Bewusstsein & Gesundheit: Schamanen glauben, dass psychische Krankheiten etwas ganz anderes sind (30.November 2018)

Man kann nicht leugnen, dass Schamanen die Dinge anders sehen als die meisten anderen Menschen. Wenn du dich schon einmal damit befasst hast, weisst du bestimmt ein bisschen, worum es im Schamanismus geht. Wenn dieses Konzept jedoch neu für dich ist, freuen wir uns, es dir ein bisschen näher zu bringen.

Ich habe kürzlich einige Geschichten über einen Wes-Afrikanischen Schamanen namens Dr. Malidoma Patrice Some entdeckt. Er betrachtet psychische Erkrankungen als etwas mehr als nur eine Bedingung, mit der wir leben müssen. Er glaubt, dass viele der psychischen Erkrankungen, denen Menschen ausgesetzt sind, ein Teil der Signalisierung der Geburt eines Heilers sein können.

Die Geschichten, die ich las, waren Auszüge aus einem Buch namens The Natural Medicine Guide to Schizophrenia. Dieses Buch wurde von Stephanie Marohn geschrieben, die mit einigen Leuten über psychische Erkrankungen und Schamanismus sprach. Sie hat wirklich tief gegraben, um den Kern seines Sinnes zu erzeugen. Während ich einen Teil dieses Ausschnitts einbeziehen werde, werde ich das meiste noch weiter abbauen.

Sie sagt, Dr. Some erzählte ihr im Hinblick auf eine seiner ersten Begegnungen mit einem Besuch in einer Nervenklinik wie folgt:

”Ich war so geschockt Es war das erste Mal, dass ich von Angesicht zu Angesicht mit Menschen konfrontiert wurde, die dieselben Symptome zeigten, die ich in meinem Dorf erlebt habe. “Dr. Somé fiel auf, dass die Aufmerksamkeit, die diesen Symptomen geschenkt wurde, auf der Pathologie beruhte. Die Idee, dass der Zustand etwas ist, muss aufhören. Dies widersprach völlig der Art und Weise, wie seine Kultur eine solche Situation sieht. Während er sich in der krassen Station umschaute, einige in Zwangsjacken, einige mit Medikamenten, andere schreiend, beobachtete er: „So werden Heiler, die versuchen, geboren zu werden, in dieser Kultur behandelt. Was für ein Verlust! Was für ein Verlust, dass eine Person, die sich endlich mit einer Macht aus der anderen Welt ausrichtet, einfach verschwendet wird.“

Im Grunde erkannte er das Potenzial aller Menschen dort und war schockiert darüber, wie verdammt sie an diesem Ort waren. Er war ratlos, weil die Menschen nicht einmal das Potenzial für psychische Phänomene in Betracht zogen. Ihm zufolge sah er Wesen in der Einrichtung oder Geister, die die meisten von uns nicht sehen können.

Siehst du, wenn diese Entitäten zusammen mit ihren Energien entfernt werden, kann die Person, die sie erlebt, wieder völlig normal werden. Der Schamane wollte mit einigen dieser Leute zusammenarbeiten, um ihnen zu helfen, aber er wusste, dass es nicht gut wäre, wenn sie es in den USA tun würden. Er musste diese Leute in sein Dorf zurückbringen, um zu heilen. Nachdem er darum gebeten hatte, einen 18-jährigen psychisch kranken Patienten in sein Dorf zurückzubringen, erhielt er die Genehmigung und war bereit, sich auf eine große Reise zu begeben.

Die Eltern dieses Jungen hatten keine Ahnung, was sie sonst noch tun könnten, also war dies eine ihrer letzten Möglichkeiten. Der Junge war laut Some schon seit vier Jahren im Krankenhaus und litt an schweren Halluzinationen sowie Depressionen. Nach nur 8 Monaten in einigen der Dörfer wurde er wieder normal.

Er hatte seine Zeit damit verbracht, an schamanischen Ritualen teilzunehmen und seine wahre Natur als Heiler kennenzulernen. Einige sagten Marohn weiter, dass das Verhältnis zwischen dem lebenden und dem toten Chaos immer ausbalanciert werde, ohne dass ein Gleichgewicht zwischen den beiden geschaffen werde. Einige sagen, rituelle Ansätze für psychische Erkrankungen können das Leben wirklich verändern.

Schamanen sehen psychische Erkrankungen als das Bringen eines Heilers an, es ist ein spiritueller Prozess, der ziemlich schwer durchzukommen ist. Die Wesen haften an diesen Heilern und verursachen Unruhe und viele verschiedene Symptome. Für diejenigen unter uns, die noch nie darüber nachgedacht haben, mag das verrückt erscheinen. Wenn man diese Meinung jedoch aufgeschlossen sieht, kann das so viel erklären!

Quelle:
awareness act
Bild

Quelle deutsch: https://allhealthalternatives.com/schamanen-glauben-dass-psychische-krankheiten-etwas-ganz-anderes-sind/

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Bewusstsein & Gesundheit, Bewusstsein & PSI-Phänomene, Natürlich gesund, Uncategorized, Unerklärliche Phänomene abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Bewusstsein & Gesundheit: Schamanen glauben, dass psychische Krankheiten etwas ganz anderes sind (30.November 2018)

  1. yamahela schreibt:

    Diese Überschrift – Leute !!

    Dann(..) bin ich ja selbst ein „Schamane“ ich lebe schon seit Jahren ohne(Achtung Tula: Wiederholung – gääähn) Krankenversicherung, ohne Brillengestell.., ja selbst in die Rentekasse zahle ich nicht mehr ein…muss wohl an mir liegen.; ich kannn es selbst manchmal kaum fassen..!

    • Dakma schreibt:

      hattest du mal „ein Brillengestell“ ,yamahela …. ?

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      ich kann dir auch gerne ein Brillengestell spenden, wenn du willst. 🙂

    • yamahela schreibt:

      Ich hatte noch kein Brillengestell auf! ich muss nur aufpassen., wenn ich es mit der Schokolade übertreibe..dann kann es schon einmal passieren, dass ich einen verschwommenen Blick bekomme-vorübergehend.., aber: wenn ich schon nicht rauche, keine Drogen einnehme(nur meine eigene selbstverständlich), nur ganz gelegentlich Alcohol trinke(Schorle) und auch in keiner festen Beziehung stecke – derzeit.. dann..

      Brillengestell(..) ist auch eine Metapher.., natürlich..!

      • Dakma schreibt:

        Ich hatte auch beides mit meiner Frage gemeint…. konkret und als Metapher….
        …. danke für deine offene Antwort,yamahela…..

        der konkrete Teil meiner Frage kam aus meinem eigenen aktuellen Augentraining heraus,
        daß sich ganz natürlich seit 2 Jahren so ergibt…. daß ich mein „Brillengestell“ ( samt Gläser 😉 ) EINFACH oft und öfter zur Seite lege….

        und als Metapher dies ja stehen kann…. für viele Hilfsmittel und „Krücken“ , die wir …..
        wenn es an der Zeit ist….. ent LASSEN können..

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ja und ist das in deinen Augen eine Schande eine Brille zu brauchen oder überhaupt Hilfe von anderen Menschen anzunehmen auch wenn es „nur“ Ärzte und Krankenhäuser sind?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s