Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 18.November 2018

~ Liebe ist die Kern-Realität, die alles als EINS zusammenhält

Liebe Leser, willkommen auf der neuen Erde. „Neue Erde?“, werdet ihr fragen, „Wo ist sie?“ Erleuchtete Ideen und die darauffolgenden Veränderungen müssen erst einmal in das individuelle Bewusstsein eintreten und sich integrieren, bevor sie zu einem Zustand des Bewusstseins werden können, der sich nach außen manifestiert. Das nicht zu verstehen ist der Grund, warum so viele entmutigt sind, wenn sie das Chaos beobachten und glauben, dass nichts geschieht.

Der Integrationsprozess findet seit einiger Zeit auf persönlicher und globaler Ebene statt und beginnt sich nun nach außen zu manifestieren. Denke daran, es gibt kein unausgesprochenes Bewusstsein. Der Aufstieg ist kein plötzlicher Blitz, bei dem alles plötzlich anders ist. Dies geschieht gelegentlich bei bestimmten Individuen, die gut vorbereitet sind, aber im Allgemeinen ist die Evolution ein Prozess, in den ihr euch gut einfügt.

Die dritte Dimension funktioniert in linearer Zeit und so entfalten sich die Ereignisse in Folge, wenn das kollektive Bewusstsein erleuchtet wird. Jeden Tag erwachen mehr und erkennen, dass viele allgemein akzeptierte Weltanschauungen veraltet und falsch sind. Das ist es, was das NEUE einleiten wird. Vertraut darauf, dass alles genau dort ist, wo es sein muss, meine Lieben. Eure Aufgabe ist es, das Licht der Wahrheit im Inneren zu halten und das Licht ohne Anschein zu sehen.

Wir möchten noch einmal von der Liebe sprechen. Wir haben von der Liebe und ihren vielen Verkleidungen bereits in anderen Botschaften gesprochen, aber sie muss sich wiederholen, denn Liebe ist die Kernrealität, die alles als EINS zusammenhält.

Jede Zwietracht oder Disharmonie, die im Laufe der Zeit global und persönlich erlebt wurde, ist und war immer der Ausdruck des Glaubens an die Trennung – von sich selbst, Gott, anderen, Tieren, Pflanzen und allen Lebensformen. Es gibt keine Trennung vom EINEN, gab es noch nie, und es kann auch keine Trennung vom EINEN geben, außer als ein Konzept, das in nicht erwachten Köpfen gehalten wird.

Es gibt nur eine Substanz, ein Gesetz, eine Wirklichkeit und eine Quelle, aus der alle Dinge gebildet werden ~ allgegenwärtiges, allmächtiges und allwissendes Göttliches Bewusstsein. Man kann aus nichts etwas machen. Wie Individuen dies interpretieren, hängt von der Ebene ihres Bewusstseins und ihres persönlichen Glaubenssystems ab, das sich als ihre Lebenserfahrung manifestiert.

Du kannst jetzt sagen: „Ja, aber was ist mit denen, die sehr weit entwickelt sind und trotzdem schmerzhafte und verheerende Erfahrungen machen?“ Diese Lieben haben sich entschieden, genau dort zu sein, wo sie sind ~ lernen, wachsen, alte Programme loslassen, ihren Seelenvertrag respektieren und alles fein abstimmen, um für ihre nächste und höhere Bewusstseinsebene bereit zu sein.

Wegen der mächtigen Lichtenergien, die jetzt auf der Erde sind und zur Erde fließen, haben sich viele entwickelte Seelen entschieden, zu kommen und diese Zeit zu ihrem „Umhüllen aller verbliebenen alten Dinge“ zu machen, die dem menschlichen Auge als eine Reihe von Fehlern erscheinen mögen. Beurteile niemals die Lebenserfahrungen eines anderen, denn viele sind Engel, die sich selbst verbergen.

Es gibt eine Energie, die alle Lebensformen verbindet, denn in Wirklichkeit sind sie alle einfach individuelle Ausdrucksformen des EINEN. Diese verbindende Energie wird als LIEBE bezeichnet. Wenn sie jedoch durch einen nicht-entwickelten Bewusstseinszustand interpretiert werden, der vollständig in den Glauben an Dualität und Trennung eingetaucht ist, erscheinen die Manifestationen als Krieg, Vergewaltigung, Missbrauch usw. Der EINE hat und kann sich niemals ändern, es sind die falschen Interpretationen des nicht erwachten Verstandes, die sich manifestieren.

Viele fragen immer wieder: „Wie konnte Gott diese Dinge zulassen?“ Gott weiß nichts über diese Dinge, sie existieren nur in den konditionierten Köpfen der hypnotisierten, nicht erwachten Menschen. Wenn diese Dinge (Krankheit, Krieg, Gewalt gegen andere und Tiere) im göttlichen Verstand aufgenommen würden, würden sie für ewig durch das göttliche Gesetz festgehalten bleiben.

Die negativen Situationen, die ihr in der Welt seht, sind die Manifestationen kollektiver Unwissenheit, falscher Interpretationen der Realität, Wahrheit und Einheit. IHR SEID SCHÖPFER.

Die Zeit ist gekommen, in der alle ernsthaften Wahrheitsschüler auf die Gedanken des Urteils, der Kritik und der Trennung von sich selbst und anderen achten müssen, die in dieser Zeit so leicht zuzulassen sind. Wisst, dass zufällige Gedanken immer unpersönlich sind, herumschwimmen und im universellen dreidimensionalen Bewusstsein verfügbar sind, bis sie persönlich als eure behauptet werden.

Benutzt die Gedanken, die euer Denken ständig zu bombardieren scheinen, als Werkzeuge, die euch zu den verbleibenden falschen Überzeugungen und Konzepten führen, die noch immer festgehalten werden. Energie versucht immer, sich mit ähnlicher Energie (Einssein) auszurichten. Wiederholte Gedanken sind einfach „machen ihr Ding“ ~ gezeichnet auf und ausgerichtet mit ähnlicher Energie.

Beispiel: Eine Person, die das Leben mit Krankheit erlebt hat, wird automatisch Energien in Bezug auf aktuelle Informationen, Symptome usw. anziehen ~ alles, was im universellen menschlichen Bewusstsein in Bezug auf Krankheit herumschwebt, bis sie in der Lage ist, diese alte Programmierung zu löschen. Sie akzeptieren nicht alles, aber die Versuchung und Anziehungskraft hält an, solange es Energie gibt. Dies gilt für alle Arten von Energie, die von Individuen getragen werden.

Sich des Urteils und der Kritik bewusst zu werden bedeutet nicht, dass man die ruchlosen Handlungen anderer akzeptiert, entschuldigt oder mitmacht, sondern wir sprechen von einem Bewusstseinszustand, der still und heimlich die wahre Identität von allen anerkennt, egal wie wenig sie es auch reflektieren mögen. Es ist ein Bewusstseinszustand, der in der Lage ist zu erkennen, dass hinter dem Geschrei, der Unwissenheit oder sogar der Gewalt eines anderen ein Göttliches Bewusstsein steht, das auf seine Anerkennung wartet.

Es ist zwingend notwendig, sich nicht aus dieser Anerkennung heraus zu ziehen. Als mächtige Energien des Lichts, die globale Probleme aufdecken, enthüllen sie auch persönliche. Dies führt dazu, dass viele ernsthafte Studenten der Wahrheit Reue, Bedauern und Schuldgefühle erleben, wenn Handlungen der Vergangenheit mit neuem Bewusstsein untersucht werden. Wenn ihr euch aus dem Einssein heraushaltet, werdet ihr in der Dualität eingeschlossen bleiben. Leugnet niemals, widersetzt euch nicht oder versucht nicht, euch vor Handlungen der Vergangenheit zu verbergen, sondern erkennt sie als notwendige Teile eurer Lernerfahrung an.

Wenn es Handlungen der Liebe gibt, die ihr in Bezug auf einige vergangene Aktionen oder Worte zu unternehmen habt, dann unternehmt die Schritte, aber wenn das nicht möglich ist, segnet den „anderen“ mit Licht, indem ihr ihm und euch selbst vergebt und dann weitermacht.

Lasst die Idee los, dass die Entwicklung ein Kampf sein muss, in dem ihr versucht, die Facetten von euch selbst, die ihr nicht mögt oder für „nicht spirituell“ haltet, ständig zu überwinden und zu widerstehen. Versuche, das Ego zu zerquetschen, repräsentieren alte religiöse Programme, in denen einige Dinge als spirituell angesehen wurden und andere Dinge nicht. Alles ist spirituell, denn es gibt nichts anderes. Es ist nur ein begrenztes Bewusstsein, das sie als getrennt betrachtet.

Während ihr die innere Arbeit macht, lernt, die Realität dessen zu erkennen und anzunehmen, wer ihr und alle anderen seid, werden die Schatten, die von eurem alten Zustand des Bewusstseins erzeugt wurden, automatisch und ohne bewusste Anstrengung einfach wegfallen, denn die einzige Realität, die sie überhaupt hatten, war die, mit der ihr sie unwissentlich ausgestattet habt.

Sammelt die physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Schattenanteile von euch selbst in einer liebevollen Umarmung von Einheit und Liebe ein. Sobald ihr dies ohne Kampf oder Widerstand tun könnt, werdet ihr feststellen, dass andere, die an Selbsthass leiden, von eurer Energie der Selbstannahme und Liebe angezogen werden. Ihr werdet bereit sein, das Licht eures erreichten Bewusstseinszustandes anzubieten, statt nur sympathischer Worte.

Da die Erde ein Planet des Freien Willens ist, steht es jedem frei, die Wahrheit zu ignorieren, solange er will oder muss. Bei der Entwicklung der dreidimensionalen Energie geht es darum, durch Erfahrung zu lernen, und es gibt viele, die mehr Erfahrungen brauchen, bevor sie zu mehr bereit sind. Deshalb muss es in der dritten Dimension Gefängnisse, Regeln und Gesetze geben. Diese Dinge gibt es in den höheren Dimensionen nicht.

Entwickelte Individuen, die diese Art von Arbeit verrichten (Polizei, Militär, Anwälte und Führer), können tun, was immer getan werden muss. Sie werden aber feststellen, dass, wenn sie still und leise von Ebenen der Einheit (Liebe) und nicht von allgemein angenommenen Überzeugungen der Trennung aus arbeiten, die Situationen das höchste Gut für alle Beteiligten bringen werden.

Erwachte und spirituell entwickelte Individuen haben keine Angst, ihre Wahrheit zu sagen oder notwendige Maßnahmen zu ergreifen, wenn sie intuitiv geführt werden. Bedingungslose Liebe zu leben bedeutet niemals, der Fußabtreter eines anderen zu sein, was in Wirklichkeit eine Abwesenheit von Selbstliebe darstellt. Vielmehr ist es ein Individuum, das seine angeborene Kraft zurückerobert, seine männlichen und weiblichen Aspekte integriert hat und sich nicht scheut, vorzutreten und für das einzustehen, was er intuitiv aus einer Position der Liebe weiß.

Bedingungslose Liebe unterscheidet sich sehr von den Vorstellungen von Liebe, die im dreidimensionalen Denken lebendig bleiben. Das Leben an einem Ort der bedingungslosen Liebe kann gelegentlich die Form annehmen, dass ein anderer auf die Nase fallen muss, statt ihn weiterhin vor seinen eigenen Schöpfungen zu retten. Die Erde ist eine Schule der Erfahrungen, in der ihr, die ihr wach seid, zu Beobachtern werdet und liebevoll anderen erlaubt, auf jede erdenkliche Weise zu lernen, während ihr gleichzeitig bereit steht, wenn sie nach „wirklicher“ Hilfe rufen.

Die Entwicklung durch Erfahrungen im Laufe des Lebens ist nichts für schwache Nerven und war oft extrem schwierig. Wenn ihr jedoch lernt, in Gott allein zu ruhen, ist das Stärke und wird sich in jeder Facette des Lebens harmonisch auf eine Weise entfalten, die ihr mit dem Denken der dritten Dimension nicht planen könntet.

Wenn ihr die Konzepte der Liebe, die auf Ideen der Trennung basieren, loslasst, schafft ihr Raum für echte Erfahrungen der Liebe, die aus dem Einssein hervorgehen. Die Liebe ist die Wirklichkeit, die allen Dingen zugrunde liegt und sie verbindet, und das ist es, was jene, die gedeihen und von der Trennung profitieren, nicht wollen, dass ihr es wisst.

Lebt die Wahrheit und lasst alles andere einfach los.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

 

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele,

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/1118/0arkt-grupp.html#18

 

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung – 22.November 2018 – 21Uhr

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufstieg, Botschaften, Sternenbotschaften, Sternenwissen, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

74 Antworten zu Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 18.November 2018

  1. Erich schreibt:

    Hallo

    Ich möchte hier etwas loswerden, was mich seit Längerem beschäftigt, werde aber sehr kurz und verständlich wie möglich halten.

    Meine Ansicht/Vorstellung/Traum wie auch immer man es nennen mag:
    Wenn Menschen aufwachen bzw. aufgewacht sind und die Illusionen der 3D/4D durchschaut haben, haben einen sehr respekt- und friedvollen Umgang miteinander!

    Also das pure Gegenteil was hier manchmal auch auf diesem Blog passiert. Falls das wirklich so wäre, wie gewisse Leute hier angeben dann verzichte ich gerne darauf! …das ist nicht meine Welt…

    Hochachtungsvoll
    Erich

    • yamahela Armin schreibt:

      Das sind auch die Erfahrungen Jugendlicher – bezüglich der Nutzung neuerer Medien; unabhängige Studien zeigen dies-wie gerade erst kürzlich veröffentlicht.

      Weheweh’chen der neuen Zeit – in Liebe transformiert, wird es dann Göttlichkeit..

    • gabrielealt schreibt:

      tja erich, wenn das kleine ego zum grossen spirituellen ego aufwacht/erwacht ist, gehts scheinbar heiss her, da es aber kein zwergn/riesen/spirituelles/aufgewachtes menschlein gibt und wenn das nicht deine welt ist…….

      • gabrielealt schreibt:

        muniji es ist das eine das dieses spielchen mit sich selbst spielt und da scheint noch ein kleines getrenntes ichlein zu sein, das glaubt ungerecht behandelt zu werden

      • gabrielealt schreibt:

        verrutscht :-))

      • muniji schreibt:

        Hi Gabi…

        erstens glaube ich nicht, ‚ungerecht behandelt‘ zu werden, weil das gar nicht möglich ist… und zweitens ‚trenne‘ ich auch nicht… ‚zwischen‘ UNS und dem EINEN.

        Denn da es nur das EINE gibt, ist da auch nichts ‚Anderes‘. Somit können ‚auch‘ WIR… gar nichts ‚Anderes‘ sein, als das.

        Im Grunde ist all das so lächerlich einfach,, dass man schon sehr ‚blind‘ sein muss… es nicht zu erkennen… oder überhaupt erkennen zu wollen.

        Genau das… ist das ‚Erwachen‘, von dem so oft die ‚Rede‘ ist. 😀

        mu 🙂

      • muniji schreibt:

        Zu erwachen aus dem TRAUM… etwas zu ’sein‘, was WIR nicht sind. 😀

      • gabrielealt schreibt:

        ach muniji, wenn ich auch nicht deiner meinung sein kann, es ist bedeutungslos und braucht auch keine erklärung einheit ist einheit ob so oder so ❤ ❤ ❤

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      so und ihr mein allen ernstes das das Erich ist ? und nicht muniji?

      • muniji schreibt:

        Oh Mann!… selbst wenn es so wäre, was nicht so ist… er hat recht.

        Ich glaube, als Blogbetreiber hätte i c h den Kommentar-Bereich hier… vielleicht sogar schon längst geschlossen. Wundern würd’s mich jedenfalls nicht, wenn das EK-Team sich dazu entschließen würde…

        mu

      • Erich schreibt:

        Das ist interessant… genau die richtige sagt das!
        Seltsam ist es nicht; tulacelinastonebridge und Mary die ein und dieselbe person?!

        Wie dem auch sei, muniji hat nichts mit meiner Person zu tun! ist aber eh unwichtig, glaub was du willst!

        @tulacelinastonebridge und Mary;
        noch viel zu lernen ihr habt!

        @yamahela Armin;
        hast Recht, aber nur zum teil…

        @gabrielealt;
        deine schein nichts welt träumt dich als nichts…

      • gabrielealt schreibt:

        na ja erich, nichts ist ein wenig zu wenig, aber das ich der traum bin da hast recht

      • Mary Pieper schreibt:

        Mann Erich, was machst du denn schon wieder hier? Gehörst du etwa auch zu jenen, die lediglich heiße Luft erzeugen und die man deshalb auch nicht ernst nehmen kann?

      • Mary Pieper schreibt:

        Du Muniji, ich halte deinen Vorschlag, die Kommentarfunktion zu schließen, für ausgesprochen prima, denn dann hättest du hier keine Gelegenheit mehr die Leute zu belabern und in die Irre zu leiten.

      • Erich schreibt:

        siehste mary, genau dies und vieles mehr meinte ich… du hast wirklich noch viel zu lernen 🙂 ab sofort bleibst du links stehen oder auch liegen, mir doch egal! 😀

      • yamahela Armin schreibt:

        Ich weis-Erich.; dass ich nur zum Teil recht habe: aber den anderen Teil wollt ihr ja gar nicht wissen.., hab ich in der Vergangenheit – ab und an „ausprobiert“ und wurde prompt abgekanzelt/ausgepfiffen. Es ist hier nun einmal -faktisch, nicht der Platz für Träumereien.; wir sind nun einmal keine Robots – die sich den ganzen Tag im Netz aufhalten können. Das Netz ist ein Werkzeug-wie vieles andere auch -aber ein fortschrittliches.! Obwohl.: gestern Abend – auf Arte.; wurde wieder einmal „Werbung“ gemacht für Verknüfungen zwischen Gehirn und dem Computer – irreversibel – versteht sich!! Natürlich – wie immer.. versteckt in einer Präambel aus scheinbar guten Argumenten, Verbrämungen..wie man es eben gewohnt ist von denen.; wollen wir uns dem anschließen.?!

      • yamahela Armin schreibt:

        Die Idee ist gar nicht so schlecht: nämlich die eigene E-Mail Adresse angeben., um zu erfahren, wer sich wirklich interessiert für einen – oder auch nicht. Aber andererseits…

    • yamahela Armin schreibt:

      Das kommt daher – Erich., dass dies auch nicht der Ort ist, um sich zu outen.., deshalb kann es hier auch keine Absolutheit – in Sachen Ehrlichkeit/Öffnung geben. Versuche – dahingehend; sind von vornherein zum Scheitern verurteilt.. Wir leben in einer Blase-und sind uns dessen bewusst..; größtenteils jedenfalls, .;Die Wahrheit zeigt sich-wie immer auf dem Platz; im Umgang mit den Menschen vor Ort

    • Mary Pieper schreibt:

      Du hast eben keine Ahnung, deshalb ist es auch sinnvoll wegzubleiben. Dein Entschluss ist aller Ehre wert.

  2. Dakma schreibt:

    Tula und Mary….
    würdet ihr beide euer „spirituelles Wissen“ nur ein einziges Mal auf euch SELBST anwenden….
    sprich eure WAHRNEHMUNGEN im Außen…. als eure Produkte EURES INNENLEBENS WIRKLICH ernstnehmen…..

    entstände daraus „Weisheit“….. Mitgefühl…. Verstehen….. für euch selbst und euer Universum!
    …..
    mehr Energie gibt es dazu von mir nicht!

    • Dakma schreibt:

      DOCH…. noch ein kleines Geschenk:
      Und täglich grüßt das Murmeltier…..

      Das ist alles!

      • Dakma schreibt:

        FÜR ALLE!…… WIRKLICH INTERESSIERTEN….teil oder voll erwacht :

        Prüfe…. PRÜFE…. es immer und immer wieder : Wo ist DEIN NICHTWISSEN….. und wo beginnt das Nichtwissen des anderen…..prüfe es….. werde wahrhaftig….. prüfe es immer und immer wieder…..:

        in jeder Beziehung/Begegnung…. anwendbar…..

        DANN….. erwacht unser Miteinander WIRKLICH!

      • F@R schreibt:

        Bingo! Sehr trefflich formuliert Dakma – es könnte von mir geschrieben sein! 😉 🙂
        Seltsam, dass sie die zwei («gleiche» und «selbe»…) dies immer noch nicht erkannt haben… macht nichts, irgendwann werden sie schon noch…

        Was ich noch hinzufügen möchte, ist, dass die Mary und Tula sehr „herzlos“ rüberkommen, vielmehr so «künstliche männliche Energie»… zudem spüre ich noch ein wenig Groll in ihren Texten… das kommt aus dem inneren verletzten Kind… usw. – Lösung -> Frieden mit allem schliessen was bisher passiert ist… bzw. Liebe ist die Antwort auf Alles…euere Erfahrungen euer Leben… 😉

        Das musste losgelöst werden (schon vor langer „Zeit“) und das ist ALLES!

        Es grüsst,
        Tim 🙂 🙂 🙂

    • Mary Pieper schreibt:

      Dakma, das ist einfach nur peinlich. Und jetzt musst du dich auch noch meiner Worte bedienen…
      Du darfst meine Versuche, dich wach zu rütteln als meinen Liebesdienst an dir betrachten. Aber hast du die Größe?

  3. Dakma schreibt:

    Könnten wir bitte SO miteinander weiter hinaufschwingen…. wie in diesem Dialog…. 😀 …
    DANKE !!!!! ❤ ❤ ❤

    • tula schreibt:

      Und täglich grüßt das Murmeltier.😕

      • Mary Pieper schreibt:

        Das „Schauspiel“, welches Muniji und Dakma hier aufführen, erinnert mich an eine gegenseitige karmische Verstrickung, bei der der einzelne Beteiligte seine Vorteile aus dem Verhalten des anderen bezieht. So wird der vermeintliche Schwächere, Dümmere, Kleinere… zum „Förderer“ des „Helden“ der somit seine „Glanztaten“ unter die Leute bringen kann.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ja und im Grunde sind beide Verlierer, das ist eine Krux und sie spiegelt sich im Weltgeschehen wider, im Kollektiv, ein Teufelskreis.

        Dakam und Muniji gebt euch einen Ruck und das Kollektiv wird’s euch nachmachen. 😉

      • muniji schreibt:

        Von w e m sprecht ihr beiden da eigentlich… wirklich? Glaubt ihr zudem noch… wirklich meine ‚Motive‘ und die ‚Anderer’… hinter dem, was ich und ‚Andere‘ tun… so genau zu kennen?

        Und was ist darüberhinaus mit Euren eigenen…? Wieso schreibt I h r hier, was ihr hier schreibt, tatsächlich? Was sind E u r e Beweggründe dafür?

        Ein paar grundehrliche Antworten kämen da mal sehr gelegen…

        Wißt Ihr, was ich in Euren Kommentaren oft vermisse(?): Ganz einfach Herz!

        Ohne Herz bringt alle ‚Klugheit’… nichts.

        D a s ist es… worum sich alles dreht.

        Auch hier…

        mu 🙂

      • yamahela Armin schreibt:

        Die Motive können wir hier auch gar nicht klar – ersichtlich eruieren., weil dies hier auch nicht der Ort ist, um sich explizit zu outen; eher schon, ist es(der Ort) ein im Dienste der Offenheit geschuldetes „Projekt der neuen Zeit“ in übertragener Form: Himmel auf Erden – genannt. Die Befreiung beginnt(gleichwohl) mit der Umsetzung..Befreiung bedeutet Loslösung von alten, empirischen Werten die wir alle kennen und lieben gelernt hatten.

      • Mary Pieper schreibt:

        @Muniji 1:48
        Dass du meine Intension nicht begreifen kannst, wundert mich schon lange nicht mehr!
        Doch steht es dir zu ein Urteil zu fällen, über mich oder andere? Mir ist schon lange deine Verblendung deutlich, doch eines Tages wird dir klar werden, wie sehr du fehlgeleitet bist. Bedenke: Auch scheinbar „aufgestiegene Meister“ können Meister der Täuschung sein. Und noch ein Tipp: Lerne zu unterscheiden, was Urteil und was Erkenntnis ist. (Ich ziehe in Betracht, dass dein Seelenplan die Erfahrung eines Angebers beinhaltet. So gesehen machst du alles vorbildlich.)

      • muniji schreibt:

        Hallo Mary…

        „Lerne zu unterscheiden, was Urteil und was Erkenntnis ist.“ – Ich fällte hier nicht im Geringsten irgendein ‚Urteil‘ über Dich und Andere, auch wenn Du das offenbar ‚anders‘ wahrnimmst.

        Ich stellte Euch lediglich ein paar einfache Fragen… und bemerkte dazu… dass ich in Euren ‚üblichen Antworten‘ das H e r z vermisse.

        Intentionen hin oder her… stehen diese doch nie an erster Stelle… sondern zeigen nur die GEISTES-Haltung gegenüber sich und Anderen auf… die ‚dahinter‘ steht.

        Ein vom Herzen ‚beflügelter‘ Geist…zeigt sich dann auch entsprechend herzlich… und niemals ‚von oben herab’… weil er gar nicht anders kann.

        Das ist eine m e i n e r Erkenntnisse im Leben, siehst Du das nicht genauso?

        Von Angesicht zu Angesicht…

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Mary Pieper schreibt:

        Nö. (Antwort auf deine letzte Frage) und noch was, die Intension ist immer entscheidend, denn sie bestimmt die Qualität der Energie, die ausgedrückt wird. Kannst du nicht unterscheiden, dann bist du eben der Möglichkeit „ausgeliefert“ einer Täuschung auf den Leim zu gehen. Wäre alles so einfach, wie du es permanent zum Mantra erhebst, dann wäre der „Aufstieg“ längst vollzogen. Das ist ursprünglich sowieso die Absicht der Quelle gewesen, doch die Vorliebe der Schleimrutscher hat das bisher vereitelt.
        Siehe mal, es ist lediglich wenige Tage her, dass Dakma mich mit den Worten begrüßte: Schön, dass du wieder da bist. Nun, da ich ihr mehrfach in die Suppe gespuckt habe, ist sie sauer. Auf mich – oder auf sich selber?

      • muniji schreibt:

        Mary…

        „… die Intension ist immer entscheidend, denn sie bestimmt die Qualität der Energie, die ausgedrückt wird.“

        Hm… ich meine, erst kommt die Qualität… und daraus folgt die Ab-sicht.

        Wenn man nämlich genauer hinschaut… kann man leicht erkennen, dass jede Intention irgendetwas zu sein oder zu tun… immer auch einen jeweiligen inneren Hintergrund(!) hat, aus dem sich dann auch erst… das entsprechend absichtsvolle, äussere Handeln ergibt.

        So wird z.B. jemand, der Dir tatsächlich von HERZEN wohlgesonnen ist… nie auch nur auf den Gedanken kommen, geschweige denn die Absicht hegen… Dich (z.B.) in irgend einer Weise ‚von oben herab‘ zu behandeln.

        Weil er/sie allein schon bei dem Gedanken(!) daran… bereits selber innerlich fühlen würde, was für euch b e i d e… daraus nur ‚werden‘ könnte.

        Die Wahl der Qualität im Miteinander kommt also immer an erster Stelle… und die daraus resultierenden, absichtsvollen Handlungen… zeugen(!) dann von dieser Qualität.

        So menschlich-verständlich deshalb so manche unserer (allzu oft noch ‚automatischen‘) Handlungen und Re-Aktionen auf etwas oder jemanden auch sind…

        Die Lösung von und aus solchen ‚ewigen Kreisläufen‘ kann nur… in der eigenen(!), immer mehr be-wusst im VORAUS getroffenen Auswahl derjenigen Qualitäten im Miteinander liegen, welche wir auch WIRKLICH… erleben wollen.

        Ich denke, jeder von uns hat folgenden Satz schon einmal gehört:

        „Begegne Deinem ‚Nächsten‘ immer so, wie auch D u Dir es… von ihm innerlich am meisten wünschst.“

        Richtig… und das so bewusst Du nur kannst… in jedem einzelnen Moment… denn kein einziger(!) davon, kommt jemals wieder. In alle Ewigkeit.

        Auch ich habe erst begreifen müssen, wie wichtig es ist… dies immer und immer im Sinn zu behalten… weil nur das, wirklich etwas in unserem Miteinander… verändert.

        Vor allem aber ist dies gerade in Bezug auf das Thema dieses Blogs, den Erst-Kontakt(!), absolut essentiell, denn für höher ent-wickelte Bewusstseine ist die obige Weisheit… ganz natürliche, gemeinsam gelebte Wirklichkeit… wie ich immer wieder erfahren ‚durfte‘.

        Es liegt also ganz bei uns… für diesen Kontakt auch ‚reif‘ zu sein.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Mary Pieper schreibt:

        Du musst mich nicht belehren, Muniji.

      • muniji schreibt:

        Hallo Mary…

        Ich weiß, das ich das nicht ‚muss’… und beschreibe hier auch nur, wie i c h ‚die Dinge‘ sehe… genau wie jeder von uns es hier ebenfalls tut… ‚mehr‘ nicht.

        Ich denke, wir sitzen alle im selben Boot… und können deshalb auch höchstens miteinander teilen… w a s wir halt gerade ‚zu bieten‘ haben.

        Selbst wenn es auch (hier) nur… unsere momentanen ‚Ansichten‘ sind.

        LG – mu 🙂

    • yamahela Armin schreibt:

      Die Entwicklung ist unumkehrbar..;

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ja bei dem gleichnamigen Film ebenso, der Hauptdarsteller ging aber sehr viele „Morgen“ auf der Stelle, kann man natürlich auch als Entwicklung ansehen, wenn man so will.

      • muniji schreibt:

        Einfach nur oberflächlich betrachtet ging er schon ‚auf der Stelle’… aber doch nur scheinbar… was leicht zu erkennen ist… wenn man nur etwas tiefer blickt.

        Jeder verändert ’sich‘ ständig… egal ob ein Anderer das auch erkennt.

        mu 🙂

      • Dakma schreibt:

        …. so ist es ….

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        kommt auf das Ziel drauf an, willst Du jetzt dabei sein oder spielt für die Zeit sowieso keine Rolle.
        Gespräche zu führen die schon Jahre lang gleich geführt werden, sogar mit Wort und Klang, ja da hat man dann wohl wirklich alle Zeit der Welt, da ist egal was die Erde so treibt und wie sie sich grad entwickelt, scheinbar ist diese Entwicklung der Erde doch zu wenig verlockend um aus dem gemütlichen warmen Gesprächssaloon rauszukommen. 😉

      • Dakma schreibt:

        Ich hab deinen Impuls verstanden ,Tula…. ich konnte ihn schon INMIR fühlen ,als ich den obigen Kommentar postete…. also VOR deinem BEKRÄFTIGENDEN Kommentar….

        so geschieht ES ,wenn man/frau sich FÜHLT beim Schreiben und Lesen…

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        und stört dich das nicht Dakma,? ich mein Du und Muniji habt doch schon sehr lang eine Grenze erreicht, einen gewissen Checkpoint, ihr lungert da schon jahrelang rum, ja eurer Selbstbewusstsein und eure Selbstsicherheit nimmt vielleicht ein klein wenig zu aber ihr wollt diesen Platz am Checkpoint einfach nicht verlassen, motiviert euch gegenseitig fürs Stillstehen, bekräftigt euch, wiegt euch in Sicherheit um ja nicht diesen wohlig warmen Platz, der euch in Fleisch und Blut übergegangen ist, verlassen zu müssen?, Stört dich das nicht?

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Lasst euer Licht scheinen

        Ihr könnt eure Energiezentren, von Rot bis Violett, als ein Mittel betrachten, um euer Licht scheinen zu lassen, kurz gesagt. Wenn sich die Intelligente Energie des Einen Schöpfers vom Logos, von der Sonne, zu eurem Energiefeld bewegt, setzt die magnetische Anziehung dieser Energie durch das Energiezentrum des roten Strahls (1. Chakra) eure Wertschätzung von Auslösern (Katalyst) in eurer Lebenserfahrung in Gang, entsprechend der Wahlentscheidungen, die ihr vor eurer Inkarnation getroffen habt. Die Lektionen, die ihr lernen möchtet, sind alle innerhalb verschiedener Energiezentren verkörpert, und wie sich die Intelligente Energie des Einen Schöpfers innerhalb eurer Energiezentren bewegt, seid ihr dann fähig, sie entsprechend der, sagen wir, Färbung oder Entscheidungen, die vor der Inkarnation gemacht wurden, wahrzunehmen. Diese Energie strebt danach, sich nach oben zu bewegen und steigt in schließliche Vereinigung mit dem Einen Schöpfer im Indigostrahl-Energiezentrum auf. Denn in der Tat, an diesem Zentrum ist die Krone schon auf dem Haupt und ihr seid potenziell – der Schöpfer. Denn der Schöpfer wartet dort darauf, von euch entdeckt zu werden.

        Das Prinzip von Q’uo

        https://diebrueckenrede.wordpress.com/2018/02/25/lasst-euer-licht-scheinen/

      • Dakma schreibt:

        Ich habe eine andere Wahr-nehmung….. von muniji sowieso….. und von mir auch immer mehr….

        WIRKSAMKEIT …..im multidimensionalen Sein….kann sehr fein und für viele andere
        unsichtbar sein….

        Alles gut ,Tula!

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        für mich seid ihr nicht unsichtbar, keiner eurer Aspekte ist für mich unsichtbar, ich weiß du möchtest das vielleicht aber ihr kommt ganz eindeutig rüber, ihr seid nicht unsichtbar, nichts von euch ist unsichtbar, ich muss dich da enttäuschen, diese Rechnung oder Ausrede geht nicht auf und eine Wunschwahrnehmung ist keine echte Wahrnehmung sondern eine Selbsttäuschung.

      • Dakma schreibt:

        …… ganz wie es dir beliebt ,Tula….

      • muniji schreibt:

        Zit. Tula: „…, keiner eurer Aspekte ist für mich unsichtbar,…“

        Eine mehr als nur kühne Behauptung von dir, die du damit aufstellst… andererseits fügt sie sich auch wieder naht-los in die Art deiner bisherigen ‚Auftritte‘ hier… im Kommentarbereich dieses Blogs.

        Ich ‚persönlich‘ erkenne deine Versuche, hier ‚Andere‘ spirituell auf ‚Vordermann‘ bringen zu wollen zwar durchaus an… spreche dir aber die Fähigkeit ab, sie allein über das Lesen deren Blog-Kommentare… auch IM GANZEN ‚be-urteilen‘ zu können.

        Wenn Du schon zu ‚lehren‘ versuchst… finde ich, sollte Selbst-Überschätzung nicht dazu gehören… falls Du auch wirklich etwas ‚rüberbringen‘ willst.

        Und nicht nur Dich beschweren bzw. Dich in…’Kritik üben‘ an ‚Anderen‘.

        mu 🙂

  4. yamahela Armin schreibt:

    Manchmal sind Quantensprünge angedacht – beziehunsweise: dann auch manifestiert – in der 3 D Hintergrundmatrix.; aber in der Regel nur dann, wenn bereits vorbereitet wurde auf geistiger-emotionaler Ebene – also verarbeitet wurde, gewisse Widerstände – zur Durchreife gebracht.

    Ich verweise hier auf die sog. „Heilung“ ,die auch am bekanntesten ist.; jedoch tritt die ultimative Heilung erst in den Vordergrund, wenn wir verstehen gelernt haben, von welcher Ebene aus dieser Wirkmechanismus greift.;.also unser (Ur-)eigener Mechanismus des Dualismuskonzepts und der Kontrolle vorangegangen.

    Der Wandlung begegnend, trifft der Mensch seinen Gott. und ist Gott dadurch und will die Göttlichkeit auch spüren..; also tatkräftig unterstützt durch sein Wesen.

  5. muniji schreibt:

    Arkturianer: „…, zu kommen und diese Zeit zu ihrem „Umhüllen aller verbliebenen alten Dinge“ zu machen, die dem menschlichen Auge als eine Reihe von Fehlern erscheinen mögen.“

    Ich fände ‚zu ihrem schlussendlichen Umarmen‘ passender… als ‚Umhüllen‘.

    mu ❤

  6. Dakma schreibt:

    Zitat:
    „Es gibt eine Energie, die alle Lebensformen verbindet, denn in Wirklichkeit sind sie alle einfach individuelle Ausdrucksformen des EINEN. Diese verbindende Energie wird als LIEBE bezeichnet. Wenn sie jedoch durch einen nicht-entwickelten Bewusstseinszustand interpretiert werden, der vollständig in den Glauben an Dualität und Trennung eingetaucht ist, erscheinen die Manifestationen als Krieg, Vergewaltigung, Missbrauch usw. Der EINE hat und kann sich niemals ändern, es sind die falschen Interpretationen des nicht erwachten Verstandes, die sich manifestieren.
    Viele fragen immer wieder: „Wie konnte Gott diese Dinge zulassen?“ Gott weiß nichts über diese Dinge, sie existieren nur in den konditionierten Köpfen der hypnotisierten, nicht erwachten Menschen. Wenn diese Dinge (Krankheit, Krieg, Gewalt gegen andere und Tiere) im göttlichen Verstand aufgenommen würden, würden sie für ewig durch das göttliche Gesetz festgehalten bleiben.
    Die negativen Situationen, die ihr in der Welt seht, sind die Manifestationen kollektiver Unwissenheit, falscher Interpretationen der Realität, Wahrheit und Einheit. IHR SEID SCHÖPFER.“

    ….. es scheint mir die klärende Antwort auf den gestrigen Austausch/Disput zu sein zum Thema „Illusion“…..dies WIRKLICH tiefer und tiefer zu verstehen und in die eigene Wahrnehmung /Verantwortung zu nehmen…..

    eine Herausforderung…..

    • muniji schreibt:

      Ja, denn es fordert letztlich UNS ‚heraus’… heraus aus unserer Selbstvergessenheit… in das LICHT der Wahrheit dessen, WAS-WIR-WIRKLICH-SIND.

      Individuell u n d gemeinsam… Die EINEN, der von uns er-lebten ‚Welt‘. 😀

      LG – mu 🙂

      • Dakma schreibt:

        und… 😉 …. damit es nicht so „anstrengend 😉 “ bleibt/ist….. nochmal die Wortverwandlung :

        Heraus-forderung wird zur Heraus-förderung 😀

      • muniji schreibt:

        *grins* – ‚Fordern und Fördern’… arbeitest Du beim ‚Arbeits’amt, Dakma?

      • Dakma schreibt:

        ….. ich hab mir diesen Austausch ausgedruckt….. und erst da „deine freche Bemerkung entdeckt , mu 😉 „….. 😀 …

        aber/UND …. es gilt wachsam zu sein , wenn “ die Lichter“ …. bzw lichtvolle Worte mitten im Mainstream nun „auftauchen“ ……

        …. wenn schon die ESSENZ der Wahrheit durchleuchtet …. auch ,wenn noch verklebt in manipulatives…..

        Ich hab den Begriffswandel von einer Freundin und sie hat ihn von „Martin“ von pioneers of Change“….

        also von einem „neuen Arbeitsamt für wahrhafige Potentialentfaltung “ 😀

      • Dakma schreibt:

        …. hier finde ich Bekäftigung von meiner „Ahnung“….. sehr wachsam zu sein , welches „Licht“ hinter einem – vielleicht ganz anderen Ausdruck- sich verbirgt…. und was sich gegenseitig „Potenzieren “ kann , wenn wir in unserer Grundhaltung „offener“ werden /sind :
        https://k7848.wordpress.com/2018/11/19/daniel-scranton-∞-verschiedene-aufstiegswege-∞-der-9-dimensionale-arkturische-rat-∞-17-11-2018/

      • Dakma schreibt:

        diese Ent-wicklung kann man (wenn man so schauen WILL …) auch im JETZT und HIER beobachten….

        aber/und…. natürlich ganz freilassend…. nur wer es wahr-nehmen will….

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma 😀

        Meine ‚freche Bemerkung‘ bezog sich auch nur auf den ersten Blick auf ‚Fordern und Fördern’… viel mehr aber eigentlich auf das Wörtchen ‚Arbeit‘.

        In ‚Arbeits’amt… daher die Anführungszeichen. 😉

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        …. ich sah es zwar … so am Rande ….aber…. wie du siehst…. hat es mich nicht (mehr 😉 ? )so „angemacht“ 😉 …. das Wörtchen „Arbeit“….

        😀 😀 😀

      • muniji schreibt:

        Klingt sehr überzeugend… Dakma. 😀

        … alles was wir im Grunde ja nur ‚tun’… ist zu ’sein’… egal was es ‚gerade‘ ist… und wie es uns sich dann auch… ‚im Aussen‘ für uns ‚zeigt‘.

        ‚Sein‘ kann alles… sein. 😀

        mu ❤

      • muniji schreibt:

        Sobald zu ’sein‘ erst einmal… als das Einzige erkannt worden ist… was wir wirk-lich unablässig ‚tun’… als die reinen Schöpfer(!)-Wesen, die wir ja sind… endet auch jedes ‚tun um zu…‘, wie der menschliche 3D-Verstand es so ‚gerne‘ sieht.

        ‚Erreichen- und Erlangen-wollen’… gibt’s dann keines mehr. 😀

        Nur noch… JETZT. ❤

        mu 🙂

    • Dakma schreibt:

      Danach….

      könnte es sein ,daß jemand ,der immer wieder die Erfahrung macht ,das andere ihm Energie rauben…..

      in einer Psychotherapie entdeckt ,daß dies eine „alte Erfahrung“ ist und er unbewußt diese immer wieder über aktuelle Situationen „drüberlegt“.

      Mit dem WISSEN ,daß er diese Erfahrung machen wollte …. nimmt er „sie“ in seine Selbstverantwortung…..

      vergibt sich und „dem anderen“
      bedankt sich bei sich und „dem anderen“

      erkennt ,daß es eine Erfahrung „in der ILLUSION war“ …..

      entscheidet sich dieses „unwirkliche Konzept von Energieraub“ zu löschen….

      lernt im Kontakt mit anderen „beisichzubleiben“ …..

      erlebt sich zunehmend als „stetsvoninnenerfüllt“ ….. in Kontakt mit der göttlichen Quelle ,die er IST….

      löscht er das illusionäre Konzept von Energieraub…..

      Heilungsweg und Illusionsauflösung…

      …. werden EINS!

      • Dakma schreibt:

        man müßte dann nur noch die „Psychotherapie“ herausfördernd verwandeln…. ,das es keine Reparaturwerkstatt für angebliche psychische Störungen ist
        ….. sondern….
        ………. ich überlege…. Moment bitte…. 😉 ….

      • muniji schreibt:

        „… entscheidet sich dieses „unwirkliche Konzept von Energieraub“ zu löschen…“

        Ich würde sagen, es ist noch sehr viel einfacher, Dakma.

        Wenn Du wirklich erkennst, daß immer nur DU SELBST es warst, die/der ihre/seine Energie.. in etwas letztlich ja freiwillig ‚hineingab’… hat die ‚alte Programmierung‘ damit im Prinzip auch schon ‚ausgedient‘.

        Gleichzeitig gibt es ‚dann‘ auch nichts mehr zu ‚vergeben’… weder Dir noch Anderen… denn jeder Beteiligte erhielt ja schließlich… was sie/er erleben ‚w o l l t e‘.

        Wir kennen das ja… auf der einen ‚Seite‘ die ‚ewig Gebenden‘, die sich selbst immer hintan stellen, weil schließlich ‚geben seliger, denn nehmen‘ sei… bis sie vor lauter permanenter Selbst-Verausgabung einfach ‚zusammenbrechen‘.

        Auf der anderen ‚Seite‘ sind da diejenigen, denen immer etwas zu ‚fehlen‘ scheint… vor allem die ENERGIE dafür… ein eigenständiges LEBEN zu f ü h r e n… eigenständig zu denken, zu fühlen und zu handeln

        Jenen kommen dann die ‚ewig für-sorg-lich Gebenden‘ gerade recht. 😉

        Und so finden sich auch immer die entsprechend komplimentären ‚Programme‘ zusammen… um ihrer schlichten Erfüllung willen.

        Wem das alles aber wirklich bewusst geworden ist, kann von da an auch nicht mehr 100%ig ‚automatisch‘ so handeln und reagieren… wie noch ‚zuvor.

        Hmmm…. ❤ ❤ ❤

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Zit. Dakma: „…in einer Psychotherapie entdeckt. …“

        Genau genommen kann das ja auch… ganz einfach in einem vertrauensvollen Gespräch mit einem guten Freund bzw. einer Freundin ‚passieren‘, richtig?

        Die/der uns einfach nur darauf ‚hinweist‘, weil es halt so klar und offensichtlich ist. Doch das eigentliche Sehen und Erkennen dessen… bleibt uns selbst vorbehalten.

        So geschehen Quanten-Sprünge… 😀

        mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        ….. ja ,das mit dem „vergeben“ hatten wir ja schon einmal „beleuchtet“…. als „Brücke“ der dahinter aufkeimenden Erkenntnis…. bzw ,wenn jemand bisher nur „theoretisch“ von dem Seelenplan weiß…..

        kann „vergeben“ dienlich sein…. um die Emotionen mitzuklären….

      • Dakma schreibt:

        ….. und zur „Verwandlung der Energie der Psychotherapie“…. es gibt sehr „komplexe“ unbewußte Themen…..

        …. ein „professionelles DAMITBESCHÄFTIGEN“…. ist schon dienlich….

        …. ich seh den Weg des Wandels eher in “ daß der ,der sich als Therapeut zur Verfügung stellt“….. sich im eigenen INNEREN als Freund betrachtet….. sich selbst in die Wahrnehmung der „Augenhöhe“ bringt…..

        …. zumal diese Begegnung ja auch „für ihn“ zum Weiter-ent-wickeln auf dem Plan stehen könnte….

      • muniji schreibt:

        Ich stimme Dir darin auch grundsätzlich absolut zu, Dakma.

        Keine Frage… was mich nur des Öfteren dazu bewegt, hier das ‚Therapieren zum Zwecke der Heilung von…‘ anzusprechen, ist dies:

        Solange solche ‚Heilungen‘ nicht auch gleichzeitig zu einer bewussten(!) ‚Herausführung‘ aus dem Denksysten der ‚Dualität‘ führen… zu welchem auch das Dualitäts-Paar ‚Krankheit und Gesundheit‘ gehört… ist der finale Schritt nicht getan.

        Und der/die Betreffende… ‚bleibt‘ im ‚System‘.

        Da grundlegende Irrtümer über das wahre Wesen der eigenen Seins-Natur… niemals auf Basis d e r ‚Verständnisebene‘ aufgelöst werden können… auf welcher sie überhaupt erst entstanden sind.

        So ‚kompliziert‘ wie es klingt… so einfach ist es im Grunde eigentlich auch.

        ECHTE, bleibende ‚Hilfe‘ in d i e s e r Hinsicht, kann daher n u r von gänzlich ausserhalb des Dualitäts-Bewusstseins wahrnehmenden ‚Mit-Wesen‘ kommen.

        Wie sagte z.B. RAMTHA einmal… :

        „Es gibt große Lehrer auf eurer Ebene, Meister, mächtige Zauberer sind darunter, denn sie können erstaunliche Wunder vollbringen und offenbaren.

        Aber sie glauben noch an den Tod … und folglich werden sie sterben.

        Obwohl sie in ihrem Wissen sehr fortgeschritten sind, sind sie mit ihrem Verstehen doch noch nicht über die Begrenzungen des Todes und des Sterbens hinweggegangen.

        Sie haben nicht verstanden, dass das LEBEN die ewigwährende Grundlage des Seins ist.

        Wenn ihr (nun) i h r e Wahrheiten als d i e Wahrheit akzeptiert, werdet ihr vielleicht ebenfalls große Zauberer werden. Aber ihr werdet auch sterben. Verstehst du?“

        * * *

        Deshalb halte ich mich lieber ausschließlich an jene, Dakma… und pflege innerlichen Kontakt mit Ihnen… die JENSEITS des 3D/4D-Konstruktes ihr ‚Sein‘ haben.

        Das ist m e i n Wunsch und m e i n e Herausforderung in ‚diesem Leben‘. 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        ok , mu….. ich AHNE den Quantensprung….

    • muniji schreibt:

      „„Es gibt eine Energie, die alle Lebensformen verbindet, denn in Wirklichkeit sind sie alle einfach individuelle Ausdrucksformen des EINEN. Diese verbindende Energie wird als LIEBE bezeichnet.“

      Stimmt… und während wir uns gleichzeitig…über unsere individuellen Schöpfungen und unseren Erfahrungen mit ihnen… gegenseitig unser SCHÖPFER-SEIN ’spiegeln‘ und ‚aufzeigen’… ist diese ‚eine Energie‘, genannt LIEBE… was uns unser FUNDAMENTALES, WESENHAFTES EINS-SEIN… auf tiefste Weise offenbart. ❤

      Ohne, dass es noch … irgendwelcher 'Worte' bedarf. 😀

      mu 🙂 🙂 🙂

  7. muniji schreibt:

    Korrektur:

    Zit.: „Man kann aus nichts etwas machen.“ – Original: „You cannot(!) make something out of nothing.“ – Oder ganz einfach: „Von Nichts… kommt Nichts.“ 😉

    Das Bermerkenswerte an dieser eigentlich ja selbst-verständlichen Wahrheit finde ich, ist… was daraus auch unweigerlich folgt, nämlich: ALLES IST SCHON IMMER DA.

    Nur unsere jeweils ganz ‚persönliche‘ Reihenfolge unserer schöpfer-ischen Aus-Wahl dessen, dem wir von einem Moment zum nächsten unsere Aufmerksamkeit(!) schenken… uns also jeweils darauf fokussieren… lässt uns das was IST… als ein ‚Werden und Vergehen‘ erscheinen.

    Mit ‚vorher‘ und ’nachher’… mit ’noch nicht‘ und ‚bereits vergangen‘. Doch nicht DAS-WAS-IST ‚kommt und geht’… sondern wir selbst be-‚weg‘-en uns hindurch… 😀

    Von ‚Seins‘-Zustand zu ‚Seins‘-Zustand zu ‚Seins‘-Zustand… welche sich alle nur in der ihnen zu Eigen seienden Frequenz-Qualität unterscheiden… und nennen diesen Ablauf… von von uns nacheinander er-fahr-enen ‚Seins‘-Momenten… ‚Zeit‘.

    Gäbe es tatsächlich ein ‚Werden und Vergehen’… wären z.B. ‚Zeit‘-Reisen nicht möglich.

    Schon ein Sich-Erinnern an ein ‚früheres‘ Ereignis ist eine solche ‚Zeitreise’… denn alles was wir dabei tun… ist uns in DIESEM MOMENT auf die schon einmal von uns gefühlte(!) und somit von uns bereits auch erlebte Frequenz-Qualität… HIER UND JETZT… NOCHMALS EIN(S)ZUSTIMMEN.

    Dennoch(!)… ist ‚Vergangenes‘ von uns niemals 100%ig wieder-holbar… da in das ‚Wiedererleben‘, welches ja im HIER und JETZT geschieht… auch immer alles mit-ein-fließt… was wir mittlerweile in der ‚Zwischen-Zeit‘ auch noch zusätzlich… bereits gefühlt und erlebt haben.

    Wir können in unserem aktuellen(!) Erleben also niemals wirklich wieder-erfahren… ‚wie es damals tatsächlich war’… weil unser Erfahrungsschatz und -Hintergrund… Jetzt und Hier… nicht mehr der Gleiche ist, wie ‚einst‘.

    Wir sehen und erleben also alles, was einstmals ‚war‘ … jetzt immer auch zwangsläufig aus einem anderen ‚Blickwinkel’… als es zu ‚jener Zeit‘ der Fall war.

    Im besten Falle… und das sage ich hier nicht ‚einfach nur so dahin’… AKZEPTIEREN wir JETZT UND IMMER… jede einzelne von uns je erlebte Erfahrung… als genau so(!)… wie sie eben war und geschehen ist.

    Ohne Beschönigungen, Urteile oder Abwertungen, denn LEBEN… ist ohne!) die Erfahrung VON ALLEM DAVON… jeder Frequenz und ihrem entsprechenden Gefühlszustand… nicht zu ‚haben‘.

    Echte Weisheit nämlich… beruht darauf. Sagen zu können: „ICH KENNE DAS!“

    Aus eigenem Er-Leben. 😀

    LG – mu 🙂

    • muniji schreibt:

      Mit-Gefühl, ohne eigene Erfahrungen… gibt es nicht. Mit-gefühl aber, macht die bewusste(!) Wahrnehmung unseres tatsächlichen Eins-Seins erst möglich… denn nur Mit-Gefühl lässt uns dies unmittelbar spüren und wissen.

      In jedem ‚Moment’… und gleichzeitig ‚jenseits‘ aller ‚Erfahrung‘.

      LG – mu 🙂 🙂 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s