Botschaft von Saul: „Was ihr als Menschen erlebt, scheint äußerst real zu sein“ (durch John Smallman) – 06.November 2018

„Was ihr als Menschen erlebt, scheint äußerst real zu sein“

Es gibt nur Liebe, Gott, die höchste und unendliche Intelligenz, die göttliche Weisheit, das unendliche Feld des bewussten Bewusstseins ~ wie ihr definiert, was jenseits der Vorstellungskraft oder Definition ist, ist unwesentlich ~ und jedes bewusste Lebewesen ist Teil dieses Göttlichen und dauerhaft damit verbunden Feld und erhält von ihm alles, was Leben und Bewusstsein möglich macht. Immer mehr von euch erlauben sich, sich einem Bewusstsein für die Möglichkeit zu öffnen, dass ihr eine ewige Verbindung zu etwas habt, das weit größer ist als eure menschliche Form und eure temporäre Identität. Dies ist Teil des Erwachens, zu wissen, dass das Leben nicht nur eine einmalige Erfahrung des Menschen ist. Es erlaubt euch zu wissen, dass die Inkarnation als Mensch eine Entscheidung war, die ihr getroffen habt, um die unwirkliche Trennung von der Quelle zu erfahren.

Was ihr als Menschen erlebt, scheint äußerst real zu sein, und als Menschen müsst ihr auf die auftretenden Situationen reagieren und mit ihnen umgehen, wie ihr es für richtig haltet. Aber natürlich habt ihr oft widersprüchliche Meinungen darüber, was in dem Moment, in dem es entstanden ist, passt. Oft gibt es Ungewissheit ~ Angst ~, die eine oder mehrere Aktionen vorschlägt, wobei Liebe/Mitgefühl/Ehrlichkeit eine andere suggeriert. Häufig gewinnt die Ungewissheit, und dann treten Zweifel oder Bedauern auf, wenn ein Mensch erkennt, dass er sich selbst nicht treu geblieben ist, oder er hat das Gefühl von Schuld, dass er gewonnen hat, indem er das System besiegte, um sich einen persönlichen Vorteil gegenüber einem anderen oder dem System zu verschaffen.

Das Leben als Mensch ist ein Spiel, das ihr träumt, und Spiele haben Regeln. Tief in euch selbst kennt ihr die Regeln. Natürlich gibt es nur eine Regel ~ sei lieb, was auch immer entsteht ~ und ihr weißt es. Aber es gibt immer die Versuchung, die Regeln für den persönlichen Gewinn zu brechen, zu betrügen. Oft wird das zur Gewohnheit, und dann geht das Bewusstsein eines Menschen für seinen Mangel an Ehrlichkeit und Integrität verloren oder wird vergessen, und solltet ihr dazu aufgerufen werden, lautet die allgemeine Antwort: „Nun, alle anderen machen es auch.“

Vor der Inkarnation habt ihr euch sehr sorgfältig und weise einen Weg für euch selbst eingeplant, damit euch die Lektionen, die ihr gewählt habt, zum richtigen Zeitpunkt angeboten werden. Aber wenn ihr das System spielt, wisst ihr nicht, wie viele von euch es getan haben, dass die Lektionen, die euch präsentiert werden, Lektionen sind, die ihr mit Bedacht ausgewählt habt. Ihr erkennt nicht einmal, dass es sich um Lektionen handelt, und ihr glaubt, dass ihr ungerecht behandelt werdet oder dass das Leben selbst ungerecht ist. Mit dieser festen Haltung ist es für euch äußerst schwierig, euren Sinn im Leben zu finden, und ihr könnt am Ende davon überzeugt sein, dass es keinen Zweck hat, und ihr entscheidet, „unabhängig von der Ethik, weil das Leben ein Leben ist“ ein einmaliges Ereignis, dass es Euer Recht und eure Pflicht ist, in erster Linie für euch selbst zu sorgen.

Der Nachteil dieser Haltung ~ und es ist ein enormer Nachteil ~ ist, dass man niemals Frieden, Zufriedenheit oder Glück finden kann. Das Leben eines Menschen wird im Wesentlichen im Krieg verbracht, von Angst operiert und immer auf Angriff und Verrat vorbereitet, da ein Mensch nach Wohlstand, Macht und Einfluss über andere sucht. Ihr alle kennt Menschen, die in einem fast konstanten Zustand der Angst leben, andere für ihr Elend verantwortlich machen und ständig bereit sind, Konflikte zu führen, weil sie glauben, dass dies für ihr Überleben unerlässlich ist. Menschen, die so leben, haben große Schwierigkeiten mit der Liebe. Sie bilden Beziehungen, die immer in Verbitterung und Verrat zu enden scheinen, was für sie die Illusion der Liebe bestätigt.

Von Erlebnissen dieser Art zu einem Ort zu gelangen, an dem ihr liebevoll leben könnt, ist fast unmöglich, es sei denn, ihr werdet von einem Unheil oder einer Katastrophe erfasst. Und viele erleben solche Ereignisse oftmals mehr als einmal, wenn ihr wahres Selbst versucht, sie aufzurütteln und sie in Richtung Vernunft zu führen.

Es gibt viele Organisationen, die gegründet wurden, um den Süchtigen zu helfen, und jene, die als aktive Mitglieder dieser Organisationen dienen, leisten wunderbare und heilige Arbeit. Allmählich wird klar, dass Drogen und Alkohol keinesfalls die einzigen Süchte sind, und Sucht ist jetzt allgemein als Krankheit erkannt worden, nicht als Verbrechen, bei denen die Hilfe anderer erforderlich ist, um Heilung zu ermöglichen. Es ist ein sehr schwieriger Weg, um aus der Asche der Sucht aufzusteigen, weil die Sucht, sobald sie von der betroffenen Person erkannt wird, dazu neigt, jedes Selbstwertgefühl zu zerstören, indem sie durch ein intensives Gefühl von Scham und Schuld und häufig durch ein Gefühl des Todeswunsches ersetzt wird. Wenn ein Mensch das in sich findet, ist es für ihn sehr schwer zu glauben, dass er geliebt wird, denn er hasst und verachtet sich.

Diejenigen zu lieben, die sich selbst hassen, ist eine sehr schwierige Aufgabe, denn sie greifen häufig sehr bösartig jene an, die ihnen helfen würden. Sie zu unterstützen ist jedoch eine absolut essentielle Aufgabe, und diejenigen, die sich dafür engagieren, brauchen enorme Unterstützung, damit sie nicht verbrennen oder selbst in diesen schrecklichen Abgrund hineingezogen werden.

Wirkliche Liebe ist die Antwort, die einzige Antwort auf jedes Problem, das die Menschheit belastet. Und es gibt nur ein Problem der Menschheit, und das ist der Glaube an die Trennung. Es erscheint jedoch in einer Vielzahl von Verkleidungen, die das Erkennen und Identifizieren sehr schwierig machen, es sei denn, bis den Menschen bewusst wird, dass es nur Eins gibt. Der Eine liebt sich tief, bedingungslos, unendlich ~ und jedes fühlende Wesen ist ein Teil oder ein Aspekt des Einen ~ in den Tiefen seines Selbst weiß es, dass es Liebe ist. Alle Menschen haben die Aufgabe, sich an diese göttliche und unveränderliche Wahrheit zu erinnern.

Die große Frage lautet: „Wie geht es dir?“ Dies ist in Wahrheit die einzige Frage, die ihr stellen müsst, und ihr müsst euch selbst die Frage stellen, weil andere es nicht für euch beantworten können. Andere können Anleitung oder Hinweise anbieten, aber nur ihr könnt darauf antworten. Und natürlich liegt die Antwort bereits in euch. Um es zu finden, musst ihr euren inneren Raum betreten, den Ort des Friedens, das Heilige Heiligtum, in dem die Liebe in jedem Moment wohnt und mit unendlicher Geduld auf euch wartet, damit sie euch umarmen und euch zeigen kann, wie sehr ihr geliebt werdet.

Wenn ihr nach innen geht und euch entspannt, alle eure Gedanken oder Sorgen loslasst, könnt ihr durch das unablässige Geplapper, das unter anderem versucht, euch zu überzeugen, dass ihr schuldig, unwürdig und sogar beschämt seid, zur Ruhe kommen. Erinnert euch also daran, dass ihr als Mensch ein Spiel spielt, und dass es jetzt Zeit ist, das Spiel zu Ende zu bringen. Dann ruht euch eine Weile aus ~ tut dies mindestens einmal am Tag ganz bewusst ~ und erinnert euch daran, dass eure wahre Natur Liebe ist, und lasst euer Urteil über euch selbst oder über andere sowie über jegliche Bitterkeit oder Groll los. Vergebt euch selbst, dass ihr diese Gefühle habt und haltet, und akzeptiert, dass keine Strafe oder Restitution fällig ist, weil es nur Liebe gibt, die absolut akzeptiert, bedingungslos und ohne jegliche Urteile ist.

Es ist euer Recht, die Liebe, in der ihr gehalten werdet, zu fühlen und zu genießen, die Liebe, die eure wahre Natur ist und in der ihr eure ewige Existenz habt. Und wenn ihr es fühlt, werdet ihr nur bedingungslose Liebe und Mitgefühl für alles fühlende Leben empfinden, da alle Urteile und Schuldgefühle aufgelöst werden und ihr völlig frei und in Frieden seid.

Mit viel Liebe, Saul

Saul durch John Smallman ~ NOVEMBER 2015“

Übersetzung: SHANA

Quelle deutsch:http://torindiegalaxien.de/1118/0saul.html#06

 

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL:  “Zellerneuerungs-Liebesbad” – 11.November 2018 (21 Uhr)

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu Botschaft von Saul: „Was ihr als Menschen erlebt, scheint äußerst real zu sein“ (durch John Smallman) – 06.November 2018

  1. Dakma schreibt:

    und nicht zu vergessen zum Thema : HAPPY 11-11-SUN-DAY ….. :

    ein dreifaches : HELAU 😀 HELAU 😀 HELAU 😀

    aus dem Rheinland…. Ingrid? ich brauche Unterstützung 😉 …

  2. Dakma schreibt:

    sehr schöne Beschreibung unserer aktuellen TEAMENTWICKLUNG …. besonders unterstützt HEUTE 11.11.11. ….. gefunden auf Karins blog:

    https://k7848.wordpress.com/2018/11/10/jenny-schiltz-1111-2018-portal-und-die-verbindung-zu-unseren-seelen-teams/#comment-10494

    • Vina schreibt:

      Yeah liebe Dakma❣️😁✌️
      Also HEUTE treffen wir uns definitif zum gefühlten Kaffee…. 🤣😂🙏🏻😉 BIN natürlich AUCH DABEI beim 11-11-11 cosmic portal of peace!!!!
      Frieden über alle Grenzen!!!! Ich freu mich riesig darauf, dich zu fühlen und mit dir gemEINsam zu wirken ❤️❤️
      Ich war im Frühling am SOULBQODYFUSION Seminar in Salzburg um Jonette persönlich kennenzulernen….❣️ Sie IST WIRKLICH der weibliche Indiana Jones, wie sie sich selbst auch oft liebevoll betitelt ❣️

      So see youu in 02:15:33

      • Dakma schreibt:

        😀 …. bis gleich ,vina … ❤

      • Dakma schreibt:

        WE ARE PEACE ! 😀

        sehr sehr beeindruckend…. über ein Webinar Verbundenheit zu spüren und im Chat zu sehen,daß das Feld Teilnehmer in der ganzen Welt hatte….

        WOW….. online ist AUCH eine tolle Möglichkeit..

        was sagst du ,vina?

      • Vina schreibt:

        Guets Mörgeli 😃
        Was ICH sage Dakma??!!!!
        DAS könnt jetzt ein Weilchen dauern also hol dir schon mal ein Getränk deiner Wahl, LACH!
        Da fängts schon an….
        Dieses smilen hab ich gerstern während der Sternentoraktivierung plötzlich im Gesicht gespührt und ich glaub fast, ich bin damit eingeschlafen. Weil heut ist’s unverändert immer noch da. Quasi eine ‚unverschämt gute Laune für Montag Morgen‘ 😁
        Wie ich online im Chatverlauf lesen konnte, waren Freunde von mir gestern auch dabei, so wie du 🙃😉
        Eine davon hat danach kurzerhand einen Whats app-Gruppenchat für uns DREI erstellt, da sie uns ‚auch gesehen/gelesen hatte…
        Unsere Gruppe erhielt den treffenden Namen ‚GOLDEN DRAGON‘ und wir stellten fest, dass wir zusammen ein Dreieck bildeten („Zufälle“ gibts…😅)
        Geografisch gesehn liegen wir drei nämlich auf einer Linie.
        Daher wohl mein inneres Bild… ich kam mir von oben betrachtet vor wie ein Punkt mitten im Symbol der Blume des Lebens!!! Ich war ja gar nicht allein auf weiter Flur!! Es fühlte sich wirklich himmlisch an (jetz weiss ich wie das gemeint ist😉)
        Ich spührte die Liebe meiner Seele (und meiner Seelengruppe, meiner Sternenfamilie???) gaaaanz nah und seeehr LiebeVOLL…
        Während Jonette vorausging driftete ich ‚weg‘, war kurz wie eingeschlafen, aber ‚anders’… plötzlich zuckte ich zusammen und war wieder wach. Ich war sooo happy weil wir alle ‚unsichtbar‘ so ‚weich‘ mitEINander verbunden waren. Verteilt ‚All-überall …. ‚
        Von diesem Glücksgefühl kommt wahrscheinlich mein smilen und Freude ausstrahlen. ❣️
        Bin schon gespannt was meine Teamkoleginnen wohl zu meiner heutigen ‚Erscheinung‘ sagen 😁 Also wenns grad dunkel und Abend wär bräuchten wir heute bestimmt kein Licht…☀️
        Bin ganz aus dem Häuschen ob all der Gnade aus lauter Dankbarkeit für mein Leben, meinen gesunden und offensichtlich starken Körper! Denn was DER grad alles so mitmacht… Hut ab! 😊 Zum Glück nehm ich mir heute Morgen die Zeit um ins Nia zu gehn. Da kann ich mich mit guter Musik wieder neu kalibrieren und sortieren und dank den Yogaeinheiten darin auch wieder nachspühren, wo mein Körper denn nun eigentlich genau anfängt und wo er aufhört… wenn überhaupt 😂
        (Nia ist getanzte Lebensfreude und bringt Körper, Geist und Seele in Einklang und… wir tanzen barfuss)!! ✌️
        Vielleicht kennst du’s… sonst… einfach mal zu einer Schnupperstunde gehn…💃🏻
        I LOVE IT❣️

        Sodeli, danke fürs zuhören/lesen und bin gespannt, wie’s dir so erging auf unserer lichten Reise zu den Sternen und wieder zurück… wann wir wohl die Drachen sehn???❣️

        Kurzum ich habs grad wie Deepack Chopra: Sein zentraler Gedanke:
        „Liebe ist das wahrste Zeichen von Gnade in meinem Leben“

        Ich wünsch dir eine WUNDERvolle Woche und sende herzliche Grüsse in die ganze Runde 🐬 Vina

      • Dakma schreibt:

        OHHHHH was für MONTAGMORGENGESCHENKE ❤ ❤ ….. Vina …. deine wunderbaren Beschreibungen von UNSEREM EVENT 😉 gestern 😉 …… ich saug deine Worte grad auf wie Nektar und sie bringen mich gleich wieder inkontakt mit der sooooo
        friedvollen ,kraftvollen Energie gestern abend….
        und das… ROUND THE WORLD 😀 ❤
        Ich hatte vorher gegessen… war ziemlich müde … und in Versuchung "abzuschalten"….
        und Schritt für Schritt kam Ruhe und Kraft INMICH , ich konnte mich aufrichten aus meiner Hängemattposition 😉 WIEVONSELBST ….
        …. jetzt bist du grad beim Barfußtanz…. liebe vina…. ich seh DICH 😉 ….. ICHBIN
        da auch bald…. genau das ist einer meiner NEUEERDE – VISIONEN…. und ICHBIN
        nun auch überzeugt ,daß mein Körper dies im nächsten JETZT wieder kann….. 😀
        Umrahmt war mein "Event" von dem Besuch einer jungen Freundin vorher zum Essen,
        wie sprachen über ihre Beziehungsnöte und DASFELD ,das unsere Gefühle und Worte
        jetzt liebevoll aufnimmt….
        …. UND DAS SEINE TUT…
        Nach dem "Event 😉 " kam eine sms ,daß ihr Partner angerufen hat und daß er möchte ,daß sie glücklich ist…. und daß sie Lösungen finden…. 😀 😀 ❤ ❤ …
        Sie ist voll Vertrauen eingeschlafen….
        und mein Vertrauen wächst und wächst…

        UND dann das 2 Montagmorgen-Highlight…

        der GOLDENE DRACHEN…..

        von BIXIE und RON 😀 ❤

        VOLLER DANKBARKEIT
        Dakma

  3. yamahela Armin schreibt:

    Die Illussion der Trennung hat uns auch ins Internetzeitalter geführt und von da auch wieder zurück in die Einheit-wenn die Zeit dazu da ist.; also der zeitliche Kontext in liebender Gewissheit der Selbstsucht ade zu sagen.

  4. gabrielealt schreibt:

    „licht“ wird und kann sich nicht sehen, erleben, wahrnehmen da nur „licht“
    von wo aus sollte dies geschehn, wenn nur „licht“
    wo gibts da ein wo
    „zucker wird sich nie selbst schmecken können“

    • muktananda13 schreibt:

      Eben doch.
      Dies ist das überbewusste Paradoxon, das der unverständliche Verstand nicht verstehen kann.
      Wer sich auf dem Verstand stützt, stützt sich auf dem Dampf.

      Gabriele,
      wenn du `s verstehen glaubst, hast du es noch nicht.
      Solange du den Körper und das Denken nicht kurz, aber absolut verlassen hast, glaubst du es noch. Doch Wissen ist nicht Glauben.
      Nur der überbewusste Zustand des Nirvikalpa-samadhi gewährt das Verstahen der Existenz . Alles andere ist nur Denken und Glauben.

      Das Lesen, Hören, Denken oder Sprechen von der Wahrheit , über Wirklichkeit , lässt sie noch nicht erleben.
      Erst wenn das Selbst sich selbst als das Selbst sich betastet,sich selbst als Einheit erlebt- so, als wenn man nach einem Schock sich betastet und sich vielleicht noch zwickt, um zu schauen, ob man noch“am Leben“, heil und auch wach ist, – genauso verhält sich mit dem Bewusstsein, dem Selbst, mit der Seele.

      • gabrielealt schreibt:

        jedes verstehen, erleben, wahrnehmen, wissen….ist die süsse des zuckers untrennbar und doch nicht der zucker
        jedoch ist es völlig unbedeutend dies zu wissen oder nicht
        denn der der weiss oder nicht
        ist die süsse-licht

  5. muktananda13 schreibt:

    Die einzige menschliche lohnende Sucht ist die Suche nach sich selbst.
    Die Sucht der Suche nach sich selbst.
    Nach dem Selbst, das man bereits ist.
    „Wer sucht, der findet.“- sagt man nicht umsonst…
    Wer `s gefunden hat, hat`s einst gesucht.
    Der Mensch sucht stets nach dem Glück, das man selbst ist.
    Die ewige Suche aller Wesen ist das Selbst, ist das eigene Wesen, das Licht jenseits der Zeit.
    Und dies wurde als Suche zur Sucht.
    Weil man es vergessen wurde.
    Sich wieder daran zu erinnern bedeutet, es wieder zu sehen, zu erleben.
    Denn die Suche und Sucht endet immer dort, wo sie beginnt- als Erlebnis eigener Entfremdung und Spaltung -und als Erlebnis eigener vollkommener Einheit, jenseits einer zeitlichen Form.
    Und die Reise zwischen Vergessen und Erinnerung seiner Selbst bedeutet hier Menschsein.

  6. Dakma schreibt:

    auch eine schöne „Wortschöpfung“: wieder zur URTINKTUR werden :
    https://ichbinderweg.eu/index.php/blog2/id-4-4-18.html

  7. Dakma schreibt:

    …. Worte angefüllt mit LIEBE…. DANKE!

    • muniji schreibt:

      Großartig! Dazu hier die letzte ‚Botschaft‘ von Caroline Oceana Ryan:

      Eine Botschaft an die Lichtarbeiter – 9. November 2018
      von Caroline Oceana Ryan

      Die neueste Führung von den Aufgestiegenen Meistern, Galaktischen, Erdelementaren, Feenältesten, Engeln und Erzengeln, bekannt als das Kollektiv:

      Vor kurzem erhielt unser Autor (Caroline) eine E-Mail von einem Lichtarbeiter, der uns bat, diese Reihe von Fragen zu beantworten:

      „Ich habe seit geraumer Zeit das Gefühl, dass, obwohl mein Inneres Wesen sich dessen bewusst ist, was vor sich geht, und ständig bei mir ist, ein Hilferuf aus Verzweiflung oder tiefer Trauer nicht beantwortet wird.

      Ich denke seit Monaten darüber nach und frage mich, ob das Universum/Gott im Inneren überhaupt in der Lage ist, Negativität zu erkennen, da höhere Wesen so vollkommen positiv sind.

      Es gibt so viel Abhängigkeit von Menschen, die sich als Opfer fühlen, besonders in religiösen Kreisen… von der Rettung durch Gebetsaufrufe.

      Da Negativität in Wirklichkeit nicht existiert, werden Gebete um Hilfe aus Verzweiflung überhaupt wahrgenommen?

      Oder werden sie nicht bemerkt, weil Menschen göttliche Wesen mit schöpferischer Kraft sind und wir voll verantwortlich dafür sind, wie wir uns fühlen?

      Wo kommt dann das Mitgefühl ins Spiel? Ist das Universum mitfühlend oder nicht?

      Ich habe mich seit einiger Zeit nicht mehr verzweifelt gefühlt, aber ich erinnere mich, dass, als ich mich so fühlte, ein kleines Gefühl im Inneren versuchte, mir zu sagen, dass alles in Ordnung war, und versuchte, mich in eine positive Denkrichtung zu bringen, schon als Kind.“

      * * *

      Dies ist eine Frage, die direkt in das Herz der Verbindung der Menschheit mit dem Göttlichen – dem Göttlichen in euch – trifft, und das, was ihr fühlt, ist noch etwas jenseits von euch.

      Das ist verständlich, denn ihr habt ein Leben nach dem anderen in den sehr einschränkenden Frequenzen der dritten Dimension gelebt.

      Ihr habt von dem „Schleier“ gehört, der über das Herz und die inneren Sinne gelegt wurde, die so viele als Markenzeichen des dreidimensionalen Lebens bezeichnen.

      Und ihr habt zweifellos auch gehört, dass der Schleier, der den energetischen Punkt der Trennung darstellt, sich jetzt hebt.

      Wenn ihr immer mehr in fünftdimensionale Frequenzen aufsteigt und anfangt, diese als eure neue Form der Realität zu erfahren, fühlt ihr euch nicht mehr so sehr von den ermächtigenden Frequenzen – der Realität – der höheren Reiche abgeschnitten.

      Dieser liebe Mensch hat Recht, wenn er sagt, dass der Mensch mitschöpferisch kraftvoll mit der Fähigkeit ausgestattet ist, sowohl äußere Ereignisse als auch innere Erfahrungen zu steuern.

      Das ist so, ungeachtet dessen, was Euch seit Äonen von euren Religionen, eurer Regierung und euren Bildungsstrukturen, euren medizinischen und wissenschaftlichen Gemeinschaften und so weiter, gesagt wurde.

      Ganz sicher, wenn Ihr um Hilfe ruft, hören wir Euch alle auf der einen oder anderen Ebene. Es ist nicht so, dass wir hören, aber keine Gefühle des Mitgefühls registrieren, und deshalb beschließen, nicht zu antworten.

      Was in diesem oder jedem anderen Universum mit freiem Willen einzigartig ist, ist, dass diejenigen von uns, die sich derzeit nicht in einem Erdenleben befinden, sehr stark zu euren laufenden Alltagsrealitäten gehören, aber wir treten nicht sofort ein, um das zu korrigieren, womit ihr selbst für einen Teil eurer Reise zu leben entschlossen seid.

      Wir revidieren auch nicht das Universelle Gesetz – wir revidieren nicht die Mitschöpfung eines anderen, außer in den Zeiten, in denen wir als aktive Mitschöpfer eingesetzt werden.

      Wir mischen uns weder in deine gegenwärtige Schwingung noch in die Blaupause für dieses Leben, die Ihr vor eurer Inkarnation geschaffen habt.

      Das sind eure Schöpfungen, und wir haben Respekt und Übereinstimmung mit Euch hergestellt, damit ihr euren eigenen Weg zurück zum Frieden und zur Ermächtigung der höheren Reiche findet.

      Das bedeutet, dass wir uns darauf geeinigt haben, dass ihr nicht aus Situationen „herausgehoben“ werdet, die ihr Euch selbst bewusst geschaffen habt, um daraus zu lernen.

      Dazu gehört auch das Experiment dieses Universums… in der Dualität.

      Dazu gehören auch die Zeiten, in denen du dich ohne Unterstützung von Freunden oder Familienangehörigen, ohne Geld, obdachlos, krank oder verletzt (oder alle davon) befindest.

      Die meisten werden glauben, dass diese Erfahrungen von selbst gekommen sind – nicht aus einem tief verwurzelten Glauben, der Übertragung aus anderen Leben, ätherischen Einflüssen oder anderen kreativen Kräften.

      Und doch ist euer Bewusstsein an dem Punkt angekommen, an dem ihr seht, dass es in diesem Universum keine Unfälle gibt.

      Ihr versteht zunehmend, dass alles Schwingung ist, und dass alles, was als Materie-Außen-Umstand bezeichnet wird – und sogar eure Reaktion darauf – von euch und anderen geschaffen wird, die mit eurer Schwingung verbunden sind.

      Bist du ständig unter Kontrolle und verantwortlich für alle(!) Elemente, die dein Leben zu einem bestimmten Zeitpunkt beeinflussen? Nein, natürlich nicht.

      Ihr lebt in einem Meer aus intelligenter, ungeformter Energie, die auf einen bewussten Befehl wartet, bevor sie sich in eine äußere Realität verwandelt.

      Du lebst auch in einem Meer von Absichten, Befehlen und Anforderungen – einige von ihnen deine eigenen, einige von ihnen gehören zu anderen.

      Ihr zieht euren Kopf über dieses Meer von Absichten, wenn ihr euch bewusst entscheidet, eure Erfahrung auf eine höhere Ebene zu heben, und trotz eurer aktuellen Reaktionen und Gefühle über eure Situation, erklärt, dass ihr jetzt eine viel höhere Form der Realität erschafft.

      Deine Schwingung zu erhöhen ist dafür von unschätzbarem Wert, aber wir würden sagen, auch wenn du dich nicht in ein besseres Gefühl für etwas stürzen kannst, sei es durch Meditation, Affirmationen, kreativen Ausdruck, Tagebuch, Visualisierung deines höheren Gutes oder andere kokreative Mittel, du musst dich immer noch mit dieser verzweifelten Situation anfreunden, in der du dich befindest.

      Das ist dein Moment des Triumphes darüber.

      Du musst deine Erwartung und deinen Glauben loslassen, dass diese Situation ein Punkt des Kampfes in deinem Leben ist, und eigentlich deinen Umständen danken, dass sie dich an den Scheideweg des neuen Wachstums, des neuen Lernens, einer weiteren Expansion… hinein in die Realität von Allem-Was-ist gebracht haben.

      Mit anderen Worten, du fragst dann: „Warum habe ich das geschaffen? Was soll ich daraus lernen? Was muss ich wissen, um dies zu ändern und dabei mächtiger zu werden?“

      Das ist die Frage, anstatt einfach nur nach Hilfe zu rufen und dann zu sagen: „Ich bin allein und unglücklich, und egal wie sehr ich die Höheren bitte, das für mich zu verschieben, niemand hört mich oder greift ein“.

      Das ist das Mitgefühl, das das Universum anbietet – dass, wenn du dein Bedürfnis, gegen das, was du durchmachst, zu kämpfen, loslässt und fragst, was du wissen musst, dann öffnest du die Tür, die sich dir präsentiert hat – und hinter dieser Tür liegt das neue und weitaus stärker ermächtigte Selbst, das du sonst nie gekannt hättest.

      Wenn du den emotionalen „Kampf gegen“ loslässt – wenn du für das, was du gerade erlebst, dankbar bist, wirst du feststellen, dass du das Gefühl der Opferrolle verlierst.

      Du nimmst die Zügel in die Hand, eine Situation zu transformieren, anstatt dich von ihr übertroffen zu fühlen.

      Deine Abneigung und Weigerung, das Geschenk zu sehen, das jeder Lebenserfahrung innewohnt, ist das, was dich an einem Ort des Leidens hält – nicht die Situation selbst.

      Wir erkennen, dass dies, wie man sagt, „kontraintuitiv“ ist – schwach formuliert – denn was die Leute wirklich sagen wollen, ist, dass diese Idee „unlogisch für die Präferenzen der linken Gehirnhälfte“ ist.

      Die Linkshirndominanz, die das Erdenleben so lange erfasst und kontrolliert hat, wird verlangen, dass du alle Umstände verachtest, die gegen dich zu arbeiten scheinen, weil sie dein Wohlergehen, vielleicht sogar dein Überleben, in Frage stellen.

      Ein Teil deiner lebenswichtigen und unersetzlichen Aufstiegsreise ist es, aufzuhören, das Leben als natürlich im Gegensatz zu dem zu betrachten, was du bevorzugst – Fülle, Freude, Frieden, Liebe und Erfüllung, von der du träumst, sie zu erleben.

      Wenn du dich als Opfer identifizierst und in die höheren Reiche zur Rettung rufst, vergisst du, wer du von Natur aus bist – eine ko-Kreative Kraft in diesem Universum.

      Ihr haltet uns alle in den höheren Reichen (obwohl wir auch unter euch wandeln) für getrennt von euch – „höher“ als ihr – in Fähigkeit und Stärke, während in der Tat viele von e u c h in den höheren Reichen Rollen einnehmen, die viele von u n s noch nicht erfüllen!

      Sich daran zu erinnern, wer man ist, ist eine der großen Herausforderungen, die man angenommen hat, um wieder auf einem Planeten zu reinkarnieren, dessen Atmosphäre seit langem von der Missachtung des ganzen Lebens und der Erde selbst verfolgt wird, basierend auf Lehren der Entmachtung und „Kleinheit“, die die Menschheit viel zu lange gefangen genommen und inhaftiert haben.

      Also… hast du dich in diesem Leben bewusst herausgefordert, um den Milliarden, die jetzt leiden, zu zeigen, dass sie nicht als Opfer leben müssen, sondern durch bloße innere Entscheidung und Absicht die negativen Auswirkungen ihrer Situation überwinden können, auch wenn sie noch in ihr sind?

      Wir würden sagen, obwohl das eine schwierige Rolle ist, ja – die meisten von Euch haben sich für eine solche entschieden.

      Ihr seid auf diese Weise Leuchttürme des Lichts auf dem Aufstiegsweg.

      Wir loben eure Tapferkeit in dieser Hinsicht, da wir die Wege aller Aufgestiegenen Meister kennen, die jemals auf dieser Erde gewandelt sind, sowohl vor als auch nach ihrer Himmelfahrt.

      Und so ermutigen wir euch in diesen Momenten der Verzweiflung kraftvoll, aufzusteigen und zu w i s s e n zu verlangen, warum ihr diese Situation in euer Leben geschrieben habt – warum ihr sie bewusst oder unbewusst erschaffen habt und auf welche Weise ihr dazu bestimmt seid, daraus mehr (nicht weniger) Macht zu gewinnen.

      Du hast Recht, mein Lieber, dass deine Seele und dein höheres Selbst, Engel und Geistführer zu deinem inneren Ohr gesprochen haben, um dir zu versichern, dass du nie allein bist, nie ohne Entscheidungen.

      Wir bieten Euch hier und jjetzt das Gleiche an und würden sagen, nehmt Euch jeden Tag Zeit, unabhängig davon, ob Sie sich in einer Zeit unbequemer Expansion und Herausforderung befindt oder nicht, um mit einem von uns zu sprechen, einschließlich Mutter-Vater-Gottes- und Eurem Geistteam, und um zu verlangen, dass sie Euch die Weisheit anbieten, die Ihr jetzt am meisten braucht.

      Verlange, dass dein Denken und Fühlen die durchdrungene höhere Weisheit und Ermutigung erhält, die du suchst, und die Lösungen, die du wünschst, zusammen mit den Erkenntnissen, neuen Fähigkeiten und Überzeugungen, die dir das Lernen und Wachstum bringen, für das du hierher gekommen bist.

      Ganz sicher sehen wir sowohl Licht als auch Schatten, Schmerz und Freude und sind nicht unempfindlich gegenüber irgendwelche Emotionen, Erfahrungen oder Erkenntnisse.

      Wir erlauben nur einfach keinem einzigen Glauben (außer dem der Kraft der Liebe selbst), unsere Sinne zu überwinden, wie es Erdenwesen oft erleben.

      Ganz sicher. Wir Sehen Euch.

      Und wir sind hier, nicht um Rettung, sondern Ermutigung und die Schritte nicht nur aus dem heraus anzubieten, was Ihr erleidet, sondern auch die Schritte nach vorne, um dieses höhere Lernen zu erfassen.

      Dies ist dein Weg – um nicht nur dein Leben, sondern das eines ganzen PLANETEN zu verändern.

      Dafür bist du gekommen – auf die Erde, den großen Ort der Herausforderung und der schwer erkämpften Erleuchtung! Es wird nicht immer so sein, dass Schmerz ein Teil deines Weges ist.

      Lass‘ ihn jetzt frei – du brauchst ihn nicht. Und wir sind bei dir, immer.

      https://carolineoceanaryan.com/2018/11/09/a-message-to-lightworkers-november-9-2018/

      Copyright 2018, Caroline Oceana Ryan

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ……………Da Negativität in Wirklichkeit nicht existiert, werden Gebete um Hilfe aus Verzweiflung überhaupt wahrgenommen?………….

        Wenn Negativität nicht existiert, dann existiert auch nicht Positivität aber beides existiert in der Maya und beides ist aus Liebe gemacht.

      • Dakma schreibt:

        danke ,mu…. das ist sehr schlüssig….. diese Hilfe zur Selbsthilfe….. scheint irdisch wie himmlich wie auch in der Verbindung von beiden….. der „schlüssel“ in die eigene Kraft….

      • Vina schreibt:

        WOWwoooowWOW !!!!!

        DAS ist jetzt wirklich kaum zu glauben!!!!
        Genau DAS hab ich gestern getan!!
        „Verlange, dass dein Denken und Fühlen die durchdrungene höhere Weisheit und Ermutigung erhält, die du suchst, und die Lösungen, die du wünschst, zusammen mit den Erkenntnissen, neuen Fähigkeiten und Überzeugungen, die dir das Lernen und Wachstum bringen, für das du hierher gekommen bis.“

        Hey mu!
        Dank dir von Herzen für dieses Augenzwinkern 🙃😉😇😁😉
        🙏🏻 Vina

      • muniji schreibt:

        Hey Vina! 😀

        Als ich gestern morgen (Samstag) Caroline’s ‚Botschaft‘ in meinen E-Mails fand, ‚wusste‘ ich innerlich auf der Stelle, dass ich sie sofort übersetzen sollte… da es kaum Übertragungen ihrer Botschaften ins Deutsche gibt… und dank des sehr guten Deep.l Translators ging das auch recht flott und korrekt.

        Für mich selbst wäre es zwar nicht nötig gewesen, doch rein gefühls(!)mäßig war es mir halt total wichtig, die Übersetzung hier schnellstens einzustellen.

        Zumal ich ja auch noch eine Menge anderer Beschäftigungen habe, außerhalb meiner Aktivität hier auf dem ERSTKONTAKT-Blog.

        Freut mich, wenn es sich für Dich ‚gelohnt‘ hat… und für ein paar Andere Leser hier möglicherweise ebenso. ❤

        LG – mu 🙂 :):).

      • muniji schreibt:

        „Wenn Negativität nicht existiert, dann existiert auch nicht Positivität, aber beides existiert in der Maya und beides ist aus Liebe gemacht.“ (‚Tula‘)

        „Ja u n d Nein.“ würde ich heute darauf ‚antworten’… 😉

        Hmm… ich selbst habe Jahre gebraucht, um das ‚Maya‘-Konzept durch reine Innen-Schau, zur Gänze zu durchschauen. Sein eigentliches ‚Geheimnis‘ liegt darin, in sich ‚zwei-fach gesichert‘ zu sein… ‚modern‘ ausgedrückt.

        Und jeden, der zunächst glaubt, endlich ‚erkannt‘ zu haben… w a s ‚Maya‘ ist und was nicht, noch unbemerkt… weiterhin in seinem Griff behält.

        Was sehr sehr ‚lange‘ so anhalten kann… da der/die ‚Erkennende‘ ja annimmt… sein ‚Geheimnis‘ längst ‚geknackt‘ zu haben.

        Das 2. Schloss zu ‚knacken‘ nämlich… geschieht nicht in Gedanken und Worten.

        Sondern nur auf dem Wege purer, achtsamer, innerer ANSCHAUUNG… denn jedes rein mentale Konzept und dessen ‚Projektionen ins Aussen‘ … hat seine Schwachstelle.

        Erkennbar für jeden, der offen dafür ist… sie auch zu s e h e n. 😉

        Hilfreich dafür ist da (zum Beispiel) die Anschauung einer MÜNZE… die man in eine schnelle(!) Drehung um sich selbst versetzt hat.

        Für den sehenden, wachen Beobachter… ‚entsteht‘ in der puren An-Schauung dessen, was nun geschieht… etwas ganz Erstaunliches und Einfaches zugleich:

        Eine kugel-förmige SPHÄRE ohne ‚2‘ weiterhin voneinander unterscheidbare ‚Seiten‘. Ineinander ‚verschmelzend‘ zu nur noch EINEM GANZEN.

        OHNE ein jeweils verbleibendes ‚entweder-oder‘ bzw. ’sowohl-als-auch‘.

        Die vollkommene innere Bewusstheit und gleichzeitige Auflösung des gesamten(!) ‚Maya‘-Konzeptes … liegt jedoch nicht in irgendwelchen ‚mentalen Schlussfolgerungen’… die nun wiederum daraus zu ‚ziehen‘ wären. 😉

        D a s nämlich… ist das eigentliche ‚2. Schloss‘, der sog. ‚Maya‘.

        Viel Freude damit! 😀

        * * *

        Dies ist der wohl ’schwerste‘ Text, den ich hier je geschrieben habe und auch meine vollste Kon-zentration, in totaler innerer Stille, beim Niederschreiben erforderte.

        Er ist sicher nicht für ‚Alle‘ hier bestimmt, aber er ‚kam’… und ich ließ ihn ‚durch’… so rein es mir möglich war. Diejenigen, die er ‚betrifft’… werden es wissen.

        Puuuh… 😀

        Einen schönen Sonntag Euch Allen!

        mu ❤

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ……..Und jeden, der zunächst glaubt, endlich ‚erkannt‘ zu haben… w a s ‚Maya‘ ist und was nicht, noch unbemerkt… weiterhin in seinem Griff behält. …………

        Wow 😯 dein höheres Selbst schickt dir so viele Botschaften und dein Ego projiziert sie nach Außen obwohl sie im Innen bleiben und integriert werden sollten.

      • Dakma schreibt:

        …. das heißt ….. die Entdeckung der Bewegung vom „entweder/oder“ zum „sowohl/als auch“ ist auch noch nicht die Lösung…. ?! ….

        obwohl das „sowohl/alsauch“ schon so vieles in Gleich-Berechtigung bringt….

        …. ist dieses „gleichberechtigte Nebeneinander“ dennoch

        ein Nebeneinander….

        und erst die Betrachtung der ständig sich verwirbelnden Schöpfung enttarnt auch „dieses (als) Konzept“ …..

        und löst auch das Nebeneinander auf…..

        ins Einssein…..

        in das „Nichts“ (das ruhende Schöpfungspotential)

        UND

        das „ALLES“ (die sich ewig neu schöpfende Schöpfung)

        in jedem JETZT

        EINS!

      • muniji schreibt:

        ‚Deine‘ Antwort, ‚Tula‘, bestätigt lediglich die in diesem ‚Text‘ enthaltene Information… welche naturbedingt von ‚innerhalb‘ des ‚Maya‘-Konstruktes… nicht ‚gesehen‘ werden kann… da diese keinen ‚Polaritäten‘ unterliegt.

        mu 🙂

      • muniji schreibt:

        Dein Versuch, ‚es‘ in Worte zu fassen, Dakma… würde ich als vollkommen ‚legitim‘ bezeichnen… so lange im Sinn behalten wird… dass es sich dabei dennoch nur um eine Abfolge von Worten ‚über‘ handelt.

        Genau wie auch die Worte des von mir oben niedergeschriebenen ‚Textes‘. 😉

        LG – mu ❤

      • Dakma schreibt:

        ja , mu….. ich merkte es beim Schreiben…. es kommt auf den Prozess ,das WIRKLICHE Erkennen dahinter an …
        aber/UND es hilft mir zu versuchen ES zum Ausdruck zu bringen …..

        mich wieder ein wenig näher „heranzuwörterln“….

        und es ist wie eine Selbstüberprüfung , inwieweit ich es noch versuche „inform“ auszudrücken , was formlos und in jedem Jetzt anders ist..

        …. denn dabei kann ich auch merken ,daß „ES das nicht ist“…..

      • muniji schreibt:

        Ja… **schmunzel**… ich kenne Deine ‚Methode‘, Dakma.

        ‚Jeder‘ folgt seiner eigenen Be-weg-ung. 😉

        Happy 11-11 Sun-Day! – mu 😀

      • Dakma schreibt:

        und etwas „konkreter“ die Erkenntnis ,daß ich mich an dem „Konzept des sowohl als auch“ begann festzuhalten (was je nach Situati n auch weiterhin ssseehhrr hilfreich ist),

        ABER….. nicht der Weisheit letzter Schluß…

        daß war mir eigentlich der nächste Erkenntnisschritt darin…

      • Dakma schreibt:

        😀 😀 .…. jetzt hätten wir fast die Teetasse zusammen erheben können 😀 😀

      • Dakma schreibt:

        und GENAU! ….. jede Jeck is annercht … 😉

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      • muktananda13 schreibt:

        Nicht der Ursprung und auch nicht das Ziel des Menschen ist das Licht, sondern der Mensch und alles ist nur Licht. Es gibt nur das ewige Licht.
        Nichts gibt`s, was nicht Licht ist.
        Der Mensch sucht danach, was er bereits ist.

    • Vina schreibt:

      Heieiei Dakma❣️
      Keine Ahnung was grad los ist…
      Ich find mich grad in euch wieder 😁
      Grosse Herzumarmung und immer schön flauschig bleiben 😘 Vina

      • Dakma schreibt:

        jaaaa!!! hi vina…. das geht jetzt Schlag auf Schlag… ähhhh oder Umarmung auf Umarmung 😉 ….

        der WIEDERERKENNUNGSWERT 😀 😀 😀 online wie offline…. ❤

        Herzensknuddler zurück ❤ ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s