Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 27.Oktober 2018

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Je mehr ihr die vielen verschiedenen Aspekte des Selbst anerkennt und euch um sie kümmert, desto mehr werdet ihr, während ihr euch auf eurem Weg voranbewegt, feststellen, dass ihr von größerer Anmut und Leichtigkeit erfüllt seid, denn alle Teile werden mit dieser Vorwärtsbewegung in Zusammenarbeit stehen. Es ist schwierig, große Fortschritte zu machen, wenn Aspekte von euch unkooperativ sind, Widerstand leisten oder versuchen, in die andere Richtung zu laufen! Nehmt euch die Zeit, hinzuhören, welche Bedürfnisse ihr in euch habt, die Aufmerksamkeit, Heilung, Beruhigung und Einbeziehung brauchen. Werdet zu eurem eigenen freundlichen und sanften Hirten und ihr werdet erstaunt sein, was alles möglich wird.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 27.10.2018, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Diese Energieübertragung schenkt uns tiefgreifende Heilung auf Herzensebene…

Aktueller Termin: Sonntag 28.Oktober 2018 – 21.00 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 27.Oktober 2018

  1. Dakma schreibt:

    Zitat:
    „Bevor Sasquatch in jener Nacht erschien, hatte ich darüber nachgesonnen, wie viele Geschichten wir wohl würden aufgeben müssen, um die Schwingungsentsprechung mit der Neuen Erde zu erreichen.“

    …. Zitat aus :

  2. Dakma schreibt:

    dies erinnert mich an :

    menschlich betrachtend beginnend:

    -Die Arbeit mit den inneren-Anteilen….. bis zur Integration abgespaltener nichtmehrgefühlter traumatisierter Anteile…. in der Psychotherapie

    -vielleicht ähnlich der Seelenanteilerückholung der Schamanen…..

    – Chef „im eigenen Haus“ zu werden/zu sein ….. Selbstverantwortung übernehmen für ALLE eigenen Anteile…..

    und letzteres….. erweitert sich mehr und mehr….. bis zum „höchsten Chef/Chefin , die ICHBIN …
    dort angekommen….. sich INALLEMERKENNEND…. die Anteile ,die wir auch sind …. im Miteinander….. Gott erkennend….. in jedem….. und ihn/sie….

    wieder CHEF/CHEFIN

    SEIN LÄSST

    göttlich betrachtend erneut beginnend…..

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      nicht mal Gott ist Chef, nicht mal unser Schöpfer spielt sich als Chef auf, er lässt frei…………..

      • muniji schreibt:

        Ist nicht gerade die mentale ‚Gegenüberstellung‘ von: ‚Ich einerseits… und Gott andererseits’… die Basis aller Selbst-Wahrnehmung als ‚getrennt‘ von..?

        Hm… 😉

        mu 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        nur wenn man es nicht besser weiß, sonst nicht.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        da du das Bild nicht „wahrnehmen“ hast können, geh ich davon aus das du es eben nicht weißt, darum auch deine Frage.

        Hm….. 😉

      • muniji schreibt:

        Das war ja auch keine ‚wirkliche Frage‘ von mir… hättest Du nicht allein nur mit deinem Verstand darauf reagiert… wüsstest Du das auch… und ‚müsstest‘ auch gar nicht erst… wiederum mit nur deinem Verstand… ‚von etwas ausgehen’…

        Intuitiv… hättest Du’s sofort ‚verstanden‘. 😦

        mu 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Rechtfertigungen über Rechtfertigungen kommen von Dir Muniji, was sagt uns das?????

      • muniji schreibt:

        Eine Rechtfertigung… ist etwas völlig Anderes. Damit liegst Du leider auch wieder… völlig ‚daneben’… ‚Tula‘. Schade eigentlich, denn ich traue DIR viel mehr zu…

        mu 🙂

    • yamahela Armin schreibt:

      Aber immer wieder schön posten und schöne Bildchen(die aussehen, als könntest du kein Wässerchen trüben) versenden.;das kannst du- Tula, das muss man dir lassen.

      und weiter geht die Reise…durch die Zeit.

      • yamahela Armin schreibt:

        Die hübchen Bildchen sehen aus ,als könnte der- oder die betreffende Posterin kein Wässerchen trüben.; obschon das Wasser an sich klar ist..und rein aber nur auf der Abbildung. also in der Virtualität.. So ist es halt mit hübchen Bildchen-sie sind irgend wie nicht real! Aber sehen danach aus..

    • Dakma schreibt:

      …. die Antwort ist ,daß es darauf ankommt , wie es bei dem/der einzelnen „hinter seiner/ihrer Wortwahl“….. WIRKLICH IST….

      die Wahrheit fließt…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s