Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 21.Oktober 2018

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 21.Oktober 2018

Viele von euch haben, nachdem eine Situation euch verletzt hat, Gelübde abgelegt, dass ihr dasjenige nie wieder tun werdet, in dem Wunsch, die Kontrolle zurückzugewinnen oder sich selbst zu schützen. Es könnten Gelübde gewesen sein wie „Ich werde nie wieder lieben“ oder „Ich werde nie wieder vertrauen“ oder „Ich werde nie wieder jemanden zu nahe kommen lassen“ oder eine andere Verweigerungs-Erklärung.

Wir wünschen uns für euch, dass ihr einige von denen überprüft, die ihr möglicherweise noch mit euch tragt. Ihr werdet ein Wiedererkennen, ein Wissen oder vielleicht eine hochkommende Erinnerung an eine Zeit haben, in der ihr verletzt wurdet. Sobald ihr euch bewusst seid, was ihr möglicherweise mit euch tragt, empfehlen wir euch, dass ihr euch dann fragt: „Spiegelt das wirklich meine aktuelle Weisheit wider?“, „Unterstützt oder behindert das meine Entfaltung?“, „Passt es zu dem, was ich heute bin?“, „Bewegt mich das näher zu dem hin, was ich wirklich will, oder hält es mich in der alten Energie gefangen?“.

Ihr heilt alte einschränkende Überzeugungen mit neuen Selbst-Deklarationen. Vielleicht möchtet ihr „Ich werde nie wieder vertrauen“ durch „Ich vertraue weise und voller Urteilsvermögen“ ersetzen. Ihr könntet „Ich werde nie wieder lieben“ ersetzen mit „Es ist sicher für mich, zu lieben und geliebt zu werden, das ist tatsächlich, wozu ich hier bin“. Ihr könntet „Ich werde nie wieder jemanden zu nahe kommen lassen“ auswechseln mit „Eine Verbindung unterstützt mich jetzt in jeder Hinsicht und fühlt sich wunderbar an.“

Solch trennende Gelöbnisse und Erklärungen wurden durch die reflexartigen Reaktionen eures verwundeten Selbst geschaffen. Ist dieser Teil von euch dazu qualifiziert, eure gesamte Inkarnation zu dirigieren? Ihr seid bereit, der weise, geheilte und wohlwollende Anführer eures Lebens zu sein, ihr Lieben. Ist es nicht an der Zeit, diese Rolle anzunehmen?

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 21.10.2018, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung – 24.Oktober 2018 – 21Uhr (Vollmond)

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 21.Oktober 2018

  1. Dakma schreibt:

    Jemand kommt und sagt :
    „Wirklichkeit“ ist das Wort für das absolute insichruhende Quellbewußtsein!

    Jemand kommt und sagt :
    „Wirklichkeit“ ist das Wort für ALLES und NICHTS ….. sowohl das ruhende Bewußtsein als auch alles,was an Geschöpftem und Beleuchtbarem und Erfahrbaren darin enthalten ist!

    Jemand kommt und sagt :
    „Wirklichkeit“ ist das Wort dafür „was WIRKT“ ….. die Art und Weise wie Geschöpftes in die Wahrnehmung kommt uns so bewußt schöpfend erfahrbar wird !

    Jemand kommt und sagt:
    „Wirklichkeit“ wird „wahr“(nehmbar) wenn das Geschöpf wieder ineinklang mit dem Schöpfer (die beide EINSSIND) schöpft und erfährt……zum höchsten Wohle des Geschöpfes und automatisch zum höchsten Wohle ALLER !

  2. muniji schreibt:

    „Viele von euch haben, nachdem eine Situation euch verletzt hat, Gelübde abgelegt, dass ihr dasjenige nie wieder tun werdet, in dem Wunsch, die Kontrolle zurückzugewinnen…“
    * * *

    Die Kontrolle ‚zurückgewinnen’… was für ein Thema!

    Vielleicht sogar d a s Thema ‚unserer Zeit’… denn wollen nicht immer noch einige unter uns… ‚am liebsten’… endlich ihre ‚volle Kontrolle über alle Anderen‘ etablieren?

    Abgesehen davon, dass Letzteres mit LIEBE herzlich-wenig zu tun hat… weil allein mit der Angst vor der Angst selbst… liegt der grösste Irr-W i t z in der Annahme… tatsächlich die Kontrolle… d.h. die Möglichkeit, sein eigenes Erleben frei auswählen zu können… jemals auch tatsächlich… ‚verlieren‘ zu können.

    Auch wenn man das, im eigenen Verstand so d e n k e n kann … bleibt diese Annahme für immer… auch nur genau das, was sie ist: eine Illusion.

    Gabriel verdeutlicht das hier ja auch recht klar… denn wer in seinem Bewusstsein z.B. an ‚Verweigerungs-Gelübden‘ aus der eigenen Vergangenheit festhält… ruft damit natürlich auch nur wieder Ereignisse in sein JETZIGES(!) Erleben… die einem dann eben auch die ‚Richtigkeit‘ der eigenen ‚alten‘ Gelübde… in lediglich wiederholter Weise, bestätigen.

    Nur… in einem anderen ‚äusseren Gewand’… einer anderen ‚Szenerie‘.

    Während doch gleichzeitig andere, n e u e und be-wusst im Hier und Jetzt getroffene Wahlen… selbstverständlich auch zu ganz anderen ‚äusseren Ergebnissen‘ führen würden… ebenfalls im Hier und Jetzt.

    Dem einzigen ‚Ort‘ und der einzigen ‚Zeit’… wo und wann unser gesamtes, inneres und äusseres Erleben überhaupt je stattfindet… denn es gibt nichts anderes, als… das HIER und JETZT.

    Ich sehe es so:

    Der absolute Dreh- und Angelpunkt des jetzt anstehenden Wieder-Erwachens der Menschheit… näm-lich aus ihrem Traum, n u r schwache, vergängliche, physische Lebewesen zu sein… liegt in dem Erkennen und Sich-wieder-Bewusstwerden der Tat-Sache… dass jede(r) Einzelne von uns stattdessen…SCHON IMMER die EINZIGE, ALLEINIGE und ABSOLUTE, ‚Gesetz‘-Gebende INNERE INSTANZ… für das gesamte, eigene ‚Äussere Erleben’… IST.

    Jeder für sich – und alle zusammen. Wobei sich in der ‚äusseren Erfahrung‘ immer jene per innerer RESONANZ zusammenfinden, deren MOMENTANE innerste ‚Wahrheiten’… auch in ausreichendem Maße zusammen p a s s e n.

    So sind z.B. auch alle unterschiedlichen ‚Di-mens-ionen und deren Oktaven‘ nur Selbst-Erfahrungs-Ebenen, deren ‚Bewohner‘ gerade… auch die für diese ‚Ebenen‘ spezifischen SELBST-Verständnisse und somit Grund-Lebens-Anschauungen mit-ein-ander ‚teilen‘.

    Je nach eigenem Bewusstheits-Grad in Bezug auf das EINE GANZE… sprich: ALLES-WAS-IST… ’schwingen‘ deren Bewohner in ihrem ‚Sein’…dabei auch auf entsprechend unterschiedlich… schnelleren oder langsameren FREQUENZEN.

    Je ‚höher‘ die Frequenz, umso mehr INFORMATIONEN können diese z.B. auch gleichzeitig innerlich ‚verarbeiten’… was etwa auch an Erfahrungen erkennbar wird… in welchen bei ‚Besuchen‘ in höher-schwingenderen Seins-Zuständen/Dimensionen… ‚auf der Erde‘ nur ein paar Minuten vergehen… während es ‚dort‘ vielleicht sogar Tage oder Monate sind.

    „In meines Vater’s Haus… sind viele Wohnungen.“ (JESHUA)

    * * *

    Also… ‚Kontrolle’… was bedeutet das nun wirklich? Es bedeutet, zu erkennen… dass wir nicht nur ‚Teilzeit-Schöpfer‘ sind… im Sinne von „Na ja, mal klappt’s, aber mal auch wieder nicht.“

    Und(!) es erfordert jetzt unser VOLLES BEGREIFEN… dass deshalb auch wahrhaftig nichts(!) in unser Erleben ‚eintreten‘ kann… und je eingetreten IST… ohne unsere eigene, ZUVOR dazu auch einmal GEGEBENE INNERE ZU-STIMMUNG… in unserem Glauben, Denken und Fühlen.

    Vollkommen gleich, ob uns das während unseres ‚Mensch-seins auch klar ist… oder nicht.

    Aus diesem Grunde auch… wird immer wieder einmal gesagt… dass es in WIRKLICHKEIT gar keine ‚Opfer‘ gibt. Allerhöchstens ‚Selbst-vergessene’… lediglich schein-bar ‚Gefangene‘ ihres eigenen, illusionären Traumes… ’nicht‘ zu sein, was sie doch IMMER SIND… und IMMER WAREN.

    Denn sie können jeder’zeit‘ wieder daraus e r w a c h e n… 😀

    LG – mu 🙂 🙂 🙂

  3. https://mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/swami-sivananda-turiya-der-vierte-zustand

    Swami Sivananda: Turiya, der vierte Zustand

    .

    Es gibt drei Bewusstseinszustände, Wachen, Träumen und Tiefschlaf. Es gibt ein gemein­sames höchstes Bewusstsein, das die drei Bewusstseinszustände miteinander verbindet und die Grundlage dieser drei Zustände ist. Das ist der Grund, warum man sich beim Erwachen der Wonne des Tiefschlafes erinnert. Dieses verbindende, immerwährende, ewige Bewusstsein ist Brahman, Turiya, der vierte Zustand, reines, absolutes Bewusstsein. Ansonsten wären der Schlafende, der Träumende und der Wachende verschiedene Menschen.

    Der Wachzustand verschwindet während des Traumzustandes. Beim Aufwachen gibt es diesen Traumzustand nicht mehr. Im Tiefschlaf gibt es weder Wachzustand noch Traumzu­stand. Daraus folgt, dass diese Zustände Illusion sind. Sat, also Brahman, besteht immer. Der eine verbindende Zustand dieser drei Zustände, nämlich Turiya, besteht immer als den dreien zugrundeliegend. Der Turiyazustand ist die einzige Wirklichkeit. Er ist der stumme Zeuge dieser drei Zustände. Er ist anders als die drei Zustände. Turiya ist Brahman, das Absolute.

    ……………….ich hab das zwar schon xmal eingestellt aber noch immer wird hier die Wirklichkeit als Illusion oder vielleicht als Meinung oder vielleicht als grad was ist oder als das was ist wenn einem das Licht aufgeht über gelebte Situationen und nun ist man gescheiter usw. usw…………

    also eins und eins ist zwei, es kann natürlich jeder eine andere Meinung haben, um zu streiten das Ego liebt es ja recht zu haben, jedenfalls ist eins und eins zwei !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s