Botschaft von Erzengel Michael: „Drei Gottesstrahlen – Göttlicher Wille, Göttliche Liebe, Göttliche Intelligenz“ (durch Ronna Herman) – Oktober 2018

Erzengel Michael - Archangel Michael

„Drei Gottesstrahlen: Göttlicher Wille, Göttliche Liebe, Göttliche Intelligenz“

Geliebte Meister, die Erde wird wieder einmal auf eine neue, höher-evolutionäre Spezies der Menschheit vorbereitet. Ihr alle, als Sternensaaten und Welten-Diener, seid mit Erinnerungs-Saat-Atomen kodiert, die euch den brennenden Wunsch geben, an der Manifestation dieses unglaublichen Zukunftstraums teilzunehmen. Euer persönliches Ziel ist es, ein selbstgesteuertes, von der Seele inspiriertes Wesen inmitten des Chaos und der Unruhe der gegenwärtigen drei-/vierdimensionalen Realität von heute zu werden.

Ein neuer göttlicher Plan voller fortschrittlicher kreativer Ideen jenseits der kühnsten Träume selbst der brillantesten, fortschrittlichsten Köpfe der heutigen Zeit wird über die mächtigen Strahlen des Gottesbewusstseins auf die Erde und die Menschheit von der Großen Zentralsonne dieses Sub-Universums herabgestrahlt. Eine fortgeschrittene Seele, die den schmalen Weg des Aufstiegs beschreitet, muss lernen, wie man die drei großen Gottesstrahlen des kommenden Zeitalters, DIE SPIRITUELLE TRINITÄT, aufnimmt und integriert, bestehend aus: GÖTTLICHER WILLE * LIEBE / INTUITION * INTELLIGENTE, SINNVOLLE AKTION.

Warum nicht in das Zentrum der Spirale des aufsteigenden Bewusstseins gehen, in das Auge der Dualität und Polarität, wo alles ruhig und friedlich ist ~ gefüllt mit rein-kosmischer Lebenskraft-Substanz, Diamant-Partikel, die nur darauf warten, in eure Vision der Zukunft geformt zu werden? In diesem Moment, wenn ihr in euer Heiliges-Herz-Zentrum zieht, könnt ihr die tiefe Liebe und das Mitgefühl unseres Vater-Mutter-Gottes und des Höchsten Schöpfers erfahren.

Bitte akzeptiert diese unveränderliche Wahrheit: Ihr seid ein geschätzter Sohn oder eine wertvolle Tochter auf einer wichtigen Mission und nichts, was ihr sagen oder tun mögt, kann diese Liebe verringern. Es ist Zeit, die Gehirngänge eures Verstandes zu den höheren Frequenzcodes eures Überseelen/Höheren Selbst zu öffnen.

Vergesst niemals, euer bester Freund solltet ihr selbst sein ~ euer eigenes Seelenbewusstsein. In eurem Heiligen-Herz-Zentrum werdet ihr Weisheit, Mitgefühl, Geduld und vor allem unbegrenzte heilige Liebe finden. Seit Beginn der schöpferischen Erfahrung in der Dichte sind alle menschlichen Lebensformen einer fortlaufenden, ununterbrochenen Reihe von Offenbarungen unterworfen. Ein neugieriger, forschender Verstand war eine eingebaute, innere Facette der menschlichen Natur.

Zu viele von euch tragen immer noch große Lasten aus der Vergangenheit. Fehler, die ihr in diesem Leben gemacht habt, und auch viele von vergangenen Konditionierungen und begrabenen Erinnerungen an schmerzhafte Ereignisse oder Handlungen aus all euren früheren Leben. Sich an diese Erinnerungen zu halten oder die Last der Ungerechtigkeit zu tragen, dient euch nicht mehr.

Es ist Zeit für euch, uns zu erlauben, euch zu helfen, die schmerzhaften Erinnerungen zu heilen, die in eurem physischen Gefäß und Aura-Feld gespeichert sind. Genauso wie wir die Verzerrungen der drei-/vier-dimensionalen, kollektivbewussten Glaubensmuster beseitigen und diese Dimensionen zurück in ihr ursprünglich entworfenes Spektrum der Dualität bringen. Angst ist eine primitive Kampf- oder Flucht- Emotion, die die Erweiterung eures bewussten Bewusstseins behindern wird. Es ist Zeit, die grundlegenden, instinktiven Komponenten eurer niederen menschlichen Natur zu klären und neu zu programmieren.

Es ist wichtig, dass ihr versteht ~ auch wenn ihr euch nicht mehr an eure vergangenen Fehler oder die Gedanken und Taten erinnert, die euch aus dem Gleichgewicht gebracht haben ~ bis diese negativen Gedankenformen anerkannt und umgewandelt sind, diese Energien immer noch in eurer Zellstruktur vorhanden sind und darauf warten berichtigt und zur Harmonie im Inneren zurückgeführt zu werden.

Durch euer bewusstes Bewusstsein und durch das Ausrichten eures Willens mit dem Willen eures Höheren Selbst und unseres Mutter-Vater-Gottes, wird alles im Inneren aufgerollt, was nicht in Harmonie mit den Frequenzen der höheren Vierten/Fünften Dimension ist, um geheilt zu werden und in die Welt der Harmonien der friedlichen Koexistenz, Freude und liebevolle Absicht zurückzukehren. Dies ist die Quelle so vieler innerer Unruhen, Herausforderungen und Prüfungen, die ihr, die selbstbewussten Lichtsuchenden, erlebt.

Wir haben immer wieder betont, dass eine der größten Herausforderung, eine der wichtigsten Aufgaben, die erfüllt werden müssen, um auf die Spirale des Aufstiegs zu treten, darin besteht, einen fokussierten Punkt des Bewusstseins in eurem Solar-Energie-Zentrum aufrecht zu erhalten. Indem ihr dies tut, werdet ihr eine offene Passage in das heilige Herz aufrechterhalten ~ und dadurch dem Schöpferlicht erlauben, frei zu und von euch zu fließen. Dies wiederum hilft euch, euren einzigartig schönen, harmonischen Seelen-Klang zu verbessern und zu perfektionieren.

Während dieser wundersamen und doch schwierigen Zeit erhaltet ihr eine großartige Gelegenheit, die Kosmische Bibliothek zu erschließen, die die Geheimnisse dieses Unter-Universums birgt. Ihr, die Sternensaat, werdet allmählich ausgerüstet, um diese heiligen Tempel anzuzapfen ~ Pyramiden des Lichts ~ wo die universellen Gesetze und Weisheit der Zeitalter gespeichert werden. Indem ihr dies tut, werdet ihr lernen, dass ihr jede Höhe, jedes Hindernis überwinden könnt, und euer Weg des Aufstiegs wird mit Sicherheit enthüllt werden.

Ihr habt eure Göttlichkeit oder eure göttliche Intelligenz nie verloren. Es wurde nur in Sicherheit aufbewahrt und wartet auf die Zeit, in der ihr wiedererwachen würdet, um euer Geburtsrecht als ein göttliches Kind unseres Mutter-Vater-Gottes zu beanspruchen.

Ihr Lieben, wir bitten euch, euch auf euch selbst zu konzentrieren, damit ihr klare Gefäße für die verfeinerten Frequenzen des Lichts werdet. Ihr habt die Fähigkeit, ein Kanal für die Diamant-Partikel des Schöpferlichts zu werden, die euer physisches Gefäß durchdringen und in die Welt der Form fließen werden. Ihr müsst jedoch die Kraft des Heiligen Feuers aus eurem physischen Gefäß befreien, das Kundalini-Feuer, das in eurem Wurzel-Chakra gespeichert ist, während ihr eine neue Versorgung durch die großen sechsdimensionalen Lichtstädte hervorbringt.

Der Atem ist der Leiter dieser vitalen Lebenskraft-Energie. Ihr müsst lernen, den perfekten Rhythmus der Heiligen Atmung zu benutzen und zu perfektionieren. Der Unendlichkeits-Atem ist eine lebenswichtige Komponente des Transformationsprozesses. In den letzten Jahren haben wir den fortgeschrittenen Techniken wichtige Elemente hinzugefügt, die ihr integrieren müsst, um Selbstmeisterung zu entwickeln und zu behaupten. Dies sind wichtige Informationen, die ihr integrieren und dann mit jenen auf dem Pfad hinter euch teilen sollt.

Wir bitten euch, euch die violette Flamme vorzustellen, die von euren Füßen ausstrahlt und euh vollständig in diese vitale Energie der Umwandlung einhüllt, die den Prozess der Umwandlung aller unreinen Substanzen in euch und um euch herum beschleunigt und euch von außen schützt ~ negative Einflüssen. Wenn ihr euch zu einem spirituellen / menschlichen Wesen entwickelt, werdet ihr zu tiefgründigeren Gedanken und komplexen Konzepten fähig sein. Ihr werdet auch eine größere Kapazität für tiefere, intensivere Liebe entwickeln.

Wenn ihr die Schwingungsformel der Fülle integriert habt und sie als eure Wahrheit akzeptiert, wird sie ein Teil eures Seelenliedes. Danach werden diese Frequenzmuster der Fülle von den vorderen und hinteren Portalen eures Solar-Energie-Zentrums in einem Unendlichkeitszeichen ausstrahlen und dadurch einen konstanten Fluss der Fülle in allen guten Dingen schaffen.

Erinnert euch daran, dass ihr, um eure spirituelle Vision zu manifestieren, definieren müsst, was ihr erschaffen möchtet, und dann stellt es euch klar vor. Zuallererst solltet ihr euch als bewusster Mitschöpfer darauf konzentrieren, einen verfeinerten, entwickelten Seins-Zustand und eine harmonische Lebensqualität zu manifestieren. Daher solltet ihr eine Fülle von Liebe, Freude, Frieden, Kreativität, guter Gesundheit, kompatiblen befriedigenden Beziehungen usw. suchen.

Der Versuch, die Qualitäten, Attribute und Tugenden des Gottesbewusstseins zu integrieren, wird den Erfolg bei der Schaffung aller materiellen Objekte gewährleisten, die ihr benötigen, um bequem zu leben. Ihr lernt mit dem unendlichen Fluss der Fülle eins zu werden, während ihr die vielen Ebenen und Dimensionen der Schöpfung durchquert. Einer der wichtigsten Konzepte, die ihr als eure Wahrheit akzeptieren müsst, ist ein kristallklares Bewusstsein, dass ihr der Schöpfer der Realität seid, in der ihr jetzt und in Zukunft leben werdet.

Viele von euch fragen, was ihre Aufgabe in diesem Leben ist. Wir sagen euch, der größte Wunsch eurer Seele besteht darin, dass die vielen Facetten von euch zurückkehren und ihr wieder der wundervolle Meister der Zusammenarbeit werdet, der ihr wart, als ihr zuerst in den materiellen Ebenen verkörpert seid.

Der Aufstiegsprozess ist eine fortwährende Reise ~ kein Ziel. Versuche jeden Tag, die höchste Wahl zu treffen ~ bleibt im Moment, denn das ist das einzige Mal, dass ihr auf eure Gotteskraft zugreifen könnt ~ nicht auf die Vergangenheit fokussieren und nicht in die Zukunft projizieren, sondern euer höchstes Potenzial in jedem einzelnen Moment suchend. Betrachtet die Herausforderungen in eurem Leben als Möglichkeiten, wie ihr lernt, alte selbstbeschränkende Wege loszulassen. Das sind unveräußerliche Wahrheiten, die ihr verinnerlichen solltet, bis sie zu einem wesentlichen Teil eurer menschlichen Natur werden.

Dies ist eine ausgleichende Lebenszeit für euch, die Sternensaat, mit der ihr alle Facetten eures Seins in Einklang bringen wollt. Tief in euch ist euch bewusst, wie wichtig es für euch ist, eure weibliche Natur, die sanften, intuitiven, kreativen und nach innen gerichteten Energien zu ehren und zu integrieren, sowie eure männlichen Attribute zu entwickeln und anzuwenden. Strebt danach, stark und sanft zu sein, nach außen gerichtet, während ihr das Schatzhaus der Weisheit anzapft.

Eure göttliche Natur wird in Kraft und bewusstem Ausdruck wachsen, wenn ihr lernt, die Weisheit eures Heiligen Verstandes hervorzuziehen, die mit dem Mitgefühl eures heiligen Herzens überstrahlt ist. Ihr müsst lernen, prägnant, konstruktiv und selbstbewusst zu sprechen. Wisst, dass, wenn ihr in eurem Heiligen Herzen zentriert und fokussiert bleibt, das Universum positiv reagieren muss und euer Erfolg gesichert ist.

Wenn ihr auf die Intuition eures Höheren Selbst eingestimmt seid, werdet ihr beginnen, das Gotteslicht zu fühlen, das in eurem Heiligen Herzen pulsiert, und ihr werdet beginnen, euch auf den Funken der Schöpfung im Heiligen-Herz-Zentrum jedes Menschen zu konzentrieren, den ihr trefft. Es mag bei vielen lieben Seelen düster sein, aber es brennt immer noch im Inneren oder sie würden nicht am Leben sein. Wenn ihr dies tut, werdet ihr automatisch danach streben, Nicht-Urteil zu üben, und ihr werdet beginnen, die positive Natur in jedem zu sehen.

Wir bitten euch, euren Scharfsinn zu benutzen, bevor ihr die Lehren von jemandem als eure Wahrheit annehmt. Erlaubt euch nicht an Theorien oder komplexen Informationen zu hängen. Nehmt nur das, was tief in euch schwingt ~ das, was euer Bewusstsein liebt, erleuchtet und erweitert. Es gibt viele Halbwahrheiten in den Lehren, die jetzt zur Menschheit gebracht werden.

Erinnere euch, ihr seid jene, die Freiheit, Fülle und Ermächtigung in eurem Leben erschaffen müssen. Niemand sonst kann das für euch tun. Unterscheidung ist eine wichtige Eigenschaft für jene auf dem Weg des Aufstiegs und der Erleuchtung. Was immer ihr als eure Wahrheit auswählt, ihr müsst es in euer Leben integrieren und anwenden, durch gezielte Absicht und Aktion. SCHARFSINN / HERZZENTRIERTE ABSICHT / ABSICHTLICHE AKTION führen zu positiven Manifestationen.

Ganz gleich, für welche Station, Umstände oder Bewusstseinsstufe ihr euch für diese Inkarnation entschieden habt, tief in eurem Seelen-Selbst war ein brennendes Verlangen, die Facetten eures Seins auf mehreren Ebenen zu integrieren. Doch zuerst müssen sie geheilt und harmonisiert werden, damit sie mit dem veredelten Licht der höheren Reiche erfüllt werden können. Während ihr eurem Höheren Selbst erlaubt, euch zu überlichten und euch zu führen, wird mehr und mehr inspirierter Gedanke zu euch kommen.

Es gibt viele Wege, den Spirit durch euch zu manifestieren. Lasst es einfach geschehen, meine Lieben. Was lässt euer Herz lächeln und bringt euch ein tiefes Gefühl der Zufriedenheit? Wie möchtet ihr dienen? Es gibt viele Wege und ihr habt viele Talente (mehr als ihr anerkennen würdet). Die Wahl liegt jedoch immer bei euch.

Die mächtigen Kräfte des Königreichs der Engel sowie eine große Anzahl wunderbarer Wesen des Lichts sind hier, um euch zu helfen, mit Leichtigkeit und Anmut durch diese Zeiten der Entwicklung und großen Veränderungen zu gehen. Ihr müsst uns jedoch um Hilfe bitten, denn wir können euren freien Willen nicht verletzen. Es ist Zeit, euren rechtmäßigen Platz als Meister des Lichts zurückzuerobern, und euch daran zu erinnern, wie wichtig es ist, dass ihr, wenn ihr das Wissen des Spirits und der erleuchteten Wahrheit integriert, weitergeht und eure Weisheit teilt.

Wisst, dass die Herausforderungen und Möglichkeiten, die ihr vor euch habt, Belohnungen jenseits allem hervorbringen, was ihr euch vorstellen könnt, und habt keine Furcht davor, aus eurer Komfortzone zu treten, wenn ihr nach den Sternen greift. Nehmt euren Mantel aus strahlendem Licht an, denn ihr habt es verdient. Folgt eurem eigenen Weg und habt keine Furcht davor, euch von jenen in eurer Umgebung zu unterscheiden.

Wir werden euch mit ein paar erleuchtenden Gedanken zurücklassen, um euch zu helfen, auf der höheren mentalen Ebene des Bewusstseins zu bleiben, mit einer Überlagerung von liebender Absicht.

EUER ZIEL IST HERZZENTRIERT UND SEELEN-FOKUSSIERT:

*** Der höhere Verstand nutzt die Sinne eures Mehrkörperbewusstseins in seinem Denk- und Analyseprozess.

*** Wissen, Talent und eine hohe Intelligenz schaffen kein Genie. Es bedarf der Konzentration, des Mutes, der Ausdauer und des ständigen Strebens, zusammen mit der Integrität, um euer spirituelles Geniepotenzial zu erschließen. Findet und verfolgt euren Wunsch nach Vorzüglichkeit und strebt danach, eure Leidenschaft nach besten Kräften zu leben.

*** Zurück zum schmalen Pfad des Aufstiegs im Bewusstsein ist der Beginn der Überwindung von Gegensätzen, wo es weder gut noch schlecht, richtig oder falsch, nur harmonische persönliche Entscheidungen innerhalb des akzeptierten Spektrums der Dualität gibt. Als ein befähigter, funktionierender Selbstmeister werdet ihr nur die höchsten und besten Entscheidungen zugunsten ALLER treffen.

*** Ihr müsst lernen, euch über die stressigen Alltagssituationen zu erheben, damit ihr Momente der Zwietracht in Stunden der Gelassenheit verwandeln könnt.

Ruft uns und wir werden euch in jeder Hinsicht helfen und unterstützen. Seid mutig und standhaft, meine tapferen Krieger. Wisst, dass ich immer bei euch bin und dass ihr zutiefst geliebt werdet.

ICH BIN Erzengel Michael

LM-10-2018 EE Michael durch Ronna Herman

Übersetzung: SHANA

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/eem16/1018lm.html

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Du kannst mit jedem Anliegen und Heilungswunsch in den „Raum der Heilung“ kommen. Es ist auch möglich – für Freunde und Bekannte die Heilenergien aus dem Raum der Heilung zu buchen (passive Teilnahme). Auch Tiere (Haustiere…) – und auch Räumlichkeiten – finden hier Erleichterung und Heilung….

Einstieg jederzeit möglich!  Weitere Infos und Anmeldung hier…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

60 Antworten zu Botschaft von Erzengel Michael: „Drei Gottesstrahlen – Göttlicher Wille, Göttliche Liebe, Göttliche Intelligenz“ (durch Ronna Herman) – Oktober 2018

  1. muniji schreibt:

    Hallo Dakma… 🙂

    Nach einigem innerlichen ‚Für-und-wider’… möchte ich hier doch noch ergänzend etwas zu meiner oben beschriebenen ‚Spielplatz-Erfahrung‘ sagen:

    Was damals wirklich(!) geschah, wurde mir erst ’später‘ bewusst… als ich begann, mich innerlich der Wahrheit anzunähern… dass ALLES, was ist, je ‚war‘ und jemals ’sein wird’… ALLEIN JETZT IST… UND GESCHIEHT.

    Da es in WIRKLICHKEIT gar keinen ‚anderen Zeitpunkt‘ gibt, an welchem auch nur irgend ‚Etwas‘ je sein und geschehen… und somit von uns auch erlebt werden könnte.

    Das JETZT… als einzig existierender erlebbarer Moment… muss deshalb folgerichtig auch alle Versionen(!) von ALLEM… überhaupt je Erleb- und Erfahrbarem… genau JETZT auch in sich ‚tragen’…

    Dessen unendliche, unbegrenzt mögliche Versionen… einfach nur beständig VON UNS SELBST… ’nacheinander’… MITTELS unseres EIGENEN BEWUSST-SEINS… in unser eigenes, ganz individuelles ERLEBEN… hinein ‚aktu-all-isiert‘ werden. 😀

    ‚Geschöpft aus der Quelle’…die wir DAS EINE nennen… und deren daraus sich ergebende ‚Abfolge von Ereignissen’… wir als sog. ‚Zeit‘ interpretieren.

    Freilich, Vielen (den Meisten?) sich noch allein als ‚Menschen‘ identifizierenden Wesen auf der Erdoberfläche… ist dieser ständig von ihnen selbst vollzogene Vorgang, noch völlig unbewusst.

    Jedenfalls in ihrem ‚Tages-Bewusstsein’… dennoch ist es das, was tatsächlich geschieht.

    DANN jedenfalls… nach einiger ‚Zeit‘ der Beschäftigung mit dieser unwiderlegbaren WAHRHEIT… ‚traf‘ ich auf BASHAR, dessen Erläuterungen sich HAARGENAU mit meinen eigenen ‚Erkenntnissen‘ deck(t)en.

    Zu meiner überaus freudigen Überraschung. ❤

    Hm…

    WAS also geschah damals auf 'meinem Spielplatz'… wirklich? Die Antwort darauf… ist so einfach wie ein-leuchtend für jeden… dem die Zusammenhänge ebenfalls bereits klar sind:

    ICH WECHSELTE einfach nur… zu einer anderen VERSION MEINER SELBST… einer ebenfalls (immer schon) neben meiner 'vorherigen' SEINS-VERSION… PARALLEL existierenden SELBST-'WAHR'-NEHMUNG… oder noch einfacher ausgedrückt:

    In eine PARALLELE REALITÄT… denn alle Re-All-itäten existieren neben-ein-ander… JETZT… unterscheid- und erkennbar nur… in ihrer grundlegenden BEWUSSTSEINS-EIGEN-FREQUENZ.

    Und in einer Re-All-ität, in welcher NUR PURE AKZEPTANZ ist… gibt es keinen 'Streit' oder Ähnliches… und so erlebte ich natürlich auch 'meine Kinder' in der dementsprechenden 'Version' von ihnen.

    * * *

    Ich lasse das jetzt hier einfach einmal so 'stehen'. Ich kenne bereits die unterschiedlichsten Reaktionen 'normaler menschlicher Gemüter' auf diese 'Thesen'… und werde hier auch nicht weiter darüber 'diskutieren'.

    Eine einzige Schlussbemerkung dazu, will ich aber dennoch machen:

    Wer ernsthaft an dem interessiert ist, was heute allgemein als 'Aufstieg' bezeichnet wird, wird nicht umhin kommen zu erkennen, dass es dabei vor allem um das 'Wieder-Erwachen' zu einem grundlegend VÖLLIG ANDEREN 'VERSTÄNDNIS' dessen geht… was WIR als REALITÄT betrachten.

    Denn Vieles ist in der Tat… ganz anders, als es 'scheint'. 😉 😀

    LG – mu 🙂 🙂 🙂

    • Dakma schreibt:

      Lieber mu

      ich hatte es auch genauso…. von dir und als Puzzle aus anderen Quellen… verstanden.
      Und so ist dies „bei mir“ …. neben mir….. bereit das Tor jederzeit zu öffnen…. während ich parallel meinen Impulsen des Heilungsweges folge….

      Heute fühlt es sich so an….. als käme ich deinem Erleben und deinen Thesen immer näher…… es ist erstaunlich……

      ich forsche weiter…

      danke…. fürs nochmal ausformulieren…. ich hatte dich auch so schon verstanden

      aber/UND

      wir schreiben ja hier auch nicht nur für uns persönlich….

      und auch unser Austausch ist geführt…..

      namaste

      • muniji schreibt:

        „aber/UND… wir schreiben ja hier auch nicht nur für uns persönlich….“

        So ist es… Dakma… so ist es. 😀

        mu ❤

      • Dakma schreibt:

        UND..…. ich glaube , daß man/frau mit der ersten aufkommenden Begeisterung aufpassen muß ,daß „unser ego“ sich das nicht schnappt und versucht es „zu machen“….

        In den inneren Frieden gehen und in die innere Vorstellung „zu meinem höchsten Wohle und zum höchsten Wohle aller“…… und in der Hingabe ans Empfangen bleiben….

        🙂

      • Dakma schreibt:

        dieser Text von Daniela VERBINDET (für mich) sehr schön das „heilen“ und „ringen um die nächste Spiralwindung“ UND “ das ALLES schon DA IST „:

        https://herzfeldverbindungzwillingsflammen.wordpress.com/2018/10/11/aufloesung-innerer-aengste-in-der-energetischen-liebe-und-seelenverbindungen/

      • muniji schreibt:

        Nun, wie schon gesagt… ich werde mich hierzu nicht weiter äußern. Mag jeder meine Aussagen so in sich ‚verarbeiten‘, wie es ihr/ihm beliebt. ❤

        mu 🙂

      • yamahela Armin schreibt:

        Dein Heilspektrum ist weit- Daniela.; aber was tut ihr alle – praktisch betrachtet, um diese vor dir selbst beschreibene Bequemlichkeit zu überwinden.?! ist das nicht ein allzugroßes thema für uns alle.?! Aber jede(r )kann dazu stehen wie er/sie will.; ist ja auch nicht zwingend verbindlich, was hier geschrieben, enthüllt und gepostet wird. Es kann ja auch nur ein schöner Zeitvertreib sein..: vieLE haben die zeit vielleicht gaR NICHT UND SIND ANDERSWO UNTERWEGS:

        Die Umsetzung mag die schwerste Passion sein..FÜR UNS UND FÜR ALLE:

      • Dakma schreibt:

        Schade , mu …. ich glaube ,es wäre wichtig hier „in die Tiefe“ zu gehen….

        …. vielleicht verstoffwechseln wir unsere Wortschöpfungen an dieser Stelle doch
        „recht persönlich“ ….

        …. und „die Energien dahinter“ schwingen dennoch ineinander ….. ?

        …. das Verständnis der männlichen und der weiblichen Sicht könnten hier versuchen in
        ein Miteinander zu kommen

        … persönlich inspiriert und dennoch stellvertretend für die Urprinzipien ?

        Wie auch immer ….. ich bin in vollstem Vertrauen ,daß sich dieser Austausch (wenn gewollt und geführt) an anderer Stelle fortsetzen wird….

        und ich kann „danke“ sagen der EE Michael Energie HIER 😉 😀 …..

        und bin offen und neugierig unter welchem „Schutzmantel“ (Text) „ES“ uns (vielleicht) doch hier weiter „machen LÄSST“…. 😀

        Dakma ❤

      • Dakma schreibt:

        und „ja“ ….. yamahela …. ES umzusetzen ….. online und offline, „ES“ lebendig werden zu LASSEN …. ist die Herausfo(ö)rderung …. ,der

        man/frau sich….. wer möchte…. mit Begeisterung…. widmen kann…

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma 🙂

        „…. ich glaube , daß man/frau mit der ersten aufkommenden Begeisterung aufpassen muß ,daß „unser ego“ sich das nicht schnappt und versucht es „zu machen“….“

        Okayyy… ich teile in dieser Hinsicht Deine ‚Befürchtungen‘ in keiner Weise… falls ich Dich hier ‚richtig verstanden‘ habe und Du Dich mit diesen Worten auf ein gewollt-absichtliches Wechseln des eigenen Seins-(Frequenz)-Zustandes beziehst.

        Aus zweierlei recht einfachen Gründen:

        Erstens vollziehen wir, wie ich schon sagte, den Vorgang des Wechselns in Parallel-Realitäten bereits permanent… und zwar viele, viele Male pro Sekunde!

        Wir ‚machen‘ es also bereits… und schöpfen auf diese Weise für uns ‚Seins‘-Erfahrungen ohne Ende. Aus der QUELLE aller erfahrbaren ‚Seins‘-Möglichkeiten… (täten wir dies nicht, würden wir buchstäblich nichts erleben).

        Sogar bereits unsere physisch-energetische, sog. ‚äussere ERSCHEINUNG‘ betreffend… die wir für gewöhnlich ‚unseren Körper‘ nennen.

        Ich möchte an dieser Stelle gerne noch einmal auf die Tatsache dokumentierter Fälle von Patienten mit sog. ‚Multiplen Persönlichkeitsstörungen‘ verweisen, (auch BASHAR spricht uns zur näheren Verdeutlichung gezielt auf solche Fälle an)… welche, je nach gerade ‚vorherrschender Persönlichkeit’… z.B. Krebstumore hatten… und gleich darauf wiederum… nicht.

        Oder auch Allergien… und gleich darauf wieder… keine… oder auch völlig andere Augenfarben…

        Wenn nun aber… wie eben ganz besonders in Fällen so plötzlich verschwindender ‚Krankheits‘-Zustände klar ersichtlich wird… solch‘ drastische Wechsel-Veränderungen quasi im Bruchteil nur einer einzigen(!) Sekunde stattfinden können… was sagt das dann über UNS aus?

        Meine ‚Spielplatz-Erfahrung‘ fällt da natürlich in die ganz genau gleiche ‚Kategorie‘.

        Ich wechselte einfach nur ‚hinüber‘ in einen anderen ‚Seins‘-Zustand… und nicht nur mein gesamtes inneres, sondern auch mein gesamtes im AUSSEN(!) erlebtes Geschehen… veränderte sich, passend dazu, ebenso auf der Stelle!

        Und wie gesagt… im ‚Zeitraum‘ nur eines einzigen Augenblinzelns.

        ‚Mehr‘ war dafür überhaupt nicht ’nötig’… kein irgendwie geartetes ‚Arbeiten an meiner Persönlichkeit’… keine spezielle ‚Meditations- oder Therapieform’… kein ‚Ritual‘, gleich welcher psycho-spirituellen Ausrichtung, etc.

        Vielleicht erahnst Du inzwischen… warum ich zuvor von der eigentlichen EINFACHHEIT aller ‚Dinge‘ sprach… auch wenn es unseren bisher gewohnten Vorstellungen dessen, was möglich ist und was nicht… erstmal nur zuwider zu laufen scheint.

        Noch… ist dies alles sehr ‚heikel’… allein darüber zu schreiben… es irgendwie in Worte zu fassen… und ‚mich‘ hier der möglichen Kritik ‚Anderer‘ auszusetzen… ist schon eine Heraus-Forderung.

        Andererseits auch wieder nicht… denn ich ‚erfinde‘ hier ja nichts.

        Hm…

        Der zweite Grund, weshalb ich Deine Befürchtungen in keiner Weise teile… ist so trivial wie einleuchtend:

        Niemand wird für sich ‚von jetzt auf dann‘ ernsthaft(!)… einen Wechsel des eigenen Seins-Zustandes erwägen wollen… welchen sie/er selber gleichzeitig… in seinem Inneren gar nicht für möglich hält.

        Ich meine damit… wir sind immer ’safe’… selbst wenn’s nicht so ‚aussieht’… weshalb es auch niemals wirklich etwas für uns… zu befürchten gibt.

        Schon gar nicht ‚unser Ego‘. 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        Ja ,vielen Dank ,mu
        …. daß du doch noch einmal (mir) hier antwortest….
        Ich kann es ja fühlen/wahrnehmen ,daß es herausfordernd ist (herausfördernd?) und respektiere es jederzeit…. erst einmal wieder „loszulassen“…..

        Aber/und deine Antwort betätigt mir ,wie fein die Nuancen sind ,zu versuchen sich näher heranzuverstehen heranzufühlen in den Übergang zwischen den Frequenzebenen..

        …. zu sehen ,zu erkennen …. wie du sagst …. daß wir es ja schon immer tun…..

        …. und wie nun in Bewußtheit dies TUN bzw GESCHEHENZULASSEN…..

        Ich sehe halt bei mir ,daß ich…. zB…. wenn ich durch die Natur gehe….. die Verbindung
        zu den Bäumen nicht MACHEN kann ….

        ich kann mich nur in das ,was ja eh wahr ist, „hineinlegen“ ….

        Was ich „machen kann“ ist ,“mich dafür zu öffnen“…..

        Ich glaube….. je tiefer man schon EINSIST mit ICHBIN ,desto weniger spielt dies eine Rolle dies zu differenzieren…. Absicht/Tun/Empfangen ist dann eins….

        …. aber im Moment hilft es mir noch …

        …. und ich denke vielleicht ja auch anderen ….. die sich erst da heranbewegen…

        also
        DANKE…. jetzt les ich nochmal deine Antwort 😀

        Dakma

  2. yamahela Armin schreibt:

    zitat zum ende des Textes: der schmale Pfadt zum Aufstieg“ jesus nannte es: durch das nadelöhr gehen., vermutlich ist es dasselbe. Weiter im Text. das spirituelle genie entwickeln2 ist eine neu Form der Selbstbestimmung in Absicht und reinheit gefällt. Wir lieben, um der Welt einen Stempel aufzudrücken..Glanz und gloria einer selbstbestimmten Rasse mensch.

  3. Armin schreibt:

    Die Einfachheit überzeugt selbst die geneigtesten Kritiker.. Der Wille zur Wahrheit ist der beste Weg – zu erkennen.

  4. muktananda13 schreibt:

    Die kosmische Einheit wahrzunehmen ist das Höchste eines jeden Wesens.
    Samadhi- dies ist das Ziel aller Wesen.
    Sich zu erkennen ist der höchste Gipfel allen Lebens.
    Du bist zuHause allezeit. Erkenne dies. Erkenne, dass du weder dieser der Gedanken, noch jener der Form und Gefühle bist. Erkenne, dass du jenseits von Zeit und Raum bis. Jenseits von Bewegung, Name und Taten bist.
    Erkenne, was du immer bist. Und das, was wahr zu sein scheint, wird seine welke Gültigkeit verlieren.

    • yamahela Armin schreibt:

      Erkenne, was du immer bist., ja stimmt wenn ich zurückdenke an die Kindheit ist es die selbs Stimmungslage die mich bewegt und Ausdruck einer konzeption ist.., der Konzeption einer körpergewollten Absicht die dahintersteht Die Seele liebt, ohne je den Verstand bevormunden zu wollen.. Schönheit im Selbst ist die gnade vor Gott. Das ganze ist eine reise um die Zeit.

  5. Dakma schreibt:

    “ STARK UND SANFT “ ….. wundervoll ❤

  6. muniji schreibt:

    Orig.-Text: „Stay in the moment, for that is the only time you can access your God-power — not focusing on the past and not projecting into the future.“

    Also korrekt: „Bleibt im Moment, denn das ist der einzige Zeit-Punkt(!), dass ihr auf eure Gotteskraft zugreifen könnt ~ nicht auf die Vergangenheit fokussieren und nicht in die Zukunft projizieren.“

    * * *

    Wenn man dazu noch bedenkt, dass alles an-dauernd erfahrene Leid allein einem innerlichen Festhalten an… (im Hier und Jetzt)… gar nicht mehr Stattfindendem entspringt und andererseits jede, allenfalls mögliche Zukunft… nur eine bewusste (oder unbewusste) Voraus-AUSWAHL aus dem reinen Potential alles möglich Erfahrbarem darstellt… die ebenfalls, ohne echten Zwang… allein im Hier und Jetzt vollzogen wird… wird einem auch rasch klar… dass der (einzige) KRAFT-PUNKT für die ‚Erschaffung‘ von ALLEM in unserem Erleben… somit immer auch allein nur in der GEGENWART liegen kann bzw. liegt… und nirgend’wo‘ sonst.

    Von dort aus permanent schöpferisch ausstrahlend(!)… in alle Richtungen der ‚Zeit’… denn jede noch so kleine Veränderung die wir Hier und Jetzt(!), von Moment zu Moment an unserem S e i n vornehmen, verändert auch gleichermaßen und augenblicklich, was wir ‚unsere Vergangenheit‘ bzw. ‚unsere Zukunft‘ nennen.

    Folgendes muss erkannt werden:

    Ein wesentlicher Grundzug des ‚geistigen Gefängnisses‘ jener ‚Gedanken-Matrix‘ in welche wir uns als ‚Menschen‘ einst haben hineinziehen lassen… war immer an den Glauben gebunden… Ursache und Wirkung fänden allein ‚dort draussen statt‘.

    Auch als ‚Kette von Ereignissen‘ bezeichnet…

    In der Schlussfolgerung mündend, ‚äussere Ereignisse‘ würden im selben Moment ihres Geschehens gleichzeitig auch zu ‚zwingenden‘ Ursachen… für alle sich daraus im Weiteren ergeben ‚müssenden’… Folge-Ereignisse.

    Mit Hilfe dieser illusionären Vorstellung, wurde dem menschlichen Bewusstsein das WISSEN ‚entzogen’… von GEGENWARTS-MOMENT zu GEGENWARTS-MOMENT… allein selbst die tatsächliche(!) UR-SACHE… für alles im ‚Aussen‘ Erlebte zu sein.

    Wer sie für sich akzeptierte, fand sich daraufhin schnell in einer Welt wieder, in der die ‚äusseren Dinge‘ taten, was sie wollten… ohne eine echte Möglichkeit, selbst darin unmittelbar einzugreifen.

    Immerhin aber, gab es da ja noch die ‚Götter‘, an die man sich wenden konnte… und wenn sie einem ‚gewogen‘ waren, weil man nach ihren ‚Regeln‘ lebte, konnte man dann auch zumindest(!) darauf hoffen… sie würden einem ‚helfen‘.

    Falls nicht, war man eben noch nicht ‚gut genug’… für solche ‚Belohnungen‘.

    Dieses ganze, zugegeben in seiner Primitivität sehr effektive Gedankenkonstrukt, hat die Menschheit lange beherrscht… genauer sollte ich eigentlich sagen:

    Die Menschheit hat sich lange Zeit s e l b e r davon beherrschen lassen… indem sie in ihrem kollektiven Bewusstsein dieser Illusion anhing… und sich ihr somit selber… unter-warf.

    Der Mensch machte und erklärte sich damit selbst nur noch zu einem SUB-JEKT… immer dem ‚Spiel der Kräfte‘ unterworfen… über die er selber ‚keine Verfügungsmacht‘ besaß.

    Solchen Wesen kann man alles ‚verkaufen’… jeden ‚Willen Gottes‘ gleich welch‘ religiöser Couleur… jedes ‚wissenschaftliche‘, ‚politische‘ u n d auch ’spirituelle‘ Dogma.

    Solange deren ‚Versprechen‘ nur gut genug klingen…

    Mit wahren SELBST-Bewusstsein jedoch, hat das rein gar nichts zu tun. Glücklich, wem es gelingt, all diese Täuschungen endlich und für alle ‚Zeit’… zu durchschauen.

    Sie in unserem Bewusstsein wieder vollständig zu ENT-WURZELN… restlos und für immer… ist, wo wir ‚als Menschheit‘ jetzt drinstecken. Damit auch ein tatsächlicher Aufstieg im Bewusstsein… für unseren menschlichen Bewusstseins-Anteil stattfinden kann.

    Um etwas auch in KLAREM LICHT sehen und erkennen zu können… muss man es auch ebenso klar und schonungslos BELEUCHTEN… bis „einem innerlich das LICHT aufgeht!“

    FREIHEIT bedeutet, zu WISSEN… WER-UND-WAS DU WIRKLICH BIST.

    Nicht ‚mehr’… und auch nicht ‚weniger‘. 😀

    Mu 🙂 🙂 🙂

    • Dakma schreibt:

      UND 😉 …..
      Zitat: “ bis diese negativen Gedankenformen anerkannt und umgewandelt sind, diese Energien immer noch in eurer Zellstruktur vorhanden sind und darauf warten berichtigt und zur Harmonie im Inneren zurückgeführt zu werden.“

      Wenn doch noch „Schatten“ auftauchen…. ist das kein Schöpferversagen 😉 ….. ES DARF
      hochkommen …. als Reinigung bis auf Zellbasis ….. ANGENOMMEN werden…. und dann kann es sich integrieren und er-lösen…..
      😀

      • muniji schreibt:

        Kann man so sagen… Dakma 🙂

        Immerhin beruhen ja alle ’negativen Gedanken- und Ausdrucksformen‘ GRUND-legend… lediglich auf der geistigen NEGIERUNG dessen, was wir WIRKLICH SIND.

        Einer ‚geistigen Um-nachtung‘ und ‚Verdunkelung‘ unserer WAHREN WESENS-NATUR.

        Wird diese Negierung/Verleugnung wieder aufgehoben, durch unser Wieder-Erinnern an uns SELBST, unser WAHRES SEIN… lösen sich auch alle einstmals durch sie in Folge entstandenen ‚Verzerrungen‘, bis hinein auf Zell-Ebene, wieder auf.

        Da es dann keine ‚Wahrheiten‘ mehr gibt im eigenen Bewusstsein, welche diese noch weiterhin nähren und unterstützen würden. Logischerweise… 😉

        Was bleibt, ist die Erinnerung an einen Traum, etwas ‚gewesen‘ zu sein… das wir selbst währenddessen… in WIRKLICHKEIT NIEMALS WAREN oder je hätten sein können.

        Das ist das ‚Erwachen vom Traum‘.

        Im LICHT der WAHRHEIT. ❤

        mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        Kann man so sagen ,mu 😉 🙂 …..

        Mir geht es darum ,daß ein Negieren noch vorhandener Negierungen…. früher hätte man es „verdrängen“ genannt ….. auch verhindernd wirken kann im Aufwachprozess…..

        jedoch ohne zu fokussiert danach zu suchen (was ich früher dachte/machte)…. das erschafft vielleicht unnötigen Ballast…

        aber „authentisch hinfühlen“ von Jetzt zu Jetzt….. und „die verlorenen inneren Kinder nicht erneut wegschicken ,wenn sie sich endlich schüchtern überhaupt in unseren Blick trauen“…. ist mir ein Anliegen und entspricht meiner Erfahrung…

        liebe Grüße

        Dakma 🙂

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma 🙂

        Klar, jeder nähert sich der größeren Wahrheit auf seinen/ihren eigenen Wegen… ‚Schritt für Schritt’… da unsere selbst-erdachten ‚Persönlichkeiten‘ alle einzigartig sind.

        Meine fragte ‚in diesem Leben‘ schon immer… allein nach dem Ur-Ur-Ur-Grund, der alleinigen Ur-Sache… hinter jeder(!) äusseren Erscheinung… nach dem, was RAMTHA den ‚Unbekannten Gott‘ nennt… nur um schließlich festzustellen… das ICH SELBST es BIN.

        Je bewusster ich mir dessen wurde… desto losgelöster wurde ich in meinem Erleben von jeglichem angestrengten ‚Versuchen‘ mein Sein ‚wieder in Ordnung zu bringen‘.

        Da mir dadurch erst die tat-sächliche Kontra-Produktivität solcherlei ‚Aktivitäten‘ auch immer klarer wurde… durch welche die Illusion des ’noch nicht seins‘ in der Tat immer nur weiter und weiter aufrechterhalten wird.

        So kann man z.B. nicht auf der ‚Notwendigkeit einer Heilung‘ bestehen… ohne damit gleichzeitig auch auf dem ‚tatsächlichen‘ Vorhandensein irgendeines ‚Unheil-seins‘ zu bestehen.

        Wem schon klar ist, wie Be-wusst-sein ‚funktioniert‘, wird hier schnell hellhörig… denn wie ganz klar zu erkennen ist, kann man das Eine nicht ohne das Andere ‚haben‘.

        Denn wo kein ‚Un-heil‘ ist… braucht es natürlich auch keine ‚Heilung‘. Hm…

        Da ja nunmal jeder neu zu erlebende Moment auch genau das ist… erst einmal absolut ‚jungfräulich‘, blank und weiss wie ein Blatt Papier… kann und wird darin auch nur für uns ‚erscheinen’… was wir in ihn selber… hineinprojizieren.

        Es ist so wichtig, das zu sehen und zu begreifen.

        So befinden wir uns tatsächlich in jedem Moment bei ‚Ground Zero’… am ‚Punkt Null’… wie z.B. BASHAR es immer wieder einmal betont… und ja, treffen wir von dort aus die Wahl ‚krank oder nicht in Harmonie zu sein’… erfahren wir genau das auch.

        Weil es gar nicht anders geschehen kann…(!)

        BLEIBEN wir also dabei… von einem Moment auf den Nächsten…scheint daraufhin ’natürlich‘ auch eine sog. Heilung ‚davon‘ not-wendig zu werden.

        Doch die eigentliche ‚Heilung‘ geschieht eben nicht… durch ein ‚Wieder-in-die-Ordnung-bringen‘ der äusseren Erscheinung… welche uns doch nur unsere eigene Innen-welt offenbart.. indem sie sie uns ’spiegelt‘ und so für uns sicht-bar macht.

        Also, wenn uns morgens unser Gesicht im Spiegel nicht gefällt… fangen wir dann etwa damit an… nun an dem SPIEGEL herumzuputzen… damit er uns ein schöneres Gesicht zeigt?

        Wäre so jemand nicht lustig anzuschauen…? 😀

        Die eigentliche ‚Heilung‘ ist also im Grunde gar keine… sondern geschieht allein durch das Sich-bewusst-werden der eigenen… in jedem Moment auf’s Neue schöpferischen Tätigkeit des innerlichen BESTÄTIGENS… egal wovon.

        Jegliche ‚äussere Krankheit oder Unausgeglichenheit‘ MUSS also… auch in jedem weiteren, wiederum funkelnagelneuen MOMENT… wieder bestätigt werden… damit diese überhaupt auch wieder erneut… IN ERSCHEINUNG(!) TRETEN KANN.

        Das ist es… was ‚Punkt NULL’… ‚Ground ZERO’… bedeutet.

        Was immer wir also… von Moment zu Moment… denkend, fühlend, handelnd, ’seiend’… als ‚uns selbst‘ erfahren und erleben… ist niemals etwas anderes… als lediglich das reine Er-geb-nis… die reine Wieder-Gabe unserer ganz eigenen und einzigartigen… KURZ ZUVOR.. INNERLICH GETROFFENEN WAHL.

        Genau aus diesem GRUNDE… kann auch buchstäblich ALLES… von einem Moment auf den Anderen… völlig anders für uns sein.

        Unsere unerschütterliche, von allem ‚Anderen‘ unbeeinflusste, 100%ige Entscheidung dafür vorausgesetzt… wie bisher auch… denn nur das erleben wir.

        Was wir auch erleben… es sind nur SPIEGELUNGEN… RE-FLEKTIONEN. Pure Ergebnisse im ‚Aussen’… ohne jede eigene, innewohnende ‚Macht‘.

        (*schmunzel*)

        Brachte ich folgendes Zitat hier schon einmal? Es gehört zu meinen absoluten Lieblingen und stammt von PRENTICE MULFORD aus seinem Werk: ‚Unfug des Lebens und des Sterbens‘ und lautet:

        „Man ‚erwischt‘ Gesundheit wie die Masern.“

        😀 😀 😀

        Alles Liebe – mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        Ich bin …. dir da schon ganz nah , mu ….. im einfühlen und eindenken in deine Wortschöpfungen schwingt es näher und näher zu mir und ergänzt ,was auch auf anderen Wegen mich erreicht…..

        und ich versteh dich jetzt noch umso besser ,wenn du sagst ,es ginge dir immer schon um den Ur-Ur-Urgrund von allem Sein…..

        Es gab/gibt etwas Ähnliches bei mir….. ich wollte die Wahrheit finden und sie allen mitteilen…. jedoch ,glaubte ich sie…. studierend und IN der Welt finden zu können….

        … und ich entdeckte dahinter jedoch versteckt „eine große Angst“ und ein Kontrollbedürfnis…. also egobasierte Motivationen…

        Dennoch blieb/bleibt die tiefe Sehnsucht nach der Essenz …… die Art der Suche änderte
        sich jedoch….

        Und mir sind auch all die Erwachten und Erwachenden in ihrer Wahrhaftigkeit nahe ,die immer wieder von Prozessen berichten…. sowohl vor wie nach Erwachenserlebnissen….,
        die mir als Aufräumprozesse ….. sowohl in ihrem Inneren ,wie auch gleichzeitig fürs Kollektiv….. seelengeführt erscheinen.

        Das versucht nun immer wieder inmir in ein „sowohl als auch“ sich zu verbinden und in dieser „Arbeit“ ,glaube ich ,liegt ein stückweit meine Seelensignatur.

        In meinen persönlichen Verbindungen hier vor Ort habe ich den Eindruck ,daß in einer Freundin ES so ähnlich spricht wie du…… und in unserem Miteinander sieht es so aus,
        als würde ich dadurch näher an diesen tiefsten Urgrund geführt…. UND die Freundin sich langsam traut die Gefühle aus traumatischen Erlebnissen „zuzulassen“ und so meine Energie in ihr „heilsam“ wirkt…..

        Dies geschieht schon ohne große Worte ….wenn wir es zulassen….. schwingen unsere Gaben immer einfacher INEINANDER ….

        und so betätigt sich auf magische Weise unser EINSSEIN …. sie ist in mir und ich bin in ihr….

        herzlicher Gruß
        Dakma

      • muniji schreibt:

        🙂 🙂 🙂 – Dakma,

        Klar… ich bin ja auch nicht mit dem Bewusstsein ‚aus dem Ei geschlüpft‘, das mir heute ‚zu eigen‘ ist… auch ich ’suchte‘ erstmal nach Antworten im ‚Aussen‘ und kann dir sagen: ich habe dabei wohl kaum etwas ausgelassen.

        Ich begann auf diesem Wege sozusagen ‚ganz unten‘, der rein materiellen Seite, sozusagen. Mit 8 Jahren wusste ich bereits, was ein Lichtjahr ist, wieviel Sterne unsere Galaxie enthält, was Sonneneruptionen und tektonische Plattenverschiebungen sind,

        In der Pubertät waren Physik, Chemie und Biologie meine Passion, (neben Sport, Musik und, was sonst, natürlich: Mädchen).

        Ich erinnere mich z.B. noch sehr gut, wie nervös etwa mein Bio-Lehrer in der 11. Klasse immer wurde, wenn ich nur meine Hand hob… weil ich immer so ‚unbequeme Fragen‘ stellte… *lach*… besonders was die Evolutions-Theorie betraf.

        Wir hatten immer viel Spaß miteinander… 😀

        Bald darauf folgten natürlich die Psychologie, Neurophysiologie, Autosuggestions-Techniken etc. und natürlich diverse Therapieformen inklusive der seinerzeit so gleichermaßen umstrittenen wie umjubelten Janov’schen Primärtherapie.

        Einen ersten, wirklich tiiiefen ‚Klick‘ machte es bei mir… als eines Tages ein wirklich guter Freund, mit dem zusammen ich mich derzeit intensiv mit Letzterer befasste… absolut geknickt meinte…wir würden wohl immer so unseren unterbewussten ’neurotischen Programmen‘ unterworfen bleiben… solange wir eine solche Therapie nicht durchlaufen hätten.

        Einen ‚anderen Weg‘ gäbe es nun mal nicht. Diese, seine Aussage ließ in mir so große Glocken aufklingen, wie nie zuvor.

        ‚Etwas‘ stand so augenblicklich in mir auf… und ließ mich in seiner ganzen GRÖSSE wissen, dass seine Aussage nicht wahr… war… weil ICH GRÖSSER BIN als ALLES im ‚AUSSEN‘.

        In jenem Moment spürte ich zum ersten Male… was ICH BIN.

        Nur ganz kurze Zeit darauf… stand eines Abends plötzlich mein erster ‚Ausserirdischer‘ in meinem Wohnzimmer… und ich hatte meinen ersten bewussten KONTAKT.

        Er ‚kam‘ an den beiden Folgetagen noch einmal und ließ mich das Eine und Andere wissen… doch entscheidend war der innere ‚Sprung‘, den ich dadurch machte.

        Mein Leben hatte definitiv eine neue RICHTUNG eingeschlagen…

        * * *
        Warum erzähle ich Dir das, Dakma? Weil man, jedenfalls allein mit seinem menschlichen Verstand, niemals tatsächlich wissen(!) kann… wann es ’soweit ist‘.

        Wann sich plötzlich solcherart(!) Türen und Tore öffnen… von deren Existenz man bis dahin… nicht einmal die geringste Ahnung hatte.

        Eines aber haben sie alle gemeinsam:

        Sie ‚katapultieren‘ dich von einem Moment auf den anderen… in einen neuen ‚Raum des Sehens und Erfassens’… der alles übersteigt… was ‚Du‘ bisher zu wissen glaubtest.

        So ist es auch mit dem sog. ‚Aufstieg‘.

        Hinter dem Schleier… sieht wirklich alles GANZ ANDERS aus… als ‚davor‘. Wobei in ‚unserem Falle‘ unseres ‚Aufstiegs‘ vom 3-dimensionalen Selbstbewusstsein… über 4-dimensionales hinein in 5-dimensionales Selbstbewusstsein, Folgendes gilt:

        „Kehre alles, was Dich 3-dimensionales Bewusstsein ‚gelehrt‘ hat… in dessen Gegenteil um.‘ Mehr brauche ich eigentlich gar nicht dazu zu sagen… 😉

        Jedenfalls ist es mit Sicherheit eine ‚gesunde Haltung‘, immer dafür bereit zu sein… alles momentan ‚Gewusste’… von einem Moment auf den anderen… wieder hinter sich zu lassen.

        So (3-dimensional) ’schwer‘ es uns zunächst auch fallen mag.

        In dieser Art des ‚NIcht-Wissens‘ zu sein und zu leben… ist die einzige FREIHEIT im LEBEN. Immer offen für das noch Unbekannte… denn alles kann, mit jedem neuen Moment… und auf der Stelle… tatsächlich ganz anders sein.

        Happy-sunny WE – mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        Dank dir wieder sehr ,lieber mu …. für deinen offenen Bericht…. 😀 😀 😀 …

      • Dakma schreibt:

        …. und die eine Gehirnhälfte hätte jetzt natürlich wieder tausend Fragen ….. die andere Gehirnhälfte ist jedoch… .. sprachlos…. berührt…. bereit sich weiter „offen zu halten“ ….

        so schwer es auch fällt ,immer wieder alles auf links zu drehen…

        eine gewisse Übung gibt es da ja schon….

        Gestern las ich im 3. Band von Alf und Christa Jasinski :
        „Neurose ? ….. ach das ist doch eine neue schöne Blume , nicht wahr ? “

        😀 😀 😀 in diesem Sinne …. auch dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende
        …. hier ist wunderschöner Indian-summer ….
        ob das „bei euch da drüben ähnlich ist 😉 “ ?

        Dakma ❤

      • muniji schreibt:

        Mindestens so schön… kann ich Dir sagen. 😀

        LG – mu ❤

      • Dakma schreibt:

        Ich glaube dieses Zitat aus einem Text auf karins blog paßt haargenau zu unserem Austausch , mu :

        Zitat :
        „Anstatt also über das Leben nachzudenken, das du für dich selbst haben möchtest, und mit wem du zusammen sein willst, gib dir die Möglichkeit, zu erforschen, wie es wäre, etwas zu fühlen, das du noch nie zuvor gefühlt hast, um deine Frequenz jenseits dessen zu erhöhen, was dir die dritte Dimension ultimativ hätte geben können. Wir möchten, dass du dich bereit machst, zu fühlen, anstatt auf die Umgebung um dich herum zu schauen und eine gefühlsmäßige Antwort [Re-Aktion] darauf zu haben.“

      • Dakma schreibt:

        …. Zitat:
        „Wenn du also über dein Leben nachdenkst und darüber, wohin es geht, bitten wir dich, dich auf eine Frequenz einzustellen, die du dir unmöglich vorstellen kannst.“

      • Dakma schreibt:

        Zitat weiter…. :
        „Also, wie machst du das? Du lässt los. Du lässt vorgefasste Vorstellungen & Meinungen los. Du lässt die Idee der Begrenzungen los, und du erlaubst dieser Frequenz dich einzuhüllen, um das zu akzeptieren und zu übergeben, was du versucht hast zu manipulieren und zu kontrollieren. Du wirst feststellen, dass deine Reise so viel besser ist, wenn du deinen Haltegriff von dem ablässt, wo du bisher gewesen bist.“

      • Dakma schreibt:

        Ich bin…. gerad so beglückt….. von meinem GÖTTLICHEN NAVI so geführt zu werden….gestern dieser Austausch mit dir ,mu ….. wieder etwas ent-täuscht ,doch „scheinbar“ noch so weit weg zu sein….. aber/und diese Traurigkeit ANNEHMEND ….. VERWANDELT IN DANKBARKEIT überhaupt solch einen liebevollen und vorwärtsstupsenden Austausch auf einem blog GESCHENKT zu bekommen (schenk ich mir natürlich SELBST 😉 …. 😀 ) ….

        …. und heute „der Lohn“ für meine innere Wandlungsarbeit gestern ….

        Es geht weiter….

        „ES“ gibt uns nicht auf …

        „ES“ hält uns immer wieder neu die Hand entgegen….

        …. jedem von uns …… 😀 😀 😀 ❤ ❤ ❤

        ICHBIN bei euch alle Tage…. ICHBINDU ….

        Grüße in diesen "schon gesegneten" Portaltag

        Dakma

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma! 🙂

        Was könnte ich nicht alles auf Deine Antworten erwidern…! Doch weniger ist bekanntlich mehr. Deshalb hier einmal ein anderer Ansatz:

        Erinnerst Du Dich noch, wie vor Jahren die Buchliteratur vor ‚Lebens-Ratgebern‘ nur so überquoll? „Ein Kurs in Wundern!“… „Nutze die Kraft Deines Unterbewusstseins!“… „Der Heiler in Dir!“ etc, aber auch Filme wie „The Secret – Das Gesetz der Anziehung!“… u.ä. machten Furore.

        Was dort meist ‚unterschlagen‘ wurde, war die folgende, schlichte Tatsache: Wenn Du etwas sein willst, suche die NÄHE jener, die es schon s i n d.

        Tritt in Kontakt mit ihnen und sei und tue, was immer dazu erforderlich ist – damit Du von ihnen ‚lernen‘ und ebenfalls so ‚werden‘ kannst, wie SIE.

        Angenommen nun, Du wolltest das ‚werden‘, was als ein(e) ‚Aufgestiegene(r) Meister(in‘ bezeichnet wird. Von wem wirst Du für Dein Vorhaben dann wohl die kompetenteste Führung und Leitung erhalten können?

        Wäre es dann nicht auch sehr sinnvoll zu erfahren, wie SIE alles ’sehen und erfahren‘? Wie SIE sich fühlen in ihrer ‚Haut‘? Wie IHR (Er-)Leben denn so ist und sich gestaltet?

        Und selbstverständlich a u c h… wie SIE ihren ‚Aufstieg‘ überhaupt vollzogen haben?

        Allein Dich auf SIE, Einen oder Eine von Ihnen, ein-zu-stimmen, kann Dir schon mehr erbringen, als noch so viele ‚Heiltechniken und Erklärungen‘ von jenen… die sich noch nicht als ‚Aufgestiegene Meister‘ zum Ausdruck bringen.

        Denn SIE leben und erleben bereits die FREQUENZ des ‚Aufgestiegen-Seins‘.

        Mir ist klar, nicht jeder wird hier meine Worte hören wollen, und das ist auch in Ordnung so. Jeder gelangt immer ‚dorthin‘, was sie/er sich gerade zum ‚Ziel‘ gesetzt hat.

        Nicht mehr und nicht weniger… in aller Freiheit der Wahl.

        Wenn allerdings der ‚Aufstieg‘ Deine einzige Wahl ist, warum dann nicht direkt auf’s Ziel zugehen… und alles ‚Andere‘ hinter Dir lassen?

        Und ich meine damit, wirklich a l l e s Andere…

        Vielleicht fühlst Du ja gerade, was ich Dir hier sage, während andererseits womöglich gleichzeitig ein ‚Teil‘ von Dir, ganz menschlich, davor zurückschreckt…

        Sollte das so sein, nimm‘ es einfach nur zur KENNTNIS.

        Beobachte nur, was da gerade ‚in Dir‘ geschieht… es wird Dich Vieles ‚lehren‘. Dir immer bewusster machen… was es mit diesem ‚Aufstieg‘ eigentlich auf sich hat. 😀

        Zu ‚verlieren‘ gibt es dabei absolut nichts… in keiner Weise. ❤

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        Was mache ich denn hier anderes ,als das….. indem ich dir immer wieder auf die Pelle
        rücke 😉 ? Oder?
        Ja ,ein klein wenig schreckt noch etwas zurück , ABER …..

        Wann darf ich vorbeikommen 😉 ?

        ODER: Auf meinem Spaziergang gerade dachte ich schon ,daß ich dich genau zu den Fragen gerne ganz indiskret weiter ausfragen möchte …..
        Soll ich das hier tun ?
        Ich will ja auch nicht „nerven“?

        Ich hab hier (zuhause ) wirklich schon ganz tolle Menschen gefunden „auf dem Weg…. “ und mußte/durfte schon viele verabschieden….

        aber einer/eine ,der/die ganz klar „angekommen ist“….. hmmm …

        Ich will mich auch nicht wieder abhängig machen bzw auf jemand fixieren ….usw….

        Oder/und wie meinst du es konkret ? Oder meinst du einen Meister im feinstofflichen ?

        ……………..

      • Dakma schreibt:

        Also ,mu …. beginnen wir :

        Wie gestaltet sich aktuell dein Leben ?

      • yamahela Armin schreibt:

        Dakma. ich hatte gestern wo ich ganz flüchtig Munjis Kommentar überflogen hatte, still für mich gedacht. er berichtet davon daß sich sein leben nach dem Zusammentreffen mit einem Außerirdischen grundlegend geändert hätte..was ich ihm abnehme aber ich dachte mir weiter:..wie(..)hat es sich geändert grundlegen Beispiele gefällig aus seinem Leben..Ich weis dies ist hier eher virtuellr natur und unverbindlich also.

        ich selbst hatte schon mehrmals beispiel-konkrete angeführt aus meinem Leben und es wurde nicht als das gesehen was es ist: ein unermessliches geschenk an alle hier.

        Vor einiger zeithatte er sich als ratgeber angeboten bei einer person dessen Tochter oder Sohn probleme hatte was kam dann als Antwort zuück: nichts Nada nothing
        die unverbindlichkeit feiert hier hochblüte..

      • yamahela Armin schreibt:

        Sind wir Cyborgs oder menschen..?! eine spannende frage., auch wenn einige hier dies anders ehen würden. die Virtualität ist letztlich nur die Virtualität..und Realität ist eben die 3-4 D realität..auf der Ebenen verständigen wir uns in der Regel..; Es ist verlockend, zu verschwinden im Internet weil wir da nicht angreifbar sind-jedenfalls nicht örperlich und weniger auch emotional..das hat Vorteile aber auch nachteile. Angst will ich nicht geltent machen als prägende prämisse aber respekt vor dem körperlichem vor dem Emotionalem.bisweilen. Ich hatte selbst früher mit vielen Esoterikern zu tun,aber das war direkt-unmittelbar..und nicht so wie heute übers Internetportal. wobei dei zeiten dies ja auch fordern.. liebe mag manchmak umwege machen aber sie führt immer zum Ziel.

      • Dakma schreibt:

        Lieber yamahela

        spannenderweise hatte ich gerade mit einem Freund am Telefon das gleiche Thema:
        der Tanz von Freiheit und Verbindlichkeit …… und ich kenne dieses Tanzpaar schon recht
        lange ….
        Als ich meinen Freund fragte ,welches Thema für ihn hinter dem (es kam gestern nicht mehr zu dem angedachten Telefonat…. ) „steht“….
        berichtete er mir von „seinen Thema damit“ und ich ihm „von meinem Thema“ damit .
        Und dies darf nun …. erleichtert…. nebeneinander DA SEIN…. wird GESEHEN.
        Wir sind da sehr sehr ehrlich „unsere Schatten ins Licht zu ziehen“.
        Deshalb ist mir das wahrhaftige Fühlen von Jetzt zu Jetzt…. und sich damit zeigen dürfen..
        so ein großes Anliegen geworden…. für mich der „menschliche Aufräumungsteil“, das Platz schaffen…… das Gefäß leeren…

        für das Neue….

        Die Lösung dieses „scheinbaren Gegensatzes“…… fiel mir gleichzeitig ein….. wir übergeben unsere Telefontermine an unsere göttlichen Navis…. und VERTRAUEN auf die rechte Zeit ,die uns zueinander führt.
        Das ist „der göttliche Anteil“….. der ER-LÖSUNG ….

        Ich ERLEBE muniji anders als du …. aber/und ,daß ist vollkommen okay …. solange wir
        bereit sind „bei uns dahinter zu schauen“….

        Sam im „LichtderStille-Radio“ sagt öfter : Du fragst mich wer ich bin ? Ich bin der ,den du in mir siehst…..

        herzlicher Sonntagsgruß
        Dakma

      • Dakma schreibt:

        Und mit dem „grundsätzlichen“ hier „der Begegnung im blog“….. ich sagte ,es schon…. ich nehme mich und euch hier „ernst“…. ich versuche mich und euch in den menschlichen Reaktionen zu sehen UND das aufblitzende Göttliche wahrzunehmen….

        UND ich stimme dir zu ,Armin….. es kann auch eine Flucht werden vor leibhaftiger Begegnung…. es wird aber auf die Dauer nicht gelingen…. weil ja auch dieser Schatten ans Licht drängt…

        So bleibt jeder „frei“ wie er/sie diese Begegnungsmöglichkeit für sich nutzt….

      • muniji schreibt:

        Hallo Dakma.. 🙂

        Erstmal möchte ich gerne an dieser Stelle auch einmal etwas zur ‚Internet-Virtualität‘ sagen: Natürlich ist sie ein zwei-schneidiges Schwert…

        Einerseits kann hier jeder einfach ‚produzieren‘ was ihm/ihr beliebt. Egal ob ‚real oder nicht‘. Was an jemandes Aussagen dran ist, den man hier in der Regel ja nie face-to-face kennenlernt, kann man daher nur auf 2 Arten ‚abchecken‘: Intuition und Recherche.

        Was i c h hier z.B. über meine Begegnungen schreibe, könnte rein theoretisch ja auch alles erfunden sein… auch wenn das in meinem Falle nicht so ist.

        Gleichzeitig habe ich im Laufe der Zeit auch schon mehr als genug Fälle erlebt, in denen ich im Nachhinein betrachtet es lieber gelassen hätte, mich so offen zu ‚outen‘ wie ich es tat… interessanterweise speziell meine eigene Verwandtschaft betreffend.

        Dazu kommt, dass nun hier auf solchen Blogs, mit teilweise doch so sehr sensiblen Inhalten, es 1. oft gar nicht möglich ist, allein mit Worten Erfahrungen wiederzugeben, die alles ‚Bekannte‘ übersteigen… und diese 2. vom Leser auch nur in dem Maße ’nachempfunden‘ werden können, in welcher sie/er selbst solche Erfahrungen schon kennt oder wenigstens in deren ‚fühlbare Nähe‘ gelangt ist.

        So ist mir der wichtigste Punkt im Austausch über solche ‚Dinge‘ inzwischen, eher so etwas zu sagen, wie: „Schau‘ doch mal dorthin.“ „Gehe doch mal in diese Richtung.“ „Betrachte es einmal von dieser Seite.“ und auch ‚Sachen‘ wie „Was wäre, wenn Du schon bist, was Du mit Deinem Verstand immer noch meinst, erst ‚werden‘ zu müssen?“ und „Was wenn die ‚Dinge‘ in Wahrheit genau andersherum sind(!), als Du bisher einfach nur dachtest(!)?“

        Es ist, wie Du schon bemerktest, Dakma. Es geht nicht mehr darum, sich auf Andere und deren(!) Erfahrungen zu ‚fixieren‘. Erfahrungen Anderer… sind niemals ein ‚Beweis‘ für irgendetwas… und können immer nur (allerhöchstens) Hinweise im Grundlegenden… für einen ‚Aussenstehenden‘ sein.

        Siehst Du, ich hatte z.B. 1986 ein außerkörperliches Treffen mit einer ganzen Gruppe von ‚Aufgestiegenen Meistern‘, an einem sehr erstaunlichen Ort. Dort wurde ich von Ihnen über meinen(!) weiteren menschlichen Aufstiegs-Weg instruiert.

        Als ich von diesem Treffen wieder in meinen ‚irdischen Körper‘ zurückkehrte, konnte ich diesen über eine halbe Stunde lang… einfach nicht mehr bewegen, weil er mir so schwer erschien, wie der Mt. Everest… und es dauerte locker eine weitere halbe Stunde, bis ich wieder ‚ganz da‘ war.

        Doch was ‚beweist‘ Dir nun meine Beschreibung darüber – hier und jetzt?

        Gar nichts. Sie kann dich nur darauf hinweisen, daß auch für DICH so etwas im Grunde jederzeit möglich ist… sofern Dein ‚menschlicher Anteil‘ dem zustimmt und es ebenfalls erfahren und erleben möchte.

        Und jetzt noch nur ein letztes Wort zur ‚Virtualität‘ von mir: ALLES ist VIRTUELL.

        Das ‚ganze Leben und Erleben‘ ist ein reines Bewusstseins-Phänomen, denn in Deiner wie in jedermann’s ‚Realtät‘ erscheint (Phänomen = Erscheinung) nur, was in Deinem Bewusstsein auch bereits ‚gegeben‘ ist – Dir selbst – von DIR.

        Mit anderen Worten:

        Wessen DU DIR nicht bewusst bist, erlebst DU auch nicht…. und was könnte virtueller und flexibler sein, als Bewusstsein..?

        „Ihr lebt ein Leben in ehrfurchtgebietender FREIHEIT!“ Worte von RAMTHA, die mir, als ich sie zum ersten Mal las… zu einem weiteren, tiefen ‚Weckruf‘ wurden.

        Noch ’schlafen‘ die meisten in dieser HIN-Sicht mehr, als sie glauben… wäre dem bereits anders, lebten wir alle(!) bereits auch… auf einer ganz NEUEN ERDE!

        Hm…habe ich noch etwas was ‚vergessen’…? Wenn ja, sag’s mir einfach, Dakma. ❤

        Liebe Grüße – mu 🙂 🙂 🙂

      • yamahela Armin schreibt:

        Ja, wer einen freund oder Freundin hat kann sich glücklich schätzen., obschon das auch nicht immer einfach ist.., es ist halt-überspitzt formuliert. nicht virtuell sondern serh emotional des öfteren bisweilen auch Körperbezogen(Sex) und das macht vielen offenbar noch Angst und die grabenkämpfe zwischen mann und und Frau wurden schon hinlänglich beschrieben in dervergangenheit und auch „die lösungen“ dazu.Aber lösungen sind nur angedachte lösungen..können nur sehr individuell sein. Die Einsamkeit vermag uns manchmal auch hierherzutreiben zumal auf der stofflichen Ebene nicht immer gegenwärtige partner zu erkennen sind seien es auch nur Gesprächsprtner im Austausch vielstofflicher Energien und transluziden Erfahrungen. Aber so ist das leben ein ständiges Suchen und irren Aber Wegeaus der finsternis ist die Liebe zum (realem) leben-wenngleich die grenzen zwischen real und irreal manchmalfließend sind.

      • Dakma schreibt:

        Ich freu mich…. an euren Kommentaren , mu und yamahela ,…. in meiner Wahrnehmung schwingt es schon mehr und mehr ineinander ….. die „verschwimmenden Grenzen zwischen real und irreal“ UND „ALLES ist VIRTUELL“….. das „liegt mir auch schon länger
        auf der Zunge …. ähhhh auf der Tastatur 😉 …..

        Wenn wir es WIRKLICH ernstnehmen ,daß wir von Jetzt zu Jetzt einen anderen Aspekt des Schöpfungsspiel BELEUCHTEN und wieder loslassen…. ist online und offline gleich davon betroffen……
        …. wenn auch natürlich in dem Ineinanderschwingen natürlich auf ganz andere Art und Weise….

        Und „ja“ yamahela….. ich fühl mich sehr beschenkt durch die Menschen „offline“ um mich herum….. aber/und ich mußte und muß immer wieder loslassen….. es entstand nie die „Ersatzkuschelfamilie“ ,die mein inneres Kind sich wünschte. Und oder sogar gerade in den spirituellen Kreisen ist oft wenig echte Selbstreflexion (wo ich ihnen tatsächlich mal eine authentische Selbsterfahrung mit sich und ihrem ego wünsche…. auch ,um überhaupt eine Ahnung zu bekommen ,was sie da überhaupt loslassen oder neu integrieren wollen….). Im Moment öffne ich mich für die „nicht-spirituellen (angeblich)“ und stelle mit Scham fest, wieviel lichte Herzmenschen schon immer ganz nah waren….

        Ich hab es so erahnt ,l mu , daß die Offenheit auch gut beschützt werden muß… sowohl im blog als auch offline….. ich versuch da auch feiner und feiner zu fühlen…

        Und „ja“ eine Frage blieb offen : Wie hast du deinen Stupser für mich konkret gemeint
        „in die NÄHE und die Frequenz von einem/einer Erwachten in Kontakt zu gehen ….inkarniert oder feinstofflich?

        Aber mir kommt gerade selbst eine Antwort : die Hauptfrage für mich ist…. glaube ich
        … : Will ich weitergehen ,will ich mich dem öffnen…. „daß es einen Sprung geben darf?“
        Dann „erscheint“ wahrscheinlich der Richtige/die Richtige…..

        Ich befürchte 😉 / vermute ,daß du mir „zwischen den Zeilen „sagst ,daß das ,was ich an sooo schönen Erlebnissen hier berichte wohl – aus deiner Sicht – noch unter „schöner träumen fällt“ statt “ erwacht sein „….. ?????

        Ich erleb es als „Durchgangssyndrom“…. schöne Neudefinition dieses medizinischen Wortes für zB das Erleben beim Aufwachen aus einer Narkose…

        Dakma

      • muniji schreibt:

        Liebe Dakma.. 🙂

        „Ich befürchte 😉 / vermute ,daß du mir „zwischen den Zeilen „sagst ,daß das ,was ich an sooo schönen Erlebnissen hier berichte wohl – aus deiner Sicht – noch unter „schöner träumen fällt“ statt “ erwacht sein „….. ?????“

        Nein, das ist es nicht. Ich würde eher sagen, ich SEHE Dich, m i t allem was Du ’schon siehst‘ und Du nur ’noch nicht’… so k l a r siehst.. aber längst er-ahnst.

        Es ist ja alles fließend… 🙂

        Wir ALLE sind in dieser Zeit so etwas wie ’sich entfaltende, wunderschöne und einzigartige Blüten’… eine jede genau das, was sie ‚gerade ist’… auch ‚ich‘. 😀

        In Achtung und Ehrung dieser unserer jeweiligen Einzigartigkeit, gebe ich deshalb auch nur Hinweise und ermuntere inzwischen nur gern… einfach ‚weiterzumachen‘.

        Vorwärts… ins noch ‚Unbekannte’… im Innern längst Bekannte. ❤

        * * *

        "Und „ja“ eine Frage blieb offen : Wie hast du deinen Stupser für mich konkret gemeint
        „in die NÄHE und die Frequenz von einem/einer Erwachten in Kontakt zu gehen ….inkarniert oder feinstofflich?"

        Du hast Dir Deine Frage schon selbst genauestens beantwortet.

        Ist das nicht bemerkenswert… ? (**schmunzel**) 😀

        Alles Liebe – mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        ❤ 😀 …

        ja ,mu … und du wirst es nicht glauben (oder doch 😉 ? )

        SIE SIND SCHON DA ….. ❤ ❤ ❤ ….

        sie sind schon lange da ….. ich muß/darf es nur ernster nehmen ,wie "fein" und scheinbar unspektakulär sie "bei mir sind" …. ganz genau angemessen an mein Wesen….

        Ja ,ich hab es mir selbst beantwortet…. und selbst erschaffen… oder mehr "zugelassen"…

        Meine feinstofflichen Helfer sind da ….. und meine inkarnierten Helfer sind da …

        …. und alles freilassend ,einladend ohne Abhängigkeit….

        … fein und zurückhaltend

        … ich muß/darf sie (und mich) nur ernster (wahr)nehmen….

        DANKE , mu …..

      • Dakma schreibt:

        „ALLES ist das Gegenteil von unseren alten Wegen und Weisen … ♥“

        gerade „gefunden“ in einem Text von Laura auf Karins blog…

        ….. hat doch grad schonmal jemand hier gesagt ,nich 😉 😀 ?

      • muniji schreibt:

        „Sachen gibt’s…!“ – (**schmunzel**)

        mu 😀

      • muniji schreibt:

        Liebe Dakma… 🙂

        Du hattest mich ja u.a. auch gefragt, wie sich aktuell mein Leben so gestaltet… und ich möchte Dir auch darauf noch gerne antworten.

        Ich möchte und will dazu hier nun aber gar keine ‚großen Worte‘ machen, sondern es Dir lieber erst einmal an einem Beispiel verdeutlichen… bevor ich es ‚erkläre‘.

        Vor Jahren, als meine 3 Kinder noch sehr klein waren, (mein von mir hier öfter schon einmal beschriebener 5D-/7D-Besuch lag da schon hinter mir), war ich mit ihnen eines sonnigen Nachmittags auf einem Spielplatz in unserem nahegelegen Park.

        Obwohl es, wie gesagt, eigentlich ein sehr schöner Tag war. fühlte ich mich dennoch irgendwie nicht wohl in meiner Haut. Zu viele Gedanken schossen mir gleichzeitig durch Kopf über alles Mögliche…und so befand ich mich alles Andere… als ‚in meiner Mitte‘.

        Ruhte ganz und gar nicht in mir, war innerlich nur unruhig und nervös.

        Währenddessen spielten ‚meine 3‘ in einigen Metern Entfernung gerade irgendetwas… und auch sie waren irgendwie ‚unruhig’… begannen dann sogar miteinander zu streiten… und dabei immer und immer lauter zu werden.

        Zum ‚Lärm‘ in mir, kam nun auch noch der ihre hinzu… und ich war den Bruchteil einer Sekunde versucht… zu ihnen hinüber zu gehen… und (ganz emotional) einmal ‚kräftig für Ruhe zu sorgen‘.

        Obwohl so etwas normalerweise ganz und gar nicht ‚mein Ding‘ ist… 😉

        Doch bevor ich überhaupt nur einen Muskel rühren konnte, um zu ihnen hinüber zu gehen… ‚hörte‘ ich in mir ganz unvermittelt… die AUFFORDERUNG… jetzt stattdessen absolut Alles, was da gerade geschah… ganz genau s o sein(!) und geschehen zu lassen… wie es eben gerade war.

        Ohne jedes Eingreifen meinerseits also… einfach nur SEIN zu LASSEN.

        Was daraufhin mit Augenblicks-Geschwindigkeit passierte… war schlichtwegs absolut phänomenal(!)… im wahrsten Sinne des Wortes.

        Nicht nur, das ich mich selbst… von JETZT auf JETZT… augenblicklich wieder im 5D-/7D-Seinszustand befand… sondern die GANZE ‚Szenerie‘ hatte sich ebenso augenblicklich verändert.

        Genau so, als wäre der ‚Film‘ einfach abrupt ‚geschnitten‘ worden… sah und erlebte ich ‚meine 3′ plötzlich einfach nur LACHEND und FRIEDLICH miteinander spielen… als wäre ’nichts gewesen‘.

        Also nicht etwa… dass sie nun damit begonnen hätten, sich nach und nach zu ‚beruhigen’… nein, sie waren wirklich und wahrhaftig, vor meinen Augen…. zu buchstäblich ganz andere VERSIONEN von ihnen ‚gewechselt‘.

        Von JETZT auf JETZT… von einem MOMENT auf den ANDEREN.

        Im ‚Zeit-Raum‘ nur eines einzigen Augenblinzelns.

        * * *

        Jetzt, nachdem ich dies Dir hier ‚wiedererzählt‘ habe, merke ich gerade, dass ich das gar nicht weiter ‚erklären‘ muss… denn damit ist bereits alles gesagt. 😀

        Was DU damit nun ‚anfangen‘ kannst oder nicht… bleibt DIR überlassen. ❤

        LG – mu 🙂 🙂 🙂
        ——————

        PS.: Es gibt eine großartige 'Erläuterung' dafür von BASHAR, die er mit folgenden Worten zusammenfasst:

        "CIRCUMSTANCES DON'T MATTER – ONLY STATE OF BEING MATTERS!"

        Zu deutsch: "Die Umstände materialisieren nichts – nur der Seins-Zustand materialisisiert sich (im Aussen)."

      • in diesem Fall muniji haben dich die Schutzengel der Kinder zurückgehalten, die wussten das sich die Kinder gleich wieder lustig vertragen würden und haben gewusst, wenn du dich jetzt aggressiv einmischt wird eine Mücke zu einem unnötigen Elefanten gemacht.

        Die Spirits haben eine vielleicht größere Familientragödie verhindert.

        Tja muniji, du darfst nicht immer von diesem deinem Punktdenken ausgehen, es gibt immer tausend Möglichkeiten.

      • muniji schreibt:

        Wieder und weiterhin hast Du klar erkennbar…noch nicht die kleinste Ahnung… wovon ich hier eigentlich spreche, Tula.

        Aber die ‚Schutzengel-Theorie‘ ist natürlich auch ganz ’nett’… jedenfalls für solche, die (noch) auf solche erfundenen ‚Erklärungen‘ stehen… und für bare Münze halten.

        mu

      • muniji, du bist doch der, der jeden Tag von seinem Erlebnis mit seiner geistigen „Familie“ hier nicht müde wird uns zu berichten und jetzt sagst du dass, das alles eine Märchen ist, an das manche ja noch naiv glauben. 😯

      • P:S. natürlich weiß ich von was du sprichst, und du schmückst dich ausgesprochen gerne mit prominenten Wahrheiten, du hälst dich liebend gerne in ihrem Dunstkreis auf……….usw. usf.

      • muniji schreibt:

        Ich habe hier dem ‚Schutzengel‘-Glauben noch nie das Wort geredet.. und auch vielem Anderen nicht, das in der Eso-Szene auch heute noch… ‚hochgehalten‘ wird.

        Mich interessieren keine angelernten Theo-rien, egal wie nett sie dargebracht … und von wie Vielen sie eigentlich nur geglaubt… aber nichts desto trotz von diesen für ‚Wissen‘ gehalten.. und Anderen bei jeder Gelegenheit als die ‚richtigen Erklärungen’… vor die Nase gehalten werden.

        Was zählt ist die Erfahrung allein… direkt und unmittelbar.

        Auf ‚prominente Wahrheiten‘ beziehe i c h mich immer erst, nachdem(!) ich sie auch selbst…aus eigenem Erleben bestätigen konnte und kann.

        Sonst wäre es ja nur ein billiges Nachplappern… mit dem Verstand.

        Ohne wahren, lebendigen Hintergrund…

        Sowas ist nichts für mich. 😉

        mu

      • Dakma schreibt:

        Danke , mu 🙂
        daß du meine Frage doch noch aufgegriffen hast. Ich wollte sie nicht wiederholen,da ich verstehen kann ,daß du hier auch auf gute Grenzen deiner Offenheit achten mußt….

        Dein Erlebnis ist sehr eindrücklich …. ist es doch in Übereinstimmung mit der Allakzeptanz
        und dem Nichtbewerten ….. was jedoch ,wenn man ehrlich ist…. nicht einfach von heut auf morgen gelingt…

        …. jedoch punktförmig im Jetzt „das Tor öffnen kann“. Das erlebe ich im Ansatz auch so
        um dann im nächsten Moment wieder in das 3D-Kino zurückzufallen/denken/werten. Dies
        dann „auch zu akzeptieren“ schafft den Boden für ein solches nächstes „JETZT“ ..

        Ich nehme deine Erfahrung gern zu mir…. mich bestärkend… 😀

        Gleich-zeitig und für mich im Erleben im Moment „gleich-gültig“ kam heute eine geführte
        Meditation zur Schoßraumheilung für Männer und Frauen zu mir….. ebenfalls gleich-zeitig mit einer Dynamik in unserem Freundeskreis hier….. wo wieder ein bezauberndes „Miteinander in Heilung gehen“…. sich zum Ausdruck brachte.

        Ich bin sehr dankbar…

        und übe weiter „zu verbinden“ ,daß ich einen Heilungsweg geführt werde …. hin zu einem geheilten Zustand ,der mich nie verlassen hat…. und einen kleinen Quantensprung entfernt….. wartet ,immer schon da war….. nur “ beleuchtet“ sein möchte…

        Das „sowohl als auch “ fällt immer leichter…. es so sein zu lassen… Jetzt

        herzlichst
        Dakma

      • muniji schreibt:

        Ja, Dakma 🙂

        So geht jeder seinen eigenen Weg… ‚zurück zu sich selbst‘. Ich wünschte nur manchmal, ich könnte hier ‚vermitteln’… wie einfach die ‚Dinge‘ in WIRKLICHKEIT liegen.

        So manch langwieriger ‚Heilungsprozess‘ könnte damit völlig überflüssig werden.

        Inzwischen bleibt mir nichts anders übrig, als achtsam zu bleiben für jene… die bereits einen ‚Schimmer‘ dieser EINFACHHEIT… in ihrem Bewusstsein entdeckt haben.

        Welche alles für sie… für immer verändert. 😀

        In nur einem Moment… ❤

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Armin schreibt:

        Ja, das ehrt dich – Muniji.; daß du keine angelernten Theorien mehr akzeptieren kannst: ich verfahre ebenso – hinsichtlich der Gesundheit meinerseits und gebe mein Geld – schon seit Jahren nicht mehr aus, für teure(Fremdgesteuerte) Krankenversicherungen(„Krankheitsversicherung“) und werde einfach nicht mehr krank – jedenfalls nicht so, daß es mich substanziell aus der Bahn werfen würde.; Grippe ist keine Krankheit – in diesem Zusammenhang; nur ein Reinigungsprozess des Körpers. Mit den sog. „Unfällen“ verhält es sich ähnlich..; ist jedenfalls eine Logik – innerhalb der Struktur des Seins.

      • muniji schreibt:

        Ja, Armin… 🙂

        Dieses ‚Erwachen’… dieser ‚Aufstieg’… bringt ein Erkennen mit sich… von ‚Dingen‘ an die der (noch) 3D-geschulte, menschliche Verstand in der Regel niemals auch nur denken würde… weil sie schlicht… nicht in seine Programmierungen passen.

        Mehr noch… im Falle unvermittelt auftretender, ‚ausser-gewöhnlicher‘ und für ihn zunächst ‚un-erklärbarer‘ Ereignisse… ist er stets zur Stelle, solch‘ erlebte Ereignisse erst einmal einfach nur als ‚irreal‘ abzutun und zu etikettieren… oder, wenn das nichts hilft… diese n u n mit tatsächlich und ganz offenkundig abstrusesten ‚Deutungen und Erklärungen‘ in sein ‚Weltbild‘ irgendwie zu ‚integrieren‘ zu versuchen.

        So verteidigt er seine Programmierungen auch ‚bis auf’s Blut‘ gegen ‚Andere‘, ‚Andersehende‘, wenn es denn sein muss… genau wie die ‚Agenten‘ in der Filmreihe ‚Matrix’… (…)

        Besonders knifflig dabei aber… sind jedoch gerade alle jene sog. ‚positiven‘ (3D-)Programmierungen… welche demjenigen, der ihnen anhängt, ein ‚Heilsein in der Zukunft‘ versprechen.

        Da d i e s e den Betreffenden dazu verleiten, sein/ihr ‚momentanes Krank- bzw. Unheilsein‘ im eigenen Bewusstsein erst einmal noch weiterhin zu BESTÄTIGEN… mit der Folge der erneuten Selbst-Schöpfung/Erschaffung… aller entsprechenden ‚Symptome‘.

        Welche daraus in der eigenen Erfahrung unweigerlich resultieren (..müssen).

        Sei es nun im geistigen, emotionalen und/oder sogar physischen Bereich. DAS, finde ich, sollte uns allen zu Denken geben… jedenfalls, wenn wir diese 3D-Bewusstseins-Matrix wirklich und endlich durchschauen… wollen.

        Als das, was sie ist… und wie sie ‚funktioniert‘. 😉

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Ich möchte noch hinzufügen, dass ich hier von niemandem irgendeine Art von Zustimmung zu meinen Ausführungen erwarte… oder gar ‚benötige‘.

        Ich kenne nur eben den Unterschied zwischen 3D/4D-Bewusstsein und dem ‚darüber liegenden‘ ganz einfach aus unmittelbarer Erfahrung… und kann deshalb sagen:

        Der ‚Kaninchenbau‘ der 3D/4D-Bewusstseins-Matrix ist weit tiefer, als (z.B.) manch‘ lediglich „LICHT-und-LIEBE“-Anhänger bis jetzt noch… wissen.

        Nicht umsonst wird hier in manchen ‚Botschaften‘ daher auch immer wieder einmal betont, dass Veränderungen auf UNS ‚warten’… welche wir uns bisher nicht einmal… je zu erträumen gewagt hätten.

        In diesem Sinne… 😀

        mu 🙂

      • yamahela Armin schreibt:

        Du brauchst natürlich keine Bestätigung mehr von uns -Muniji..; ja, schon klar.., deshalb bist du ja auch so oft hier.! Ich hatte es nur gut gemeint und sogar ein Beispiel angeführt.!

        Ich werde versuchen, dich in Zukunft zu ignorieren.

      • muniji schreibt:

        Ach Armin… komm‘ schon…

        Das war doch nur eine ganz sachbezogene Aussage von mir… zu meinen eigenen(!) Ausführungen… keine an Dich oder sonst jemand gerichtete ‚persönliche Ansprache‘.

        Wenn Du(!) etwas aus eigener Erfahrung schlicht und ergreifend WEISST… (siehe z.B. Deine bewusst getroffene Wahl, nicht mehr ‚krank‘ zu werden… woraufhin Du es auch nicht mehr wirst!)… brauchst D u dann noch irgend jemandes Anderen Zustimmung oder Bestätigung dafür, dass das auch tatsächlich so i s t?

        Selbstverständlich n i c h t. Du hast mich da gerade nur völlig mißverstanden… kann ja passieren. Kein Grund also, meine Aussage ‚persönlich‘ zu nehmen… 🙂

        Weil sie’s nicht war und ist.. 😉

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

  7. yamahela Armin schreibt:

    Das ist gut.; das Zitat daraus. „erlaubt euch nicht, an Theorien oder komplexen informationen zu hängen.“..; also daran anzuhaften. ja, so sehe ich das auch.!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s