Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 15.August 2018

~ Der Zug hat den Bahnhof verlassen ~

Ihr Lieben, liebe Grüße an euch alle.

Es ist eine neue Zeit geworden, eine Zeit, in der hohe Frequenzen von Lichtenergie allen empfangenden Menschen einen höheren Bewusstseinszustand ermöglichen. Trotz allem läuft alles nach Plan ~ „der Zug hat den Bahnhof verlassen“. Erlaubt dem Prozess die Liebe, denn alles ist so, wie es sein sollte, da die Frequenzen des Lichts in immer intensiveren Wellen höheren Bewusstseins zur Welt fließen.

Jene, die noch in den Illusionen der Sinne schlafen, sind sich nicht bewusst, was gerade stattfindet, aber sie erfahren auch diese intensiven Energien. Dies führt oft zu einem Gefühl der Ermächtigung in ihnen, das sie nur durch ihr begrenztes spirituelles Bewusstsein verarbeiten können, was zu Handlungen von Wut, Angst und Aggression führt.

Wer wach ist, weiß, was zu dieser Zeit energetisch stattfindet, aber es kann sehr leicht sein, sich in alte Gewohnheiten zurückzuziehen, die vorher zum Überleben erforderlich waren, wie Angst, Zweifel und Wut. Einfach den Prozess lieben, den Prozess erlauben.

Vertraut darauf, dass euer Höheres Selbst genau weiß, wozu ihr bereit seid, wann ihr bereit seid und wie es zu euch zu bringen ist. Ihr habt den Punkt der spirituellen Bereitschaft erreicht, wo ihr anfangen müsst, loszulassen und über jeden Zweifel hinauszugehen, denn Zweifel ist nichts anderes als eine Facette des Trennungsglaubens. Sich weiterhin auf eure Zweifel und nicht auf die Wahrheit zu verlassen, wird nur dazu dienen, euch in der Vergangenheit zu verankern.

Trennungsglauben halten euch isoliert von Gott, anderen Menschen, der Natur und vor allem eurem eigenen Göttlichen Selbst. Eure spirituelle Reise über das Leben hat euch an einen Ort geführt, an dem ihr wisst, dass ihr nicht vom EINEN getrennt seid und niemals sein könntet.

Dennoch verstehen manche weiterhin EINSSEIN als ein mentales Konzept oder eine intellektuelle Information, die niemals zu ihrem erreichten Bewusstseinszustand wird. Ehrt euch selbst, indem ihr anerkennt, dass ihr trotz allem Anschein nur Ausdruck der EINEN Quelle seid und sein könnt, weil nichts anderes existiert. Wenn ihr euch aus irgendeinem Grund von der Einheit ausschließt, seid ihr in Trennung.

Schuld erzeugt ein Gefühl der Trennung, sogar für sehr Erwachte, wenn Handlungen der Vergangenheit mit neuem und höherem Bewusstsein aufgerufen und untersucht werden. Erlaubt, liebt und akzeptiert alles von eurem früheren Leben, sowohl das Gute als auch das Schlechte, denn dadurch werdet ihr in der Lage sein, die Vergangenheit hinter euch zu lassen und die schmerzhaften Teile auf das Nichts zurückzuführen, das sie wirklich sind.

Schuld ist einfach eine andere Facette des Glaubens an Trennung ~ Trennung von eurem wahren Selbst und von anderen Beteiligten. Erkennt, dass Handlungen in der Vergangenheit euren erreichten Bewusstseins-Zustand zu dieser Zeit repräsentierten. Jedes Individuum braucht nur von seinem höchsten Zustand des Bewusstseins zu leben, was ihr getan habt.

Ihr seid nicht länger in und von diesem früheren Bewusstseinszustand, sondern habt euch entwickelt, um ein neues und waches Individuum zu werden (die wahre Bedeutung von „wiedergeboren“), jemand, der die Welt anders als in der Vergangenheit durch ein erkennendes Bewusstsein versteht, die göttliche Natur des Selbst und anderer. Wisst, dass viele vergangene Erfahrungen für spirituelles Wachstum ausgewählt wurden.

Wenn ihr dazu gebracht werdet, jemandem im Rahmen dessen, was angemessen ist, Wiedergutmachung zu leisten, tut dies, aber lasst die Vergangenheit nicht länger verweilen oder belasten. Euer höchster Dienst für jeden, der euch beleidigt hat oder den ihr verletzt habt, ist Licht und Vergebung von einem Bewusstsein des EINSSEIN an alle Beteiligten einschließlich eures Selbst zu senden.

Die Zeit ist hier und jetzt, um zu erkennen, zu akzeptieren und zu beginnen, als göttliches Wesen zu leben. Hohe Frequenzen der Aufstiegsenergie zwingen alle, die sich durch das Leben vorbereitet haben, diese Wahl zu treffen. Die Zeit für das Aufschieben ist vorbei. Sich selbst zu sagen, dass du nicht bereit oder spirituell genug bist, ist Unsinn, basierend auf Glaubensüberzeugungen. Die Zeit ist jetzt für alle, die ihre spirituelle Entwicklung ernst nehmen.

Entscheidet ihr euch dafür, das Leben fortzusetzen, euch vorwärts zu bewegen und in Konzepten von Dualität und Trennung zu leben, Seminare zu nehmen, Bücher zu lesen, Kerzen anzuzünden usw., weil es euch bekannt ist, weiter suchen und suchen, oder seid ihr mutig genug, all das hinter euch zu lassen und in euer eigenes Licht zu treten?

Alle haben den freien Willen und können für immer in Illusion leben, aber jetzt ist eine perfekte und kraftvolle Zeit für die Erwachten, sich in neue Bewusstseinsbereiche zu begeben und alles zurückzulassen, was nicht länger ihrer Seele dient, sondern weiterhin die Illusionen des materiellen Sinnes nährt.

Ich Bin, dass ich bin. Was bedeutet dieser heilige Ausspruch wirklich? Es bedeutet genau, was es aussagt, meine Lieben. Ich ~ das einzige Bewusstsein, Energie, Substanz und Wirklichkeit ist, was ich bin. Glaubt ihr das oder habt ihr es einfach und ohne Gedanken auf „Heilige“ und aufgestiegene Meister übertragen?

Viele von euch sagen: „Ja, aber …“ Nicht mehr „aber“ meine Lieben, die Zeit für das, aber … ist abgelaufen und kann für niemanden mehr existieren, der es ernst meint mit seiner spirituellen Entwicklung. Entweder akzeptiert ihr, dass ihr ein göttliches Wesen seid, das alle Qualitäten der Quelle verkörpert, oder ihr tut es nicht. Ihr habt euch durch das Leben darauf vorbereitet und seid bereit, in euer eigenes zu kommen. JETZT.

Ihr seid qualifiziert, durch das Suchen und Durchstöbern von Seminaren, Büchern, Gruppen, spirituellen Werkzeugen usw. fertig zu sein, aber die Gewohnheit des Suchens ist so tief verwurzelt, dass selbst die sehr Entwickelten zögern, es aufzugeben, ohne zu erkennen, dass sie weiterhin Informationen erhalten und unterrichtet werden, aber das höhere Lernen wird von innen statt von außen kommen.

Wir sagen nicht, dass es keinen Platz mehr für Seminare, Bücher, Lesungen, Kristalle, Perlen, Zeremonien usw. gibt, denn für viele, besonders Anfänger, sind diese Werkzeuge die Brücke, die sie zu höheren Wahrheiten führen wird. Wir sagen auch nicht, dass ihr euren Lieblingskristall nicht genießen könnt, in die Kirche gehen oder ein Seminar nehmen könnt, zu dem ihr geführt werdet, aber diese Dinge müssen jetzt zu einer Wahl werden, statt zu einer Notwendigkeit.

Ihr seid kein Anfänger mehr und jede fortgesetzte Abhängigkeit von äußeren Personen, Orten oder Dingen in dem Glauben, dass sie für eure Spiritualität notwendig sind, kann nur dazu dienen, euch an das Alte und Falsche zu binden ~ alles basiert auf Dualität und Trennung.

Metaphysik ist eine Aktion, um etwas zu heilen, zu korrigieren oder zu ändern. Mystik ist die Erkenntnis, dass es nichts zu heilen, zu korrigieren oder zu ändern gibt. Ihr seid bereit, ein moderner Mystiker zu werden. Jene, die in der Welt leben, sind jedoch nicht von ihr.

Dies kann für jene schwierig sein, die ihren Lebensunterhalt durch die Praxis und Lehre der Metaphysik verdienen. Es ist die heilige Pflicht derer, die auf metaphysischem Gebiet lehren und arbeiten, ihren Schülern zu erlauben, über das Bedürfnis hinauszuwachsen, sie oder irgendeine bestimmte Übung zu brauchen.

Ein weiterentwickelter Lehrer wird seinen Schülern klar machen, dass spirituelle Werkzeuge nur dazu dienen, das zu aktivieren, was in ihnen bereits vollständig vorhanden ist, statt die Quelle der Kraft zu sein. Das letztendliche Ziel jedes spirituellen Weges ist es, den Schüler über die Notwendigkeit hinaus wachsen zu lassen und in die Verwirklichung von …

Was ich gesucht habe, ICH BIN

Intensive Energien des Lichts zwingen dichte Energien, die immer noch im zellularen Gedächtnis gehalten werden, physisch, mental, emotional und spirituell aufzutauchen. Erlaubt diese Erfahrungen, die manchmal unangenehm sein können, durch und durch zu gehen, was mehrere Tage dauern kann, in dem Bewusstsein, dass jeder Schmerz oder jede Unannehmlichkeit vorübergehend ist.

Alte Energien, die aus anderen Lebenszeiten gespeichert sind, sind einfach unpersönliche Glaubensannahmen, die als Realität akzeptiert und beansprucht werden, und an die man sich erinnern sollte, wenn eine Klärung unangenehm wird. Wenn ihr euch selbst erklärt und glaubt, dass das ICH BIN oder ich bin (krank, deprimiert, ängstlich usw.), zieht ihr diese Konzepte zurück in euer Energiefeld und gebt ihnen eine Realität und Kraft, die sie nicht haben und wo sie wieder für euch persönlich euer werden.

Das bedeutet nicht, dass ihr euren Kopf in den Sand steckt, während ihr schreit; „Gott ist alles“, um vorzutäuschen, dass ein Bewusstseins-Zustand, der noch nicht erreicht wurde, sehr menschlich ist. Es bedeutet, dass ihr trotz der Erscheinungen oder während ihr menschliche Schritte macht, die für eine Situation notwendig sind, die Wahrheit kennt und haltet.

Wenn für euch eine schmerzhafte Klärungserfahrung eintritt, erinnert euch daran, dass diese Dinge keine karmische Strafe sind, sondern eine Graduierung darstellen, die eure Bereitschaft anzeigt, sie zu klären, über die Vergangenheit hinauszugehen und in ein höheres Bewusstsein zu treten. Lernt mit unbequemen Klärungs-Erfahrungen aus einem zentrierten und neutralen Bewusstseinszustand umzugehen, der fähig ist zu sagen: „Oh du schon wieder“, einfach das, was auftaucht, herauszulassen, ohne ihm Kraft zu geben.

Ein Konsensus-Bewusstsein, das auf Dualität und Trennung basiert, hält die dreidimensionale Welt von Gut und Böse zusammen. Ihr beobachtet das Chaos von heute, weil das Bewusstsein, welches die Substanz aller Formen ist, sich schnell verändert, wenn mehr Seelen erwachen und ihm Licht der Mischung hinzufügen.

Weil ihr Gott-Wesen seid, IHR SEID SCHÖPFER und ihr dürft dies nie vergessen oder ignorieren. Seid wachsam gegenüber dem, was ihr durch eure Gedanken, Worte, Überzeugungen usw. (euren Bewusstseinszustand) schafft. Erlaubt Fehl-Schaffungen eure Lehrer zu werden. Anstatt eine externe Quelle zu beschuldigen, wenn ihr euch in einer problematischen Situation befindet, überprüft ehrlich euer Glaubenssystem.

Lernt als Beobachter im JETZT-MOMENT zu leben, ignoriert nicht, was ihr beobachtet, sondern beobachtet die Welt durch die Augen des spirituellen Bewusstseins. Seid wie ein Erwachsener, der Kinder beobachtet, wie sie in einer Sandkiste spielen. Der Beobachter bemerkt, dass da ein Mobber ist, sich einer ergibt und tut, was der Mobber will, und andere spielen leise, indem sie dem Tyrannen keine Beachtung schenken oder sich ihm ergeben.

Der Beobachter muss nicht mit den Kindern in die Sandkiste gehen, sondern kann die Spielrichtung durch eine feste aber liebevolle Interaktion leiten. Andererseits kann er überhaupt nichts tun, indem er der Energie einfach erlaubt, sich bewusst zu werden, dass mit der Zeit jeder die Lektionen erfahren wird, die er aus seinem erreichten Bewusstseinszustand mit oder ohne seine Hilfe geschaffen hat.

Was auch immer ein spirituell bewusster Beobachter tut, er tut es immer vom Zentrum aus, indem er der Führung folgt, die frei von spirituellem Bewusstsein und Vertrauen fließt.

Die Zeit ist gekommen, dass alle wach sind, um zu leben, was sie wissen, indem sie bedingungslose Liebe in jede Situation bringen, egal wie „menschlich“ sie erscheinen mag. Das bedeutet niemals, der Fußabtreter eines anderen zu sein, oder in einer toxischen Situation in dem falschen Glauben zu bleiben, dass sie spirituell und liebevoll sind. Wenn man bedingungslose Liebe in eine toxische Situation bringt, kann dies bedeuten, dass man sich selbst und anderen kraftvoll erklärt: „Genug ist genug“. Verehrt immer euer eigenes göttliches Selbst.

Es bedeutet, euch selbst als göttliches Wesen hier auf der Erde zu akzeptieren, um zu erwachen, zu lernen, euch weiterzuentwickeln und anderen zu helfen, die bereit sind zu verstehen und in höherdimensionale Wirklichkeiten aufzusteigen. Ihr seid der Wegbereiter und Lehrer, Hebammen, die Geburt eines höheren Zustandes des universellen Bewusstseins unterstützend.

Alles, auf das ihr euch für das Leben vorbereitet habt, ist angekommen. Werdet ihr in den Bus steigen oder noch ein paar Lebenszeiten warten?

Wir sind die Arkturianische Gruppe

 

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele,

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/0818/0arkt-grupp.html#23

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Sternenbotschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 15.August 2018

  1. muniji schreibt:

    Zit.: „Metaphysik ist eine Aktion, um etwas zu heilen, zu korrigieren oder zu ändern. Mystik ist die Erkenntnis, dass es nichts zu heilen, zu korrigieren oder zu ändern gibt.“

    Ich kann (und will) es mir nicht verkneifen, dazu zu sagen: Seit Jahren spreche ich hier schon davon, von diesem ‚kleinen aber gewaltigen Unterschied‘.

    Natürlich kann jeder, so sie/er denn will, weiterhin an dem illusionären sich-bewusst-sein ein ‚fehlerhaftes, zu heilendes Wesen‘ zu sein… festhalten.

    Meine einzige Frage dazu lautete nur: „Wenn Du tatsächlich in irgendeiner Weise ’nicht in Ordnung‘ wärest… wie könntest Du Dich dann selber ‚reparieren‘?“

    Immerhin, Bewusstsein schafft/wird zu Erfahrung – und es obliegt immer und in jedem Moment unserer gänzlich freien(!) Wahl, wessen wir uns… über uns… als Nächstes… bewusst sein wollen!

    Egal, welche ‚Wahrheiten‘ wir bis zu diesem(!) Moment, über uns selbst, in unserem Bewusstsein gehalten und entsprechend ausgelebt haben.

    Denn jeder neue Moment bietet uns die Möglichkeit, völlig anders zu sein als bisher, ohne jeglichen ‚ursächlichen Zusammenhang‘ mit früheren Seins-Zuständen.

    (Außer derjenigen, angesichts dessen, jetzt ganz be-wusst eine NEUE(!) WAHL zu treffen.)

    Denn unser Gegenwarts-Erleben ist niemals(!)… das Ergebnis vergangener Ereignisse… sondern stets nur das reine, momentane Ergebnis… unserer gerade innerlich getroffenen Wahl.

    In reiner Widerspiegelung unserer innerlich gerade gehaltenen ‚Wahrheiten‘ über das, was für uns…gerade ’so ist‘. In absoluter, unaufhaltsamer Weise.

    Uns fehlt(e) niemals wirklich irgend ‚etwas‘, denn wir sind das ‚ICH BIN‘, das in seiner Selbst-Erfahrung jedes und alles SEIN kann (und ist), als was es sich gerade erfahren möchte.

    Das ist die ‚Schwelle der Selbst-Erkenntnis’… die zu überschreiten jetzt für uns ansteht.

    Wer ernsthaft von Göttlichkeit sprechen will, kommt um diese eine, schlichte Wahrheit nicht herum…. weil sie auf der EIN(S)FACHHEIT des EINEN beruht… und etwas ‚anderes‘ existiert nicht.

    Nochmal die Arkturianer:

    Zit.: „Entweder akzeptiert ihr, dass ihr ein göttliches Wesen seid, das alle Qualitäten der Quelle verkörpert, oder ihr tut es nicht.“

    Darauf läuft’s hinaus – genau jetzt. Das bedeutet: ‚Aufstieg‘.

    LG – mu 🙂 🙂 🙂

    • Armin schreibt:

      Ich bin überzeugt davon, dass viele Menschen, die besonders alt werden(und wurden), diese tiefschürfende Erkenntnisse bereits verinnerlicht hatten – jedoch nicht so bewusst wie wir es möglicherweise verstehen würden, aber: kommt es darauf an.?! Oder – ist Subjekt gleichzeitig Objekt..?!

      Reinheit ist ein Zustand ohne jegilche „ernsthafte“ Religion oder Wissen.

  2. Armin schreibt:

    „Der Zug hat den Bahnhof verlassen“, Ja.; da kommt mir unwillkürlich das Bild hoch – aus dem Film: „V wie Vendetta“, eine Marvell – Comic Produktion..wo der Zug abfuhr, nahezu unausweichlich – und geradeaus.; um ein neues Zeitalter einzuleiten – nach einer relativ kurzen(chaotischen) Phase der Zerstörung; in dieser Stimmung sind wir jetzt.

  3. muktananda13 schreibt:

    Es gibt nur einen Meister, und der wohnt stets im Herzen aller.
    Du trägst ihn immer in dir, doch du suchst ihn zu oft im Rucksack.

  4. muktananda13 schreibt:

    Du kannst nie lernen zu sein, was du immer bist, sondern nur Lektionen darüber.

  5. muktananda13 schreibt:

    Wenn die Göttlichkeit als jenseits von sich angesehen wird, so ist das Blindheit.
    Blindheit ist Synonim mit Trennung.
    Blindheit führt zur Wut, Wut führt zur Aggression, Aggression führt zur faktischen Regression durch vorübergehendes Leiden durch die Wiedergeburt innerhalb der zeitlich- räumlichen Blase.

    Einige Religionen führen große Institutionen durch Manipulation der Massen und all die, welche sie führen, werden Opfer eigener Doktrinen.

    Gott oder die Göttlichkeit ist jener unbeschreibliche Zustand, der jenseits der Personen, Berufen, Familien, Doktrinen, Parteien, Umstände und Religionen gilt. All das, was man gelernt hat, ist Sand der Zeit. All das, worüber man kämpft und verteidigt, ist Staub der Zeit. Und all das, was man zu sein und zu wissen glaubt, ist der Traum der Zeit. All das, wofür man lernt und hofft, ist nur der Dunst der Zeit.
    Man ist nicht das, was man fühlt und sieht, sondern das, was man nicht mal zu träumen wagt.

    • Armin schreibt:

      Wer wirklich göttlich denkt(und gelenkt wird) wird auch nicht mehr krank.; auch durchaus in körperlicher Hinsicht gemeint.

    • Armin schreibt:

      Außer der Wut und den Aggressionen gibt es auch noch die Überheblichkeit..die sich aufschwingt – zu glauben, man sei der Größte.; und Überheblichkeit.. kann nicht integrieren – nicht wirklich. Aber im >Zollhafen der Liebe< spricht man eine andere Srache..

      • muktananda13 schreibt:

        Wo ist die Wut, wo die Aggressionen? Wo die Überheblichkeit, warum ein isolierter Hafen der Liebe, die Zoll zahlt? LIEBE IST NICHT DAS, WAS DAS EGO SICH AUSDENKT; ES STREICHELT UND ZÜCHTET- SONDERN DER ZUSTAND, DER ES AUCH KRITISIERT UND BEBEN LÄßT.
        Zu viel Missverständnis für einen Verstand, der stets gebunden nur am Ego tickt.

        Solange du nur denkst, wirst du nur den Bahnhof verstehen , aber die Züge und den Himmel darüber nicht merken.

      • Vina schreibt:

        Es mag durchaus überheblich klingen wenn ich sage ~ ich bin verliebt in mein Leben!
        Gut zu wissen, dass ich nur für das zuständig bin, was ich aussende. Nicht für das, wie’s der andere aufnimmt.
        So freue ich mich jeden Tag für mein Da~Sein und strahle diese Freude einfach in die Welt 🙃🤗
        Was für en Geschenk, Jetzt in dieser goldenen Zeit auf Erden zu sein.
        Wir haben ein Ticket ergattert….mitten auf der Hauptbühne ~ im Körper anwesend!
        Geniessen wir die Reise❣️ Vina

      • Armin schreibt:

        Muk.; ich denke nicht, den Bahnhof nur zu verstehen.; ich bin der Bahnhof – so zu sprechen: Metaphern wiegen schwer, doch schwerer wiegt das Leben – zu leben im Sein. und in der Achtsamkeit der neuen Zeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s