Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 09.Juli 2018

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 09.Juli 2018

Wir verstehen, dass viele von Euch dazu konditioniert wurden, Veränderungen und das Unbekannte zu fürchten. Aber es ist der Wandel, durch den Ihr Euch weiter entwickelt und entfaltet und Euch in das hinein bewegt, was Ihr Euch wünscht. Ihr könnt nicht ohne eine Veränderung heilen. Eine neue Liebe zu finden ist Veränderung. Sich mit neuen Menschen und Leidenschaften zu verbinden, ist Veränderung. Der Wechsel in bessere und passendere energetische Situationen bringt Veränderung mit sich. Die Dinge, die Ihr manifestieren möchtet, können Euch nur finden, wenn Ihr Veränderungen zulasst und akzeptiert.

Es ist sicher für Euch, Euch vorwärts in das Unbekannte hinein zu bewegen, tatsächlich werdet Ihr Euch mit weit mehr Wohlbefinden, Leichtigkeit und Freude vorwärts bewegen, wenn Ihr die Entfaltung Eures höchsten Lebensausdrucks annehmen könnt. Veränderung ist ein wesentliches Instrument der Transformation. Ist es nicht an der Zeit, die alte Angst vor der Veränderung loszulassen und die Freude an der Entfaltung zu erleben? Denn das ist es, was Eure Seele wirklich singen lässt.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 09.07.2017, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Das könnte Dich auch interessieren:

AKTUELL: Heil-Energieübertragung mit Erzengel Raffael – 12.Juli 2018 – 21 Uhr

Thema: „Emotionales Karma klären – Gefühle in und aus der Wirklichkeit wahrnehmen“

Nähere Infos und Anmeldung HIER…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 09.Juli 2018

  1. Mefa schreibt:

    Das ist sehr interessant (wenigstens für mich).
    Ich möchte gerne mehr darüber wissen, reden, Ideen, erfahrungen und wissen darüber austauschen.

    https://esistallesda.wordpress.com/2018/07/09/daniel-scranton-%e2%88%9e-achte-auf-das-was-deine-aufmerksamkteit-nach-aussen-lenkt%e2%88%9e-die-formgeber-%e2%88%9e-9-juli-2018/

    Wie ich schon einmal erzählt habe, es gibt eine Person von dieser ich nicht lösen kann und ich komme nicht dahinter was es genau ist. Ich muss schon sagen, dass ich mit dieser Person jetzt auch noch sogar Geschäftlich zu tun habe.

    Wie geht man da am besten vor um herauszufinden was es wirklich ist?

    Grüsse

    • Mefa schreibt:

      Habt bitte mit mir Geduld und schickt mich nicht gleich in die Ecke! 😄😜

    • muniji schreibt:

      Hallo Mefa,

      Was immer schon mal etwas bringt ist, sich genau ‚anzuschauen‘, welches Gefühl in Bezug auf den betreffenden Menschen immer wieder in einem ‚hochkommt‘.

      Also erst einmal nur das Gefühl selber ‚identifizieren‘, dann nur mit und in dem Gefühl ‚bleiben‘, und dann wiederum aufsteigen zu lassen, was einem quasi unkontrolliert dazu an Weiterem in den Sinn kommt.

      Oft ist da dann z.B. schon etwas dabei, das man bereits ‚von früher‘ her kennt, aus Erfahrungen mit ganz anderen Personen. Es ist auch sehr hilfreich, einfach einmal laut in Worten herauszulassen, was da vielleicht nur schon längere Zeit ‚begraben‘ lag.

      Genauso, wie es eben gerade ‚hochkommt‘, vollkommen unzensiert.

      Egal(!) was es ist… oder wie ’sinnlos‘ es dem aktuellen Verstand auch im Moment vorkommen mag. Dann ist es nicht nur wahrgenommen und identifiziert, sondern auch regelrecht gehört(!) worden… von uns selbst, mit unseren eigenen Ohren.

      Das dann Gehörte kann(!)… unter Umständen schon… zu einem überraschend schnellen ‚inneren Durchbruch‘ führen… einem klaren Erkennen, um was es hierbei eigentlich gerade geht.

      Und sogar im selben Moment zu einer großen Erleichterung führen, allein deshalb, weil uns das bisher scheinbar nicht Erkennbare… plötzlich einfach klar vor Augen liegt… und uns von jetzt an nicht mehr unbewusst… beunruhigen kann

      Man kann diesen ‚Prozess‘ ganz mit sich allein durchzuführen, doch wenn, dann am besten draussen in der Natur… oder aber in einem ruhigen Raum zu Hause.

      Wer meint, dies aber nur im Beisein und mit Hilfe eines nahestehenden Menschen oder auch eines Therapeuten tun zu können, kann das natürlich ebenso tun.

      Hat man das aber öfter einmal ‚durchlaufen’… geht es mit Zeit immer leichter, schneller und einfacher… auch ohne Unterstützung von aussen.

      Zu Beginn ‚kostet‘ es meist erstmal etwas an ‚Überwindung’… doch im Grunde sieht man dann schnell, wie einfach und effektiv zugleich es tatsächlich ‚funktioniert‘.

      Es ist wirklich nicht schwer… vorausgesetzt man ist auch soweit’… nun wirklich und end-gültig Klarheit in der jeweiligen ‚Sache‘ haben zu wollen.

      Wenn aber so eine ‚Sache‘ praktisch täglich an unsere Türe ‚klopft‘, und uns das auch ganz bewusst auffällt(!), sind wir in der Regel auch soweit… und bereit für die anstehende Klärung in der jeweiligen Angelegenheit.

      Kannst es ja mal ausprobieren, Mefa… und schauen, wie weit du damit kommst. Ich selber mach‘ das schon recht lange so, und bei mir ‚funzt’s‘ inzwischen immer.

      LG – mu 🙂 🙂 🙂

    • Armin schreibt:

      Es ist nicht immer vonnöten, alles genau(Verstandesorientiert..) ergründen zu wollen.; manchmal genügt es auch, sich einzulassen und der Verstand schaut weg – wenn die Gefühle – oder sonstige, komplizierte Verstrickungen hochkommen. Es hat sicher einen Sinn, wenn hartnäckig eine(r) „auf dem Plan“ erscheint – und permanent nicht weichen will,..auch wenn manchmal Zeiträume dazwischen liegen. Das – was du beschreibst, kennt mit Sicherheit jede(r) von uns..

      Der Weg ist gepflastert mit Steinen und sie können uns stören – oder auch nicht..Die Steine sind unsere Wegmarken..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s