Das Handbuch der Energiemedizin: Der Energiekörper des Menschen in der Praxis (01.Juni 2018)

https://i2.wp.com/www.pravda-tv.com/wp-content/uploads/2018/05/titel-enrgmed310518.jpg?w=640&ssl=1

Ob mit Lizenz oder als Laien, wir sind alle Heiler. Unsere Rollen verschieben und verändern sich in Abhängigkeit von vielen Faktoren: von unserem Gesundheitszustand, der Gesundheit der Menschen um uns herum, unserer Lebensphase und davon, ob das Heilen unsere Berufung ist.

Aber zur einen oder anderen Zeit ist jeder von uns abwechselnd Heiler und Selbstheiler, Therapeut und Patient. Wenn wir genauer hinschauen, können wir beobachten, dass wir uns alle die ganze Zeit selbst heilen.

Selbst wenn wir anderen helfen, weil wir ausgebildeter Therapeut sind, bietet uns jedes Trainingsprogramm und jede Sitzung mit einem Klienten eine neue Gelegenheit, an uns selbst zu arbeiten, zu entgiften und Körper, Geist und Seele wiederaufzubauen, sodass wir reinere Kanäle für die feinstofflichen Energien werden.

Das war der Hintergrund, vor dem ich “Der Energiekörper des Menschen. Handbuch der feinstoffichen Anatomie” geschrieben habe. Als detaillierte Darstellung der unsichtbaren Energien, die der physikalischen Wirklichkeit und unserem physischen Körper zugrunde liegen, ist “Der Energiekörper des Menschen” ein umfassendes Nachschlagewerk, mit dessen Hilfe Heiler jeder Richtung und Erfahrungsstufe fundiertes Basiswissen erwerben können.

Es legt eine solide Grundlage für das Begreifen aller Feinheiten der feinstoffichen Energiemedizin und für das Verständnis der Mittel und Wege, die auf der ganzen Welt eingesetzt werden, um die uns angeborenen heilenden Fähigkeiten zu wecken.

Das Buch “Das Handbuch der Energiemedizin: Der Energiekörper des Menschen in der Praxis” ist die natürliche Fortsetzung jenes ursprünglichen Nachschlagewerks – ein Handbuch der Möglichkeiten, die wir haben, um die feinstoffliche Energiemedizin leicht, elegant und wirksam in der Praxis einzusetzen.

Sie können nur mit diesem Buch arbeiten oder es zusammen mit “Der Energiekörper des Menschen” einsetzen. “Der Energiekörper des Menschen” stellt Ihnen sozusagen das Was zur Verfügung, dieses Buch das Wie.

Wegen unserer von der westlichen Kultur geprägten Konditionierung halten die meisten Menschen ihren Allgemeinmediziner, ihren Gynäkologen oder ihren Hautarzt in der Regel nicht für jemanden, der mit feinstofflicher Energie arbeitet. (Die Ärzte sehen sich selbst vermutlich auch nicht so.)

Entgegen der landläufigen Meinung ist die allopathische Medizin – das, was wir oft auch westliche oder konventionelle Medizin nennen – in Wirklichkeit eine energiebasierte Praxis. Operationen und verordnete Medikamente wirken auf unsere physischen Energiesysteme, während Röntgenstrahlen und EKGs (Elektrokardiogramme) die energetischen Muster messen, die in unserem Körper vorhanden sind.

Da unsere Körper aus Energie bestehen, ist jede Behandlung oder Methode, die sich auf den Körper bezieht, eine feinstoffliche Energiepraxis. Die feinstoffliche Energiemedizin können nicht nur ganzheitliche Heilpraktiker, Naturheilärzte und »alternative« Heiler für sich in Anspruch nehmen.

Daher können wir als Angehörige der helfenden und heilenden Berufe uns offiziell von der dualistischen »Wir-und-die«-Sicht verabschieden und unsere Kräfte bündeln. Das Wissen darum, dass alle Medizin in Wirklichkeit feinstoffliche Energiemedizin ist, kann größeren Nutzen und bessere Ergebnisse für alle Beteiligten – Heilpraktiker, Ärzte, Heiler, Patienten, Klienten und ihre Lieben – bringen.

Wenn es um Heilverfahren und verschiedene Arten von Praktizierenden geht, haben wir eine Unmenge von Möglichkeiten zur Verfügung. In der folgenden Liste sind die größeren Kategorien aufgeführt und wie sie in der Regel eingesetzt werden: Allopathische Medizin, auch als westliche oder konventionelle Medizin bekannt, ist absolut notwendig zur Behandlung kritischer oder chronischer Zustände, zur Diagnosestellung, für Operationen, körperliche Eingriffe, Trauma- und physikalische Therapie, die Verordnung von Medikamenten oder zum Abklären, wann immer Sie in einer Situation irgendwelche Zweifel haben.

Psychotherapie ist oft unverzichtbar für die Behandlung von Depressionen, Ängsten, Stress, emotionalen Traumen oder Missbrauch. Meridianbasierte Therapien, etwa Akupunktur, Akupressur und östliche Massagearten, sind ideal zur Behandlung von Stress oder Schmerzen, Abhängigkeiten, emotionalen Themen und großräumigen körperlichen Beschwerden wie Hals-, Nasen-, Ohren-Probleme, Beschwerden, die etwas mit dem Herzen zu tun haben, Muskelbeschwerden, allgemeine Erkrankungen wie Infektionen, Hauptprobleme und mehr.

Chakra-Therapien helfen bei körperlichen, emotionalen, mentalen und spirituellen Problemen aller Art. Sie werden üblicherweise als Ergänzung zu einer allopathischen Behandlung oder anderen feinstofflichen Energiebehandlungen empfohlen.

Feldbasierte Therapien, wie beispielsweise Aura Clearing und Aura Balancing, Aromatherapie und Klangheilung, helfen bei der Lösung von körperlichen, emotionalen, mentalen und spirituellen Problemen aller Art. Sie werden auch bei Problemen empfohlen, die etwas mit den eigenen Grenzen und Schutz zu tun haben, sowie bei Überempfindlichkeit gegenüber Umweltfaktoren.

Sie werden in der Regel zusätzlich zu einer allopathischen Behandlung oder anderen feinstofflichen Energiepraktiken empfohlen. Naturheilverfahren unterstützen allopathische Behandlungen und bringen außerdem Körper, Geist und Seele durch sanfte Behandlungen wieder ins Gleichgewicht. Der Einsatz von Kräutermedizin, Nahrungsergänzungsmitteln, Handauflegen, geistigem Heilen, Homöopathie, Aromatherapie, Blütenessenzen, Ayurveda, geführten Fantasiereisen, ganzheitlicher Zahnheilkunde, Diät/Ernährungsmedizin, Körperübungen und anderen Formen von natürlicher Behandlung bringt Heilung hervor.

Körperarbeit reduziert Stress und lindert körperliche Schmerzen, die von chronischen Krankheiten verursacht werden, unterstützt aber auch allopathische Behandlungen. Massage, chiropraktische Behandlungen, Osteopathie, Colontherapie und Re­flexzonentherapie sind allesamt Formen der Körperarbeit.

Bestimmte Ausprägungen der feinstofflichen Energiemedizin wie Healing Touch, Reiki, Farbheilung und Klangheilung fallen in verschiedene Kategorien. Bei Healing Touch und Reiki beispielsweise werden die Hände eingesetzt, um das Energiesystem zu klären, ins Gleichgewicht zu bringen und zu energetisieren, aber man bekommt damit auch die gleichen Resultate wie mit Körperarbeit.

Farbheilung und Klangheilung können die Nerven wirkungsvoll beruhigen und daher gute Ergänzungen für eine psychiatrische Therapie sein, aber sie verändern auch das energetische Feld. Sie werden auch herausfinden, dass viele Arten von feinstofflicher Energiemedizin diverse Ziele erreichen.

Feinstoffliche Energiemedizin

Grundsätzlich geht es bei der feinstofflichen Energiemedizin um das Studium und die Nutzung der Beziehung zwischen dem Körper und elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Feldern sowie Licht, Klang und anderen Formen von Energie. Der Körper bringt diese Energien nicht nur selbst hervor, sondern reagiert auch auf entsprechende Energien aus dem äußeren Umfeld.

Unabhängig von der jeweils verwendeten Methode geht es in erster Linie immer darum, die Frequenz der körpereigenen Energiefelder, -kanäle und -zentren, die drei Hauptaspekte der feinstoffichen Anatomie. In der Praxis ist feinstoffiche Energiemedizin Gesundheitsfürsorge, die Energieungleichgewichte entdeckt und analysiert.

Es ist eine Medizin, welche die ganze Person behandelt. Die Philosophie, die der feinstofflichen Energiemedizin zugrunde liegt, basiert auf dem Ideal eines ausgeglichenen Lebens – nicht notwendigerweise eines Lebens, das in jedem Moment perfekt im Lot ist, sondern auf einem, in dem die physischen Aspekte ebenso wertgeschätzt werden wie die emotionalen, die mentalen, die beziehungsmäßigen, die finanziellen, die kreativen und die spirituellen.

Im Allgemeinen wenden sich Menschen der feinstofflichen Energiemedizin zu, wenn sie eine vollständige Versorgung suchen und sich alle Seiten eines Problems anschauen möchten. Oft kommen sie zum Energietherapeuten, wenn die Methoden, mit denen sie ein schon lange bestehendes körperliches, emotionales oder geistiges Problem zu lösen versucht haben, einfach nicht mehr greifen.

In diesem Sinne würde ich sagen, dass sich Individuen dann näher für feinstoffliche Energiemedizin interessieren, wenn sie wieder voller Hoffnung bezüglich ihrer Gesundheit, ihres Glücks und ihrer Zukunft sein möchten. In diesen Tagen erfreut sich die Energiemedizin zunehmender Bekanntheit – ein Zeichen für die rasante Entwicklung, die auf dem riesigen Gebiet der Gesundheitsfürsorge stattfindet.

Obwohl der Begriff feinstoffliche Energiemedizin in den Ohren mancher reichlich mysteriös klingen mag (eine verfeinerte Form der Medizin, die von einer exklusiven Gruppe von im Geheimen ausgebildeten Adepten praktiziert wird), ist die Wahrheit sehr viel zugänglicher und inklusiver. Feinstoffliche Energiemedizin schließt nämlich alle Formen der Medizin ein, selbst die allopathische.

Ob es sich nun um Ärzte mit ganzheitlicher Ausrichtung handelt oder um Reiki-Praktizierende, die auf die Arbeit mit Krebspatienten spezialisiert sind, feinstoffliche Energiepraktiker werden so geschult, dass sie energetische Ungleichgewichte, die zu Krankheiten führen, ausfindig machen und ausgleichen können, um unseren natürlichen Gesundheitszustand wiederherzustellen.

In Zusammenhang mit Heilmethoden, die sich auf die feinstofflichen Energien des Körpers konzentrieren – oder auf den feinstofflichen Körper als Ganzes –, werden viele Begriffe verwendet, etwa energetisches Heilen, Biofeld-Therapie, bioenergetisches Heilen, Energiearbeit, Energieanatomie, Schwingungsmedizin, spirituelles Heilen oder Geistheilen und natürlich Heilen mit feinstofflichen Kräften.

Alle diese Bezeichnungen beziehen sich auf feinstoffliche Energiemedizin, also letztendlich auf jede Praxis, welche die feinstofflichen Energien analysiert, die einem gesundheitlichen Problem zugrunde liegen, um seine wahre Ursache zu bestimmen und wirksame Lösungen dafür zu finden. Mit manchen dieser Praktiken, etwa Feng Shui, Qigong und Chakraheilung, sind Sie vielleicht schon bestens vertraut, während andere, etwa Theta-Heilung, Assemblage Point Balancing oder Aku-Yoga, relativ neu für Sie sein mögen.

Mit­einander verbundene vi­tale Energien

Die entscheidende Frage, die sich Selbstheiler wie feinstoffliche Energietherapeuten stellen, ist: Wie genau wirkt feinstoffliche Energie? Die Antwort kann in dem Wort Verbundenheit zusammengefasst werden, der Vorstellung, dass alles durch Felder vereinigt ist. Zu den grundlegenden vitalen Energien gehören Elektrizität, Magnetismus und elektromagnetische Felder.

Jede Zelle und jedes Organ unseres Körpers pulsiert aufgrund von Elektrizität. Diese Elektrizität erzeugt Magnetfelder, die alle Teile von uns umgeben, unsere Zellen und Organe ebenso wie unseren ganzen Körper. Biofelder oder biomagnetische Felder sind Begriffe, die verwendet werden, wenn es um die Energiefelder unseres Körpers als Ganzes geht.

Diese Magnetfelder vereinigen sich und bilden elektromagnetische Felder, die nicht nur von uns ausgehen und sich verbreiten, sondern uns auch mit allen anderen lebenden Wesen verbinden. Energie breitet sich über diese Felder zwischen lebenden Wesen aus.

Man weiß, dass Biofelder existieren, weil sie mit Hilfe neuer Technologien wie Kirlianfotografie, Aura-Bildgebung und Gasentladungsvisualisierung sichtbar gemacht wurden. Mit Hilfe dieser Ausrüstung sieht man dramatische Unterschiede in den Biofeldern von vor und nach einer feinstofflichen Energiebehandlung. Die Energiefelder von zwei Menschen können sich überlagern und verbinden, und die Energie kann über die Felder, die von jedem Teil unseres Körpers ausgehen, von einer Person auf eine andere übertragen werden.

Wenn Sie jemals das Gefühl hatten, dass Sie »die Schwingung von jemandem gespürt« haben, dann war das tatsächlich so. Nicht nur können wir die Schwingungen anderer Menschen spüren, auch die Frequenz oder Resonanz ihrer Gedanken – seien sie nun heiter und glücklich oder schwer und depressiv – kann in unser Feld eindringen und einen unmittelbaren Ein­fluss auf uns ausüben. Ihre Energie kann uns aufbauen oder herunterziehen.

Auch Krankheitsmuster, die schwingend und daher beweglich sind, können sich über die feinstofflichen biomagnetischen Felder, die alle lebenden Wesen umfassen, von einer Person auf die andere übertragen. Beispielsweise wurde in einer Studie ein Magnetometer eingesetzt, um die biomagnetischen Felder zu messen, die aus den Händen von Meditierenden sowie Yoga- und Qigong-Praktizierenden kamen.

Diese Felder waren tausendmal stärker als das stärkste menschliche Biomagnetfeld. Die Stärke der aus den Händen kommenden Felder entsprach der von Feldern mit niedriger Intensität und Frequenz (zwischen 2 und 50 Hertz), wie sie in medizinischen Forschungslabors verwendet werden, um die Heilung von verwundetem Gewebe zu beschleunigen.

Noch eine andere Studie, die unter Verwendung einer sogenannten supraleitenden Quanteninterferenzeinheit (superconducting quantum interference device = SQUID) gemacht wurde, demonstrierte, dass hochfrequent schwingende biomagnetische Felder aus den Händen von Therapeutic-Touch-Praktizierenden hervorgingen, während sie ihre Patienten behandelten.

Wie erwähnt dehnen sich diese Biofelder weit über den physischen Körper hinaus aus, und die Quantenphysik erklärt, wie das Feld einer Person mit dem einer anderen Person interagieren kann, die Tausende von Kilometern weit weg ist, nämlich durch etwas, das als nicht lokale Wirklichkeit bekannt ist. Diese nicht lokale Wirklichkeit ist nicht einfach leerer Raum.

Sie besteht aus einem universalen Feld oder Nullpunktfeld, aus Energie, die alles umgibt und die alles und alle miteinander verbindet. Eine Theorie namens Quantenverschränkung zeigt, wie wir durch dieses universale Feld Veränderungen in Menschen bewirken können, die wir kennen oder denen wir begegnet sind. Nach dieser Theorie können zwei oder mehr Objekte oder Teilchen, die einmal verbunden waren, wieder in Beziehung treten und sich gegenseitig beein­flussen, selbst wenn sie jetzt getrennt sind.

Das funktioniert auf geringe Entfernung, wie beispielsweise eine vom Institute of Heart Math in Kalifornien durchgeführte Studie zeigte: Die Herzsignale eines Individuums wurden im EKG eines anderen aufgezeichnet, als sich die beiden Probanden in geringer Entfernung still gegenübersaßen.

Andere Studien zeigen jedoch, dass die Entfernung überhaupt keine Rolle spielt. Auch eine frühere enge Verbindung scheint nicht unbedingt nötig zu sein. Die entsprechende Absicht genügt, um eine Verbindung über das universale Feld herzustellen.

Wir haben die außerordentliche Möglichkeit, ein Gesundheitssystem zu schaffen, das den Schwerpunkt auf das Leben statt den Tod legt, auf Einigkeit und Einheit statt Aufsplitterung, Dunkelheit und Isolation. Larry Dossey, MD

Auszug aus dem Buch “Das Handbuch der Energiemedizin: Der Energiekörper des Menschen in der Praxis“. Hier die gesamte Leseprobe und das Inhaltsverzeichnis als PDF.

Quellen: PublicDomain/randomhouse.de am 31.05.2018

 

Das könnte Dich auch interessieren:

.

Du kannst mit jedem Anliegen und Heilungswunsch in den „Raum der Heilung“ kommen. Es ist auch möglich – für Freunde und Bekannte die Heilenergien aus dem Raum der Heilung zu buchen. (passive Teilnahme)

Ganz neu ist – dass nicht nur Menschen – sondern auch unsere tierischen Begleiter und auch Plätzr/Räumlichkeiten/Gewässer…in der Natur mit in den Raum der Heilung genommen werden können…….Einstieg jederzeit möglich!

Mehr Infos findest Du hier…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….die EK-REdaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Bewusstsein & Gesundheit, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

80 Antworten zu Das Handbuch der Energiemedizin: Der Energiekörper des Menschen in der Praxis (01.Juni 2018)

  1. muktananda13 schreibt:

    Je mehr man ließt, umso mehr glaubt man; und je mehr glaubt, umso umwissender wird man.

  2. muktananda13 schreibt:

    Der Glaube läßt weder Huhn Adler und keinen Schwetzer Wissender werden.

    • Vina schreibt:

      Muktananda, wie gesagt….
      Für mich ist es eher ein er-Innern…
      Wir sind multidimensionale Wesen welche hier auf Erden eine menschliche Erfahrung machen wollen.
      Wir können uns erlauben, in die Quellen- und Schöpferebene einzutauchen.
      Wir sind gehalten, darin Erfüllung zu suchen und zu finden, damit sich der Plan für uns und für diesen Planeten vollziehen kann. Wir dürfen uns dran erinnern, dass es ein kosmischer Plan ist, denn wir sind kosmische Wesen, eingebunden in die an oberster Stelle/Urquelle. Und nur von da in Gang gesetzte Entwicklung. Daran haben wir teil, wenn wir wollen, und es ohne Angst und Unwertgefühle zulassen.
      Also…
      🙃😊 … Sind wir ruhig etwas stolz auf uns! So gross denkt die Quelle von uns. Und wie sehen einige von uns das alles noch?
      Ich für meinen Teil finde, es ist an der Zeit, das Haupt zu erheben; nicht nur dieses, sondern auch das Herz. Und so lasse ich meinem Bewusst~Sein Flügel wachsen, ähnlich wie jener Adler, der nicht fliegen wollte, weiler von klein auf in einem Hühnerhof aufgewachsen war und nicht mehr wusste, dass er ein Adler ist.
      Ich er-innere mich jeden Tag ein wenig mehr daran, wie das fliegen funktioniert.
      Es gibt Momente, da WEISS ich einfach und ich LIEBE es, genau zu DIESER WUNDERvollen Zeit HIER mit all ‚meinen‘ Adlern das fliegen zu üben, uns gegenseitig dran zu erinnern, das wir’s wirklich können, um dann ins neue Morgengold zu gleiten, mit Leichtigkeit und Freude.

      Happy fly ❣️ Vina

      • DA KAM schreibt:

        ❤ … danke ,vina …. tut soo gut….. mein einer Flügel "lahmt a bisserl"…. aber/und… ich verstehe ,was "er" sagen will…

        …… was "er" …. noch braucht…. zum Heilen…. zum Transformieren…. zum "Ganzwerden"..

        …. zum nächsten Flugversuch…

        Dakma

      • muniji schreibt:

        Hi Vina.. 🙂

        Weißt Du, was ich so großartig finde, ist… dass wirklich jeder… immer recht hat.

        Erstens das Recht, sich und alles ’so‘ zu sehen und in Folge auch zu erleben, wie sie/er das gerade für sich wählt… und zweitens, dass dem wunderbarerweise keine ‚Grenzen‘ gesetzt sind. 😀

        Wirklich j e d e nur er-denkliche Möglichkeit des ‚Seins‘ darin inbegriffen…

        An diese Wahrheit muss man sich allerdings erst einmal wieder gewöhnen… wenn man so ‚lange‘ wie in einer Art selbst-auferlegter ‚Trance‘ gelebt hat.

        Der einzige, ‚kleine Unterschied‘ mag nur darin bestehen, sich dessen auch bewusst zu sein… bzw. sich wieder daran er-innert zu haben… oder (noch) nicht.

        Doch wenn… ändert das nicht nur Vieles, sondern Alles! 😀

        Strahlende Grüsse auch Dir! – mu 🙂 🙂 🙂

      • Vina schreibt:

        ❤️ Sehr gern geschehn liebe Dakma!
        Und: gutes Gelingen für DICH!
        Ich kenn das…. bei mir ist’s momentan mein rechtes Knie…. ich bin noch am rausfinden, WAS genau es für mich heissen will… ich bin auch auf dem Weg… 😉…

      • Vina schreibt:

        GENAU lieber mu!
        Alles ist gleich~gültig!
        Wirklich grossartig gell?!!
        😃 An diese Grossartigkeit dürfen wir uns endlich wieder gewöhnen!…. freu!
        Ich bin dankbar über mein strahlendes er-innern und über euch alle, die schön zu ihrer ‚Zeit‘ getreu ihrem eigenen Seelenplan „aus ihrer selbst auferlegten Trance“ erwachen ☀️

        glg Vina 🎈

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ich finde es auch ganz wunderbar und total normal das ihr euch, so jetzt in der Endzeit, gefunden habt, die gleichen Energielevelmenschen finden sich, wird ja auch immer gechannelt.

        Es ist vielleicht noch wichtig zu erwähnen,…….das ihr natürlich ganz viel Lob oder Eigenlob austeilt und wollt, das heißt natürlich das da innerlich eine große Unsicherheit und kein Wissen oder Umsetzung da ist und diese beiden Dinge zusammen, Lob und Nichtwissen, können einen schnell mal extrem machen vor allen Dingen, wenn das Erhoffte oder wir ihr sagt, das bereits Verdiente oder Geschenkte oder wie auch immer, nicht eintrifft……..bitte dann nicht zum Extremismus auswandern 😉 , wär auch für die nächste Inkarnation ganz ganz schlecht.

      • DA KAM schreibt:

        …. wie spannend…. euch drei ..vina, mu und tu (und Armin an anderer Stelle eigentlich auch)…. so hintereinander zu lesen….

        ….und es direkt hier im JETZT erkennen zu können… JA ,ALLE HABEN RECHT…. jeder/jede in seiner/ihrer Sichtweise….

        …. ich kann – mittlerweile- EUCH ALLE …. INMIR wiederfinden 😀 …

        Ihr alle seid hilfreich …..

        um dann jedoch „meiner inneren Stimme“…. für den nächsten Schritt ( besonderer Gruß
        vom rechten Knie zum rechten Knie , vina 😉 ) ….

        zu folgen…

        namaste…. UNS ALLEN FÜNFEN …

        Dakma

      • tula schreibt:

        Ja bei allen immer wieder die gleiche Leier……bewegt sich nichts.

      • muniji schreibt:

        Ich für meinen ‚Teil‘ würde sagen…

        Die absolut bedingungslose… innerliche Anerkennung der EINZIG- und EIN-MAL-IGEIT jeden Ausdrucks als GLEICH-‚WERTIG’… innerhalb der unbegrenzten VIELFALT im Ausdruck DES EINEN… ist der erste Schritt, der innerlich vollzogen werden muss, …

        …wenn man aus einem Geistes-Zustand der ‚Trennung’… gepaart mit dualistisch-bewertenden Haltungen… ‚erwachen‘ möchte.

        (Wer bis jetzt noch nicht ‚genug davon‘ hat, kann und wird halt einfach noch… ‚etwas länger‘ damit so weitermachen… vielleicht dann nicht mehr auf dieser ‚Erde’… aber auf einer zu ihr/ihm mehr passend schwingenden ‚Planeten-Welt‘.)

        ‚Mein‘ Schlüssel zu dieser bedingungs-losen Anerkennung beruht nicht nur auf meiner eigenen Erfahrung mit dem, was mit uns geschieht… wenn wir sie selbst erleben.

        (Sie ‚verwandelt‘ unser g a n z e s So-Sein vollständig, wenn sie vollständig ist.)

        Sondern darüberhinaus insbesondere auf der mir daraus erwachsenen EIN-SICHT… dass die VIELFALT aller ERSCHEINUNGEN… der ‚Weg‘ des EINEN ist… sich selbst zu FEIERN. ❤

        Sich an sich selbst zu ERFREUEN… der eigenen SCHÖPFERISCH-UNBEGRENZTEN MÖGLICHKEITEN… und der FÄHIGKEIT… deren Ergebnisse auch selbst ERFAHREN zu KÖNNEN… am eigenen 'Leibe'.

        In seinem ALLERHÖCHSTEN und VOLLKOMMEN KLARSTEN SEIN… ist das EINE in einem 'Zustand' permanenter FREUDE… über ABSOLUT ALLES… was 'ist und geschieht'.

        Für einen be-'grenzt' denkenden und damit be'grenzenden' menschlichen Verstand eine 'vollkommene Unmöglichkeit'… dennoch ist es so.

        Wie könnte das EINE auch die LIEBE SELBST sein… wäre dem nicht so?

        'Höheren' Bewusstseinen… ist das immer KLAR. ❤

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Vina schreibt:

        Don’t worry tula,

        „Es ist vielleicht noch wichtig zu erwähnen,…….das ihr natürlich ganz viel Lob oder Eigenlob austeilt und wollt, das heißt natürlich das da innerlich eine große Unsicherheit und kein Wissen oder Umsetzung da ist und diese beiden Dinge zusammen, Lob und Nichtwissen, können einen schnell mal extrem machen vor allen Dingen, wenn das Erhoffte oder wir ihr sagt, das bereits Verdiente oder Geschenkte oder wie auch immer, nicht eintrifft……..bitte dann nicht zum Extremismus auswandern“

        Denn… wenn wir in der Ich-Bin-Gegenwart sind und uns dermassen in’s Urquellbewusstsein weiterentwickelt haben, kommt uns gar nichts anderes mehr in den Sinn, als immer zum Wohle von allem was Ist zu schöpfen. GottseiDANK.
        Und dass wir (wieder) Lob und Eigenlob austeilen – wie du schreibst – freut mich sogar! Denn früher wär mir nie in den Sinn gekommen, dass ich MICH mal loben darf… ’so was tut man nicht’…. ‚was meinst du denn, wer du bist?!‘ 🙃 Heute sehe ich es als Kompliment von dir, denn ich hab gar nicht bemerkt, dass ich mich mit meiner Schreiberei
        selber lobe 😋
        Diese Aussage von dir,
        „Ja bei allen immer wieder die gleiche Leier……bewegt sich nichts.“
        bestätigt, dass sich bei mir sehr wohl was bewegt. Danke also….

        „wär auch für die nächste Inkarnation ganz ganz schlecht.“
        Die endlose Kette der Reinkarnationen wird aus meiner Sicht nicht mehr nötig sein.
        Wenn wir uns gereinigt haben, ‚geläutert sind‘, werden wir wissen, dass wir diese Plagen, wie sie momentan auf dem Planeten Erde erscheinen, nicht mehr brauchen.
        Unsere Monade wird uns andere Wege eröffnen und die Erde wird mitziehen ~ dann wird eitel Freude herrschen, die jetzt schon beginnt, in unser Leben zu strahlen ☀️
        Freude ist unser natürlicher Zustand!

        Ich hab mal wo ‚aufgeschnappt‘:
        „Wir verlassen des Vaters Haus
        Kommen zur Erde und tun, was zu tun wir gekommen sind
        Und indem wir zurückkehren
        erlösen wir“ ….

        Alles Liebe
        Vina

      • muktananda13 schreibt:

        Vina,
        du schreibst zwar schön und mit einer Portion Romantik.
        Spirirtuelle Erinnerung kann jedoch nur dann zustande kommen, wenn man in Trance erlebt, dass man reines Bewusstsein ist. Alles andere ist nur Unfug.Lesen darüber- Unfug! Hören davon: auch Unfug! Sprechen davon: ebenso Unfug! WERTLOS!
        Es gibt zwei Arten von Erinnerung: über`s Denken(gespeicherte Erlebnisse aus der gegenwärtiger Verkörperung über`s Gedächtnis) und über die Seele, das reine , unverkörperte Bewusstsein(purusa). Diese eine Art ist die einzige, die eine PLÖTZLICHE Selbst-Erinnerung als absolut unverkörpertes Bewusstsein gewähren kann. Nur dies hat spiritueller Wert. Nur dies ist Nirvanam, Erwachen- alles andere ist pur persönlich und personell, es betrifft nur Erlebnisse aus dem Zeit-Raum- Gefüge, aus der Illusionsblase, die ihr noch nicht versteht- einfach aus dem Grund, dass ihr sie noch nicht verlassen habt! Ihr habt euch nicht erhoben ÜBER euren Körper, über eure Persönlichkeit, über das vergängliche und absolut täuschbare Gefühl, jemend und „ein multidimensionales Wesen“ zu sein. NEIN; IHE SEID HUR JETZT; INNERHALB DIESER ILLUSIONSBLASE EIN WESEN! IHR SEID WEIT MEHR ALS DAS- IHR SEID GOTT SELBST, REINES BEWUSSTSEIN, DAS SICH N O C H EIN WESEN GLAUBT!!!!

        Manch Einer behauptet da, was für tolle spirituelle Erlebnisse er „auf der Wolke Sieben“ hatte, in irgendeiner Dimension mit Wesen, die jedoch genauso vergänglich sind wie er und alle Dimensionen, die man „besuchen “ kann. REINES BEWUSSTSEIN IST WESEN- UND DIMENSIONSLOS, WEIL ZEITLOS UND RAUMLOS, GEGENSÄTZENLOS, BEWEGUNGSLOS. Wer anderes behauptet, sollte sich über seinen armseligen Körper erheben.

        Alles Gott, alles Bewusstsein- doch alles, was es scheint, ist nur Illusion. Das heißt, nur ein Traum. Es ist zwar schön zu träumen, jedoch ein vergänglicher.

        Nur wer erwacht, kann Andere erwachen.
        Wer schläft, kann nur träumen und mitschnarchen.

      • DA KAM schreibt:

        …. „Reines Bewußtsein ist bewegungslos“….. und wird sich SEINERSELBST doch nur bewußt durch das LEBEN ,ERLEBEN,ERFAHREN, BEWEGEN ,TRÄUMEN….. durch „die Illusionen“ (wenn man/frau jegliche Schöpfung so bezeichnen möchte)….

        durch das AUFWACHEN aus dem Träumen…. ohne Träume kein Aufwachen..

        der weg war und ist das ziel ,das ziel liegt im weg , der weg zum erwachen öffnet den Schatz ….

        ICHBIN der WEG …… die Wahrheit und das Leben…..

        ICHBIN…… und durfte ES erfahren…. ,daß(s) ICHBIN

        Wenn das „träumen“ wert-los benannt wird…. fehlt WIEDER „die Hälfte“ ….. die Schöpfung wird erneut „getrennt“ vom Schöpfer …

        obwohl der Schöpfer „OHNE SIE“ sich nie erkannt hätte….

        und dennoch glaube ich dir , muktananda….. Schöpfung geschieht anders…. wird sicher anders erlebt , wenn im steten Gewahrsein des Göttlichem in ALLEM…

        Was hat sich bei dir verändert?

        Kartoffel schälen „soll ja“ rein praktisch das Gleiche bleiben…..

        Dakma

      • muniji schreibt:

        Lieber Muktananda, …

        ich lasse mich gern beim Wort nehmen… genauso gerne nehme ich auch ‚Andere‘ beim Wort…. w e n n sie denn welche ‚machen‘.

        M i r ist bewusst, dass bereits auch alle ‚Worte’… die ja nur vom Verstand form-ulierte Gedanken sind… Bestandteil der Illusion sind, die man Leben nennt.

        So auch ‚Bewusstsein, Seele, Trance, Erleuchtung, etc.‘ Sie alle, wie auch alles ‚andere’… sind bereits Teil des ‚Schöpfung‘ genannten Spieles.

        Sich selbst ‚reines Bewusstsein‘ zu nennen… ist deshalb ebenso illusionär… wie jede andere ‚Bezeichnung‘ auch… kein Unterschied.

        Sich SEINER SELBST GEWAHR zu sein… j e n s e i t s von ‚Allem‘ das ‚benannt‘ werden könnte… ist wohl noch die ‚unverfänglichste‘ Wortwahl… doch selbst diese sagt ‚demjenigen‘ nichts… ‚der‘ es nicht ist.

        Mir ist das b e w u s s t… und so weiß ich… wenn ich hier schreibe… dass alles davon bereits zum ‚Schöpfungsspiel‘ gehört… der einzigen ‚Tat-Sache‘, welche überhaupt ’statt-findet‘.

        Der einzige Unterschied beim ‚Erschaffen und Erleben‘ des Schöpfungs-Spieles… liegt darin, o b ‚man‘ sich währendessen… ‚im Hintergrund’… auch gleichzeitig immer seiner SELBST GEWAHR I S T… jenseits aller ‚Formen‘ innerhalb des ‚Spiels der Spiele‘.

        Also ‚wach‘ ist… währenddessen. Dann und nur dann, wird auch die unbändige FREUDE daran… zu einem beständigen ‚Begleiter’… in Allem, was ‚erlebt und erfahren‘ wird.

        Ohne ‚Ausnahmen’… davon und darin.

        So ‚treffen‘ sich die zeit-lose FREUDE und LIEBE des EINEN… mit der FREUDE und LIEBE des EINEN… an allen ‚Schöpfungsspielen’… EINIG, miteinander.

        In… VOLLENDUNG und HARMONIE… in jedem ‚Augen-Blick‘.

        Worte sind nichts… im Vergleich dazu. 😀

        LG – muniji ❤

      • DA KAM schreibt:

        ….. lach…. und DANKE , muniji ….. ja ,dafür „lohnt es sich “ AUFZUWACHEN …. so „stelle ich ES mir vor“… bzw … so beginnt ES sich hineinzuschwingen… in meinen All-tag….

        ….. ganz in meinem individuellen Weg des Erwachens….

        uns so „schwingt es zu mir rüber….. wenn Ludmilla und Roland oder Edgar Hofer…. in Videos DASIND …

        Was nützt eine meditative Erleuchtungserfahrung….. wenn der WIRKLICHE Kontakt im All-tag UNBEWUSST bleibt….

        Sonntagsgrüße
        Dakma

      • Fluß schreibt:

        Tula, laß es „sie“ doch jucken, kommts Eiter bald raus.
        Ich schau mir Menschen manchmal ganz genau an und erkenne unterdrückte Wut. Das zeigt sich in den Nasenflügeln z.B.. Auch Raucher sind süchtig, alles unterdrücktes. Ich les grad was, etwas aus Mexiko, da ist das mit dem Rauchen anders. Interessanterweise deckt sich das Buch mit Don Matus Aussagen. Da geht’s um direkte Beschäftigung in der Gemeinschaft, einer eigenen, nennt sich „die Tradition“. Solls in Europa auch geben.
        Dieses Geschreibe mit dem immanentem Bewusstsein ist ja nun durch. Andere nennen es das „absolute“. Schweigen soll ja auch helfen, muß ja nich immer alles kommentiert werden. Is ja eh meist der Verstand der tratschen will.
        Schönen Sonntag 🙂

      • Fluß schreibt:

        Zitat: Freude ist der natürliche Zu -stand. Was ist dann der Auf-stand? Mir sind sanfte und ruhige Menschen lieber. Ausgetobt hab ich mich genug. Laute wollen sich entweder verstecken, anderen imponieren oder wollen angreifen bevor der andere zu Wort kommt. Das ist alles Hypnose, Trance, Suggestion. Die 5 Sinne werden da beschäftigt.
        Liebe ist ein Gefühl, also spürbar. Baucht keinen LÄRM.
        Es geht doch darum, ob neu inkarniert wird oder ob jemand raus ist. Und das ist eigenes Terrain.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        …….Es geht doch darum, ob neu inkarniert wird oder ob jemand raus ist. Und das ist eigenes Terrain……….richtig Fluß nur interessiert das die Wenigsten wirklich, es ist eben nur eine „Überschrift“ ein Wirtshausname – Zum vollen Krug oder zur sauren Traube – oder wie auch immer und unter dieser Überschrift finden sich hauptsächlich Selbstdarsteller und ein paar Interessierte und ein paar Kinder und ein paar Greise und ein paar Weise und ein paar Haudrauf usw. usf…….. wie im echten Leben eben, das dahinter ist eben scheinbar egal.

      • Fluß schreibt:

        @ Tula,

        halbes Zitat: das dahinter ist eben scheinbar egal.

        „Schein“ – bar. Immanent, absolut, reines Bewußtsein, Äther, Akashachronik, heiliger Geist…. Viele Namen für ein und das Selbe 🙂

  3. Mefa schreibt:

    Mindestens in einem Punkt muss ich Tula schon Recht geben uns stelle folgende Frage:

    Wachen die Menschen wirklich auf?
    Manchmal ist es wirklich deprimierend, wenn man einfach die Menschen beobachtet!
    Sie sind einfach (noch) nicht bereit dafür!!!
    Ich erlebe zwar sehr, sehr vereinzelt, dass einige Menschen anders denken als vorher, aber das ist viel, viel zu wenig und viel zu langsam, wenn überhaupt…

    Das macht manchmal wirklich keine freude zuzusehen… wie die Menschen einfach an das was sie gelernt haben zu hängen und zu lösen… sehr, sehr viele hinterfragen einfach nichts, sie benehmen sich einfach wie roboter und sie glauben alles was ihnen erzählt wird, einfach blindlinks… das ist einfach schade, sehr, sehr schade…

    • tula schreibt:

      Ja es ist für die Menschen so gut wie unmöglich die datenautobahnen der Angstemotionen im Gehirn zu durchbrechen .
      Es gibt nur eine Lösung und die heißt Meditation, das Gehirn zur Seite zu legen, nur dadurch ist eine Bewusstsein Entwicklung möglich. 😀

      • Mefa schreibt:

        Wie denn bitteschön? Auch für Medis sind die meisten Menschen nicht offen!

      • tula schreibt:

        Ja das ist ja das Problem. 😯

      • Mefa schreibt:

        https://erstkontakt.wordpress.com/2018/06/05/sternenbotschaft-die-arkturianische-gruppe-durch-marilyn-raffaele-03-juni-2018/

        Zitat;
        „Die Kluft zwischen Erwachten und denen, die nicht erwachen wollen, wird jeden Tag größer und größere mächtige Lichtfrequenzen zwingen die Menschen spirituell dazu, ihre Wahrheit zu leben, was bedeuten kann, dass sie eine Person, einen Ort oder ein Ding zurücklassen ~ physisch, emotional, mental oder spirituell.“

      • tula schreibt:

        Mefa, soetwas wird schon jahrelang durchgegeben.

      • Mefa schreibt:

        Damit willst du was sagen?

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        eigentlich nur die Tatsache das solche Infos schon jahrelang durchgegeben werden, also nichts neues sind.

      • Fluß schreibt:

        https://transinformation.net/der-fliessende-pfad-zur-erleuchtung-und-die-nicht-dualitaet-blase/

        Ist was für Zwangsgestörte. Die sagen: außen hui, innen hui – ähm pfui.
        Also an die Zwangsduscher und Dualitätsentgegenstemmer. Dabei ist es der Kampf der Einheit, der gar keiner ist. Aber die Duscher fühlen sich schmutzig, warum wohl?
        Aber wie es da ja beschrieben wird, es ist die 4.Dim. als Übergang und stellt die Leere dar und nicht die Erleuchtung.

      • Mefa schreibt:

        „eigentlich nur die Tatsache das solche Infos schon jahrelang durchgegeben werden, also nichts neues sind.“

        Ich kann nicht viel damit anfangen…
        Wie sieht das bei dir aus?

        Wie verhältst du dich mit solchen Menschen oder sonst allgemein mit dir, wenn du sowas beobachtest? Wie nimmst du es wahr, aaspassiert mit dir? Bist du eine, die alles erlaubt und geschehen lässt und nichts dabei denkt oder eher nicht?

      • muniji schreibt:

        @ Fluß

        Zit. Transinformation.net: „Und es kann dann die Erkenntnis dämmern, dass du und alles um dich herum tatsächlich eins sind. ABER, wenn man es tief betrachtet, kann dieser Zustand [in Vollkommenheit] nur auf der Ebene des Absoluten existieren, wo tatsächlich alles wieder in reine Gegenwart übergeht – in das, was dem Manifestierten vorausgeht.“

        Das ‚Dumme‘ ist nur… auf der ‚Ebene‘ des ABSOLUTEN… ‚gibt‘ es gar keine ‚Zustände‘, die ‚erfahren‘ werden… da ‚dort‘ ABSOLUT NICHTS ist… das diese überhaupt erfahren könnte.

        Auch nicht den… ‚reiner Gegenwart‘.

        Darüberhinaus wird natürliche Polarität immer noch gerne für ‚Dualität‘ gehalten und damit verwechselt.

        Während natürliche Polarität die beiden ‚Seiten‘ ein und derselben ‚Münze‘ beschreibt… welche einfach nicht ohne einander ’sein‘ können… da ‚beide‘ EINS sind… ist ‚Dualität‘ ein aus begrenzten, rein 3-dimensionalen Selbstwahrnehmungen geborenes, geistiges ‚Werte-System’… sich ausdrückend in ‚richtig und falsch’… basierend(!) auf dem Glauben an die ‚reale‘ Existenz… von ‚Gutem und Schlechtem‘.

        Die d u a l e Sichtweise versucht in ihrem Denken stets… die eine ‚Seite‘ der doch immer nur EINEN Münze… von der anderen ‚Seite‘ der Münze… in wertender und richtender Weise zu trennen(!)… und gar ‚aus der Welt zu schaffen‘.

        Wie aussichtslos das ist, wird aber dann doch jedem irgendwann einmal klar… was dem Betreffenden in Folge nun ein beginnendes tieferes ‚Verständnis des Seins‘ ermöglicht und eröffnet.

        Denn nun wird im eigenen Bewusstsein auch immer klarer, was LIEBE wirklich ist.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        @ Fluß,

        … interessant in diesem Zusammenhang ist auch der inzwischen immer wieder mal auftauchende ‚Hinweis‘, dass sich GAIA nun.. in unserem Erleben(!)…von einer bi-polaren… in eine mono(!)-polare Planetenwelt…’umwandelt‘.

        Wobei man das ebenso umgekehrt formulieren könnte:

        WIR SIND ES… die in ihrem ‚SELBST-Verständnis‘ nun von einem di-polaren (und dessen subjektivem Ableger: ‚Dualität‘)… in ein MONO-‚polares‘ Gewahrsein wechseln.

        Doch das Bewusstsein dafür… ist erst noch am ‚Wachsen‘.

        In den meisten von uns. 😉

        mu – 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ja genau das meinte ich mit Datenautobahn, wer so oft auf die Nase fällt, verstärkt die Daten ungemein und wird einfach oder wahrscheinlich zum Vermeider aber er wacht dadurch nicht auf.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        wie ich damit umgehe? Mefa das siehst du doch an meinen Kommentaren wie ich bin und wie ich damit umgehe. Da musst du nur lesen können.

        Außer du meinst was anderes? Da musst du mir ein Beispiel aus deinem Leben geben.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Fluß, ich habs jetzt nicht gelesen, bin aber sowieso kein Fan von dieser modernen Non-Dualitätsversion.

        Jahrtausendelang hat das Wort „Einheit“ gereicht und jetzt kommen ein paar Wichtigtuer und machen da ne neue Industrie draus. Na wem´s gefällt. 😉

      • muniji schreibt:

        @ Fluß

        Im Grunde kann man offensichtlich nur eines über das ABSOLUTE sagen:

        Ohne sich zu ‚verkörpern’… hätte es null Chance… je um sich selbst zu w i s s e n.

        Denn erst dann kann es auch auf die Gesamtheit seiner ‚Schöpfungen‘ blicken… von innen her… und die FRAGE nach SICH SELBER stellen:

        „WER BIN I C H… ‚hinter‘ all dem? WAS BIN I C H… für(!) dies alles?“

        Jedoch… die allertiefste ‚Antwort‘ darauf… kann nie jemals gedacht, noch gesagt oder niedergeschrieben werden… nur GEWUSST… jenseits von ‚Allem‘.

        ‚Innerlich‘.

        mu – 🙂

      • muniji schreibt:

        Ich fand einmal eine sehr kurze, aber treffende Formulierung dazu, in Neale Donald Walsch’s „Gespräche mit Gott‘:

        „In Abwesenheit dessen was Gott n i c h t ist… ist Gott n i c h t.“

        Es ist wie mit einem Spiegel… der auch immer alles ‚verkehrt herum‘ zeigt.

        Wenn man dementsprechend einmal alle erdachten ‚Formen‘ innerhalb vom ‚Allem-was-ist‘ gleich einem Spiegel betrachtet…scheinen(!) diese ja z.B.’tatsächlich begrenzt‘ zu sein und ‚getrennt voneinander‘ zu existieren… zudem auch noch ‚total flüchtig‘ zu sein… da nichts darin jemals ‚bleibt‘, was es im jeweiligen Moment gerade ‚ist’… und sich stattdessen permanent ‚verändert‘.

        Was auf Gott, das ABSOLUTE EINE, dagegen…niemals zutrifft. 😉

        Gleichzeitig jedoch… bietet dieses ganze ‚Schöpfungsspektakel‘ stets eine Art ‚Schlupfloch‘, durch welches das ABSOLUTE EINE immer ‚hindurchzwinkert‘. 😀

        Und g e s e h e n werden kann… 🙂

        Denn… wie ‚begrenzt‘ sind z.B. die Möglichkeiten(!) aller Schöpfungen und deren ‚Erleben‘ wirklich? Und existieren irgendwelche ‚Formen‘ darin tatsächlich(!) getrennt voneinander?

        Sobald sich jemand diesen ‚Fragen‘ innerlich einmal wirklich öffnet… beginnt die/der Betreffende auch eine ‚Ahnung‘ davon zu erspüren… das die QUELLE von all dem, was ’sein und erlebt‘ werden kann… selbst vollkommen unbegrenzt und ebenso un-geteilt in sich selber sein muss… und auch i s t.

        Und auch gar nichts ‚anderes‘ sein k a n n… selbst wenn es vorübergehend einmal so ‚aussehen‘ mag … wenn man seinen Wahrnehmungshorizont nur hinreichend genug ‚verkleinert’… z.B. auf nur 3 Dimensionen.

        Ab dem 5-dimenionalen Wahrnehmungshorizont ‚aufwärts’… kann das untrennbare Eins-Sein von Allem bereits wieder unmittelbar gefühlt und ‚gesehen‘ werden.

        ‚Da hin‘ geht’s jetzt… mit uns.. 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Mefa schreibt:

        @tula

        „wie ich damit umgehe? Mefa das siehst du doch an meinen Kommentaren wie ich bin und wie ich damit umgehe. Da musst du nur lesen können.„

        Ja, das sehe ich… es sind aber zwei verschiedene paar schuhen! 😉

        Ich hoffe du bist im realen leben nicht so wie du schreibst, denn du „müsstest“ viel an dich arbeiten. Naja so habe ich dich aus den kommentaren gelesen…

        Zum guten Glück sind wir nicht einer Meinung. 😃

        Deshalb auch meine Fragen an dich, wie du dich siehst und wahrnimmst usw.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ich nehme mich nicht wahr, ich bin . 🙂 tut mir leid Mefa aber ich werde hier sicher keine persönliche Personenbeschreibung von mir schreiben, ich mein ich schreib ja schon andauern hier und wenn du da noch nicht merkst wie ich ticke und natürlich wie ich mich wahrnehme, dann nützt dir meine verbale Gehhilfe auch nichts. Du musst noch ein bisschen an deiner Menschenkenntnis arbeiten, dann ersparst du dir in Zukunft solche Fragen, hast somit mehr Zeit zur Selbstbeobachtung. 😉

      • Mefa schreibt:

        Es ist/war unnötig mit dir zu schreiben. Ich habs einfach mal so geschrieben… und abgesehen davon wieso, warum, weshalb, das beweist immer wieder , dass es keinen sinn macht. Ausserdem ist gleichgültig, hauptsache du bist.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Na, was machst denn dann so viele Worte, wenns eh unnötig ist……….Selbstreflektion !!!! ohne der geht’s nicht, beim Erwachsen werden oder eben beim Erwachen.

      • Mefa schreibt:

        Siehste, auch das meinte ich vorhin… Du steckst im Sumpf und merkst nicht einmal… zeigst ständig mit dem finger auf andere… also von daher, wäre vielleicht gar nicht so eine schlechte idee, du dich „richtig“ an den eigenen haaren zu packen und dich rausziehen, was du eigentlich ständig versuchst zu tun… naja ist ja dein weg… ist auch gut so… jedem das seine…

    • Armin schreibt:

      Ja, aber sie falle auch auf die Nase – Mefa., und das(!) ist ist doch immerhin ein Anhaltspunkt, um aufzuwachen; denn Schmerzen(..) sind nicht umsonst gewesen. Sie sind im Prozeß des Genesenwollens(auf allen Ebenen) inhärent..

      • Mefa schreibt:

        Armin, das stimmt was du sagst… trotzdem wachen viele (die Mehrheit) nicht auf auch, wenn sie x mal auf die Nase gefallen sind, das beeinflusst dann auch die anderen und das ganze zieht sich dann voll in die länge, das bedeutet, dass viele leiden…

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        mein Kommentar gehört natürlich hier drunter.

        ….P.S Vermeider oder eben Süchtiger. 😉

      • Vina schreibt:

        Ja lieber mu, „da hin geht’s jetzt …. mit uns“…. 😃
        Wir ‚müssen‘ uns nur wieder dran erINNERN ….. 💫
        Wie’s immer so schön läuft ~ passend dazu hab ich was Schönes gefunden ~ auf lebensrichtig.de…., dankeschön an Selina dafür!
        Wir wecken uns über das gemeinsame Bewusstseinsfeld gegenseitig auf 🗝 Ich staune immer wieder über uns ~ Weil ich erlebe, dass DAS wirklich so funktioniert!!
        Könnt ihr bereits bemerken, WIE brilliant wir sind? ….. Schon immer waren?

        https://www.lebensrichtig.de/blogbeitrag/vergiss-nicht-dich-zu-erinnern.html

        Alles Liebe für dich und euch alle 💖 Vina

    • muktananda13 schreibt:

      In der Tat sind die meisten Menschen noch nicht bereit dafür.
      Und ja, es sind noch immer noch zu wenig und dies geschieht zu langsam- jedoch wird es immer mehr und immer schneller, aiúch wenn`s nicht gleich sichtbar wird.
      Alles zu seiner Zeit.

  4. Mefa schreibt:

    Dritterversuch:

    Schweiz verbietet Weihrauch aus Heilmittel – Weil es eine Alternative ohne Nebenwirkungen zu Cortisol ist.

    Die Pharma hat Angst um ihr Geschäft mit dem Cortison und verbietet den Verkauf von Weihrauch Boswellia. Droht das gleiche Verbot für Deutschland und Österreich?

    Hier gehts weiter…
    http://derwaechter.net/22480-2

  5. muniji schreibt:

    Ich bin nach wie vor kein Freund des Begriffs ‚Heilung‘.

    Er impliziert schließlich ein ’noch real vorhandenes Unheilsein’… welches nun tatsächlich der ‚Heilung‘ bedürfe.

    Wenn aber nur erfahren werden kann, was im individuellen Bewusstsein eines Einzelwesens… über sich selbst auch als ‚wahr‘ akzeptiert‘ worden ist bzw (als nächstes) wird… und so dann auch ins ‚Dasein‘ gedacht und gefühlt wird… was wird dann ein so feststehender GLAUBE an das eigene ‚Unheil-sein’… im Betreffenden jeweils nur erneut ERZEUGEN können?

    Genau das ‚Chaos‘ von dem der Betreffende ’sich zu heilen‘ wünscht.

    Ich nenne das einen ‚Teufelskreis‘ im Denken. Ist der 1. Gedanke ‚daneben’… sind es alle daraus folgenden, inklusive aller Handlungen, die daraus resultieren… ebenfalls.

    Der/die ‚Unheile‘ ist jemand, die/der… statt sich einfach mal nach ANDEREN Seins-Möglichkeiten umzuschauen… immer wieder die gleiche ‚Platte‘ für sich auflegt.

    Also ‚hört‘ er weiterhin auch… immer nur die gleiche Musik… was sonst?

    Natürlich… solange noch nicht wieder (wenigstens) begriffen worden ist… dass JEDE erlebte ERFAHRUNG… ’nur‘ das reine Ergebnis einer… bewusst oder unbewusst… von Moment zu Moment getroffenen eigenen AUSWAHL im eigenen Bewusst-sein ist… also eigentlich jederzeit(!) auch vollkommen ANDERS ausfallen könnte… solange auch… ‚bleibt alles beim Alten‘.

    Eine(!) der verhängnisvollsten Glaubens-Vorstellungen in dieser Hinsicht… ist die ‚felsenfeste‘ Annahme… die Ursache irgendwelcher momentanen ‚Probleme’… läge tatsächlich in Ereignissen der sogenannten ‚Vergangenheit‘.

    Wo doch einzig und allein unsere… IN DIESEM MOMENT… innerlich von uns gehaltenen Glaubensvorstellungen über uns selbst… deren Ursache sein können.

    Ich zitiere hier einmal mutig RAMTHA:

    „Niemand wird von der Vergangenheit beherrscht. Die Vergangenheit war einfach ein Augenblick des Jetzt, der erfahren wurde und nicht mehr ist. Die einzige Nachwirkung, die sie auf die Gegenwart hat, ist, dass du bereits alles daraus gelernt hast, was du lernen konntest. So hat sie dir die Weisheit verschafft, diesen Augenblick zum großartigsten deines Lebens zu machen, so wie es den Denkprozessen in deinem Innern und deinen zielgerichteten Plänen entspricht.“

    „Die Vergangenheit ist vorbei, sie ist nicht mehr.“

    „Wisse, Meister, dass du jetzt ab sofort der Zeit ein Ende setzen kannst und für immer in der Ewigkeit dieses Jetzt leben, wenn du diesen Weg wählst. Denn ist Zeit nicht eine Illusion? Wer hat sie gesehen? Unter euch herrscht eine große Heuchelei, denn ihr weigert euch, an das Unsichtbare zu glauben, seid aber gleichzeitig voll und ganz Verehrer und Sklaven der ‚Zeit‘.“

    Und auch dies:

    „Du bist nicht Sklave, Knecht oder Marionette irgendeiner Gottheit, die über dich und deine Kämpfe wacht. Du lebst ein ehrfurchtgebietendes Leben in herrlicher Freiheit. Jeder von euch hat die Willensfreiheit, jeden Gedanken zu denken und zuzulassen, der ihm beliebt; durch diese ehrfurchtgebietende Fähigkeit habt ihr alles für euch selbst geschaffen.

    Jeder deiner Gedanken erschafft das Schicksal, das vor dir liegt. Jedes eurer Gefühle erschafft den Weg vor dir, den man Leben nennt. Was immer du denkst und daraufhin auch fühlst, wird genau so in deinem Leben geschehen, denn der Vater sagt: Jede Empfindung soll
    sein.“

    „Wer bist du? Du bist Gott, der in der Stille seines und deines Seins die Fähigkeit besitzt zu denken, zu erschaffen und zu werden, was immer er will. Du bist in diesem Augenblick genau, was du gewählt hast zu sein, und niemand hat dich auf dem Weg dahin… aufgehalten.

    Du bist der Gesetzgeber, der höchste Schöpfer deines Lebens und deiner Lebensumstände. Du bist in Wahrheit der höchste Herrscher über eine allwissende Intelligenz, die du bisher in diesem und vielen anderen Leben nicht verwirklicht hast.“

    mu: (… , die du bisher in diesem und vielen anderen Leben nicht verwirklicht(!) hast.)

    „Ihr alle seid Gott selbst, von ihm selbst geschaffen. Ihr seid Götter geschaffen von Gott, die erste und einzige unmittelbare Schöpfung der Quelle allen Lebens. Auf euren Abenteuern zur Erforschung des Lebens habt ihr eure höchste Intelligenz mit zellulärer Materie verbunden, um Gott-Mensch zu werden: Ihr seid der Geist Gottes, der sich in der Form der Menschheit
    ausdrückt; Götter, die im Staunen vor ihrer eigenen Schöpfung, dem Menschen, leben. Männer, Frauen, alle Menschen – ihr seid Gott, wirklich, allerdings geschickt verkleidet als begrenzte, armselige Wesen.“

    * * *

    Mag sein, dass man etwas ‚Zeit‘ braucht… um all das wirklich für sich zu begreifen und dann auch tatsächlich FÜHLEN zu können… doch heute geht dies bereits SEHR VIEL SCHNELLER… als noch vor z.B. 30 Jahren oder gar Jahrhunderten… oder so.

    Weil die energetischen ‚Bedingungen‘ dafür längst um einiges(!) beschleunigender und stärker dafür sind, als seiner’zeit’… und nun endlich auch immer mehr Menschen dahingehend ‚aufwachen‘.

    „W I R… sind ‚diejenigen‘, auf die WIR immer gewartet haben‘.

    In der Tat… so ist es. 😀

    LG – mu 🙂 🙂 🙂

    • muniji schreibt:

      Jedenfalls werdet ihr jetzt vielleicht ‚verstehen’… warum ich den Begriff ‚Heilung‘ bzw. dessen duales Gegenteil… nicht anerkenne und deshalb auch hier nie verwendet habe oder verwenden werde.

      Die Saga vom ‚Unheilsein‘ ist eine 3D-Erfindung… entstanden und weitergetragen von Generation zu Generation… und hält somit jeden, der ihr glaubt… im 3D-Bewusstsein FEST.

      Bitte denkt immer daran: Was sich für uns im ‚Aussen‘ verwirklicht und zeigt, ist immer der Gedanke hinter(!) dem ‚offensichtlichen‘ Gedanken, über was auch immer.

      Demgemäß kann auch niemand… nach ‚Heilung‘ streben… ohne damit gleichzeitig innerlich(!)… sein ’noch vorhandenes Unheilsein’… zu BESTÄTIGEN.

      In unablässiger, selbst-schöpferischer Weise. 😉

      LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • DA KAM schreibt:

        ….. es ist „logisch“ ,lieber mu …. insich erscheint es logisch….

        aber/und…. etwas fehlt …. ich forsche weiter…. 😀

        lg
        Dakma

      • muniji schreibt:

        Ein ‚Glaube‘ ist nur ein GEDANKE… welcher von einem Individuum… im eigenen Bewusstsein… zu einer ‚absoluten‘ Wahrheit erhoben worden ist.

        Deshalb ist e r der 1. Gedanke… aus dem alle weiteren lediglich gefolgert werden… und letztlich… dann auch… die entsprechenden ‚äusseren Resultate‘ zeit-igt.

        Was immer WIR über uns selbst ‚wissen und sagen’… sagen WIR über GOTT.

        Ich sprach hier früher schon einmal darüber.

        Wenn DU sagst: „Ich weiß das nicht.“ sagst DU… „GOTT weiß das nicht.“ – Wenn DU sagst: „Ich kann das nicht.“ sagst DU… GOTT kann das nicht.“ – Wenn Du sagst: „Ich bin unheil.“ sagst DU…“GOTT ist unheil.“

        … und dergleichen mehr.

        Ist es also WIRKLICH so, wie DU immer noch des Öfteren über DICH selber denkst, fühlst und sagst? Stimmt es mit dem was DU WIRKLICH BIST… überein?

        Wenn nicht… wirst DU DICH nicht sehr wohlfühlen… in Deiner ‚Haut‘.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • DA KAM schreibt:

        Fühlst DU DICH absolut wohl in deiner Haut , mu ? Was ist mit „den Resten“ ,die du in 3D zurückkamst aufzuräumen ? So hatte ich dich einmal verstanden. Hast du sie ins Heilsein überführt oder/und bist dabei? Ist das dann nicht „ein Heilungsweg“?

        Ich für mich fühle einen Weg des Erwachens….. es ist großartig, nicht aufgegeben zu haben ,zu erkennen ,daß es eine Flamme INMIR gab und gibt ,die mich zu Wissen und Weisheit geführt hat und führt ,die sich endlich sich ERFÜLLEND anfühlt .

        Aber/und ich fühle mich tatsächlich noch nicht 100% wohl in meiner Haut.

        lg
        dakma

      • DA KAM schreibt:

        „Wenn DU sagst: „Ich weiß das nicht.“ sagst DU… „GOTT weiß das nicht.“ – Wenn DU sagst: „Ich kann das nicht.“ sagst DU… GOTT kann das nicht.“ – Wenn Du sagst: „Ich bin unheil.“ sagst DU…“GOTT ist unheil.“

        Wenn „ich“ das heute noch sage oder fühle…… weiß ich ,es ist das „kleine ich“ ….. es
        ist der abgetrennt sich glaubende Teil , der jedoch auch noch authentisch so gefühlt wird.

        Es ist die Sprachverwirrung ,die ich schon öfter ansprach….. das Göttliche INMIR ist zu jedem Zeitpunkt ,zu jedem JETZT „heil“….

        das ICHBIN , aus dem heraus ein Seelenanteil als Mensch inkarnierte….. IST HEIL und JETZT mit der Quelle verbunden….

        Wenn wir im Alltag „ich“ sagen und fühlen , meinen wir „die Persönlichkeit“ und ich glaube ,es ist authentisch und menschlich und unter einanderverbindend…..sagen zu dürfen , „sich gerade unwohl zu fühlen“…..

        …. und parallel dazu ….. in Meditation …. und auch in Alltagsmeditation parallel zum Unwohlsein….. immer mehr und immer öfter…. „in die Quelle einzutauchen“…. und die Erfahrung immer öfter zu machen….

        …. kurz gesagt : ….. von der Neuschöpfung in jedem Moment…. so wie du es beschreibst
        …..

        D.

      • DA KAM schreibt:

        ….. “ die Einschränkungen erkennen und Stück für Stück aus dem Bewußtsein herauslösen …. “ Jahn Kassl

        Vielleicht ist dies eine Formulierung , die die beiden Positionen zwischen „Heilen“ und „längst geheilt sein“ überbrückt…..

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        eben 🙂 es soll die Einschränkung und die Freiheit erkannt werden, beides existiert gleichzeitig. Man erkennt und akzeptiert das Sichtbare und Unsichtbare zugleich, die sogenannte Trennung und Einheit und wir Menschen nennen den Weg zu diesem Erkennen eben Heilungsweg. Was nicht gesehen wurden wird auf einmal gesehen, dazu wurde die Zeit erschaffen, um zu sehen, ein Weg der Heilung, der Ganzwerdung, der Schöpfung, vom Ei zum Huhn. 😉

      • DA KAM schreibt:

        🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        wobei 🙂 inkarniert als Huhn, lebst es sich natürlich wesentlich angenehmer als inkarniert als Ei oder Küken….. was aber wiederum nur ein inkarniertes Gefühl von mir ist aber ich denke doch ein ausschlaggebendes. 😉

      • Armin schreibt:

        Also., ich weis nicht -Tula:aus meinem Hühnerstall wurden insgesamt schon neun Hühner von Fuchs und Habicht geraubt; ob(?!) sie es da besser haben als im Ei..eingeschlossen; ich könnte die wenigen – verbliebenen ja mal fragen..

      • DA KAM schreibt:

        lach…. Armin… 🙂 ..

      • muniji schreibt:

        Liebe Dakma,

        ich kann es Dir nur so beschreiben:

        Seitdem ich den Zustand völligen Freiseins von 3D-geborenen geistigen ‚Einstellungen‘ aus eigenem Erleben kenne, ist es mir somit auch ‚vergönnt’… jede von diesen unmittelbar identifizieren zu können.

        Ob in meinem eigenen, ‚irdisch-persönlichen Rest-Bewusstsein‘, oder im dem ‚Anderer‘. Alles was ich seitdem im Grunde nur noch ‚tue‘, ist ‚Verwandlungsarbeit‘.

        Schlicht und einfach.

        Im Wissen um eine ‚höhere‘ Art… des Seins. Worauf ich seitdem nur noch beständig ‚ausgerichtet‘ bin in meinem Denken und Fühlen.

        Doch natürlich ist auch das 5D-Bewusstsein bzw. Selbst-Verständnis nicht(!)… ‚das Ende der Fahnenstange‘.

        Sondern, obwohl nun wieder frei von allen 3D-Prägungen und deren leidvollen Folgen… dennoch weiterhin in einer gewissen… nun aber nur noch freudigen(!), inneren ‚Grund-Spannung’… noch mehr und mehr über sich selbst zu entdecken.

        Die innerliche 5D-‚Ausgangsposition‘ in Bezug auf alles noch ‚Weit-ere‘ zu Entdeckende und Erforschende… ist somit eine völlig andere… als ‚in 3D‘.

        Ich passe mein ‚persönliches‘ Bewusstsein‘ also ohne Unterlass nur dem mir schon bekannten, höheren… weil m e h r umfassenderen an. Ein ganz ‚profaner‘, menschlicher Vergleich… als Analogie dazu… wäre:

        Nachdem man lange nur in ‚Lumpen‘ herumlief, schaut man sich nun nach einer in jeder Hinsicht qualitativ höherwertigeren ‚Kleidung‘ um… mit der eindeutigen Entscheidung im Hintergrund… in Zukunft nur noch solche ‚tragen‘ zu wollen.

        Weil sie sich sehr viel angenehmer anfühlt… als die bisherige. 😀

        Das Ablegen von ‚3D-Kleidung‘ geschieht allerdings nur durch das schonungslose Erkennen eigener, bisheriger für ’normal‘ gehaltener 3D-Glaubensvorstellungen… als das, was sie eben auch sind.

        Begrenzend, einengend, teilend, spaltend im eigenen Inneren.

        So fühlen(!) sie sich nämlich immer an – und zeigen uns somit, wo wir noch einer 3D-‚Wahrheit‘ aufsitzen… ohne es bisher bewusst bemerkt zu haben.

        Du fragst… ob ich mich absolut wohl fühle..? Was meine bewusste Wieder-Annäherung an das von mir bereits Erlebte betrifft… kann ich klar sagen, ja.

        Da bin ich in meinem Erleben(!) genauso im ‚Werden’… wie jeder und alles.

        Nur würde ich mein Selbst-Erleben nicht als eine ‚Heilung von…‘ bezeichnen… sondern als meinen bewussten Wieder-Ausstieg aus einem Bewusstsein, welches sich allein auf eine nur 3-dimensionale Wahrnehmung beschränkt… mitsamt deren dazugehörigen Schlussfolgerungen über Alles-was-ist.

        Noch etwas… ich bin froh, dass du mich nach dem Grund meines ‚Zurückkommens‘ fragtest, weil mir, als ich mich deiner Frage öffnete… erstmals wirklich klar wurde, dass es für mich damals noch(!) einen weiteren Grund gab.

        Während meiner 3 Tage in 5D… fühlte ich das in JEDEM um mich herum fast flehentliche, INNERE SEHNEN danach… sich ebenfalls wieder frei von begrenzendem 3D-Bewusstsein… erleben zu können.

        Mich trafen so viele verwunderte, erstaunte, fragende und sehnsüchtige ‚Blicke’… von so VIELEN während dieser 3 Tage… und ich fühlte mich ihnen dadurch noch verbundener(!) denn je… und die Vorstellung, sie ‚zurückzulassen’… war für mich untragbar.

        Besonders mein Besuch einer sehr sensitiven, medial überaus begabten Freundin… m i t der ich bis dahin… sowieso schon lange ein sehr schönes Herzensverständnis erlebte… zeigte mir das… denn selbst sie war einfach nur ‚überwältigt‘ von dem… was sie da vor sich hatte… und doch nicht zusammen(!) mit mir… ‚teilen‘ konnte.

        Ganz besonders ihre(!) Blick… habe ich seitdem niemals vergessen.

        Manch einer mag mir meine Schilderungen hier wieder als ‚reine Selbstverliebtheit‘ auslegen… aber weißt Du was, Dakma?

        Besser SELBST-VERLIEBT… als FREMD-VERLIEBT. ❤

        Ich denke, Du weißt bereits, wie ich das 'meine'. 😀

        Vielleicht jedenfalls, kannst Du mit irgend etwas davon ja das eine oder andere 'anfangen'… wenn nicht, dann nicht. Ich bin dahingehend mittlerweile vollkommen frei von jeglichen 'speziellen Erwartungen'… an 'Andere'.

        Alles Liebe – muniji 🙂 🙂 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ja eigene Hühner halten ist ja momentan hipp, ich hab Bekannte die bauen den Hühnern nicht nur einen Stall sondern dieser Stall ist auch wintersicher außerdem werden die Hühner nicht nur von den Besitzern beschützt und verhätschelt, sondern auch die Nachbarn geben ihr Bestes.

        Ich würde sagen diese Hühner leben bereits in 5 D.

        Deine Hühner yam…..kannst ja mit einem Dimensionszaun schützen außer du lässt die dir anvertrauten Hühner im absolut unteren Bereich von 3D leben.

        Füchse räubern ja in der Nacht, wo sind da deine Hühner so ganz ungeschützt?

        Habicht gehen ja hauptsächlich auf die Küken los.

        Ich als „Huhn“ bin jedenfalls beschützt. Restrisiko ist natürlich immer da aber meine „Beschützer“ tun was sie können und ich hab ja auch schon jede Menge Erfahrung und weiß um die Tücken von so einem Hühnerleben.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Armin, im Ei eingeschlossen?…..für mich nicht aber für dich wahrscheinlich schon, sonst würdest du auf eine solche Idee gar nicht kommen aber Armin irgendwann wird der Tag kommen, da wird es sogar für dich im Ei mehr als unbequem. 😉

      • DA KAM schreibt:

        Lieber mu

        dann ist der Satz ….. “ die Einschränkungen erkennen und Stück für Stück aus dem Bewußtsein herauslösen …. “ Jahn Kassl…….. ja verbindend…

        …. es scheint ja nur die andere Blickrichtung zu sein…. eigentlich schauen wir auf das Gleiche….
        ….. aus 5D und höher zu schauen…..da gibt es keine Notwendigkeit „zu heilen“….sondern
        nur wieder daheimzusein..

        …. aus 3D betrachtet SCHEINT es etwas zu heilen zu geben…. um sich wieder DAHEIMZUFÜHLEN…

        und mit „RaumundZeit“ SCHEINT es wie ein Heilungsweg ….

        Es ist nun klar…..

        Wie schön ,daß du die Herzensverbindung mit einer Freundin beschreibst…. und wie die Begegnung sich veränderte…..

        und ich erinnere mich ,daß wir das auch schonmal austauschten…. daß man/frau auch wechseln kann zwischen 3D und 5D …..

        um „Brücken zu bauen“….

        und „ja“ ….. Selbstverliebtheit ist ja auch ein Wort ,das neue Bedeutung bekommt ,wenn man SELBST im neuen Sprachgebrauch versteht..

        genau wie SELBSTbewußtsein…. eine ganz andere tiefere Bedeutung hat…. JETZT

        (früher meinten wir eigentlich Egoverliebtheit und Egobewußtsein)

        Dank dir herzlichst ❤

        Dakma

      • muniji schreibt:

        Das alles… würde ich bedenkenlos ‚unterschreiben‘, Dakma. 🙂 🙂 🙂

        LG- mu ❤

      • DA KAM schreibt:

        ….. und mir kam auch schon beim Schreiben weiter oben…. was ich (und andere) mit Heilungsarbeit meinen…… würdest du vielleicht „Transformation“ nennen…

        und das paßt ja ,wenn du schreibst ,daß du „Verwandlungsarbeit“ „machst“….

        …. es tut sooooo gut , wenn VERSTEHEN geschieht ….

        wenn das gemeinsame Musizieren sogar in einem blog beginnt zu ERKLINGEN 😀

        Dakma

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Nein 😯 ich fass es nicht . Nach dem ihr euch nun wochenlang hier übers „Wetter“ unterhalten habt, seid ihr euch nun einig, auch bei der Wortwahl, dass wenn es heiß ist, man eventuell Abkühlung im Wasser suchen könnte. BRAVO Monty Python lässt grüßen. 😀

        Ihr zwei Meister der englischen Konversation. Noch nen Tee, mit Milch oder mit Zucker?. Mit Milch oder mit Zucker, oh Gott die Frage zieh ich zurück, die Diskussion darüber klingelt schon jetzt in meinen Ohren, Aufstieg auf Wiedersehen, irgendwann…….nicht drüber diskutieren, bitte bitte nicht…………………

      • DA KAM schreibt:

        lach…. Tula…. ich ahnte schon beim Schreiben , welches Grauen da wieder in dir erwacht
        ….
        … eigentlich könnte ich deine Antwortkommentare gleich dazuschreiben….

        … na ja…. oft…. nicht immer…. manchmal sagst du ja auch was brauchbares 😉 … so wie eben oben…

      • DA KAM schreibt:

        Mu….. wenn man „wach“ vorbeitanzt….. kann man/frau ERKENNEN ,daß Tula unsere MEISTERSCHAFT schon auch beginnt zu ERKENNEN…. lach , nicht wahr ? 😀

        GÖTTLICHER HUMOR …… IST 😀 !

        ALLE kommen heim…. SIND LÄNGST DAHEIM !

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        nie im Leben, oder eben in diesem Leben, könntest du meine Kommentare schreiben.

        Meisterschaft??? dakma du und co seid nicht mal annähernd irgendwie auf den spirituellen Weg, ihr redet zwar fleißig und absolut selbst überschätzend mit, aber im Grunde redet ihr und denkt ihr nur zu gern. Ihr seid noch nicht bereit euch von, eurer Meinung nach vortrefflichen Gedanken, zu trennen. Unmöglich! eure Gedanke und eurer Gerede sind eure Identifikation, ihr seid the best, euer Ego ist obenauf.

      • DA KAM schreibt:

        na zB …. „genau den Kommentar“ hätt ich schreiben können …. ehrlich 😉 !

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        mach dir doch nichts vor, dakma.

        Dakma wir sind alle Energie, die eine einzige Energie, unsichtbar oder sichtbar, es ist das Selbe. Aber wenn du Sichtbar sprich Inkarniert bist, ist es gut wenn du weißt wer du bist, wo du stehst und wie es funktioniert, das nennt man Evolution. Wenn du stehen bleibst, bzw. die Veränderung nicht akzeptieren willst, dann gibt es Leid. Das ist Alles. Ich will damit sagen das meine Kommentare niemanden beleidigen sollen oder wie sich das Ego da nun mal fühlt sondern sie sollen aufmachen, die Sicht.

      • DA KAM schreibt:

        …. ich weiß…..

        aber/und „schön“ ,daß du es mal so selbst benennst….

      • Armin schreibt:

        Tula: mit Humor(..) bist du diesbezüglich nicht gesegnet: „die Hühner mit einem Dimensionszaun schützen.“, sehr orginell – und abgehoben auch. Viele Theorien(die via Internet verbreitet werden – heutzutage.; kann ja keiner so schnell nachprüfen), und es wird der Anschein erweckt, als könntest du(!?) die(deine) Hühner schützen mit sogenannten Dimensionszäunen., schon einmal(?) die Möglichkeit in Erwägung gezogen, dass Kreislauf der Natur auch eine Rolle spielt – im Bezirk der kosmischen Spiele, Stichwort: >Schicksal des Hühnerdaseins<, Spiel der Liebe..

        Einer hatte mal – ist schon etwas länger her, behauptet, er könne seine Zähne nachwachsen lassen(vollständig regenerieren)., jedoch blieb er den Beweis schuldig. In der Virtualität ist ja vieles möglich., ich selbst habe mich "darauf beschränkt", schon seit Jahren ohne Krankenversicherung zu leben-reicht mir völlig – weil's meins ist.
        Lichtarbeiter sind nicht immer vollständig gererdet; vergleiche auch Passagen aus den Channelbotschaften der aktuellen Jeshua-Energie..

        Eins – zwei – meins..

  6. DA KAM schreibt:

    wunderbar ausgleichende verbindende Worte für eine Medizin der Zusammenarbeit . Danke ❤ !
    Ich habe ein Buch mit dem Titel "Du bist das Placebo" ….. und auch hier wird klar ,daß man niemanden missionieren kann/darf…. welche Behandlung er wählt…. denn

    "das tiefe Vertrauen und der Glaube an gerade "diesen Heilungsweg" ist ….. im Denken und Fühlen des einzelnen sein eigenes "geistiges Heilen"….
    …. sein Placebo für sich selbst…

    Dakma

    • Armin schreibt:

      Es kann sogar ein Heilungsweg sein – ein Weg der zum Heil(zur Vollständigkeit) führt, wenn sich der Probant/die Probantin hartnäckig einer Hilfe von außen verschließt – also weiter leiden will(und dabei oftmals seine Umwelt terrorisiert und bequengelt).; denn im Sinne der (wahren)Genesung gibt es keine „Zeitrechnung“. Beispiele hierfür gibt es genügend.

      • DA KAM schreibt:

        ….. ja.… dein Denken greift sehr in die Weite …..aber so ist es ,wenn in ALLEM GOTT ERKANNT wird…..

      • tula schreibt:

        Ja, wenn noch ein Heilungsweg von Nöten ist.

        Auch mutter erde quengelt und bebt und stürmt, da unser heilungsweg auch auf sie abfärbt, da nicht getrennt.

      • Armin schreibt:

        Mag sein Tula.; aber sie lässt uns an ihrem eigenem Gequengel teilhaben.., und wir können ihr nicht entkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s