Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 06.Mai 2018

die Arkturianer

~ Ihr seid Schöpfer ~

Liebe Grüße, herzlich willkommen zu den Mitteilungen der Arkturianischen Gruppe. Wisse, dass du schnell neue Bewusstseinsebenen erreichst, die für einige von euch zu Disharmonie mit Familie und Freunden geführt haben, die verärgert und enttäuscht sind, weil du dich verändert hast und nicht mehr derselbe Mensch bist, den sie kannten und weiterhin haben möchten.

Die spirituelle Entwicklung zwingt oft jene, die dem Erwachen am nächsten sind, ihr eigenes Glaubenssystem in Frage zu stellen, was zu Gefühlen von Wut und Abwehr führt. Anders als in der Vergangenheit zu sehen und zu glauben, wird oft „das Boot“ der Leute, die dir am nächsten sind, „rocken“, weil sich die Energieausrichtung, die du zuvor bei ihnen hieltst, auflöst.

Erwachen führt oft zum Ende einiger Beziehungen. Dies geschieht häufig in Familien oder mit Freunden, die durch ein bestimmtes Glaubenssystem, religiöse Praxis, Tradition oder kulturelles Erbe eng energetisch ausgerichtet sind. Es ist wichtig, dass du niemals 3einem Menschen oder Gruppe erlaubst, dich dazu zu überreden, in einem Bewusstseinszustand zu bleiben, aus dem du herausgewachsen bist.

Der Zweck der Entscheidung, auf der Erde zu leben, besteht darin, sich zu entwickeln und zu entscheiden, in einem bestimmten Glaubenssystem gefangen zu bleiben, um anderen zu gefallen oder einfach „den Frieden zu bewahren“, ist eine Hingabe persönlicher Kraft. Dies bedeutet nicht, dass ihr Familie und Freunde verlassen, es sei denn, dass es notwendig wird, was es manchmal tut. Es bedeutet einfach, dass du in der Wahrheit zentriert bleibst und wachsam gegenüber der Versuchung bist, dich mit allen Überzeugungen, die die Gruppe halten mag, in Übereinstimmung zu bringen, aber mit denen du nicht länger mitschwingst. Das Leben wird, weil es „in der Welt, aber nicht davon“ ist.

Es passiert oft, dass die Entwicklung einfach, sanft und ohne Anstrengung bestimmte Beziehungen auflöst, da beide erkennen, dass sie nichts mehr gemeinsam haben. Dies ist oft der Fall bei jenen, die ursprünglich zusammenkamen, um etwas zu vollenden, das aus einem vergangenen Leben nicht fertiggestellt wurde und nun vollständig ist. Es gibt jene, die versuchen, auflösende Beziehungen weiterzuführen, aber dies kann nur scheitern, weil es für die Zusammenarbeit von Beziehungen jeglicher Art eine Energie-Ausrichtung geben muss.

Habt keine Angst vor irgendwas zu dieser Zeit, meine Lieben, denn ihr beobachtet, wie Entwicklung funktioniert. Ein Individuum erhält eine tiefe Einsicht und weil es nur Eins gibt, können jene, die mit diesem Menschen irgendwo auf der Welt in einer Linie stehen, es auch empfangen. Deshalb kommt es oft vor, dass jemand eine Idee für eine Erfindung bekommt und zur selben Zeit, ein anderer Mensch, der oft weit weg ist, erhält dieselbe Idee für gleiche Erfindung.

Jedes Mal, wenn eine neue Wahrheit ins Bewusstsein sprudelt, wird sie Teil des Konsens-Bewusstseins, das allen zugänglich ist. Im Laufe der Zeit haben sich viele Meister dafür entschieden, ein Leben auf der Erde zu führen, besonders in Zeiten spiritueller Unwissenheit, nur um das Konsensus-Weltbewusstsein mit der Wahrheit zu säen und für jeden spirituell bereit zu machen, es zu empfangen.

Die Wahrheit ist gegenwärtig in und als jedes Individuum, kann aber nicht zu ihrer bewussten Wirklichkeit werden, bis das Individuum bereit und in der Lage ist, sich der höheren Energie der Wahrheit anzugleichen. (Die Weihnachtsgeschichte von Christus Geburt in einem Stall.)

Jede Seele muss irgendwann die Tür öffnen, aus der der „eingesperrte Glanz“ entkommen kann. Ungeachtet dessen, was viele noch glauben, kann niemand, kein Meister, kein „Heiliger“, kein Lehrer oder Unterrichtende, egal wie entwickelt oder verehrt, dies für euch tun. Sie können euch bei euren Entscheidungen behilflich sein, wenn ihr erwacht, aber nur ihr könnt diese Tür öffnen.

Jeden Tag erwachen mehr Menschen, auch wenn es nur eine wachsende Unzufriedenheit darüber ist, wie Regierungen, religiöse Lehren und Konzerne Menschen ihrer persönlichen Macht beraubt haben. Ohne die Notwendigkeit, dass du irgendetwas äußerlich tust, verbinden dich jene, die nach innen gehen häufig und leben die Wahrheit, die du kennst, und fügen dem Weltbewusstsein Licht hinzu, das es wiederum allen zugänglich macht, die aufnahmebereit sind.

Worte und Aktionen, die aus einem entwickelten Bewusstseinszustand hervorgehen, können einen neuen Bewusstseinszustand auslösen für jene, die ernsthaft nach einem höheren Weg für sich selbst und die Welt suchen. Viele sind in dieser Zeit am Erwachen und jene, die mit dem Status quo zufrieden sind, werden zu einer Minderheit. Einige, die immer in Angst gelebt haben, nehmen jetzt die Macht zurück, die sie ignorant verschenkt haben, und fühlen sich wohl, statt ängstlich zu sein. Ihr stehen trotz des äußeren Erscheinungsbildes vor einer großen Veränderung, aber ihr müsst geduldig sein und den Prozess zulassen.

Wir möchten auf die Idee der Sicherheit eingehen, die in der dritten Dimension in erster Linie um Verwundbarkeit und Trennung geht, Konzepte, die die Mehrheit in Angst gefangen halten sollen. Die einzige wirkliche Sicherheit, die es jemals gibt oder geben wird, ist bereits vollständig in euch vorhanden. Sicherheit ist die automatische Manifestation der bewussten Erkenntnis, dass es nichts gibt, wovor man sich schützen muss. Das ist eure schützende Arbeit, nicht die Hunderte von materiellen Konzepten, die für das persönliche Überleben notwendig sind.

Das dreidimensionale Glaubenssystem besagt, dass es Millionen von Menschen, Orten und Dingen gibt, vor denen ihr Schutz braucht ~ Krankheiten, schlechte Menschen, gefährliche Orte und alles, was von Autoritätspersonen als gefährlich angesehen wird. Wenn es nur EINS gibt, wer oder was kann es geben, vor dem ihr Schutz braucht? Woraus könnte es gemacht werden, wenn es nur EINE Substanz gibt?

Diese Wahrheit wird angesichts der vielen, die immer noch glauben, dass sie allerlei materielle Vorrichtungen und Aktionen benötigen, um die persönliche Sicherheit zu gewährleisten, ins Wanken geraten. Gottes Erkenntnis ist und war immer die einzig wahre Sicherheit, die man auf der Erde haben kann, weil ein dreidimensionaler Bewusstseinszustand nur als Formen von Dualität und Trennung manifestieren kann und wird.

Gewalt jeglicher Form ist trotz allem Schein keine wirkliche Macht. Wenn es kein Gesetz hat, das es unterstützt, aufrechterhält oder erhält, außer der Energie des Glaubens, wird es sich in Nichts auflösen, das es wirklich ist, wenn genug Menschen zu dieser Wahrheit aufwachen. Alles Wirkliche wird für immer durch das göttliche Gesetz festgehalten und wenn Gewalt eine Realität wäre, wäre niemand in der Lage sie zu entfernen oder zu verändern.

Ihr seid Gott und es ist Zeit, euch selbst zu sehen und zu erkennen, wer und was ihr wirklich seid. Braucht Gott Waffen und Angst um zu überleben? Fürchtet Gott andere, die nicht genauso schauen, sprechen, handeln oder glauben? Wer sind diese „Anderen“, wenn es nur Eins gibt? Gott ist die anderen.

Stellt euch Gott als Holz vor. Häuser werden gebaut, Möbel werden hergestellt und Tausende von Produkten werden geschaffen, aber jeder, egal wie einzigartig, bleibt immer Holz. Dies ist die Wahrheit über alles ~ es gibt nichts in und aus dem Einen Göttlichen Bewusstsein und es sind nur die falschen Glaubenssätze der Dualität und Trennung, die die Welt anders erscheinen lassen, weil ~ IHR SEID SCHÖPFER.

Ihr könntet sagen: „Aber wir leben nicht in einer von Gott regierten Welt und die Nicht-Erwachten werden uns schaden.“ Das ist zu dieser Zeit wahr, und es ist Weisheit, nachts die Türen zu schließen und zu vermeiden, dunkle Straßen in gewalttätigen Vierteln zu betreten. Intuition ist sehr praktisch und erfüllt die Bedürfnisse des Augenblicks. Was wir sagen ist, dass, wenn ihr euch immer tiefer in die Verwirklichung eurer Einheit mit der Quelle entwickelt, dieser erreichte Bewusstseinszustand automatisch zu eurer Sicherheit wird. Trennung und Gewalt existieren im Göttlichen Bewusstsein nicht.

Vergesst niemals, dass euer eigener erlangter Bewusstseinszustand die Substanz eurer Erfahrungen ist. Ein Mensch, der ständig in Angst lebt, immer auf der Suche nach „Anderen“, die ihnen Schaden zufügen wollen, schafft sich eine Form von dem, was sie fürchten, was wiederum die Angst bestätigt und sie in ihrer Illusion fest verankern lässt. Jeder ernsthafte Student der Wahrheit muss sich selbst fragen: „Was glaube ich, dass ich mich so fühle?“

Waffen sind einfach moderne Versionen der alten Schwerter, Speere und Äxte, die den gleichen Bewusstseinszustand (Trennung und Dualität) ausdrücken, der bis heute fortgeführt wird. Fragt euch selbst, glaube ich wirklich, dass ich ein göttliches Wesen bin, das nach dem Ebenbild Gottes geschaffen wurde, oder glaube ich immer noch, dass ich nur ein schwaches menschliches Subjekt bin und Schutz vor allem brauche, was darauf wartet mir zu schaden, wenn ich nicht wach und vorbereitet bin?

Versucht euch vorzustellen, dass der Meister Jesus oder Gautama der Buddha verborgene Waffen trug, während sie ihrer Arbeit nachgingen, in dem Glauben, dass diese Dinge ihre Sicherheit waren. Viele werden sagen: „Ja, aber die Meister waren anders.“ Wie könnte das möglich sein, wenn es nur EINS gibt? Jeder Mensch, egal wie schlafend er in der Illusion schläft, hat alles, was jeder Meister je gehabt hat, mit dem Unterschied, dass diese genannten Meister wach waren.

In diesen gegenwärtigen Zeiten gibt es mehr als genug Ereignisse, um sogar die am meisten entwickelten zu verunsichern und zu verängstigen, aber jetzt ist eure Zeit zu lernen, zu üben und zu leben, was ihr erfahren habt, ist die Wahrheit darüber, wer und was auch ihr als wer und was jeder andere Mensch ist, unabhängig vom Aussehen.

Es gibt ein viel größeres Bild als das, was ihr mit menschlichen Augen sehen könnt. Viele, die an gewalttätigen Erfahrungen oder sogar am Tod beteiligt waren, wählten diese Erfahrungen aus, um alte karmische Energie auszugleichen. Für andere sind diese Erfahrungen notwendige Werkzeuge zum Lernen, weil sie ähnliche Handlungen in einem früheren Leben gemacht haben.

Einige Sklavenhalter der Vergangenheit sind in schwarzen Körpern zurückgekommen, um die andere Seite der Dinge zu lernen und zu erleben, aber das bedeutet NICHT, dass Vorurteile und rassistische Gewalt jemals gerechtfertigt sind. Wir versuchen nur, das Bewusstsein dafür zu schärfen, was zu dieser Zeit in der Welt geschieht, um zu verstehen, dass hinter allem die unaufhaltsame Entwicklungs-Reise der Menschheit und Gaia steht.

Es passiert oft und besonders in diesen Zeiten, dass eine weiterentwickelte Seele sich entscheidet, in ein gewalttätiges oder traumatisches Ereignis einzutreten, nicht aus persönlichem Bedürfnis, sondern einzig und allein um andere zu erwecken. Ihre liebevolle Wahl dient dazu, ein bestimmtes Konzept oder einen bestimmten Glauben zu erhellen, der die Menschheit immer noch in Knechtschaft hält.

Vieles geschieht energetisch, aber viele sind immer noch nicht in der Lage zu verstehen, was vor sich geht und kehren so noch tiefer in die dreidimensionalen Werkzeuge der Sicherheit zurück. Habt keine Angst und bezweifelt niemals, dass ihr ganz und vollständig seid, immer wart und immer sein werdet. Die Erkenntnis dieser Wahrheit wird es euch ermöglichen, ohne Angst zu leben, zu wissen, dass selbst der sogenannte menschliche Tod nur ein Umzug von einem Ort zum anderen ist, ein Umzug, den ihr schon oft gemacht habt.

Tut, was ihr tun müsst, und vertraut immer eurer Intuition. Einige von euch sind noch nicht spirituell oder materiell bereit, die menschlichen Schutzkonzepte aufzugeben, und es gibt kein Versagen darin, weil ein Zustand des Bewusstseins, der noch nicht erreicht wurde, so sehr menschlich ist.

Es kommt jedoch ein Punkt in jeder Entwicklungs-Reise, wo sie die dreidimensionalen Werkzeuge loslassen müssen, seien sie physisch, emotional, mental oder spirituell in der Erkenntnis, dass alles, was für das Glück, die Sicherheit und Geborgenheit notwendig ist, bereits vorhanden ist, nur auf Anerkennung wartend.

Die meisten von euch, die diese Mitteilungen lesen, sind bereit, dieses höhere Gefühl von Sicherheit, Geborgenheit und Schutz zu umarmen und zu leben.

Halte diese Wahrheiten einfach still, heilig und heimlich in eurem Herzen. Denkt oft darüber nach, erlaubt euch Zeit zu nehmen und stärker zu werden, bis euer Höheres Selbst bestimmt, dass ihr bereit seid, Teil eurer erreichten Bewusstseinsstufe zu werden.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele,

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/0518/0arkt-grupp.html

 

Das könnte Dich auch interessieren:

„Den Lichtkörper auf sanfte und spielerische Art erwecken!“

Die Merkabah – unser Lichtkörper-Gefährt – ist in dieser jetzigen Zeitqualität von sehr großer Bedeutung und essentiell für unseren Aufstieg. Unser ganzes Leben wird viel leichter und harmonischer – wenn wir bewusst in unserem  Lichtkörper reisen. Die Wale und Delfine (die Cetacean) helfen uns hier mit Lebensfreude und Liebe unser Lichtkörper-Gefährt sanft und spielerisch zu aktivieren…

Hier kannst Du Dich anmelden…

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…..Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Sternenbotschaften abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

49 Antworten zu Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 06.Mai 2018

  1. muniji schreibt:

    Der vielleicht stärkste Satz in dieser Botschaft:

    „Sicherheit ist die automatische Manifestation der bewussten Erkenntnis, dass es nichts gibt, wovor man sich schützen muss.“

    Die automatische… sprich, a u ch die sofortige(!) Manifestation dieses bewussten Erkennens… im eigenen, unmittelbaren, äußeren Erleben.

    Wie innen, so aussen.

    Schon bald nachdem diese Erkenntnis in meinem(!) Bewusstsein Fuß zu fassen begann, konnte ich IN FOLGE dessen… lebendige Beweise dafür in meinen Erfahrung feststellen.

    „Wie magisch“ gingen „Kelche an mir vorüber“, als wäre ich von einem unsichtbaren, schützenden Feld umgeben. Während andere Anwesende vor Angst teilweise echt geschockt waren, berührte mich das Geschehen nicht einmal…

    Weil es in meinem(!) Bewusstsein gar keine Entsprechung mehr für ein ‚mich bedrohendes Ereignis‘ gab… und seitdem eigentlich auch nicht mehr gibt…

    Denn, tauchen ab und zu nochmal irgendwelche ‚Bedenken‘ in meinem menschlichen Verstand auf… verlieren sich diese auch ebenso schnell wieder… ohne meine innere Ruhe und Gelassenheit wirklich noch einmal ‚ernsthaft‘ wieder beeinträchtigen zu k ö n n n e n.

    Es ist wirklich wie in einer ‚anderen Welt‘, mit völlig anderen Erfahrungen. 😀

    Es gibt wirklich nur EINES – vor wem oder was sollte ‚es‘ sich also fürchten müssen?

    Und da Alles und Jedes eins(!) mit dem EINEN ist, sprich, das EINE selber… wie ‚groß oder klein‘ darin auch immer… gibt es auch keinen einzigen ‚realen‘ Grund… sich vor irgendetwas zu fürchten.

    Weil ‚wir‘ das EINE SIND. 😀

    • da kam .... schreibt:

      Ich merk es an den Nachrichten im Fernsehen oder Radio….. falls es nochmal kurz in meine Wahrnehmung versucht zu kommen….. ist nicht in meiner Welt …..

      was mir gerade beim Schreiben einfällt …. das ist dann auch irgendwie „schwarz-weiß“ ,obwohl ich einen Farbfernseher hab…. fällt mir gerade erst auf….

    • muniji schreibt:

      Ich meine das alles so absolut, ‚absoluter‘ geht’s gar nicht…

      Manche mögen jetzt antworten: „Nein, nein… so ist es nicht. E r s t wenn wir wieder ganz EINS mit dem EINEN sind, sind wir auch wieder das EINE.“… und dazu sage i c h nur:

      Die Illusion der ‚Zeit’… lässt grüssen.

      Ja, ‚wir‘ können sehr wohl VERGESSEN, was wir SIND, uns dessen ‚un-bewusst werden’… aber werden was wir… SIND? Wie sollte d a s denn vonstatten gehen?

      Uns unserer SELBST stattdessen wieder bewusst zu ‚werden’… ALS die ’nach GOTTES EBENBILD erschaffenen‘ EINEN unserer von uns erlebten ‚Welt’… mit allen daraus resutlierenden KONSEQUENZEN… ist deshalb auch die einzige ‚Option‘.

      Wenn man im eigenen BEWUSSTSEIN wieder zur WIRKLICHKEIT dessen ‚zurückkehren‘ möchte, was ‚WIR‘ WIRKLICH SIND.

      Alles beim sog. ‚Aufstieg‘ dreht sich nur darum… alles, alles, alles.

      Warum denn wohl… betrachten UNS die einfach nur schon v o r uns wieder ‚Aufgestiegenen‘ … allesamt EINZIG UND ALLEIN… als IHRE BRÜDER UND SCHWESTERN… IM EINEN?

      Als GLEICHE unter GLEICHEN?!! Weil sie wissen, WER WIR S I N D.

      Wo religiöse, wie auch manch spirituelle ‚Eiferer‘ nun dennoch weiterhin in Ausrufen wie „Das ist BLASPHEMIE!“ ausbrechen… schauen uns die Aufgestiegenen nur still an.

      Und ‚warten‘ auf… uns. In Liebe.

      LG – mu ❤ ❤ ❤

      • F@iR schreibt:

        das passt eher hierhin:

        Hier was schönes für die, die interessiert sind und es lesen möchten:

        https://www.lebensrichtig.de/botschaft-von-arthos/durchbruch-in-die-freiheit.html

        „Sobald du erkennst, dass du nicht der Mensch bist, für den du dich hältst, diese Persönlichkeit mit ihrem Stolz, Selbstsucht, Eifersucht, Groll, Sehnsüchten, Träumen, Verletzungen und Wünschen, sondern das, was diesen Menschen dazu bringen will, seine eigene Wahrhaftigkeit zu erkennen, sich wieder an die Grösse, Freiheit, Grenzenlosigkeit und Einheit mit Allem, was ist, zu erinnern, die sein Geburtsrecht ist, erhöht sich deine Welt, denn dein Bewusstsein weitet sich aus.“

        „Das Menschliche in dir, die Persönlichkeit, ist sich der Unvollkommenheit bewusst. Diese Unvollkommenheit existiert aber nur, weil die Persönlichkeit ihr Bewusstsein nicht umwandelt. Sie kann es nicht, da sie dann sterben würde. Als Persönlichkeit glaubst du, dass auch du sterben musst, wenn deine Persönlichkeit stirbt. Aber dem ist nicht so. Wenn deine Persönlichkeit stirbt, ersteht deine dir innewohnende individuelle Unpersönlichkeit auf. Diese ist das Leben, dass durch deinen Körper und deinen Geist fliesst. Sie ist das, was du wirklich bist. “

        „Gott ist, und das ICH BIN ist seine individuelle Erweiterung in dir, die das ist, was du wirklich bist. Gott trennt nicht, denn Gott ist die Einheit von Allem. Solange du trennst, da du an Trennung glaubst, trennst du dich von Gott und fällst in die Begrenzung deiner Persönlichkeit ab.“

        Liebe Grüsse – F@iR :- ) 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Dachte ich mir schon… my friend! 🙂

        Ich weiß dass auch Du all das längst dabei bist zu ‚integrieren’… bzw. innerlich sogar über sehr Vieles bereits hinausgegangen bist… ich kann es ‚über die Distanz hinweg‘ fühlen… klar und eindeutig.

        Bruder… im Sein.

        GLG – ‚mu‘ 🙂 🙂 🙂

      • F@iR schreibt:

        Ja, mein Freund, das ist die ‘Zeit’ der Erinnerung… und ich bin dabei alles einzuordnen, auch was für mich in meiner Kinderzeit als Selbstverständlich war und nicht direkt wusste woher/wieso alles kam bzw. so war/ist wie es eben war/ist uvm…

        Lieben Gruss – Fa…iR 😊 😊 😊

      • da kam .... schreibt:

        Wenn deine Persönlichkeit stirbt ……
        ……ersteht DEINE DIR INNEWOHNENDE INDIVIDUELLE UNPERSÖNLICHKEIT auf.

        Ich stelle meine Individualität zur Verfügung , damit sich DASLEBEN/DAS GÖTTLICHE durch mich ausdrücken kann.

        GOTT IST und das ICHBIN ist seine individuelle Erscheinung…..
        (Arthos Text etwas umgestellt)

        Ich verstehe mehr und mehr….. und … dennoch….

      • da kam .... schreibt:

        ….. und dennoch…..

        ES leben LASSEN ,ES LEBENDIG WERDEN LASSEN……

        zur Seite treten…..

        und ES LEBEN LASSEN durch mich hindurch …..

        Soviele Erlebnisse gab es schon ,die dies bestätigen ….. jedoch immer nur Momente in dieser Hingabe oder auch Sequenzen ,wo ES es ins FLIEßEN bringen konnte . Und dann staut und stockt es wieder ….

        aber wahrscheinlich ist dies der Weg…..

        Dakma

      • da kam .... schreibt:

        ich mußt es nochmal lesen:

        „In Wahrheit BINICH das ,
        was diesen Menschen Dakma dazu bringen will ,seine/ihre eigene Wahrhaftigkeit WIEDERZUERKENNEN
        sich WIEDERZUERINNERN an seine/ihre Größe,Freiheit,Einheit mit allem ,was ist.,

        die sein/ihr GEBURTSRECHT IST.“ (wieder arthos umformuliert)

        Mein „Tagebuch“ schreib ich seit einiger Zeit „vor“ mit Worten ,die mich berühren und so an dem Tag ,auf dem sie notiert sind ,sich nochmal vertiefen bzw „beginnend“ die Tagesenergie selbst zu beeinflußen .

        Mittwoch ,der 9.5.2018 :
        „Jesus überlegte keine Sekunde ,ob ein Blinder sein Augenlicht zurückerlangen konnte,
        denn schließlich…
        … gehören GESUNDHEIT und VOLLKOMMENE SELBSTENTFALTUNG zum NATÜRLICHEN GÖTTLICHEN RECHT eines jeden Menschen

        Donnerstag ,der 10.5.2018:
        “ Jesus sprach aramäisch und in dieser Sprache ist die Wurzel des Wortes „bitten“
        = EINEN RECHTSANSPRUCH HABEN UND ES EINFORDERN .

        Freitag ,der 11.5.2018 :
        „Absichten ,die von einer integrierten heilen Persönlichkeit ins Potentialfeld gesendet werden sind wie ein klarer ,scharf gebündelter Laserstrahl….. “

        oder/und in einer anderen Energie :
        „Ich fließe in der Energie der Wandlung. Ich kreire und erschaffe aus dem Herzraum meiner Mitte. In der Anbindung an mein höheres Selbst ist bereits ALLES DA. Ich bin dankbar und
        LIEBE MICH SELBST
        im Ankommen meiner weiblichen und männlichen Energie. Immer mehr und mehr verbinde ich mich.

        IM JETZT RUHT DIE MAGIE!“
        (Daniela Kistmacher)

        Dakma

      • Mefa schreibt:

  2. tula schreibt:

    Ach ist das schön hier, trautes heim Glück allein. 😀 ein Rätsel : mit wieviel Personen trinkt dakma tee….. mit einer oder zwei oder gar drei…..?????😃

  3. F@iR schreibt:

    Tut immer gut die Botschaften von den Arkturianern zu lesen. DANKE!

    • Vina schreibt:

      Guets Mörgeli f@ir

      Ja!
      Ich liebe das Gefühl in ihren wohlwollenden Zeilen auch seeeehr! 😊 …

      „Tut, was ihr tun müsst, und vertraut immer eurer Intuition. Einige von euch sind noch nicht spirituell oder materiell bereit, die menschlichen Schutzkonzepte aufzugeben, und es gibt kein Versagen darin, weil ein Zustand des Bewusstseins, der noch nicht erreicht wurde, so sehr menschlich ist.

      Es kommt jedoch ein Punkt in jeder Entwicklungs-Reise, wo sie die dreidimensionalen Werkzeuge loslassen müssen, seien sie physisch, emotional, mental oder spirituell in der Erkenntnis, dass alles, was für das Glück, die Sicherheit und Geborgenheit notwendig ist, bereits vorhanden ist, nur auf Anerkennung wartend.“

      💫 Gestern erst war mir, als ob sie mir lächelnd auf die Schulter klopften…
      Es ergab sich, dass ich vor einer grossen Herausforderung stand (ich sage nie Problem dazu, Herausforderung klingt wenigstens spannend… wenn schon, denn schon… 😉)
      Ich hatte die Wahl, mich einer grossen Angst zu stellen.
      Ich habe mich im Innern mit der Situation auseinandergesetzt bis ich bemerkte:
      Hey, mein neuer Weg entsteht erst beim gehen! Will ich um diese Angst einen Bogen machen, oder sie wegdrängen? Wieso zeigt sie sich mir gerade jetzt? Und dann noch so blödsinnig gross? Aha? Weil ich jetzt bereit bin, ihr ins Auge zu sehn??? Pffff…. !!! ….
      ich muss ja nicht…. Pause. Ziiiiiemlich intensive Pause. Und dann: warum soll ich Angst haben, wenn ich nicht will??! Ich habe ja die Gewissheit in mir, dass das Licht (mein Licht, mein ständig grösser und stärker werdendes Licht) immer heller als die Dunkelheit ist. Und wenn ich somit mutig meinen Mann/meine Frau stehe, weil ich ja in mir geborgen und sicher bin, komme ich weiter. Ich tat also, was ich tun musste (weil ICH es sol wollte!) und vertraute meiner Intuition.
      Diese vermeintliche Angst war im nachhinein also ein verkleidetes Geschenk für mich UND für mein Gegenüber🗝
      Ich habe MIR/meinem Selbst ver-traut… mich getraut, mich somit weiter-ent-wickelt…. und das war und das ist ja schlussendlich meine Intention! WAS und in welchem „Kleid“ das Leben einen dann für Herausforderungen dazu bringt, bleibt eine Überraschung. Ich glaube, die Kunst besteht darin, sie im jeweiligen Moment dann auch zu er-kennen! „Nur auf Anerkennung wartend…“ 🗝 Aha?! ☺️

      „Habt keine Angst und bezweifelt niemals, dass ihr ganz und vollständig seid, immer wart und immer sein werdet.“
      Der unerschütterliche Glaube DARAN hat es mir TATsächlich ermöglicht, am eigenen Körper zu FÜHLEN und zu erfahren, das dies eine wirklich wahre Wahrheit ist!
      Ein grosser Unterschied dazu, es ’nur zu lesen’… 😋

      Nach dieser, meiner „Tat“ holte ich mir einen wohlverdienten, starken Kaffee (ehrlich gesagt gönnte ich mir zwei 😉), setzte mich auf die Wiese und lehnte mich an unseren Baum,
      hatte die Idee, ein bisschen zu lesen und schwupps ~ flattert dieser Text der Arkturianer zu mir!….. DANKE meine Freunde! Immer wieder eine grosse Freude, wie synchron ihr mit uns „zaubert“…! 😘

      Ich hab das mit dir liebe(r) f@ir und euch Lieben allen geteilt, weil ich meiner Freude darüber Ausdruck geben wollte, das ‚es‘ wirklich vorwärts geht. Wir ‚müssen’/dürfen und ’nur‘ getrauen! Das Gefühl danach ist echt unbezahlbar! Und so werden wir wieder stärker und zuversichtlicher in uns selber! Ich ‚feierte diese Erkenntnis‘ mit mir unter unserem Baum. Der starke Stamm im Rücken fühlte sich sehr vertraut an…!
      Und insgeheim wollte ich auch meinen Sternenfreunden eine Freude mit dieser ‚Post an sie‘ machen. Sie haben ja verschiedene ‚Briefkästen’…. und geteilte Freude ist bekanntlich dopplete Freude …. DANKE ✌️

      So, happy day 🦋Vina

      Äääh und PS, wenn ich schon mal ‚hier‘ bin…..
      @ to be or not to be alias munij….. ✌️
      😃 Danke, dass du ‚wieder erschienen‘ bist!
      Mir ist es so was von egal, in welchem ‚Kleid’…. hauptsache, du ver-teilst deine schöne Energie …. 🎉
      Ich habs noch ganz gern, wenn ich nicht weiss, welcher Name ‚davor‘ ist…. wer ‚dahinter‘ ist, scheint mir wichtig… So gebe ich mich ganz unbefangen… das hilft mir im Leben…. ich bin dann einfach, wie ich bin…. und mein Gegenüber fühlt ganz einfach, ob ich zu ihm passe oder nicht. Wenns passt interagieren wir mit-ein-ander, wenn nicht, lassen wirs… völlig wertfrei… Somit ziehen wir das Passende an und sind happy… was will ich mehr?

      Also, auch für DICH nochmals…. happy und danke für dein Sein!
      💫 Vina

      • da kam .... schreibt:

        ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ……. vina …. wunderbar …. DANKE!

        Fühlt sich an wie "Christi Himmelfahrt" 😉 ….. das "dahinter" , die "ESSENZ" , die Substanz 😀 😀 😀

      • da kam .... schreibt:

        …. würd jetzt total gern nen Kaffee mit dir trinken… 😀

      • Vina schreibt:

        Yeah da kam ❣️❣️❣️❣️❣️…. das Gefühl ist also angekommen….. wunderschön…. megagerngeschehn 😃…. Und…. wir können ja ‚gefühlt miteinander Kaffee trinken’…. ich lass mir grade einen raus…. 🙃😉😃✌️…. und da es Zeit ja nicht gibt, treffen wir uns… tschagga….💫

      • muniji schreibt:

        Hey Vina! 😀

        „…, warum soll ich Angst haben, wenn ich nicht will??!“ Das ist so klasse, das endlich auch einmal genau s o… von jemand ‚Anderem‘ zu hören.

        Wegen dem, was ‚dahinter‘ steht… der Selbst-Bewusstheit, die jetzt auch wieder bei immer mehr Menschen… durchbricht, ins helle Tages-Bewusstsein.

        Lange ‚Zeit‘ nahezu un-denkbar, reiben sich nun immer mehr den altbekannten 3D-Schlafsand aus den Augen, n o ch verwundert… über das, was sie dabei nun zu ’sehen‘ bekommen… aber immer glücklicher und glücklcher darüber.

        (Ganz schön ‚poetisch‘ was..? **lach**)

        Ja, es gibt ‚Stadien‘ darin. Manche bäumen sich erstmal nur vehement gegen ihre bisherigen ‚Unterdrücker‘ auf,..liegen also noch in den ‚Wehen‘ dieser neuen Selbst-Bewusstheit… bis auch bei ihnen die ganze(!) Wahrheit über die ‚Angst’… geboren wird.

        Denn sie war immer nur eine um 180° Grad ‚ver-kehrte‘ Geisteshaltung, im Angesicht des LEBENS selbst… und damit auch dessen, WAS WIR ALLE… WIRKLICH SIND.

        „Wir selbst sind diejenigen, auf die wir immer ‚gewartet‘ haben.“

        Stimmt ausnahmlos… und das ist es auch, was uns nun bald auch wieder ganz offen mit unseren ‚Raum-Geschwistern‘ zusammenbringen wird. Yeah! 😀

        DANK auch für Dein Sein… Vina. ❤ 🙂

        GLG – mu 🙂 🙂 🙂

      • da kam .... schreibt:

        Hi vina….
        ja ,das machen wir 😀 :

        hab direkt ne Kanne durchlaufen lassen….. ahnte wohl das mutobe und wahrscheinlich auch tomflair (oder so ähnlich) „ganz in der Nähe sind

        und man weiß ja einfach nicht mehr „wieviel“ Tassen man/frau so braucht 😉

        und ALLEN soll es doch gutgehen ❤

        Da kam Dakma …..

      • F@iR schreibt:

        da kam auch ich sehr gerne Kaffee trinken, aber später würde ich am liebsten Tee trinken, geht das liebe Dakma? 🙂

      • muniji schreibt:

        **LAAACH**… Dakma. Du bist so funny… gefällt mir einfach. 😀

        Sich selber nicht ‚zuuu ernst‘ zu nehmen, macht das Leben so viel leichter… und Du zeigst es uns allen… immer wieder. Vergeltsgott! ❤

        Schönen Feiertag! – mu 🙂 🙂 🙂

      • da kam .... schreibt:

        😀 😀 😀 ❤ ❤ ❤ fühl dich geknuddelt "großer Meister 😉 " von einer "großen Meisterin" 😉

      • muniji schreibt:

        Voll angekommen… Dakma. 😀

        Denke jetzt gerade darüber nach, mir ’nen ganz neuen Nick zuzulegen: „Großer Mumbatumba Mutobe!“… (mal schauen, ob mich einer erkennt, *pruuust* 😀 )

        Klingt einfach so schön afrikanisch und ich liebe Afrika, besonders ihre Lieder und ihre Art sie zu singen – so himmlisch. ❤

        LG – mutobe

      • F@iR schreibt:

        Vinaaaa, vinaaaa, viiiinaaaaa…. hey liiieebeee viiinaaaaa… 😊 😊 😊 das klingt so gut, wenn ich einfach so singe… 😃 😃 😃 ich hör lieber da auf und sage GRÜEZI liebe Vina, ich mag deine Texte, die sind so schön leicht und geschmeidig, welche mich dazu angestiftet haben einfach am liebsten zu singen… ❤ ❤ ❤

        Liebe Grüsse – F@iR 🙂 🙂 🙂

        Ps: …und das singen geht's hier weiter…

      • muniji schreibt:

        Oh… ich vergaß: Ich verneige mich natürlich auch vor Dir, „Große Meisterin“… in allerherzlichstem Wohlwollen und Respekt, (gibt’s denn da kein Emoji für..? 😉 )

        😀 😀 😀

        LG – tomube

      • muniji schreibt:

        HI TOM!!! 😀

        Ja, die Vina ist auch so ein ganz spezieller Goldschatz. Bin echt froh, dass auch sie hier immer wieder mal schreibt… und wirklich dankbar dafür. 🙂

        Alles Liebe einstweilen – Dir und Deiner Family! ❤

        muniji 🙂 🙂 🙂

      • F@iR schreibt:

        Oh, JA! das ist sie!
        Sie ist mir früher gar nicht aufgefallen, hmm… naja, das geniesse ich JETZT umso mehr… 🙂

        Danke für die Glückwünsche, ich wünsche auch Dir und deinen liebsten das Allerbeste. 🙂

        Liebe Grüsse – Fa…ir 🙂 🙂 🙂

      • Vina schreibt:

        Grins & freu ihr FUNNY POETEN❣️
        DAS gefällt mir sehr!! 😃
        Mit euch zusammen an einem Kaffeetisch das JAHR DES DURCHBRUCHS zu feiern
        und wenn sich tomflair dazusetzt kommt vielleicht auch erliot mal wieder des Wegs? 🎈
        Mir gefällt nämlich eure Schreiberei und die damit verbundene Energie!
        Wir lernen voneinander und miteinander!
        Geht mir wie dir, mu…. DANKE! Einfach grosse Klasse, wie sich’s entwickelt und wir wahrnehmen, wieveiel bunte und zauberhafte Schmetterlinge jetzt geschlüpft sind und wieviele Kokons parat sind! Für mich fühlt sich 2018 wie ‚das Jahr des Durchbruchs‘ an weil ich jetzt die Gewissheit habe, dass da Weggefährten aus Fleisch und Blut sind! Und auch wenn ich euch nicht sehe treibt es die Freude auf die Spitze, einfach weil ihr DA seid❣️
        Bis anhin habe ich ja die Verfasser dieser wunder-vollen Texte auf den Blogs auch nicht persönlich gesehen (wie zB unsere 😇-Freunde, die Arkturianer, die aufgestiegenen Meister etc.), die passende Energie von ihnen ist aber direkt in mein Herz geflossen….
        Das alles seine Zeit hat heisst auch, dass alles seine Zeit braucht. Ich schliesse mich dem schönen Bild an und freu mich riesig…… bis all die verschiedensten Schmetterlinge von Blüte zu Blüte fliegen und miteinander den Schöpfungstanz tanzen 🦋
        Bis dahin…. happy cofeetime ihr lieben Mitschöpfergötter ☀️ soo schön, dass es euch alle gibt! Seht ihr? Der Mut, nochmals hier auf die Erde zu kommen, hat sich gelohnt ~ und DAS wussten wir von Anfang an….
        Fühlt euch ALLE auch von mir geknuddelt ❣️ Und immer mehr und mehr schön flauschig bleiben…. 🙃 Vina 😋

      • da kam .... schreibt:

        das ist ja gerade nochmal gutgegangen , lieber tomube (wenn das mal kein Durcheinander gibt… o wei 😉 )

        sehr sehr gerne helfe natürlich auch ICH DIR bei deiner Entwicklung :

      • da kam .... schreibt:

        oh sorry ,lieber flairtom ….. das geht ja hier drunter und drüber wie Kraut und Rüben 😉 …. hab gerade erst deinen Wunsch „gehört“ :

        Teewasser kocht !

        ALLES DA : von „Darjeeling second flush (demeter Qualität)“ über “ Fenchel,Anis,Kümmel“ bis zu „Schoko chai“….

        Was darf ich für dich aufbrühen? 😀

        sei herzlichst gegrüßt ! ❤

      • F@iR schreibt:

        Sensationell! 🙂 Danke! Ich habe lust auf Schwarztee… deshalb nehme ich was mit und auch die speziellen Gläser gehören dazu, das soll doch in vollen Zügen genossen werden! 🙂

      • muniji schreibt:

        TUST Du schon… da kam… sie, sah und siegte. Chapeau Madame! 😀

      • da kam .... schreibt:

        Ich liebe euch , Jungs ❤ ❤ TO und MU …… bis gleich 😀

    • Vina schreibt:

      🤠
      KicherKicherGrins!!!!
      Eeeigeeeentliiiich wolte ich jetzt zum chillaxen übergehn weil ja schliesslich SONNtag ist….. wenn jetzt aber der
      große Mumbatumba Mutobe SOLCHE Sachen aus der Feder fliessen lässt und TOM dazu noch zu singen anfängt – also…. akkuna matata…. no problem…. dann smilen wir zusammen hald noch einwenig um die Wette und ich bedanke mich gaaaanz dolle für euer so herzlichFrischFröhliche Feedback❣️Ich kann euch sagen…. wenn ich keine Ohren hätte ginge mein breites smilen RUNDUM den Kopf!!! Ihr seid einfach gaaanz grosse de luxe Humorspitzenklasse!!!!
      Sodeli, vielleicht ist jetzt Schluss, würde mich allerdings nicht wundern, wenn wieder gefühlte drei Texte dastehn, bis ich meinen Senf endlich hingekritzelt hab…. wisst ihr was??!? Wenn einer von euch rausfindet, wie das Ding mit der Telephatie funktioniert, dann schreibt das subito hier rein, ja? Kann ja jetzt nicht mehr lange dauern, bis DAS den Weg zu uns findet, oder? ….hihi und trallallaa…. 🤜🤛🥁🎼🎤🎶🎶😉✌️

  4. F@iR schreibt:

    „Versucht euch vorzustellen, dass der Meister Jesus oder Gautama der Buddha verborgene Waffen trug, während sie ihrer Arbeit nachgingen, in dem Glauben, dass diese Dinge ihre Sicherheit waren. Viele werden sagen: „Ja, aber die Meister waren anders.“ Wie könnte das möglich sein, wenn es nur EINS gibt? Jeder Mensch, egal wie schlafend er in der Illusion schläft, hat alles, was jeder Meister je gehabt hat, mit dem Unterschied, dass diese genannten Meister wach waren.“

    Aber wo war diese Sicherheit als Jesus gekreuzigt wurde?

  5. da kam .... schreibt:

  6. Fluß schreibt:

    Mitgefühl entsteht übers „Gewissen“, also eine Seelen-Reifung.
    Wer seine Schuld-Gefühle leugnet, hat auch kein Gewissen.

    • Fluß schreibt:

      Und dann fehlt die wahre Selbstliebe, die zarte/sanfte Neutralität für sich selber. Sie lebt nicht vom „funktionieren“.

      • muniji schreibt:

        F a l l s Du mich hier damit ansprechen wolltest, Fluß. (denn im Arkturianer-Text geht es ja nicht darum):

        Ich bin ganz gewiss nicht ohne Mit-Gefühl… aber auch schon lange kein Freund mehr von Mit-Leiden (Sym-pathie) – genauer gesagt von Selbst-Mitleid.

        Diese Art von ‚Opfer‘-Bewusstsein gibt es in mir nicht mehr.

        Wir sind zwar – in unserer Erfahrung als ‚Einzelwesen unter Vielen‘ – nicht für die schöpferischen Handlungen Anderer verantwortlich, aber voll und ganz dafür, wie wir selbst(!) darauf re-agieren und damit ‚umgehen‘.

        Entsprechend ist dann nämlich auch unsere Erfahrung ‚damit‘ – das ist der Punkt. Insofern passt das nun doch auch wieder… zu den ARKTURIANERN oben:

        „„Fragt euch selbst, glaube ich wirklich, dass ich ein göttliches Wesen bin, das nach dem Ebenbild Gottes geschaffen wurde, oder glaube ich immer noch, dass ich nur ein schwaches menschliches Subjekt bin …“

        Jedenfalls bin ich nicht bereit, meine gewonnene Klarheit in dieser Hinsicht zugunsten ‚Anderer‘ zu leugnen, nicht in meinem Denken und auch nicht in meinem Tun.

        Nur um ihnen zu ‚gefallen’…

      • F@iR schreibt:

        Hallo muniji, 😀

        Schön, dass dich hier wieder zu treffen. 😀

      • F@iR schreibt:

        Lieben Gruss – F@iR 😀😀😀

      • F@iR schreibt:

        Aii aiii aii , was ist denn los, tippe heute schnell auf nicht erwünschte tasten! 😀

  7. muniji schreibt:

    „Die Wahrheit ist gegenwärtig in und als jedes Individuum, kann aber nicht zu ihrer bewussten Wirklichkeit werden, bis das Individuum bereit und in der Lage ist, sich der höheren Energie der Wahrheit anzugleichen.“

    „Ihr seid Gott und es ist Zeit, euch selbst zu sehen und zu erkennen, wer und was ihr wirklich seid. Braucht Gott Waffen und Angst um zu überleben? Fürchtet Gott andere, die nicht genauso schauen, sprechen, handeln oder glauben? Wer sind diese „Anderen“, wenn es nur Eins gibt?“

    „Fragt euch selbst, glaube ich wirklich, dass ich ein göttliches Wesen bin, das nach dem Ebenbild Gottes geschaffen wurde, oder glaube ich immer noch, dass ich nur ein schwaches menschliches Subjekt bin …“

    „Vergesst niemals, dass euer eigener erlangter Bewusstseinszustand die Substanz eurer Erfahrungen ist.“

    Die Substanz(!) eurer Erfahrungen…

  8. da kam .... schreibt:

    danke!…. wohltuend…. ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s