Botschaft von Meister Kuthumi: „Was ist Liebe“ (durch Natalie Glasson) – 09.März 2018

Kuthumi

„Was ist Liebe“

Die Frage „Was ist Liebe?“ ist von gleichem Wert, Bedeutung und Tiefe wie „Was ist der Schöpfer?“ oder „Was ist der Sinn des Lebens?“ Tatsächlich laden diese drei Fragen dazu ein, über sich hinaus in einen unbekannten Raum zu gehen, in dem tiefes Wissen zugänglich ist. Sie führen euch auf eine Entdeckungsreise, die euren Fokus auf den Kern von Allem Was Ist konzentriert. Ihr stellt in Frage, wie all das, was auf der Erde bekannt ist, zur Schöpfung und Manifestation kommt, warum wir auf bestimmte Weise handeln und reagieren und was Existenz wirklich ist. Einige Seelen riskieren nicht einmal solche Fragen zu stellen, während für andere kein erdiges Leben ohne die Präsenz und Erforschung dieser Fragen existiert.

Das, was wir alle suchen, kann nicht etikettiert oder erklärt werden, und dennoch können wir eine tief verwurzelte Vertrautheit und Verbindung erfassen, wenn wir mit Bewusstsein im Herz-Chakra existieren. Jede Seele sucht in der einen oder anderen Form den Schöpfer, ob sie es nun Allah, Gott, Allmächtiger, Quelle, Essenz, Natur, Erfüllung oder etwas anderes benennen.

Die größte Aussage, mit der wir alle mithalten können, ist: „Der Schöpfer ist Liebe und Liebe ist der Schöpfer.“ Es ist in der Bedeutung dieser Worte, dass ihr ein Verständnis finden könnt, das wunderbar in eurem Wesen sitzt, heilt und erfüllt und euch die Freiheit schenkt, die Wahrheit und Wirklichkeit eures inneren Bewusstseins zu sein. Durch Betrachtung erlaubt ihr euch nicht nur die Wahrheit der Liebe und des Schöpfers in eurem Wesen zu berühren, ihr werdet das Gleiche innerhalb eines anderen berühren, innerhalb eines jeden Wesens, das mit euch existiert.

Liebe definiert

Liebe hat viele Erklärungen ~ jede Seele kann Liebe durch die Augen definieren, durch die sie wählen wahrzunehmen. Liebe hat zahlreiche Ebenen des Engagements. Liebe existiert in Freundschaft, Respekt, romantischen Beziehungen, Freundlichkeit, Familien, Fremden, Leidenschaft, Geduld und Fürsorge. Liebe existiert in den harten Worten eines anderen, um zu schützen, was sie schätzen, innerhalb der Mutter, die ihr Kind in der Hoffnung auf ein besseres Leben gibt, oder der Obdachlosen, die alles riskierten, um anderen zu helfen. Liebe ist nicht immer schön oder freundlich, Liebe hat so viele Gesichter und Facetten, so viele Geschichten und Ausdrücke. Ein Ausdruck und eine Erklärung dessen, was Liebe ist, beschreibt nur ein Atom des Körpers und Quelle der Liebe.

Liebe ist immer präsent, ewig, ausdauernd, ermächtigend und wahrhaftig, sie ist namenlos und doch kann sie in Millionen von Arten verkörpert und ausgedrückt werden. Liebe ist in allem und jedem anwesend, Liebe ist der Schöpfer in Aktion durch euch. Was ihr in eurem täglichen Leben als Liebe seht, fühlt und erlebt, ist aus einer Quelle geboren, die so groß, reichlich und ausdehnend ist, dass ihre Kraft unermesslich ist. Ihr greift ständig auf die Quelle der Liebe zu und bringt sie zur Verkörperung in eurem Wesen und Leben. Obwohl ihr vernachlässigt zu bemerken, dass ihr aus der Quelle der Liebe geboren wurdet, die der Schöpfer ist, seid ihr alles, was Liebe ist, und so habt ihr die Fähigkeit, die reichhaltige Quelle der Liebe hervorzubringen. Teilt keine Liebestropfen, sondern teilt Wellen der Liebe. Anstatt an Liebe festzuhalten, lass sie fließen und fliegen wie ein Vogel. Erkennt, dass ihr seid, was du sucht, ihr seid Liebe. Ihr seid natürlich die höchste Großartigkeit der Liebe, es ist eure Absicht, die ausdehnende Verbindung zu sein, durch die der göttliche Körper der Liebe fließt, eine Liebe, die jenseits der menschlichen Wahrnehmung der Liebe ist und dennoch in jeden Aspekt des menschlichen Lebens eindringt.

Liebe ist für euch da, um sie zu erleben, wie ihr es wünscht. eure Gedanken, Visionen, Wahrnehmungen und Träume beeinflussen die Liebe, die ihr auf allen Ebenen eures Seins erfahrt, und die Fülle der Liebe, die ihr vom Schöpfer zieht und verkörpert.

Liebe ist unbekannt

Wenn ihr euch mit der Liebe verbindet, verbindet ihr euch mit der grenzenlosen unbekannten Schönheit der Liebe. Um dies zu tun, müsst ihr mutig durch die Furcht treten und alles umarmen, was ihr noch über euch selbst und den Schöpfer erkannt habt. Innerhalb des Unbekannten entdeckt ihr die Weisheit der Liebe, die Sprache und das Wissen, das die Liebe ist. Diese Weisheit und dieses Wissen sprechen zu euch, oft durch euch und dennoch versucht ihr vielleicht immer noch alles zu verstehen, was sie teilt. Die Weisheit der Liebe ist unberechenbar und doch führt sie immer euren Weg und offenbart euch Erleuchtung und Verständnis, selbst in Momenten des Chaos und der Furcht. Durch die Weisheit der Liebe können wir die Identität der Liebe in der Art erahnen, wie sie durch uns und zu uns spricht.

Es ist eure eigene Wahrnehmung dessen, was Liebe am wichtigsten macht, besonders wenn diese Wahrnehmung aus einem Raum der Liebe und Wahrheit in eurem Wesen geboren wird. Wenn ihr Liebe in eurem Wesen erkennt und erkennen könnt, d. h. eure unendliche Verbindung mit allem, was der Schöpfer ist, der mit euch und durch euch in Verbindung tritt, dann werdet ihr anfangen, die Präsenz der Liebe zu verstehen. Ihr werdet auch Liebe in allem und jedem um euch herum erkennen. Ihr werdet die verschiedenen Gesichter, Formen und Ausdrücke der Liebe sehen, die euch erlauben werden, die Quelle oder den Körper der Liebe des Schöpfers zu verstehen. Ihr werdet auf eure Kraft, Wahrheit und Selbstannahme zugreifen können. Ihr werdet ermächtigt, inspiriert und geheilt. Die Begrenzungen und Grenzen eures Lebens und eurer Existenz werden abnehmen und euch erlauben, den Raum und die unbekannte Energie der Liebe in eurem Körper, Verstand, Emotionen, Freundschaften und eurer Realität zu erforschen. Liebe ist eine Erforschung des Schöpfers, es ist eine innere Erinnerung an die Wahrheit, die millionenfach am Tag ausgedrückt und erfahren werden kann. In jeder Form der Liebe könnt ihr mit dem Schöpfer sprechen und den Schöpfer zu euch sprechen hören. Liebe ist die Gemeinschaft des Schöpfers in euch und allem.

Betrachtung der Liebe

Wie ich bereits sagte, kann ich, Meister Kuthumi, die Liebe nur aus meiner eigenen Perspektive erklären. Ich möchte euch ermutigen, weiter zu erforschen, was Liebe ist. Indem ich dies tue, lade ich euch ein, mit dem Schöpfer in euch zu kommunizieren und die Wahrheit des Schöpfers in die Verkörperung zu bringen. Ich lade euch ein, euch wieder mit dem reichlich vorhandenen Körper und der Quelle der Liebe, die der Schöpfer ist, zu verbinden, indem ihr erkennt, dass eure Verbindung und Verkörperung ewig ist. Ich lade euch ein, dies zu erkennen, wenn ihr euch spirituell entwickelt, damit sich euer Verständnis allen Formen und Manifestationen der Liebe entwickelt. Ihr verlagert eure Perspektive, um durch die Augen des Schöpfers zu sehen.

Ich, Meister Kuthumi, lade euch ein, in eurer Meditation oder in einer ruhigen Zeit darüber nachzudenken, was eure persönliche und gegenwärtige Wahrnehmung von Liebe ist. Nehmt euch Zeit, mit Freundlichkeit und Geduld, damit sich diese innere Perspektive entfalten kann.

Darüber hinaus ermutige ich, Meister Kuthumi, innerhalb zu fragen, was Liebe ist, wenn man durch die Augen des Schöpfers schaut. Der Schöpfer hat eine Wahrnehmung und eine Sicht der Liebe, auf die ihr durch eine einfache Bitte zugreifen und sie verkörpern könnt. Je mehr ihr eure Wahrnehmungen mit dem Schöpfer verschmelzt, um Liebe zu verstehen und zu verkörpern, desto mehr verkörpert ihr die Liebe des Schöpfers und erkennt das Gleich in euch selbst und anderen. Ihr sucht nicht länger nach Liebe, stattdessen möchtet ihr die Verwirklichung der Liebe in anderen wecken und ihre einzigartige Sichtweise und Wahrnehmung der Liebe verstehen, so dass ihr Zugang zum riesigen Körper und der Quelle der Liebe habt, die der Schöpfer ist.

Ich ermutige euch, die Frage „Was ist Liebe?“ zu erforschen. Lasst es in eurem Wesen ruhen und erweckt die Wahrheit, die in euch gegenwärtig ist. Ihr seid mehr als ihr euch vorstellen könnt.

In ewiger Liebe,

Meister Kuthumi

Meister Kuthumi durch Natalie Glasson, http://www.wisdomofthelight.com/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/0318/0natalie.html#09

 

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL: Heil-Energieübertragung mit Erzengel Raffael am 18.März 2018 – 21 Uhr

Thema: „Schmerzen transformieren und die höchste Heilfrequenz aktivieren“

Nähere Infos und Anmeldung HIER…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Botschaft von Meister Kuthumi: „Was ist Liebe“ (durch Natalie Glasson) – 09.März 2018

  1. muktananda13 schreibt:

    Im Menschen ruht das Allwissen, was in einem Außen gesucht wird, das vom menschlichen Denken erschaffen wird.

  2. muktananda13 schreibt:

    Liebe entzieht sich der Logik, die Logik entzieht sich der Liebe.
    Liebe ist nicht logisch, Logik ist unliebend.
    Denken fühlt nicht, Liebe denkt nicht.
    Wer Logik hat, der benutzte sie hierzu!

  3. muktananda13 schreibt:

    Es gibt kein Erwachen für den müden Geist.
    Der Traum ist Wirklichkeit für den Schlafenden.

    Der Schlafende hält an seinem Kissen fest, bis er aufwacht.
    Und das Kissen ist die falsche Überzeugung, der Vorurteil die Schlafdecke, die Welt das Bett und das menschliche Leben der Traum.

  4. to-be-or-not-to-be schreibt:

    Solange niemand im Denken sich selbst oder andere einer „Sache“ bezichtigt, braucht es auch kein ver-zeihen, kein Wieder-Zurücknehmen einer Bezichtigung. Wo keine „Schuld“ gegeben! wird, gibt es auch keine „Schuld“, die wieder ver-geben werden müsste. Man sagt, Kleinstkinder seien noch unschuldig. Genau, aber nicht weil sie noch nichts „Schlimmes“ getan haben, sondern weil in ihrem Denken das Konzept „unschuldig/schuldig“ noch gar nicht vorhanden ist. Sie „geben“ noch keine und haben deshalb auch keine wieder zu vergeben. Das „lernen“ sie erst von denen um sie herum, für die „Schuld“ in ihrem Denken etwas Reales! ist.. und dann bekommt die reine LIEBE mit der wir „hierherkommen“ ihre ersten „Flecke“. Ist das nicht traurig?

  5. to be or not to be schreibt:

    Wem verzeihen-was verzeihen
    wen höher stellen als ? selbst
    solche Aussagen können nur aus getrennter Sicht stammen
    und sind nicht´s weiter als scheinbare Zweiheitaussagen
    ALLES ist Liebe,

    • muktananda13 schreibt:

      Wenn dich einer schlägt und du ihn verzeihst, so ist Verzeihung vorhanden.Verzeihung ist Gleichstellung.Gleichstellung ist Einheit, ist Trennungsaufhebung.
      Wenn Eine/r oder Hunderte dir willentlich weh tut oder tun und du ihm /ihr /ihnen verzeihst, so ist das geistige Größe.
      Geistige Gleichheitsstellung als Reaktion zur Unterdrückungsaktion bedeutet Einheit.

      DIESE LEKTION LERNT MAN DURCH LANGE WIEDERHOLUNG.
      Siehst du es ein?
      SIEHST DU DAS EIN?
      Ihr plappert oft gelesenen Schablonen nach, aber ihr versteht kaum ein Jota.

      Der Geist erwacht nicht aus seinem Traum ohne die rechte Meditation und rechte Überlegung.

      • to be or not to be schreibt:

        Natürlich geschieht verzeihen oder nicht verzeihen, schlagen oder und geschlagen werden,
        doch wo passiert es?
        ist es wirklich so wie es scheint zu sein?
        ist es Freiheit oder Traum?
        ist der, der gelesene Schablonen nachplappert und nicht das geringste versteht die rechte Meditation und Überlegung anstreben soll, Wirklichkeit
        wenn nicht was soll dann das GANZE,
        was sollte es dem nicht verstehenden „Plapperer bringen“ zu verstehen oder Einheit zu sehen, wenn genau „dieser“ das Schlüsselloch ist und nach dem Sehen alles für sich beansprucht.

      • muktananda13 schreibt:

        Man kann nicht mal vom Beginn des Erwachens sprechen, wenn man nicht alles Allen verzeiht. Verzeihen gibt es nur in der Relativen Wirklichkeit, aber es öffnet für das Absolute

      • to be or not to be schreibt:

        ja das mag so sein, verzeihen ist auch so ein zweischneidiges Wort, es geschieht einfach es entsteht kein anhaltender Groll mehr, je mehr es durchscheint umso weniger gibt´s da Schuldzuweisung über „etwas“,
        doch es geschieht oder eben nicht
        es ist als ob dies von der Festplatte gelöscht wurde, wie auch anderes
        aber es hat nicht´s damit zu tun, das die „Gardine“ willentlich verzeiht

      • muktananda13 schreibt:

        Nun, wenn der Wille mitspielt, heißt dieser Prozess einfach „Verzeihen“. Vergessen ist nicht Verzeihen, Verzeihen ist nicht Vergessen. Wenn man etwas vom „Außen“ zeitlich als persönlich negativ empfunden willentlich aufhebt, so ist das Verzeihen.

      • muktananda13 schreibt:

        Entweder verzeiht man oder vergißt man.
        Es gibt nur ein Bewusstsein, als unzählig projiziert. Ein Wasser in endlosen Behältnisse.
        Wer Anderen verzeiht, verzeiht sich selbst.
        Im Kinosaal göttlicher Filmprojektionen teilt sich das Unteilbare, welches sich darin selbst vergisst.

  6. muktananda13 schreibt:

    Auch Liebe kann schlafen, auch Liebe kann blind sein.
    Wenn sie sich auf dem Ego stützt, so ist das Ego-Liebe.
    Was das Resultat ist?
    Das, worunter die Menschheit leidet.

    Wenn jeder nur an sich denkt, wenn jeder Tropfen den Ozean an sich reißen will, entsteht Ignoranz. Und Ignoranz endet sofort als Leiden. Ja, auch Egoisten lieben und leben, leben und lieben. Aber nur sich und solche als sie. Auch Schlangen lieben Schlangen. Was ist so erhebend daran? Was so heilig und rein? Kriechen und Beißen? Doch ist Kriechen und Beißen Liebe????
    NEIN!!!!! Liebe ist , wenn man trotzdem verzeiht. Liebe verzeiht alles. Allezeit.
    Liebe ist, wenn man die Anderen höher steht als sich selbst.
    Liebe ist mindestens Gleichheit. Wenn man sich selbst kurz erniedrigt, um Andere kurz zu erheben.
    Liebe kennt Egoismus nie.
    Egoismus kennt Liebe nie.
    Liebe ist aber nicht Leiden.
    Und Leiden ist auch nicht Liebe.
    Doch man kann Leiden aus Liebe für die Anderen.Das nennt man Selbstaufopferung.
    In extremen Fällen, wird so etwas vorgezogen. Dies steht genau am anderen Pol dem Egoismus und seiner Brutalität. Dies kommt oft als karmische Notwendigkeit dafür.
    Doch was zählt, ist immer der Sieg der Liebe, des Lichts, über den Dunst .Der Sieg der geistigen Freiheit über die geistige Gefangenschaft . Sehr viele glauben sich da frei, doch sie schleifen umher angekettet in der eigenen Zelle herum, die sie selbst minutiös gebaut und vergittert haben. Doch wenn sie glücklich sind, warum schreien sie verzweifelt nach Kettenabnahme?

    Vergiß nie, Mensch, dass du Licht bist!
    Vergiß nie, dass du die Freiheit bist!
    Du bist der Bewusstseinsphönix!
    Dein ist der Flug und der ganze Glanz!
    Erinnere dich deiner!

  7. muktananda13 schreibt:

    Liebe ist höher als Logik, deshalb ist sie unlogisch.
    Liebe enthält das ganze Leben, denn sie ist einfach alles.

    Wer liebt, weiß alles.

    • yamahela schreibt:

      „Wer liebt weis alles“, ja., in seinem Bereich – und darüber hinaus.; das meinte auch schon Jesus, dass die Liebe das höchste ist; auch wenn magische Fähigkeiten bisweilen spannender sind – oder so daherkommen(Spielarten des Sein). Wer liebt, kann auch verzeihen.; und lebt da durch freier., muss magische Dinge nicht durch die Brille der Trennung betrachten..

      • muktananda13 schreibt:

        Die höchste Magie ist die der Liebe. Alles andere ist nur Zeitverschwendung.

      • yamahela schreibt:

        Ja, aber Worte sind es manchmal auch..; und Liebe kommt nicht immer intellektuell daher.

        Liebe ist ein wacher Zustand im Sein.

        ..erwachender Zustand..

    • Mary Pieper schreibt:

      Anzunehmen Liebe entbehre jedweder Logik ist ähnlich einem Kind, welches sich die Augen zuhält und sich in der Überzeugung wähnt unsichtbar zu sein.

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        Ich glaube muktananda meint, daß Liebe keine „logische Rechtfertigung“ braucht. Liebe ist einfach Liebe. In den „Gesprächen mit Gott“ von N.D. Walsh heißt sie „die Liebe die nicht fragt“. Weil fragen (nach richtig und falsch etc.) tut immer nur der Verstand.

      • muktananda13 schreibt:

        Seit wann ist Liebe logisch und Logik liebend?? Seit wann denkt das Herz und fühlt das Gehirn?
        Warum sind für zwei Funktionen zwei Organe notwendig?
        Denkst du das oder fühlst du es?
        Womit denn?

      • Mary Pieper schreibt:

        Muktananda, willst du mir allen Ernstes weismachen, dass Liebe ohne Sinn sei? All-Das-Was-Ist strotzt nur so vor Sinn – selbst ein Dialog mit dir, trägt Sinn in sich. Na klar, Muktananda du bist – wie immer- im Recht. Ebenso wie ich.

      • Mary Pieper schreibt:

        to-be-or-not-to-be
        Was Muktananda meinen könnte, das ist seine Sache. Seine Intension ist in meinen Augen schwer wiegender und seine Besserwisserei hat bis jetzt die Zeit überdauert.
        Du bemühst dich um Kommunikation und das ist der Ursprung allen Seins und somit lebensbejahend und aufbauend. Das bedeutet, dass deine Beiträge liebevoller sind als jene von Muktananda. Und das bedeutet ebenso, dass sie logischer sind.

  8. to-be-or-not-to-be schreibt:

    „Ihr verlagert eure Perspektive, um durch die Augen des Schöpfers zu sehen.“

    Da gibt diese eine tiefe Aussage von Ramtha: „Eines Tages werdet ihr sagen: „Ich liebe alles was ich sehe, denn ich bin alles was ich sehe, und ich liebe alles was ich bin.“ Für mich liegt in diesen wenigen Worten rein alles, was es zu „wissen“ gibt. Seitdem ich diese Aussage kenne, „lässt sie mich nicht mehr los.“ Ich hab sie in meinem Herzen und trage sie immer mit mir. Sie ist der ständige „Hintergrund“ mit dem ich durch meinen Tag gehe, mein innerer STERN von dem ich mich liebend gerne grenzenlos beeinflussen lasse und auf den ich immer schaue, wenn die „Dinge“ mal seltsam oder verwirrend erscheinen. Sie bringt mich immer sofort! zurück zu MIR.. Was darin steckt ist sooo groß! und so viiiel mehr als man in Worten überhaupt sagen kann, denn sie enthält in sich selbst jede Antwort auf jede Frage, die man sich jemals ausdenken könnte.. und ich bin froh sie „gefunden“ zu haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s