Erstkontakt-INFOs: Neue Dokumente der UFO-Studie BLUE BOOK aufgetaucht! + Was ist mit Sheldan Nidle passiert? + mehr…. (06.März 2018)

Erstkontakt INFOS

Erstkontakt INFOS

Neue Dokumente der UFO-Studie BLUE BOOK aufgetaucht!

 

Das UFO-Internetseite The Black Vault veröffentlichte neue Dokumente der UFO-Studie des Projekts „Blue Book“. Es handelte sich hier um Untersuchungen von UFO-Sichtungen des Geheimdienstes der US-Luftwaffe. Das Unterfangen begann im Jahr 1952 und wurde offiziell 1970 beendet. Es wurden über 3.200 Fälle unidentifizierter Flugobjekte analysiert. Am Ende wurden immerhin zwischen 700-1000 Fälle als unbekannt und unerklärlich bewertet. Bei der Beendigung des Projekts wurde trotzdem behauptet, dass keine dieser unerklärlichen Sichtungen und Begegnungen mit außerirdischen Raumschiffen in Verbindung gebracht werden könne. In späteren Jahren kam man dahinter, dass dieser Bericht die Wahrheit über die Realität außerirdischer Besucher und des geheimen Weltraumprogramms vertuschen sollte.

Ein bekannter Beteiligter am Projekt Blue Book war der amerikanische Astronom J. Allen Hynek, der damals als Projektberater agierte. Anfangs hatte er die Aufgabe, alle Sichtungen im Auftrag der Regierung und der CIA als falsch zu entlarven. UFOs waren damals die größte Gefahr für die Nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten und die Bevölkerung sollte durch das Projekt Blue Book beruhigt und getäuscht werden. Es kam daraufhin zu öffentlichen Kampagnen, um das Interesse der Bevölkerung an UFOs zu senken. Das wird bis heute so fortgesetzt.

Im Laufe der Zeit änderte J. Allen Hynek jedoch seine Sichtweise und begann offen Kritik am Verhalten der amerikanischen Air Force zu üben. Obwohl man alle UFO-Sichtungen gerne als Irrtümer oder Falschmeldungen darstellen wollte, gab es aber auch prominente Zeugen und Berichte von Beamten und Astronomen. Projekt Blue Book kam auch in die Kritik, als es mehrere gut dokumentierte UFO-Sichtungen als „entflammtes Sumpfgas“ interpretierte. Im Jahr 1978 hielt Hynek eine Rede über UFOs vor der UNO-Vollversammlung. Es gibt auch einige Bücher von ihm zu diesem Thema. Hynek war derjenige, der das heute noch verwendete Klassifizierungssystem für UFO-Sichtungen einführte. Das sind die Begegnungen der ersten, zweiten und dritten Art.

 

 

Im Zuge dessen kam es dann zur Realisierung des berühmten Hollywood Films „Unheimliche Begegnungen der dritten Art“ von Steven Spielberg. Hynek war nicht davon überzeugt, dass alle unerklärlichen Sichtungen auf außerirdische Besucher zurückzuführen seien. Er wusste sicherlich, dass es geheime Militärprojekte gab und sprach auch von einer interdimensionalen Herkunft der Besucher.

Direkt nach dem Ende von Blue Book veröffentlichte Hynek 1972 sein Buch „Die UFO-Erfahrung“. Darin beschreibt er, wie die Air Force durch das Projekt Blue Book versuchte, die Öffentlichkeit zu täuschen. Er wusste darüber Bescheid, weil er selbst daran beteiligt war. Da Hynek selbst ein Wissenschaftler war, kritisierte er die mangelnde Ausstattung und die Unwissenschaftlichkeit des Projekts. Wenn man alle diese Sichtungen wirklich wissenschaftlich untersucht hätte, wäre man vermutlich auf eine viel höhere Anzahl an tatsächlich unerklärlichen Flugobjekten gekommen.

In den letzten Jahren wurde es dann ruhig um dieses Thema. Jetzt sind neue Dokumente dazu aufgetaucht. Das haben wir dem Forscher Rob Mercer zu verdanken. Mercer gelangte im Jahr 2013 in den Besitz eines ganzen Archivs von bisher unveröffentlichten Dokumenten des Projekts Blue Book. Auf der Webseite von The Black Vault kann man diese nun erstmals einsehen.

Rob Mercer ist ein privater UFO-Forscher aus Springfield, Ohio. Das liegt ganz ihn der Nähe der Wright-Patterson-Basis, die durch den Roswell-Vorfall im Jahre 1947 bekannt wurde. In dieser Basis fand auch die Arbeit an Projekt Blue Book statt. Mercer lernte mehrere Leute kennen, die auf der Basis gearbeitet hatten. Einige von ihnen waren ebenfalls sehr an UFOs interessiert und sammelten Unterlagen dazu, die dann über die Jahre und Jahrzehnte an Freunde und Bekannte weitergegeben wurden. 2013 stieß er dann auf einer Auktion auf Mappen mit Bildern und Dokumenten vom Projekt Blue Book. Der Verkäufer stammte aus Dayton, Ohio. Er sagte, die Unterlagen stammten ursprünglich von einem Air Force Offizier, der an Blue Book beteiligt war. Die Unterlagen lagen jahrelang in einer Garage. Rob Mercer prüfte die Dokumente und kam zu dem Ergebnis, dass sie höchstwahrscheinlich authentisch sind. Er kaufte die Sammlung und erstellte sofort Fotografien und digitale Kopien davon. In den Mappen befinden sich viele Fotos von UFOs, Einsatzbesprechungen und Sichtungsberichte.

 

 

Rob Mercer konnte den ehemaligen Besitzer schließlich ausfindig machen und unterhielt sich mit ihm über die Dokumente. Es handelt sich um den ehemaligen Air-Force-Offizier Lt. Carmon Marano, der in seiner aktiven Dienstzeit im Projekt Blue Book arbeitete. Der pensionierte Offizier sagte, er hätte sie in der besagten Garage vergessen, als er damals umzog, das geschah vor 45 Jahren. Seitdem ist viel Zeit vergangen, der Offizier konnte sich dennoch an einige der untersuchten Fälle erinnern. Er hatte damals die Aufgabe, die Fallberichte zu organisieren und Sichtungen zu untersuchen. Auf diese Weise entstanden die Mappen. Er kopierte die Fallberichte und organisierte sie, um alles übersichtlicher zu machen. Viele der Sichtungen wurden später veröffentlicht, bis auf die UFO-Begegnungen der US-Navy. Was die Navy wirklich über UFOs wusste, legte kürzlich der Whistleblower William Tompkins offen. Er sprach auch von deutschen Geheimentwicklungen im Dritten Reich. Diese Informationen durften damals auf keinen Fall öffentlich bekannt werden!

 

Das Blue-Book-Team um Lt. Col. Hector Quintanilla (unten Mitte). Der eingekreiste Mann ist Lt. Carmon Marano, von ihm stammen die Dokumente.

 

Rob Mercer konnte von diesem ehemaligen Offizier nun kistenweise weitere Informationen in Form von Büchern, Fotos, Fallberichten, Memos, Filmmaterial und Schriftverkehr erhalten. All das war bis jetzt noch immer unter Verschluss! Die Offiziere der Basis konnten das alles als Souvenirs mit nach Hause nehmen, weil es damals weggeworfen werden sollte.

 

In den letzten Jahren kamen nun immer mehr brisante und bis dato geheime Informationen zu UFOs ans Licht der Öffentlichkeit. Die großen Regierungen wussten sehr genau, dass diese ein gigantisches Problem für die Nationale Sicherheit darstellen. Die ganze Tragweite dessen war einfach zu unglaublich, um die erhaltenen Informationen schon in den 1960er-Jahren einer unwissenden Bevölkerung mitzuteilen…

Quelle und weiter: http://jason-mason.com/2018/02/26/neue-dokumente-der-ufo-studie-blue-book-aufgetaucht/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Was ist mit Sheldan passiert? – Viele Leute haben uns diese Frage gestellt – 2. März 2018

Was ist mit Sheldan passiert?
Viele Leute haben uns diese Frage gestellt

Wir müssen wirklich am Anfang anfangen. . . .

Am Abend des 17. März 2011 hatten wir gerade ein kostenloses LIVE Webinar beendet. Ich ging in Sheldans Büro, um ihm zu seiner guten Arbeit zu gratulieren. Als er aufstehen und mich umarmen wollte, fiel er mit einem dumpfen Schlag auf seinen Schreibtisch. Panik durchströmte meinen Körper. Was ist los … Was ist passiert? „Mir ist so schwindlig“, krächzte Sheldan. „Ich kann nicht aufstehen. Hilfe!“

Ich half ihm in unser Bett. Er war aschfahl weiß. Ich fragte, ob ich den Krankenwagen rufen sollte. „NEIN! Keine Ärzte. Ich werde OK sein „, erklärte er. Nun, war er nicht. Sheldan konnte nicht sitzen ohne extrem angewidert zu sein. Ich musste ihn füttern, baden, etc. Es war gruselig. Nach etwa einer Woche gelang es uns, ihn die Treppe hinunter ins Auto und zu seinem Chiropraktiker zu manövrieren. Dr. Russo sagte, es sei die schlimmste Hirnstammverletzung, die er je gesehen habe. Hirnstammverletzung? Wir waren zu dem Schluss gekommen, dass Sheldan einen extremen Fall von Schwindel hatte. Jetzt waren wir verwirrt.

Am nächsten Tag besuchten wir einen erfahrenen chinesischen Kräuterkundler und Akupunkteur. Nachdem sie an Sheldan gearbeitet hatte, erzählte sie uns, dass dies die schwerste Hirnstammverletzung war, die sie je gesehen hatte. Noch einmal, Hirnstammverletzung. Was? Wie?

Das war es, als uns viele psychische Menschen aus der ganzen Welt in ihren eigenen einzigartigen Worten berichteten; Sheldan wurde von einer DEW (direkte Energiewaffe) „gezappt“. Im Grunde war es eine Mikrowellenkugel. Die dunkle Kabale hatte versucht, Sheldan herauszuholen. Uns wurde auch von verschiedenen Quellen berichtet, dass in derselben Nacht noch 21 andere Menschen angegriffen worden waren. Zuerst fiel es mir schwer, es zu akzeptieren, weil ich von ganzem Herzen glaubte, dass wir vor solchen Angriffen geschützt waren. Wir wollten von unseren Galaktischen Teams wissen, was passiert ist. Sie bestätigten, dass Sheldan mit einer DEW-Waffe getroffen worden war. Wir waren erschüttert. Bald darauf erfuhren wir auch, dass zwei von Sheldans Freunden am selben Tag „getroffen“ wurden. Beide Herren wurden ins Krankenhaus eingeliefert und mussten sich einer offenen Herzoperation unterziehen. Obwohl sie die Operation überlebten, starben beide innerhalb eines Jahres nach dem verhängnisvollen Anschlag am 17. März. Wir glauben, dass die ergebene häusliche Pflege, die ich ihm gegeben habe, Sheldan am Leben erhalten hat.

Es dauerte gut drei Monate, bis Sheldan sich genug erholte, um die wöchentlichen Updates und monatlichen Webinare fortzusetzen, obwohl er schwindelig war und sein Blutdruck gefährlich hoch war. Sheldan versuchte jedes natürliche Blutdruckmittel ohne Erfolg. Seither ist er empfindlich auf EMFs, besonders auf den Computer. Segne sein Herz, er machte immer weiter als Bote für die Galaktische Föderation und das Licht.

Als Sheldan letzten Oktober wegen einer Rückenoperation hospitalisiert wurde, sagten mir die Ärzte, dass er eine alte Nackenverletzung habe, die sie „interessant“ fanden. Sie wussten nicht, wie es passiert war, vermuteten aber, dass es vor fünf bis sieben Jahren passiert war. Natürlich wusste ich sofort, dass sie sich auf die DEW-Waffe bezogen. Die „Kugel“ zielte auf Sheldans Kopf, aber da er aufzustehen begann, traf es etwas tiefer, an seinem Hals. Die Ärzte sagten, sie hätten diese Art von Verletzung noch nie gesehen und es schien irgendwie im Laufe der Operation wieder aktiviert zu werden. Sie konnten keine gute befriedigende medizinische Erklärung geben. Natürlich konnte ich ihnen nicht die Wahrheit sagen, weil sie mich sonst für einen Verschwörungstheoretiker hielten.

Wie wir Ihnen zuvor berichtet haben, hatte Sheldan eine schwierige Zeit mit den Medikamenten, die er für seine Operation erhielt. Dies, plus die reaktivierte Mikrowellen-Kugel, ist der Grund dafür, dass seine Genesung in die Länge gezogen wird und warum es ein Jahr dauern kann, bis sich Sheldan vollständig erholt.

In der Zwischenzeit, während Sheldan sich erholt, bereiten unser Webmaster, Miles und ich Wege vor, auf denen wir dem Licht dienen können. Wir werden sie in naher Zukunft mit Ihnen teilen. Aus der Fülle unserer Herzen danken wir Ihnen nochmals für Ihre liebevolle Unterstützung und Großzügigkeit. Wir bei PAO bleiben unserer Mission treu – bereiten den Planeten und all seine Leute auf die Wiedervereinigung mit der Galaktischen Gemeinschaft vor.

Wir feiern das Licht. Wir sind zuversichtlich, dass diese letzte Phase des Chaos zu Ende geht.
Unsere lang ersehnte Freiheit ist am Horizont!

Selamat Ja!
Colleen

Quelle: https://pathwaytoascension.wordpress.com/2018/03/02/what-happened-to-sheldan/

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

“Kein bekanntes astrophysikalisches Phänomen”: Breakthrough Listen ortet neuen schnellen Radioausbruch im fernen All


Der im Rahmen von “Breakthrough Listen” mit dem australischen Parkes Radio Telescope am 1. März 2018 registrierte Radioblitz “FRB 180301”.

Biild: breakthroughinitiatives.org

Berkeley (USA) – Im Rahmen der Suche der “Breakthrough Listen”-Initiative zur Suche nach künstlichen außerirdischen Signalen haben Astronomen mit dem Parkes Radio Telescope eine weitere ferne Quelle eines schnellen Radioausbruchs (Fast Radio Burst = FRB) geortet. Da bislang immer noch kein astrophysikalisches Phänomen bekannt ist, dass derartig energiereiche Radioblitze erzeugen kann, spekulieren auch die Breakthrough-Astronomen der University of California in Berkeley weiterhin darüber, ob es sich bei den Radioblitzen auch um künstliche Signale handeln könnte.

Registriert wurde das erneut nur Millisekundenbruchteile andauernde Radioblitz mit der Kennung “FRB 18030” am 1. März 2018. Während bislang schon einige dutzend FRBs aufgezeichnet wurden, sind bislang immer noch viele Fragen rund um die Radioblitze unbeantwortet…

Quelle und weiter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/breakthrough-listen-ortet-neuen-schnellen-radioausbruch-im-fernen-all20180306/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-REdaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Erstkontakt INFOs, Galaktische Föderation des Lichts, Ufologie, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Erstkontakt-INFOs: Neue Dokumente der UFO-Studie BLUE BOOK aufgetaucht! + Was ist mit Sheldan Nidle passiert? + mehr…. (06.März 2018)

  1. yamahela schreibt:

    Die Sache mit Sheldan Nidle passt ja auch zu dem Thema eines Buches – welches ich kürzlich zuende las, mit dem Titel: „Die Trance-Formation Amerikas“ und über den Kopp-Verlag zu beziehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s