Botschaft von Jesus: „Ihr könnt Euch nicht annähernd die Wahrheit dessen vorstellen, Wer Ihr Seid!“ (durch John Smallman) – 23.Februar 2018

55b79-575024_139517426183380_1216370290_n

„Ihr könnt Euch nicht annähernd die Wahrheit dessen vorstellen, Wer Ihr Seid!
Während sich der menschliche Erwachensprozess weiter intensiviert und beschleunigt, kommt Vieles herauf, das vergraben oder verleugnet war und das nun anerkannt, erkannt und erlöst werden muss. Es besteht keine Notwendigkeit, Euch eingehender mit diesen machtvollen Emotionen und Gefühlen zu beschäftigen, sie sind wie tropische Stürme, die aufkommen, eine enorme Menge an Energie aufwenden und sich dann auflösen. Und ebenso wie Stürme werden sich die Gefühle und Emotionen, die aufkommen, sehr kraftvoll zum Ausdruck bringen, und das kann natürlich sehr schmerzhaft sein, daher versucht nicht, sie zu unterdrücken oder zu kontrollieren, sondern erlaubt ihnen einfach, durch Euch zu fließen wie sie möchten, ohne zu versuchen, sie zu lenken oder sie an Anderen auszulassen. Das würde die emotional angespannte Situation nur verschlimmern und zusätzliche Energie aufrufen, den bereits vorhandenen Schmerz noch zu verstärken. Es wäre dann, als würde man einem Feuer noch Benzin hinzufügen!

Bei Allen, die gegenwärtig als Menschen auf dem Planeten Erde inkarniert sind, kommt so Einiges herauf. Es sind zumeist sehr alte Dinge, die lange unterdrückt oder verleugnet waren, und jetzt wahrhaftig gelöst werden müssen, und Ihr alle – jeder Mensch – habt beschlossen, zu dieser Zeit auf der Erde zu sein, um an diesem enormen Projekt teilzunehmen, damit die Blockaden, die der Liebe im Wege stehen, die schon seit Äonen da sind, leicht und schnell eingestanden, anerkannt, mit Dank versehen und gelöst werden. Mit Dank versehen, weil sie eine Bestimmung in dem Spiel hatten, das Ihr gespielt habt, und diese Bestimmung, dieser Zweck bestand darin, Euch die unabdingbare Ausweglosigkeit eines Lebens ohne Liebe bewusst zu machen. Und das haben sie erreicht. Die Beweise sind überall um Euch herum zu sehen, nun da Ihr überall Menschen trefft und kennen lernt, die Liebe und Bedeutung in ihrem Leben suchen.

Es ist Liebe, wer Ihr seid, und sie ist Eure Bestimmung. Liebe erschafft endlos erneut sich selbst, wenn ihre Gegenwart nicht blockiert ist. Liebe drängt niemals Jemandem Ihre Gegenwart auf, aber Sie ist immer bei Euch, wenn Ihr Euch Ihr bedingungslos hingebt. Alles, was Ihr tun müsst – und was Euch schon oft gesagt wurde – ist, Eure Ängste vor Ihr aufzugeben und Eure Herzen zu öffnen, damit sie in Euch eintreten und Euch umarmen kann.

Alle Angst ist Angst vor der Liebe, Angst davor, abgelehnt zu werden von dem, das Euch niemals ablehnt. Diese Angst entsteht, weil Ihr Euch für der Liebe Gottes unwürdig und für absolut unannehmbar haltet, weil Ihr glaubt, angebliche Fehler oder ‘Sünden‘ begangen zu haben und immer noch zu begehen, Sünden oder Fehler, von denen Ihr glaubt, dass Gott sie abscheulich finde und hasse und für die Er Euch gerichtet habe.

Wenn das der Fall wäre, gäbe es in der Tat Grund zur Furcht, denn wenn Gott Euch beurteilen würde und Euch deshalb zurückweisen würde, würdet Ihr aufhören zu existieren, und das ist ein sehr beängstigender Gedanke. Doch Ihr alle seid Seine geliebten Kinder, in jeder Hinsicht vollkommen, so wie Er Euch erschaffen hat, und daher ist eine Ablehnung oder Beurteilung durch Ihn völlig unmöglich. Er liebt Euch und will nur Euer ewiges Glück. Eure Angst entsteht aufgrund Eurer Schuldgefühle, weil Ihr versucht habt, getrennt von Ihm zu leben, indem Ihr das Spiel der Trennung spieltet. Aber es ist nur ein Spiel, und als solches ist es völlig unreal, ein Konstrukt ohne Fundamente, in dem Ihr Euch verbarrikadiert habt, während es auf einem unendlich weiten Ozean der Liebe treibt, in den hinein es schließlich zusammenbrechen und sich auflösen wird. Und indem es das tut, endet das Spiel und werdet Ihr einfach erkennen, dass Ihr Euch nun in Gottes liebende Umarmung ergeben habt, was der Zustand der völligen Annahme Eurer selbst sein wird, in dem Ihr Euch schon immer befandet und in dem Ihr immer gehalten werdet und für immer bedingungslos geliebt, geehrt und respektiert werdet.

Um es noch zu bekräftigen: Trennung hat nie stattgefunden! Es gibt nur die Quelle, das unendliche bedingungslose Feld der Liebe, das die gesamte Schöpfung in Ihrer warmen Umarmung hält. Sie ist unendlich, Sie hat keine Grenzen und es gibt nichts nach oder vor Ihr, Sie ist einfach. Jedes fühlende Wesen ist Eins mit Ihr, es gibt keine Ausnahmen, keine Ablehnung, und es gibt keine Hölle, in die die ‘unannehmbar Sündhaften‘ für alle Ewigkeit verbannt würden, es gibt nur das göttliche Feld der Liebe, in dem Alle willkommen sind und in dem Alle ewig präsent sind.

Der Trennungs-Zustand scheint absolut real zu sein, denn das war die Absicht, als Ihr ihn mit Eurer unendlichen, schöpferischen Kraft in Betracht gezogen habt, mit der unendlichen schöpferischen Kraft, die Gottes Geschenk an Sein Kind war, als Er Euch erschuf. Ihr und Gott seid Eins. Ihr habt daraufhin für Euch gewählt, die Trennung durch die vielen Masken und Verkleidungen zu erfahren, die Ihr zu diesem Zweck erfunden habt. Und das Spiel dauerte nur einen kurzen Augenblick und war auch schon beendet. Nichtsdestoweniger scheint es als würde es andauern und als würde es das bereits seit Äonen tun. Für Menschen ist das ein unverständliches Paradoxon. Seht, jede einzelne Entität, in die Gottes Kind Sich aufspaltete, hat Ihren freien Willen. Solange die Mehrheit, das Kollektiv, weiterhin das Spiel unterstützt, wird es scheinen als würde es ohne Unterbrechung weiterlaufen. Doch jetzt, da das Kollektiv entschieden hat, das Spiel zu beenden, ein Spiel, das Euch viel Schmerz und Leid gebracht hat, ist seine Beendigung sichergestellt.

Alle gegenwärtig Inkarnierten befinden sich in diesem Moment in menschlicher Form, um das Spiel zu beenden. Aber wie Ihr wisst, beinhaltet das Mensch-Werden einen enormen Verlust an Erinnerung und Bewusstsein, und für Menschen ist die Welt, in der Ihr Euch befindet – ein winziger Punkt in einem scheinbar unendlich großen Universum -, sehr überzeugend echt, fest und körperlich. Infolgedessen ist es Euch unmöglich, Euch an Euren natürlichen Zustand als reines Gewahrsein oder reines Bewusstsein ohne jegliche physische Form zu erinnern, es ist, in der Tat, unvorstellbar.

Als unendlich kraftvolle Wesen, die sich in einer menschlichen Form mit solch intensiver Begrenzung befinden, ist es Euch unmöglich, Euch die Wahrheit dessen, Wer Ihr Seid, auch nur vorzustellen! Der Zustand, in den Ihr in Eurer Vorstellung entworfen habt und in den zu versetzen Ihr Euch entschlossen habt, ist so unbedeutend, dass er nicht einmal auch nur für einen Moment existieren kann. Die Kluft zwischen dem, Was Ihr Seid, und dem, was zu sein Ihr Euch vorstellt, ist noch unendlich viel größer als der Größenunterschied zwischen einhundert Menschen und einem Bakterium!

Und doch, bisweilen, erscheint es Euch, als wärt Ihr viel mehr als Eure physische Form es zulässt. Und diese Empfindung oder dieses Gefühl ist die treibende Kraft, die Euch zu Eurem Erwachen bringt. Wie Ihr es immer wieder in Botschaften aus vielen Quellen hört, seid Ihr weit mehr, als Ihr als Mensch zu sein scheint. Diese Botschaft oder Vorstellung wurde einst für verrückt gehalten, eine Ausgeburt des geschädigten Verstandes einiger Individuen. Die moderne Physik hat nun bewiesen, dass Alles untrennbar mit allem anderen verbunden ist und dass ‘alles andere‘ weit größer ist, als man es sich auch nur vorstellen kann.

Allen, die bereit sind, sich zu öffnen, wird klar, dass es weit, weit mehr im Leben gibt, als der menschliche Zustand zuzulassen scheint. Wenn Ihr täglich in Euer geweihtes inneres Heiligtum geht, in dem das Licht der Liebe – Quelle, Höchste Weisheit und Intelligenz, Vater/Mutter/Gott – als Eins mit Euch wohnt, könnt Ihr den Sinn dessen erfahren, das Gefühl dessen erleben. Es ist wie ein warmes Willkommens-Glühen, das Euch mit Freude und Frieden erhellt und Eure Sorgen auflöst. Ihr erkennt dann, dass Ihr alle Kraft habt, die Ihr braucht, um Euch zufriedenstellend mit den Angelegenheiten zu befassen, die in Eurem täglichen Leben auftauchen, ohne durch die von Eurem Ego kommenden, auf Angst und Unsicherheit basierenden Ablenkungen über Gebühr gestört zu werden.

Geht mindestens einmal täglich nach Innen. Öffnet Euer Herz, um die Liebe zu umarmen, die Sich Euch in jedem Augenblick darbietet, und erfreut Euch an dem Frieden und der Zufriedenheit, die Euch dazu befähigen, mit allem, was aufkommt, liebevoll und spontan umzugehen.

Euer Euch liebender Bruder, Jesus.

Jesus durch John Smallman, https://johnsmallman2.wordpress.com/
Foto: http://germanjsmallman.blogspot.de/
Übersetzung a.d. Englischen: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/ihr-koennt-euch-nicht-annaehernd-vorstellen-wer-ihr-seid-jesus-an-dich-durch-john-smallman

 

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL: Heil-Satsang mit Jesus Christus

Heilende und wohltuende Schwingungen aus der Christusebene täglich empfangen und momentane Aufstiegsenergien harmonisch und sanft von zu Hause aus integrieren…

Weitere Infos und Anmeldung hier….

 

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Botschaft von Jesus: „Ihr könnt Euch nicht annähernd die Wahrheit dessen vorstellen, Wer Ihr Seid!“ (durch John Smallman) – 23.Februar 2018

  1. Das, was der Mensch an sich bemerkt und fühlt, scheint mir der geringste Teil seines Daseins. Es fällt ihm mehr auf, was ihm fehlt, als das, was er besitzt. Er bemerkt mehr, was ihn ängstigt, als das, was ihn ergötzt und seine Seele erweitert; denn in allen angenehmen und guten Zuständen verliert die Seele das Bewußtsein ihrer selbst wie der Körper auch und wird nur durch unangenehme Empfindungen wieder an sich erinnert. Und so wird meistenteils, wer über sich selbst und seinen vergangenen Zustand schreibt, das Enge und Schmerzliche aufzeichnen, dadurch denn eine Person, wenn ich so sagen darf, zusammenschrumpft.

    J.W.Goethe

    • die Verführung des Lichts, mmhh….das ist ja ein komischer Titel.

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        Ich nehm an der Inhalt wird vielen erstmal gar nicht „schmecken“ und vielleicht fallen manche erstmal sogar in ein „tiefes Loch“ wenn sie das lesen. Ich denke aber wer den MUT hat sich ihm in seiner ganzen „Wucht“ total konsequent zu stellen kommt dann auch „auf der anderen Seite“ ganz neu! wieder raus. Wie ein Neugeborenes. Das erstmal wieder neu „laufenlernen“ muss. Ist echt radikal aber anders gehts sowieso nicht wenn man wirklich aufwachen! will. Die „menschiche Erdenmatrix“ mit ihren vielen „Wahrheiten“ hat einfach so viele Schichten und am tiefsten zeigt sie sich uns wo wir unsere liebsten! „spirituellen Überzeugungen“ gelagert haben. Die dann auch!! als reine „Matrix-Programme“ zu durchschauen ist das Allerhärteste weil man denkt ohne sie gar nichts mehr zu „wissen“ und deshalb klammern sich auch die Meisten an sie! mehr, als an alles andere und halten sich damit nur selber weter in der alten Erden-Matrix fest. Im Glauben die „Wahrheit“ zu kennen. Dann ist die „Wiedergeburt im GEISTE“ natürlich schwer und dauert und dauert und dauert.. Dafür muss man schon echt tough sein sonst wird das nichts egal was man sonst alles anstellt ums zu „schaffen“. Ganz schön des-illusionierend aber darum gehts ja gerade. Richtig WACH sein geht nicht mit Illusionen..

      • Ja begnadet sind die, welche mit dieser ganzen Esoterik gar nichts am Hut haben, ja die ersparen sich viel Arbeit. Halleluja 😀

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        Aber auch mit sonst nichts. Weil ja alle „Konzepte“, ganz egal ob religiöse, spirituelle, philosphische, politische, wirtschaftliche, gesundheitliche, wissenschaftliche!, usw. usw. alles! nur GEDANKEN-Konstruktionen sind. Alles, alles, alles. Erst wenn man das wirklich SIEHT und erkannt hat steht man auch drüber und kann von da an erst richtig damit spielen! Bewusst schöpferisch, statt nur schafmässig „glauben“ und nachplappern was sich Andere mal als „die Wahrheit“ ausgedacht haben meine ich damit. Es ist einfach der „Preis“ der FREIHEIT daß man das alles erstmal durchschaut als das was es ist/bzw. nicht ist. Solange man noch an irgendwas von der Art „hängt“ steckt man auch da drin fest weil man sich dem damit gleichzeitig auch unterwirft. Weil wirklich jedem nur „nach seinem Glauben geschieht.“ Ich sage jetzt mal was was mir total gefällt: „Glaube an nichts, glaube nur an Dich SELBST. Dann glaubst du an GOTT.“ Nicht mal mein Verstand kann dem noch widersprechen weil mir mein Herz einfach sagt, daß es stimmt. *freu*

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        Der großartige Hermann van Veen:

  2. to-be-or-not-to-be schreibt:

    „Ihr und Gott seid Eins.“

    Also wenn es wirklich nichts „anderes“ gibt als das Eine/Gott, kanns ja auch gar nicht anders sein. Was auch bedeutet wir TRÄUMEN nur, nicht! das EINE und nur ein „kleiner physischer Teil“ davon zu sein. Wenn man das macht steckt man natürlich in seinem eigenen „Traum von sich selber“ fest, weil man sich nur für seine eigene „Traumfigur“ hält. Eigentlich total einfach. „Infolgedessen ist es Euch unmöglich, Euch an Euren natürlichen Zustand als reines Gewahrsein oder reines Bewusstsein ohne jegliche physische Form zu erinnern, es ist, in der Tat, unvorstellbar.“ Unser natürlicher! Zustand, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Für mich ist das der! „Punkt der Erkenntnis“ um den sich alles dreht. „Geht mindestens einmal täglich nach Innen.“ Ja, Augen zu, ab in die „dunkle Stille“ eintauchen und einfach nur „da“ sein. Ohne Worte, ohne Bilder, ohne Gedanken. Dann passierts. In der totalen inneren STILLE. Das ist Meditation.

    • to be or not to be schreibt:

      was passiert dann?

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        Ich sehe und weiß genau warum! du das fragst, to be, aber ich kann dir da leider nicht weiterhelfen. Das ent-deckt nur „jeder“ für sich allein, auch wenn es ein-und-dasselbe ist. Es gibt keine Beschreibung dafür. Ganz unmöglich.

      • to be or not to be schreibt:

        natürlich gibt´s keine Beschreibung dafür, von wem oder was auch
        wäre interessant zu wissen, warum ich das frage da du es ja genau siehst und weisst, denn ganz ehrlich ich weiss es nicht

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        Ich wusste so genau, daß du genau das antworten würdest. Ich kenne deine „Argumentation“ inzwischen wirklich in und auswendig und deshalb wusste ich auch genau warum du fragst bzw. mit welchem gedanklichen! Hintergrund du die Frage überhaupt gestellt hast. Das war auch ganz leicht „auszurechnen“, weils ja nur ein Gedankenkonzept von dir ist und die sind immer berechenbar. Was du in deinen Antworten jedesmal betonst ist ja, daß da nichts (bzw. „niemand“) ist was sich seiner selbst bewusst sein könnte. Aus meiner Sicht verwechselst du da was ganz gewaltig genau wie auch alle anderen, die sich dieser VORSTELLUNG hingeben und ihr „anhängen“. Stimmt schon, man kann mit seinem Verstand eine ganze Menge an sogenannten „Wahrheiten“ produzieren ohne daß es einem selber auffällt. Ich habe aber von einem Sein ohne! Worte, ohne! Bilder und ohne! Gedanken gesprochen. (Oder „Wellen“, wie du es immer nennst). Aber deine Denke lässt schon gar nicht mehr zu, daß dir das überhaupt auffällt weils dir nur noch darum geht, deine Sichtweise als einzig Richtige zu präsentieren. Statt wenigstens zu erkennen, daß deine Sichtweise auch nichts anderes ist, als wieder nur ein weiteres Gedanken!konzept und von sowas habe ich überhaupt nicht gesprochen. Wovon ich gesprochen habe, kann man wirklich nur in der totalen inneren STILLE finden. Ohne irgendein Gedankenkonzept oder sonstwas Schlaues. Aber dazu wirds bei dir solange kaum kommen, wie es für dich sowieso gar nichts gibt das in totaler Stille sein kann weil für dich ja sowieso überhaupt nichts existiert das sich seiner SELBST-bewusst sein kann, usw. usw. usw. Übrigens, ich habe hier gerade nur meinen Verstand bewusst benutzt! um dir diese Antwort auch „schreiben“ zu können. Für sowas taugt er schon was, fürs Wesentliche! aber ganz und gar nicht. So, das wars jetzt aber auch mit dem Thema. Deine Antworten kenne ich ja schon alle noch bevor du sie aufgeschrieben haben kannst. Sind nämlich immer nur dieselben.

      • to be or not to be schreibt:

        super, hast mich durchschaut, freut mich irgendwie
        „“daß da nichts (bzw. „niemand“) ist was sich seiner selbst bewusst sein könnte.““
        du bist dir doch deiner selbst bewusst, nur eben als Muniji als getrenntes etwas das sich einbildet es könnte bewusst sich seiner selbst werden/sein.
        Du kennst bestimmt das Beispiel mit dem Auge das sich nie selbst sehen kann
        Aber wie du schon richtig erkannt hast sind das alles nur Gedankenspiele und sind vollkommen gleichgültig

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        „das Beispiel mit dem Auge das sich nie selbst sehen kann“

        DAS ist doch genau die Verwechslung die du machst. Du nimmst was illusorisches („Auge-sehen-Gesehenes“) und überträgst es auf das Absolute. Also auf das EINE was sich sowas doch höchstens nur ausdenkt. Aber das Eine ist sich seiner selbst immer! vollkommen GEWAHR. Und das ist was total Anderes, als „sehen und gesehen werden“, denn dafür brauchts ja immer mindestens „2“!. Also die Vorstellung davon. Totales Selbstgewahrsein braucht aber keine „Augen“ für irgendwas weils dabei nicht ums „sehen“ von irgendwas geht sondern einfach ums Wissen zu SEIN! Reines SELBST-Bewusstsein. Ohne Worte, Bilder, Gedanken oder „Ideen über“ sich SELBST. Denk doch vielleicht auch mal darüber nach: Gäbs das EINE nicht, gäbs bestimmt auch unsere „Unterhaltung“ hier nicht. Weil dann auch wirklich rein gar NICHTS stattfinden könnte! Auch wenns eigentlich nur „Träume“ sind die das EINE in sich selber träumt und das EINE weiß das auch immer ganz genau. Viel interessanter finde ich deshalb die „Frage“: Warum tut das EINE das überhaupt? Warum erträumt es sich „Welten“ mit allem drum-und-dran? Aus reiner Blödheit? Wenn man sich mal die Intelligenz! die man in allem „sehen“ kann anschaut, kann man das doch nicht wirklich glauben. Außer man ist total blind dafür. Oder tut zumindest so, „als ob“. Ich meine, sogar in allem was „passiert“ ist doch nur totale Perfektheit! zu erkennen. Wenn das nicht auf das GÖTTLICHE EINE hinweist das „dahinter stecken“ muss! Offensichtlicher gehts doch nun wirklich nicht.. Sogar unsere größten Wissenschaflter haben das immer wieder gesagt. Also nicht irgendwelche „religiösen Fanatiker“ oder so..

      • to be or not to be schreibt:

        so ist es eben, du wirst es nie verstehen und plapperst hier nur aus getrennter Sicht, aber mach dir nicht´s draus, es wird niemals jemand verstehen

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        „als getrenntes etwas das sich einbildet es könnte bewusst sich seiner selbst werden/sein.“

        Das siehst „du“ bzw. dein Verstand nur so, weil DU dich mit seiner Hilfe als „getrennt“ von MIR „wahrnimmst“ und gehst damit bloß DEINER eigenen geistigen VORSTELLUNG von „mir“ auf den Leim. Das „Blöde“ ist nur, alle „Unterhaltungen“ brauchen immer ein „ich“ und! ein „du“, auch wenn sie eigentlich nur ausgedacht sind. In Wirklichkeit sind also alle Gespräche eigentlich immer nur Selbst-Gespräche. Das Tolle ist aber wie schnell man innerlich ganz STILL wird, wenn man sich dessen erstmal so richtig bewusst geworden ist. Das geht aber nicht mit dem Verstand, sondern nur ohne ihn.

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        “ aber mach dir nicht´s draus, es wird niemals jemand verstehen.“

        Ich weiß gar nicht, was du immer mit dem „verstehen“ hast. Ich benutze dieses Wort nicht mal. Weil mich das überhaupt nicht interessiert, aber dich anscheinend um so mehr.. Ich spreche von Bewusstsein und nicht von „verstehen“, weils doch gar nichts zu „verstehen“ gibt.

      • to be or not to be schreibt:

        herrlich, da kommt sofort das Bild auf, eines Regenwurmes auf der sich in des Vogel Schnabels ringt und dreht, dreht und ringt bis er endlich verschlungen wird, ha ha ha

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        Schön. Also dann, guten Rutsch! ***

  3. muktananda13 schreibt:

    Der Kosmos und all die erdenklichen Universen sind nur erdacht- manifestierte Möglichkeiten des Unendlichen Einen.

  4. muktananda13 schreibt:

    Vorstellung ist bereits eine Verformung des bereits Existierenden, oder, anders dargelegt, eine persönliche Trübung des Absoluten als das Relative.

  5. muktananda13 schreibt:

    Vorstellung ist mächtig, doch nicht mächtig genug, um die Wirklichkeit zu erreichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s