Erstkontakt-NEWS: Kampf um vollständige UFO-Offenlegung + Suche nach Signaturen technologisch entwickelter Zivilisationen im fernen All (14.Februar 2018)

Erstkontakt NEWS LOGO

Der Kampf um die vollständige UFO-Offenlegung geht weiter (von Jason Mason)

https://i0.wp.com/jason-mason.com/wp-content/uploads/2018/02/astronaut-ufo-768x431.jpg

Es gibt wieder Neuigkeiten im Kampf um die vollständige UFO-Offenlegung. Viele alternative UFO-Forscher greifen die offiziellen amerikanischen Regierungsvideos von UFOs des Pentagon an. Tom DeLonge und seiner Organisation To The Stars wird vorgeworfen, ein Bild eines „metallischen Party-Ballons“ in ihrer Präsentation verwendet zu haben. Es handelt sich bei der besagten Aufnahme um den Ausschnitt eines Videos, das von einem Kampfjet aufgenommen wurde. Der Videomitschnitt kann nicht manipuliert worden sein, daher will man nun ein unscharfes Foto eines anscheinend zigarrenförmigen Objekts aufdecken. Die Ballon-Geschichte wird seit Roswell immer wieder aufgewärmt und ist absolut lächerlich. Natürlich können unscharfe Fotos niemals einen Beweis darstellen, weil man sie immer als Fälschungen bezeichnen wird. Warum dieser Kampf um die Offenlegung geführt wird, hat mehrere Gründe. Die Alternativforscher kritisieren, dass die Organisation von Tom DeLonge laut ihren offiziellen Angaben inzwischen über 2,2 Millionen US-Dollar für ihre Projekte gesammelt hat. Die alternativen UFO-Forscher glauben, dass die US-Regierung mit ihrer kontrollierten Offenlegung die wahre Offenlegung des Geheimen Weltraumprogramms verhindern will. Es gibt bestimmt Pläne, die in den letzten Jahren hervorgetretenen Whistleblower zu diskreditieren und die echte Offenlegung mit verschiedenen Taktiken zu vereiteln. Alles soll als Fälschung „entlarvt“ werden, außerdem soll durch dieses Vorgehen die alternative Forschungsgemeinde gespalten werden. Von Tom DeLonge selbst kamen noch keine Reaktionen auf die Vorwürfe. Kritiker meinen, die Offenlegungen von DeLonge erfolgten zu einfach, weil andere Whistleblower und UFO-Aktivisten teilweise Morddrohungen erhielten.

David Wilcock ist mit Tom DeLonge in Kontakt getreten und versucht ihn zu einer Stellungnahme zu veranlassen, bisher hat er aber jeden Kontakt verweigert. Wilcock glaubt, dass hier irgendjemand ausgetrickst werden soll, die Frage ist nur, wer. Warum kommt man wieder mit einer Ballon-Geschichte? David Wilcock und der Whistleblower des geheimen Weltraumprogramms, Corey Goode, glauben, dass die amerikanische Regierung eine Teil-Offenlegung anstrebt, die der Elite dient und ihre totale Niederlage verhindern soll. Diese kontrollierte Offenlegung soll deshalb erfolgen, weil sie mittlerweile mit dem Rücken zur Wand stehen und ihre Verbrechen nicht mehr länger verbergen können. Mithilfe einer UFO-Offenlegung will man von diesen Verbrechen und dem echten Geheimen Weltraumprogramm sowie den supergeheimen schwarzen Projekten ablenken. David Wilcock denkt, dass man durch die sogenannte Aufdeckung von Tom DeLonge vor hat, der ganzen Disclosure-Bewegung zu schaden. Neben dieser Taktik soll in Kürze auch ein absichtlich herbeigeführter Finanzkollaps den endgültigen Niedergang der Eliten und des Tiefen Staates verhindern, das würde die Welt in Chaos stürzen und war sowieso ein fester Bestandteil ihres Plans. Als vor wenigen Tagen der Dow Jones Index einbrach, geschah diese mit auffälligen 666 Punkten!

Alle diese Ereignisse zeigen, dass wir kurz vor epischen Veränderungen in der Welt stehen. David Wilcock und sein Team arbeiten jetzt daran, bald noch viele weitere Einzelheiten des Geheimen Weltraumprogramms offenzulegen. Den Beginn davon markiert die Consious Life Expo in Los Angeles, die letztes Wochenende stattgefunden hat. In den nächsten Tagen will Wilcock einen neuen großen Überblick über den derzeitigen Stand der Dinge im Geheimen Weltraumprogramm veröffentlichen. Wie bereits angekündigt, sollen bald die bisher zurückgehaltenen fortschrittlichen Technologien der Menschheit zur Verfügung gestellt werden, die uns buchstäblich in ein neues Zeitalter katapultieren werden.

Die To The Stars Academy veröffentlichte zuletzt ein Interview mit dem pensionierten Kampfpiloten David Fravor von der US-Navy. Er war ein Zeuge bei der Begegnung mit unbekannten Flugobjekten im Jahr 2004, in dem das Nimitz-Video entstanden ist. Fravor flog damals die F/A-18F Super Hornet und verfügte über 16 Jahre Erfahrung im Fliegen von taktischen Kampfflugzeugen mit über 3.500 Flugstunden. Er war ein Absolvent der Navy Fighter Weapon School, die besser als „TOPGUN“ bekannt ist. Bei einem Routineflug kam es zur Begegnung mit unbekannten Flugobjekten. Diese unbekannten Flugobjekte wurden mehrmals in größer Höhe geortet und schwebten anscheinend an einer bestimmten Stelle. Bei der Begegnung konnte eines davon schließlich über dem Meer gefilmt werden. Als die Piloten versuchten, sich dem unbekannten Objekt anzunähern, beschleunigte es mit unglaublicher Geschwindigkeit und verschwand vom Radar. Neben der Videoaufzeichnung gibt es auch noch den Report der Piloten, der veröffentlicht wurde.

Ein anderer Aktivist, der für die UFO-Offenlegung kämpft, ist Dr. Steven Greer. Er war dafür verantwortlich, dass viele hochstehende amerikanische Militärangehörige ihre Erlebnisse öffentlich machten. Dr. Greer hatte auch Treffen im Pentagon, bei denen über diese Themen und die Aussagen von Apollo-Astronauten diskutiert wurde. Einer der Astronauten, der die Anwesenheit von UFOs bestätigte, war Dr. Edgar Mitchell. Er berichtete über seine Erlebnisse in der von Dr. Greer ins Leben gerufene Interview-Reihe Sirius Disclosure.

Dr. Greer konnte von engen Freunden und Familienmitgliedern von Neil Armstrong und Buzz Aldrin in Erfahrung bringen, dass die beiden ersten Astronauten auf dem Mond mehrere riesige UFOs am Landeplatz gesehen hatten. Es gibt geheime Filmaufnahmen von dieser Szene, die niemals veröffentlicht wurden. Es ist bekannt, dass Neil Armstrong nach seiner Rückkehr so gut wie gar nicht über die Mondlandung gesprochen hat. Er wollte die Öffentlichkeit über diese wichtige Begegnung nicht belügen und etwas Falsches behaupten! Dr. Greer wollte Armstrong für seine Disclosure-Gruppe gewinnen, Armstrong war zwar interessiert, konnte aber nicht öffentlich über seine Begegnung auf dem Mond sprechen, weil man ihm damit drohte, seine ganze Familie zu ermorden, sollte es dazu kommen. Armstrong sagte, dass die CIA hinter dieser ganzen Vertuschungsaktion stand.

Maurice Chatelain, ein Funktechniker, der gewisse Patente entwickelte, die dazu benutzt wurden, zum Mond zu fliegen, sagte einmal, dass alle NASA-Astronauten ständig von UFOs überwacht wurden, sobald sie die Erde verlassen hatten. Dr. Mitchell bestätigte das und sagte, dass es abgestürzte UFOs und tote Körper von Außerirdischen gab, die von den Regierungen geborgen wurden. Ein anderer ehemaliger NASA-Mitarbeiter ist Dr. John Brandenburg. Er arbeitete 1994 in der Clementine-Mission, um den Mond zu kartographieren. Dr. Brandenburg legte offen, dass man flüssiges Wasser an den Polen des Mondes entdeckt hatte. Er behauptet, die Clementine-Mission wurde hauptsächlich durchgeführt, um zu überprüfen, ob unbekannte Basen auf dem Mond existieren. Neben diesen unbekannten Basen wurden auch noch viele weitere seltsame gigantische künstliche Strukturen auf dem Mond entdeckt. Es war schnell klar, dass diese Basen nicht alle von Menschen erbaut worden sein können, deshalb befindet sich jemand anderes auf dem Mond!

Einige dieser Basen sollen zum irdischen Geheimen Weltraumprogramm gehören, das bereits in den 1940er-Jahren von den deutschen Nationalsozialisten gestartet worden sein soll. Dieses Programm soll ursprünglich von einer deutschen Absetzbewegung im Lauf des Zweiten Weltkriegs entstanden sein. Die geheime deutsche Technologie soll in Basen in der Antarktis in Sicherheit gebracht und bis heute weiterentwickelt worden sein….

Quelle und weiter: http://jason-mason.com/2018/02/13/der-kampf-um-die-vollstaendige-ufo-offenlegung-geht-weiter/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Astronomen beginnen Suche nach Signaturen technologisch entwickelter Zivilisationen im fernen All


Frequenzbild eines Signalkandidaten zu Kepler-283.

Bild: Margit et al. 2018

Los Angeles (USA) – US-Astronomen haben mit der gezielten Suche nach sogenannten “Techno-Signaturen” im Radiofrequenzbereich ferne Planetensysteme begonnen. Während die Suche aus Richtung der ersten 14 auf diese Weise angepeilten Systemen erfolglos verlief, sei dies jedoch angesichts tausender weiterer potentiell interessanter Systeme, erst der Anfang.

Während Biosignaturen molekulare Spuren chemischer Elemente darstellen, die für gewöhnlich mit Leben einhergehen (Sauerstoff, Ozon, Wasserstoff, Kohlenmonoxid, Methan u.a.) handelt es sich bei “Techno-Signaturen” um Signale, die eindeutig einer technologischen Beeinflussung der Atmosphäre eines fernen Planeten entstammen.

Genau nach solchen Signaturen im Radiospektrum von 14 Planetensystemen, die mit dem NASA-Weltraumteleskop “Kepler” entdeckt wurden, haben Astronomen um Jean-Luc Margot von der University of California Los Angeles (UCLA) nun begonnen und das Ergebnis vorab via ArXiv.org und aktuell im “The Astronomical Journal” beschrieben. Darin definieren die Astronomen Techno-Signaturen als “messbare Eigenschaften oder Effekte, die wissenschaftliche Beweise für einstige oder noch heute aktive Technologien liefern…

Quelle und weiter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/astronomen-beginnen-suche-nach-signaturen-technologisch-entwickelter-zivilisationen-im-fernen-all20180213/

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….die EK-REdaktion

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Astronomie, Disclosure, Erstkontakt, Erstkontakt News, ET&UFO Disclosure, Space & Science, Ufologie, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s