Botschaft von Jeshua: „Strahlen ist Deine Aufgabe“ (durch Pamela Kribbe) – 04.Februar 2018

Jeshua

„Strahlen ist Deine Aufgabe“

Liebe Menschen,

ich bin Jeshua. Ich begrüße euch, alle, Jede und Jeden von euch. Ich grüße euch aus meinem Herzen, in dem ich Einheit und Einigkeit mit euch empfinde. Wir sind nicht getrennt, wir sind Eins. Verbunden in einem riesigen Feld der Liebe und des inneren Reichtums. Fühlt euer Herz und fühlt, wie viel mehr es ist als nur ein physisches Organ. Fühlt, dass es eine Tür zu einer anderen Welt ist, einer Welt, die über das Physische hinausgeht. Euer Herz hat Teil an diesem großen Feld, über das ich spreche, Ihr betretet über euer Herz die Dimensionen eurer Seele.

Stelle dir einmal vor, dass sich hinter deinem körperlichen Herzen eine Stelle, eine Farbe, eine Energie befindet, die deine Seelenenergie enthält. Fühle sie hinter dir, hinter deinem oberen Rücken hängen und dich mit einer bestimmten Farbe oder mit einer bestimmten Empfindung umgeben. Verbinde dich mit dieser Energie. Fühle, wie sie dich aus der schweren Schwingung der Materie, aus der irdischen Welt heraushebt und wie du in ein Feld aufgenommen wirst, das höher schwingt, das fließend und leicht ist und in dem viel inneres Wissen gespeichert ist.

Über deine Seele bist du mit einer Intelligenz und mit anderen Lebewesen verbunden, die sich sowohl auf der Erde als auch in anderen Dimensionen befinden. Spüre, dass du Teil all dessen bist, noch während du dein tägliches Leben auf der Erde führst. Dadurch kannst du Inspirationen aufnehmen und bekommen Dinge oftmals eine Bedeutung, die sie vorher nicht zu haben schienen. Bitte nun, dass deine Seele sich dir anschließt und über dein Herz in deinen Körper strömt: dass sie deine Brust füllt, deinen Kopf, deinen Bauch und deine Beine, bis hin zu deinen Füßen. Heiße deine Seele willkommen und spüre, dass du mit ihr Eins bist. Die Seele ist nicht etwas außerhalb von dir. Sie ist etwas, das ganz bis in alle Körperzellen vordringen kann. In dem Moment, wo das geschieht, beginnst du anders zu leben: mit viel mehr Vertrauen, mehr Ruhe und einer gelasseneren Wahrnehmung und Beobachtung dessen, was in dir und in deinem Leben alles geschieht.

Öffne alle deine Zellen für deine eigene Seelenenergie und schaue dabei einmal, in welcher Farbe die Schwingung deiner Seele sich zeigt. Stelle dir vor, dass du diese Energie ganz und gar in dich aufnimmst. Dies ist für deinen Körper sehr natürlich, denn letztendlich ist dein Körper ein beseeltes Wesen, das über deine Seele Leben bekommt, eine innere Führung gleichsam. Stelle dir nun auch vor, dass deine Seelenenergie noch weiter in die irdische Welt hinein strömt. Dass sie in dein tägliches Leben einströmt, in deine Arbeit und deine Beziehungen mit anderen Menschen. Stelle dir vor, dass du deine eigene Seelenenergie frei überall hindurch strömen lässt.

Schaue einmal, ob es in deinem Leben eine Situation gibt, vielleicht eine bestimmte Angelegenheit oder eine Beziehung mit einem bestimmten Menschen, in der du etwas verändern möchtest. Schaue, ob dich dort etwas besonders deutlich einlädt, dort deine Seelenenergie hinströmen zu lassen, dort Klarheit zu erschaffen. Lasse die Farbe und die Energie dorthin gehen. Nimm wahr, was dann geschieht. Welchen Einfluss hat deine Seelenenergie auf dieses Problem, auf diese Situation oder Beziehung?

Die Seelenenergie ist sehr neutral, nicht urteilend. Alles wird hell und klar – aus einer sanften Neutralität heraus, nicht aus einem Drängen und Zerren oder Urteilen.

Ziehe deine Seelenenergie nun wieder zur dir selbst zurück und fülle deine ganze Aura damit, fülle dein ganzes Energiefeld mit deiner eigenen Energie. Fühle, wie natürlich es ist, in deiner eigenen Energie zu baden, darin zuhause zu sein.

So viele von euch tragen Energien in ihrer Aura mit sich, die nicht von ihnen sind, die nicht ihre eigenen sind, die ihr glaubt tragen zu müssen, aus Verpflichtung, aus Verantwortung Anderen gegenüber. Und manchmal tragt ihr unbewusst auch über sehr lange Zeit Energie-Pakete mit euch, die zum Beispiel zu euren Eltern oder eurer Familie oder zu Freunden gehören. Lasse ganz bewusst dein Feld sich einzig mit deiner eigenen Seelenenergie füllen. Erkenne und spüre auch, dass dies so sein darf, dass du damit niemanden vor den Kopf stößt. Der Sinn ist, dass du zu einem offenen Kanal für deine eigene Seelenenergie wirst, damit das, was du zu geben hast, das einzigartig an dir ist, in die Welt strömen kann.

Das ist es, was anderen Menschen wirklich hilft und sie berührt. Nicht das Schlucken ihrer Energie, das Absorbieren von Emotionen oder Problemen Anderer ist deine Aufgabe, sondern das Ausstrahlen deines eigenen Lichtes. Die Wärme und das Mitgefühl darin werden die Menschen berühren und inspirieren. Der Sinn ist nicht, mit ihnen mitzuleiden – was viele von euch tun -, sondern euch einfach von den schweren Energien in der menschlichen Gesellschaft zu lösen und euer eigenes Licht auszustrahlen. Das ist das Ziel. Das ist eure Mission. Es ist etwas, das euch persönlich zutiefst erfüllt, was euch glücklich macht.

Es besteht also ein Unterschied dazwischen, Anderen und euch selbst zu geben oder erfüllt zu sein, zufrieden zu sein. Es ist eine Strömung. Wenn eure eigene Seelenenergie spontan und frei ausströmen darf, fühlt ihr eine tiefe Erfüllung, weil dies euer Lebensziel ist: eure eigenen einzigartigen Schwingungen und Gaben auf die Erde zu bringen. Damit rührt ihr auch die Welt stärkst möglich an, damit bringt ihr etwas Neues: einen Lichtfunken und eine Inspiration, die an euch einzigartig sind.

Ich bitte dich, dem nun nachzugehen, in deinem eigenen Energiefeld zu schauen, ob du dunkle Bereiche oder Energien wahrnimmst, die dort nicht hingehören. Du brauchst nicht genau zu wissen, warum und von wem sie sind. Schaue einfach ganz neutral, ohne jedes Urteil. Fast Jeder trägt Energien von Anderen mit sich mit. Schaue ganz neutral, wo du das in dir selbst wahrnimmst und wo irgendetwas in deiner Aura steckt: oben oder unten, links oder rechts. Frage das in deinem Energiefeld ab. Fühle von innen heraus, welche Energie dort wohnt, welche Emotion oder Stimmung dort sitzt.

Sehr vieles hat mit der Angst davor zu tun, anders zu sein, und darum tragt ihr für Andere die Verantwortung und wollt die Erwartungen eurer Eltern, Geliebten und Partner erfüllen. So entsteht oftmals ein Loch, ein Leck in eurer Aura. Betrachte es nun mit Sanftheit und werde dir des Teils in dir bewusst, in dem du dich für nicht-eigene Energien öffnest.

Sage zu dir selbst dabei auf ganz einfache Weise: „Ich brauche dies hier nicht zu tun, das hier ist nicht meine Aufgabe, das ist es nicht, wofür ich hier bin.“ Schaue, ob du ein wenig Bewegung in diese nicht-eigenen Energien bringen kannst, ob du etwas Licht ausstrahlen kannst, ganz ohne feindselig gegen sie zu sein, ohne zu drängen und zu ziehen oder sie zu schnell beseitigen zu wollen. Sei dir dessen bewusst, dass diese Energie auch mit Ängsten in dir korrespondiert: Angst davor, groß zu sein, Angst, von der Norm abzuweichen, Angst davor, nicht dazuzugehören. Denn wenn du diese Energien in deiner Aura aufräumst, begegnest du diesen Ängsten oftmals.

„Darf ich wirklich so autonom und kraftvoll sein, dass ich nur noch meine eigene Energie zulasse? Werde ich dann verstoßen?“ Darin können sehr tiefe Ängste liegen, die sich nur allmählich auflösen. Bewusstsein ist der wahre Schlüssel. Sobald ihr mit eurem Bewusstsein Licht auf sie richtet, beginnen die Dinge, sich zu verändern, verschieben sich die Energien in der Geschwindigkeit, die zu euch passt. Ihr werdet euch dadurch im täglichen Leben der Ängste bewusst, die ihr mit euch tragt: Angst vor anderen Menschen, Angst davor, euch zu zeigen. Dies hat unmittelbar mit diesem Thema zu tun, eure eigene Energie nicht zuzulassen. Werdet euch dessen bewusst, und in demselben Moment beginnt bereits der Veränderungsprozess.

Zuletzt bitte ich dich, ganz und gar bewusst zu werden und in dein Wurzelchakra zu sinken, das Energiezentrum in deinem Steiß unten an deinem Rückgrat. Dort bist du am stärksten mit der Erde, der Materie, dem Körper verbunden. Lasse dein Seelenlicht ganz bis dort hinströmen. Fühle, dass es das darf! Es können dort sehr alte Ängste sitzen. Lasse sie sich nach und nach auflösen. Es muss nicht auf einmal geschehen. Lasse einfach etwas von deiner Seelenenergie in dein Wurzelchakra hineinströmen, soweit wie es sich gut anfühlt.

Wisse, dass du Hilfe von der Erde bekommst. Die Erde fühlt einen Ruf nach Veränderung. Sie möchte gern deine Seelenenergie empfangen. Sie ist offen dafür. Sie wird dir in allem helfen, um diesen Kanal zu öffnen und dich hier zuhause fühlen zu lassen. Fühle die Kraft von Mutter Erde.

Sei auf der Erde willkommen. Vertraue dem Leben hier. Es hat eine neue Zeit begonnen. Vieles erfordert noch Veränderung, aber die Saat ist gesät und ist dabei, aufzublühen. Es wird ein neues Bewusstsein sichtbar. Ihr gehört zu den Ersten, die dort bewusst mitgehen wollen, die sich innerlich öffnen und gedeihen wollen.

Ich reiche euch meine Hand und möchte euch sagen, dass immens viel Liebe zu euch hin ausströmt, und dass ihr immens geachtet und geliebt werdet. Sowohl von den Lebewesen auf der Erde als auch von lebenden Intelligenzen auf der anderen Seite. Wir sind bei euch.
Jeshua durch Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung aus dem Englischen: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/strahlen-ist-deine-aufgabe-jeshua-durch-pamela-kribbe

 

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL: Heil-Satsang mit Jesus Christus

Heilende und wohltuende Schwingungen aus der Christusebene täglich empfangen und momentane Aufstiegsenergien harmonisch und sanft von zu Hause aus integrieren…

Weitere Infos und Anmeldung hier….

 

Auch das könnte interessant für Sie sein:

für Indigo-, Regenbogen-, Kristall- und innere Kinder!

Unterstützung und Hilfe mit Christus und den Delfinen für unsere „neuen“ Kinder. Heilende und harmonisierende Energien empfangen – aufnehmen und genießen…

Weitere Infos und Anmeldung hier…

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Botschaft von Jeshua: „Strahlen ist Deine Aufgabe“ (durch Pamela Kribbe) – 04.Februar 2018

  1. Fluß schreibt:

    https://kosmischesgefluester.wordpress.com/2018/02/09/urgent-update-9-2-19-2/

    „Ihr seid daher angeregt noch tiefere Tiefen als bisher zu blicken, den Sinn eures Sein, euer SEELENLICHT zu ergründen, das LEERE Feld zu NUTZEN. So verletzend das im Moment auch sein mag, so leer sich dieses Feld auch anfühlen mag, ist es das bisher größte Geschenk der Schöpfung überhaupt. Es ist die Rückkehr zur Ursprünglich Göttlichen Programmierung der DNA.

    Der Auftrag ist, erst den Biochemischen Ablauf zu erläutern, um die Veränderungen der Mentalebene, die Lichtexpansion der interaktiven Komplexität beider in Einfachheit (soweit das möglich ist) zu tragen.

    Wie ihr wisst, formt sich die Spiralförmige Doppelhelix, der DNA Strang aus zwei gegenläufigen Strängen und besteht aus verketteten Nukleotiden.

    Der Doppelstrang trägt sowohl den göttlichen Schöpfungsspeicher, als auch das menschliche Erbgut. Der Einfachstrang dient zur Vervielfältigung, wie auch zur Wiederherstellung der Schöpfungszellen (8).

    Die einzelnen Bausteine der Nukleotiden setzen sich aus jeweils einem Basen-, Zucker-, Phosphatanteil zusammen. Welche sich wiederum an jedem 3′ und 5′ Ende eines Einzelstranges der Doppelhelix gegenüberliegen, das nennt man Antiparallelität im Biopolymer. Auch hier trägt die Formation 8 das ewigliche Gedächtnis der Unendlichkeit in Materie.

    Erklärung: Antiparallelität bedeutet gegenläufige Bewegung der Stränge – Biopolymer= Synthese Leben, Lebensvervielfachung

    Ribose und Desoxyribose sind Zuckermoleküle, jedes einzelne trägt 5 Kohlenstoffatome. An jedem 5′ Kohlenstoffatom bindet sich ein Phosphatmolekül an, wie auch an jedes 3′ wenn am Ende eines Stranges ein Zuckermolekül ohne Phosphatmolekül steht. Zwischen den einzelnen Strängen finden sich Brücken – komplementäre Basen – sie verbinden und werden zur Doppelhelix. In jeder einzelnen Zelle eures Körpers sind 97 cm DNA, vorhanden oder anders ausgedrückt 3 Millionen Basenpaare vorhanden.

    Göttliche geometrische Vollendungsmathematik 97 = 16/7+3/10/1 – Wiedergeburt von ursprünglicher Wirklichkeit der Schöpfung.

    Das Biopolymer – Leben -synthetisiert das Avatarpotenzial jeder Zelle, verändert strukturelle Funktionen , wirkt im Stoffwechsel, erkennt schädigende Einflüsse, physischen und mentalen Zustände, entleert Datenspeicher, vermittelt, encodiert und speichert neue Informationen aus den Höheren Reichen des Wissens in die Kundalini – blue data line- eures Kristall Merkaba Gefährts.

    Der Klarheitsprozess expandiert abermals in schwindelerregende Höhen, aktiviert die Oberschwingung jedes DNA Stranges.

    Die Homolumineszenz der 12 Stränge beschleunigt, um ein Andocken an die 12 Ebene dieses Universums schnellstens zu gewähren, eure Multidimensionalität ist JETZT.

    Alles geschieht JETZT, öffnet jeden Faserabschnitt der Feststofflichkeit und die Lichtspirale beleuchtet nun absolut deine physische Existenz!!! „

  2. Fluß schreibt:

    “ Stelle dir einmal vor, dass sich hinter deinem körperlichen Herzen eine Stelle, eine Farbe, eine Energie befindet, die deine Seelenenergie enthält. Fühle sie hinter dir, hinter deinem oberen Rücken hängen und dich mit einer bestimmten Farbe oder mit einer bestimmten Empfindung umgeben. Verbinde dich mit dieser Energie. Fühle, wie sie dich aus der schweren Schwingung der Materie, aus der irdischen Welt heraushebt und wie du in ein Feld aufgenommen wirst, das höher schwingt, das fließend und leicht ist und in dem viel inneres Wissen gespeichert ist. “

    Dort hockt der Montagepunkt. Punkt der Aufmerksamkeit, Wahrnehmung. Sender-Einstellung.
    1.Aufmerksamkeit ist der Alltag. Tonal.
    Dia Log anhalten und neuen Sender einstellen.

    • Fluß schreibt:

      Das soll übrigens keine „Flucht“ darstellen wie am Karnevall.
      Der „programmierte Ballast“ , auch Verdrängung, bleibt im Astral-und Mental-Körper.
      Bewußtsein hat sich runtergedimmt, in die Schalen hinein. Rekapitulation heißt, die Kapitel wieder loslösen bzw. transformieren – so ist wieder Energie da.

  3. yamahela schreibt:

    Zitat. ..“die Seelenenergie ist neutral“, ja, Gelassenheit ist es – und Wunsch nach Verliebtheit mit dem Leben, in dieser einzigartigen Seinsstufe zu verbleiben.

    • to-be-or-not-to-be schreibt:

      Da gebe ich dir voll recht, yamahela. Es ist genau so einfach wie es klingt. Aber viele denken immer noch „Ja, wenn es doch so einfach wäre, aber es ist eben nicht alles so einfach, wie mans gerne hätte.“ Ich habe nie verstehen können, wie man so an „Kompliziertheiten“ hängen kann. Aber da gibts ja auch den Spruch „Warum einfach, wenns auch kompliziert geht.“ *lach*. Schon ein verrückter Haufen, diese Menschen. Stellen die Wirklichkeit auf den Kopf und wundern sich dann, daß sie „Probleme“ haben. Mit „Strahlen“ wirds dann natürlich erstmal nix, weil „erstmal muß man ja die vielen komplizierten Probleme lösen“. Was für eine Verschwendung von Kraft und Lebenszeit, die man auch viel freudvoller verbringen könnte. Aber „des Menschen Wille ist sein Königreich“, da können auch Engel nix machen. Nur immer mal wieder „anstupsen“, damit wenigstens ein paar von ihnen vielleicht mal „aufwachen“. Aber bekanntlich „stirbt ja die Hoffnung zuletzt“ und zusammen „kriegen“ (sorry!) wir das schon hin. Licht hat noch immer jeden Raum erhellt, war ja nur dessen Abwesenheit.

  4. yamahela schreibt:

    Sog. Lebenskünstler sind(eigentlich) prädestiniert dafür, das neue einzuladen, wenn dies auch schwierig ist bisweilen – in der Umsetzungsenergie zu verweilen..; zu viele Widerstände sind erkennbar in Konfrontation mit dem lieben Mitmenschen – die ihre liebe Not haben, mit dem neuen zurechtzukommen. nicht immer ist Akzeptanz erkennbar; Ablehnung, Verachtung und Unverständnis macht die Lage für den einzelnen „Lichtritter“ nicht einfacher. Als sog. Einsiedler zu leben, kann nicht der Weisheit letzter Schuss sein: Abschottung ist auch nicht gemeint – wenn es darum geht, das neue zu verwirklichen; wohl eher eine Mittelweg zu beschreiten ist die Disziplin der Stund‘.

    Das Strahlen kennt kein Alter und kein Stand..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s