Space & Science: Neu entdeckter Asteroid kommt der Erde nahe + mehr… (08.Februar 2018)

Neu entdeckter Asteroid kommt der Erde nahe

Neu entdeckter Asteroid soll nah an der Erde vorbeirauschen

Die berechnete Route (Bild: NASA/JPL-Caltech)

Bis vor wenigen Tagen wusste man noch gar nicht von seiner Existenz. Der Asteroid „2018 CB“ fliegt am Freitag an der Erde vorbei. Im kosmischen Vergleich kommt er uns ziemlich nah.

Ein erst am Wochenende entdeckter Asteroid soll schon am morgigen Freitag relativ nah an der Erde vorbeifliegen. Der Himmelskörper namens „2018 CB“ solle um 23.30 Uhr MEZ in einer Entfernung von rund 64.000 Kilometern unseren Planeten passieren, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit. Diese Entfernung entspricht weniger als einem Fünftel der Strecke zwischen Erde und Mond.

Der Asteroid wird auf einen Durchmesser zwischen 15 und 40 Metern geschätzt. Eine Gefahr für die Erde stelle „2018 CB“ nicht da, aber er sei eine Seltenheit, sagte NASA-Forscher Paul Chodas. „Asteroiden von dieser Größe kommen nicht oft so nah an unseren Planeten heran, vielleicht nur ein oder zweimal pro Jahr…“

Quelle und weiter: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neu-entdeckter-Asteroid-kommt-der-Erde-nahe-3962951.html

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Suche nach Gravitationswellen: LISA Pathfinder noch genauer als gedacht

Suche nach Gravitationswellen: LISA Pathfinder noch genauer als gedacht

Künstlerische Darstellung von LISA Pathfinder (Bild: ESA–C.Carreau )

Schon nach wenigen Monaten im All war klar, dass der Erprobungssatellit LISA Pathfinder alle Erwartungen übertroffen hatte. Doch dessen Genauigkeit bei der Suche nach Gravitationswellen wurde danach trotzdem noch einmal deutlich erhöht.

Obwohl die ESA-Mission LISA Pathfinder bereits am Anfang alle Erwartungen übertroffen hatte, konnte die Genauigkeit ihrer Instrumente im Laufe der Zeit noch einmal deutlich erhöht werden. Wie die Europäische Weltraumagentur nun mitteilte, konnten schließlich Erschütterungen im Bereich von 20 µHz (0.00002 Hz) analysiert werden. Die Testmission hat dabei in Teilen schon Genauigkeiten erreicht, die erst von ihrem Nachfolger erwartet wurden.

Oben die von LISA-Pathfinder verlangte Genauigkeit, unten die von LISA; blau die zu Missionsbeginn erreichte und rot die alles noch einmal übertreffende vom Februar 2017
Oben die von LISA-Pathfinder verlangte Genauigkeit, unten die von LISA; blau die zu Missionsbeginn erreichte und rot die alles noch einmal übertreffende vom Februar 2017 (Bild: ESA/LISA Pathfinder Collaboration )

LISA soll es deswegen möglich sein, nicht nur einzelne Gravitationswellen aufzuspüren, sondern deren Nachwirkungen monate- oder jahrelang verfolgen können. Die Sonde soll 2034 gestartet werden…

Quelle und weiter: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Suche-nach-Gravitationswellen-LISA-Pathfinder-noch-genauer-als-gedacht-3962531.html

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…..die EK-REdaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Space & Science, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s