Botschaft vn Erzengel Michael: Das Wassermann-Portal – Sternentor zu einer Magischen Realität und der Pfad des Löwenherzens (durch Celia Fenn) – 23.Januar 2018

Erzengel Michael - Archangel Michael

Das Wassermann-Portal:

„Sternentor zu einer Magischen Realität und der Pfad des Löwenherzens“

Erzengel Michael mit der Sternenlöwin Leia …

Geliebte FreundInnen und Familienmitglieder, ihr nähert euch der Zeit des Heiligen Jahres, zu der ihr dem Wassermann-Sternentor begegnet, und in diesem Jahr wird es in Konjunktion mit der Totalen Mondfinsternis im Löwen am 31. Januar erfahren. Eine weitere kraftvolle Quantenenergie auf der Löwe/Wassermann-Achse.

Was genau ist das Wassermann-Portal, fragt ihr vielleicht?

Nun, ich bin sicher, ihr seid alle vertraut mit dem Löwentor (8/8), das auf Anfang August im Sternzeichen Löwe fällt. Das Wassermann-Tor ist der Moment Anfang Februar (2/2), zu dem der kreisförmige Fluß der Zeitspirale euch an einen dem Löwentor exakt gegenüber liegenden Punkt auf dem großen Sternenkreis bringt. Dies ist der Augenblick, zu dem die zweite Spirale des Heiligen Jahres sich in einem Manifestationszyklus öffnet. Wenn ihr euch den Fluß von Zeit / Raum als eine liegende 8 vorstellt, werdet ihr den ersten Kreis dieser 8 von Juli/August und den zweiten Kreis von Januar /Februar beginnen sehen.

Nun seid ihr also im Begriff, in die Reise des zweiten Kreises zu fließen, von jetzt bis zum Neujahr im Juli 2018. Aber genau jetzt, zu dieser Zeit des kreativen Wandels, erlebt ihr auch eine Serie von Finsternissen, welche die Löwe/Wassermann-Achse beeinflussen. Die wichtigste davon war die Totale Sonnenfinsternis am 18. August 2017, die chaotische Veränderungen besonders in die USA brachte, wo die Finsternis sichtbar war. Dann wird am 31. Januar die aktuelle Totale Mondfinsternis tiefe innere Veränderungen bringen, da sie die Mondcodes vom Herzen von Alpha Leonis durch den Mond übermittelt. Diese neuen Codes werden während der Mondfinsternis verankert, da ihr alle gedrängt werdet, tief in eure Herzen einzutauchen und die Kraft dessen, Wer Ihr Seid, zu entdecken.

Geliebte, laßt uns mehr darüber sprechen, wer ihr auf dieser Erdenreise seid, und zu wem ihr werdet. Ihr seid Galaktische und Stellare Wesen und eure Wurzeln liegen in den Sternen, zusammen mit euren Seelen- und Sternen-Stämmen. Wenn ihr erwacht, werdet ihr euch erinnern, und ihr werdet euch wieder mit den Sternenwesen und Sternenältesten verbinden, die in den Höheren Dimensionen von Liebe und Bewußtsein eure Berater und Lehrer sind.

In diesem gegenwärtgen Übergang ist der helle und königliche Stern Regulus, auch bekannt als Alpha Leonis oder das Herz des Löwen, eine große Quelle von Inspiration und Weisheit für euch.

Die Solaren Lehrer von Alpha Leonis und ihr Goldenes Licht eröffnen auf Erden den Königlichen Pfad des Löwenherzens. Dies sind die ersten Schritte heraus aus der alltäglichen Dritt-Dimensionalen Welt und hinein in die Magische Realität der Neuen Erde.

Diese Stellaren Löwen-Lehrer arbeiten bereits jetzt daran, euch die „Löwen-Codes“ von Alpha Leonis zu übermitteln. Zum Zeitpunkt der Finsternis könnt ihr damit rechnen, diese Codes sehr intensiv zu empfangen.

Die „Löwen-Codes“ sind sehr hochfrequente Energien, die ein Gefühl von Aufregung und Abenteuer in euch erwecken werden. Ihr fühlt euch vielleicht, als ob ihr Alice im Wunderland seid und in einer seltsamen und surrealen Welt wohnt.

Dann wiederum könntet ihr euch auch völlig erschöpft fühlen und als ob ihr keine Energie habt, da euer physischer Körper lernt, diese neuen Lichtfrequenzen auszugleichen.

Die Essenz des Pfades des Löwenherzens ist Abenteuer und Erfahrung auf der Erde. Das Leben ist nicht dazu gedacht, ein sicheres und gefahrloses Trotten von der Geburt zum Tod zu sein. Es ist als Abenteuer gedacht, das euch erregt und euch von Leidenschaft zu Leidenschaft vorwärts führt, während ihr neue Abenteuer von Liebe und Mitgefühl erschafft, die zu eurem Leben werden.

Geliebte, hier sind die Worte von Leia, der Sternenlöwin von Alpha Leonis:

Geliebte, ich bin Leia von Alpha Leonis. Ich bin eine Sternenlöwin und Lehrerin unserer Goldenen Weisheit.

Denkt daran, Geliebte, lebt das Leben in seiner ganzen Fülle und erlebt alles, was erlebt werden kann. Das Leben ist ein kostbares Geschenk, das euch gegeben wird. Es ist ein Abenteuer, das dazu da ist, erforscht und genossen zu werden.

Seid immer mutig, wenn ihr euch vorwärts bewegt. Geht vernünftige Risiken ein, wenn ihr in Zeit und Raum Abenteuer erlebt, im Vertrauen darauf, daß Spirit die richtigen kreativen Räume finden wird, in denen ihr sicher seid. In dieser neuen Quantenrealität werdet ihr bald lernen, daß kleine Risiken euch zu großen Vertrauens- und Kreativitätssprüngen bringen können, aber „auf Nummer sicher gehen“ zu Stagnation führen wird. Und, indem ihr mit sanften Risiken vertraut werdet, werdet ihr vielleicht kühner und kreativer werden und dem reichen Stoff des Lebens erlauben, sich vor euch zu entfalten, während ihr eurem kreativen Pfad immer mehr vertraut, wie eine Löwin, die ihre Beute verfolgt, wobei sie stets ihren Fokus und ihre Absicht auf dem Erwünschten hält.

Doch Geliebte, während ihr dies tut, seid euch eurer selbst bewußt. Seid im „Jetzt“-Moment. Wenn ihr die Löwen auf den afrikanischen Steppen beobachtet, werdet ihr sehen, daß sie sich immer dessen bewußt sind, was um sie herum vorgeht, um am Flow des Lebens und der Schöpfung teilzunehmen. So müßt auch ihr bewußt und wach sein. Eure Fähigkeit, in der Zeit/Raum-Energie zu florieren, hängt von eurem Fokus auf den „Jetzt“-Moment ab, wo die Schöpferische Energie aufsteigt.

Geliebte, habt Respekt für ALLE Lebensformen. Sie alle haben ihren Platz und ihre Mission im Großen Fluß von Leben und Tod. Kein Wesen ist größer oder geringer, denn sie weben den großen Wandteppich des Lebens zusammen als Eins!

Sucht nicht nach Macht in der Welt. Die wahre Macht liegt im Inneren und ist in eurem Herzen zu finden. Dies ist die wahre Weisheit des Löwenherzens.

Schützt eure Erde und euren „Stolz“ (Seelenfamilie), da sie kostbare Geschenke der Liebe vom Schöpfer sind, die euch gegeben werden. Ihr habt ein Zuhause namens Erde und eine Familie des Lebens auf Erden, wo ihr alle verwandt miteinander seid. Ehrt dies, und ehrt es, Wer Ihr Seid und eure Seelenmanifestation auf Erden. Ehrt euren „Stamm“ und eure Verbindung mit Allem Was ist.

Erlaubt niemandem, euch von dem zu trennen, was am großen Baum des Lebens rechtmäßig das Eure ist, denn von diesem Baum fließt Weisheit und Kreativität und das Leben selbst. Nichts kann eure Seele besser nähren als der Große Baum des Lebens.

Das Leben ist euch aus einem Grund gegeben worden.

Eure Zeit hier ist kostbar, Geliebte MitschöpferInnen.

Verbindet euch mit Allem Leben, um das Große Lied der Erde zu erschaffen.

Denn wenn ihr fertig seid, werdet ihr wieder zu den Sternen zurückkehren.

Ich bin Leia, die Sternenlöwin von Alpha Leonis.

Wenn ihr gerne mehr über das Wassermann-Portal und den Pfad des Löwenherzens erfahren und euch einer globalen Gruppe von Mitreisenden anschließen möchtet, die sich auf die Mondfinsternis am 31. Januar vorbereiten, bitte zieht in Betracht, euch zu unserer Webinar-Reihe „Das Wassermann-Portal 2018“ anzumelden. HIER könnt ihr mehr darüber erfahren.

EE Michael durchCelia Fenn 2018. Übersetzung: Zarah Zyankali 2018.
Quelle Originaltext

Quelle deutsch: https://zarahsabenteuer.wordpress.com/2018/01/25/celia-fenn-wassermann-portal-sternentor-zu-einer-magischen-realitat-und-pfad-des-lowenherzens/

 

Das könnte Sie auch interessieren:

„Gemeinsam mit Christus und den Delfinen und Walen das innere Kind heilen und in Freude und Zuversicht leben“

Hier kannst Du Dich anmelden…

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…..Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Botschaft vn Erzengel Michael: Das Wassermann-Portal – Sternentor zu einer Magischen Realität und der Pfad des Löwenherzens (durch Celia Fenn) – 23.Januar 2018

  1. to-be-or-not-to-be schreibt:

    Toll beschrieben (einfach mal runterscrollen bis „Wie man aus der Matrix aussteigt“, wenn man nicht gleich den ganzen Text lesen will):

    http://transinformation.net/was-ist-die-matrix-und-wie-koennen-wir-daraus-aussteigen

  2. Vina schreibt:

    So schön…. „wenn man einfach mit dem Leben „mitschwingt“. “
    Ja, genau! Und weil das neue Bewusstseins-Paradigma unbekanntes Territorium ist und es keine SPIELregeln gibt, können wir nichts falsch machen, solange wir zum Wohle von allem was ist handeln. 😃 Ein wirklich WUNDERschönes feeling 💫 HerzLicht Vina

    • ……Und weil das neue Bewusstseins-Paradigma unbekanntes Territorium ist ……

      Wieso bitte sollte dieses Bewusstsein neu sein und unbekannt, also für mich trifft das nicht zu.

      Und was bitte heißt falsch machen, es gilt hier wie dort, wenn du einen Topf kaputt machst, wirst du ihn wohl wieder ganz machen müssen aber einen Topf kaputt machen ist doch nicht falsch. ????

      • Vina schreibt:

        @ liebe tula celina

        Dieses Bewusst-sein ist für mich neu und unbekannt, weil ich bis vor einigen Jahren nocht nicht dermassen Seelengeführt auf meinem Pfad war, wie ich es jetzt bin.
        Heute sehe ich jeden Tag als ein Abenteuer, weil ich mich gleich Morgens nach dem aufwachen über diese neue Gelegenheit, mein ‚goldenes Selbst‘ zu sein (das nenne ich einfach für mich so) unermesslich freue. Ich begebe mich sozusagen in meinen Fluss für den Tag und es entstehen beinahe spielerisch leicht Gelegenheiten, die zu meinem Arbeitstag oder einfach zu meinem Lebensweg passen. Ich lerne, auf Inspirationen zu achten und bringe somit meinen Selbst-Ausdruck in meinen Alltag. Und manchmal (wie gesagt, es ist für mich ja noch neu!!) fühle ich mich so, als ob wie von Zauberhand geführt sich mein Leben in Leichtigkeit und Freude gestaltet.
        „Ich kann nichts falsch machen“ bedeutet für mich: wenn es sich für mich stimmig anfühlt und ich dem Grossen Ganzen aus ganzem Herzen diene, Passt es einfach. Ich spreche hier lediglich für mich…. und habe entdeckt, dass es somit auch für die anderen in meinem Umfeld passt. Wenn ich authentisch bin stecke ich auch mein Umfeld damit an. Ohne zu wollen, einfach durch’s natürlich-sein. Wenn ich mich komisch fühle wird reflektiert, was los ist, und dann „arbeite“ ich erneut an mir, und „räume dort auf“. Wie gesagt ist mein Gefühl der Navigator. Ich ent-wickle mich, werde also Schritt für Schritt die „Meisterin meiner Wirklichkeit“.
        Schwer zu beschreiben…. zu fühlen ganz einfach….. les einfach mit dem Herzen, der Kopf schüttelt sich vielleicht, das darf er auch, jede(r) ist auf seinem eigenen Weg. Und das ist gut so!
        Alles Liebe also für dich auf deinem Weg 😋 Vina

      • top 🙂

        ……Dieses Bewusst-sein ist für mich neu und unbekannt, weil ich bis vor einigen Jahren nocht nicht dermassen Seelengeführt auf meinem Pfad war, wie ich es jetzt bin……….

        und was war dafür der Auslöser?

    • to-be-or-not-to-be schreibt:

      Also ich sehe das inzwischen so, Vina: Keiner tut was absichtlich um sich „schlecht“ zufühlen (ich sage da eigentlich lieber „ungut“) und mit absichtlich meine ich bewußt! Wenn ich mir und anderen zuschaue kann ich das doch klar sehen und es ist dabei egal was wir gerade tun. Und dann merken wir schon ob uns was wirklich gut tut und auch Anderen weil uns die Erfahrung das zeigt, auch wenn das machmal ganz schön dauern kann mit dem erkennen. Aber die „Richtung“ ist immer klar: wir wollen alle immer nur das Eine und haben dafür nur unser GEFÜHL und korrigieren uns mit der Zeit immer wieder um „auf Kurs“ zu bleiben. und das wird „Aufstieg“ genannt. Beim „Abstieg“ ist das natürlich andersrum. Ich meine, wenn man noch nie „Dualität und Trennung“ erlebt hat aber mal erleben WILL! kann man nicht gleichzeitig am Einssein interessiert sein auch wenn sich das dann auf Dauer natürlich nicht so gut anfühlt. Von daher kommt dann zum Beispiel auch das „Macht über Andere“-Spiel, weil man dann zwar irgendwann natürlich „automatisch“ wieder in seinen natürlichen Zustand zurückwill, der ja göttlich und machtvoll IST, aber immer noch an Trennung glaubt und ans Kleinsein und die eigene „Schwäche“ und dann das „Machtgefühl“ scheinbar nur durch „Macht ÜBER“ wiederKRIEGEN kann. Da will man dann „schneller, stärker, besser und klüger“ sein als Andere und das dann auch gegen die Anderen ausnutzen um sich wieder „machtvoll“ fühlen zu können. Das ist dann das falsche! Ich weil es nicht weiß, daß es ja auch die „Anderen“ ist. Weil ja alles nur Eines ist und es deshalb gar keine „Trennung“ geben kann, wo es einem dann egal sein kann, wie es Anderen geht. Das ist dann das falsche „Ego“ daß immer überwunden werden soll, aber eigentlich ist es nur ein Irrglauben über sich selbst. Ich glaube am schwersten ist es sogar dann wenn auch noch die „Spiritualität“ dazukommt. Das ist dann ein echtes „Fressen“ für das falsche Ich, weil das ist dann das Allergrößte wie man sich über Andere stellen kann. Überheblich bis zum geht nicht mehr weil irgendwann merkt man schon, daß es DAS nämlich auch nicht ist. WEil auch das lernt man dann durch Erfahrung. Da fällt mir so ein alter Spruch ein: „Gottes Mühlen mahlen langsam, aber trefflich fein.“ Ich glaube so ist es einfach.

      • Vina schreibt:

        @ to be or not to be
        Lustig, was entsteht, wenn hier Texte eingestellt werden 😉
        Ich bezog meinen Text von Heute, 9h, der jetzt ganz oben steht als Antwort auf deinen Text, lieber to be or not to be (v. 27.1. , 12:07 h)

        Aus dem Zusammenhang gerissen hat Tula mich wahrscheinlich nicht verstanden.
        Unbekanntes Territorium meine ich deshalb, weil wir jetzt je länger je mehr als ‚Gottmenschen‘ leben und durch unser bewussteres Sein den ‚Himmel auf die Erde‘ bringen… Wie wir zwei uns schon mal ausgetauscht haben…. vom TUN ins SEIN kommen und somit stimme ich dir wieder zu 😉 Unser GEFÜHL ist der Navigator um auf Herzenskurs zu kommen!
        Danke trotzdem für deine Ausführungen…
        Vina

  3. to-be-or-not-to-be schreibt:

    Hier habe ich was auf lebensrichtig.de gefunden was „über 7 Ecken“ vielleicht auch hier ganz gut hinpasst: Thema: „Die Sehnsuchtsfalle der Matrix“. Da wird viel gesagt was ich total wichtig finde, wenn’s darum geht immer ganz bei sich selber zu sein.

    http://www.lebensrichtig.de/blogbeitrag/die-sehnsuchtsfalle-der-matrix.html

  4. Fluß schreibt:

    Mit Löwen hab ich eine enge Bindung. Feinfühlig halt. Meine Meeris sind auch kleine Löwen.
    Ich: Sternzeichen Zwilling, Assendent Löwe.
    Löwentor kenn ich.

    • Fluß schreibt:

      Ich empfehle das Astralwelt-Buch von Leadbeater zu lesen. Da geht es um die 7 Ebenen.
      Da braucht man nix zu anderen schreiben, lästern.
      Der Mensch besteht aus allen Körpern gleichzeitig, der Astralkörper hat einen anderen Rythmus, bei Steiner nachlesbar. Dort gibts die Gammawellen und keine Proportionen.

      • Fluß schreibt:

        Übrigens ist auf den Ebenen die Zahl verkehrtherum. Also die 7. Unterbene ist die unterste, die der Mörder usw.
        Und Alles strahlt von oben runter als Reflexion/Kopie. Da ist ja alles direkte Fiktion. Von der Mentalebene runter. Da ergötzen sich dann Leute die oben sind auf der Astralebene an diesen Kopien und sehen sich als Könige. Erschaffen kaum selber.
        Es geht darum die Astralebene beim physischen Tod sofort zu durchlaufen. D.h. von all den Ebenen dort keine Begierdenwünsche mehr als Materie der Ebene gespeichert zu haben.

        Matrixblogger beschreibt das Ganze ja als Brennpunktverschiebung, also Montagepunktverschiebung. Im athmosphärischen Aura-Ei.

  5. to-be-or-not-to-be schreibt:

    „Doch Geliebte, während ihr dies tut, seid euch eurer selbst bewußt. Seid im „Jetzt“-Moment. Wenn ihr die Löwen auf den afrikanischen Steppen beobachtet, werdet ihr sehen, daß sie sich immer dessen bewußt sind, was um sie herum vorgeht, um am Flow des Lebens und der Schöpfung teilzunehmen. So müßt auch ihr bewußt und wach sein. Eure Fähigkeit, in der Zeit/Raum-Energie zu florieren, hängt von eurem Fokus auf den „Jetzt“-Moment ab, wo die Schöpferische Energie aufsteigt.“

    Wie eine Löwin unterwegs in der Steppe. Das gefällt mir so gut und fühlt sich so toll an. Man kann auch sagen: nur im JETZT sind wir frei, also von Zukunft und Vergangenheit. Ich muss dabei auch immer an Künstler denken wenn sie was „erschaffen“. Da ist die Zeit dann immer wie ausgeschaltet und nur die nächste Inspiration zählt, nur das was von INNEN kommt und JETZT einfach „rauswill“. Für mich bedeutet Leben immer NEU sein und Wiederholungen gibts ja in Wirklichkeit auch gar nicht. Weils ja auch gar nicht geht. Wenn man aber trotzdem an Vergangenem hängt oder sich auf der anderen Seite immer auf eine ganz bestimmte Zukunft fixiert die genau „so und so“ sein soll verpasst man das Beste meistens weil dann ist man mit seiner Aufmerksamkeit gar nicht mehr HIER sondern immer anderswo und kriegt dann auch gar nicht so richtig mit was gerade Schönes passiert. Am Anfang hab ich bei mir selber gemerkt daß da immer die Angst ist die Kontrolle über mein Leben zu „verlieren“ wenn ich die Vergangenheit und Zukunft einfach nicht mehr beachte aber es ist ganz andersrum. Das passiert nämlich überhaupt nicht! Außerdem! kann ich das Leben (und ich gehöre ja dazu) sowieso nicht „anhalten“ und „aufhalten“ schon dreimal nicht. Also ists doch viel besser mich nicht mehr zu kümmern um das was mal war oder dauernd an die Zukunft zu denken weil die ja sowieso nie genauso kommt wie man sich das gerade vorstellt. Auch nie wirklich so „negativ“ und meistens sogar viel harmloser und auch wirklich besser. Und das ist das GUTE! Was ich auch festgestellt habe ist daß entweder alle die ewigen Nörgler usw. einfach aus meinem Leben „verschwunden“ sind oder mich zumindest in Ruhe lassen. Weil sie merken daß bei mir nichts mehr zu „holen“ ist mit ihrer ewigen Jammerei und Nörglerei und auch Kritisiererei. Das ist auch so eine „Scheidung der Geister“ wo die einen immer noch im Alten drinstecken und andere da einfach nicht mehr mitmachen. Da kommt man aber nur raus wenn man die „Alten“ auch gehen lassen kann ohne sich an sie also weiter zu „hängen“. Das ist dann genauso wie mit den eigenen Erinnerungen an „frühere“ Sachen die man mal erlebt hat ob die nun schlimm waren oder gut, ganz egal. Weil man sonst gar nicht wirklich NEU werden kann und das dann auch leben! Man kann eigentlich immer glücklich sein wenn man damit aufhört alles kontrollieren zu wollen weil man dann merkt das alles auch wie von alleine läuft und meistens sehr viel besser. Das sind dann die schönen „Überraschungen“ die dann kommen und mit denen man nie „gerechnet“ hätte mit seinem Verstand. Ich will damit eigentlich sagen: Wir können das JETZT doch sowieso nicht „verlassen“ aber ständig davon „wegschauen“ woanders hin, nach „früher“ oder auch nach „morgen“ können wir schon und dann entgeht uns oft das Beste weil wir gar nicht richtig DA sind. Und dann passieren die Sachen um uns herum irgendwie ohne uns und wir fühlen uns „getrennt“ davon. Wenn wir aber ganz HIER sind ist das ganz anders und dann ist alles auch immer irgendwie „aufregend“ was passiert und macht richtig Spaß.

    • Vina schreibt:

      WOW!
      Genau!
      Du hast so was von recht to be or not to be ✌️
      „Die Essenz des Pfades des Löwenherzens ist Abenteuer und Erfahrung auf der Erde. Das Leben ist nicht dazu gedacht, ein sicheres und gefahrloses Trotten von der Geburt zum Tod zu sein. Es ist als Abenteuer gedacht, das euch erregt und euch von Leidenschaft zu Leidenschaft vorwärts führt, während ihr neue Abenteuer von Liebe und Mitgefühl erschafft, die zu eurem Leben werden.“
      Und wenn wir also SO unterwegs sind und uns wie Alice im Wunderland FÜHLEN… WERDEN und SIND wir wie Alice – oder Alicio, grins!
      Wir sind dann ein wandelnder Resonanz-Körper.
      Und das, was wir dadurch erleben uns so gefällt, sind wir soo dankbar und ziehen – ganz einfach mehr davon an, was uns gefällt… 😁 Echte, innige Dankbarkeit ist der Turbo.
      Wie schön ist das denn?!!
      Diese Synchronizität wieder…. erst grad haben wir uns darüber ausgetauscht, das Leben als ein Abenteuer zu sehen und schwupps kommt so ein Text von Erzengel Michael und unserer Sternenlöwin Leia…. quasi wie als Bestätigung ‚that’s it’… DANKE dafür!!!
      So let’s rock the planet 🎉💫happy weekend! Alice ääääääh, lach,…. Vina 🙏🏻

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        Hallo Vina! *freu*
        Das stimmt, die Synchronizitäten werden immer mehr wie mit Zauberhand. wenn man einfach mit dem Leben „mitschwingt“. Entdeckt habe ich das lustigerweise! zuerst als ich noch intensiv Sport machte. Ich hatte da einen tollen Trainer, der sagte eigentlich nie viel und kritisierte auch nie. Ich bin ja mehr der visuelle Typ und lerne ziemlich schnell nur durch zuschauen und war immer TOTAL von seinen Bewegungen fasziniert. Die waren immer so harmonisch und er schien sich auch nie wirklich anzustrengen dabei während wir anderen immer schnell ins Schwitzen kamen *lach* Also habe ich seine Art sich zu bewegen und immer ruhig zu bleiben einfach erstmal kopiert weil ich mich auch so fühlen wollte beim Spiel. Und es wurde immer leichter und runder und machte auch echt immer mehr Spass. Man könnte auch sagen ich passte mich an das Spiel selber an. Mir war auch meist egal ob ich gewonnen hatte oder nicht, ich wollte mich nur auch so bewegen und fühlen können wie er (gegen ihn hatte ich eh keine Chance, war mal in der Bundesliga ganz oben, nee, kein Fußball!) Und dann machte es irgendwann ‚Pling‘ in mir und ich hatte es kapiert: Es ging nie darum so zu spielen wie „ich“ das wollte um den Anderen zu besiegen sondern so, wie es für jeden Moment das beste war und das! „zeigte“ mir jeder Moment sowieso immer. (ich wollte auch nie „siegen“ bloß weil der Andere zuviele Fehler gemacht hatte. Das war nie schön für mich.) Vielleicht kann das nur jemand „verstehen“ der auch Sport macht aber eigentlich gibt es für alles im Leben immer! die genau jetzt harmonischste Antwort und wenn einem nur das das WIchtigste ist von der eigenen Einstellung her und man bereit ist dem dann auch nachzugeben (genau wie ich damals auch gelernt hatte, mich an die Bewegungen und die Spielweise meines Trainers anzupassen) dann läufts einfach. Ich habe auch gemerkt wie sich das dann auch auf alle anderen Lebensbereiche ausbreitet. Weil das so grundtief geht und einfach auch nur schön ist und Freude macht. Vielleicht habe ich das hier jetzt ein bischen zu „kompliziert“ geschrieben aber ein paar werden mich glaube ich schon „verstehen“.

      • dakma schreibt:

        😀 ❤ …. danke…. so wird es (ist es) unser neues Spiel….

      • so nochmal, es ist kein neues Spiel, es ist ein altes Spiel, vom Ei zur Henne sozusagen und das haben ganz sicher nicht die Menschen erfunden, da wächst man einfach rein, so einfach ist das und wenn man nicht einfach reinwächst, dann ist man eben länger das Ei.

      • dakma schreibt:

        Tula….. du drehst dich ja immer noch im gleichen Kreis….. oder Ei?
        Danke für diesen Dienst …. für uns zum Erkennen…. etwas anders als du meinst….. macht aber nix…..
        DANKE!

      • Ah geh dakma 😀 du hast dich auch kein bisschen verändert, das kannst (darfst) natürlich auffassen wie du willst.

      • dakma schreibt:

        oh…. da leuchtet jetzt ja doch ein Fünkchen Selbsterkenntnis aus deinen Worten….
        …. sehr schön! weiter so! 😀

      • dakma, ich bin unveränderlich 🙂 oder hast du aus meinen Kommentaren irgendwann mal rausgelesen, das ich mich verändern möchte?

      • dakma schreibt:

        tatsächlich…. ist meine Wahrnehmung ,daß sich dein individueller Selbstausdruck in der letzten Zeit verändert hat…..

    • to-be-or-not-to-be schreibt:

      Ich mag diesen (Volker) Mann:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s