Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 31.Dezember 2017

die Arkturianer

~ Es ist eine mächtige Zeit des Erwachens ~

Grüße und ein sehr glückliches Neu-Jahrs-Fest für alle. 2018 wird in der Tat ein neues Jahr sein, weil ihr die Energie der Erleuchtung in vielen Bereichen in den Vordergrund gerückt habt. Versucht nicht das Welt-Geschehen zu beurteilen, oder die äußere Szene in diesem neuen Jahr von der Ebene der dreidimensionalen Überzeugungen aus zu verarbeiten.

Dieser jetzige Moment ist eine neue Zeit, in der viele geschätzte Konzepte und Überzeugungen für das erkannt werden, was sie wirklich sind ~ sich Selbst dienend und vollständig auf Trennung basierend. Alte und dichte Energie kann nicht überleben angesichts der höheren Licht-Frequenzen, die Gaia selbst und jene, die aufnahmefähig sind, überschwemmen.

Energien aus Jahrhunderten des nicht erwachten Bewusstseins bleiben an bestimmten physischen Orten gespeichert, genauso wie sie in der persönlichen zellularen Erinnerung gespeichert sind, bis sie geklärt sind. Die höheren Frequenzen der spirituellen Entwicklung, die jetzt immer dominanter werden, wirken so, dass sie automatisch vieles von dem auflösen, was von niedriger Resonanz ist. (Stellt euch einen Licht-Punkt vor, der in eine dunkle Höhle gerichtet wird.) Deshalb existiert Karma an einem bestimmten Punkt in jeder Entwicklungs-Reise nicht mehr. Karma ist einfach energetische Ausrichtung und nicht so sehr „zurückzahlen“, wie viele glauben.

Feuer ist eine der Arten, wie Gaia lange gespeicherte dichte Energie freisetzt und löscht. Sie hat beschlossen, aufzusteigen, und es ist die freie Willens-Entscheidung jedes Einzelnen, ob ihr mit ihr geht oder nicht. Nicht alle Energien, die von Gaia geklärt werden, sind alt, viele werden in jedem Moment von jenen geschaffen, die noch vollständig in dem dreidimensionalen Glaubenssystem verstrickt sind.

Es ist eine mächtige Zeit des Erwachens für alle, die sich entschieden haben, dieses Geschenk anzunehmen. Individuen sind sich oft nicht bewusst, dass sie die Wahl getroffen haben aufzusteigen, weil sie vor der Geburt oder auf einer tieferen Ebene, die dem Menschen nicht bewusst ist, durchgeführt wurde. Diese Lieben sehen oft ihr Leben nach menschlichen Vorstellungen auseinanderfallen und verstehen nicht, was passiert oder warum. Der Verlust von menschlichem „Gutem“ ist jedoch oft das Einzige, was einen Menschen dazu bringen kann, dreidimensionale Selbstzufriedenheit zu verlassen.

Erinnert euch immer daran, dass Veränderung nicht zu fürchten ist, weil nichts wirklich ist. Es ist nur das falsche Konzept von etwas, was verschwindet und eine reinere und bessere Form seiner spirituellen Wirklichkeit manifestieren kann. Unwissend versucht ein großer Teil der Welt fälschlicherweise an den Ideen, Beziehungen, Anstellungen und Dingen festzuhalten, die ihm vertraut sind, mit denen er umgehen kann, und weigert sich, ihnen zu erlauben, sich in mehr auszudehnen.

Sobald sich eine Seele dazu entschließt, zu erwachen und sich zu entwickeln, kann es keinen Weg zurück in einen hinausgewachsenen Bewusstseins-Zustand geben. Ein Mensch kann nicht wieder einschlafen, wenn er anfängt, zu tieferen Wahrheiten zu erwachen. Es ist das Geburtsrecht jedes Menschen, sich irgendwann daran zu erinnern, wer und was er ist und wenn der Prozess beginnt ist es unmöglich, sich zu erinnern oder in eine Zeit zurückzukehren, in der die Dinge einfacher schienen, auch wenn viele es versuchen.

Die Menschheit hat um diese Veränderung gebeten und gebetet, aber die meisten stellten sich das als einen Licht-Strahl vor, der von oben herabkommt und alles Unangenehme verändern und alle „schlechten“ Menschen entfernen würde. Nein, ihr Lieben, ihr seid jene, die die Arbeit machen. Es ist das Konsens-Bewusstsein der Menschheit, das die äußere Szene schafft. Deshalb ist es wichtig, dass ihr eure Macht nicht auf widersprüchliche Erscheinungen lenkt, sondern auf die Realität hinter allen Dingen achten. Das Licht, das ihr haltet und fließen lasst, fügt dem universellen Bewusstsein Licht hinzu. Ihr seid die Schöpfer, die die neue Welt erschaffen.

Ihr wusstet und erwartetet aufgeregt, ein Teil des Aufstiegs-Prozesses zu sein, bevor ihr in dieses Leben inkarniertet, aber ihr erinnert euch in der dreidimensionalen Energie nicht, weil die guten Absichten vieler Menschen in den Illusionen des materiellen Sinnes verloren gingen. Viele, die zu dieser Zeit hier sein wollten, durften nicht kommen. Ihr sind hier, weil ihr soweit entwickelt seid, um bei diesem Übergang irgendwie zu helfen. Ihr habt Geschenke anzubieten, seien sie so scheinbar einfach wie Freundlichkeit und Rücksicht auf jene um euch herum, die vielleicht nie Liebe erfahren haben.

Die Arkturianische Gruppe möchte über das kommende Jahr sprechen, in dem viel an die Oberfläche kommen wird. Die oberen Schichten der energetischen Trümmer wurden beseitigt, die vieles von dem aufdecken, was lange verborgen war ~ alte und dichte Energien. Versucht nicht in Furcht zu geraten, wenn äußere Erscheinungen euch dazu verleiten, zu zweifeln oder Widerstand zu leisten. Widerstand jeglicher Art fügt einfach der Illusion die Macht der Realität hinzu.

Nehmt euch jeden Tag Zeit, sogar mehrmals am Tag, um in die Mitte zu gehen und euch zu zentrieren. Praktiziert bedingungslose Liebe in den gewöhnlichen Erfahrungen eines jeden normalen Tages. Wenn ihr das tut, baut ihr ein Bewusstsein der Ermächtigung auf, eines, das die einzige Sicherheit ist, die ihr braucht. In diesem neuen Jahr wird die Intensität des Lichts dazu dienen, vieles zu enthüllen, was euch dazu verleiten wird, Gefühle der Hoffnungslosigkeit zu hinterfragen und zu fühlen.

Ihr seid starke und mächtige Wesen des Lichts, in dieser Zeit nicht nur hier, um dem universellen Bewusstsein Licht hinzuzufügen, sondern um dieses Licht überall um euch zu verbreiten und zu tragen, was wiederum hilft, alle niedrigeren mitschwingenden Energien aufzulösen. An einem bestimmten Punkt der spirituellen Reise wird „schützende Arbeit“ veraltet, weil es die Erkenntnis gibt, dass es nichts gibt, vor dem ihr euch schützen müsst. Das von euch selbst erreichte Bewusstsein ist euer Schutz. Ihr seid bereit, eure Kraft in Bezug auf alle Aspekte eures Lebens zurückzugewinnen ~ physisch, emotional, mental und spirituell. Ihr habt die Arbeit gemacht, hört auf eure Intuition und seid gut vorbereitet, auch wenn ihr nicht denkt, mutig überwacht, wählt und euch selbst zutraut Entscheidungen zu treffen, Maßnahmen zu ergreifen und euch gegebenenfalls von allen dreidimensionalen Konzepten zu trennen, durch die ihr von Familien-Mitgliedern, Freunden, Experten, Anführern oder religiösen Autoritäten angegriffen wurdet.

Dies wird ein Jahr der Enthüllung sein, in dem viele die versteckten Absichten und Ziele derer erkennen können, die Furcht fördern und das Licht vernichten wollen. Seid bereit zu verstehen was Erscheinungen darstellen, lasst euch nicht dazu verleiten zu denken, dass der Prozess des Aufstiegs fehlgeschlagen ist. Der Aufstieg in die höheren Licht-Frequenzen wird nicht geschehen für jene, die vielleicht noch nicht bereit dafür sind, sondern für alle, die darauf vorbereitet und begierig sind.

Wisse, dass Legionen von himmlischen Wesen des Lichts bereit sind, alle zu führen und zu unterstützen, die zu dieser Zeit für sie offen sind. Viele von der anderen Seite und anderen planetaren Gesellschaften beobachten einfach, denn es ist ein großes Ereignis, dass eine Dimensions-Verschiebung stattfindet, während jene auf ihr in physischen Körpern bleiben. Ihr werdet mit großer Intensität beobachtet, geführt und geliebt.

Glaubt niemals, dass ihr alleine seid, denn ihr seid immer mit der Quelle verbunden, weil ihr der Ausdruck von IHM seid. Göttliche Energien sind immer präsent und warten nur auf die individuelle Anerkennung und Akzeptanz, die es ihnen ermöglichen, sich zu manifestieren.

Ihr könnt nicht versagen, denn das Göttliche Bewusstsein ist das, was ihr seid. Ihr könnt die spirituelle Entwicklung so lange verzögern, wie ihr es möchtet, weil der freie Wille euch die Freiheit der Wahl erlaubt. Einige haben beschlossen, nicht zu dieser besonderen Zeit zu erwachen, aber diese Lieben sind nicht eure Sorge, noch habt ihr die Pflicht, sie zu „retten“, selbst wenn sie ein Partner, Freund oder Verwandter sind. Es ist vielleicht noch nicht ihre Zeit zu erwachen und eine gut beabsichtigte Einmischung in ihre Wahl kann ihren Prozess tatsächlich verzögern.

Unsere Botschaft für dieses neue Jahr ist, dass ihr aufgrund eurer inneren Arbeit darauf vorbereitet seid, fest in der Wahrheit zu stehen, wenn sich Erscheinungen als alte und veraltete Zustände des Bewusstseins darstellen und manifestieren. Es wird Gelegenheiten geben, an denen die Versuchung zu zweifeln stark sein wird.

Ein erleuchteter Zustand des Bewusstseins hält ein energetisches Schild und Schwert, wie es in Bildern von Erzengel Michael dargestellt wird, denn Mut und Tapferkeit sind seine energetischen Gaben. Dies ermöglicht es einem Individuum, angesichts jeglichen Anscheins stark und furchtlos zu stehen und sich vollständig des Nichts von irgendetwas bewusst zu sein, das aus falschen Konzepten und Überzeugungen gebildet wird.

Gott allein ist Macht.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele,

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/0118/0arkt-grupp.html#31

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Aufstiiegsweg-Energieübertragung mit Merlin erweckt und bringt die Erinnerung an den Aufstieg in unser Sein – genau so wie Merlin  den Aufstieg in der Tradition der Druiden gelehrt hat. Die Druiden haben den Aufstieg sehr naturverbunden – also in Einheit mit der Natur und Gaia – gemacht  und für den Aufstieg „Bäume“ als Mittler zwischen den Welten („Aufstiegshelfer und Dimensionsportale“) verwendet…

Aktueller Termin:  Donnerstag 11.Januar 2018 – 21.00 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Sternenbotschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 31.Dezember 2017

  1. Sandra schreibt:

    Ich habe rein gar nichts gegen ein bißchen Patina. Das Leben hinterläßt eben seine Spuren.

    • to-be-or-not-to-be schreibt:

      Hallo Sandra, auf was in der Arkturianer-Botschaft beziehst du deine Aussage mit der Patina genau? Kann das gerade nicht so richtig erkennen.

  2. muktananda13 schreibt:

    Karma ist keineswegs eine „gedankliche Erfindung“.
    Karma ist ein selbstverständlicher Prozess der natürlicher energetischer Neutralität des Bewusstseins. Bewusstsein ist, ob als absolut(unmanifestiert,formlos) oder relativ(manifestiert, formvoll) neutral. Neutralität in allen erdenklichen Richtungen.
    Neutralität des Bewusstseins.
    Neutralität ist der Auslöser des karma bei allen Individualitäten, die von Geburt aus diese „stören“, sie trüben, sie energetisch in eine + oder – Richtung bewegen, sie also unentwegt und in gemischten Proportionen verziehen.

    • to-be-or-not-to-be schreibt:

      „Karma ist ein selbstverständlicher Prozess der natürlicher energetischer Neutralität des Bewusstseins“ – Bitte entschuldige aber hast du dir diesen Satz selber nochmal durchgelesen nachdem du ihn geschrieben hast? In der Schule gäbs jetzt ne glatte 6 dafür. „Neutralität ist der Auslöser des karma bei allen Individualitäten“ – Neutralität ist also der Auslöser von Karma? Also wenn ich neutral bin, erschaffe ich damit „Karma“ für mich? Was schreibst du denn da? Neutralsein schafft nur weiteres Neutralsein genau wie Freude noch mehr Freude schafft oder Hass noch mehr Hass erzeugt je nachdem auf was ich mich einlasse. Aber ich sags ja, alle die an Karma glauben, kennen sich in Wahrheit selber nicht aus. Hauptsache glauben! Ich mag jetzt hier nichts mehr dazu schreiben. Ist mir echt zu langweilig und auch viel zu anstrengend schon beim Lesen..

  3. muktananda13 schreibt:

    Karma ist die kosmische Selbstausrichtung innerhalb manifestierter Einheit. Es ist die automatische Balance des Bewusstseins innerhalb des eigenen Relativen Bewusstseins, die mit dem Prinzip der Ursache und Wirkung zustande kommen kann.
    Die Unausgeglichenheit innerhalb des relativen energetischen Feldes des Bewusstseins, die immer ausgeglichen werden will und auch wird, zum Punkt „0“ hin, wird Karma genannt.

    • muktananda13 schreibt:

      Nichts und niemanden gibt`s im Feld des Relativen Bewusstseins, wo das Karma keine Gültigkeit genießt- ausgenommen die Seelen, die den Kreis der Zeit- und Raumreise mittels Selbsterkenntnis geschloßen haben.
      Karma ist immer dort, wo`s Individuen und Trennung gibt.

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        Da sind doch gar keine Individu-en und da IST doch gar keine Trennung, also kann es auch kein „Karma“ geben, ausser als eine eingebildete Vorstellung im Denken. Die nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat aber was red ich hier noch lange. Wer’s sieht, der siehts und wer nicht der nicht. Kann man nix machen.

  4. to-be-or-not-to-be schreibt:

    „Karma ist einfach energetische Ausrichtung und nicht so sehr „zurückzahlen“, wie viele glauben.“

    Ich habe nie an Karma geglaubt. Also nicht so wie es immer erzählt wurde. Ich glaube unser Leben geht immer in die Richtung in die wir uns selber bewegen und wenn wir sie ändern ändert sich auch unser Leben. Das wissen wir doch auch alle, so schwer ist das auch gar nicht zu verstehen. Ich glaube aber auch dass wir immer erst dann mit etwas wieder aufhören und was neues anfangen, wenn wir von dem Alten einfach genug haben. Da muss sich dann immer ein Kreis schließen weil erst dann ist er voll. So ist das mit allem.

    • yamahela schreibt:

      Der Satz hat mich auch stark beeindruckt., das missverstehen auch viele. Wir können auch leben ohne „zu bezahlen“, einfach so – mit Dualismen fernen Gesichtern.

    • Tulacelinastonebridge schreibt:

      wenn wir von dem Alten genug haben…….das ist richtig. Es kommt nur drauf an wie du das Alte hinterlassen hast, du hast damit gespielt und hoffentlich nicht allzuviel kaputt gemacht sonst musst du es zuerst wieder in Ordnung bringen, den Kreis schließen, dass nennt man dann Karma, also nicht nur „das in Ordnung bringen“, nein sondern auch das „in Unordnung bringen“ , da machst du ja schon das Karmafass auf. 🙂

      Du bist ja Energie und alles um dich auch und diese Energie ist ja nicht fest, obwohl es sich vielleicht so anfühlt, als Körper. Du bist mit allem verwoben, da alles flüssig ist, Gedanken, Taten alles flüssige oder luftige, wie du willst, Energie. Nimm alle deine Gedanken wieder mit, wenn du hier fertig bist. 🙂

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        Ich glaube ich sehe das viel einfacher als du tulacelinastonebridge. Ich glaube daß wir in Wirklichkeit immer frei sind neu und anders zu sein und in Wirklichkeit auch gar nichts „kaputt“ machen können. Ich meine Energie kann man doch nicht kaputt machen nur damit spielen. Das machen wir doch alle die ganze Zeit. Und wenn ich mich ändern will weil ich mich nicht mehr so erleben will wie bis jetzt weil ich das schon 100 Prozent kenne (Kreis) dann ist es eben dafür soweit. Andere können sich ja mitändern wenn sie das auch wollen und wenn sie das nicht wollen ist das auch ihre Sache. Ich glaube einfach nicht, daß man am Leben irgendwas „in Unordnung“ bringen kann, nur erleben was passiert wenn man das oder das macht. Und weil alles möglich ist ist alles auch immer „in Ordnung“ und dem Leben ist alles recht. Sind ja nur Erfahrungen und die können das Leben nie „kaputtmachen“. „Karma“ kommt mir immer so vor wie etwas das sich einer ausgedacht hat um Andere zu kontrollieren, also ihr Denken meine ich. Das geht aber natürlich nur wenn man auch daran glaubt und dann muss man es „befolgen“. Ist aber nicht mein „Spiel“, egal was Andere denken.

      • naja kaputt ist ja eher symbolisch gemeint, Knetteig wär vielleicht ein besseres Beispiel, nimmst ihn aus der Verpackung, mischt du ihn und die Farben usw. usw……..wenn du fertig bist, dann gehört er wieder nach Farben sortiert in die Verpackung, harmonisch wie im Anfang.

        Karma kontrolliert niemanden und hat sich auch niemand ausgedacht, du bist Energie Karma ist Energie ergo du bist selbst das Karma…….die Bewertung für Karma macht natürlich jeder selber und wenn dir Karma vielleicht Angst macht, dann liegt das auch an dir……..Karma ist ein Energieprozess ohne Wertung. 🙂

        Und wenn du dich in deinem Leben vielleicht mal ändern willst oder die Richtung einschlagen willst oder das ausprobieren willst….. so schaut ja eh ein Menschenleben aus, das hat ja mit Kreisschließen nix zu tun oder mit Karmaabschluss…….

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        Ich brauch doch keine Angst um zu erkennen was hinter der Karma-Idee steckt. Energie ist Energie, ja, aber Karma ist nur eine gedankliche Erfindung genau wie alle geistigen „Systeme“. Wenn man einmal an sie glaubt kommt man da nur wieder raus wenn man entdeckt was sie wirklich sind. Wir sind doch in Wirklichkeit überhaupt nichts „unterworfen“, denn wie kann man was unterworfen sein, daß man sich doch selber zuerst nur ausgedacht hat? Ich muss ja auch nicht in alle Ewigkeit „Mensch ärgere dich nicht“ spielen, wenn ich das nicht will, auch wenn Andere es vielleicht immer noch „lieben“. Ich verstehe ehrlich gesagt bis heute nicht, wie man sich dem nicht bewusst sein kann. So blind kann man doch nicht sein aber vielleicht liegts ja daran, daß man sich alles so stark einbilden kann daß man irgendwann glaubt es ist wirklich „Gesetz“. Ich finde das echt nur verrückt, das dachte ich schon immer, schon als ich klein war. Lauter Irre die nicht merken, daß sie sich nur selber irren und verwirren. Hoffentlich hat das bald mal ein Ende!

      • to-be-or-not-to-be schreibt:

        Ausserdem: kaputt gibt es nicht symbolisch. Entweder etwas kann kaputt gehen oder nicht. Und ich glaube nicht das irgendwas wirklich kaputt gehen kann, denken kann man natürlich alles. Auch das mit dem „Kaputtgehen“.

      • yamahela schreibt:

        Liebe Tula: wenn ich hier „fertig bin“(oder aufgeräumt habe), schalte ich den Apparat aus – und lebe für eine Zeit lang wieder >offline<, bis ich erneut den Kasten wieder einschalte.; oder den Schalter umlege..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s