Botschaft von Saul: „Während ihr das Trennungs-Spiel spielt, habt ihr euch entschieden, die Realität nicht zu erkennen“ (durch John Smallman) – 21.November 2017

https://i1.wp.com/torindiegalaxien.de/Bilder-neu20-02-11/li-arb/1-wiederrezession.jpg

„Während ihr das Trennungs-Spiel spielt, habt ihr euch entschieden, die Realität nicht zu erkennen“

Hier in den spirituellen Reichen freuen wir uns, den erstaunlichen Fortschritt der Menschheit zu beobachten, während ihr euch schnell und unaufhaltsam dem Erwachen nähern. Ihr müsst aufwachen, und immer mehr von euch tun es, einer nach dem anderen, aber jeder zu seiner Zeit, denn die „linke Spur voraus“ ist geschlossen, die Methode geht zu Ende, weil die neue Super-Spur zum Erwachen in Kürze in Betrieb genommen wird.

Jeder wird erwachen, weil es Gottes Wille ist, und da es nur Gott gibt, gibt es nur Seinen Willen. Deshalb gibt es nichts zu fürchten, auch wenn die Mainstream-Nachrichten meist von angsteinflößenden Ereignissen berichten, um euch zu ermutigen, in Furcht zu leben, und auf eine große Anzahl von Dingen und Ereignissen ängstlicher Natur hinweisen, um diese Ermutigung zu rechtfertigen.

Die Liebe ist frei, offen, anspruchslos, bedingungslos, äußerst sanft und unendlich machtvoll! Als Menschen ist es sehr schwer für euch, das zu sehen oder zu glauben, weil ihr so gefangen bist in der scheinbaren Realität der Illusion, wo euer Überleben immer in Gefahr zu sein scheint, und der Beweis dieser Bedrohung drückt sich in Stürmen, Erdbeben, Vulkan-Ausbrüche, Kriegen und Krankheiten aus, was zu einem konstanten und fortwährenden Gefühl führt, dass „ich mich selbst und meine Lieben vor all diesen Schrecken verteidigen und schützen muss.“ Aber mit diesem oder einem ähnlichen Gedanken verschließt die Achtsamkeit des Gewahrseins euer Herz und schließt die Liebe aus, das unendliche Liebesfeld, aus eurem Bewusstsein, in dem die ganze Schöpfung, einschließlich eines jeden von euch, ewig gegenwärtig ist.

Ihr alle seid ewige und unsterbliche Wesen, die in der Präsenz Gottes für die Freude geschaffen wurden. Es gibt nur Gott, und so seid ihr immer in dieser Präsenz, aber weil ihr euch entschieden habt, das Spiel der Trennung zu spielen, und weil du, als ihr erschaffen wurdet, die Macht Gottes erhalten habt, wart ihr fähig, eine unwirkliche, aber scheinbar sehr reale physische Umwelt zu konstruieren, die ihr das Universum genannt habt, manchmal sogar „das Multiversum“. Es scheint riesig, besonders wenn es mit eurer physischen Form verglichen wird, dennoch ist es in euch enthalten. In euch ist die strahlende Flamme der göttlichen Liebe, die eure ewige Essenz ist, und daher Seid ihr. Es ist die Wirklichkeit, ihr seid es, und daher existiert alles was ist in euch. Ihr seid Eins mit der Quelle, Mutter-Vater-Gott, der von Natur aus das unendliche schöpferische Potential ist, aus dem alles entsteht.

Während ihr das Spiel der Trennung spieltet, habt ihr euch allerdings entschlossen, die Wirklichkeit nicht zu kennen, um das Spiel wirklich real erscheinen zu lassen, was ~ und das müsst ihr zugeben ~ es tut. Zu erwachen, ist die Entscheidung zu treffen, die Wirklichkeit wieder zu erkennen, indem ihr die Illusion auflöst, und ihr, die Menschheit, das Kollektiv, habt die Entscheidung getroffen, zusammen mit einer höchst kraftvollen Absicht, es JETZT geschehen zu lassen. Natürlich, wie euch oft erklärt wurde, gibt es nur JETZT, und so fragt Ihr „WANN“ !!!

 

Das ist das Paradoxon, ihr seid wach, Wachheit ist überall um euch herum, aber ihr habt euch individuell entschieden, weiterhin mit dem Traum, mit der Illusion, in Kontakt zu bleiben, und ihr möchtet es nicht loslassen, weil es so vertraut ist, weil ihr Furcht habt, dass es alles ist, was es gibt. Aber die Wirklichkeit ist alles, was es gibt. Die Wirklichkeit ist weit größer, als ihr euch vorstellen könnt, und hierin liegt das Paradoxon.

Die meisten von euch haben sich mindestens einmal, und wahrscheinlich sehr oft, so sehr mit einem Theater-Stück oder einem Film beschäftigt, die ihr euch angeschaut haben, oder einem Roman, den ihr gerade lest, dass, wenn er zu Ende ist, die Erinnerungen danach noch lange in euren Gedanken spielen. Irgendwann verblasst natürlich die Erinnerung an die Geschichte, ihr vergesst es, außer wenn jemand es in einem Gespräch erwähnt und ihr es erneut besucht, während ihr darüber diskutiert.

Nun, die Illusion ist verschwunden, ABER ihr haltet euch weiter daran, weil es so sehr real erscheint. Deshalb sind eure täglichen Besuche in eurem Heiligen inneren Heiligtum so wichtig, weil ihr dort euren festen Griff auf die Unwirklichkeit loslassen und erwachen könnt.

Ihr habt alle von Menschen gehört, die dies getan haben und einen WOW-Moment erlebt haben! Vielleicht habt ihr sogar einen von ihnen getroffen und euch mit ihnen unterhalten, aber ihr bleibt skeptisch dem gegenüber, was euch erzählt wird, und aus Furcht vor etwas Schlimmerem ~ Tod und Ende des Bewusstseins vielleicht ~ wählt ihr weiterzumachen und fest an der Unwirklichkeit festzuhalten. Erinnert euch, ihr habt immer die Wahl, ihr könnt immer eure Meinung ändern, was ein extrem begrenzendes Mittel ist, und euch dann für die unendliche Weite der Wirklichkeit öffnen ~ für Gott, der Liebe.

Als Allegorie könnt ihr euch vorstellen Schiffbruch erlitten zu haben und wochenlang auf See in einem Rettungsbot um euer Überleben gekämpft zu haben, dem ihr entkommen seid. Dort seid ihr ganz alleine in einem gewaltigen Ozean des Nichts gewesen, mit Ausnahme des Bootes, das sich unter euch verschlechterte. Eine sehr erschreckende Situation. Wahrscheinlich habt ihr euer Bewusstsein für die scheinbar endlose und unfreundliche Weite des Wassers, das euch umgab verschlossen und euch in Träume und Erinnerungen an glücklichere Zeiten geflüchtet, während ein Tag nahtlos in den nächsten überging, ohne dass sie sich unterschieden.

Dann, scheinbar aus dem Nichts, erscheint ein Schiff und bietet euch eine Lebenslinie an. Aber ihr seid so sehr daran gewöhnt ganz alleine und verloren zu sein, dass ihr nicht glauben könnt, dass Rettung nahe ist, ihr glaubt zu träumen. Schließlich überzeugt euch die Beharrlichkeit der Rettungs-Mannschaft, dass ihr nicht träumt, dass sie bei euch sind, um euch zu retten, und sie helfen euch an Bord des Schiffes zu steigen, in die Realität, wo die physische Anwesenheit und Erfahrung eines heißen Bades, warmes Essen und ein bequemes Bett euch schließlich davon überzeugen, dass ihr tatsächlich gerettet wurdet, dass ihr in Sicherheit seid und eure Freude keine Grenzen kennt.

Deshalb, um es noch einmal zu wiederholen: Geht täglich nach innen, erlaubt eurem Herzen, sich der Liebe zu öffnen, die euch in jedem Moment umhüllt und umarmt und spürt die Wärme und die Liebe. Das ist Wirklichkeit. Und wisst, dass ihr nicht vermeiden könnt aufzuwachen, weil Träume ~ die Illusion ~ flüchtig und nicht von Dauer sind.

Mit viel Liebe, Saul

Saul durch John Smallman, Übersetzung: SHANA

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/1117/0saul.html#21

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Transformations-Energieübertragung ist eine wunderbare Möglichkeit – alle Arten von Ängste und Begrenzungen tiefgehend aufzulösen und sanft loszulassen.

Aktueller Termin: Donnerstag – 30.November 2017 um 21.00 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Botschaft von Saul: „Während ihr das Trennungs-Spiel spielt, habt ihr euch entschieden, die Realität nicht zu erkennen“ (durch John Smallman) – 21.November 2017

  1. to-be-or-not-to-be schreibt:

    „Ihr alle seid ewige und unsterbliche Wesen, die in der Präsenz Gottes für die Freude geschaffen wurden.“ Wenn das stimmt, gibts echt noch viel Arbeit für uns. Wenn ich dran denke, wieviele Sachen ich und so viele die ich kenne noch machen, die mir gar keine Freude machen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s