Botschaft von Jeshua: „Deine eigene Quelle der Weisheit“ (durch Pamela Kribbe) – 24.Oktober 2017

Jeshua

„Deine eigene Quelle der Weisheit“

Liebe Menschen,

Ich bin Jeshua. Ich bin euer Bruder und Gleichgesinnter. Ich bin hier mitten unter euch. Fühlt mich in eurem Herzen. Ich bin einer von euch. Damit meine ich, dass ich nicht anders bin. Ich bin Mensch gewesen und kannte die Gefühlstiefen und -höhen, die ihr alle in eurem menschlichen Dasein erlebt.

Ihr denkt oft, dass ein heiliger oder aufgeklärter, erleuchteter Geist sich von den emotionalen Höhen und Tiefen gelöst habe, durch die ihr geht, das ist jedoch nicht der Fall. Der weise oder der erleuchtete Geist hat das Bewusstsein für die totale Hingabe an das Leben, er widersetzt sich nicht den Wellen und Gemütsbewegungen im eigenen Herzen. Der erleuchtete, aufgeklärte Geist ist frei und haftet nicht irgendeinem bestimmten Gemütszustand an. Dieses Bewusstsein wogt mit dem menschlichen Sein in all seinen Facetten mit, und in dieser Hingabe steckt die absolute Freiheit, durch die ein aufgeklärter Geist Frieden inmitten chaotischer Situationen erfahren kann.

Was euch als Menschen am meisten Schwierigkeiten macht, am meisten blockiert, ist der Widerstand gegen das Leben: ‘Nein‘ zu dem zu sagen, was sich euch im Heute, in eurem alltäglichen Leben zeigt, und eure Situation verbessern zu wollen oder unterdrücken zu wollen, was ihr in euch selbst als schlecht empfindet. Es gibt eine Art Ego in euch, das denkt, es besser zu wissen, und das oft genährt wird von allerlei Regeln von außen, bei denen es häufig um Gut und Böse geht, darum, was sich gehört und was nicht, wie die Dinge sein sollten, wie Ihr dazu gehört und was euch von anderen Menschen trennt. All diese sozialen und moralischen Regeln bewirken, dass ihr aus diesem Ego heraus versucht, euer Leben zu beherrschen, das natürliche Leben, wie es sich euch spontan zeigt. Diesen Kampf verliert ihr; diesen Kampf verliert ihr ganz entschieden. Ihr könnt den Kampf gegen eure eigene Natur, gegen das Leben selbst, lange aufrechterhalten, und ihr könnt euch selbst mit allerlei spirituellen Theorien darüber füttern, aber letztendlich verbirgt sich die wahre Freiheit darin, euch ganz und gar dem Leben in euch selbst anzuvertrauen.

Was genau heißt das? Beginne im JETZT. Fühle dich selbst. Werde dir in diesem Moment deiner selbst bewusst und beginne damit mit deinem Körper. Dein Körper ist Energie, er ist ein energetisches Feld. Er ist nicht etwas außerhalb von dir; er ist kein Objekt, kein Ding und kein Mechanismus. Dein Körper ist von innen heraus beseelt, und du hast durch das Maß, wie sehr du in ihm anwesend oder abwesend bist, Einfluss auf ihn. Wenn dein Kopf mit Regeln, Theorien und Gedanken vollgestopft ist, kannst du oftmals nicht besonders gut in deinem eigenen Energiefeld, in deinem eigenen Körper anwesend sein.

Ich bitte dich nun, dich bewusst in deinen Körper hinein zu begeben, mit deiner Aufmerksamkeit in deine Beine zu gehen, deine Füße auf dem Boden zu spüren und deine Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen. Es steckt eine große Weisheit im Körper, an der ihr oftmals vorbeigeht, weil es in eurem Kopf zu geschäftig ist. Lasse den Körper nun sprechen. Werde dir deines Rückens und deines Rückgrats bewusst. Stelle dir vor, dass sich in deinem Rückgrat ein Licht-Kanal befindet, der das unterste Energiezentrum oder Chakra bei deinem Steiß mit dem Kronenchakra verbindet, dem am höchsten gelegenen Zentrum in deinem Energiefeld. Werde dir der Energie-Strömung bewusst, die durch dich hindurch läuft, durch deinen Körper und dein Rückgrat hindurch, und fühle, dass du durch diesen Kanal sowohl mit dem Himmel als auch der Erde verbunden bist.

Unter dir ist die Erde, und die Erde ist ebenfalls kein Ding oder Mechanismus oder Objekt. Sie ist eine lebendige Seele, ein lebendiges Bewusstsein. Fühle, wie du in diesem Bewusstsein ruhst, dadurch, dass du Mensch bist und Teil der Erde bist. Die Erde verfügt über eine Intelligenz, die alt und weise ist. Werde dir in diesem Moment ganz und gar der Energie der Erde unter dir bewusst und lasse sie in deine Füße strömen, in deine Beine und in das Steißchakra. Nimm bewusst Kontakt mit der Erde auf. Fühle ihre tragende Kraft und bitte sie um eine Botschaft. Was will sie dir sagen? Was ist für dich jetzt wichtig? Lasse ihre Energie durch dich hindurch strömen, öffne dich ihr und schaue, was dann geschieht. Fühle den Raum, den dir das gibt, denn Erd-Energie bringt dich zu dir selbst zurück, zu deinen eigenen Wurzeln, in dein eigenes Zentrum, wodurch du ruhig und gelassen die Situationen in deinem Leben betrachten kannst. Die Erde möchte dir helfen und dir eine Unterstützung sein.

Nimm jetzt Kontakt mit dem höheren Teil des Kanals in deinem Rücken auf, oben in deinem Rückgrat. Vom Herzen aus und höher strömt eine Energie, die dich mit der Luft und mit dem Himmel verbindet – mit kosmischen Energien, die ebenso zu dir gehören wie die Energie der Erde. Deine Seele hat viele Welten bereist. Die Erde ist ein möglicher Aufenthaltsort oder Wohnsitz. Du trägst in dir ein Wissen und eine Weisheit, die an vielen verschiedenen Orten im Universum entstanden sind. Fühle nun dein eigenes Alter und lasse all diese Wissens-Quellen in dein Bewusstsein vordringen. Nimm Kontakt mit dem Sternenlicht auf, das dir so vertraut ist. Frage dich nicht, woher es kommt; lasse dich einfach darauf ein. Fühle, wie es dich unterstützen und dir dienen möchte, und wie es sich durch dich mit der Erde verbinden möchte. Bitte dieses kosmische Feld auch um eine Botschaft oder um eine Antwort auf eine Frage, die du hast. Diese Antwort oder Botschaft muss nicht in Worten erscheinen, es kann auch sein, dass dir etwas durch ein Gefühl oder eine Stimmung oder Atmosphäre mitgeteilt oder verdeutlicht wird.

Auf diese Weise, durch die Kontaktaufnahme mit den Energien sowohl der Erde als auch des Himmels, möchte ich dir eine Intelligenz und eine Weisheit bewusst machen, die nicht aus dem Kopf oder dem Denken hervorgehen, die nicht auf Regeln oder Normen von Gut und Böse basieren, die oft aus Angst oder einem Bedarf an Kontrolle herrühren. Es gibt eine größere Weisheit in dir und um dich herum, die dich trägt und dir Botschaften übermittelt, wenn du dich traust, dich dem hinzugeben und deinen Kopf einmal ausschaltest. In dem Moment, wo du in deinem Leben tiefe Emotionen erlebst, sei es nun Verzweiflung, Angst, Ärger oder einfach Freude, Erfüllung und Inspiration, liegt die Kunst darin, mit den Wellen dieser Gefühle mitzugehen und zugleich den Kontakt mit den Quellen der Weisheit aufrecht zu erhalten, die dir zur Verfügung stehen. Es ist wichtig, dich nicht gegen das Leben zu wehren, sondern das Leben so wie es sich dir präsentiert mit kosmischer Intelligenz und irdischer Weisheit zu durchdringen und durchtränken.

Dies wirkt sich transformierend aus. Dies ist der Auftrag, die Berufung. Das Leben zur Gänze zu erleben und mit Bewusstsein zu umgeben. Dein Bewusstsein ist größer als du denkst. Du hast dich durch die Einflüsse von außen klein machen lassen, die bereits von deiner Geburt an und auch in vorherigen Leben auf dich eingewirkt haben. Dadurch unterschätzt du kontinuierlich deine innerliche Weisheit und Kraft.

Darum sage ich ausdrücklich: „Ich bin einer von euch.“ Ich stehe nicht über euch, ich bin nicht wesentlich anders. Wir gehören zusammen. Werde dir deiner eigenen Kraft bewusst. Glaube an deine eigene Weisheit und dein Licht und alles wird anders werden. Das Leben ist dann kein Feind mehr, der besiegt werden muss, sondern wird zu einem Gefährten, der dich auf viele Wege mitnimmt. Diese Wege sind mal schön, mal weniger schön, manchmal sehr schmerzhaft, aber du vertraust dem Leben, du vertraust diesem Kameraden. Du ruhst in deiner eigenen Tiefe, deiner eigenen Weisheit. Das macht dich frei, das bringt dich dorthin, wo du sein möchtest.

Ich bin tief mit euch allen verbunden. Wir bilden eine Einheit.

Jeshua durch Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/deine-eigene-quelle-der-weisheit-jeshua-durch-pamela-kribbe

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Transformations-Energieübertragung ist eine wunderbare Möglichkeit – alle Arten von Ängste und Begrenzungen tiefgehend aufzulösen und sanft loszulassen.

Aktueller Termin: Sonntag – 29.Oktober 2017 um 21.00 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

95 Antworten zu Botschaft von Jeshua: „Deine eigene Quelle der Weisheit“ (durch Pamela Kribbe) – 24.Oktober 2017

  1. ............ schreibt:

    Meditation – Zitat des Tages

    Alle Krankheiten beginnen im Geist. Die Schmerzen, die den physischen Körper betreffen, sind sekundäre Erkrankungen, während die Vasanas, die den Geist betreffen, geistige oder primäre Krankheiten genannt werden. Wenn üble Gedanken zerstört werden, werden alle physischen Erkrankungen verschwinden.

    Swami Sivananda

  2. ............ schreibt:

    Krebse

    Ein Krebsfischer in China hat reiche Beute gemacht. Ein Korb voll zappelnder Krebse steht vor ihm im Boot. Nach getaner Arbeit ist gut ruhen; der Fischer streckt sich behaglich ins Gras und schläft. Da weckt ihn ein Vorübergehender und ruft ihm besorgt zu: „Mann, deine Krebse! Sie suchen das Weite, während du schläfst.“

    Aber der Fischer reibt sich nur die Augen und lacht: „Keine Sorge, mein Lieber. Ich kenne das Zeug. Es kommt keiner über den Rand, so sehr er sich auch anstrengt. Sieh, sobald er am Korbrand ein Stücklein hochgekommen ist und die Freiheit winken sieht, hängt sich mit seinen Scheren ein anderer an ihn und an diesen wieder einer, bis dem ersten die anhängende Last zu schwer wird und sie alle wieder in den Korb zurückpurzeln. So kann ich meiner Krebse wegen ruhig schlafen. Die sorgen untereinander dafür, daß keiner entkommen kann.“

  3. muniji schreibt:

    Ich verabschiede mich jetzt Aauch (vorübergehend?)… vom Kommentieren auf diesem Blog… macht für mich im Moment keinen wirklichen Sinn mehr… (..)

    Vielen Dank an Euch, liebes EK-Team, dass ich über Jahre hinweg hier meine Ansichten und Erfahrungen so frei und ungehindert teilen durfte. >3

    LG – muniji 🙂 🙂 🙂

    • Ingrid Miejuu schreibt:

      <3muniji!<3

    • muniji schreibt:

      Hallo Dakma, ❤

      Ein letzter Link von mir; für Alle hier: http://www.lebensrichtig.de/einleitung.html

      Ist ein ganzes 'Buch'… zum gemütlichen Lesen. 😀

      Byebye – mu 🙂 🙂 🙂

    • sophie1951 schreibt:

      ❤ ❤ ❤ danke, dass du deine Erfahrungen mit uns geteilt hast.
      LG Sophie

    • erstkontakt blog schreibt:

      Lieber muniji…..wir sagen von Herzen danke für Deine so liebevollen und ausführlichen Kommentare – mit denen Du uns hier alle erfreut und inspiriert hast…….eine Bereicherung für uns alle.. :)))……das EK-TEam

    • Vina schreibt:

      ❣️…. auch von Mir grossen Herzdank zu Dir lieber muniji ❣️
      Wie dakma so schön schreibt … Du bist ja ’nur ein Lichtblick entfernt’… zum Glück 🙃✨😋
      Ich habe den Austausch zwischen Dir und Dakma, Ingrid, Sophie, Emmy, Tom, j.n. und wie ihr euch alle nennt, immer sehr inspirierend und wohltuend empfunden und danke hiermit au dem EK-Team, welches das Ganze ermöglicht, für diese grosse Bereicherung❣️
      Unsere Reise bleibt hochspannend und Abenteurer ‚trennen‘ sich ab und zu ~ um sich dann zur gegebenen Zeit ‚wiederzufinden‘ …. was die Freude DANN einfach um ein vielfaches vermehrt… und wir uns wieder viel zu berichten haben… 🤗
      Ich freue mich darauf und wünsche uns allen eine spannend-gute Reise voller Pioniergeist in Leichtigkeit, Anmut und Freude❣️
      ☀️ Namaste… auf bald, Vina ✨

  4. Sissi Österreicher schreibt:

    Herr Schmidt kommt in den Himmel

    Herr Schmidt stirbt und kommt in den Himmel. Petrus erwartet ihn am Himmelstor, um ihm eine Führung durch den Himmel zu geben. Inmitten von all der Pracht, den goldenen Straßen, herrlichen Villen und Chören von Engeln, bemerkt Herr Schmidt ein seltsames Gebäude. Es sieht aus wie eine riesige Lagerhalle, ganz ohne Fenster; es gibt lediglich eine Tür. Petrus zögert, als Herr Schmidt ihn bittet, das Innere dieses Hauses sehen zu dürfen.

    „Ich glaube nicht, dass du sehen möchtest, was dort drin ist!, sagt er zu dem Neuankömmling.
    „Warum sollte es im Himmel Geheimnisse geben?“, fragte sich Herr Schmidt.
    „Was für eine Überraschung mag sich wohl hinter diesen Mauern verbergen?“

    Als der Rundgang beendet ist, bittet er Petrus erneut, das Innere des Gebäudes sehen zu dürfen.

    Schließlich gibt Petrus nach. Er schließt die Tür auf und kann gerade noch zur Seite springen, so eilig hat es Herr Schmidt, ins Innere des Hauses zu kommen. Wie sich herausstellt, handelt es sich wirklich um ein Lagerhaus. Der Raum ist bis unter die Decke mit Regalen angefüllt, in denen weiße Kisten lagern, die alle mit einer roten Schleife zugebunden sind.

    „Diese Kästen sind ja alle mit Namen versehen!“, sagt Herr Schmidt laut zu sich selbst. Er dreht sich zu Petrus um und fragt: „Ist auch einer für mich dabei?“
    „Aber natürlich“, sagt Petrus und versucht ihn sanft nach draußen zu schieben. „Ehrlich gesagt“, gibt Petrus zu bedenken, „wenn ich du wäre…“ Aber Herr Schmidt ist schon auf dem Weg zu dem Regal mit dem Buchstaben „S“, um sein Kästchen zu suchen.
    Petrus folgt ihm kopfschüttelnd. Er kommt gerade in dem Moment dazu, als Herr Schmidt die Schleife von seiner Kiste löst und den Deckel abhebt. Da vernimmt Petrus ein Seufzen, jenes tiefe Seufzen in einem Moment des Erkennens und Verstehens, das ihm so vertraut ist. Wie oft hat er es schon hören müssen?

    In seinem Kasten fand Herr Schmidt all die Segnungen, die Gott ihm während seines Lebens zugedacht hatte, aber er hatte nie darum gebeten.
    „Bittet“, so lautet die Zusage Jesu, „und ihr werdet bekommen.“ (Matthäus 7, 7)

  5. Fluß schreibt:

    Angela hat was von Tolle reinkopiert, ich kopiers rüber. Du schreibst ja nun auch auf bb.

    “ Das Wesen von Mitgefühl

    …..“ Wenn du über die Gegensätze hinausgegangen bist, die der Verstand erschafft, dann wirst du wie ein tiefer See. Deine äußere Lebenssituation, und was immer da passiert, ist wie die Oberfläche des Sees- manchmal ruhig, manchmal windig und rau, entsprechend den Zeiten und Gezeiten.
    Doch in seiner Tiefe bleibt der See ungestört.

    Du bist der gesamte See, nicht nur seine Oberfläche, und du bist in Verbindung mit deiner eigenen Tiefe, die in völliger Stille verbleibt.
    Du setzt den Veränderungen keinen Widerstand mehr entgegen, bleibst nicht mehr im Kopf an Situationen hängen. Dein innerer Frieden ist nicht mehr davon abhängig.

    Du verweilst im Sein – gleichbleibend, zeitlos, unsterblich- und du bist für deine Erfüllung und dein Glück nicht mehr von der äußeren Welt ständig wechselnder Formen abhängig. Du kannst sie genießen, mit ihnen spielen, neue Formen erschaffen, die Schönheit von all dem würdigen. Aber du hast kein Bedürfnis mehr, daran festzuhalten. Die Erkenntnis dieser unsterblichen Dimension, deiner wahren Natur ist die andere Seite des Mitgefühls.

    Auf einer tiefen Wahrnehmungsebene erkennst du jetzt nicht nur deine eigene Unsterblichkeit, sondern auch die aller anderen Geschöpfe. Auf der Ebene der Form teilst Du die Sterblichkeit mit ihnen, die Unsicherheit der Existenz.
    Auf der Seinsebene hast du am ewigen, strahlenden Leben teil.
    Dies sind die zwei Aspekte des Mitgefühls.

    Im Mitgefühl verschmelzen die scheinbaren Gegensätze von Trauer und Freude in eins und werden in einen tiefen inneren Frieden umgewandelt.
    Das ist der Friede Gottes.
    Es ist eins der nobelsten Gefühle, das Menschen möglich ist, und es hat große Heilkraft und Transformationskraft.

    Aber wahres Mitgefühl, wie ich es eben beschrieben habe, ist noch sehr selten.
    Tiefe Empathie für das Leiden eines anderen Wesens zu empfinden verlangt sicherlich einen hohen Grad an Bewusstsein, stellt aber nur die eine Seite des Mitgefühls dar. Es ist noch nicht vollständig.
    Wahres Mitgefühl reicht über Empathie und Sympathie weit hinaus. Es geschieht erst, wenn Traurigkeit mit Freude verschmilzt, mit der Freude des Seins jenseits der Form, mit der Freude des ewigen Lebens…. “

    Eckhart Tolle, Jetzt, die Kraft der Gegenwart „

    • Sissi Österreicher schreibt:

      Der Angela ihre Kommentare habe ich sehr sehr gerne gemocht, sie schreibt leider sehr selten und ich les áuf bumi noch seltener……die Bumi-Seite ist , naja eben nicht so leicht 😉

  6. muktananda13 schreibt:

    Wirklichkeit kann man nicht lernen.
    Wirklichkeit kann man nicht lehren.
    Weil sie der Zustand ist, in dem gesehen wird,dass Lehrer und Schüler Eines sind.

    Das Einzige, was man dazu lehren und lernen kann, ist die Methodik.

    • Fluß schreibt:

      Was ist Wirkung? Was ist Wahrnehmung?
      Einzig Programmierung.

      • muktananda13 schreibt:

        Die Sinneswahrnehmung ist illusorisch, ist nichts als eine Programmierung des Denkapparates, des „Denkstoffs“, weil pur individuell, nur in Zeit und Raum gültig und auch vergänglich.
        Doch die WAHRnehmung – das heißt, die Perzeption der Wahrheit, der UNVERÄNDERBAREN , TRANSPERSONALEN WIRKLICHKEIT, ist wahr- DAS ist die eigentliche Wahrnehmung. Nur das ist die eigentliche Wahrnehmung. Die andere ist Illusionsnehmung.

  7. muktananda13 schreibt:

    Die kosmische Illusion, maya, bedeutet DIE IDEE ETWAS ODER JEMAND ZU SEIN.
    Schließt man die Augen und gibt man diese Idee der Trennung auf, erscheint sogleich die Wirklichkeit der Einheit, der Nicht-Trennheit.
    Trennung ist nur ein Gedanke.
    Der Gedanke, ein Tropfen zu sein, macht aus dem Wasser einen Tropfen.
    Dies ist der Urwunsch, der ewige Ursachen und Wirkungen in einem ewigen Knäuel frei lässt,aus dem einzelne Schicksale gestrickt werden.

    Ja, du fühlst seit deiner Geburt in diesem Körper, dass du jemand bist.
    Dass Raum und Zeit wirklich sind.
    Es wird dir beinahe befohlen, durch all deine 5 Sinne und der damit verbundenen Logik, dass nur das Gesehene, Gehörte, Gefühlte, Geschmäckte und Gerochene wahr sind. Dass nur Taten wichtig und real sind. Das Gedanken und Gefühle das Wichtigste sind, samt Taten. Samt Persönlichkeit. Samt …
    DOCH SIE SIND ES NICHT.
    Was sie sind, ist nur ein kreisender Dampf des Denkens. Das, was du WIRKLICH bist, übersteigt Zeit, Raum und Denken. Das Denken ist mächtig. O, ja. Das ist es- denn das Denken ist Erschaffer des Genusses und gleichzeitig Geniesser. Es erschafft, erhält und zerstört alles, was und wann es ihm beliebt. Doch auch das Denken beginnt und endet- es ist nur eine Magie. Hinter den Kulissen sieht man all seine Tricks, die es auf der Bühne vorführt.
    All das Leben ist eine kosmische Illusion.
    Mal komisch, mal dramatisch, mal tragisch.Und alles gleichzeitig.
    Doch nur ein Film.
    Leben ist ein ewiger Film, der in sterblichen Serien und Sequenzen projiziert wird.
    Leben ist LICHTSPIEL.
    Unendliches Licht, das als separate Strahlen erscheint.
    Einheit, die sich als Getrenntheit zeigt.
    Unendlichkeit, die sich als getrennte und gegenseitige Endlichkeiten präsentiert und selbst erlebt.

    Du denkst bestimmt dabei, dass „das Leben im Hier und Jetzt“ von Bedeutung sei. Ist es auch- und doch ist auch dies illusorisch.
    Warum?
    Weil da niemand ist, der in einem „Hier“ und einem „Jetzt“ lebt. DAS, WAS DU „ICH“ NENNST, IST NUR EIN GEDANKE. Dich gibt es nur in deinem Kopf.In deiner Vorstellung, in deinem eigenen heraus projizierten Wunsch.

    Nein, man kann es nicht erklären.
    Ja, man muss es erleben.

    • gabrielealt schreibt:

      alles schreit ja und dabei sind nicht mal die Gedanken alleine gemeint, es ist so stimmig und genau aus dieser „Richtung“ kommt der Sog, der mich mal kräftig mal sanft zieht, einfach nur herrlich

  8. muktananda13 schreibt:

    Im Hier und Jetzt lebt das Bewusstsein nur, das sich nicht als jemand fühlt.
    Ein „jemand“ bleibt ein Tropfen, der nur die Gezeiten der Zeit fühlt.

  9. tula schreibt:

    Beginne damit

    Beginne damit, das Nötige zu tun.
    Dann tue das Mögliche
    und plötzlich tust Du das Unmögliche.

    • muktananda13 schreibt:

      Im eig`nen Traum scheint das Sein ewig zu tun zu haben.
      Erwacht, wird sich dessen bewusst, dass es ewig untätig ist.
      DIES IST DAS BEWUSSTSEIN.

      Da ist niemand, der wirklich tätig ist, weil Individuen nur projizierten Tropfen aus demselben Wasser, im selben Ozean sind.
      Illusion bedeutet : jemand, Taten, Zeit und Raum.
      Wirklichkeit- das Fehlen dieser.
      Was ist möglich, was das Unmögliche?

  10. muniji schreibt:

    Eine sehr schöne, ‚erhellende‘ Botschaft… 🙂

    Immer geht es um FREUDE… die Freude (des EINEN) an ALLEM… nichts davon ‚ausschließend’… auch nur einen, einzigen Moment…. mit anderen Worten:

    „Dem EINEN ist alles HEILIG!“… perfekt und vollkommen in den eigenen Augen.

    Die FREUDE, die ich meine, ist ’nicht von dieser Welt’… da sie nicht wertet, nicht ur-teilt, ablehnt oder ‚bekämpft’… sie allein… ‚transzendiert‘ jegliches duale Bewusstsein.

    Sie nennt nichts ‚böse‘, kennt kein ‚falsch’… nicht einmal ein ‚gut’… nur So-Sein, und das reine Er-leben davon… welches den einen und einzigen SINN des LEBENS darstellt.

    Wozu sonst all die unzähligen Formen der SCHÖPFUNG?

    Um sich selbst ‚hinter’s Licht zu führen‘?

    Wohl kaum. 😉

    Die WIRKLICHKEIT ist immer o f f e n-sichtlich… für jene, die bereit sind, sie zu s e h e n… ungeschminkt, direkt und unmittelbar vor unseren ‚Augen‘.

    Jenseits aller ‚Theorien’… egal, wie ’spirituell‘.

    LG – mu 🙂 🙂 🙂

    • So-nja schreibt:

      Zitat: „Dem EINEN ist alles HEILIG!“… perfekt und vollkommen in den eigenen Augen. Zitatende.

      Und was ist mit uns? Ich meine für uns Mennchen war und ist immer noch sehr schmerzhaft, nur weil das EINE sich selbst durch uns (obwohl alles was ist das EINE ist) erfahren möchte? Natürlich sieht das EINE alles anders als wir, aber es ist nun mal so, dass die Menschen alles anders sehen und wahrnehmen! Das Bewusstsein von das EINE ist vollkommen ausgedehnt und bei einem Menschen beschränkt und ohne diese beschränkung könnte sich das EINE so nicht erfahren!!! Ich hoffe du kommst dahinter was ich eigentlich ausdrücken möchte?

      • muniji schreibt:

        Ich weiß, So-nja…

        Dies alles scheinen unüberbrückbare ‚Gegensätze‘ zu sein… „aus Sicht des EINEN ist alles perfekt und vollkommen“… und aus der Sicht des ‚Menschen‘ keineswegs.

        Nach m e i n e n Worten hier, könnte jetzt so Mancher sogar meinen, das EINE erfreue(!) sich also, logischerweise.. tatsächlich a u c h an menschlichem Leid.

        Das ‚Problem‘ in dieser Art von Betrachtung sehe ich… in dem ‚Unterschied‘, der dabei zwischen dem EINEN ‚einerseits’… und dem ‚Menschen‘ andererseits‘ gemacht wird.

        Als wären das ‚EINE‘ und ‚die MENSCHEN’… zweierlei voneinander getrennt existierende ‚Etwasse’… was nicht so ist, und auch niemals der Fall sein kann .

        Siehst DU… WIRKLICH ALLES IN DEINEM(!) ERLEBEN läuft letztlich…auf DEINE(!) GANZ UR-EIGENE ANTWORT… auf folgende, schlichte Frage hinaus:

        Glaubst DU, dass es ‚da draussen‘ etwas gibt… das DU NICHT BIST?

        ( … )

        Mit ALLEIN DEINER(!) ANTWORT darauf… steht und fällt für DICH… der ‚Sinn‘ allen Geschehens, dessen DU DIR GEWAHR WIRST UND GERADE BIST.

        Doch natürlich werden meine Worte hier… bereits dann schon gar keinen Sinn für DICH ergeben, so lange DU sie nur als ‚reine Theorie‘ betrachtest… statt DICH JETZT auch nur ein EINZIGES MAL… wirk-lich auf sie ein(s)zulassen.

        Weißt DU, Viele reden heute vom sog. ‚Aufwachen’… ohne sich der WIRKLICHKEIT bisher auch überhaupt… nur ein klein Wenig… ernsthaft GEÖFFNET zu haben.

        Der WAHRHEIT und WIRKLICHKEIT ihres WAHREN SEINS.

        ‚Darüber‘ Unmengen gelesen zu haben… Manche sind ganze ‚wandelnde Bibliotheken‘, was das betrifft… und ohne Ende aus dem Gelesenen ‚zitieren‘ zu können… ist in WAHRHEIT… n i c h t s, angesichts des eigentlichen ‚Vorgangs des Erwachens‘.

        Ich versichere Dir, So-nja…

        Wenn DU es wirklich wagst, den FINALEN SCHRITT in DEINEM BEWUSSTSEIN ZU VOLLZIEHEN… und nur dann(!)… wird sich für DICH ALLES ‚KLÄREN‘.

        Alle Antworten… auf alle Fragen… welche die ‚Menschen‘ je gestellt haben… befinden sich ‚auf der anderen Seite’… des gedanklichen ‚Schleiers‘ der ‚Getrenntheit‘.

        Des Glaubens an… „Ich und Nicht-Ich“.

        Er entspricht nicht der WAHRHEIT, DER WIRKLICHKEIT… sogar unsere Wissenschaftler sind dieser Tatsache bereits ‚auf die Spur gekommen‘.

        Staunend, vor den sich daraus ergebenden Implikationen… 😀

        Alles Schmerzhafte, das wir… ‚als Menschen’… je erlebten, beruhte allein auf dieser ersten, illusionären GRUND-ANNAHME in unserem DENKEN.

        Ihre jetzt erfolgende Wiederauflösung in unserem Bewusstsein… ist jenes ‚Tor‘, welches im GRUNDE immer für uns offen stand… jederzeit. 😉

        Einige von uns sind denn auch im Laufe der Menschheitsgeschichte bereits vor allen ‚Anderen‘ hindurch gegangen… bekannt als sog. ‚Aufgestiegene Meister‘.

        * * *

        „Was ist mit uns?“ fragtest Du.

        Eine gute Frage…

        GLG – mu 🙂 🙂 🙂

      • muktananda13 schreibt:

        Seit wann sind Menschen außerhalb des Einen?
        Alleine dieser Gedanke ist es, was Trennung und Leiden erschafft.
        Gibt man diesen Gedanken völlig auf, löst sich Trennwand und Leiden auf.

      • muniji schreibt:

        ‚Seit wann sind Menschen außerhalb des Einen?‘

        Ich habe nie gesagt, es sei so… sondern weise nur darauf hin… sich SELBST als das EINE zu erkennen… was nur auf eine ‚Weise‘ geschehen kann:

        FÜHLEND… jenseits von ‚Worten und Gedanken‘.

        mu 🙂

  11. Fluß schreibt:

    In dem Text geht es um die Fluktuation in der Prana-Röhre und ums Herz-Chakra welches in der Mitte sitzt. Dieses Herz-Chakra ist das vierte, ein mentales Chakra. Das geistige Chakra ist ein anderes.
    Jesus setzte Chakren-Kräfte ein – Siddhis genannt.
    Deswegen konnte er übers Wasser gehen. Er haftete nicht mehr an. Im Text geht es um Anhaftung, um die Erdanhaftung. Einheitsatmung – Himmel/Erde/Mensch im Herzen.
    Kann ja jeder sehen, wie gewollt.

    • Fluß schreibt:

      Daß es Wissen um Energie gibt ist ja bekannt. Bei Ta ki (erwachenerdervalkür) unterm Tag „Folter“ gibt es Auflistungen von Organisationen, Geheim-Diensten, Clubs, die die Menschheit beeinflussen, lenken, stören. Das fing 1945 mit Oss und SS an, die SS-WS gingen nach Amerika. Aus OSS und SS wurde CIA. Auch Fossar und Bludorf mit „Der Geist hat keine Firewall“ zeigt die Manipulation auf.

      • tula schreibt:

        Ja das mit den Energien ist ja schon IMMER bekannt, wer konnte schon in ein Kloster, egal wo auf der Welt, eintreten ohne Kontemplation zu praktizieren?

        „Privatpersonen“ wissen um die Energien vielleicht auch, diese reden nur darüber, wenden sie aber nicht an.

        Ergo, ums tun geht’s!

      • Fluß schreibt:

        Wie las ich letztens, sinnbildlich übersetzt: der Mensch erschafft sich einen Glauben und da er darin die Regeln kennt, kann er sich auch Ekstase erschaffen.
        Weil der Glaube entspannt. Frauen erzeugen Oxytocin, entspannt auch 😉

      • tula schreibt:

        Wenn die Entspannung aufgrund von einem selbst erschaffenen Glauben ist, dann ist die Entspannung nur kurzfristig, so auf die Art……ich schließe meine Augen und dann sieht mich keiner oder ich bin dieser unangenehmen Situation entflohen…..also ist die Entspannung nur für den Augenblick. 🙂 also oberflächig, da wird nicht an der Schale gekratzt. 🙂

      • Fluß schreibt:

        Naja,sich Hingeben, hat Angela bei bb erklärt, ist die Akzeptanz für das grad erschaffte, es akzeptieren. Und muniji sagt auch, im Jetzt leben. Das ist auch ein Glaube, sozusagen eine Auto-Suggestion.
        Ich les etwas von Gio, er hat da ein Buch von 10 Kapiteln auf einer Seite. Ist auch ziemlich harter Stoff, viel internes aus den Basen und Mind Control. Und von Transinformation hab ich mir ne Pdf runtergeladen, 3mb.
        🙂

      • muniji schreibt:

        @ Fluss,

        Ich fordere niemanden dazu auf, im Hier und Jetzt zu leben, denn das ‚tun‘ wir schon immer… es ist immer ‚hier und jetzt’… alles wird im Hier und Jetzt… erlebt und erfahren.

        Ich weise lediglich darauf hin…

        Wer das nicht glauben mag, versuche einmal etwas ‚morgen‘ zu tun und zu erleben… es wird ihm nicht gelingen… alles geschieht nun mal genau j e t z t und genau h i e r.

        ‚Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft’… alles in DIESEM EINEN(!!) AUGENBLICK.

        Das EINE zeigt sich einfach in ALLEM… wie man sieht. 😉

        Wenn man nur genau genug… hin-schaut. 😀

        LG – mu 🙂

      • Sissi Österreicher schreibt:

        passend dazu, der heutige Eintrag auf Yoga-Vidya

        Viveka Chudamani Vers 47. Dieser Vers lautet: „Du bist das Höchste Selbst– aber indem du in der Unwissenheit gefangen bist, bindest du dich an das Nicht – Selbst / Illusion des Selbst (anatman) und dies ist der Grund des Kreislaufes von Geburt und Tod. Das Feuer der Erkenntnis – entstanden aus der Unterscheidung (viveka) zwischen Selbst und Nicht-Selbst – verbrennt die Folgen der Unwissenheit, samt der Wurzel.“

      • Sissi Österreicher schreibt:

        aha, das Kommentar gehört natürlich weiter runter. 🙂

    • muktananda13 schreibt:

      Alle Chakren sind geistiger Natur, sie alle sind physische Erscheinungen des Geistes.
      Alle Menschen sind physische Erscheinungen des Geistes.
      Alle Wesen und Welten sind physische Erscheinungen des Geistes.
      Auch Siddhis sind physische Erscheinungen des Geistes.
      Alles ist physische Erscheinung.
      Gefühlte Gedanken.
      Also Illusion.

      Desselben Geistes.

      • Fluß schreibt:

        Ja, natürlich ist alles geistig. Im Script „der Geist hat keine Firewall“ wird beschrieben wie experimentiert wird, indem die Massenkonzentration auf ein kommendes, erwartendes Ererignis gelegt wird. Und darum geht es doch. Wohin geht die Aufmerksamkeit.
        Was ich denke, sendet sich als Schallwellen aus. Auch was ich fühle. Das Herz hat ein größeres Energie-Feld (Kopfgehirn/Herzgehirn/Darmgehirn).

        Der Mann, der da über sein Leben schreibt (bei Gio zu finden, die 10 Kapitel, nicht bei den aufgelisteten Büchern, er hats auf einer Seite zum runterkopieren) schreibt über Blutlinien und Untergrundbasen und natürlich über die Grauen usw… Da haben viele Menschen gar keine Chance selber zu entscheiden, da von Kind auf an und genetische Weitergabe, so dass das Gedächtnis bleibt und darauf baun die Experimentierer. Das ganze verseucht durch Geheimgesellschaften usw… Und immer ist der Adler zu sehen mit seinen Emanationen. Der Adler hat das BewußtSein der Menschheit gegeben, er nimmt es beim physischen Tod als Bewusstheit. Da gibt es aber eine Lücke und deswegen die Experimente. Und es geht um Massenkontrolle. Schläfer haben mehrere Lagen übereinandergestapelt, der Autor hat sich deprogrammieren können, da es auch gute Geheim-Gesellschafter gibt.

        Mit dem Hintergrund kann Politik und auch ein Soros verstanden werden. Seine riesen Stiftung für liberales. Gekaufte Journalisten, Politiker.
        Paneuropäischen Denkfabrik „European Council on Foreign Relations (ECFR) –
        Beim Honigmann zu finden. Da sind auch viele deutsche Politiker dabei.
        Ecfr .eu /mitglieder (da sind alle Staaten aufgelistet. Österreich scheint da groß mitzuspielen.

        Und der Nachtwächter schreibt bei einem Beitrag „alles läuft nach Plan“ – genau das ist die Suggestion. Etwas der Masse anbieten, die masse sieht es als real und re-agiert.

        Heute kam eine Arte Doku über Monsanto. Ich weiß nicht, was nun draus wurde, aber es geht da um Ökozid. Soll als Verbrechen wie Krieg bestraft werden in Den Haag. Obs sich durchgesetzt hat, weiß ich nicht.

        http://www.wahrheitsbewegung.tv/index.php/neue-videos-liste/11124-monsanto-tribunal-erkennt-oekozid-durch-glyphosat-roundup-der-prozess-arte-doku-hd-2017

        Übrigens auch wieder die Grünen, Künast gründete das Bundesinstitut für Risikobewertung. 2002 hieß es von dort, dass Glyphosat unbedenklich wäre (Monsanto hat sich selber bewertet). Hat dann falsche Studien vorgelegt. Andere Studien nicht akzeptiert.

        Im Ecfr sind auch die Grünen vertreten. Von wegen Politiker.

      • muktananda13 schreibt:

        Gut, doch dies alles findet statt NUR IN ZEIT UND RAUM- das heißt letztendlich, innerhalb der Denkensglocke, der Illusion. Diese Begebenheiten sind wahrscheinlich wahr, doch sie beginnen , halten kurz an und verschwinden sie. Sie alle sind illusorisch, so wie diejenigen, die als Leidverursachender, Leidenden und das Mitleidenen selber erscheinen.
        Das kosmische Spiel macht auch das genialste Denkvermögen zum Opfer.

      • Fluß schreibt:

        Ja, natürlich in Raum und Zeit, in einer BewußtSeinsBlase. Nur so entsteht Bewegung durch den physischen Körper.
        Eigentlich kann sich ja jeder selber projizieren, geht über ein spezielles Chakra. Als Teleportation. Das wird nur nicht in der Schule gelehrt.
        Über Uri Geller gab es letztens eine Doku. Er ist Israelit und wurde eingesetzt zwecks seiner Fähigkeiten. Bei Gio´s Seiten-Buch steht auch, daß es um Israeliten aus dem mittleren Osten geht. Die waren dann mit der Zeit gewandert und nannten sich dann je in den Ländern, Epochen anders. Dabei geht es um Rhesus negativ, haben 5 % der Bevölkerung.
        Was da bei den Experimenten geschieht ist die Fähigkeiten zu verbessern, mit allen Methoden, auch Folter. Wer also channelt sollte sich fragen, ob er nicht grad Telepathie mit Untergrundbasen führt oder einem Freimaurer 😉
        Und da die Experimen-Tiere-r mit den Grauen und Reptos zusammenarbeiten werden da wohl auch einige channeln, a la Hollywood Science Fiktion.

      • Fluß schreibt:

        Klar, durchs pulsieren gibts ständige Veränderung, nur kann das ein Gefangener nicht wissen. Er sieht das, was ihm vorgesetzt, programmiert wurde.

      • muktananda13 schreibt:

        Der Gefangene ist realistisch gesehen absolut derselbe mit dem Gefangenhalter und dem Gefängnis.

        ALLES EINES.
        Das Resultat oder die natürliche Projektion der Einheit unter der Verschiedenheit ergibt sich als Kausalität, als karma.

      • muktananda13 schreibt:

        Bewusstsein pulsiert, und wenn es pulsiert, so kreiert. Das Bewusstsein kreiert sich selbst aus sich selbst, obwohl doch unkreiert- das ist es ja, was der Verstand zu verstehen sollte.

      • Sissi Österreicher schreibt:

        Ja ein Gefangener wüsste es, wenn er es wissen wollte….. aber der momentane Fokus des Gefangenen ist darauf ausgerichtet, es sich im Gefängnis bequemer zu machen oder lichtvoller, in der Esoterikszene nennt man dies auch Aufstieg. 😦

      • muktananda13 schreibt:

        Aufstieg…
        Der spirituelle Aufstieg ist der zeitlich-räumlich evolutive Schritt des Geistes auf dem Weg zu sich selbst. ZU SICH SELBST, ZUM SELBST.
        Der Geist ist dem Verstande ein Paradoxon. Der Geist bewegt sich, obwohl still steht und obwohl still, bleibt nie stehen. Der Geist ist alles und nichts davon, obwohl doch wiederum absolut alles. Er ist Vieles und doch Eines, evoluiert und gerät selbst in Vergessenheit und doch kennt er sich stets.
        Aufstieg gibt es, obwohl auch der illusorisch ist. Wie könnte der wahr sein, da der Geist immer derselbe ist?
        Und wie könnte Aufstieg nicht wahr sein, da der Geist selbst nie genug kennt?

        Aufstieg ist, wenn kein Ab- und Aufstieg mehr zu verzeichen ist.

      • muniji schreibt:

        Bist Du in einem ‚Gefängnis‘, Sissi? … Wirklich?

        LG – mu 🙂

      • Sissi Österreicher schreibt:

        Aufstieg ist, wenn kein Ab- und Aufstieg mehr zu verzeichen ist. 🙂

        Ja.

      • Sissi Österreicher schreibt:

        muniji, da ich ja alles und jedes bin, bin ich auch in einem Gefängnis. 🙂 und ich bin auch nicht im Gefängnis, da ja sehr viele sich bereits aus diesem „Gefängnis“ befreit haben.

      • muniji schreibt:

        Hm… Sissi, 🙂

        Also, wenn DU DIR dessen tatsächlich be-wusst bist, Alles und Jedes zu SEIN… wie könntest DU DICH dann je wirklich ‚in einem Gefängnis‘ befinden… oder auch nur irgendwelche ‚Teile‘ von DIR… ausser lediglich in DEINER ‚Vor-stellung‘?

        Noch genauer:

        Könnten irgend welche rein geistigen Vorstellungen, etwas ’sei tatsächlich so’… je wirklich(!) mächtiger sein als DU SELBST… deren ureigene Schöpferin?

        Bewusstsein schafft Erfahrung… wohl wahr… und im Bewusstsein kann man selbst-verständlich… a l l e s nur Er-denk-liche als ‚wahr‘ ansehen.

        Vorübergehend… 😉

        Sich dessen be-‚wusst‘ zu sein, sich ‚in einem Gefängnis‘ zu befinden… oder dass dies wenigstens auf ‚Andere‘ zuträfe… gehört ebenfalls dazu.

        Einmal im eigenen Bewusstsein als ‚wahr‘ akzeptiert… wirkt diese Vorstellung sich in Folge natürlich auch ‚aus’… auf das jeweilige Denken, Fühlen und Handeln des Betreffenden.

        Was jedoch nicht bedeutet… sie/er wäre dieser rein geistigen Vorstellung… tatsächlich jemals WIRKLICH ‚unterworfen‘.

        Das eigene Erleben schon… die/der ERLEBENDE dagegen, niemals. Befinden DU oder ‚Andere‘ sich also jemals… wirklich in einem ‚Gefängnis‘?

        Ausser vielleicht nur in DEINER Vorstellung… über ‚DICH und Andere‘?

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • yamahela schreibt:

        Fluß., das(!) mit Uri Geller habe ich im Fernsehen gesehen – vor einigen Wochen; er war lange für die Geheimdienste tätig.. also auch für den Mossad-der israelische Geheimdienst damals war „Remote vieuing“ angesagt in den Siebzigern-Achtzigern.. Es wird ja auch behauptet, er hätte beim Sechstagekrieg – also Ägypten-Israel sogar die Radaranlagen der Ägypter ausgeschaltet..; zumindest theoretisch(..) wäre das möglich.

        Klar.; „Mind Control“ ist auch ein Thema – mit besorgniserregender Tragweite..

        Er.. beherrscht auch seine Siddis..!

        Wenn Frauen – dein Zitat.: „Oxytocin produzieren“(macht ja entspannt), so merkt man es dir ja nicht so sehr an, denn: entspannt bist du nicht.

      • Sissi Österreicher schreibt:

        Also, wenn DU DIR dessen tatsächlich be-wusst bist, Alles und Jedes zu SEIN… wie könntest DU DICH dann je wirklich ‚in einem Gefängnis‘ befinden… oder auch nur irgendwelche ‚Teile‘ von DIR… ausser lediglich in DEINER ‚Vor-stellung‘?…..

        Naja Du muniji bist im Gefängnis und ich bin ja auch Du, ob es eine Vorstellung ist oder nicht, da du im Gefängnis bist, spielt dies keine Rolle.

        Könnten irgend welche rein geistigen Vorstellungen, etwas ’sei tatsächlich so’… je wirklich(!) mächtiger sein als DU SELBST… deren ureigene Schöpferin?……

        schon wieder dieses „mächtiger“ das hatten wir ja schon oft hier…..was soll das immer mit der Macht? mächtiger oder nicht mächtiger, das passt doch hier überhaupt nicht rein.

        schau ist das nicht süß? Das ist die Welt die ich erschaffen habe, das bin ich. Muniji der Grashalm hinten links ist auch dabei, verstehst du, da gibt es keine mächtiger oder nicht.

      • muniji schreibt:

        Schon okay, Sissi 🙂

        Dein Glaube daran, ist halt noch sehr stark… weshalb DU meine einfachen Fragen auch gar nicht erst an DICH ‚heranlässt’… und auch das ist okay.

        Schönes Wochenende noch!

        mu – 🙂 🙂 🙂

      • Sissi Österreicher schreibt:

        Muniji, welche Fragen hab ich nicht beantwortet?

      • muniji schreibt:

        Hallo Sissi, 🙂

        Nun, Du hast auf meine Fragen natürlich geantwortet… sie aber nicht be-antwortet.

        Auf meine erste Frage hast Du schlicht nur mit einer Be-haupt-ung reagiert, nämlich dass… ICH ‚in einem Gefängnis‘ sei… ‚Vorstellung oder nicht‘. (??)

        Vielleicht hätte ich ja, zum besseren Verständnis, statt des Begriffs ‚Vorstellung’… von Anfang an… den Begriff EINBILDUNG verwenden sollen.

        Meine zweite Frage hatte den simplen Hintergrund, dass etwas lediglich Erdachtes, Eingebildetes… niemals die ‚Oberhand‘ haben kann über Die/Denjenigen… der es sich ja überhaupt erst aus-gedacht hat.

        So wenig, wie ein von einem Maler gemaltes BILD… diesem ‚vorschreiben‘ könnte… welchen Pinselstrich er… als NÄCHSTES zu vollziehen hätte… ( )

        * * *

        Und… auf Deinem, wirklich schönen, Katzen/Natur-Bild verweist Du nur auf ‚Aussen‘-Wirkungen, energetische Erscheinungen, Schöpfungen… aber nicht deren Schöpfer bzw. Schöpferin… o h n e welche es diese ja gar nicht erst gäbe.

        Kurzum, jeder kann und darf sich natürlich EINBILDEN, ‚gefangen in einem Gefängnis‘ zu sein… wenn sie oder er sich einmal so fühlen und verhalten will.

        Doch ein solches ‚Gefängnis‘ existiert natürlich niemals w i r k l i c h… auch wenn man sich dies natürlich, wie schon gesagt… dennoch auch mit allen Kräften, entsprechend so EINBILDEN kann.

        Der GLAUBE daran, ist… noch genauer HINGESCHAUT… tatsächlich sogar eine wirklich sehr, sehr(!) trickreiche geistige Vorstellung… (!)

        Dazu bestimmt, jeden der an sie glaubt, mit deren ‚Hilfe‘ davon abzuhalten… über trennende, selbst-begrenzende und -einschränkende ‚3D-Wahrheiten’… hinauszu’gelangen‘.

        Ähnlich wie deren frühere ‚Version’… der sog. ‚Erbsünde‘ mit der jeder(!) ‚geboren wird’… oder jener eines ‚abzutragenden Karmas’… welches nur durch die ‚Sammlung‘ genügend ‚Dharmas’… ‚erlangt‘ werden könne.

        Allen solch‘ viel versprechenden(!) ’spirituellen Heils-Systemen’… haftet die innere Vorstellung des ‚Noch-nicht‘ an… und hält so den ‚Gläubigen‘ in seinem eigenen… letztlich selbstgewählten 3D-Ilusionen nur weiter und weiter f e s t.

        Allein dies alles zu durch-schauen… und sich auf diesem ‚Wege‘ denn auch wieder davon zu l ö s e n… stellt die eigentliche LÖS-UNG VOM(!) 3D-BEWUSSTSEIN DAR.

        Jedenfalls für Alle… die JETZT auch WIRK-LICH darüber HINAUSWACHSEN WOLLEN… in ihrem BE-WUSST-SEIN. 😀

        Ich sage Dir… Sissi… es gibt kein ‚Gefängnis‘, keine ‚Hindernisse‘, keine ‚Trennungen‘ usw. … absolut n i c h t s, welches uns je ’noch im Wege steht’… welches wir erst noch ‚aufräumen‘ müssten… um DIEJENIGEN SEIN ZU ‚KÖNNEN’… DIE WIR NUN MAL SIND.

        Alles SELBST-ERLEBEN ist FREI GEWÄHLT… von Moment zu Moment.

        Alle geistigen Vorstellungen, denen WIR gerade innerlich ‚anhängen’… wie auch alle ‚äusseren Erfahrungen’… die sich für UNS daraus immer auch auf ganz natürlichem ‚Wege’… ER-GEBEN.

        So sind WIR SELBST stets… dass all-einge ALPHA und OMEGA unseres SEINS.

        Mit ‚Wahrheiten und Realitäten‘ spielend… mehr nicht. 😀

        Wenn Du also an ‚Gefängnisse‘ und ‚Gefangensein‘ glauben willst… dann tu’s.. Halte in Deinem Bewusstsein daran fest… so ‚lange‘ DU DAS WILLST.

        Es ist zwar nur eine selbst-auferlegte Illusion… aber niemand hätte Dir vorzuschreiben… w a n n DU diese wieder ‚abzulegen‘ hättest.

        Auch d a s ist okay… wie schon gesagt. ❤

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • George Clooney schreibt:

        @muniji

        „So wenig, wie ein von einem Maler gemaltes BILD… diesem ‚vorschreiben‘ könnte… welchen Pinselstrich er… als NÄCHSTES zu vollziehen hätte… ( )“

        Maler Bild Pinselstrich Farbe nächstes jetzt bereits gemaltes Pinsel………es ist eins. Hast du das verinnerlicht…….

        „Und… auf Deinem, wirklich schönen, Katzen/Natur-Bild verweist Du nur auf ‚Aussen‘-Wirkungen, energetische Erscheinungen, Schöpfungen… aber nicht deren Schöpfer bzw. Schöpferin… o h n e welche es diese ja gar nicht erst gäbe.“

        ……..dann deutest du meine eindeutigen Kommentare auch nicht falsch.

      • George Clooney schreibt:

        @muniji

        Kurzum, jeder kann und darf sich natürlich EINBILDEN, ‚gefangen in einem Gefängnis‘ zu sein… wenn sie oder er sich einmal so fühlen und verhalten will.

        Doch ein solches ‚Gefängnis‘ existiert natürlich niemals w i r k l i c h… auch wenn man sich dies natürlich, wie schon gesagt… dennoch auch mit allen Kräften, entsprechend so EINBILDEN kann.

        ………. Das Gefängnis und der Gefangene und der, der sich das alles einbildet ist nicht Wirklich………..

        Das haben wir hier ja nun schon wirklich tausendmal exerziert.

      • muniji schreibt:

        ‚Eindeutige Kommentare‘ von einem ‚George Clooney‘ habe ich hier noch nicht gesehen… und lesen können.

        Auch ist mein Kommentar hier nicht an ‚Dich‘ gerichtet… sondern an Sissi, die von einem (ein-gebildeten) sog. ‚Gefängnis‘ spricht…

        Darüber hinaus kann der Vorgang des Sich-etwas-Vorstellens bzw. Ein-bildens nicht ohne ‚jemanden‘ stattfinden… der dies auch tut.

        Nicht Ereignisse und Erfahrungen sind Illusionen… sondern so manche ‚Meinungen, Ansichten und Glaubenssätze‘ darüber… einschließlich der ‚Vorstellung’… ’nichts‘ von Allem… geschehe wirklich.

        Alles stattfindende Erleben… egal auf welchem ‚Wege‘ es zustande kommt… einfach mit dem Verstand als ’nicht-existierend bzw. -stattfindend‘ zu leugnen… hat nichts mit einem ‚Erkennen‘ der WIRKLICHKEIT zu tun.

        Oder gar einem ‚Erwachen’… von welchem solche Leugner gerne sprechen. Sei’s drum… alles ist erlaubt… so ‚lange‘, wie eine(r) es wünscht.

        Oder irgendwann damit beginnt… m e h r zu sehen.

        So ’sehe‘ ich das, schlicht und einfach.

        LG – mu 🙂

      • Kofi Annan schreibt:

        Na, dann brauch ich auch nicht zu antworten, da es mich nicht betrifft. 😀

      • Kofi Annan schreibt:

        Haemin Sunim

        „Glaub nicht alles, was du denkst“

      • muniji schreibt:

        Zitat aus: >> https://erstkontakt.wordpress.com/2017/10/12/sternenbotschaft-die-arkturianische-gruppe-durch-marilyn-raffaele-08-oktober-2017

        * * *
        „Gedanken und Überzeugungen sind unpersönlich und werden niemals zu euren, bis ihr sie in eurem Bewusstsein als Wahrheit zulasst. Jeder Gedanke und jede Überzeugung, egal wie lächerlich, schwebt einfach im universellen Bewusstsein der Welt herum, bis sie als eure Realität angenommen werden.“ (Zit. Ende)
        * * *

        Warum also sollten sich so vollkommen freie, unbegrenzte und im Grunde körperlose WESEN, wie wir es sind… einbilden, ‚in einem Gefängnis‘ zu sein?

        Und wozu..?

        Außer natürlich, man wollte diese Illusion tatsächlich einmal… fühlen und erleben… indem man sie für sich… vorübergehend… auch als ‚wahr‘ akzeptiert.

        So ‚tuend, als ob…‘.

        I c h halte es jedenfalls gerne weiterhin mit folgenden, wie ich finde, sehr erhellenden Worten unserer plejadischen Freunde:

        Zit.: „Die einzig wahre WAHRHEIT ist die EXISTENZ des EINEN. ALLES ‚Weitere‘ ist lediglich… eine Frage eurer ganz persönlichen GLAUBENS-ÜBERZEUGUNGEN.“

        Deren In-halte sich uns stets einfach nur… im ‚Aussen‘ zeigen. Mehr gibt es im Grunde gar nicht zu ‚wissen’… über uns und ‚Alles-was-ist‘.

        In dieser Tatsache liegen alle ‚Antworten‘. Wirklich alle… 😀

        Blosses, stilles Hinschauen… genügt. 😉

        mu 🙂

      • Freiheit schreibt:

        …..Warum also sollten sich so vollkommen freie, unbegrenzte und im Grunde körperlose WESEN, wie wir es sind… einbilden, ‚in einem Gefängnis‘ zu sein?…..

        du bildest es dir nicht ein, du weißt ja nicht das du ein Gefängnis bist……… erst wenn du die Freiheit erfahren hast, weißt du das du ein Gefangener warst.

        Du weißt ja auch erst dann, das du ein Mann bist, wenn du einer Frau begegnest.

      • muniji schreibt:

        In Deiner Aussage steckt immer noch die Annahme, tatsächlich überhaupt ‚ein Gefangener‘ sein zu k ö n n e n… doch das ist nur eine illusionäre Vorstellung.

        J e d e Aussage (in Worte gefasste innere Überzeugung über irgend etwas oder jemanden),… ist gleichzeitig auch eine Aussage über das EINE selber… da es nichts ‚Anderes‘ gibt… als DAS EINE.

        Worüber ’sonst‘, könnte daher je eine Aussage gemacht werden?

        Das EINE aber…kann niemals in irgendeiner Weise ‚gefangen sein‘. WOVON auch? Von SICH SELBST? Dies auch nur für möglich zu halten… ist reiner Irr-Sinn.

        Wie er nur einem verwirrten Menschen-Verstand entstammen kann.

        Das EINE ist immer das EINE… ‚wie oben, so unten‘. Im Grossen, wie im Kleinen.

        ‚Jederzeit‘ und an ‚jedem Ort’… ausnahmslos.

        Sich ‚erfahrend und zum Ausdruck bringend’… FREI in jeder FORM.

        ALLES also, was DU über DICH SELBST sagst… sagst DU, im selben (schöpferischen) Atemzug… auch über das EINE, DAS DU… IN WAHRHEIT… BIST.

        Da es nun mal nichts ‚Anderes‘ gibt, als DAS EINE… ALLES-SEIENDE.

        Mit dieser ERKENNTNIS im Sinn… kannst DU jegliche Illusion… der DU mit DEINEM VERSTAND je ‚aufgesessen‘ bist… jederzeit sehr leicht ent-larven. 😉

        Im selben Moment.

        Willst DU also tatsächlich immer noch glauben… DU oder ‚jemand Anderer’… wäre tatsächlich jemals ‚gefangen’… g e w e s e n?

        Wenn ja, schau‘ lieber noch einmal… ein wenig genauer hin…

        Es ‚lohnt sich‘. 😀

        mu 🙂

      • SEIN oder NICHT SEIN schreibt:

        Das EINE aber…kann niemals in irgendeiner Weise ‚gefangen sein‘. WOVON auch? Von SICH SELBST? Dies auch nur für möglich zu halten… ist reiner Irr-Sinn.——–

        Natürlich von sich selbst, von was denn sonst?

      • muniji schreibt:

        Nun, wenn Du den Irr-‚Sinn‘ der darin liegt nicht erkennst… halte nur weiterhin an ihm fest. Mehr ist dazu nicht zu sagen…

        LG – mu 🙂

      • Zum letzten Abendmahl schreibt:

        muniji, hörst du auch zu bzw. liest du meine Kommentare?, anhand von deinen Antworten, melde ich da mal starken Zweifel meinerseits an.

    • yamahela schreibt:

      Fluß., du hast jetzt schon mehrmals diverse Siddhis(besondere – ungewöhnliche Fähigkeiten) aufgeführt., welche denn beherrschst du.?! ..oder führst sie aus..

      • Fluß schreibt:

        … ansich ist das ein Thema von mir und Tula. Kannst auch hier schaun:
        http://www.chakra108.de/yoga-siddhis

        “ Yoga Siddhis werden von manchen in den Bereich der Übersinnlichen Phänomene eingeordnet, bzw. der übersinnlichen Kräfte. Paranormale Fähigkeiten werden im Yoga als Siddhis bezeichnet. Es handelt sich um Übersinnliches oder übersinnliche Fähigkeiten, auch höhere Kräfte, die der Yogi erwerben kann, wenn er das jeweilige Chakra, dem die Siddhis zugeordnet sind, wahrhaftig beherrscht.
        Falls dies eintritt, wird dringend davon abgeraten, von den Siddhis Gebrauch zu machen!
        Der Gebrauch der Yoga Siddhis hat einen tiefen Fall zur Folge, der in diesem Leben meist nicht oder nur unter größten Mühen wieder aufgeholt werden kann. Die Versuchung die Siddhis zu nutzen ist sehr gross, und nur wenige widerstehen dieser Versuchung.
        Besser ist es also, man verheimlicht seine Yoga Siddhis, was vermutlich der Grund ist, warum man so wenig darüber erfährt. Das bisschen, was ich darüber in Erfahrung bringen konnte, trage ich hier zusammen.
        Erfahre hier mehr über die Chakras, ihre Yantras und die Yoga Siddhis, die du mit Chakra-Arbeit verwirklichen kannst. …)

        Daß dich das nun auch interessiert, erzähl doch mal 😉 Du bevorzugst ja Schönheit, erzähl.

      • yamahela schreibt:

        Schade; Adobe Firewall hatte meinen umfangreichen Kommentar- nebst Beantwortung deiner Frage an mich an dich abgeschmettert.

      • SEIN oder NICHT SEIN schreibt:

        Ja die Siddhi sind so eine Art „Macht“, für mich daher nur ein Beispiel um aufzuzeigen was möglich ist……….du weißt doch, auch ein Jedi kann der dunklen Macht verfallen.

      • Fluß schreibt:

        Tula, wie sagen manche wenn sie gefragt werden „warum machst du das“ : weil ichs kann. Braucht man nur die Leut im Bundestag befragen, sie wissen wie ihr Gehalt/Honorar ist, sie wissen daß es erhöht wird (automatisch) und sie wissen (neben all den selbstgeschusterten Vergünstigungen) daß sie nach 4 Jahren (1 Periode) eine Pension in mindestens Hartz 4-Höhe bekommen. Ja, sie können es: alles an die Wand fahren, denn sie wollen ja daß die auferlegten Funktionen bleiben anstatt ein freies Volk mit Selbstbestimmung. Sie brauchen ihr Geld und Veranstaltungen, ab und zu wird einer ent-diplomatisiert also die Straffreiheit wird aufgehoben. Politiker sind Mitläufer. Sie suchen sich ihren Himmel selber aus.
        Wie sagte das eine Mädel: Frieden in der 4.Dimension. Weil es da keine Zeit gibt und keinen Raum. Also Freiheit zu gehen, wohin man will. Frau geht woanders hin, grins.

      • Zum schiefen Apfelbaum schreibt:

        Na in der vierten Dimension gibt es auf alle Fälle einen Raum, die Zeit ist dort vielleicht nicht so präsent.

        Ra, sagt dazu……

        https://dasgesetzdeseinen.wordpress.com/themen/dichtegrade/4-dichte/

        ja und etwas zu können verleitet zum spielen mit diesem Können, positiv als auch negativ.

      • muniji schreibt:

        Wie ich das sehe, wird hier von der 4. Dichte gesprochen… nicht der 4. Dimension.

      • yamahela schreibt:

        Verheimlichung(?!) der Yoga Siddhis.., ja., ich dachte, wir sind hier um etwas aufzuklären…ich dachte(..) wir wären schon weiter.

        diverse Siddhis – immer nur aufzuzählen, althergebrachte Schriften(die Veden) ins Felde zu führen, lediglich zu referieren darüber – ist nicht dasselbe, wie selbst etwas dazu beizutragen..

        Ich selbst- da wiederhole ich mich; lebe seit Jahren schon ohne Krankenversicherung ohne sog. Unfälle hatte vor Jahren das Erlebnis, daß ich mich für wenige Sekunden während eines Halbschlafs einige Zentimeter von der Bettstatt erhob.. ein Bekannter aus Mannheim hat dies Geschick auch schon anheimgesucht..

        Ich hoffe, dass mir diesmal nicht wieder die Firewall von Adobe ein Strich durch die Rechnung macht.

      • yamahela schreibt:

        Zum schiefen Apfelbaum..; der ist aber lustig – dein Ra. wenigstens einer, der Humor hat..und schief gewickelt ist.

      • yamahela schreibt:

        Schade-Fluß.; wieder nichts spannendes erfahren von dir.

      • Fluß schreibt:

        @ yamahela, ich hab da Seiten bzw. ne Pdf für dich über Entführungen usw….
        Und wie du siehst kommen die Frauen wieder die Dakma auch empfahl, weil sie da sich nicht akzeptiert fühlt. Ja, die Leut, die andere hypnosieren wollen, gleich und gleich gesellt sich nun mal nicht gern. Und Frauen die sich der Entführung hingeben, statt den eigenen Willen einzusetzen und nennen es dann Liebe – eine reine Flucht.
        Aber vielleicht erzählen sie dir ja mal was sie selber können, ohne Entführung.
        Und „Muniji, der sich gerne Mu nennt“, Mu ist das Zeitalter wo Körper, Geist und Seele zusammen agieren – bewusst.
        Achja und J.N. schreibt aufm Frauenblog damit sie erzählen kann, dass sie wie Entführte Gedächtnislücken hat. Ich hatte das ja mal bi-polar genannt.
        Also wenn du schwebst muß dann nix mit deinem Willen zu tun haben. Daß Menschen die Frequenzen wechseln können durch anderen Glauben (Welt ist Illusion, da der Körper decodiert, also aussondiert durch Programmierung) oder weil sie ihre Herzfrequenz benutzen, also auch die Trennung aufheben – das ist bekannt.
        Die Welt ist ein Traum, gestern lief wieder Inception.
        So hier eine Pdf, wo aufgelistet ist, dass auf der Erde verstreut Untergrundbasen bestehen.
        Unten gibt’s die 10 Kapitel zum anklicken.
        http://transinformation.net/agent-buried-alive-geheimdienstagent-lebendig-begraben

      • Fluß schreibt:

        Und hier die Pdf, wo speziell aufgelistet ist. Das davor war keine PDF.
        https://wissenschaft3000.files.wordpress.com/2011/10/ein-mi6-agent-packt-aus3.pdf

        Da wird vieles benannt. Der Frauenblog denkt ja dass der Draconier-Chef be-reut. Es gibt so viele verschiedene Arten davon und so viele programmierte mit Implantaten, die ihre eigenen extra abgespaltenen multiplen Anteile gar nicht kennen. Sind dann leicht zu handhaben und glauben alles. Genauso Experimente mit Klonen, Hybriden… Da bekommen Menschen Flügel verpaßt. Es muß jeder selber lesen und auch reif genug dafür sein um es auch zu verstehen.
        Letztens lief bei Stargate (Serie) eine Wiederholung und ich hatte ja das über und vom Whistleblower gelesen und ein Bild gesehen.
        Kann sein, dass er bei Stargate mitspielte. In der Serie ging es um eine Nachricht , die übers Stargate geschickt wurde um etwas zu verhindern. Da schickte sich der Chef eine Nachricht.

      • ............ schreibt:

        …….Da schickte sich der Chef eine Nachricht……

        ja wir machen das auch, ununterbrochen. z.B. durch Gefühle, durch Schmerzen, durch Begegnungen und und und……..bis wir aus dem Labyrinth sind, von da an haben wir ja freie Sicht. 🙂

      • yamahela schreibt:

        Fluß: du hast auf meine Frage geantwortet- sie jedoch nicht be-antwortet..; ich fragte dich, ob du auch ein sog. „Siddhi“ beherrschst – so oft, wie du darüber schreibst und referierst, müsstest du doch eines vorweisen können.?!?

        Das altbekannte Dilemma ist auch: Theorie und Praxis, Anspruch und Wirklichkeit, Offline versus Online – nicht wahr.?!

      • Fluß schreibt:

        @ yamahela, da ich ein Geistwesen bin, sehe ich mich als flexibel. Die einen wollen Magier sein und lernen Punkt für Punkt und ich schaue und vergleiche bevor ich mich irgendwo festlege.
        Wenn es dir mit deiner Wahrnehmung gut geht, dann soll es so sein. Daß ich die Siddhis erwähne zeigt auf, dass ich lieber genauer schaue, bevor ich ausprobiere.
        Dazu kommt ein Gerät dass mir vieles nicht ermöglicht. Bringt mich dafür in anderer Hinsicht weiter.
        Natürlich bin ich nicht mein physischer Körper, und doch gehört er dazu. Ich hab damals eine Entscheidung getroffen und die Reichweite nicht gewusst. So ist das Ausprobieren ja oft.
        Es gibt ja noch die kosmischen Ärzte, habe mit denen schon mal gearbeitet als ich mehrere Tage nichts aß und trank.
        Und es gibt eine sogenannte Ahnenreihe, verändere ich mich, verändert sie sich auch.
        Du siehst, mir geht es darum wie es ohne physischen Körper ist und doch mit ihm. Der physische Körper hat durch sein Meridiansystem, dass sich ins axiotonale umwandeln kann, auch andere Funktionen in Petto.
        Und ja, das Treffen mit Gleichgesinnten machts, andererseits schwingt ja oft das Ego mit, da es Stufen sind (im Lichtkörperprozeß) die diesen Größenwahn auch erklären. Letzendlich geht es um Toleranz und Respekt.

  12. yamahela schreibt:

    Die Schönheit (derFluss des Lebens) ist nicht immer bequem-aber real..

    • muktananda13 schreibt:

      Wenn Schönheit oder Hässlichkeit vergänglich ist, ist sie illusorisch.
      Wenn Gedanken vergänglich sind, sind sie illusorisch.
      Wenn Gefühle vergänglich sind, sind sie illusorisch.
      Wenn Taten vergänglich sind, so sind sie illusorisch.
      Wenn jemand oder etwas vergänglich ist, ist das illusorisch.
      Wenn also Zeit-Raum illusorisch ist, so bleibt nur Wirklichkeit übrig.

      • yamahela schreibt:

        Stimmt., und Versicherungen – jedweder Art, sind ebenfalls illusorisch..

      • yamahela schreibt:

        Jesus – Zitat,:. „ich bin einer von euch“..; ich meine: werdet euch der(dienstfähigen) Tragweite bewusst.;.. und Schönheit.. lebt vom Resonanzfeld des anderen – dienstfähigen Geistes.. Der Geist ist willig – aber das Fleische nicht., dies.. darf keine Rolle mehr spielen.

        Schönheit kann erkannt werden im Anderen..in seiner liebenden Natur.

      • Emmy.X schreibt:

        …wenn du Muktananda13 bist, ist es so(!) – alles, was du möchtest, mein Lieber!

        Du bist alles das, was du sein möchtest – und du weißt das! Was und warum möchtest du hier etwas ausdrücken – zum Ausdruck bringen? Ich werde hier nicht noch einmal antworten, sondern bitte dich lediglich in dein innerstes Selbst zu gehen und das, was du bereits für dich erfahren durftest, auch für dich selbst anzuwenden und nicht in der Trauer, in der Einsamkeit und dem, was dir weh tut, auf andere zu projizieren.Du bist das wertvollste was es zu sein lohnt! Ich liebe dich – du großartiges Wesen. Nichts gilt es zu beweisen und nichts zu sein!
        In Liebe und Verstehen ❤
        Emmy

      • muktananda13 schreibt:

        Warum Trauer?
        Was für eine Einsamkeit?
        Wie könnte ich in mein Selbst gehen, wenn ich das Selbst bin?
        Was beweisen, wenn das Selbst keine Beweise braucht, sondern nur der Verstand, der das nicht versteht?
        Wie könnte das Selbst nichts sein, wenn es alles ist?

      • Fluß schreibt:

        Richtig, Muktananda13, wer sein hohes Selbst lebt, ist sich selbst 🙂
        Und alle hohen Selbste sind miteinander verbunden. Ergo: alles ist miteinander verbunden.
        Die „Ich“ – Rolle ist ein Ereignis-Horizont, ein Sinusrhythmus nach unten.
        In der Neutralität gibts keine Identifikation mit der Ereignis-Schau-Spiel-Rolle.
        Die „Ichs“ sind an einer waagerechten Linie aufgereiht.
        Deswegen Fülle und aus ihr wählend = Veränderung.

    • yamahela schreibt:

      Werdet euch der Tragweite bewusst – was das Zitat von Jeshua angeht.;..und projeziert es auf euch selbst – als dann seid ein Gott, und gebärdet euch darum.

      Seid ein liebendes Feld..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s