Botschaft vom vereinten Höheren Selbst der Bäume (Shan’Shia): “Wir sind bereit” (07.Oktober 2017)

https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=202x1024:format=jpg/path/sadee7a5c58ef7c36/image/iae5a1d0d9bcb4e5d/version/1507364197/image.jpg

“Wir sind bereit”

Geliebte Erdenmenschen – wir begrüßen Euch voller Liebe – voller Dankbarkeit und voller Harmonie – wir sind Shan’Shia – das vereinte Höhere Selbst der Bäume. Wir Bäume sind Wesenheiten – mehrdimensionale Wesen – die zwischen den Welten und Dimensionen als Brücke – als Verbindungselemente – wirken. Unsere physische Verkörperung auf der Erdenebene ist nur ein winzig kleiner Teil von dem – was wir in Wahrheit sind. So seid auch Ihr – geliebte Menschenlichter – viel mehr – als Ihr Euch selbst oder sagen wir – als Euer mentales Verständnis und Eure Wahrnehmung dies Euch darstellt. Ihr seid ebenso Wesen – die zwischen den Welten und dimensionalen Ebenen wirken und ihr seid Hüterwesen – so wie wir es sind. So möchten wir Euch liebevoll und tief in Euren Herzen daran erinnern – dass Ihr hierher gekommen seid um Euren Aufstieg ins Licht zu vollziehen und Ihr seid hierher gekommen um Eure Entwicklung hin zum Hüterwesen von Gaia wahrzunehmen und zu verwirklichen. Wir Bäume möchten Euch an diesem Punkt daran erinnern – dass wir tief mit Euch verbunden sind und dass wir in vielerlei Hinsicht gemeinsam wirken. Wir möchten Euch mehr darüber erzählen. Der Aufstieg – der nun auf der Erde und im gesamten Universum sich vollzieht – bringt alle Dimensions- und Seinsebenen direkt zusammen – man könnte sagen – zur Verschmelzung und wir Bäume tragen die Aufgabe – als Dimensionstore und Mittler zwischen den Welten zu wirken. Alles wird nun erhoben – in das Licht – das Licht der Wirklichkeit – das reine und vollkommene Liebe ist. Alle Ebenen verschmelzen nun miteinander und dies ist ein Prozess – der so gesehen – noch nie da war. Unendliche Gnade strömt aus der Quelle – damit sich die Verschmelzung vollziehen kann. Das gesamte Universum wird so neu ausgerichtet – neu geordnet – neu geboren. Die Verbindung – das Bewusstsein der Einheit – der Vollkommenheit – wird nun in jedem Aspekt – also in jedem noch so winzigen Teilchen – erweckt. Die Erde – Lady Gaia – wie sie auch von vielen genannt wird – ist in diesem Prozess vollkommen eingebunden – da in ihrem Herzen die “Saatperle” liegt – die ursprüngliche Einheitsschwingung – die sich nun immer mehr ausdehnt. Und wir Bäume tragen gemeinsam mit Gaia diese Schwingung hinaus in alle Welten und aus diesem Grund melden wir uns jetzt bei Euch – damit auch Ihr – geliebte Erdenlichter – diese Schwingung der usrprünglichen Einheit wieder in Euch – in Euren Herzen – wahrnehmen und fühlen könnt. Hier ist unsere Verbindung – im Innersten Eures Herzens und hier bitten wir Euch – dass Ihr uns aufsucht und dass Ihr Euch mit uns verbindet. So werden alle Erinnerungen in Euch wach – ganz wie von selbst. Fühlt unsere Liebe – unsere Liebe zu Euch Menschen – unsere Liebe zu den Tieren und unsere Liebe zu allem Leben. Lasst uns von nun an gemeinsam wirken in Liebe und Achtsamkeit und unsere Kräfte sich so vereinen – für eine neue Welt – in der Liebe – Freude und Harmonie ist. Wir danken Euch für alles – was Ihr seid und was in Wahrheit ist – Einheit und Liebe. Wir sind Shan’Shia und wir sind bereit.

gechannelt durch Shogun Amona: https://www.shogun-amona.net/

Quelle: https://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/

Passend zum Thema:

Die Aufstiegsweg-Energieübertragung mit Merlin erweckt und bringt die Erinnerung an den Aufstieg in unser Sein – genau so wie Merlin den Aufstieg in der Tradition der Druiden gelehrt hat.…

Aktueller Termin:  Sonntag 08. Oktober 2017 – 21.00 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufstieg, Botschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Botschaft vom vereinten Höheren Selbst der Bäume (Shan’Shia): “Wir sind bereit” (07.Oktober 2017)

  1. J.n. schreibt:

    Was haltet ihr davon?

    Vision der Erde

    Ein wunderschöner Planet, voller Vielfalt und voller Farben.
    Ein kosmischer Garten voller Blüten, Pflanzen, Tieren.
    Ein Ort, an dem die Natur über allem steht.
    An dem Gott und der Mensch sich verneigt, vor allen Lebewesen, vor allen Tieren und vor allen Pflanzen.

    Ein Ort mit unzähligen Kulturen und Sprachen. Eine schöner, als die Andere.
    All diese Vielfalt im harmonischen Miteinander, zum Genuss aller.

    Die Kontinente:

    Afrika, ein Ausdruck von Kreativität, Naturverbundenheit, Musik, Tanz und Lebensfreude. Nördlich der Sahara mit großen Bauwerken, Monumenten. Südlich der Sahara spielerische Freude an Natur und Spiritualität.

    Europa, eine Kontinet der Vielfalt. Ein Ort regen Handels, ein Ort an dem Kunst, Literatur und Philosophie, aber auch Handwerk, Technologie und Architektur in seiner Vielfalt gelebt wird.

    Asien, im Westen der Orient, ein mystischer Ort, voller Geheimnisse, voller Geschichten, aber auch ein Ort der Wissenschaft und Philosophie, voller Zauber. Im Osten ein Ort voller Weisheit, großer Kunst und Gelehrsamkeit.

    Amerika, ein Kontinent, der verbindet, ein Ort, der den Indianern gehört. Im Norden naturverbundene Spiritualität, im Süden große Kulturen, prunkvoll und voller Reichtum.

    Australien, ein Kontinent der Aborigines, ein Kontinent voller spiritueller Weisheit, Lebensfreude und Naturverbundenheit.

    Jeder Mensch findet seinen Platz. Jeder Mensch findet in sein ursprüngliches Wesen, welches unvergänglich, als ein Teil des Ganzes, als Gaias Hüter oder Hüterin eine Stellung einnimmt, die voll und ganz seinen Vorlieben, Talenten und Wünschen entspricht.

    Es gibt große Handwerker und Künstler, die jede Handwerkskunst bis zur Perfektion beherrschen. Sie bauen große Bauwerke, nähen wunderschöne Kleider, sie sind Goldschmiede, Bildhauer und Gestalter. Immer voller Abwechslung

    Es gibt große Heiler und Schamanen, die alles über Gaia, über den Kosmos, über die Natur wissen. Sie betreiben Landwirtschaft, legen wunderschöne Gärten an, kennen sich aus mit Alchemie und wissen, wie man Stoffe ineinader umwandelt.

    Es gibt großartige Ingenieure, welche die Naturgesetze verstehen. Sie sind innovativ, erfinderisch und konstruieren Raumschiffe, Flugzeuge und andere Technologien, zum Wohle der Menschheit.

    Es gibt großartige Astronomen, die alles über Astronomie, Astrologie und Mathematik wissen. Sie kennen sich aus mit allen mystischen Wissenschaften. Sie verstehen die kosmischen Gesetzte und sie kennen Zeit und Umstände immer ganz genau. Ihre Aufgabe ist es Feste auszurichten oder je nach Zeitqualität, eine Richtung vorzuschlagen.

    Es gibt großartige Gelehrte. Sie sprechen viele Sprachen, kennen viele Kulturen. Sie vermitteln und übersetzen. Sie verwalten Wissen, z.B. in Bibliotheken. Sie kennen sich aus mit Theater, Kunst, Kultur, Philosophie. Sie sind auch zuständig für den Austausch mit anderen Planeten.

    Aus all diesen Gruppen, werden immer wieder neue Menschen gewählt, die in Räten politische und verwaltende Aufgaben übernehmen. Es gibt keine Lüge, keinen persönlichen Vorteil, keine Gefängnisse (weil keine Verbrecher)
    Nur den Dienst am Nächsten.

    Alle Menschen sind zeitlos jung, glücklich, wunderschön, strahlend und voller Gaben. Sie malen die schönsten Bilder, singen die schönsten Lieder, erzählen sich Geschichten beim Lagerfeuer, tanzen und lachen. Jede/-r hat ihren/seinen kosmischen Partner. Alle Leben in Harmonie. Männlich und Weiblich ist miteinander verschmolzen innerhalb und verbunden außerhalb.

    Jeder Mensch besitzt so viel, wie der Andere. Man braucht keine Schlösser an den Türen. Jeder hat genau so viel wie er braucht. Gaia wird in ihren Ressourcen nicht mehr ausgebeutet. Wir leben ein einfaches Leben und doch leben wir dabei, wie Könige.

    Wir teilen uns den Reichtum, es gibt keinen Neid und auch keine Angst mehr.

    Das ganze Leben ist ein einziges Fest.

    Warum beginnen wir nicht heute? Jeder sucht sich eine(oder mehrere) Kunst seiner Wahl, etwas, was er/sie schon immer tun wollte,
    z.B. schreiben, dichten, singen, tanzen, malen, Sprachen lernen, AstrologieAstrologie,…
    Und tut es einfach. Ob in Gruppen oder zunächst allein…

    Oder man beschäftigt sich mit einer bestimmten Kultur, die einen schon immer fasziniert hat. Lernt Leute aus dieser Kultur kennen, knüpft Freundschaft.

    Oder man zieht sich Kleidung an, die einem gefällt, egal, ob sie dem Trend entspricht oder nicht. Man lässt sich nicht mehr vordiktieren, wie man sich auszudrücken hat. Am besten schön bunt. 😉

    Man geht jeden Tag an die frische Luft, in die Natur, bewegt sich, macht Gymnastik und Sport. Tut was für sich, zelebriert seinen eigenen Ausdruck von Göttlichkeit.

    Man tut auch andere Sachen für sich, wie biologische Lebensmittel essen, Biokosmetik verwenden, ab und zu ein Bad nehmen(z.B. inin Salzwasser oder mit ätherischen Ölen)

    Alles, was auch immer der Heilung und Freude förderlich ist. Und man lässt sich von diesem Weg nicht mehr abbringen. Bleibt bei sich, durch all die unruhigen Zeiten.

    Und jeden Tag, jede Stunde, ja jeden Augenblick kommt man seinem göttlichen Ausdruck ein Stückchen näher. Und erfährt die Selbstliebe, die das ureigenste Recht einer jeden Seele ist und die als Basis für ein harmonisches Miteinander sich ausdehnt, bis in die letzten Winkel des Universums, hin zur allumfassenden LIEBE von ALLEM WAS IST.

    • dakma schreibt:

      DU BIST WUNDER-VOLL ❤ ❤ ❤ …… liebe J.n. …. ICHBIN dabei 😀

      • dakma schreibt:

        “ die die das bereits umgesetzt haben , sind euch ein Dorn im Auge ….. “

        okay,tula…… das ist ja dann eine Chance ,die du anbietest: Ich bin ganz offen :

        Wie setzt du es um…… wie sieht dein verwandeltes Leben ,das wir ja bisher nur erträumen
        (deiner Meinung nach) aus?

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Ja ihr liebt es Theorien aufzustellen, Visionen zu erschaffen, zu träumen, zu philosophieren über Vergangenes oder Zukünftiges und ihr reagiert sehr unverschämt, wenn einer kommt und euch ernst nimmt, ja und euch sagt wie ihr das alles auch erreichen könnt, im Jetzt………aber das wollt ihr nicht, ihr wollt den Weg kreieren ím Kopf und das wars, die die das bereits umgesetzt haben , sind euch ein Dorn im Auge und werden mit dem Ausdruck eures Egos beschimpft. Das ist eben gelebtes Ego……….ist natürlich völlig o.k. wenn man dazu auch steht aber das tut ihr nicht und deshalb auch eure boshaften Reaktionen……ich wollt nicht erwachen, ihr habt noch viel zu viel Lust am träumen, steht auch dazu, sonst vergiftet ihr euch selbst immer mehr immer mehr…………obwohl bei dir dakma, so denke ich das du mehr oder weniger schon dazu stehst, oberflächig betrachtet jedenfalls.

      • dakma schreibt:

        sollte hierhin :

        Oktober 9, 2017 um 10:59 am

        “ die die das bereits umgesetzt haben , sind euch ein Dorn im Auge ….. “

        okay,tula…… das ist ja dann eine Chance ,die du anbietest: Ich bin ganz offen :

        Wie setzt du es um…… wie sieht dein verwandeltes Leben ,das wir ja bisher nur erträumen
        (deiner Meinung nach) aus?

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        o.k. dakma, du liest mich ja schon lang genug, da müsste es dir doch aufgefallen sein, ähmm Eija du hast ja nie mich wahrgenommen sondern dein Spiegelbild.

        Also Punkt 1 , ich bin ein sehr aufmerksamer Mensch im Jetzt!

      • dakma schreibt:

        okay…. da kann ich schon mithalten….

        Punkt 2 ?

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        falsche Antwort! total falsche Antwort.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        dakma, du bist hier nur am denken, deine ganzen Kommentare drehen sich nur ums denken und Punkt eins dreht sich nicht ums denken.

      • dakma schreibt:

        Du lenkst schon wieder „von dir“ ab….. trau dich doch einfach mal zu beschreiben wie sich dein Leben verwandelt hat seit du Erleuchtung….. in welcher Form auch immer…. integriert hast…

        Die meisten, die hier schreiben „fühlen“ und wertschätzen authenische Offenheit…. du mußt also garnicht irgendetwas „Sensationelles“ zu bieten haben…. du mußt keine Angst haben…..

        Trau dich……

      • dakma schreibt:

        ….. bleib einmal „bei dir“….. ich kümmere mich um mein Denken und Nichtdenken….

        ich bin „ganz Ohr“ ❤ 😀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        du hast gefragt, also geht es um dich!

        und wieder hast du bestätigt das du Punkt eins nicht beherrscht.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        dakma, ich kann dir hier mein ganzes Leben mitteilen aber so lange ich nicht feststellen kann, das du meinen Bericht auch wahrnehmen kannst, ja solange werde ich keine Zeile und keine Zeit für diese Zeilen verschwenden. Verstehst Du, es würde keinen Sinn haben.

      • dakma schreibt:

        …. ich verstehe dich besser als dir lieb ist ,Tula…… aber wie ich schon sagte : Alles gut
        ….. so wie es JETZT halt sich gerade darstellt…… aus deinem Blickwinkel….. aus meinem Blickwinkel….

        Ich habe „nicht für mich“ gefragt…… es war eine geöffnete Hand …. ein Angebot an Dich.

        Ich brauche deine persönliche Geschichte nicht.

      • J.n. schreibt:

        😀

        Es manifestiert sich ja bereits…

        In Licht und Liebe

      • J.n. schreibt:

        Wenn man es bereits lebt, dann ist es kein Traum…

        Es fügt sich doch bereits zusammen, Stück für Stück. Zuerst das eine, dann das andere, in genau der Reihenfolge und Tempo, welche für den einzelnen am angenehmsten ist.

        Und kollektiv passiert das Gleiche.

        Das müsstest du als aufmerksamer Mensch im Jetzt wahrnehmen…

        Ist dir zum Beispiel schonmal aufgefallen, dass die Menschen jünger aussehen? Ist dir schonmal aufgefallen, dass viele ihre Lebensumstände drastisch verändern? Das viele neue Talente an sich entdecken?

        Das die Menschen selbstbewusster werden? Das es insgesamt weniger Furcht gibt?

        Die Liste ist endlos lang.

        Ist dir aufgefallen, dass die Schwingung zur Ruhe kommt?!

        Weißt du, dass Gesang und Musik ’spielende‘ Emotionen sind? Weißt du, das man den Mund aufmacht und es kommt immer! der richtige Ton raus, wenn man seine Frequenz bloß an die Musik anpasst? Das sich sogar die Musik an dich anpasst!

        Das physisch illusorisch ist, das selbst auf der Erde nichts wirklich ‚physisch‘ ist, sondern bloß eingeschränkt im sein und wahrnehmen? siehst du das?

        Das Empfindsamkeit des Herzens Ausdruck ist und das deshalb all das Schimpfen auf uns dort niemals ankommen kann?

        Es geht um Erdung. Meinst du Erdung wird erreicht, durch autoritäres Herabschauen? Oder durch unnötige Schürung von Angst und Emotionen? Durch große Reden schwingen, ohne irgendetwas preiszugeben? Das verursacht nur Ungleichgewicht und Disharmonie.

        Leider…

        Eigentlich schade

  2. J.n. schreibt:

    Vertrauen…

    Die schwierigste Lektion dieser Erde

    Selbstliebe…

    Das größte Geschenk des Schöpfers und seine größte Sehnsucht für alle

    Glanz…

    Das ureigene Selbst einer jeden Seele, sichtbar für jeden, der sieht

    Gnade…

    😉 wer mich fühlt, weiß was ich meine…

    LIEBE…

    Wo auch immer die Sehnsucht dich hinführt… ❤

    Freunde ❤ …

    Das seid ihr alle. Unser Band, untrennbar zu allen Zeiten. Die einzige Beziehung des ICHBIN zu ALLEN Wesen.

    Aufrichtigkeit…

    Die Anerkennung seiner Selbst 😉

    Unsicherheit…

    Ein Ausdruck von Güte und Rücksicht

    Selbstzweifel…

    Die Schönheit der Seele, immer bemüht, obwohl sie es nicht muss

    Schlichtheit…

    Das wahre Wesen des Glanzes 😉

    Strenge…

    Der Wunsch das Beste zu tun… 😦 (Selbstliebe und Liebe führt zu Milde 🙂 )

    Hass…

    Verletzte Liebe… 😥 (Ein Zeichen von Verletzlichkeit )

    Es gibt keine Makel ❤

    Alles, was ihr seid, alles was ihr fühlt, ist ein Ausdruck eurer Göttlichkeit, Schönheit und eures Wesens, voller Sehnsucht nach LIEBE, euer ureigenes Recht.

    In Liebe J.n.

    • J.n. schreibt:

      Strenge auch…

      Die v e r s t ä n d l i c h e Wut, derer, die schwere Zeiten durchmachen ❤

      Gnade auch…

      Die Vergebung der Seelen, die Gott vergeben…

      Unaufrichtigkeit…

      Angst vor Fehlern, Angst vor Urteil ❤

      Notwendigkeit?

      Der Lauf der Dinge, scheinbar endlos verzweigt, doch voller Sinn, für jene, die selbst einmal Gott sind. Weil ihre Größe…sie dazu zwingt, sich klein zu fühlen, bevor sie dann…in all ihrer Größe verstehen, das weder groß noch klein, weder hoch noch niedrig, weder mächtig noch schwach…das ist, was sie sind.

      Denn ihr wahres Wesen ist…so unfassbar…das sie NICHTS sein müssen, um ALLES zu sein, was sie sind…

      Einfach sie selbst… ❤

  3. dakma schreibt:

    Die Frage mit dem Licht und der Dunkelheit…. sowie „Jutta“ es hier beschreibt….. werd ich für mich weiter bewegen…. das ist für mich so noch nicht rund..

    Jedoch finde ich es für das praktische Leben….. für das Schöpfen aus der Intuition in jedem Moment….. sehr hilfreich ,daß sie beschreibt ,daß es nun um eine neue Erde geht ,die sich NIEMAND wirklich vorstellen kann: Wir gehen in etwas komplett Neues. Alles Wissen ,was unseren Weg bis hierhin geprägt hat….. hat uns sicher in dem jeweiligen Moment weitergeholfen…..

    ABER/UND ….. es darf nun entlassen werden….. „was noch anbindet“ …. um den nächsten Schritt
    …. aus der Intuition heraus….. inspiriert von der göttlichen Quelle… gehen zu können.

    Wir müssen nicht mehr streiten und um Anerkennung bei den anderen ringen ,was uns selbst bis hierhin gebracht hat……… danken wir all dem ,was unserem eigenen Prozeß gedient hat und zum rechten Zeitpunkt „bei uns war“.
    Und achten wir den Weg des anderen bis hierher……

    Nur im Loslassen von verhärteten Vorstellungen „wie etwas ablaufen müßte“…….. kommen wir in die Freiheit ,den „Jetzt“-Moment wahrhaftig zu erfassen….. zu hören ,welcher Impuls für uns persönlich „durchkommt“…

    …… und in ein offenes Herz für das lebendige Anderssein unseres Mittänzers/unserer Mittänzerin
    ……. nur so können wir den anderen „erfühlen“ , daß er/sie………… vielleicht ja in einem komplett anderen Tanzstil……

    ….. in seiner/ihrer Essenz…

    …. genauso sehnsüchtig und bereit ist für das neue SEIN…..

    …. und ihm/ihr Mut macht….. genau wie sich selbst…..

    RICHTIG zu sein….. im Hier und Jetzt…..

    …. um die Kraft zu potenzieren….. für sich SELBST ….. und damit für ALLESWASIST…

    den Quantensprung zu wagen!

    hier der link :
    http://ichbinderweg.eu/index.php/blog2/id-7-10-17.html

    • dakma schreibt:

      ….. und noch einmal weiter die Suche nach einer „einfachen ,alltagstauglichen Praxis“:
      Wie kann ich in jedem Moment mich in Rückverbindung bringen (bzw die Verbindug spüren ,die ja da IST) ….. mit der LIEBE ,die ICHBIN?

      ….. nur „ein HandaufsHERZlegen“….. oder eine andere Geste….. und ICHBIN da ,wo ICH immer BIN….. egal ,was gerade im Außen abgeht :

      http://www.barbara-bessen.com/wp-content/uploads/2017/10/internet-channeling-oktober-2017.pdf

      …. erst kommt ein Vorwort von Barbara,dann ab Seite 3 das Kryon-Channeling…..

      • dakma schreibt:

        …… und an erster Stelle…. 😀 …. Freude und Leichtigkeit …. und Männer und Frauen ergänzen sich….. mal so mal so….. oder „noch ganz anders“ 😀 ❤ :

    • dakma schreibt:

      die Bäume sagen : Wir sind Shan’Shia und wir sind bereit.

      Machen wir mit….. mit den Wurzeln in der Erde ….. mit der Krone im Himmel !

      schöne Sonntagsgrüße an ALLE ! Wir sind EINS !

    • J.n. schreibt:

      “ Wir müssen nicht mehr streiten und um Anerkennung bei den anderen ringen ,was uns selbst bis hierhin gebracht hat……… danken wir all dem ,was unserem eigenen Prozeß gedient hat und zum rechten Zeitpunkt „bei uns war“. Und achten wir den Weg des anderen bis hierher……“

      Danke dafür ❤

      Also, was ich bin, bin ich ich, was ich meine, meine ich. Verstanden wird so manches erst hinterher….

      Wenn unsere individuellen Zeitlinien sich wieder treffen. Bis dahin, sollten wir nicht an Worten hängen. Sondern die Absicht fühlen. Das wahre Wesen fühlen, das da zu uns spricht/schreibt.

      Auf das sich das göttlich weibliche und das göttlich männliche wieder vereinen mögen. Im Ausdruck ALLER. ❤

      In unendlicher GNADE, LIEBE und MITGEFÜHL.

      In unendlicher Freude für all jene, die ihre Ziele bereits erreicht haben, und in tiefem Mitgefühl für all jene, die noch voller Sehnsucht 'warten'.

      Mögen eure Wünsche in Erfüllung gehen

      J.n. ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s