Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 04.Oktober 2017

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 04.Oktober 2017

Wenn Ihr nicht die Menge an Liebe erlebt, die Ihr gern in Eurem Leben hättet, würden wir Euch bitten, zu untersuchen, auf welche Weisen Ihr Euch von der Liebe getrennt haltet.

Tut Ihr alles für Euch selbst? Lehnt Ihr Hilfe ab? Nehmt Ihr Euch Zeit, Euch mit der Quell-Energie zu verbinden, in welcher Weise auch immer es sich richtig für Euch anfühlt? Praktiziert Ihr Selbst-Fürsorge? Handelt Ihr liebevoll Euch selbst gegenüber? Glaubt Ihr, Ihr verdient Liebe?

Glaubt Ihr, dass Liebe etwas ist, vor dem man sich fürchten muss? Habt Ihr Angst, ausgenutzt zu werden? Glaubt Ihr, Liebe wird Euch weh tun? Alle diese Sorgen sind das Resultat der bedingten Liebe, der Vorstellung, dass Liebe eine Ware sei, die Euch je nach Laune von Anderen gegeben oder weggenommen wird, die sich nach Eurem Benehmen richtet und danach, ob Ihr als würdig erachtet werdet oder nicht. Das ist Kontrolle, keine Liebe.

Ihr Lieben, es war nie die Liebe, die Euch verletzt hat, es war die Abwesenheit der Liebe, die zu Eurem Schmerz geführt hat. Könnt Ihr diese alten Haltungen, diese alten Muster loslassen und sie mit dem Verständnis ersetzen, dass bedingungslose Liebe sicher, erweiternd und nährend ist, und dass es sich wunderbar anfühlt, sie zu geben und zu empfangen?

Wenn Ihr die Angewohnheit hattet, Euch aus der Liebe herauszuhalten, dann dann beginnt damit, all die Weisen kennenzulernen, wie die Liebe versucht, zu Euch und durch Euch zu kommen. Beginnt, Ja zur Liebe zu sagen! Nach und nach lasst die Liebe herein, bis Ihr lernt, ihr wieder zu vertrauen und sie wieder zu genießen.

Das ist der Weg, wie Ihr Euren Weg zurück nach Hause geht, Ihr Lieben, denn die Liebe ist, wer Ihr wirklich seid, und darum sehnt Eure Seele sich so danach, sich auszudrücken. Indem Ihr Liebe annehmt und seid, umarmt Ihr Eure Wahrheit und keht in den endlosen Urquelle der Liebe zurück, der Euch immer zur Verfügung stand, und das ist herrlich anzuschauen.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 04.10.2017, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung – 05.Oktober 2017 – 21Uhr

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 04.Oktober 2017

  1. yamahela schreibt:

    Das Zitat aus dem Primärtext finde ich gut/bemerkenswert: “ Glaubt ihr, Liebe wird euch weh tun“ und damit(..) sind „alle Arten“ von Liebe gemeint – alle Ausdrucksweisen der Liebe so zu sagen.

    In Schönheit des Selbst wissen wir mehr..

  2. dakma schreibt:

    oder so ….. link gefunden bei echnatom :

    Könnte es sein….. ?
    https://www.newslichter.de/2017/09/koennte-es-sein/

    • muniji schreibt:

      Schöner Link Dakma… ❤

      Ich stimme ihr voll zu, auch wenn ich manches ein bischen (aber auch nur an ganz k l e i n e s bischen)… 'anders' ausdrücken würde. (**schmunzel**) 😀

      LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • J.n. schreibt:

        Ist echt interessant 😀 Mir geht das (fast! 🙂 ) genauso, ich stimme zu, würde aber einige Sachen nicht erwähnen und dafür andere. 😉

  3. yamahela schreibt:

    Dort ist es ja als Überschrift formuliert: „Der Zusammenhang zwischen Glauben und Krankheit“ ja ein werter Gedanke; also ein Allheilmittel gegen Krankheiten aller Art und die(ofmals) damit einhergehenden Unfälle.

    • J.n. schreibt:

      Krankheit ist ja immer nur das körperliche Symptom einer viel tiefer sitzenden Ursache.

      Der Glaube ist wichtig, als Basis, aber ich glaube letztlich sind es die (daraus resultierenden) Gefühle, die den körperlichen Zustand bestimmen. Also praktisch, die Frequenz in/mit der man sich bewegt.

      Deshalb können positive Gefühle die Heilung fördern (z.B. anstatt im Bett liegen und grübeln, versuchen die Krankheit zu ‚vergessen‘ und irgendwas zu tun, was Spaß macht (soweit es eben geht)). Auch Farben, Klänge etc. heilen über die Frequenzänderung.

      Aber wirklich dauerhaft gesund wird man eigentlich nur, wenn man WIRKLICH an die alten Glaubens Muster geht. Dazu gehört alles, was einen blockiert, einengt, runter zieht.

      1. Der Glaube daran das Krankheit ’normal‘ ist.
      2. Der Glaube das mit dem ‚Alter‘ der Körper abbaut/abbauen muss
      3. Der Glaube das man von irgendwelchen äußeren Faktoren/Umständen abhängig ist
      4. Der Glaube an die eigene Unvollkommenheit
      5. Der Glaube daran, dass Krankheit zufällig/unbeeinflussbar ist

      Und natürlich alles andere, was zwischen einem Menschen und der LIEBE steht.

      Dann kommen noch Verhaltensmuster dazu.

      1. Sich gehen lassen(Äußerlich und innerlich)
      2. Bedürfnisse ignorieren
      3. Kontrolle abgeben oder zuviel Kontrollieren
      4. Sich selbst immer schlecht machen
      5. Sich mit unbefriedigenden Lebensumständen einfach abfinden, aufgeben

      Die Verhaltensmuster resultieren direkt aus dem Glauben. 1. führt zu 1., usw.

      Daher muss man beim Glauben auch die Veränderung vollziehen.

      Man ersetzt ihn durch das Wissen

      1. Das Wissen, das Krankheit ein Zustand des Ungleichgewichtes ist, der abnormal ist. normal ist pe fekte Gesundheit
      2. Das Wissen, dass Alter eine Illusion ist. ICHBIN altert nicht, kennt keine Zeit, ist immer zeitlos und jugendlich
      3. Das Wissen, dass nur ICH die Kontrolle habe. Ich bestimme, was in mein Leben tritt und nicht Andere!
      4. Das Wissen, das ICH absolut perfekt und vollkommen bin, das alles, was nicht so erscheint illusorisch ist und höchstens ein momentaner Zustand ist, der sich sofort ändern kann.
      5. Das Wissen das nichts zufällig ist und das alles in meiner Macht liegt.

      Kurz, zu Wissen, das der momentane Zustand, wenn er nicht absolut perfekt ist, bloß ein Zustand ist. ICHBIN immer perfekt.

      Ich weiß, ich hab an anderer Stelle von Unvollkommenheit geschrieben. Ich hab das anders gemeint, einfach philosophisch. Im Grunde wollte ich nur sagen, das Liebe immer liebt, egal ob jemand perfekt ist oder nicht!

      Aber ihr habt völlig recht, das Wissen um die Vollkommenheit ist dem überlegen!

      • muniji schreibt:

        Klasse ‚Zusammenstellung’… J.n.! 😀

        I c h für meinen ‚Teil‘ sehe inzwischen nur… dass DU eigentlich von niemandem hier noch irgend einen ‚Rat‘ bräuchtest.

        Abgesehen einmal davon, uns gegenseitig zu ermuntern und anzu’feuern‘. 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        ❤ ❤ ❤

      • J.n. schreibt:

        Danke

        Ich glaube der ein oder andere 'Rat' schadet nie. 😀

        Was aber wirklich in die neue Zeit passt, ist eben genau dieses gegenseitige ermuntern, sich austauschen und zusammenfinden. Mut machen, Freude teilen, einfach Weisheiten miteinander teilen und so Impulse liefern. 🙂

      • dakma schreibt:

        ….. so machen wir´s 😀

        lustig …. liebe Ingrid….. bei meinem nickenden smilie dachte ich an dich ,wollte dir
        aber dein berühmtes : YYYEEESSSS ! 😉 nicht stibitzen….. drollig ,daß du dann tatsächlich unter meinem smilie „auftauchst“..

        …. SO! jetzt hab ich es doch getan ! 😀

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Liebste Dakma ❤
        selbstverständlich darfst du 'mein' YYYEEESSS!!! benutzen, wenns dir danach ist und es passt, warum denn nicht – es spricht nichts dagegen, meine Liebe ❤

        …… danke auch dir nochmals liebste J. n. ❤ du hast das wirklich herzallerliebst und gaaaanz super dargestellt! Respekt!

        Liebe Herzensgrüße Ingrid ⭐ 😎
        ICH BIN DAS LICHT! ❤ ❤ ❤

      • yamahela schreibt:

        Du hast recht J.n.: das >Ich bin< altert nicht…deshalb lebe ich seit Jahren schon ohne leidige Krankenversicherung, weil ich – an sich., nicht mehr krank werden kann.

        Krankheit schickt (s)einen disharmonischen Zustand voraus..; Schnupfen zähle ich allerdings nicht zur Krankheit, denn der Körper weis sein eigenes Rezept gegen Viren und Verunreigungen aller Art.

  4. muniji schreibt:

    Hier mal ein weiterer, recht interessanter ‚Ansatz’… zur Liebe ‚zurückzufinden‘:.. einfach und sofort nachvollziehbar:

    https://www.horizonworld.de/sind-koerperliche-symptome-die-folge-einer-illusion

    LG – mu 🙂 🙂 🙂

    • dakma schreibt:

      ….. und gleich von Volker Mann auch die Erweiterung seines Ansatzes auf die Paarbeziehung :

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma, 🙂

        Als ich den Volker das erste Mal in einem Interview sah und hörte… ging mir sofort ‚das Herz auf’… wie man so sagt. ❤

        Allein schon sein 'Ansatz', einfach nur mal genauer HINZUSCHAUEN, welcher auch der meine ist, seit ich denken kann… ohne die Brille bereits vorhandener Theorien' psychologischer oder sonstiger Art… liessen mich sofort aufhorchen.

        Vor diesem 'ersten Mal' war mir schon KLAR geworden, was er auf seine Weise… aber auch sehr gekonnt und souverän 'rüberbringt'. Lohnt sich! 😀

        Das Verständnis, welches er vermittelt, ist aus meiner Sicht betrachtet, ein echter 'Stepping Stone'… und eine wunderbare Vorgehensweise… aus wirklich allen(!) 3D-Illusionen für immer 'auszusteigen'.

        Auf ganz natürliche und einfache Weise… wie auch sonst?

        'PRÄSENZ-Medizin'… gefällt mir, schon immer. 😀

        LG mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        bin auch schon länger „in Versuchung“ bei ihm etwas zu buchen…. mal schauen…..
        Irgendwie ist es mir zwischendurch punktförmig „so klar“, daß ich meine ,es müßte jeden Moment auch einfach so „klick“ machen…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s