Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 27.September 2017

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 27.September 2017

Ihr Lieben, wenn Ihr in Schwierigkeiten geratet, kann es hilfreich sein, innezuhalten und Euch zu fragen: „Gegen was wehre ich mich?“. Eure Blockaden entstehen oftmals dadurch, dass Ihr Euch mit dem befasst, was Euch unerwünscht ist. Dann fragt Euch: „Wohin möchte ich fließen?“ und beginnt, von dort aus zu navigieren.

Zu versuchen zu schöpfen, während Ihr Euch noch immer auf das konzentriert, was Euch unlieb ist, ist in etwa so, als würdet Ihr versuchen, Euer Auto mit angezogener Notbremse zu fahren. Ihr könnt Euch mit Eurem Bewusstsein von dem Unerwünschten lösen, auf das Ihr Eure Energie verwendet, und sie auf das lenken, was Ihr Euch wünscht.

Wenn Ihr all die kleinen Teile und Stücke Eures energetischen Fokus‘ versammelt und sie mit Eurer hingegebenen Intention sämtlich auf ein und dieselbe Richtung ausrichtet, erschafft Ihr damit eine kraftvolle Strömung, die Euch sehr schnell über die Sache hinaus navigieren wird, in der Ihr das Gefühl habt, festzustecken, und betretet den Raum des endlosen Potenzials.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 27.09.2017, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung – 05.Oktober 2017 – 21Uhr

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 27.September 2017

    • So-nja schreibt:

      Hat jemand das auf Deutsch übersetzt?

      • muniji schreibt:

        Habe keine dt- Übersetzung gefunden, So-nja… bin daher selber immer froh, sehr gut englisch sprechen und verstehen zu können… ( )

        Vielleicht hast Du jemanden in deiner persönlichen Nähe, der es dir übersetzen kann. Wenn angebracht, findet sich immer jemand – so meine Erfahrung. 😀

        LG – mu 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        aha muniji will dir nicht helfen obwohl er sehr gut???? englisch kann , komisch, na jedenfalls kannst du einen Übersetzer nehmen, wenn du dich in der Materie auskennst, dann geht’s schon.

        https://translate.google.de/

      • muniji schreibt:

        Was soll das, Tula?

        So ‚klug‘ wie Du immer daherredest… und dann solche Unterstellungen…

        Wie wär’s endlich einmal mit ein wenig Selbst-Betrachtung… statt immer nur mit dem Finger auf ‚Andere‘ zu zeigen?

        Wenn Du das nämlich für ein starkes Selbst-Bewusstsein halten solltest… wirst Du noch Einiges zu entdecken haben… bevor es wirklich soweit ist…( )

        mu

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        muniji, mir ist das auch egal (also nicht 😉 weil sonst würde ich mir nicht die Mühe machen und hier schreiben), nur du verweist bei dem Englisch-übersetzen immer auf andere und betonst gleichzeitig das du sehr gut englisch kannst, naja mehr sag ich nicht, ist eh dein Problem………viele Worte aber nichts dahinter, eben reiner Theoretiker, wie man in deinen Kommentare liest eben auch bei der Spiritualität aber wie gesagt es ist dein Leben……das Leben vieler Menschen, leider.
        Darum werden sehr wenige auf der Erde, in der nächsten Dimension, bleiben weil die Menschen verschlossen sind und Angst haben vor der Praxis. 😦

      • muniji schreibt:

        Ach Tula…

        Du erfindest immer ‚Probleme‘, wo gar keine sind… um sie dann dann Anderen unterzuschieben… und bemerkst es dabei offensichtlich nicht nur nicht einmal… sondern scheinst dies, wie es aussieht… sogar noch für eine ’spirituelle Praxis‘ zu halten.

        Soviel zum ‚aufwachen’… Tula.

        mu

      • J.n. schreibt:

        Tula

        Deine Antworten erscheinen vom Ego zu kommen, nicht mal wegen dem Inhalt, sondern wegen dem Ton! So kann man nicht von Herz zu Herz sprechen! Von Herz zu Herz schreit man niemanden an! Ein Gespräch von Herz zu Herz macht Mut.

        Was du tust erscheint mir eher so, wie auf jemandem der am Boden liegt noch drauf treten zu wollen.

        Warum kommt das bei mir so an? Wenn du doch so in deiner Mitte ruhst, dann müsste das doch nach deiner Theorie beruhigen. Aber genau das Gegenteil ist der Fall!

        Du meinst jetzt sicher, das liegt an mir. Aber andere empfinden deine Antworten ja auch so. Also liegt es an allen. An allen außer denen, die dir Zustimmen! Und das zeigt doch, das du selbst die Augen verschließt!

        Vina sagte sehr treffend, das auf sich selbst stolz zu sein sehr wichtig ist. Ist man das nämlich nicht, dann bleibt man abhängig vom außen! Dann braucht man andere, die einem Wertschätzung geben, anstatt das man es sich selbst gibt. Und genau das ist das große Problem auf der Erde! Wenn der andere sie einem dann nämlich nicht gibt, kommt es zu Streit, Neid, etc.

        Wurde man nun verletzt in seiner Selbstachtung, dann ist dies umso wichtiger! Sich selbst immer weiter in Frage zu stellen, zerstört einen letztlich nur!

        Warum meinst du das es nur wenige Menschen schaffen? Woher willst du das Wissen? Gönnst du es den anderen Menschen vielleicht nicht in der Dimension zu bleiben?

        Wie soll auf dieser Erde jemals Glück und Zusammenhalt entstehen, wenn alle nur alles schlecht reden? Und geradezu nach Fehlern suchen, wie du es so gerne tust.

        Überall das Negative zu suchen ist sowas von alte Energie.

        Ich versuche lieber sogar in negativen Erfahrungen noch etwas positives zu sehen!

        Niemand ist perfekt! Mu sagt er kann gut Englisch. Sicher kann man das als Angeberei auffassen. Aber vielleicht ist es auch einfach nur sein Bedürfnis anerkannt zu werden, wahrgenommen zu werden. Es ist sein gutes Recht!

        Wenn ein Mensch etwas gut kann, warum soll er es dann krampfhaft verbergen? Jeder kann irgendwas. Würden alle darauf stolz sein, was sie können und wer sie sind, dann gäbe es auch keinen Neid mehr!

        Es ist ganz normal, das man eben über sich selbst erzählt, über stärken und schwächen. Das ist einfache Kommunikation! Nur so lernt man jemanden kennen!

        Nun kann er nicht ständig Übersetzungen machen, bloß weil er die Sprache kann. Er hat sicher andere Verpflichtung en im Leben, wie jeder!

        Das ist jetzt wirklich die letzte Antwort, da es sowieso keinen Sinn hat.

        Mitgefühl für deine Mitmenschen, Verständnis und Wohlwollen. Einheit in Liebe und Verständnis. Das ist es worum es geht!

        p.s., wenn Mu so egogesteuert wäre, wie du meinst, warum gibt er sich dann die Mühe und hilft mir?

      • muniji schreibt:

        Liebe J.n. 🙂

        Ich bin tatsächlich einfach nur froh, richtig gut Englisch zu können… sodass ich auch viel Wichtiges, was nur auf Englisch verfügbar ist, eben lesen kann.

        Und tatsächlich bin ich in der Regel auch einfach noch zu sehr mit Anderem beschäftigt, um auch noch Übersetzungen anfertigen zu können…

        Gleichzeitig kann… jemanden in der eigenen Umgebung zu finden… der es einem mündlich übersetzt… sogar auch für den Übersetzer ‚gewinnbringend‘ sein.

        Und ja auch zu interessanten, neuen Kontakten führen… 😀

        Das erstmal nur kurz dazu.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • J.n. schreibt:

        🙂

        Ich finde das mündliche Über setzen sowieso gut, weil es nämlich erheblich Arbeit spart. So haben alle Beteiligten mehr Freizeit! 🙂

  1. J.n. schreibt:

    http://www.ihr-wellness-magazin.de/kultur/china-kunst/chinesischer-tanz.html

    Das LEBEN ist wie ein Tanz ❤

    "Wohin möchte ich fließen?"

    Tanzend von einem Moment zum nächsten, zu immer größerer Fülle, LIEBE und Wahrheit. 😀

    • dakma schreibt:

      ….. gerade erst entdeckt….. sehr schön beschrieben…..das Zusammenspiel des Polaren
      …. „will ich nach rechts ,gehe ich erst nach links“…. das Leben tanzen… statt zu „machen“
      ….

Schreibe eine Antwort zu gabrielealt Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s