Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 27.August 2017

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 27.August 2017

Ihr Lieben, alles Wachstum ist eine innere Entscheidung. Ihr könnt das Wachstum bei Anderen nicht erzwingen, noch könnt Ihr die Verantwortung dafür übernehmen, was eine andere Person tut oder nicht tut.

Absolut jeder Mensch hat seine eigene Seelen-Agenda, sein eigenes Team von Helfern und ist meisterhaft darin, die Bedingungen zu erschaffen, die für seine eigene Evolution und Entfaltung erforderlich sind. Manchmal beinhaltet das die dunkle Nacht der Seele, denn es sind oft die schmerzlichsten Erlebnisse, durch die sich die Menschen aus dem Widerstand heraus und in die Hingabe begeben, was sofort eine Veränderung bewirkt, die Wachstum und Entfaltung ermöglicht.

Wir lieben Euch für Eure liebevollen und fürsorglichen Herzen, aber bitte versteht, dass eine Rettung die Botschaft in sich birgt, dass die betreffende Person nicht in der Lage sei, für sich selbst zu sorgen, während die Ermutigung dabei hilft, einen Menschen mit seiner eigenen angeborenen Macht und Weisheit zu verbinden.

Ihr seid geistige Führer auf Erden, und als solche bitten wir Euch, den freien Willen Anderer zu ehren. Teilt Euren Rat und Eure Meinung, wenn Ihr darum gebeten werdet. Ermutigt Andere, ihre eigene göttliche Fähigkeit zu finden und zu umarmen. Seid kraftvolle Lehrer durch Euer eigenes Beispiel. Schenkt Hilfe in einer Weise, die alle Beteiligten bevollmächtigt und ehrt. Und erkennt, dass es für alles eine göttliche Weisheit gibt.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 27.08.2017, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL: Kundalini-Awakening – die Lebenskraft erwecken  03.September 2017 – 21.00 Uhr

Energieübertragung zur ganzheitlichen Erweckung der Kundalini-Lebenskraft

 

 

 

 

Bei dieser Energieübertragung wird die Kundalini-Lebenskraft – welche im Basischakra (Wurzelchakra) „eingerollt“ liegt – sanft und allumfassend erweckt und mit der kosmischen Kundalini zur Verschmelzung gebracht…

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…..Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 27.August 2017

    • gabrielealt schreibt:

      Schlüssel zur Selbst-Verwirklichung

      Sei dir sicher, dass sich der Mensch in eisernen Fesseln bei demjenigen bedanken wird, der ihn befreit, währen der Mensch mit goldenen Fesseln demjenigen an die Kehle gehen wird, der ihn zu befreien versucht. Er wird sein bestes versuchen, seine Hände für immer in goldenen Fesseln zu halten. Welche Kraft steckt hinter alledem? Wer ist in diesem Beispiel der „freundliche Feind“, der bewirkt, dass man sich so glücklich in seinen Fesseln fühlt? Der wahre Erzfeind des Aspiranten ist der Stolz, den er auf seine guten Taten hat. Dieser Hochmut ist der Feind, der den Weg zur „Letztendlichen Wahrheit“ (Paramartha) versperrt“

      (aus: DER! Schlüssel zur Selbst-Verwirklichung,
      Sri Siddharameshwar Maharaj)

    • J.n. schreibt:

      Mir gefällt das was dort geschrieben ist ganz gut, auch das mit dem Subjekt/Objekt

      Einfach…sein… ♥

    • muniji schreibt:

      Lustig… hatte auf Reimund’s Seite einen Kommentar hinterlassen… ‚gefiel‘ ihm wohl nicht besonders… (war eigentlich total harmlos)…hat ihn einfach gelöscht… sodass nur noch seine ‚Applaudierer‘ übrig bleiben… was sagt man dazu? 😉

      mu 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        wenn ich Obst kaufe, ist der Verkäufer Nebensache, die Frucht zählt

      • J.n. schreibt:

        Wenn der Verkäufer aber ‚kritische Bewertungen‘ seiner Frucht konsequent von der Öffentlichkeit fernhält…verkauft er vielleicht…faules Obst….

      • gabrielealt schreibt:

        so so, na dann, is ja gut

      • muniji schreibt:

        Ein scheinbar ‚gutes Argument‘, Gabi… doch wenn das Obst vom Verkäufer selber ‚geistig produziert‘ wird… steckt auch er selbst mit drin… ohne Frage.

        mu 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        Geschmäcker sind verschieden, wenns schmeckt gut und wenns nicht schmeckt auch gut, in diesem Sinne, iss oder lass es

      • muniji schreibt:

        Nein danke, Gabi…

        Ein Denker… der sich breit darüber auslässt, keiner zu sein… ist nicht nach meinem ‚Geschmack’… solcherart ‚Wissende‘ gibt es mehr als genug.

        mu 🙂

      • erliot schreibt:

        nichts für ungut, lieber muniji, auch du bist nicht besser als dieser remund! nicht, dass ich reimund in seinen texten befürworte, überhaupt nicht.

        auch du schreibst den leuten, welche dir applaudieren, fragen was dir nicht schmecken, beachtest du nicht.

        das gleiche gilt auch für die transinformation.net auch sie haben meine frage gelöscht, sie schalten nur kommentare, welche für sie sprechen, alles andere löschen sie.

        erliot

      • J.n. schreibt:

        Ich finde sowas grundsätzlich nicht gut…ich finde wenn man etwas ‚öffentlich‘ macht, dann muss man der Vollständigkeit halber auch die unbequemen Fragen stehen lassen…

        Wenn man nichts zu verbergen hat bzw. wenn man WIRKLICH das Wohl der Allgemeinheit im Sinn hat, dann kann man solche Fragen immer beantworten oder zumindest für andere stehen lassen…

        Es ist ja auch keine Schande zu sagen: „Hey, stimmt, so wie du das siehst, wirkt das was ich sage falsch. Ich weiß leider auch keine Antwort“

        Widersprüche sind doch normal…jeder Mensch denkt anders…und jeder Mensch hat andere Bedürfnisse, andere Erkenntnisse, andere Lebenserfahrungen gemacht. Es kann schlichtweg kein Mensch von sich behaupten, alles zu wissen und immer Recht zu haben. Alles andere wäre Verblendung.

        Was man aber kann und auch sollte…ist im besten Wissen und Gewissen zu handeln und seine Meinung mit anderen teilen.

        Wenn das was er sagt richtig ist…wird es schon auch so angenommen…ohne das er dafür andere Meinungen unterdrücken muss…

        Das ist (nur) meine Meinung…

      • gabrielealt schreibt:

        wenn das Interesse für Wale besteht, höre ich mir mit Sicherheit keinen Vortrag über Goldfische an, da das eine mit dem anderen nichts zu tun hat, keines ist besser oder schlechter als das andere, aber es hat keinen gemeinsamen Nenner

      • J.n. schreibt:

        Ja, logisch…manchmal kann man allerdings aus dem einen Thema Erkenntnisse für ein anderes ziehen…

        Es hängt ja doch irgendwie alles mit allem zusammen…

        Es ist schon richtig..irgendwo muss man eine Grenze ziehen, damit man beim Thema bleibt.

        Aber die Offenheit für was anderes tut immer auch gut…

        Newton kam z.B. auf die Schwerkraft, weil ihm ein Apfel auf den Kopf fiel…so manch einer hätte den Apfel vielleicht einfach nur gegessen…

        Ich finde es immer gut Brücken zu bauen…zwischen z.T. auch widersprüchlichen Themen..
        Einfach um de Ganzheit aller menschlichen Erfahrungen…nicht aus dem Blick zu verlieren…

      • muniji schreibt:

        Hallo Erliot! 🙂

        „auch du schreibst den leuten, welche dir applaudieren, fragen was dir nicht schmecken, beachtest du nicht.“

        Bitte erliot… ich schreibe sicher nicht nur den Leuten, die mir ‚applaudieren’… und in manchen Kommentaren sind teilweise so viele Fragen enthalten… dass ich nie auf alle eingehen kann… ohne gleich ganze Romane zu schreiben… (tue ich zu oft eh‘ schon).

        Oft genug schaue ich auch einfach mal … welche Antworten ja vielleicht mal von Anderen hier… zu mir gestellten Fragen kommen… das wünsche ich mir sogar.

        Manche Fragen habe ich hier darüberhinaus auch schon – aus meiner Sicht halt – wiederholt beantwortet, wobei wiederum manche davon teilweise nicht einmal beantwortbar sind … weil viel zu ‚ungenau‘ und bisweilen sogar völlig verwirrt gestellt.

        Es gibt keine Fragen… ‚die mir nicht schmecken‘. Ganz sicher nicht.

        Noch v o r Allem aber – ich bin auch nur einer von Vielen, die hier ihre Ansichten, Erkenntnisse usw. Anderen vorstellen… nichts weiter.

        Wovon ich k e i n Freund bin… sind Ungereimtheiten, die hinter einem Mantel von ‚Spiritualität‘ versteckt werden. Ich bin da von meinem ‚Mentoren‘ etwas ganz anderes gewöhnt.

        Klarheit geht mir – angeregt durch i h r kristallklares Beispiel – über alles.

        Sie versuchen mir nie ein ‚X für ein U‘ vorzumachen… und ‚kommen mir‘ immer nur mit knallharten Wahrheiten… selbst wenn diese meinem Verstand nicht ’schmecken‘.

        Natürlich kann nur ich das am besten beurteilen… auch klar.

        Doch das ist es. ‚wie ich bin’… und dazu stehe ich. 😀

        GLG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Hi erliot, 😉

        Hier nur mal ein einziges Beispiel für das, was ich hier ‚Ungereimtheiten‘ genannt habe, aus Reimund’s, von Gabi oben verlinktem, Text (Zit.):

        „Der Denker verabschiedet sich in dem Augenblick, wenn er erkennt, dass es ihn gar nicht gibt.“

        Frage: Wie könnte ein tatsächlich nicht existierender ‚Denker‘ (oder sonst ‚etwas‘)… 1. etwas ‚erkennen‘ und 2. sich auch noch (von sich) selbst ‚verabschieden‘..?

        (Ich versichere Dir, ich ‚weiß‘ dennoch, was er eigentlich ’sagen‘ möchte.)

        Immerhin… ich weiß selbst, wie oft völlig unmöglich es ist, etwas in Worte zu fassen, das in Wirklichkeit eben nur ‚gesehen‘ und ‚gewusst‘ werden kann… jenseits aller Begrifflichkeiten.

        In diesem Sinne ist mir a u c h… eben jenseits(!) aller denkbaren Begrifflichkeiten bewusst… was ICH BIN… und ich vielleicht allerhöchstens noch mit… ’sich seiner Selbst-Bewusstes-Sein‘ umschreiben würde.

        Doch werden deshalb keine GEDANKEN gedacht? Egal von ‚wem‘..?

        Wirken gedachte GEDANKEN… insbesondere jene, welche im eigenen Bewusstsein gerade als (vorübergehend) ‚absolut wahr‘ erachtet werden… nicht stets auch (auswählend!) schöpferisch?

        Genau jene GEFÜHLE und HANDLUNGEN ‚erzeugend’…in Form von ERFAHRUNGEN… die ihnen auch in perfekter Weise entsprechen?

        Ist es nicht das… was tatsächlich und allein ständig ‚passiert‘?

        Bereits jeder menschliche (oder sonstige) ‚Körper‘ sogar… ist in diesem Sinne ja schon eine… sich beständig im Wandel befindliche… ‚geistige Schöpfung’… konstruiert auf der Basis rein INFORMIERTER ENERGIE.

        Die ‚materielle Sichtbarmachung‘ genau jener GEDANKEN bzw. INFORMATIONEN… welche den jeweiligen ‚Körper‘ erst zu dem ‚machen’… was er ‚gerade ist‘.

        Auch als Vorgang der ‚Materialisation‘ bekannt… (..)

        Ich lade jeden gerne ein, mir in all diesen Punkten zu widersprechen… in echter, fundierter und nachvollziehbarer Weise… falls dies berechtigt sein sollte.

        D a f ü r bin ich immer… offen. 🙂

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

  1. Fluß schreibt:

    Dann muß ich hier noch das Nach-Wort anspechen: Navigator

  2. Fluß schreibt:

    … Solange du aber an deiner Spiritualität festhältst — wie immer diese auch aussieht — solange du dich für einen Bhakti, Yogi, Vedantin, Buddhisten, Hinduisten, Christen, Lichtarbeiter, Energetiker etc hältst, gibt es keine Chance aufzuwachen. …

    Was ist Spirit?
    Der Geist.
    Damit ist alles be-ANTWORTet.

Schreibe eine Antwort zu gabrielealt Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s