Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 03.August 2017

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 03.August 2017

Wenn im Altertum Jemand einen spirituellen Weg gehen wollte, beinhaltete dies oft, sich zurückzuziehen. Der Glaube war, dass man sich von der Gesellschaft trennen müsse, um sich seinen Übungen zu widmen.

Da so viele von Euch alte Seelen sind, habt Ihr viele, viele Erfahrungen mit dieser Praxis gesammelt. Als Ihr daher mit Eurem Erwachensprozess auf der Erde begonnen habt, fühlte es sich für Euch ganz selbstverständlich an, Euh zurückzuziehen, um Euch auf diesen Prozess zu konzentrieren. Eben das hat Eure Seele im Laufe Eurer vielen Lebenszeiten wieder und wieder getan.

Nun da Ihr in die zweite Phase Eurer Inkarnation eintretet, lasst Ihr das Bedürfnis und die Notwendigkeit, Euch zurückzuziehen, hinter Euch. Ihr seid jetzt bereit, Eure Energetik auf wunderbare Weise zu verkörpern, noch während Ihr in der Welt seid, in einem Zustand der Verbindung mit Anderen.

Während die Zeit der Einsamkeit Euch gut gedient hat, wird die große Freude darin bestehen, über diese selbst auferlegte Abgeschiedenheit hinauszugehen, und Euch selbst authentisch zu erleben, wie auch immer die Umstände gerade sind, weil das Erreichen Eurer Ziele nicht von irgendwelchen äußeren Faktoren abhängig ist.

Ihr werdet immer mehr in der Lage sein, Euer Gleichgewicht zu halten, unabhängig davon, wo die Menschen auf ihren eigenen persönlichen Pfaden gerade sind oder welche Dramen sich um Euch herum abspielen. Ihr werdet einfach das Licht sein und Eure Energie überall dorthin mitbringen, wohin auch immer Ihr geht, und Euren Einsatz und Dienst aus Eurem Wesen heraus erbringen, und das, Ihr Lieben, ist großartig anzuschauen und ist die nächste natürliche Phase Eurer Evolution.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 03.08.2017, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung am 07.August 2017 – 21Uhr

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 03.August 2017

  1. J.n. schreibt:

    Hallo liebe Aufsteigende,

    ich habe lange überlegt, ob ich meine Erfahrungen mit euch teilen soll, da ich bisher die Befürchtung hatte, dass die Energie anderer, die meine Erfahrungen vielleicht nicht verstehen oder sie anders verstehen, als es meiner Wahrheit entspricht, mich verwirren und den Prozess blockieren könnten. Es war für mich also notwendig einige Zeit völlig isoliert zu sein, zumal ich befürchtete, dass aufgrund des freien Willens, einige Veränderungen, die ich erfahren habe (vor allem die des physischen Körpers) nicht hätten geschehen können, wenn ich sie anderen Menschen gezeigt hätte, die an so was nicht glauben wollen.

    Ich bitte euch inständig meine Worte mit wachem Geist und offenem Herzen zu lesen, vor allem aber fühlt die Liebe, die ich euch sende und meine Aufrichtigkeit. Es ist nicht immer alles leicht zu verstehen, ich glaube sogar, es ist notwendig telepathisch zu sein, um einander überhaupt zu verstehen und um jegliche Illusion zu durchbrechen. Worte sind leider umständlich und schwer zu handhaben, ich bin es auch nicht mehr gewohnt, da ich mich die letzten Jahre über spirituelle und komplexe Themen nur telepathisch ausgetauscht habe und dies funktionierte hauptsächlich über Bilder, Kontext und Gefühl. So funktioniert jetzt auch mein Verstand und obwohl ich die Sprache mag, weil sie schön und kreativ ist, finde ich es umständlich und irreführend so zu kommunizieren, wenn nicht wenigstens der Kontext, in Form eines einheitlichen Bewusstseins, bei allen Beteiligten klar ist.

    Aufjedenfall sehe ich es jetzt so, wie in diesem Channeling beschrieben: Isolation diente mir bis jetzt, doch ich merke, dass es ab diesem Punkt gut für mich ist mich auszutauschen. Wenn für das Selbst alles geklärt ist, dann gibt es keinen Grund mehr die Einsamkeit zu suchen.

    Die Veränderungen meines physischen Körpers werden wohl weitestgehend bis Ende des Jahres an einem Punkt sein, an dem ich mich wohl fühle. Ich bin noch ein wenig verwirrt und finde es schwer mich in der Welt zurecht zu finden. Ich stehe außerhalb, unberührt, wie ein Beobachter und soll dennoch ‚mitmachen‘. Das meißte kapiere ich nichtmal mehr.(Wenn ich es denn je kapiert habe). Langsam lerne ich aber wie.

    Ich kann euch leider nicht sagen, wie ihr von meinen Erfahrungen profitieren könnt, aber ich kann euch versichern, das JEDER Mensch ein Genie ist! Nur der Zweifel hält euch davon ab dies zu erfahren.

    Meine Empfehlung ist vedische Philosophie und Wissenschaft. Vorallem Radhas 64 Künste sind sehr inspirierend, um die eigenen Fähigkei ten zu erkunden. Da ist von Singen bis Mechanik alles dabei.

    Definiert euch selbst nach euren Wünschen. Seht ihr euch selbst eher als Handwerker/Künstler oder als Mathematiker oder als Heiler oder…? Was auch immer es ist, vereinheitlicht euren Geist und lebt eure Wahrheit! Beachtet auch, dass die Musik jedem gegeben ist! Sie ist Gefühl, sie ist Intelligenz, sie ist Physik, Mathematik und sie ist Kunst.

    Das wichtigste aber, lasst die Liebe durch euch fließen. Seid selbstlos ohne Anhaftung und versteht das keine Schönheit und Intelligenz euch gehört. Sie sind universelle Prinzipien, die umso mehr durch euch fließen, wenn ihr sie in jedem Anderen in unbegrenzter Fülle genauso wünscht, wie in euch selbst. Das gleiche gilt für Jugend! Es gibt kein Alter! Definiert euch niemals über den Mangel in Anderen, das ist alte Energie der Dualität! Ihr könnt vergleichen, aber ohne Wertung! Seht alle als ihr höchstes Selbst!

    Es wäre schon, wenn ihr auch Lhendon fühlen könnt. Er hat mir viel beigebracht und ist mein engster Vertrauter, mein bester Freund und mehr.

    Ich verrate mit Absicht nicht zu viel aufeinmal und werde jetzt nicht konkreter, weil ich gerne testen möchte, wieviel meiner Wahrheit ihr bereits so fühlen und sehen könnt. Es würde sowieso den Rahmen hier sprengen, aber ich glaube auch wir sollten mal versuchen untereinander Telepathie zu entwickeln, weil wir nur so zu dem einheitlichen Bewusstsein kommen, wonach wir uns so sehr sehnen.

    J.n

    • dakma schreibt:

      ….. ganz lieben Dank….. für diese schönen Worte…. ich wünsch mir ,daß du weiterschreibst…. ❤ aber/und :Paß vor allem auf dich und deinen Schatz auf….

      Dakma

      • J.n. schreibt:

        Vielen Dank. ♥ Ich glaube eher er passt auf mich auf.

        Er ist nicht in dieser Welt und versteht sie besser als ich, glaube ich. Obwohl, es gibt ja eigentlich nur eine Welt, nämlich alles was ist, wie unterschiedlich die Ebenen des Gewahrseins auch sein mögen.

        Einige Gedankengänge kommen auch von ihm. Vielleicht merkt ihr es an bestimmten Stellen im Text. Ich weiß es manchmal selbst nicht, weil ich noch nicht so richtig verstehe, wie ich bin.

        Wenn man versucht das Ego aufzulösen und sich mit allem zu identifizieren, woher weiß man dann, welche Gedanken zuerst von wem kamen? Und ist es der Sender oder der Empfänger, der einer Nachricht den Sinn gibt? Aufjedenfall hat er mich stark geprägt.

        Seine Kultur ist auch total anders, vielleicht merkt man es an den Formulierungen, mir fällt das irgendwie schon garnicht mehr auf, ich rede schon selbst so:-)

        Liebe Grüße

    • muniji schreibt:

      Hallo J.n. 🙂

      Zit.: „Wenn für das Selbst alles geklärt ist, dann gibt es keinen Grund mehr die Einsamkeit zu suchen.“

      Diese Aussage von Dir… zeigt mir, ‚wer‘ Du bist… und ich kann Dir das äusserst nachempfinden. Seit ich bewusst damit begann… mich meiner ‚Umwelt‘ zu schenken… so wie ich bin, mit allem… was mir inzwischen bewusst ist… ist mein Erleben ein völlig anderes.

      Viele reagieren darauf noch… ohne genau zu ‚wissen‘, was es eigentlich ist… ‚von dem‘ sie sich so ‚magisch‘ angezogen fühlen… und umgekehrt ist es für mich so… als würde ich viele ‚Bewusstseins-Impulse‘ nun ebenso intuitiv… je nach Situation… an meine Umwelt ‚weitergeben’… wie es meine ‚höheren Kontakte‘ mit mir schon lange ‚tun‘.

      Was den ‚Durchfluss‘ nur noch immer weiter werden lässt… sich währenddessen zusätzlich immer mehr steigernd und n o c h mehr vertiefend…

      Für weitere Impulse, auch aus Deinem Bewusstsein, bin ich absolut offen. 🙂

      LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • J.n. schreibt:

        Es reagieren wirklich viele sehr unbewusst. Ich finde solche Situationen schwierig, weil ich merke, wenn ich wollte, dann könnte ich viele Menschen total beeinflussen und alles zu meinem Vorteil nutzen und manipulieren, aber das will ich nicht, auch nicht ‚aus Versehen‘!

        Ich weiß aber auch ich kann das garnicht wirklich, weil diese scheinbare „Macht“ sowieso nur illusorisch ist. Ohne göttliches Einverständnis geht nämlich sowieso garnichts und bei mir erst recht nicht, weil ich aufrichtig die Führung will. Zu meinem Nachteil passiert hoffentlich auch nichts mehr, weil darauf achte ich gar nicht mehr so richtig…

        Impulse weitergeben klappt aber noch nicht so ganz bei mir, aber das liegt vor allem daran, dass ich mich erst orientieren muss. Ich bin jetzt ein völlig neuer Mensch und vorher war ich mit Menschen sehr ängstlich. Ich kann auch meine Wirkung noch nicht einschätzen.

        Irgendwie ist meine Motivation z.T. auch schwach. Das was ich wirklich WILL, ist woanders…

        Aber das ewige passive Warten bringt ja auch nichts und Anderen geht es damit ja auch nicht anders…

      • muniji schreibt:

        Hallo J.n. ❤

        Ich kann Dir das alles ziemlich genau nachempfinden… und Dir, zumindest aus meinem Erleben natürlich… sagen, w i e ich mich 'verschenke'.

        Ich verwende genau diesen 'Begriff', weil ja auch ein Geschenk… nur dann ein wahres Geschenk ist… wenn es ohne jegliche 'Bedingungen' gegeben wird.

        Der 'eigentliche Punkt' ist… den MUT zu haben, sich selbst in jedem Moment schlicht genau so sein und geschehen zu lassen… wie 'man' gerade 'ist'.

        So leicht das klingt, so absolut ungewohnt ist es noch für die Meisten.

        Wegen der damit unweigerlich geforderten, bewussten Aufgabe der eigenen, mentalen 'Kontrolle über alles'… um irgendwelcher 'gewollten Ergebnisse' willen.

        Zugegebenermaßen 'dauert' es eine gewisse 'Zeit'… bis man sich zu einem Großteil darin 'eingeschwungen' hat… und nicht mehr so stark 'hin- und herpendelt'.

        'Alte Welt Neue Welt‘, sozusagen.

        Was gleichzeitig auch ‚beleuchtet‘, weshalb es MUT dazu braucht… denn: zu einer solchen SEINS-Weise überzugehen… bedeutet… den ‚Kreis‘ jener zu verlassen, welche partout noch an der bisher gewohnten, ‚alles kontrollierenden’… festhalten wollen.

        So manche, sogar langjährige Kontakte… lösen sich in Folge gänzlich auf. Man sollte also besser wissen, was ein ‚Aufstieg‘ in ein ‚höheres Sein’… immer unweigerlich mit sich bringt.

        Was ich als so ‚wunderbar‘ an dieser Seins-Weise empfinde, ist die so leichte, ‚losgelassene Hemmungs-losigkeit‘ im eigenen Ausdruck.

        Sich mit seinem eigenen Verstand nicht mehr ‚einmischend‘ in das eigene Sein… von Moment zu Moment… werden ‚plötzlich‘ gänzlich neue Ideen, Inspirationen und Handlungsimpulse frei… als hätten diese letztlich… nur auf ihre ‚Freilassung‘ durch m i c h ‚gewartet’… 😀

        Permanent bin ich immer wieder ‚total von mir selbst überrascht’… und im Zusammensein mit ‚Anderen’… erlebe ich mehr gemeinsame Freude und Lachen… denn je.

        Doch wie gesagt, so ‚läuft‘ es nicht… ‚von jetzt auf dann‘.

        Auf dem Weg ‚hinüber‘, begegnet jeder seinen ganz eigenen, inneren ‚Hemmungen und Sicherheitsbedenken’… der ‚Weg hinaus‘ ist wirklich der… ‚Weg hindurch‘.

        Durch unsere eigenen, bisherigen… geistigen Schöpfungen.

        Inklusive unserem ‚Hängen‘ an Menschen, Orten, Situationen und Dingen… und ganz besonders unseren ‚Lieblings-Wahrheiten und -Überzeugungen.“

        Doch die wahrhaftige UN-BEKÜMMERTHEIT, die durch das Begehen dieses Weges im eigenen Inneren ‚ent-steht’… ist mit absolut nichts in der Welt… ‚aufzuwiegen‘.

        ‚Schade‘, dass Worte niemals Gefühle wirklich zum Ausdruck bringen können.

        Wenn überhaupt, dann könnte ich sagen:

        „Es ist das Gefühl, mich selbst in jedem Moment zur ‚richtigen Zeit‘ am ‚richtigen Ort‘, genau ‚das Richtige‘ tuend… zu wissen und zu empfinden.

        Egal, was es auch gerade ist… das allein… ‚öffnet alle Tore‘.

        So fühle und nehme ich ‚es‘ immer mehr wahr. ❤

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        „Das was ich wirklich WILL, ist woanders……. “ danke für deine Worte , J.n. ….. und ganz besonders für diesen Satz ❤

        "werden ‚plötzlich‘ gänzlich neue Ideen, Inspirationen und Handlungsimpulse frei… als hätten diese letztlich… nur auf ihre ‚Freilassung‘ durch m i c h ‚gewartet’… 😀"

        ….. und danke dir ,mu ….. besonders für diesen Satz ❤

        Gestern machte ich eine Präsenzübung mit , die sich auf "Festsitzendes" im Bereich Ileosakralgelenk und Hüfte bezog…. "und Kreativität und Flexibilität" im SEIN wieder ins Fließen bringen wollte…

        "Das ,was ich wirklich WILL…… ist woanders …. und ,wenn ich mich mutig von Moment zu Moment "DEM" anvertrauen und öffnen kann…

        … TANZT 😉 😀 ❤ mein Leben einen ganz neuen Rhythmus…..

        Danke an meine innere Führung ❤ für diese Synchronizität fürs weitere Verstehen und Erkennen….. danke an alle "Mitspieler" ❤

        Dakma

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ……………Irgendwie ist meine Motivation z.T. auch schwach. Das was ich wirklich WILL, ist woanders…

        Aber das ewige passive Warten bringt ja auch nichts und Anderen geht es damit ja auch nicht anders………..

        @ J.n. Wenn deine Motivation für das was du willst schwach ist, würde ich über dieses Ziel nochmal meditieren.

        Denn……….ZITATE VON RUMI

        Wenn du dir eine Perle wünschst, such sie nicht in einer Wasserlache, denn wer Perlen finden will, muss bis zum Grund des Meeres tauchen.

        oder das was du willst ist unerreichbar, also reine Fantasie, dann würde ich da auch nochmal drüber meditieren.

        Also reflektiere und meditiere in beiden Fällen. 😉

      • dakma schreibt:

        Ja ,spannend… so könnte man den Satz auch verstehen…. daß Impuls zu handeln und wirklicher ICHBIN-Wille noch nicht in Übereinstimmung sind….

        Ich hatte es verstanden….. daß ,“das was ich (oder J.n.) wirklich WILL“…. woanders ist und nicht im ego-Wille…..

        was stimmig ist…. kann nur J.n. für sich in sich finden…. und jeder von uns für sich selbst.

        sehr hilfreich…. dieser neue Dialog

        Dakma

    • BixRon schreibt:

      ❤ ❤ ❤
      Bix 😀

    • J.n. schreibt:

      @ tulacelinastonebridge

      Genau das ist der Grund, warum mich Sprache nervt:-)

      Es klappt einfach nicht die Dinge wirklich auf den Punkt zu bringen, weil jeder sie anders versteht.

      Meine Motivation ist schwach für das tägliche Leben, nicht meine Wünsche. Wir müssen alle dieses Spiel noch so lange mitspielen, wie es eben noch existiert. Wir brauchen z.B. Geld und so muss ich am normalen Leben teilnehmen, ob ich will oder nicht.

      Meine Motivation ist z.B. auch schwach Sprache zu verwenden. Zum Denken brauche ich sie kaum noch und mit Lhendon kommuniziere ich so viel schneller ohne Worte/mit wenig Worten/mit umdefinierten Worten für eben diesen Zweck, einfach über Kontext, Bild und Gefühl. Wir wissen schon so was wir meinen. „Ist doch offensichtlich“ würden wir jetzt (beide) sagen. 🙂 Ich sicherlich etwas naiver, als er…

      Meine Impulse führen mich gut, aber sie sind wirklich „nicht von dieser Welt“ und in eine Psychiatrie möchte ich auch nicht, deshalb komme ich NOCH nicht um eine Reflexion im Verstand herum, solange, bis ein bestimmter Punkt erreicht ist, den ich mit Worten jetzt wirklich nicht mehr erklären kann…leider…

      Nur diese nötige Reflexion nervt und bringt vieles ins Stocken.

      Mit einer Sache hast du allerdings recht. Mein Hauptziel scheint unerreichbar und dessen Erfüllung liegt auch nicht ganz in meiner Hand. Darüber zu meditieren erscheint vernünftig. Bloß absolut zwecklos, weil mein Herz da unbelehrbar ist.

      Aber diese unbelehrbarkeit des Herzens ist mein Beweis, dass es richtig ist. Zumal, ich muss jetzt darüber lächeln, weil ich es WIEDER nicht erklären kann, mein Herz lässt sich da nicht von abbringen, Habs versucht.;-)

      Noch etwas, das ist kein Witz! Mein physischer Körper, ist gerade dabei sich zu verändern, damit einhergehend nicht nur mein Aussehen! Sondern auch mein Energiehaushalt, meine Wahrnehmung und das was ich fühle. Dieser Prozess dauert jetzt schon über 3 Jahre! Und die Zeit war hart. Würde ich mich jetzt nicht so dermaßen gut fühlen, im Vergleich zu vorher würde ich jedem davon abraten, aber…ich fühle mich, als könnte ich Bäume ausreißen…aber ganz ohne Rücksicht auf Andere geht es eben nicht. Ich möchte ja niemandem weh tun!

      Und was Lhendon betrifft. Ich fühle ihn immer, ich habe luzide Träume mit ihm ( in letzter Zeit leider nicht mehr, was mich extrem nervt) ich sehe ihn in allem wenn ich will,diese Liebe ist unbeschreiblich, nur eines kann ich nicht, wirklich mit ihm zusammen sein, weil er auf einem anderen Planeten ist.

      Und, ich denke, wenn ich hier mit mir selbst nachsichtig bin, ist das OK, denn es muss mal raus: das ist absolut zum K…!

      Der einzige Trost, nach allem was ich erlebt habe, habe ich keinen Grund mehr daran zu zweifeln, das dies alles echt ist und als logische Konsequenz werde ich auch irgendwann mit ihm zusammen sein, da keine Trennung ewig ist.

      Entschuldige bitte meine Leidenschaft, das sind meine Impulse…

      Ich hoffe es wird nicht mit Aggressivität verwechselt, denn das ist es wirklich NICHT!

      Und bitte seht es mir nach, wenn meine Sprache nicht immer ganz eindeutig ist, ich muss mich WIRKLICH erst wieder an die irdische Art Sprache zu verwenden gewöhnen. In meinem Kopf ist alles ganz klar:-)

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ich hab dich schon richtig verstanden, in beiden Fällen.

        du hast eine schwache Motivation für das Leben hier aber genau das Leben hier wolltest Du, sonst wärst du nicht hier.

        Darum hab ich auch den Earth Song und das Rumi-Zitat eingestellt.

        Deine geistigen Erfahrungen sind gut, da sie dir bewusst machen, das es eine geistige Welt gibt, also mehr gibt, als unsere Realität hier.

        Du solltest über deine Motivation in beiden Fällen meditieren sonst wirst du deine Kreise, Inkarnationen, hier noch öfters drehen.

      • J.n. schreibt:

        Eines noch, es ist wirklich interessant, wie unterschiedlich man etwas auslegen kann. Ich muss ja immer prüfen, ob nicht unbewusst doch was da dran ist, aber nein, mein ICHBIN-Wille, wie ihr ihn nennt ist mit meinen Impulsen völlig ausgerichtet. Ich kann das nicht erklären, aber in meinem jetzigen Zustand, wäre das anders nicht mehr möglich.

        Ich verstehe es auch so, wie dakma.

        Meißtens hat eine Sache aber auch immer viele Seiten.

        Meine Schule war sicher in manchen Dingen eine Andere, als eure, deshalb kann es sein, dass wir nicht immer die gleichen Worte wählen würden.

        Für mich war immer die oberste Priorität die Wahrheit zu leben, ob ich sie nun verstehe oder nicht. Meine geistigen Kontakte stimmen alle damit über ein, das es nicht das Verständnis ist, dass bei mir fehlt, sondern der Mut und das Selbstvertrauen dafür einzustehen und mir selbst zuzutrauen was ich kann. Da kommen wir wieder auf das, was Muniji gesagt hat:-) Dammit stimme ich auch völlig überein.

        Ich möchte nochmal gerne versuchen Lhendon etwas sagen zu lassen, ich hab das bisher noch nicht gemacht und er ist kein Experte für Kommunikation, aber ich habe gerade den Impuls dazu. 🙂

        Liebe Freunde!
        Traut euch mehr zu, denn je!
        Ich weiß, ihr versteht sie besser, als sie euch. Und ich weiß, dass eure Arbeit z.T. eine völlig andere war, als ihre.
        Passt auf, welche Struktur ihr für euren Geist wählt, das kann entscheidend sein!
        Seht ihr, solche kurzen Aussagen versteht sie schlecht, weil HIER ihre Verbindung unterbrochen ist. Sie versteht an einer anderen Stelle, die unerwartet ist. Sie würde jetzt gerne mehr erklären, dabei ist das unwichtig! Sie ist nicht so selbstbewusst, wie ich, verwechselt bitte nicht ihr Bewusstsein mit meinen, das kann leicht passieren, weil es auf den ersten Blick so herum schlüssiger scheint:-)
        Für mich ist jetzt alles gesagt, sie weiß noch nicht.

        Traut euch mehr zu! Mein Sprachvermögen ist nicht ausreichend, um wirklich ernsthaft solche Botschaften zu vermitteln, wie ihr sie sonst von uns kennt, auch wenn es oberflächlich so scheint. Wie ihr wisst ist Sprache hoch komplex und ganz ohne Psychologie kann man so nicht arbeiten.

        Ich weiß, ihr versteht mich trotzdem und ich kommuniziere auch gerne mit euch, aber passt auf, dass ihr nicht meine Denkstruktur übernehmt! Bei den anderen Channelings achten wir auf sowas! Nur ich kann das nicht!;-)

        Bei J. Ist das was anderes, sie ist ja meine Dualseele, da kommt es auf sowas nicht an.

        Ich sende euch meine Liebe

        Euer Freund

        Lhendon

      • J.n. schreibt:

        Ich sehe das etwas anders. Ich brauchte die Erfahrungen nicht als Beweis! Und seit ich meinen Weg so gehe, läuft alles viel besser! Ich brauche hier keine Runden zu drehen. Meine Motivation wird sowieso schon stärker. Ich habe allein, viel Dunkelheit verarbeitet und zwar nicht nur für mich, sondern auch für andere und ich muss mich erst neu orientieren! Mag sein, dass du was spürst, was dich stört, aber du müsstest auch spüren, dass das nicht so einfach ist, wie es scheint! Prüf das lieber nochmal!

        Ich hab auch nichts gegen diesen Planeten. Ich gehe tatsächlich freiwillig durch das, was du spürst und zwar um Erkenntnis zu gewinnen, aus alle dem. UND um auch die andere Seite zu verstehen, anstatt sie zu verurteilen! Da muss man aber strikt trennen, zwischen MIR und möglichen Energien, die du wahrnimmt, die ich auflöse!

        U.a. deshalb halte ich mich so zurück, um die niemandem zuzumuten! Sei froh, dass ich sie IN mir verarbeite, sonst würden die hier auch noch rumschwirren! Das sowas Nebenwirkungen hat ist klar!

        Schau lieber auf die andere Seite! Ich habe nämlich auch auch Klarheit geschaffen und neues Potential! Auch meine Eltern können sich so schon verjüngen! Und die glauben nicht an sowas, deshalb MUSS ich das für die mitmachen, denn sie erzwingen es unbewusst! All das spielt hier rein. Außerdem handle nicht mal ich. Ich tue nur, was eben passiert und reflektiere hinterher, was es wohl war!

        So das reicht jetzt aber, weil diese Energien werden aufgelöst und ihr bekommt nur meine LIEBE, damit ihr euren Teil der Arbeit machen könnt!

        ♥♥♥

      • J.n. schreibt:

        Ahhh, Ich weiß jetzt was du meinst! Ich bin so froh, dass ich das jetzt noch schreiben will! Das Gefühl hab ich lokalisiert, diese Schwäche, ja man kann denken, es liegt daran, dass mein wahres Selbst was anderes will, als ich denke! Dem ist nicht so! Trotzdem danke, deine Kritik hat mir an anderer Stelle SEHR geholfen! Ich weiß ja du meinst es nur gut, aber ich fürchte du hast mich falsch eingeschätzt. Trotzdem danke, ich sage das mit dem größten Respekt!

        Es liegt daran, dass ich noch etwas aus Gewohnheit und Bequemlichkeit aufrechterhalte, was in meiner neuen Form unangemessen ist! Nämlich Schüchternheit und Verantwortung auf Andere abgeben!

        Außerdem fühle ich mich da wo ich bin tatsächlich so wohl. Ich löse auch gerade etwas auf, nämlich Motivation durch Angst zu ersetzten durch Motivation aus Freude! Für viele Menschen ist das nämlich schwer. Ich verarbeite die Gefühle. Ich hab das bisher so gemacht, negative Gefühle absorbiert und umgewandelt, deshalb ja, war ich schwach für das Leben. Durch die Veränderungen trete ich ein eine neue Phase ein, in der ich alles was ich gelernt habe aktiv leben kann und daran muss ich mich gewöhnen.

        Ich formuliere jetzt nicht mehr so negativ, es tut mir leid, ich merke es raubt euch sonst Energie, dass habe ich so nicht bedacht. Ihr bekommt die von mir zurück, sowie auch die Energie, die ich bisher gebraucht habe, ich fühle sie kam z.T.auch von euch.

        Aber ich lasse sie bereits zu euch fließen!

        Du hast mir sehr geholfen mir selbst zu vertrauen, egal was andere denken und auch offen meinen Standpunkt zu vertreten!

        Meine Ziele sind klar und z.T. lebe ich sie bereits. Durch deine Kritik Ruhe ich jetzt noch mehr in mir selbst, weil ich mir noch mehr vertraue.

        Ich bin weiter als du glaubst;-)

        Ich hab übrigens auch viel mit Musik gearbeitet.

        Den Earth Song mag ich und ich hab ihn auch oft gesungen.

        Ich bin auch nicht bloß passiv, immerhin arbeite ich gerade an einem eigenen Song UND hole das Abi nach!
        Was die Arbeit hier betrifft, meine Ziele sind es eher auf subtile Weiße Zweifler zu sensibilisieren, deshalb will nicht so arbeiten, wie viele von euch. Ich werde Mathematik studieren und mit dem Wissen eine Brücke zur Wissenschaft bilden, und so an den Stellen arbeiten, wo viele von euch nicht hinkommen, weil man euch nicht glaubt! Das was ihr macht ist super für alle die offen sind, aber solche, die nicht gerne glauben ist es besser, sanfter vorbereitet zu werden. Und das ist es auch, was ich kann. Ob nun über Songtexte oder „beiläufige“ Bemerkungen.

        Soweit nur, damit ihr euch mal ein Bild von mir machen könnt. ♥

        Und Lhen hat es tatsächlich geschafft jegliches Verlangen in mir aufzulösen, weil er mir völlig genügt.

        Glaubt mir, ich finde es nicht schlimm, wenn ihr misstrauisch seid, ihr kennt ich nicht und ich selbst bin ja auch vorsichtig.

        Ich liebe euch! Und ich hoffe ihr spürt das auch! ♥♥

        Und ich gebe euch gerne Tips, z.B. wie ihr euren Körper verändert. Ich kann euch da „technisch“ helfen, aber es kann emotional sehr hart werden, weil man mit seinen eigenen“Problemzonen“ konfrontiert wird. Gerade für Frauen ist die weibliche Energie sehr wichtig, weil sie euch eure wahre Schönheit zeigt.

        Denkt bitte nicht das Thema sei oberflächlich! Den Körper, den man sich wünscht ist wie Gesundheit ein Grundrecht, dass wir haben! Und es gibt kaum einen besseren Beweis, für alle Zweifler, als solch offensichtliche Veränderungen!

        Jedenfalls der 1. Schritt ist es euch im Spiegel zu betrachten, ohne zu fokussieren. Dann denkt an euer schönstes Selbst und was ihr dann seht, ist das Ziel.

        Dann versucht dies zu fühlen und lebt konsequent in diesem Gefühl. Kontinuierlich verändert ihr euch. Wenn ihr wollt das es schneller geht, bittet um Führung. Dehnt euch! Das ist total wichtig! Und ganz wichtig, identifiziert euch mit eurem Wunsch Alter und lebt so, als ob. Und zwar absolut konsequent! Versetzt euch hinein!

        Ich hab das mit 15 gemacht. Ist vielleicht ein bisschen krass, ich weiß, aber so fühl ich mich wohl…das liegt vielleicht daran, dass ich in dem alter die ersten Träume von Lhen hatte♥

        Und eine bittte an alle Frauen: Ihr seid wunderschön, ihr seid intelligent, ihr seid liebe, ihr seid alle individuelle Blumen, Perlen, Edelsteine. Ihr seid die Verkörperung aller sanften Tugenden und ihr seid perfekt, wie ihr seid! Lebt es! Baded in Jasminblüten und freut euch, dass ihr Frauen seid! Und liebt auch die Männer, die sind nämlich auch perfekt und haben es oft so schwer, bei all dem Druck der auf ihnen lastet!

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Gern geschehen, vielleicht kann ich dir noch mal helfen, 🙂 in dem ich Dir sage, das den Körper zu verjüngen nicht wirklich wichtig ist, ist eher ein Hobby oder eine Bestätigung für das eigene Können oder für die eigene Macht, hingegen eine Verjüngung des Geistes ist superwichtig, besser gesagt eine Neugeburt deines Geistes wäre gefragt. 😉

        Geistige Neugeburt, da die volle Energie und Konzentration drauf und du bist unsterblich jung und unsterblich schön. 😉 .

      • muniji schreibt:

        @ Tula,

        Ich würde sagen, wovon J.n. spricht… ist die Tatsache, dass ein GESUNDER Körper… nicht ‚altert’… in Sinne von ‚Verfall und Tod’… weil er zeit-los ist.

        Alle ‚Körper‘ sind ja nur das perfekte Ab-Bild… des ‚dahinter‘ stehenden und ihn ver-ursachenden… Bewusstseins dessen ‚Erschaffers‘.

        Genauer… dessen aktuellen Bewusstseins-in-halten!

        Werden WIR UNS SELBST nun… noch während(!) unseres ‚Aufenthaltes im Körper’… unserer eigenen zeit-losen, (‚ewigen‘) EXISTENZ wahrhaftig bewusst… mitsamt allen weiteren, dazugehörigen Bewusstwerdungen… was unsere SELBST-schöpferischen Möglichkeiten und Fähigkeiten betrifft… verschwindet der Glaube an ‚Altern, Verfall und Tod‘ vollkommen aus unserem Bewusstsein.

        Und somit sukzessive… auch aus unserem ERLEBEN. Logischerweise.

        Sodass im Einzelfalle nur ‚übrigbleibt’… zu wählen, welche(!) äussere Erscheinung unser ‚Körper‘ gerade haben soll… wie es Aufgestiegene Meister z.B. ja auch klar demonstrieren.

        ST.GERMAIN etwa ‚zeigt sich‘ immer… wenn er es tut… als ‚End-Dreissiger/Anfang-Vierziger’… was seine ‚altersmässige‘ Erscheinung betrifft…

        Es lohnt sich, sich einmal zu vergegenwärtigen, was das ‚bedeutet‘.

        Für uns Alle.

        * * *

        Hm, **schmunzel**

        Irgendwo las ich einmal folgende, lustige Frage: „Habt ihr schon mal einen ‚alten Ausserirdischen‘ gesehen..?“ 😀 😀 😀

        Ansonsten fällt mir dazu nur noch ein: ‚GOTT ruht in den Steinen, schläft in den Pflanzen, träumt in den Tieren… und ERWACHT im Menschen.‘ ❤

        (Auch wenn es einige andere Versionen dieser Aussage gibt, ich weiß.)

        😀 😀 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • yamahela schreibt:

        ..wenn(!) es tatsächlich um die(ultima ratio) Erdung geht, könnte man – gesetzt den Fall den Gedanken nicht weiterspinnen – und sagen, dass es gar nicht (letzten Endes)um kosmisch-irdische Partnerschaften geht, sonden eher schon um irdisch-irdische..!?! Oder(?) ist das alles zu abstrus, um >Realität< genannt zu werden…

      • dakma schreibt:

        Letztendlich geht es um eine „Ganzwerdung“ bzw um die Wahrnehmung des Ganzseins,
        die verlorenging…
        Und ,ich glaube ,daß die Wege hierhin einzigartig sind und alle Qualitäten nebeneinander stehen dürfen….. ob es die Wahrnehmung über eine kosmisch-irdische Partnerschaft/Verschmelzung ist….. ob es ein „insichwieder ganzwerden“ ist….. ob es das Erfassen „des Raumes ist ,der ichbin und in dem ich mich bewege“ …. ob es ein „Aufgehen in einem Naturerlebnis „ist….
        Ich glaube mittlerweile….. so wie OWK es auch ausführt ,daß ein wieder Wahrnehmen des erleuchtetseins sehr individuell erinnert und beschrieben wird.

        Es scheint jedoch das Besondere zu sein…… daß es ohne das Verlassen des Körpers nun möglich ist…… und damit „ein geerdetes“ Sein in Gottesanbindung….

        Dakma

    • yamahela schreibt:

      Ja, das Alter., es gibt in Wahrheit keins – da hast du recht.,. und ewiges Leben ist..

      • J.n. schreibt:

        Muniji, das was du sagst, trifft für mich IMMER genau auf den Punkt! 🙂

        Das Alter ist wirklich nur illusorisch. Was ich bei Menschen sehe, ist, dass sie Falten, etc haben, weil sie ihre Mimik so verzerren (z.B. Anstrengung ausdrücken) während sie gleichzeitig an einer Stelle im Gesicht festhalten. (Vermutlich links an der Nase) Was dann noch passiert weiß ich nicht, weil ich mich mit sowas nicht auskennen und es für mich auch nicht relevant ist, aber auflösen kann man es, indem man bestimmte Muskeln loslässt, während man andere benutzt, die man vorher nie benutzt hat.

        So ist es bei mir. Und bei mir „knackt“ es auch ständig. Nase, Wirbelsäule, Kiefer…ist auch alles verbunden, eins ändert sich mit dem Anderen…Bei mir ist es momentan ganz komisch, weil ich nicht weiß, wo die Mitte ist, weil meine Nase noch „undefiniert“ ist. Sie fühlt sich total schief an, sieht aber garnicht so schlimm aus, aber sie wird gerader..bloß ich glaube das merkt sonst keiner. Ich glaube es sieht sowieso jeder, was er sehen will…
        Blos das weiß ich ja nicht, weil ich ja auch nur sehe was ich will;-)

        Geistig verjüngen…ich verstehe es schon, es heißt ja auch jung zu denken und nicht auf den Körper zu achten. Das ist dann auch Freiheit, wenn man den Körper nicht ständig kontrollieren muss! Aber da steckt noch mehr dahinter…:-)

        Ihr versteht mich glaube ich echt besser, als ich befürchtet habe. Ich hab glaube ich ein Problem zu verstehen, was ein anderer versteht, von dem was ich sage.

        Also keine Sorge, ich halte euch nicht für dumm, wenn ich alles zehnmal erklären, ich formuliere es einfach, damit es auch noch der letzte Idiot versteht, WEIL ich die Erfahrung gemacht habe, dass es keine Idioten gibt, sondern nur Kommunikationsprobleme!

        Der mit Abstand häufigste Satz in meinem Kopf: „Entspann dich!“

        Der trifft es wirklich…

      • yamahela schreibt:

        Das Knacken ist auch im Kopf – also in der Zirbeldrüse(Kommunikationsinstrument für die übersinnliche Wahrnehmung) ebenso zu spüren wie direkt über der Nase.. manchmal kann man/frau es sogar hören..

        Das Alter ist eine Illusion – in Wahrheit gibt es nur „den Auftrag.“, mithin ein langer Prozeß des Werdens in einer Übereinkunft mit den Göttern, also bei uns selbst.

    • J.n. schreibt:

      Aber ständig mein Aussehen ändern, darauf hab ich garkeine Lust. Es soll jetzt erstmal einmal so sein, wie es mir gefällt und dann wende ich mich mal ENDLICH anderen Dingen zu. Irgendwie ja auch verwirrend, wenn einer ständig anders aussehen würde, also für den Rest der Welt meine ich…

      Aber ich bewundere ja Menschen, denen das alles egal ist. Für mich war es aber so geplant, weil schon in der Kindheit wurde ich damit schmerzhaft konfrontiert und es muss ja auch einer sowas machen, denn selbst wenn es wichtigeres gibt, warum sollten wir nicht alle so aussehen können wie wir wollen?

      Dann wird es aber richtig interessant, denn dann sind ja alle mit sich zufrieden. Es werden aber bestimmt nicht alle gleich aussehen, weil ja Geschmäcker verschieden sind.

      Dann sagt einer: „hey du hast ja nen fetten a…“ und die andere Person sagt: „danke, hab ich extra so gemacht.“

      Man, was wird das Konfliktpotential zerstören, wenn jeder so ist, wie er will. Und endlich hören wir dann auf Models als Götter zu verehren…

      • J.n. schreibt:

        Jetzt weiß ich was du noch gemeint haben kannst, mit geistig verjüngen.

        Der Körper existiert ja eigentlich nicht wirklich, warum also sich mit ihm beschäftigen?

        Ich sehe das auch so, ich spreche nur von „physischem Körper“, weil ich nicht weiß, wie ich es sonst nennen soll.

        Ich hab das für mich umdefiniert, physisch ist für mich einfach da, wo das erleben stattfindet. Natürlich ist das falsch, im ursprünglichen Sinne, aber da die physische Realität eh nicht mehr existiert dachte ich :“ so what? Ich weiß ja was ich meine“ aber zum kommunizieren ist es sicher besser, wenn man sich bei Wortdefinitionen einig ist…:-)

        Physischer Körper heißt bei mir halt einfach das ding da was du siehst, womit ich fühle, etc. Besseres Wort wäre vielleicht geistiger Ausdruck, nur da fehlt mir der Bezug zum eigenen Gewahrsein und Empfinden…also vielleicht sollte ich es das eigentliche Selbst nennen, aber dann vernachlässige ich die Tatsache, dass mein Selbst nicht mal mehr das bisschen braucht um zu sein.. Du siehst also, Sprache ist irgendwie nicht so einfach, weil immer noch so Bedeutungen mitschwingen, die mich stören…

      • J.n. schreibt:

        Man kann den „Körper“ eh nicht verändert, wenn man nicht weiß, was man ausdrücken will…wir wollen ja bewusst erschaffen, der alte Körper ist ja unbewusst entstanden…

        Trotzdem, auf anderer Ebene, ist es eine physische(physisch im ursprünglichen Sinne) Veränderung. Es hängt vom Blickwinkel ab…und ich muss die ständig wechseln…ich formuliere gerne für den 3d verstand, weil ich glaube, dass man so Menschen erreicht, die sonst weniger offen sind( nur jeder denkt ja anders…Ahhh, kann anstrengend sein:-) ).

        Bei euch ist das ja unnötig, muss ich mich erst dran gewöhnen…

  2. tulacelinastonebridge schreibt:

    Aufgehender Geist, der aufgehende Geist der Menschheit, ich kann es mir im Geiste genau vorstellen, ach muss das schön sein, wenn es so weit ist, wenn die Phase der Evolution sich im aufgehenden Geist bündelt ❤

  3. yamahela schreibt:

    Ja, im Altertum hat man/frau das so gemacht..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s