Botschaft von Mutter Erde: „Eine Reise durch die vier Elemente“ (durch Pamela Kribbe) – 03.August 2017

Mutter Erde

„Eine Reise durch die vier Elemente“

Liebe Menschen,

ich bin die Erde, die hier zu euch spricht. Ich liebe euch. Ich bin mit euch aus der Tiefe meines Herzens heraus verbunden. Fühlt mein pochendes Herz! Geht mit eurem eigenen Herzen, mit dem Bewusstsein in eurem eigenen Herzen, bis hin zu meinem Kern, zu meinem Zentrum. Ihr könnt euch vorstellen, dass es sich in der Mitte von mir als physischer Planet befindet. Dort wohnt mein Herz und dort bin ich auf viele feine, subtile Weisen mit euch verbunden. In einer bestimmten Weise sind wir sogar eine Einheit, seid ihr Teil meines Körpers und bin ich Teil eures Geistes. Und mit eurem Geist meine ich eure Seele.

Als Seelenwesen seid ihr frei und nicht zwangsläufig mit mir, der Erde verbunden. Ihr könnt euch auf vielerlei Weise in vielen Seins-Dimensionen manifestieren. Doch wenn ihr euch für ein irdisches Leben, ein menschliches Leben entscheidet, dann schließt ihr einen Bund mit mir. Dieser beginnt damit, dass ihr für euch wählt, auf der Erde in einen Körper hineingeboren zu werden. Ein Körper, der getragen wird von den Gesetzen und den Rhythmen meiner Wirklichkeit, der der Erde. Zu diesem Körper gehört nicht allein die physische Materie, aus der ihr als Mensch geschaffen seid, sondern auch die Gefühlsbewegungen, die Emotionen, die Leidenschaften. Für sie alle entscheidet ihr euch, wenn ihr in ein irdisches Leben eintaucht. Eure Seele ist frei und möchte Erfahrungen machen.

Ich bitte dich, die Vorstellung loszulassen, dass du hier bist, weil du eine Aufgabe zu erfüllen hast. Mitunter denkt ihr sogar, eine Strafe auf euch nehmen zu müssen, Karma lösen zu müssen. Lasse diese Vorstellung einmal ganz und gar los! Stelle dir vor, dass du eine freie Seele bist, wie ein Vogel, der sich entschließt, hier vorübergehend zu landen und in der physischen Materie Erfahrungen zu sammeln. Fühle diese Freiheit tief in dir. Denn deine Seele ist in allem gegenwärtig was in dir lebt: in deinem Atem, deinen Muskeln, deinem Herzen, in allen Zellen deines Körpers. Überall ist eure Seele gegenwärtig und steht in Verbindung mit der Erde. Fühle, wie stimmig das ist und dass du dies von tief innen her wolltest: diese Verbindung, diesen Bund mit mir eingehen. Die Seele wird dadurch bereichert, dass sie Erfahrungen in dieser Dimension sammelt. Das kann ein Quell der Freude und der Vertiefung sein.

Um dich wieder mit dieser ursprünglichen Schöpfungsfreude in die Verbindung zu bringen, lade ich dich nun ein, mit mir eine Reise durch die Elemente zu machen – durch die Elemente, die zu dieser Dimension gehören und die sowohl für eine physische Wirklichkeit als auch für eine energetische Wirklichkeit stehen. Es geht hier um die Elemente: Feuer, Wasser, Luft, Erde.
Ich bitte dich, zuerst Kontakt zum Element Erde herzustellen. Es ist das stabilste, ruhigste Element und auch das dichteste, konzentierteste Element. Fühle die Festigkeit deiner eigenen Knochen, deines Skeletts. Und fühle die Solidität und das Alter des Gesteins in der Erde: die Berge, die Felsen. Nimm die Festigkeit des Elementes Erde wahr. Das Element Erde gibt euren Leben und den anderen Elementen Struktur, Stabilität und eine Einbettung. Nimm wahr, dass du im Element Erde verwurzelt bist. Fühle, wie alt du bist – und ich spreche hier vom Seelenalter, nicht von der irdischen Lebenszeit. Die Ansammlung von Erfahrungen, die ihr viele Leben hindurch gemacht habt, lässt euch fest geerdet sein. Ihr habt durch emotionale Tiefen hindurch Wissen und Weisheit gewonnen, die in eurer Seele nun eine klar definierte Form angenommen haben. Diese Erfahrung und dieses Wissen können eure Wurzeln bilden, auf die ihr in schwierigen Zeiten zurückgreifen könnt. Ihr habt in euch energetisch eine Erdung aufgebaut, und wenn ihr auch mitunter daran zweifelt: sie ist da. Fühle nun, in diesem Moment, deine eigene Festigkeit, deine eigene Größe. Ich, die Erde, bin alt, aber auch du bist alt; du bist kein kleines Kind mehr. Spüre, wie meine Kraft durch dich hindurchströmt und wir einander erkennen.

Nun möchte ich dich mitnehmen zum Element Luft. Es steht für deine Verbindung mit dem Kosmischen und auch für das Denken und die spirituelle Entwicklung. Das Denken ist in eurer Gesellschaft verengt und beschränkt worden. Es ist sehr zielgerichtet und zweckmäßig geworden und wurde an Gesetze der Logik gebunden, die nicht zu dem ursprünglichen Element Luft passen. Das Element Luft – in seiner höchsten Form – steht für Bewusstsein, Selbstbewusstsein und Wissen im höheren Sinn: ein Wissen, das von innen heraus und auf der Basis von Erfahrung und Begreifen entsteht. Nimm auf eine Weise, die sich für dich stimmig und angemessen anfühlt, Kontakt mit dem Element Luft auf. Du kannst das Element Luft auf allerlei Weisen fühlen: als einen sanften Wind um dich herum, als ein Bild von blauer Luft, als einen Vogel oder einfach als Raum, Offenheit und Freiheit. Bewusstsein ist weit mehr als nur Denken. Fühle die Verbindung mit dem Kosmos, dem größeren Ganzen. Dieses Element möchte dich nähren und dir helfen, dein Bewusstsein zu wecken und zu sensibilisieren. Es kann dir Ruhe und einen Überblick geben.

Jetzt bitte ich dich, mich zum Element Wasser zu begleiten. Das strömende Wasser, das für Bewegung, Veränderung und Gefühl steht. Stelle dir vor, dass du unter fließendem Wasser stehst oder darin liegst, und dass du es ganz und gar durch dich hindurch fließen lässt, sowohl um deinen Körper herum als auch durch ihn hindurch. Wasser bringt Veränderung. Manchmal fühlt sich das schmerzhaft an, aber Wasser ist eine natürliche Energie. Ihr seid es gewohnt, eure Gefühle anzuhalten oder zu unterbrechen, weil sie überwältigend sein können. Ihr seid vorsichtig geworden, wenn es darum geht, tiefe Emotionen, Sehnsüchte, Gefühle einzuladen, und ihr benutzt das Element Denken, das Element Luft oft auf eine verzerrte Weise dafür, einen Gefühlsstrom zu unterbrechen, ihn zu kontrollieren. Doch die Gefühlsströmung will frei sein. Es ist die Art des Wassers, sich nicht binden oder strukturieren zu lassen. Es hat einen eigenen natürlichen Rhythmus, eine Bahn, die es  sich sucht, und es ist wichtig, das zuzulassen. Fühle den Gefühlsstrom in dir, die Sehnsüchte, die in dir leben, den Schmerz dort, Einsamkeit oder Kummer oder Wut und Rebellion. Siehe es einmal rein als einen Ausdruck des Elementes Wasser an, ohne dem auch nur irgendein Urteil anzuheften. Es ist Teil der Natur wie ein wild strömender Bach in den Bergen. Siehe seine Schönheit, ohne es zu beurteilen oder einen Gedankenrahmen um es herum zu erschaffen. Du bist hier um dies zu erleben. Deine Seele möchte diese Gefühlsströmung erleben und darin mitgehen, ohne genau zu wissen oder zu begreifen, wohin sie führt. Gerade diese Unwissenheit bewirkt, dass du ganz in die Erfahrung einsteigen und später ihre Früchte pflücken kannst. Unwissenheit ist notwendig, um dieses Leben hier voll und ganz leben zu können. Darum seid ihr hier. Um wirklich tief zu erfahren und nicht alles zu überblicken. Die Elemente wollen im Gleichgewicht sein, einander nähren und nicht miteinander kämpfen.

Zuguterletzt gibt es das Element Feuer. Das Element der Lebendigkeit, Leidenschaft, Kreativität und Begeisterung. Auch damit habt ihr es eher schwer. Ebenso wie das Element Wasser verlangt auch das Element Feuer Hingabe. Nicht zu viel kontrollieren und beherrschen wollen, sondern an die Strömung des Lebens zu glauben, in eure eigenen Sehnsüchte und tiefsten Inspirationen zu vertrauen. Stelle dir vor, dass jemand dir eine Fackel mit lebendigem Feuer reicht. Es ist dein eigenes Feuer, deine Inspiration. Kannst du diese Fackel annehmen und das Feuer in dir akzeptieren? Auch in dieses Element versucht das Denken sich einzuschalten. Es gibt so viele Dinge, die in eurer Gesellschaft nicht sein dürfen, sowohl äußerlich als auch innerlich. Ihr verbietet euch selbst oft, Dinge zu fühlen und zu erfahren, während dies doch gerade das ist, wofür ihr hier seid: rein um zu erfahren, was das Leben hier auf der Erde euch bringt; alle Elemente darin.

Stelle dir zuguterletzt vor, dass die vier Elemente sich dir in deinem Energiefeld hinzufügen.

Das Element Erde unter dir, bei deinen Füßen. Fühle die Struktur und die Festigkeit. Das Element Wasser an deiner Linken. Fühle die Beweglichkeit, das Glitzern und auch die Tiefe, die Gefühlstiefe des Elementes Wasser. Fühle das Element Feuer an deiner rechten Seite. Siehe die brennende Fackel. Fühle die Freude darin, deine ursprüngliche Inspiration. Deine Seele lebt in diesem Feuer und möchte sich irdisch manifestieren. Erlaube das. Lasse es durch dich hindurch strömen. Und schließlich das Element Luft in und um deinen Kopf herum. Bewusstsein, Fokus, Erkenntnis. All diese Elemente sind dir gegeben. Jedem von euch. Dadurch, dass ihr gewählt habt, hier zu sein, in diesem Körper, gehören diese Elemente zu euch. Sie sind Teil von mir, der Erde. Versucht einmal, im Alltag, wenn euch etwas belastet oder ihr ein langwieriges Problem habt, aus dem ihr nicht heraus kommt, es anhand der Elemente zu betrachten. Fragt euch: ‘Ist in mir ein Element, das vielleicht zu sehr dominiert oder verzerrt wurde? Welches Element kann ich nun nutzen? Wovon darf ich mir selbst mehr geben?‘. Ihr könnt es beinahe körperlich fühlen, wenn ihr die vier Elemente um euch herum platziert und um Rat fragt. Es sind lebende Energien. Ebenso wie ich sind sie lebendig und von Bewusstsein erfüllt.

Ich danke für eure Aufmerksamkeit. Ich bleibe mit euch verbunden, unlösbar, und ich liebe euch.

Mutter Erde durch Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/eine-reise-durch-die-vier-elemente-die-erde-durch-pamela-kribbe

Das könnte Sie auch interessieren:

HEUTE: Kundalini-Awakening – die Lebenskraft erwecken  03.August 2017 – 21.00 Uhr

Energieübertragung zur ganzheitlichen Erweckung der Kundalini-Lebenskraft

 

 

 

 

Bei dieser Energieübertragung wird die Kundalini-Lebenskraft – welche im Basischakra (Wurzelchakra) „eingerollt“ liegt – sanft und allumfassend erweckt und mit der kosmischen Kundalini zur Verschmelzung gebracht…

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…..Shogun Amona

 

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Botschaft von Mutter Erde: „Eine Reise durch die vier Elemente“ (durch Pamela Kribbe) – 03.August 2017

  1. muniji schreibt:

    **f r e u!** – Erst kürzlich sprach ich hier von GAIAs allergrößtem GESCHENK an uns… und finde es hier nun… in dieser ‚Botschaft‘ wieder. 😀

    Insbesondere aber, in welcher Weise hier unsere, in Wirklichkeit immer gegebene FREIHEIT angesprochen wird… lässt mein HERZ total ‚hüpfen’… vor FREUDE:

    Zit.: „Ich bitte dich, die Vorstellung loszulassen, dass du hier bist, weil du eine Aufgabe zu erfüllen hast. Mitunter denkt ihr sogar, eine Strafe auf euch nehmen zu müssen, Karma lösen zu müssen. Lasse diese Vorstellung einmal ganz und gar los! Stelle dir vor, dass du eine freie Seele bist, wie ein Vogel, der sich entschließt, hier vorübergehend zu landen und in der physischen Materie Erfahrungen zu sammeln. Fühle diese Freiheit tief in dir.“

    Alles sog. ‚Gefangensein‘ ist doch nur ein Gedanke! Viele sitzen immer noch in ihrer rein geistig(!) erdachten ‚Gefängnis-Zelle’… ohne zu merken… dass deren ‚Türe‘ immer offen ist.

    Ohne ‚erst’… durch irgendeine ’spirituelle Praxis’… ‚wieder geöffnet‘ werden zu ‚müssen‘.

    Wer solchen ‚Praxen‘ folgt, bestätigt sich die ILLUSION seiner ‚Unfreiheit‘ damit doch… nur immer wieder auf’s Neue… wieder und wieder… und ist doch so leicht zu erkennen.

    Als das, was sie ‚ist’…

    Hm.

    Ich zitiere hier gerne einmal wieder meine ‚Mentoren‘, die mir vor Jahren schon einmal, in ihrer zwar immer herzlichen, aber auch stets direkten und ’schonungslosen‘ Art… mitteilten:

    „Was nutzt Dir Deine immer vorhandene, gott-gegebene FREIHEIT… wenn Du sie nicht auch für Dich in Anspruch nimmst..?!! Niemand ‚zwingt Dich zu irgend etwas… niemals.“

    Wißt Ihr… was in einem ‚passiert’… wenn man eine so ‚unverblümte Ansprache‘ erhält?

    Vor allem im selben MOMENT… die WIRKLICHKEIT in dieser Aussage… so absolut FÜHLEND… ohne dass mit dem eigenen, ach so ‚klugen‘ Verstand… noch weiterhin ‚dagegen‘ argumentiert werden könnte?

    Wisst Ihr, warum viele die FREIHEIT immer noch s c h e u e n(!)..???

    Wegen der absoluten EIGEN-VERANTWORTLICHKEIT und der der MACHT(!)… welche mit ihrer bewussten ANERKENNUNG unweigerlich einhergehen. Dann nämlich gibt es keine ‚Ausreden‘ mehr… kein Schieben der Verantwortung ‚auf Andere’… oder ’sonstwas‘.

    Dann bist da nur noch… DU ALLEIN… das EINE… DEINER von DIR erlebten ‚Welt‘.

    Nicht jeder ist bereits zu diesem ‚Schritt‘ bereit…! Ganz so, wie es vielen Langzeit-Gefängnis-Insassen nach ihrer Entlassung ergeht…

    Sich angesichts des nun wieder ganz Auf-Sich-Allein-Gestellt-Seins… insgeheim wieder in die jahrelang gewohnte ‚Sicherheit‘ ihres Gefängnis-Daseins zurück-sehnend.

    Doch alles ‚Gefangen-sein’… ist immer eine Illusion.

    Allein im Denken… nirgend’wo‘ sonst.

    LG – ‚mu’… 😀 😀 😀

    • dakma schreibt:

      ICHBIN ….. der Dirigent meines Seins :

    • muniji schreibt:

      Hi Dakma! 😀

      Als ich meine Zeilen hier gerade noch einmal las, tauchte noch Folgendes in meinem Bewusstsein auf:

      „Als die, in der bedingungslosen Freiheit des EINEN… in dessen BEWUSSTSEIN ‚Erst-Geborenen’… sind wir das EINE als die ‚Vielen’…

      Mit der ebenso bedingungs-losen FREIHEIT ‚ausgestattet’…uns SELBST… vorübergehend ‚Be-ding-ungen aufzuerlegen’… um der reinen ERFAHRUNG WILLEN.

      Was den einzigen ‚Wunsch und Willen‘ des EINEN… darstellt.

      Einschließlich sogar jener ‚Bedingung’… all dies zu leugnen… den Zustand einer solcherart SELBST ‚erzeugten‘ SELBST-VERGESSENHEIT zu erleben… und daraus wieder zu ‚erwachen‘.

      Ich bin immer wieder ‚hin und weg’… von der SYMMETRIE des EINEN. ❤

      LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Jana1 schreibt:

        Muniji und Dakma…… ❤ ❤ ❤

      • dakma schreibt:

        Wieso „Symmetrie“ ?

      • dakma schreibt:

        WOW….. Jana …. „fast “ getroffen 😉 : 4.37 und 4.38 pm……

        Wie schön ,dich so nah zu haben 😀 ❤ !

      • muniji schreibt:

        Wegen der Tatsache, dass sich in jedem noch so grossen, wie auch dem kleinsten ‚Aspekt‘ des Einen Ganzen… das EINE sehen und erkennen lässt, Dakma.

        Was auch als ein ‚2.‘ (oder ‚Verschiedenes‘) sich zeigen mag… es ist ja in Wirklichkeit immer dasselbe EINE… nur in unterschiedlichem Gewand.

        So kann man denn auch alle Variationen ‚übereinanderlegen’… und ‚erhält‘ doch immer EIN- und DASSELBE.

        Ich empfinde das als perfekte SYM-METRIE… egal wie groß oder klein man den ‚Maßstab‘ in der Betrachtung… ansetzt.

        Somit ‚läuft‘ auch im EINEN… niemals wirklich… irgend etwas ’schief‘. 😉 Sobald ‚man‘ das wieder… wirklich sieht… ‚verändert‘ sich alles.

        In der eigenen Wahrnehmung. ❤

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        Danke für deine Antwort , mu …. ❤

        "so kann eigentlich niemals wirklich etwas "schief" laufen im "EINEN" " …..

        ….. nichts läuft schief….. es kann nur ein wenig mehr "rumpeln im Getriebe" ,wenn das ego und der Verstand noch alleine am Steuer sitzen wollen ?

        …. und "die Fahrt wird leichter" ,wenn die beiden auf das innere Navi horchen….. und die beiden einfach freudvoll in ihrer eigentlichen Aufgabe "aufgehen"… und Lenkrad,Schaltung,Gas und Bremse ….. im Sinne des Navis …. bedienen ?

        so oder so ähnlich 😉 ….

        Sonntagsgrüße
        Dakma

      • dakma schreibt:

        …. sozusagen : meditatives Autofahren 😉 :

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s