Hilarion: Monatsbotschaft – Juni 2017 (durch Marlene Swetlishoff)

Hilarion
Ihr Lieben: Ich komme auf den Schwingen der LIEBE! Während eure Welt
weiterhin Veränderungen auf allen Gebieten der menschlichen Existenz
durchmacht, empfinden es viele Menschen als schwierig, weiterhin ein Lebens-
Fundament um und unter sich zu spüren – mit anderen Worten: „durchzuhalten“.
Alles verändert, wandelt sich, – und damit verändert und wandelt sich zugleich
auch das menschliche Bewusstsein. Dieser Wandel, den die Menschheit erfährt,
ist für die Mehrheit der Welt-Bevölkerung noch schwierig zu verstehen, –
„bewusst“ zu erleben. Für diejenigen, die „ihre Arbeit gemacht haben“, auf ihrem
geistig-spirituellen Pfad ihrer inneren Führung zu folgen, ist es hingegen eine Zeit
der Akklimatisierung an die höheren Frequenzen, die jetzt hereinkommen.
Dies ist eine Zeit, in der es gilt, sich über die bisherigen Begrenzungen hinweg
auszudehnen, – zu begreifen, dass ihr jetzt die großartige Chance habt, das
Leben auf der Erde in wesentlich umfangreicherem Maße zu erleben, als ihr es
euch bisher habt träumen lassen. Dies zu verstehenund zu begreifen empfinden
die Meisten unter euch ebenfalls immer noch als schwierig: dass nämlich ihr
selbst die Manifestierenden seid! Ihr selbst könnt eine wundervolle neue
Wirklichkeit erschaffen – für euch und für eure Lieben – und damit für die
gesamte Welt. Ihr entwerft die Muster dazu; ihr seid diejenigen, die die neue
Realität erschaffen – dadurch dass ihr willens seid, euch über bisherige
Begrenzungen hinaus zu entwickeln, zu neuen Horizonten hin zu expandieren,
indem ihr den Ermunterungen eures Herzens folgt, das Naheliegende zu tun,
willens, eurem Lebensplan treu zu bleiben und eure Projekte zu Ende zu führen.
Wir aus den geistigen Reichen der Existenz können jetzt wesentlich leichter mit
sehr vielen unter euch kommunizieren, und diejenigen, die nicht darin nicht
geübt sind, unsere Gedanken und Mitteilungen zu hören und zu empfangen,
empfinden dies noch als ein erstaunliches Phänomen. Es ist an der Zeit dafür!
Die ‚Schleier‘ sind dünner geworden. Wir können jetzt jederzeit mit euch
kommunizieren. Wir können in jedem Moment, wenn euch Fragen kommen,
darauf antworten. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist die Absichts-Bekundung,
dass es so sein soll, und wir sind da, um Dinge zu beantworten, über die ihr
mehr wissen möchtet.
Das antike Wissen aus früheren Zivilisationen wartet wehmütig darauf, wieder
aufgegriffen und für die heutige menschliche Zivilisation nutzbar gemacht zu
werden. Da gibt es vieles, was zum Vorschein geholt werden kann und von
immensem Nutzen für alle diejenigen sein kann, die sich glücklich schätzen
können, wenn sie bestrebt sind, dieses Wissen zu erlangen. Wenn sie erkennen,
dass dieses Wissen verfügbar ist, werden sie unverzüglich sichergehen wollen,
dass sie Nutzen daraus ziehen können. Viele unter euch stehen immer noch
zwischen zwei Welten, mit jedem Fuß in einer der beiden, doch das wird nun
zunehmend schwieriger. Je mehr ihr auf die höheren Dimensionen eingestimmt
werdet, desto eher lasst ihr all das los, was euch bisher zurückgehalten hat.
Ihr bewegt euch zwar weiter vorwärts und aufwärts, doch während ihr dies tut,
habt ihr nicht das Gefühl, dass ihr dafür wirklich irgendetwas tun, sein oder euch
bewegen müsstet, sondern dass die Antworten euch aus eurem eignen Wesen
kommen. Ihr seid gewissermaßen euer eigener ‚Guru‘, seid selbst diejenigen, die
alle Antworten in sich tragen, deshalb ist es an der Zeit, diese Antworten
‚durchzulassen‘. Dies könnt ihr erreichen, indem ihr in ungestörter Stille ruhig
dasitzt, eine unbeschriebene Seite eines neuen Notizbuchs aufschlagt und
zulasst, dass die Worte euch durchströmen. Die notierte Information könnt ihr
dann für eine Weile für später beiseitelegen, nachdem ihr das Datum notiert
habt, und im Laufe der Zeit werdet ihr feststellen, dass das, was ihr empfangen
habt, höchst relevant ist, nicht allein für euch selbst sondern für die Menschheit
als Ganzes.
Sodann bitten wir euch, in Erwägung zu ziehen, diese Information in Form von E-
Books, Blogs oder auf andere Weise miteinander teilt. Teilt, was da zu euch
kommt. Es ist nicht nötig, dass ihr all das, was dain euch durchkommt, ‚zum
Nulltarif‘ weitergebt, denn diejenigen, von denen die Mühe einer kleinen
Vergütung für eure Informationen erbeten wird, werden diese Informationen
beständig und unweigerlich höher wert-schätzen als etwas, was ‚zum Nulltarif‘
weitergegeben wurde. Da sind viele Suchende, die nach Informationen Ausschau
halten, nach Antworten auf ihre Fragen suchen – wie etwa: warum Dinge in der
Welt so geschehen wie sie geschehen, und hier können diejenigen unter euch,
die darauf vorbereitet sind und ihre Informationen weitergeben, sehr hilfreich für
die Suchenden sein.
Dabei muss es nicht um einen persönlichen eins-zu-eins-Beistand gehen, denn
Viele unter euch, so, wie unsere Schreiberin hier, sind gekommen, um auf
breiterer Basis und für viele Menschen zu Diensten zu sein, statt persönliche
Eins-zu-eins-Beratung anzubieten, und das ist völlig akzeptabel und in Ordnung.
Es geht darum, mit Freude zu geben, mit Freude zu empfangen, mit Freude zu
teilen – all dies kommt zu euch und durch euch. Jede/r Einzelne unter euch
kommt mit einer speziellen Begabung, die er/sie für Andere nutzbar machen
kann, und es geziemt sich für Jeden unter euch, damit anzufangen, Andere
wertzuschätzen, die wichtige Informationen, Erkenntnisse und Weisheit für diese
jetzigen Zeiten einzubringen haben.
Jede dieser ‚Offerten‘ verwebt sich im kosmischen Bewusstseinsfeld in goldenen
Fäden mit anderen zusammen, und hilft jeder Person, von diesen goldenen
Fäden der Wahrheit zu ‚ernten‘ – als Wegzehrung für die eigene ‚Weiterreise‘.
Folgt allezeit eurem inneren Weg; dort – in eurem eigenen Sein – findet sich
alles, wonach ihr immer gesucht habt und was ihr schon immer wissen wolltet.
Ihr habt alle Antworten in euch – in eurem umfassen deren Göttlichen Wissen und
Bewusstsein. Ihr haltet den Reichtum an Informationen, die alle Aspekte der
Seele über die Zeitalter hinweg angesammelt und beigetragen haben.
Ihr selbst habt – als antike Wesen – diese Welt viele, viele Male und in vielen
unterschiedlichen Rollen erlebt – von der höchsten bis zur niedrigsten Ebene. Ihr
wähltet den Pfad persönlicher Erfahrungen, um zu Meistern über die
Herausforderungen und Behinderungen zu werden, die euch in der Welt der
Dualität präsentiert werden, und ihr habt es geschafft! Die meisten unter euch
haben sich bereits über diese Phase hinaus-entwickelt, und jetzt befindet ihr
euch in jener herausfordernden Phase, euch selbst als Meister dieser Welt und
dieser Realität zu akzeptieren, während ihr euch in die Erschaffung der neuen
Welt begebt. Ihr alle macht dies wirklich sehr gut! Ihr distanziert euch von der
Haltung des ’sollte‘ und ‚müsste‘ und geht stattdessen mit Freude an das, was ihr
tut. Wenn ihr dabei Freude empfindet und sich dies gut anfühlt: macht weiter, ihr
Lieben!
Falls ihr euch um Dinge kümmert, die lediglich Kreisläufe zurückholen, die ihr
eigentlich schon bearbeitet hattet und die nur wieder Ängste und Zweifel oder
mangelndes Selbstbewusstsein heraufbeschwören, lasst umgehend wieder ab
von dem, auf was ihr euch da gerade eingelassen habt. Kehrt um und tut wieder
irgendetwas, was ihr mit Freude in eurem Herzen anpacken könnt. Wenn ihr
Freude empfindet, strömen all deren Energien zusammen – und alles findet mit
Anmut und Leichtigkeit zueinander. Dies ist ein weiteres ‚Barometer‘, an dem ihr
ablesen könnt, wie es euch geht. Macht so weiter! Ja, eure Welt – eure äußere
Welt – wandelt sich. Eure innere Welt ist gegründet auf einer soliden Grundlage
des Geistes (Spirit), des Göttlichen, und auf dieser Basis werdet ihr allezeit
weitergetragen ins neue Millennium.
Wir sind allezeit mit euch und es ist für uns jetzt einfacher geworden, euch zur
Seite zu stehen, wenn ihr nach uns ruft. Und warum ist das so? Weil ihr auf
eurem Planeten großartige, stützende Säulen des LICHTS seid!
Bis nächsten Monat. – Möget ihr gesegnet sein!
ICH BIN Hilarion
Hilarion durc Marlene Swetlishoff/Tsu’tama, http://www.therainbowscribe.com
Übersetzung: Martin Gadow, http://paoweb.org

Das könnte Sie auch interessieren:

„Den Lichtkörper auf sanfte und spielerische Art erwecken!“

Die Merkabah – unser Lichtkörper-Gefährt – ist in dieser jetzigen Zeitqualität von sehr großer Bedeutung und essentiell für unseren Aufstieg. Unser Empfinden – unsere Wahrnehmung – ja unser ganzes Leben wird viel leichter und harmonischer – wenn wir bewusst in unserem  Lichtkörper reisen. Die Wale und Delfine (die Cetacean) helfen uns hier mit Lebensfreude und Liebe unser Lichtkörper-Gefährt sanft und spielerisch zu aktivieren…

Hier kannst Du Dich anmelden…

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…..Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Antworten zu Hilarion: Monatsbotschaft – Juni 2017 (durch Marlene Swetlishoff)

  1. Ingrid Miejuu schreibt:

    Keine Antwort – ist MEHR als eine Antwort!

  2. muktananda13 schreibt:

    Der Tropfen wird den Ozean verstehen erst als er sich doch als Wasser ansieht.

  3. muktananda13 schreibt:

    Alles, was du in dir entdeckst ist das, was du um dich herum gesucht hast. Alles, was du von dir nicht kennst ist das, was dich noch leiden lässt. Und das ist selbst das Alles.

  4. muktananda13 schreibt:

    Das Relative Bewusstsein kennt eine Unendlichkeit illusorischer, hollografischer Dimensionen und Welten, das Absolute Bewusstsein ist jenseits jeglicher Trennung, sie ist die absolute Einheit. Dies ist der Zustand jener Wesen, die als Buddhas,Rischis, Erleuchteten, Seher oder Wissenden bezeichnet wurden.
    Merkt, dass das Denken der Magier der Gefangenschaft und Freiheit ist. Dies ist es, was euch unter seiner Herrschaft hält. Solange ihr nicht komplett aus dem Körper gelangt seid, die Einheit aller Dingen sehend, solange ihr immer noch glaubt, jemand zu sein und etwas getan zu haben, bleibt ihr noch im Wirbel der Illusion und Karma. Solange ihr noch zweifelt, DASS ALLES EINS IST UND DIES NOCH NICHT ERLEBT HABT, solange ihr Es noch sucht, doch außerhalb eurer, seid ihr noch im Schatten der Wirklichkeit, mit Leiden- die ihr jedoch kennt und bekämpft, mit Dogmen- die ihr noch vertretet, mit Theorien-die ihr noch nicht verwirklicht habt.
    Ehre gebührt nur dem, der sich nicht zufrieden gibt mit dem, was er hört, liest, denkt und empfindet.

    °
    Freiheit bleibt nur ein Begriff dem stolzen Ego, Wissen ein Konzept, Kreisen aber die einzige Tatsache.

  5. muniji schreibt:

    Liebe Dakma… 🙂

    (Zit.:) … „na ja…. schmunzel … 😀 …. ich muß es ja nur schaffen „im Dunkeln den Lichtschalter zu finden“ 😉 …“

    Weißt Du, was die eigentlichen(!) ‚Schatten‘ sind? Das Einzige, das ‚aufgelöst‘ gehört?

    Es sind all jene (Deiner) Vorstellungen, welche schlicht und ergreifend nicht übereinstimmen… mit der WIRKLICHKEIT… geistig-gedankliche ‚Abweichungen‘ davon.

    Genannt: Illusionen oder auch ‚Verzerrungen‘.

    Gleichsam einer Dir selbst aufgesetzten Brille, durch die Du Alles-was-ist betrachtest, lassen sie Dich nur ‚unklar‘ erkennen und erfassen, was WIRKLICH ist.

    Was in Folge natürlich zu innerlichen ‚Fehl-Deutungen‘ dessen führt… w a s Du tatsächlich erlebst… die Dich dann im Weiteren auch… auf die ihnen entsprechende Weise… Denken, Fühlen und Handeln lassen.

    Ist der e r s t e Gedanke bereits ein Irrtum – sind es alle daraus ‚gefolgerten‘ ebenso.

    Du weißt ja selbst:

    Egal mit welcher Situation Du Dich gerade ‚konfrontiert‘ siehst… Du wirst in jedem Falle stets besser, d.h. harmonischer damit umgehen können… je u nmittelbarer und deshalb(!) auch k l a r e r… Du diese gleichzeitig auch… in a l l ihren Aspekten wahrnehmen kannst.

    Ohne irgendwelche ‚dazwischen geschobene mentale Filter‘, in Form vorgefasster persönlicher Meinungen, Ansichten und Überzeugungen…

    Wie könnten diese auch je ‚passen‘..? Ist doch jeder Moment stets funkelnagelneu(!), nicht wahr? Das allein zu erkennen und anzuerkennen – ist mehr als ‚GOLD WERT.‘

    Erbringt einen grossen Schritt, näher zurück – ‚zum Selbst‘.

    Wenn schon ‚Schattenarbeit‘, dann immer nur mit einer einzigen Frage im Hintergrund:

    Was ist… die WIRKLICHKEIT… hinter dem, was ich gerade ‚wahrnehme‘?

    So wirst Du Dir selbst – zum ‚Licht-Schalter‘..!

    Je klarer und klarer… Du aber zu ’sehen‘ beginnst:.. umso mehr lösen sich alle ‚Schatten‘, alle bislang noch für ‚wahr‘ gehaltenen Illusionen… auf, in Deinem Bewusstsein.

    Inklusive all deren daraus für DICH bislang resultiert habenden, meist langerlebten inneren und äusseren Aus-wirkungen… da diesen von jetzt an die ‚Wurzeln‘ fehlen. 😀

    Dein gesamtes Erleben verwandelnd.

    „Ganz… wie von selbst“. 😀

    Ich erlebe dies schon ziemlich lange sehr sehr bewusst… und geniesse jedes Mal auf’s Neue die FREUDE die mich regelrecht ‚durchflutet’… wenn wieder einmal ein weiterer ‚Durch-bruch‘ in meinem Bewusstsein stattgefunden hat.

    Sie beschwingt und erhebt mich, öffnet n o c h grössere ‚Räume‘ in mir, die es zu erfassen gilt, immer noch mehr und noch mehr Klarheit in mein Bewusstsein bringend.

    Und alles was ich je ‚wollte‘, war zu wissen. 😀

    Ich liebe es. ❤

    LG – mu 🙂 🙂 🙂

    • dakma schreibt:

      …. klingt sehr veführerisch 😀 …..

      und „ich weiß“ ,daß du die Wahrheit sprichst….. und ,weil ich dies so sicher weiß und fühlen kann….. ist „der Lichtschalter 😉 “ ganz nah 😀

      ❤ Dakma ❤

      • muniji schreibt:

        ‚verführerisch’… hm… interessant, wie Du es bezeichnest, Dakma 🙂

        Dir ist sicher auch klar, warum Du es bezeichnest…

        Ich würde mal ganz grundsätzlich sagen: Jede Aussage, die man hier und anderswo lesen kann, ist letztlich auch immer nur ein: Bewusstseins-Angebot.

        Selbst ‚Aufgestiegene Meister‘ bringen nur den ‚Stand‘ oder ‚Ort‘ ihres eigenen Bewusstseins zum Ausdruck, i h r e n Ausblicks-Standpunkt von innerhalb des Ganzen.

        Ich meine:

        Wer (z.B.) GAIA nur ein einziges Mal ‚von oben‘ gesehen hat… wird halt nie(!) mehr so denken und fühlen k ö n n e n, wie jene, die sie wirk-lich immer noch für flach halten…

        Erst gestern habe ich mir einmal den Spass gemacht, mich in die Gefühlslage eines ‚Flachgläubigen‘ von vor 500 Jahren hineinzuversetzen – es ist ein vollständig anderes Gedankengefüge und es sind vollständig andere innere Bilder von der ‚Realität‘, die da auftauchen.

        Sehr, sehr anders im Vergleich zu unserem heutigen Bewusstseins-Stand.

        Ich s e h e es so, Dakma:

        Wer sein Gesamt-Selbst-Gewahrsein von ALLEM, was ist – auf z.B. nur 3 Dimensionen beschränkt 😉 … erlebt sich selbst natürlich anders, als jemand, dessen bewusstes Gewahrsein 5 Dimensionen, 7 Dimensionen und mehr – u m f a s s t (!)

        Dies schließt auch die unterschiedliche Beschaffenheit unserer energetisch-körperlichen, ‚äusseren Erscheinung’… mit ein.

        Unser ‚Aufstieg‘ ist also eine dimensionale Bewusstseins-Erweiterung, um 2 weitere Wahrnehmungs-Dimensionen, (für Einige sogar mehr) – dieses Mal allerdings während(!) unseres ‚Aufenthaltes‘ in einem ‚menschlichen‘ Körper.

        Was bisher erst immer nur nach dem körperlichen ‚Ableben‘ eintrat.

        Auf diese Weise bringen wir gerade ‚den Himmel auf die Erde‘. Doch in Wirklichkeit erweitern wir nur unsere eigene Gesamt-Wahrnehmung hin zu jener ‚Erde‘, die bereits existiert.

        (Da es, in der WIRKLICHKEIT, nichts gibt… das ’noch nicht‘ existierte.)

        Wir sind im Moment also dabei, uns mehr und mehr dem Selbst-Bewusstsein, Selbst-Verständnis u. Selbst-Gewahrsein 5-dimensional wahrnehmender WESEN anzupassen,

        Was unsere Eigenschwingung/-Frequenz natürlicherweise erhöht… da ein höheres Maß an ENERGIE notwendig ist, um auch die Wahrnehmungs-Daten von mehr als 3 Dimensionen bewusst ‚verarbeiten‘ zu können.

        Was es uns in Folge letztlich auch möglich macht, mit JENEN bewusst-‚körperlich‘ zusammen zu treffen… die sich bereits ‚dort befinden‘ und erleben.

        Es ist ein bischen wie ‚Wasserkochen‘. 😀

        Immer mehr ‚Wassermoleküle‘ verlassen die bisherige Art miteinander (flüssig) verbunden zu sein… um daraufhin mit jenen Wassermolekülen herum zu f l i e g e n… die das bereits tun… schöne Anschauung, findest Du nicht auch? (**schmunzel**)

        Wie gesagt…auch meine ‚Darstellungen‘.. sind ebenso nur ein Bewusstseins-Angebot… das man sich vielleicht… ja mal… ‚anschauen‘ kann… denke ich. 😀

        Ähm… ganz unverbindlich. **lach**

        Alles Liebe – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Korrektur: „Dir ist sicher auch klar, warum des es s o bezeichnest.“

        mu ❤

      • dakma schreibt:

        Lieber mu

        …. ich glaub ,da ist jetzt ne Schwingung anders decodiert worden als codiert 😉 ?

        „Verführerisch“ war gewählt als ein Ausdruck von Freude,Leichtigkeit,…. sich dahin gezogen fühlen….. es erlauben ,sich dorthin ziehenzulassen…. natürlich in Bewußtheit
        …. daß niemand verführt und niemand verführt wird….

        Der Wortklang war „einfach so verspielt gewählt“ … bei dir kam wahrscheinlich das
        “ sich „ver“…. weg…. führenlassen „…. in Passivität mit sich machenlassen… an.

        war in keinster Weise „so“ in mir…..

        aber/und sicher wichtig….. denn „man“ könnte sich ja noch einmal enttarnen ,welches Wort man unbewußt verwendet…

        Ich fühl mich nicht „ver-führt“ ….. durch dich..
        Ich fühl mich „inspiriert“, mein wahres Selbst…… mehr und mehr „seinzulassen“ 😀

        ich…. für mich…. kann das Wort so oder so…. in mir „erklingen“ lassen

        sorry….. für etwas überschießende Wortfreude 😉

        Dakma ❤

      • muniji schreibt:

        😀 😀 😀

        Ich hab’s halt auf der Stelle… ‚beidseitig‘ gesehen u. verstanden, Dakma… 🙂

        Also zunächst tatsächlich in Deinem(!) jetzt beschriebenen Sinne… aber/und auch im ‚weg von‘ Sinne, da meine Beschreibung in gewissem Sinne ja tatsächlich ‚etwas‘ wegführt von Deinen(!) bisherigen Ansichts-‚Standpunkten‘.

        D u warst es ja, die dieses Wort auswählte… und ‚verführt werden’… bedeutet halt auch immer: ‚w e g vom einen… h i n zu etwas anderem’… stimmt doch, oder?

        Egal, ich fand’s einfach nur interessant… und lustig…Dein ‚verführerisch‘.

        Is‘ ’ne nette Unterhaltung, die wir hier führen. 😀

        Wieviel Leser wir wohl haben?

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        okay…. dann hattest du es ja garnicht „negativ“ verstanden…. das „Verführen“, die Welt und sich in 5D und den weiteren Dimensionen „wahrzunehmen“ …… und den Blickpunkt von 3D loszulassen….

        …. in diesem Sinne „fühle ich mich von dir „verführt““ 😉 …. ❤ ❤ ❤ 😉 ….

        Dakma 😀

      • muniji schreibt:

        😀 😀 😀 – Herzallerliebst, Dakma… ❤ ❤ ❤

        Du bringst mich so zum Lachen… ('p o s i t i v' gemeint!!)

        Vom Feinsten! 😀

        mu – 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

      • dakma schreibt:

        neuer Bestseller bei EK : „die Aufstiegsverführung“ 😀

      • muniji schreibt:

        HAHAHAHA… PRUUUUUUST…. 😀 😀 😀

        Supergut! Unvergesslich-traumhafter Titel… PREMIERE DEMNÄCHST HIER IN DIESEM THEATER!!! Hereinspaziert, Ihre alte Garderobe bitte draussen lassen…

        Freier Eintritt für Alle! Für beste Unterhaltung und Verpflegung ist gesorgt. Entspannen Sie sich… und schnallen Sie sich fest… es kann turbulent werden! 😀

        Nice Weekend Everybody! – mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        😀 kleiner Einwand : Du weißt ja…. wat nix kost….. 😉
        also:

        …… „der Eintritt kostet den Verstand“……

      • dakma schreibt:

        ….. und dann müssen wir noch die neuen

        5D-Brillen in ausreichender Stückzahl besorgen….

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma… 🙂

        Nun… **lach**

        Unseren Verstand brauchen wir deshalb nicht gleich auch noch an der Garderobe abzugeben… nur unsere bisherige Art… ihn zu verwenden… was i c h dann als tatsächlich gesunden(!) Menschenverstand betrachte… ( )

        Nicht mehr in aktiv unerbittlicher Weise allein unser bisheriges ‚Wissen‘ verteidigend… stattdessen ‚umprogrammiert‘ allein auf den Empfang… und die ‚äussere‘ Organisierung und Umsetzung höherer Eins-Sichten in unser Erleben… induziert einzig von reinen Herzens-Impulsen… Moment für Moment für Moment..

        Resultierend in einem Verstand dessen ‚Passion‘ in HORIZONT-ERWEITERUNG… der EXPANSION in ein immer noch (wieder) um-fassenderes SELBST-Verständnis liegt.

        Welches auch als ein wieder mehr und mehr umfassenderes SELBST-BEWUSST-SEIN gesehen und ‚bezeichnet‘ werden kann.

        Weshalb diese Art des Verstandes manchmal auch ‚Höherer Verstand‘ genannt wird… uneingeschränkt ergeben hingebungsvoll ausgerichtet auf die EINE QUELLE – in uns.

        Jederzeit… immer und überall.

        Doch das ist nur meine ‚Auffassung‘ davon. Jeder sieht’s auf seine Weise. 😉

        Mein Verstand jedenfalls, ‚freut‘ sich inzwischen immer dankbarer über jede neue, höhere Eins-Sicht… weil mit ihnen das eigene (Er-)Leben immer LEICHTER wird. 😀

        Losgelöster, befreiter… geistig-körperlich immer mehr ‚gesundend‘.

        Die Aussicht auf ein Dasein ohne das Erfahren von ‚Krankheit, Leid und Tod‘ ist keine Mär, sondern… jenseits der Dualität(!)… allgemeine Norm. Wer hat schon mal einen ‚alten, kranken Meister oder Ausserirdischen’… gesehen…??

        Das ’nur mal so’… als kleiner ‚Hinweis‘. (**schmunzel**)

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        Hi mu

        …. mag mein Denken ja auch…. und „höherer Verstand“…. oder/und ….. Intuition und Denken in Verbindung….. „emotionale Intelligenz“…. ein Schwingen zwischen Herz-und Kopfebene….. ein zuerst „horchen“ auf die Impulse der Quelle ,um dann in der Umsetzung
        das irdisch notwendige Wissen zurhilfe zu nehmen ,um ES „in Form zu bringen“….

        sind Worte ,Bilder….. für eine Zusammenarbeit…

        …. „der Geck“ 😉 mit der Erinnerung an die Liedzeile „der Eintritt kostet den Verstand“
        war mir „verführerischer“ 😉 …. als „ausgewogene Darstellung“….

        …. ich weiß nicht ,ob wir den Saal vollbekommen ohne etwas emotionale Dramaturgie…
        was „DENKST“ du 😀 ?

        Dakma

      • dakma schreibt:

        Das möchte ich nochmal herauskopieren:

        mu-Zitat:
        „Weshalb diese Art des Verstandes manchmal auch ‚Höherer Verstand‘ genannt wird… uneingeschränkt ergeben hingebungsvoll ausgerichtet auf die EINE QUELLE – in uns.

        ……. es paßt zu den Erkenntnissen in den Büchern von Eva -Maria-Ammon…. wo das selbstherrliche ego entschied „ohne die Quelle“ sein eigenes Imperium aufzubauen. Es entwickelte sich Klugheit ,Wissen,Technik…… jedoch „es wurde kalt ,herzlos,leblos“…

        …. die Hingabe an die Liebe ,an das Ganze,an die Verbundenheit….. ging verloren.

        Wenn all unser Können….. körperlich ,geistig,seelisch….. unsere Klugheit ,unser Wissen,
        unsere Denkfähigkeit…

        ……………….. sich „HINGIBT“ ….. in den Dienst stellt …. sich führen läßt..

        vom Ursprung , von der Quelle ,von der Liebe

        …. na ,wie du es ja schon sagtest …. ❤

        Dakma

      • dakma schreibt:

        …. hab da nochmal kurz nach einer bildlichen Darstellung gesucht fürs
        „verführerische Liebesdenken“ 😉 :

      • muniji schreibt:

        Sowieso… Dakma, 🙂

        Ohne E-motions…bewegt sich auch nicht gerade viel… stimmt, natürlich.:D

        Ich sehe allerdings eher einen ‚Zugewinn‘ im Höheren Verstand, der dazu noch ‚kostenlos‘ ist… aber die PUR(e)-Zeile ist natürlich „verführerisch“.

        Und absolut ‚gekonnt‘. 😀

        mu – ❤

      • muniji schreibt:

        Ach ja… süße Elfe übrigens. 😀 Wo hast‘ denn die gefunden?

      • dakma schreibt:

        supi…. freu…. ich wußte nur die Liedzeile…. nicht von wem und welches Lied…
        ….. das paßt doch ganz wunderschön….. haben sie es gewußt ,als sie es sangen ? haben wir es geahnt ,als wir es sangen?…

        danke ,mu…..

        meine „Elfe“ kommt von einer Seite ,wo es ganz viel Spielspaß gibt (von emmy vermittelt)
        http://www.gif-paradies.de/avatare/

        ….. für unser neues Abenteuerland…. und jede(r) „erschaffts auf seine Weise :D“

        … ich muß jetzt nochmal singen 😀

        Dakma 😀

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Liebe Dakma ❤

        die Seite ist von mir… *lach* falls du die Seite von der lieben Emmy versäumt hast, da ist sie:
        http://www.smilies.4-user.de/

        aber…. beide Seite sind auf jeden Fall sehr lustig!

        Liebe Herzensgrüße Ingrid ⭐
        ICH BIN DAS LICHT!

      • dakma schreibt:

        Ehre ,wem Ehre gebührt…. liebe Ingrid 😉 😀 <3..

        …. dann war emmy es ,die mit Engelszungen…. bzw ….über ihre Tastatur 😉 uns beibrachte ,wie wir die Bildchen transportieren?

        …. hab jedenfalls ganz viel Freude damit…. danke dir für die Seitenentdeckung und das (Mit)Teilen! ❤

        Dakma

  6. tulacelinastonebridge schreibt:

    Falls ihr euch um Dinge kümmert, die lediglich Kreisläufe zurückholen, die ihr

    eigentlich schon bearbeitet hattet und die nur wieder Ängste und Zweifel oder

    mangelndes Selbstbewusstsein heraufbeschwören, lasst umgehend wieder ab

    von dem, auf was ihr euch da gerade eingelassen habt. Kehrt um und tut wieder

    irgendetwas, was ihr mit Freude in eurem Herzen anpacken könnt.

    ……….dieser Weg der Wiederholungsschleife wurde ja ursprünglich auch aus dem tiefstem Wunsch des Herzen, betreten. Das ganze hat ja immer zwei Seiten und schon in der Bibel steht……..

    Jeremia 17:9 Es ist das Herz ein trotzig und verzagtes Ding; wer kann es ergründen?

    Jeremia 17:9 Nichts ist so undurchschaubar wie das menschliche Herz, es ist unheilbar krank. Wer kann es ergründen?

    Jeremia 17:9 Das Herz ist verräterischer als sonst irgend etwas und ist heillos.+ Wer kann es kennen? 10 Ich der Herr erforsche das Herz,+ prüfe die Nieren,*+ ja um einem jeden zu geben gemäß seinen Wegen,*+ gemäß dem Fruchtertrag seiner Handlungen.+

    usw. usw. usw……………….

    • dakma schreibt:

      Auch du darfst es dir erlauben…… liebe Tula….. „die harte Arbeit“ hinter dir zu lassen
      ….. laß uns „die Leichtigkeit“ erlauben….. „durchzukommen“…. wie sagtest du einmal zu mir:

      Transformation in Freude 😀 …

      …. gerne schenke ich es dir heute zurück…. ❤

      Dakma

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Liebe dakma, nur du allein weißt um den Auslöser in Dir, der diese Antwort an „mich“ schrieb. 🙂

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma… 🙂

        Zit.: „Je mehr ihr auf die höheren Dimensionen eingestimmt werdet, desto eher lasst ihr all das los, was euch bisher zurückgehalten hat. Ihr bewegt euch zwar weiter vorwärts und aufwärts, doch während ihr dies tut, habt ihr nicht das Gefühl, dass ihr dafür wirklich irgendetwas tun, sein oder euch bewegen müsstet, sondern dass die Antworten euch aus eurem eigenen Wesen kommen.“

        Dies umschreibt gewissermaßen genau, was reine ‚Absichtlosigkeit‘ bedeutet.

        Stell‘ Dir einfach vor, Du lebtest stets in 100%igem VERTRAUEN … dass wirklich j e d e Deiner jetzigen(!) Gedanken, Gefühle und Handlungen bereits in vollkommenem Einklang mit ALLEM sind… was IST.

        S C H O N sind also… und… Du das immer weißt und fühlst, in jedem Moment.

        Weshalb Du Dich auch immer und jederzeit so s e i n lassen kannst, w i e Du gerade bist, was Du gerade denkst, gerade fühlst und wie Du gerade handelst.

        Das ist wirklich… schon alles.

        Wenn Du meine Worte hier nicht nur ‚liest‘, sondern sie Dir auch zu fühlen erlaubst, wirst Du auch sofort innerlich er-fassen, was ich Dir hier mitzuteilen ‚versuche‘.

        Gleichzeitig wirst Du auf der Stelle sehen und wissen, womit Du Dich selbst bisher nur von Deinem bewussten Erleben dieses, DEINES vollkommen freien, ‚losgelassenen‘ Seins…

        … ‚ferngehalten‘ hast.

        Obwohl Du, paradoxerweise, trotz allem stets in dieser FREIHEIT bist und lebst – weil es einfach nichts gibt, was sie DIR jemals ’nehmen‘ könnte…

        Im TAOISMUS gibt es eine fundamentale Wahrheit, welche lautet:

        Du kannst aus dem TAO nicht ‚herausfallen‘

        Das sagt alles. :D.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        „dito“ 😉 ,liebe Tula !

      • dakma schreibt:

        Lieber mu
        kurz nachdem ich die Frage an dich verfasst hatte…. las ich diesen Text hier…. und dachte „oh ,das ist ja schon in gewisser Weise die Antwort“…. 😀 ….

        Also…. auch ,wenn einiges/vieles eindeutig noch aus dem ego heraus geschieht…. ein
        vollkommen akzeptierendes „Ja“ zu mir …. zu allem Gefühlten,Gesagten,Getanen….
        ….. bringt in die Selbstliebe ….. so fließend ,daß Stück für Stück die ego-Aktionen sich von allein(s 😉 ) auflösen…..

        so könnte ich mir die Verbindung zwischen der Vorstellung der „reinen Akzeptanz“ und
        „der Schattenarbeit leisten glauben zu müssen“ …. na ja…. vorstellen..

        …. ist wieder ein Stückcken „runder“

        thanks und wunderschönen Sommersonnentag für alle

        Dakma

      • muniji schreibt:

        Fein, Dakma… 😀

        Hier nur noch, was m i r dazu ganz spontan, regelrecht in den Sinn ’sprang‘:

        „Wieviel ‚Schattenarbeit‘ musst Du erst leisten… bevor Du in einem dunklen Raum… das LICHT einschalten… ‚darfst‘?“ (**dick-schmunzel**) 😀

        Happy Sun-Rays to You, too! – mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        na ja…. schmunzel … 😀 …. ich muß es ja nur schaffen „im Dunkeln den Lichtschalter zu finden“ 😉 …

        …. ist auch wieder ein schönes neues Bild …. muß da nur gut auf meine Füße aufpassen
        … und Denken hilft wohl auch weniger… als fühlen und tasten ….und Intuition….

        nun ja…

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        dakma schreibt:

        Juni 14, 2017 um 11:05 am

        „dito“ ,liebe Tula !

        Liebe dakma, sag einfach ehrlich was du meinst, dann ersparst du dir dieses trotzigen „dito-Kommentare“

        Diese selbstverleugnerische Kommentare, sind doch nur erbärmlich,

      • dakma schreibt:

        …. ich fühle weder „Trotz“ noch „Selbstverleugnung“ in mir ….. Tula…

        … und es paßt auch hier : dito ,Tula ….

        dein Ärger möchte dir vielleicht etwas sagen?

        Erbarmen ist uns sicher….. jederzeit…. auch ,wenn garnichts von unserem Denken,Fühlen,Tun jemals „erbärmlich“ ist….. es sei denn man nimmt dies als Wahlmöglichkeit in sein Erleben…

        du hast die Wahl,liebe Tula…..

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Noch zu bearbeiten: vertagte Auslöser

      9. Juni 2017 von Editor, posted in 17. Oktober, Arbeit, Auslöser (Katalyst), Öffnung des Herzens, grüner Strahl (Herz-Chakra)

      Es gibt, wie wir gesagt haben, eine zweite Quelle der Einschnürung von Herzenergie, und diese Quelle kommt mehr von innen. Sie repräsentiert jene Erfahrungen, die sich als zu schmerzhaft für das hervorkommende Wesen herausgestellt haben, um sie zu tolerieren, nach vorne zu bringen, um gefühlt zu werden; und so entsteht eine Tendenz zu verschieben, wenn ihr mögt, die Gedanken zu fühlen, die Gefühle zu fühlen, den Schmerz zu fühlen, der sehr oft ein Teil des katalytischen Prozesses ist, dessen sich jeder hier auf einer täglichen Basis erfreut.

      Doch vertagte Gefühle sind keine Gefühle, die für immer weggehen. Vertagter Katalyst verbleibt innerhalb des Herz-Zentrums als Arbeit, die es noch zu tun gibt, und ein Herz, das mit viel unverarbeitetem Katalyst belastet ist, mit vielen ungefühlten Gefühlen, ist ein Herz, das sich bleiern und schwer anfühlt, und unter Beschränkungen leidet, die selbstgemacht sind. Auf gewisse Weise, meine Freunde, werden wir euch sagen, dass dieser Katalyst zu den schwierigsten zählt, die ihr bearbeiten werden müsst, den ihr könnt euch nicht durch ihn hindurcharbeiten, ohne das Herz zu öffnen, und jeder Akt der Öffnung des Herzens, jeder Akt des Loslassens der Verzurrung des Herzmuskels, ist auch ein Akt, der die aufgestauten Gefühle freisetzt, die aufgestauten Erinnerungen und aufgestauten Unterdrückungen, die an diesem oder jenem Punkt als zu schwierig empfunden wurden, um damit umzugehen.

      Q’uo, am 17. Oktober 2015
      aus Bündnisbotschaften 2015
      https://dasprinzipvonquo.wordpress.com/2017/06/09/noch-zu-bearbeiten-vertagte-ausloeser/

    • muniji schreibt:

      @ Tula, 🙂

      Zit. Hilarion: „Viele unter euch stehen immer noch zwischen zwei Welten, mit jedem Fuß in einer der beiden, doch das wird nun zunehmend schwieriger.“

      Die ’neue Welt‘, Tula… kennt keinen ‚Schatten‘, der noch zu erhellen wäre. Ich kann das voll und ganz bestätigen, denn im LICHT, gibt es so etwas nicht.

      Warum jetzt nicht… b e i d e Beine darin haben..?!! 😀

      LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Solange du noch glaubst das es zwei Welten gibt, bist du ein Gefangener und in diesem Denkgefängnis gibt es doch sehr viel Schatten.

      • gabrielealt schreibt:

        Tja Tula und solange du glaubst es gibt einen Gefangenen bist du genau so „gefangen“

      • muniji schreibt:

        @ Tula,

        Nur zu widersprechen, um des reinen Widersprechens Willen ist aus meiner(!) Sicht nicht besonders sinnvoll – und auch nicht sonderlich konstruktiv.

        Und, selbstverständlich gibt es für mich k e i n e „2 Welten“, soviel sollte auch Dir schon klar sein.

        Ich sprach von einer ’neuen Welt‘, d.h. von einem qualitativ völlig anderen Bewusstsein(!) – und nicht von so etwas wie ‚2‘ getrennten ‚Welten‘.

        Genau wie (in diesem Falle) Hilarion das hier tut.

        Andererseits, Du siehst das Ganze halt aus Deiner Perspektive, von Deinem bewusstseins-mässigen ‚Stand-Punkt‘ aus – von ‚wo‘ sonst?

        Offensichtlich halt von einem noch recht dualen, 3-dimensional geprägten, mit ‚Licht und Schatten‘ usw. aus – so ist das eben.

        Meine Perspektive, mein ‚Aussichts-Punkt‘ ist einfach nur ein anderer…

        Ansonsten, so etwas wie ‚Gefangene‘ gibt es nicht, und kann es auch nicht geben – ausser als eine 3D-Bewusstseins-Illusion im Denken.

        Da ist nur EINES – wovon sollte es ‚gefangen‘ werden können?

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s