Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 07.Juni 2017

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 07.Juni 2017

Ihr Lieben, wenn es um hoch schwingende Beziehungen wie Zwillingsflammen oder Seelenverbindungen geht, kann es hilfreich sein, Euch daran zu erinnern, dass das Unbehagen dabei nur vorübergehend ist, die Verbindung ist dauerhaft.

Passend zum Thema:

HEUTE: Zwillingsflamme–Energieübertragung am 08.Juni 2017 – 21Uhr

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 07.Juni 2017

  1. tulacelinastonebridge schreibt:

    Ohje, welcher Kabale hat wohl diese Straßenlampe der Zwillingsflammen oder Dualpartner oder Verbindungen auf ewig, aufgestellt.
    Diese Straßenlampe zieht ja die Energien von Menschen an, wie das Licht die Motten.

    • muniji schreibt:

      @ Tula,

      ich finde, wenn Du solche Arten von Aussagen machst, solltest Du sie wenigstens auch begründen, sonst bleiben sie für Manche garantiert… nur reines ‚blabla‘.

      Eine schlichte ‚Meinung‘ ohne Inhalt.

      LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Und das aus deinem Mund, ich mein was hast du jemals begründet?

        Geh in dein Herz muniji und du wirst wissen, das diese Geschichten erfunden wurden, die Menschen haben sie selbst erfunden, weil sie sich mit Märchen wohler fühlen, als mit der Wahrheit. 🙂

      • muniji schreibt:

        @ Tula,

        würdest Du meine Kommentare wirklich – d.h. unvoreingenommen lesen – würdest Du auch Begründungen zu Hauf darin finden… doch das tust Du offenbar nicht.

        Gleichzeitig kann auch ich, mit meinen ‚Worten‘ hier, nur auf das verweisen, was jeder von uns im Grunde(!) – im eigenen Inneren – sowieso immer weiß.

        Denn in unserem Inneren sind wir alle Ein- und Dieselben.

        Ein- und DASSELBE.

        Doch das(!) kann nur jenseits aller ‚Worte und Wahrheiten‘ realisisiert werden, nur innerlich ‚gewusst‘ – und niemals in Worten ausgedrückt.

        Alles andere ist letztlich Schall und Rauch. Einfach alles.

        Wenn ‚deine‘ Wahrheit in Worten formuliert werden kann, Tula, also das, was Du geade für ‚die Wahrheit‘ hältst – dann ist sie auch nicht viel mehr… als jede andere auch.

        Eine… von unendlich vielen, mentalen Perspektiven, nur eine von unendlich vielen ‚Brillen‘, durch die geschaut und in Folge erlebt werden kann.

        ‚Wahrheiten’… kommen und gehen.

        Was gestern noch ‚wahr‘ war, ist heute schon überholt, so, wie alle heutigen ‚Wahrheiten‘ im Nu durch nochmals weitere, ’neue Wahrheiten‘ ersetzt zu werden.

        Von uns selbst – uns immer neue Erfahrungen verschaffend.

        So ’schöpfen‘ wir unentwegt.

        Egal was… total frei.

        Jeder(!) kann dies leicht erkennen, wenn sie/er nur h i n – s c h a u t.

        Mehr ‚passiert‘ nicht. 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Schaust Du wirklich einmal genau hin, Tula… dann siehst Du auch:

        Die Einen träumen den Traum von ihrem ‚Dual-Partner‘, ihrer ‚Zwillingsflamme‘ usw. – genau s o… wie Du… Deinen Traum von der ‚Erleuchtung‘ träumst.

        Die doch in Wirklichkeit in jedem Moment stattfindet – hier und jetzt – denn Er-leuchtung ist, was wir t u n, schöpferisch von Moment zu Moment zu Moment…!

        Hinschauen genügt… dann siehst Du a l l e s..

        Dich selbst – überall, in Allem.

        Gleichzeitig. 😀

        Einfach so…

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

    • erstkontakt blog schreibt:

      Liebe Tula,

      danke erstmal für Deinen Beitrag hier – den wir uns erlauben ganz kurz zu kommentieren….Zwillingsflammen als Traum oder Märchen zu beschreiben ist einfach nur Unwissenheit…. In einem polaren Umfeld (Polarität existiert bis zur 9.dimensionalen Ebene) gibt es immer zwei Teile – die einander ergänzen – ganz einfach….danke für Dein Verständnis…Peace, Love & Unity…Shogun vom EK-TEam

      • muniji schreibt:

        Hallo Shogun, 🙂

        meinem Empfinden nach, versucht Tula auf die Sehnsucht mancher hinzuweisen, erst seine ‚Ergänzung im Aussen‘ wiederfinden zu müssen – um ‚vollständig sein zu können‘.

        Während uns allein unsere vollkommene SELBST-Annahme… auch in der ‚Welt des äusseren Erlebens‘ wieder mit unserer ‚Zwillingsflamme‘ zusammenführt.

        Wie bei ST.GERMAIN und LADY PORTIA zum Beispiel… ( )

        Was Tula vielleicht nur nicht bekannt ist…

        Doch – könntest Du vielleicht einmal, hm… ‚erklären‘, warum Polarität genau bis zur 9.dimensionalen Ebene existiert?

        Wäre zum Allgemeinverständnis bestimmt hilfreich.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • erstkontakt blog schreibt:

        Lieber Muniji,

        erstmal danke für Deine Beiträge und Dein Wirken hier – da ist immer sehr viel Liebe und Hingabe spürbar… )))
        Ja – das Erkennen unseres vollkommenen SELBSTes – unsere vollkommene Selbst-Annahme – wie Du es nennst – öffnet erst den Weg zu unserer Zwillingsseele….also erst wenn wir aus uns heraus SELBST-Liebe leben – erzeugen wir den Widerhall (Resonanz) – die uns unsere Zwillingseele zu uns bringt….
        Zur Frage wegen der Polarität: Das ist im Prinzip ganz einfach (so wie alles im Kosmos) und folgt harmonikalen Grundprinzipien. Wenn ich mich recht erinnere – kommst Du ja – lieber Muniji – auch aus der Musik und das trifft sich hier wunderbar – denn auch das Universum ist – so wie das Wort an sich schon beschreibt („Uni-Versum“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet wortwörtlich: „EIN-Klang“) auf dem Gesetz der Harmonik aufgebaut: Aktuell beschäftige ich mich sehr intensiv mit den heilenden Basis-Klängen des Universums – doch das nur am Rande hier: https://www.shogun-amona.net/neuigkeiten/heilende-t%C3%B6ne-ancient-solfeggio/
        Das Universum (die bewegte Schöpfung) ist also auf harmonikalen Grundfesten aufgestellt – das als Infos voraus und so ergeben sich auch die dimensionalen Ebenen – von denen ich hier spreche. So wie in der Tonleiter es 12 Töne gibt – die in eine Oktave passen – gibt es insgesamt 12 Dimensionen im Universum – in die wiederum 12 Sub-Ebenen eingebettet sind. (die sich über die Naturtonreihe von selbst aus sich heraus strukturieren)
        In den ersten 9 Dimensionen gibt es polares Verhalten – erst in der 10.Dimension (in der Tonleiter entspricht das der VI.Stufe – was der parallellen Moll-Tonart entspricht) gibt es Einheit – das uns auch als Melchizedek- oder Einheitsbewusstsein bekannt ist. In dieser Ebene wird nicht mehr unterschieden zwischen Plus und Minus/Gut und Böse…sondern hier ist EINheit….dazu werde ich in Kürze etwas ausführlicher schreiben – wenn es denn sein soll….
        Musik ist generell ein sehr direkter Zugang – dem wir uns logisch rational oder auch intuitiv emotional und passiv nähern können – und wir alle werden tief davon berührt – weil es in uns – in unserem Wesen so tief verankert ist….das ist in Worten eben nicht immer so einfach zu beschreiben – das ändert jedoch nichts daran – dass ALL-es im bewegten Universum im Grunde genommen Musik ist und von daher ganz einfach…. ;))))))

        All-es Liebe und Euch All-en viel Herzenfreude im Sein…. :)))……Shogun

      • dakma schreibt:

        ….. es wird mir auch gerade im Austausch auf einem anderen blog deutlich : Hinter jedem „Wissen“ ,was versucht wird in Worten zum Ausdruck zu bringen….. steht /stehen ganz persönliche Entwicklungs/Erkenntniswelten. An dieser Stelle finde ich es hilfreich ,was Gabriele hier so oft schon eingebracht hat :die Relativität von allem ,was in einem Jetzt in eine Form gebracht wird.
        Die provokative Seite von Tula…… nervt mich manchmal ….. es relativierte sich jedoch als mir klar wurde ,daß es genau ihr Teil ist ,den sie zur Ent-wicklung beiträgt…. wer möchte
        (und das wählt jeder selbst) sich immer und immer wieder zu hinterfragen und der Wahrheit noch ein wenig tiefer näher zu kommen…..

        ….. und paradoxerweise komme ich der Wahrheit auch näher ,wenn ich zu mir stehe….
        ….. zu dem ,was gerade aus tiefstem Herzen „meines“ ist…. im Hier und Jetzt… mein Ausdruck ist…… und ich mich nicht verunsichern lasse… zB ,indem ich sage

        ICH BIN glücklich….. da wo ich gerad bin

        Und so ist der Text oben sowohl eine tiefe Wahrheit ,die jemandem auf dem Weg der Integration seiner „anderen Hälfte“ (egal ob innen oder außen) genau den richtigen Stups gibt..

        UND

        der gleiche Text kann jemand anders „aufhalten“ sich ganz zu fühlen…. weil er nun vielleicht die Unstimmigkeiten mit seinem Partner versucht erneut sinnloserweise „auszuhalten“…

        Und so kommen wir dem „sowohl als auch“ näher…..

        Und der „Selbstverantwortung“….. durch was ich mich bewegen lasse …. und durch was nicht….. so wie bei allen Texten hier und woanders..

        Jetzt bin ich gespannt….wie es weiter geht mit den „Polaritäten bis zur 9. Ebene“…. hab keine Ahnung…. bin lernbereit…..;-)

        Dakma

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Lieber Wir und lieber Shogun. 🙂

        Wenn du von der Anzahl der Dimensionen sprichst, so würde ich von der Zahl der Chakren ausgehen und nicht von den Tönen, natürlich nur wenn es für jemanden interessant ist zu wissen wieviele Dimensionen es gibt.

        Und zu den Zwilling etc….Seelen.

        Jeder Mensch ist vollkommen eins und ganz.

        Zu den Energien, sprich Wesen, zu denen du einen besonderen Draht hast, sind mit in deinem Team, mit bei dieser Mission und vielleicht geht ihr sogar noch weiter miteinander in Zeit und Raum der Dimensionen.

        Energie hat kein Mascherl und die Eigenart mancher Menschen Energien Namen zu geben ist mehr als irrreführend. Die Menschen wollen sich eben irgendwie eine Sicherheit durch diese Namen geben, ein Haus bauen, einen inneren Schutz.
        Eigentlich sollten diese Dinge ja abgelegt und nicht aufgebaut werden.

        Energie verändert sich ununterbrochen und heute bist du der Shogun und gestern warst du die Monroe und morgen bist du der Drittgeborene der Kardashian.
        In diesem jetztigen Leben hast du vielleicht viele Energien mit anderen Menschen ausgleichen können und du wirst mit ihnen im nächsten Leben nicht mehr wirklich Kontakt haben, vielleicht mal ein flüchtiger Blick mit einem Fremden, der ins Herz geht, aber das wars schon.

        Wir leben in einer polaren Welt, ein polares Theaterstück in dem wir agieren.
        Du kannst dich positiv oder negativ magnetisieren du kannst alleine oder mit einem oder vielen Partner leben, es gibt kein muss und der freie Wille herrscht.
        Du hast viel Seelenverwandtschaft aber du bist nicht ein Teil von Zwei.

      • erstkontakt blog schreibt:

        Liebe Tula,

        ja danke für Deinen Beitrag und Dein Bemühen – Dich neutral und liebevoll auszudrücken……..wenn ich das so lese – dann kommt in mir immer das Gefühl auf – dass jemand hier etwas besser wissen will/kann und das bedeutet auf lange Sicht immer Auseinandersetzung – die je nach Emotion und Selbstwahrnehmung dann ausgeführt wird…
        Zu den Chakren: die Chakren sind eben auch mit der harmonischen Grundgesetzen verbunden….also auch mit der Tonleiter bzw. mit der Naturtonreihe….die in sich unendlich ist und von daher überverstandlich und in Worten nicht zu beschreiben….

        Zu den Zwillingsseelen: natürlich können wir hier alles auseinander nehmen und diskutieren…..die Frage ist: Wem nützt das?? Wir alle sind auf einer Reise – in der wir unser Bewusstsein zurück in die Einheit – das ALL-Eine-Sein – ausdehnen…nicht mehr oder weniger und dass jeder sich hier auf einer anderen Stufe wahrnimmt – das ist eben freier Wille und auch dass kann man so einfach mal im Raum stehen lassen….

        Durch die Einheit – die wir in Wahrheit und in Wirklichkeit sind – lösen wir die Polarität auf und darum geht es hier…..

        Also uns All-en einen wunderwunderschönen Sonnentag voller Liebe – in Einheit und HArmonie….Shogun

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Lieber Shogun, dein Kommentar ist ja ebenfalls in der gleichen Ausdrucksform geschrieben wie meines, also „Kompliment“ zurück. 😉

      • muniji schreibt:

        Lieber Shogun, 🙂

        ich danke Dir, für Deine soweit ausführliche und umfassende Erläuterung. Ich habe dem an dieser Stelle nichts weiter hinzuzufügen… 🙂

        Zur Selbst-Annahme:

        Alles menschliche Leid, alle geistigen und emotionalen Verwirrungen im menschlichen Bewusstsein – und deren körperliche Folgen natürlich – haben, aus meiner Sicht und Erfahrung, nur eine einzige Ursache… unser innerlich ‚gespaltenes‘ SELBST-BILD.

        Gespalten in ‚erlaubt und nicht erlaubt‘, ‚gut und schlecht’… usw. usw.

        Wer könnte sich denn auch je 100% wohlfühlen in seiner ‚Haut‘, bei gleichzeitiger geistiger Ver-ur-teilung ‚gewisser Teile‘ von uns.. nicht wahr?

        Uns selbst zu verurteilen, heißt GOTT, das EINE, zu verurteilen.

        Und so, wie unsere ‚teil-weisen‘ Selbst-Ablehnungen uns in ein dual erlebtes Bewusstsein führen… führt uns auch allein unsere vollkommene SELBST-ANNAHME/AKZEPTANZ wieder in unseren natürlich, unverzerrten SEINS-Zustand zurück.

        Natürlich…

        Es ist wahrhaft ‚radikal‘, ent-wurzelt es doch all unser bisheriges 3D-Selbsterleben in vollständiger Weise. Nicht jede Seele jedoch ist schon bereit dazu… weil das EINE durch sie noch weitere, 3-dimensionale ‚Erfahrungs-Daten ernten‘ möchte.

        Insofern ist auch immer alles… an seinem ‚vollkommenen Platz‘.

        In HARMONIE mit dem EINEN. 😉

        😀 😀 😀

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

    • yamahela schreibt:

      Zwillingsflamme hin oder her – die Gefahr besteht immer für uns, in einer Ecke zu verharren, wo Selbstherrlichkeit Wegbereiter ist für Intoleranz und Selbstzufriedenheit- im herrischen Sinne.! Herrisch kann man sein in einer (partnerschaftlichen)Beziehung und ebenso ohne sie.. Rechthaberei allerorten., eine hohe Warte, sie herauszufiltern..

      Sehnsuchtsvoll ist der Weg(so oder so) für uns – und für alle., und das bleibt er auch, sonst würden wir ja nicht soviel schreiben – nicht wahr.?!

      • dakma schreibt:

        ….. ja …. ich fänd es schön…. bei allem Darstellen von Wissen…. wenn wir uns dies alle erlauben….. „wie sehnsüchtig“ wir im menschlichen Teil hier alle (fast?) noch sind…. und auch sein dürfen…

      • yamahela schreibt:

        Wir sind sehsüchtig – insofern, als das es immer „weitergehen“ soll – und darf..; Das Dastellen/dasTeilen von Wissen – abstrakter Natur und auch hemdsämelig, gehört dazu zum Menschsein, und: Wissen ist immer ein Teil von uns selbst – abseits von Dogmen und Regeln, die es(?!) zu brechen gilt..

        Selbstgefälligkeit ist auch ein Schutz…wo Liebe hinghörte- eigentlich.

        Ja Dakma., was ich meine – wahrzunehmen, ist: der Unterschied von Usern von beispielsweise Facebook – und uns., dort wird sich eher geoutet, hier hingegen verbleibt man gene im unverbindlichem Modus – „Neutralität“ genannt..und „Herzenszentriertheit“.; Ob man das immer so auseinanderhalten kann, bleibt fraglich.. Aber: jeder hat seine Nische. und seine Zentriertheit.

      • muniji schreibt:

        Lieber Yamahela, 🙂

        Aus meiner Sicht z.B., ist unser ‚Austausch‘ hier, ein ebenso unbändiges(!), kreatives Miteinander – wie alle anderen kommunkativen Interaktionen auch.

        Wer nämlich könnte schon irgendwelche Zeilen von irgend jemandem lesen.. ohne davon gleichzeitig auch … in die eine oder andere Richtung ‚bewegt‘ zu werden?

        Die einzige Wahl, die uns immer bleibt, ist deshalb nur eine Frage dessen, welcher ‚Sache‘ wir gerade unsere Aufmerksamkeit schenken wollen…

        Sprich, unsere Zu-wendung… und damit auch unsere schöpferische Energie.

        Immerhin sind wir ‚wahr’nehmende WESEN – welche ihr Bewusstsein in jedem Moment mit ihren jeweils gerade geistig akzeptierten ‚Wahr’heiten prägen – und auf diesem Wege für uns auch die dementsprechenden Selbst-Erfahrungen in unser ‚äusseres Erleben‘ rufen.

        Ich denke, wir beginnen gerade damit, dies nun wieder mit Bewusstheit zu tun.

        Paradoxerweise haben wir währenddessen in dem, was WIR gerade WIRKLICH wollen… k e i n e tatsächlich freie Wahl… ( )

        Kann doch niemand wirklich ‚erklären’… warum sie/er gerade jetzt… an genau ‚diesem‘ ein weit grösseres, inneres Interesse empfindet… als an etwas ‚Anderem‘.

        Die einzige Wahl, die wir darin haben, ist diesem, unserem momentanen inneren ‚Ruf‘ zu folgen… oder dessen ‚Erhörung‘ noch… etwas länger aufzuschieben.

        Folgen wir ihm – von Augenblick zu Augenblick(!) – winken FREUDE und GLÜCK ohne Ende. Ob hier, in einer unserer ‚Unterhaltungen‘ oder ‚anderswo’… 😀

        Diese schlichte Wahrheit gehört für mich zu unserem ‚Aufstieg‘ unabdingbar dazu. Alle sog. ‚Aufgestiegenen Meister‘ leben unablässig in diesem Bewusstseins-Modus.

        Als immer ganz und gar widerstandslose ‚Supraleiter‘. für den nächsten(!) in-spirativen Impuls des EINEN in uns. So, wie auch ich es 3 Tage lang schon erlebte.

        In stets vollkommen ergebungsvoller HINGABE daran.

        Was für ein S e i n uns doch ‚erwartet’… 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • yamahela schreibt:

        ..Paradoxerweise haben wir eine Wahl getroffen und stehen da, wo wir eben stehen – sollen; da hast du recht..; Muniji.. Doch: was ich eigentlich präziser ausführen wollte mit meinem Beitrag – ist.: dass User anderer Blogs – sozialer Netzwerke allgemein, ihr Wissen (tendenziell)unterlegen mit tatsächliche Begebenheiten aus ihrem Alltagsleben.. das fehlt mit manchmal ein wenig hier..

        Aber es ist offenbar nicht unser Modus hier, allzu forsch aufzutreten – in eine geerdertere Tonart zu verfallen – gewissermaßen.

        Die Wahl annehmen – ist offenbar das Zauberwort..und der Sinn liegt in dieser Betrachtung..

      • muniji schreibt:

        Ich kann Deinen Wunsch nach mehr ‚geerdeten‘ Kommentaren schon recht gut verstehen, Yamahela…

        Gleichzeitig befinden wir uns hier auf ‚ERSTKONTAKT‘ ja auch auf vergleichsweise speziellem… dazu noch ’neuem, unbekanntem Terrain‘ sozusagen.

        Ich denke, das kann man ruhig (noch) so bezeichnen.

        Würde i ch jetzt anfangen, von meinen bis heute stattgefundenen Kontakten diverser Art zu berichten… bliebe dennoch so manches davon für ein Reihe von Lesern weiterhin im Bereich ‚reiner Spekulation‘ bzw. ‚Phantasie’… jedenfalls solange bei ihnen selbst noch keine (wenigstens) ähnlich gearteten Erfahrungen stattgefunden haben…

        Ich bin jedoch nicht bereit, meine Erlebnisse hier nur ‚zur Diskussion‘ zu stellen. Was ich bis heute inzwischen schon erlebt habe… ist einfach jenseits davon.

        Deshalb ‚begnüge‘ ich mich hier zumeist auf die Mitteilung von Einsichten, die i c h daraus gewonnen habe… als ‚Anregung‘ quasi, oder ‚Türöffner‘.

        So jedem die Freiheit lassend, damit ‚anzufangen‘, wofür sie/er im Moment auch offen und bereit ist, je nach ‚persönlichem Standort‘ im Bewusstsein.

        Ich ‚persönlich‘ liebe es, UNIVERSAL-SCHLÜSSEL zu erhalten… die mir, in aller Freiheit, j e d e Tür öffnen… die ich jetzt gerne durchschreiten möchte.

        Also sage ich: ‚Jedem das Seine’… 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        Lieber yamahela

        ich schreibe auch auf anderen blogs „persönlicher,geerdeter ,menschlicher“…..hier erlebte ich auch „eine Gefährdung“ ….. mir unnötig negative Rückkopplungen abzuholen
        …. von denen ,die sich so gar nicht von ihrer wahrhaftig gelebten Menschenseite zeigen wollen. Da braucht es auch einen „guten Selbstschutz“ ,der ja auch in sozialen Netzwerken oft unbedacht verlorengeht.

        Es ist auch spannend ,welche unterschiedlichen Miteinander sich auf den Blogs gestalten
        …. aber:warum auch nicht…. man lernt auch unterschiedliche Facetten von sich selbst kennen…. und auch eigene Führung zu gestalten…. je nach Umfeld…

        liebe Grüße
        Dakma

  2. yamahela schreibt:

    Ja. die Verbindung ist dauerhaft; obwohl schon längst getrennt.. aber auf Erden kann man nicht alles haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s