Botschaft von Meister El Morya: „Wie eure Seele euren Aufstieg unterstützt“ (durch Natalie Glasson) – 11.Mai 2017

https://i2.wp.com/torindiegalaxien.de/Bilder-neu20-02-11/personen/El%20morya5.jpg

„Wie eure Seele euren Aufstieg unterstützt“

Segen und Grüße, ihr Lieben, ich bin Meister El Morya, ich bringe euch den göttlichen Willen und den göttlichen Plan des Schöpfers auf einer mächtigen Energie-Welle, um euch liebevoll zu durchdringen und mit eurem Wesen zu synthetisieren. Ich bin bekannt als Meister des 1. Strahls des Lichts. Es ist mein Ziel, den göttlichen Willen und den göttlichen Plan des Schöpfers durch mein Wesen auf alle zu verteilen. Der Schöpfer gibt ständig Führung, Unterstützung und mehrere Zwecke für alle, als Ganzes und individuell. Der göttliche Plan und der Wille des Schöpfers sind verwandt mit einer heiligen Karte, die bereits in euch existiert, die aktiviert werden kann, um mehr Führung und göttliche Intervention in eurem Leben zu erhalten. Es gibt so viele Ebenen des Göttlichen Willens und des Planes des Schöpfers, das Wissen, die Erleuchtung, das Verständnis und die Führung, die ihr empfangt, hängt von eurer Bereitschaft ab, euren Verstand und eure Perspektive zu erweitern, zu empfangen und zuzuhören.

Eure Seele benutzt den 1. Strahl des Lichts mit großer Kraft und lädt das rote Licht in die Präsenz eurer Seele in eurem physischen Körper herunter. Das ist für alle Seelen auf der Erde gleich. In den letzten Monaten wurde eure Seele auf das Herunterladen und Verankern größerer, neuer und expansiver Aspekte eurer Seele in euer physisches Wesen konzentriert. Eure Seele möchte in eurer physischen Form und Wirklichkeit immer präsenter sein, bis die volle Präsenz eurer Seele und sogar der Seelen-Gruppe nahtlos in eurem physischen Körper synthetisiert und präsent wird. So erfahrt ihr euch selbst als erleuchtet, weil ihr fähig seid, mehr auf die Energie und Weisheit eurer Seele- und Seelen-Gruppe zuzugreifen, während ihr in einem physischen Körper seid. Die Schleider, die eure Seele trennen, euren physischen Körper und eure Realität werden wegfallen, und es wird keine Trennung zwischen eurer energetischen Existenz und der physischen Existenz geben. Eure Seele zieht die Energie des 1. Strahls in euer Wesen, um euch zu unterstützen, zu manifestieren und zu erfahren, und zu dem göttlichen Plan zu werden, den ihr in eurem Wesen haltet. Eure Seele ist auf einer Mission voller bewusster Erfahrungen in eurem physischen Körper, und es gibt einen Plan oder eine Karte, wie dies in der erfüllenden Weise für euch erreicht werden kann, während ihr den Dienst auf der Erde in einer großartigen Weise erfüllt. Es mag vielleicht an diesem Punkt sein, dass ihr wissen möchtet, was der Plan oder die Karte auf eurer Seele entfaltet. Ich kann das nicht mit euch teilen. Aber ich kann mit euch die Wege teilen, die Art und Weise, in der eure Seele diese großartige Synthese zwischen den inneren Ebenen/Himmel und Erde in eurem Wesen unterstützt.

Unterstützung eurer Seele

Ich möchte vorschlagen, dass ihr die entsprechende Energie des 1. Licht-Strahls ruft, um eure Seele zu durchdringen, der eurer Seele dabei hilft, euren göttlichen Plan und den göttlichen Willen des Schöpfers in eure physische Form auf der Erde zu bringen. Stellt euch vor, wie das rote Licht des 1. Strahls in euer Herz-Chakra und euer Höheres Herz-Chakra fließt. Stellt euch vor, spürt oder erkennt an, dass dies das schönste Juwel von rotem Licht schafft, das mit tief mit Wissen und Kraft gefüllt wird. Der 1. Strahl des Lichts wird den göttlichen Plan eurer Seele wecken und aktivieren, und weiter in die Verkörperung in euren physischen und bewussten Verstand bringen.

Die gegenwärtige Mission eurer Seele

Universelle Gesetzes-Codes

Innerhalb eurer Seele existieren die universellen Gesetze, die vergleichbar mit den Codes sind, die jeder Seele erlauben die Fülle des Schöpfers zu erleben, ob auf der Erde oder innerhalb des Universums des Schöpfers. Die universellen Gesetze erlauben allem in Harmonie und Einheit zu existieren, nur die Wahrheit des Schöpfers teilend, um ein schöpferischer Ausdruck des Schöpfers zu sein, sich auf alles ausdehnend, was der Schöpfer und vieles mehr ist. Je mehr eure Seele in eurem physischen Körper verkörpert wird, umso mehr werdet ihr natürlich auf die universellen Gesetze zugreifen. Sie sind keine Richtlinien oder Regeln. Stattdessen drücken sie einfach zahlreiche Zustände der Erfahrung des Schöpfers, Erwachen und Synthese innerhalb eures Wesen und spiritueller Entwicklung aus. Eure Seele greift gegenwärtig auf die universellen Gesetze zu, die sie innerhalb eures Wesens hält und richtet diese universellen Gesetze mit eurer gesamten physischen Form aus, einschließlich eurer Emotionen und dem Verstand. Dies schafft nicht nur erhöhte Zustände im Schöpfer-Bewusstsein, sondern auch eine Umprogrammierung, Verjüngung und größere Licht-Menge innerhalb eures Wesens.

Um eure Seele zu unterstützen, könnt ihr mich, Meister El Morya oder irgendeinen Aufgestiegenen Meister eurer Wahl bitten, euch bei der Neuverkabelung, Wiedervereinigung und Einstimmung auf die universellen Gesetze zu unterstützen, die im Wesen eurer Seele mit eurem ganzen physischen Körper gehalten werden, einschließlich eurer emotionalen und mentalen Körper.

Licht-Körper der Weisheit und höheres Wissen

Um eure Seele vollständig in eurer physischen Form und Realität zu erden und bei der Neu-Programmierung eures Unterbewusstseins und Bewusstseins zu unterstützen, bittet eure Seele um das Licht der Weisheit und höheres Wissen. Aus sehr fortgeschrittenen Aspekten eurer Seele und eurer Seelen-Gruppe zieht eure Seele Licht mit der notwendigen Weisheit, höheres Wissen, Erleuchtung, Inspiration und Wahrheit. Diese sind vergleichbar mit den Licht-Kapseln des Wissens von eurem höheren Selbst, das mit eurem ganzen Wesen synthetisiert und verschmilzt. Jedes Licht der Weisheit, das durch eure Seele hervorgerufen wird, unterstützt eure Seele bei der Erdung in eurem physischen Körper und erhöht die energetischen Schwingungen und Licht-Frequenzen. Es leitet auch einen tiefen Reinigungs-Prozess in eurem Unterbewusstsein und Bewusstsein ein, so dass Furcht, Einschränkungen und Illusionen beseitigt werden können.

Um eure Seele und euer ganzes Wesen bei der Integration des Lichts der Weisheit aus den höheren Aspekten eurer Seele und Seelen-Gruppe zu unterstützen, könnt ihr euch während eures täglichen Lebens ein paar Momente nehmen, um das Reinigungs-Licht eurer Seele zu bitten, euer ganzes Wesen zu reinigen. Dann bittet eure Seele, das notwendige Licht der Weisheit hervorzubringen, das mit eurem Wesen synthetisiert werden muss, um die Präsenz eurer Seele zu verbessern. Ihr könnt vielleicht sehen, erkennen und die Präsenz des Lichts um euch herum anerkennen, das ein höherer Aspekt eures Wesens ist. Wenn ihr euch bereit fühlt, erlaubt euch einfach offen zu sein und zu empfangen. Entspannt euer ganzes Wesen, fühlt jeden Teil eures Wesens sich entspannen, um die mächtigen Schwingungen des Lichts und der Weisheit zu empfangen. Je mehr ihr euch entspannt, umso mehr erhaltet ihr, und je mehr ihr den Synthese-Prozess erlaubt, umso natürlicher und leichter wird er stattfinden. Dies ist alles, was erforderlich ist. Ihr könnt erleben, dass euer Körper mit hellem Licht gefüllt wird und euer Verstand eine größere Freiheit und Ausdehnung erfährt. Dieser Prozess kann täglich oder einmal pro Woche erreicht werden, je nach dem was sich am besten geeignet für euch anfühlt. Es ist eine schöne Art, euer ganzes Wesen zu befreien, einschließlich eurer Seele, während ihr eine tiefere Verbindung mit dem Selbst und dem Schöpfer schafft.

Kosmische Licht-Frequenzen

Um die weitere Verkörperung in eurem Wesen zu unterstützen, lädt eure Seele die reinen und fortgeschrittenen Licht-Frequenzen der kosmischen Ebenen herunter und verankert diese Licht-Strahlen in eurem ganzen Wesen, besonders eurem physischen Körper. Diese kosmischen Licht-Frequenzen handeln als sanftes Pulsieren, um Licht, Codes und Schablonen zu wecken, die bereits in eurem physischen-  und Energie-Körper vorhanden sind. Eure Seele benutzt kosmische Licht-Frequenzen, um euch, euer ganzes Wesen in die Erwartung der Präsenz des Schöpfers zu schubsen. Es ist ein Prozess des Erwachens eurer inneren Erinnerung. Es ist wichtig euch darüber bewusst zu sein, dass dies am ehesten stattfinden wird, wenn ihr in eurem Schlaf-Zustand seid, da eure physischen und energetischen Körper zu diesem Zeitpunkt am empfänglichsten sind und das Bewusstsein wird nicht alarmiert. Wenn ihr aus eurem Schlafzustand aufwacht oder aus einer Entspannung mit dem Gefühl von Pulsation oder Stößen von Energien, die durch euch fließen, erkennt einfach an, dass eure Seele in einem Prozess ist, euer Wesen zu wecken, um die weitere Synthese mit eurer Seele zu unterstützen. Dann ruft mich, Meister El Morya, euren Führer oder einen aufgestiegenen Meister eurer Wahl, um euch ihre Energie und Unterstützung zu geben und euer Wohlgefühl währen dieses Prozesses des Erwachens zu verbessern.

Entschlüsseln des Egos aus der Seele

Vielleicht habt ihr bemerkt, dass eure Seele euch bittet, euch immer mehr selbst zu vertrauen, und während ihr dies macht, bittet euer Ego, eurer Seele zu vertrauen. Das ist ein sehr wertvoller Übergang, denn es spielt keine Rolle, wie sehr ihr euch auf eure spirituelle Entwicklung konzentriert, wenn ihr eurem Ego und eurer Seele nicht vertrauen könnt und nicht fähig seid, zwischen eurem Ego und eurer Seele zu unterscheiden, werdet ihr nicht fähig sein, eure Seele und höheren Aspekte in vollem Umfang auf der physischen Ebene zu verkörpern. Eine einfache und wertvolle Möglichkeit zwischen dem Ego und der Seele zu unterscheiden ist, eure Gedanken, Gefühle und Aktionen zu beobachten, ob sie aus Furcht, Trennung und Einschränkungen oder aus Liebe, Frieden und Expansion geboren sind. Eure Seele möchte immer Liebe, Frieden und Ausdehnung schaffen, anstiften und erfahren. Manchmal kann eure Seele euch herausfordern. Allerdings wird das Ergebnis immer erfüllend, befreiend und Erwachen sein.

Meine Kommunikation mit euch heute, ist einfach euch daran zu erinnern, dass eure Seele eure weitere Integration in eurem ganzen Wesen in jedem Moment unterstützt und führt, indem sie die schönsten Schritte des Erwachens und wohlwollende Werkzeuge aus dem Universum des Schöpfers hervorbringt.

Mit Liebe und Respekt für eure gegenwärtige spirituelle Reise,

Meister El Morya

Meister El Morya durch Natalie Glasson, http://www.wisdomofthelight.com/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/0517/0natalie.html#11

Das könnte Sie auch interessieren:

„Den Lichtkörper auf sanfte und spielerische Art erwecken!“

Die Merkabah – unser Lichtkörper-Gefährt – ist in dieser jetzigen Zeitqualität von sehr großer Bedeutung und essentiell für unseren Aufstieg. Unser Empfinden – unsere Wahrnehmung – ja unser ganzes Leben wird viel leichter und harmonischer – wenn wir bewusst in unserem  Lichtkörper reisen. Die Wale und Delfine (die Cetacean) helfen uns hier mit Lebensfreude und Liebe unser Lichtkörper-Gefährt sanft und spielerisch zu aktivieren…

Hier kannst Du Dich anmelden…

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…..Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

48 Antworten zu Botschaft von Meister El Morya: „Wie eure Seele euren Aufstieg unterstützt“ (durch Natalie Glasson) – 11.Mai 2017

  1. muniji schreibt:

    Liebe Gabi,

    alle von Dir je erlebten Momente, in welcher ‚Reihenfolge‘ auch immer, haben nur EINE Verbindung zu einander: D I C H.

    D U bist es, der sie alle ‚einst‘ für DEIN ERLEBEN ‚auswählte‘, indem DU sie in DEINEM schöpferischen Inneren als ‚über Dich wahr’… ins Auge fasstest.

    Sobald etwas für Dich nicht mehr ‚wahr‘ war bzw. ist, verschwand und verschwindet es auch wieder aus DEINEM ERLEBEN – oft ausgelöst von neuen, inneren ‚Erkenntnissen‘ Deinerseits.

    DU kannst dies nicht nur an Dir selbst, sondern an jedem einzelnen Menschen beobachten, wenn Du nur STILL genug hinschaust – ohne jegliche vorgefertigte ‚Konzepte‘.

    Deshalb sprach ich auch vom Beobachten – reinem, stillen Beobachten

    DU – bist ebensowenig eine ‚Gestalt-Form‘ wie ICH es BIN.

    Wir sind PURE, nicht-körperliche INTELLIGENZEN oder wie ‚SETH‘ es einmal ausdrückte:

    Intelligente Energie-Persönlichkeits-Kerne, die sich zum Ausdruck bringen.

    WIR(!) sind die alleinige UR-SACHE, die jeden Moment in unser Erleben r u f t. Welcher uns unsere zuvor getroffene WAHL nur reflektorisch, wie in einem Spiegel – widergibt.

    Ganz neutral – ohne jegliche ‚ursächliche‘ Macht über uns.

    Auch wenn WIR(!), wie ich oben schon sagte, eine äusserlich erlebte Wirkung zum ANLASS nehmen k ö n n e n, unseren nächsten Ausdruck anders zu wählen.

    Doch ‚müssen‘ wir das auch? Keineswegs.

    Es ist im Grunde sehr einfach zu verstehen:

    Wenn Du morgens in den Spiegel schaust – ist dann das, was Du als erstes darin siehst, die ‚Ursache‘ dafür, vielleicht doch ein anderes ‚Gesicht zu machen‘? ( 😀 😀 😀 )

    Oder bist DU es – D U, die angesichts dessen gerade innerlich eine andere, neue Wahl trifft, die sich dann folglich auch im ‚Aussen‘ zeigt – beim morgendlichen Blick in den Spiegel?

    Ein Spiegel kann Dir ja nur ‚zeigen‘ – wie DU genau JETZT in ihn hineinschaust.

    Da ist er wirklich absolut macht-los. *grins*

    ‚Das da draussen‘ s i n d nur Ereignisse, Auswirkungen, eben Spiegelungen, wenn Du so willst, und keine davon hat DICH je ursächlich z w i n g e n können – DICH im nächsten Moment anders(!) zu präsentieren.

    Innen = Ursache, Aussen = Wirkung.

    ‚Wie innen, so aussen‘.

    Wissen wir doch inzwischen alle.

    Unsere ‚Vergangenheit‘ nun ändert sich für uns ja bereits, sobald wir unsere innere(!) Einstellung dazu verändern, (was im ‚Laufe‘ eines Menschenlebens ja oft genug geschieht).

    Wir ’sind‘ dann nicht nur ein ’neuer Mensch‘, sondern auch einer mit einer neuen, anderen ‚Geschichte‘.

    Weil wir sie dann auch buchstäblich nicht nur a n d e r s sehen – wir s e h e n auch eine ganz andere ‚Vergangenheit‘ als die unsrige an.

    Das ist ein sehr konkretes inneres Geschehen, welches sich auch in unserem physischen Ausdruck (Körper) aus-wirkt… je nachdem, um welche Einstellung es sich gerade handelt.

    Unser sog. ‚Unter-Bewusstsein‘ jedenfalls macht keinen Unterschied zwischen ‚Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft‘ – für e s – ist alles JETZT; s o wie WIR es ihm gerade eingeben.

    All das ist im Grunde überhaupt nichts ‚Neues‘.

    Wir haben nur nie darauf geachtet bzw. bis jetzt einfach nur nie genau genug hin-geschaut.

    Stattdessen, trotz der eigentlich ablaufenden REALITÄT – blieben wir dabei, vergangene Geschehnisse für unser heutiges(!) Handeln und Reagieren ‚verantwortlich‘ zu machen.

    Genausogut könnte man anfangen, morgens mit seinem Spiegelbild zu schimpfen.

    Weil es nicht immer so herausschaut, wie wir’s gerne hätten… ***LACH**

    Damit habe ICH jetzt alles ‚auf den Punkt‘ gebracht, Gabi.

    Mehr braucht’s auch nicht. 😀

    Aus meiner Sicht.

    LG – mu 🙂 🙂 🙂

  2. gabrielealt schreibt:

    und da ja jeder Moment neu aus dem Nichts kommt und keine Verbindung zum anderen besteht, wo kann es da Ursache und Wirkung geben

  3. dakma schreibt:

    noch ein Interview auf bewußt-TV:

    Und auch hier kommt die Bestätigung ,daß auf „energetischer Ebene “ der Wandel vorbereitet ist
    …. die Kräfte stehen uns zur Verfügung…. zur Materialisierung. Ganz sicher hat es etwas mit meinem Wandel zutun…. diese Videos nun verstehen zu können… und sie in der Wahrnehmung zu haben….
    UND : ICHBIN unter Gleichgesinnten unterwegs…. unterstütze durch mein Sein…. lasse mich unterstützen durch… zB hier… euer Sein und so „gibt es für mich und alle ,die ihre Aufmerksamkeit
    auch darauflenken….“ die Materialisierung eines neuen SEins im Miteinander“…. auch ,wenn es dieses SEIN …. auf einer anderen Zeitlnie…. schon immer gab..

    Es ist also wieder „ein sowohl als auch“ 😀 …. ganz easy… eigentlich 😀

    http://bewusst.tv/der-kosmische-mensch/

    Dakma

    • dakma schreibt:

      ….. möchte euch nochmal dieses Unterview empfehlen : über den bereits geschehenen
      Wechsel der Zeitlinie….. mit Leichtigkeit….. für alle (es sei denn man möchte ausdrücklich das alte Spiel weiterspielen)….. und „nur noch kurze Andeutungen alter Energie in unserem Wahrnehmungsfeld ,wo man…. beim kurzen hinschauen… spüren kann ,daß das Alte keinen Halt mehr findet…
      Ich find es sehr unterstützend…. vor allem auch ,weil die Energie des Interviews den Inhalt
      „ausdrückt“

      Ich erleb es so wie in dem Interview…. schon noch herausfordernd…. kurz…. und ganz schnell …. wieder „Ruhe und Frieden und hilfreiches Miteinander und wundersame Fügungen… “ 😀

      Dakma

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        äh, ich glaube das der bereits geschehen Zeitlinienwechsel eine Mähr ist.

        Erstens was soll ein Zeitlinenwechsel überhaupt sein und zweitens was du hier beschreibst dakma, gibt es doch schon immer und nur weil es Dir jetzt mehr auffällt, heißt nur das du älter und vielleicht weiser geworden bist oder einfach mehr und mehr aufwachst, was ja eh das gleiche ist. 😉

      • dakma schreibt:

        ….. ich fasse zusammen:
        Du ,Tula ,teilst uns mit ,daß du nicht weißt,was hier mit dem Zeitlinienwechsel gemeint ist
        …. daß ,das ,was du nicht weißt…. eine Mähr ist….. und ,daß das ,was du nicht weißt,was es ist….. doch ständig stattfindet…

        …. und ,wenn Dakma erkennt ,was du nicht kennst……. könnte es sich bei ihr um einen Alterungsprozeß….. ganz eventuell mit zunehmender Weisheit….. oder sogar mit Aufwachtendenzen… handeln 😀

        ….. lustig …. tralerallala…. GÖTTLICHER HUMOR IST 😀 ….

        ich versteh trotzdem ,was du sagen willst ,Tula….. 😉

        Laßt euch von Tula jedoch nicht aufhalten ….. 😉 …. tut echt gut…. das Video….. und es
        muß ja auch Sachen für Softies geben…. die wollen doch im Himmel nicht nur Hardliner 😀

        ❤ lichst
        Dakma

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Liebe Dakma ❤

        ich habe dir bereits in Karins Blog schon darauf geantwortet! ECHT KLASSE! Super Interview das Video, kann ich wirklich empfehlen. 😉

        Liebe Herzensgrüße Ingrid ⭐
        ICH BIN DAS LICHT!

      • dakma schreibt:

        ….. danke ,Ingrid…. 😀

        ….. das Spannende…… die scheinbare Dualität in diesem Dialog überwindend/transformierend…. liegt (wenn „man“ es so sehen möchte …. jeder „frei“ )

        …. in dem Wörtchen „Mähr“:

        Mit welcher Absicht wurde es hier verwendet? Ich verstand es als „märchen“….. im Sinne
        von „Ente…. Illusion…. Falschnachricht „usw…… ! Dann wäre aber die Schreibweise „Mär“
        vielleicht gewählt worden…. ?

        Dann kommt mir etwas aus dem „Christlichen“ in Erinnerung in der Weihnachtszeit:

        „und bringt euch gute ,neue Mähr…. (kenn die Schreibweise aber nicht)

        Ich glaube hier war die „Botschaft“ gemeint 😀

        Dann wäre die Absicht hinter der Aussage…… „daß der Zeitlinienwechsel eine „Botschaft“
        ist….“

        Diese „Wahrheit“ zu finden….. ist aber nur dir ,liebe Tula ,möglich (mein ich ehrlich ) ….
        .. was wolltest du vordergründig sagen….. was kam als “ channeling“ durch dich durch?

        Du mußt dies hier aber nicht beantworten (mein ich jetzt auch ehrlich….. man muß auch auf gute Grenzen hier achten in so einem öffentlichen blog )

        Und …. all diese Worte und Spekulationen zeigen und bringen ja nur etwas von „MIR“
        hier zum Ausdruck…..

        Ich fand es einen spannenden Gedankengang…. …

        Grüße in den wieder etwas abgekühlten Donnerstag….
        mit zartem Sonnenlicht bei uns hier 🙂

        Dakma

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ach du liebste dakma, das werde ich auch nicht machen, da ich doch sehe wie du es liebst Chaos in die Ordnung zu bringen 😉

        Aber ich stell vielleicht doch ein kleines Rätsel hier ein, also diese wunderschöne Dame „gehörte“ einst unseren Herrn Albert Einstein und hieß, wie konnte es denn anders sein, Dame Hermeneutik. So, nun muss ich Ordnung machen. 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        P.S. gerufen wurde sie natürlich „Hermi“ ❤

      • dakma schreibt:

        Liebstes Tulakind 😀 ❤

        wie du weißt….. sind "Chaos und Ordnung" die 2 Prinzipien der Schöpfung ,die miteinander tanzen .. 😀

        … und du und ich …. haben beides in uns …. was ja auch "gesund 😉 " ist ….

        Also :alles in perfekter göttlicher Ordnung 😉 …. wenn man mal "genauer" hinschaut
        … insbesondere in den berühmten "Spiegel" 😀

        mag total gern "Kätzchen" ❤

        Dakma

      • dakma schreibt:

        …. nun ja… was meine „Wohnung“ angeht…. stimm ich dir zu 😉 …. ich geh dann auch
        mal „Ordnung machen“…. 😉 … danke für den „Stupser“…

    • muniji schreibt:

      Liebe Dakma, 🙂

      Hast Du jemanden, der Dir dieses kurze Video übersetzen kann? Liefert die besten, mir bekannten Antworten… auch für das ‚Thema Zeitlinien‘. 😀

      Vielleicht mache ich mir doch mal die Mühe, es im Ganzen zu übersetzen. Gleich zu Beginn des Videos kommt die für mich ‚brisanteste‘ Aussage:

      „The Present is not the result of the past.‘

      ‚Die Gegenwart ist nicht das Resultat der Vergangenheit.‘

      Wer wirklich begreift, was hier gesagt wird, den katatpultiert es in ein vollkommen anderes Sein – jenseits aller bisherigen Vorstellungen von ‚Zeit‘.

      LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        Lieber mu
        … ein wenig englisch geht ja…. aber bei mir erscheint : Das Video ist Privat! im Bild

      • dakma schreibt:

        meld mich nochmal…. falls du…. mit der Betonung auf diesem ersten Satz … noch einmal „mich“ und alle hier auf das Kritische im Bereich Psychotherapie und Biographieaufarbeitung hinweisen möchtest:

        Ich stimme dir….. mittlerweile …. längst zu : Wir erschaffen in jedem Moment unsere
        Welt neu…. unabhängig von allem ,was vorher war….

        Diese „Unabhängigkeit von früheren Erfahrungen“ besteht jedoch nur ,wenn wir nicht „alte
        Glaubensmuster bis in unsere Zellstruktur verankert haben“…. . Und auch hier „glaube ich“
        längst daran ,daß unsere Schöpferkraft sie daraus erlösen kannn….

        … nur „wie“ ist noch offen…. und kann auch nur die individuelle Führung des einzelnen
        sein…. und „ein Schritt“ kann sein …. „Bewußtsein für eine alte Traumatisierun“ zu erreichen….

        …. wann auch immer man dann bemerkt “ oh ich schwimme gerad wieder in alten Gefühlen und Gedanken“…. also sag ich „Stopp“ ….

        …. und „erschaffe mir dann“….. mit welchem spirituellen Werkzeug auch immer… zB ..
        einem durchdringenden selbstgefundenen ICHBIN-Satz eine neue Realität…

        Dennoch bin ich weiter offen…… an die noch größere Leichtigkeit des Seins im neuen SchöpferSEin heranzuschwingen….. und alle im blog mitzunehmen…. 😉 … und alle,
        die (so sagt es Daniel immer im Radio des Herzens) „auf energetischer Ebene anwesend
        sind“…

        also…. wenn du eine Lösung für das Video findest….gerne :D!
        Hast du das Video von bewußt-Tv gesehen?

        herzliche Grüße
        Dakma (die schon wieder das Wohnungsordnungsprinzip zu Gunsten der höheren Ordnung …. 😦 — 😉 … hoffe ich jedenfalls …unterbrochen hat…. aber :Spülmachine läuft!)

      • gabrielealt schreibt:

        „‚Die Gegenwart ist nicht das Resultat der Vergangenheit.‘“
        Lieber Muniji,
        ich bin ja sehr erstaunt und das aus deinen Mund, wie kommt das, würde mich mal wenn du magst, interresieren was dieser Satz für dich bedeutet und sag bitte nicht man könnte es in Worten nicht ausdrücken, es geht sehr gut

      • gabrielealt schreibt:

        und auch sehr kurz, also keine große Sache

      • Fluß schreibt:

        Dagmal, lol.

        “ Dakma (die schon wieder das Wohnungsordnungsprinzip zu Gunsten der höheren Ordnung …. 😦 — 😉 … hoffe ich jedenfalls …unterbrochen hat…. aber :Spülmachine läuft!) “

        Du delegierst weiter. Also ich hab ne Waschmaschine, ne Spülmaschine nich. Naja, andere haben ja ne Putzfrau. Achja….

      • muniji schreibt:

        Sehr gerne, Gabi..!

        Der Kraft-Punkt liegt allein in der Gegenwart. Erfahrene Ereignisse sind lediglich reflektorische Ergebnisse, also stets nur Wirkung – niemals Ursache.

        Was in der Gegenwart verändert wird, verändert – ‚zeitlich-linear‘ betrachtet – gleichermaßen Vergangenheit und Zukunft.

        Jeder Moment ist PUNKT NULL.

        Gut so?

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma, ich probier’s noch mal mit diesem Link, sollte funktionieren:

        Ich rate dazu, es nicht nur zu ‚überfliegen‘, jedes Wort ist wichtig.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        danke dir Lieber Muniji,
        „Was in der Gegenwart verändert wird, verändert – ‚zeitlich-linear‘ betrachtet – gleichermaßen Vergangenheit und Zukunft.“
        aus diesen Satz geht aber doch hervor, dass wenn ich jetzt(Gegenwart) etwas verändere
        gleichermaßen Vergangenheit und Zukunft verändere
        also gäbe es eine Zukunft(Vergangenheit) die durch die Gegenwart verändert werden könnte, wenn aber Die Gegenwart nicht das Resultat der Vergangenheit ist, wie bringst du das überein

      • muniji schreibt:

        Wie das überein zu bringen ist, Gabi? Sehr einfach:

        W e n n und so l a n g e Du Deine Erfahrungen als eine fortlaufende ‚Geschichte‘ in Deinem Bewusstsein ansiehst – und diese auch s o für Dich in Deinem Bewusstsein, als ‚lineare Abfolge‘ von auf einander aufbauenden Ereignissen kreierst(!) – wählst Du automatisch mit jeder Änderung im JETZT, auch eine andere Vergangenheit.

        Da diese d a n n (!) natürlich auch zu Deinem neuen Seins-Erleben ‚geschichtlich passen‘ muss – logischerweise.

        Jeder erlebte Jetzt-Moment ist ein Unikat und steht stets für sich all-ein(s), in welchem gleichzeitig jedoch auch absolut jede ‚andere Seins-Version von Dir‘ ebenso enthalten ist, wie Deine ‚jetzige‘.

        Es ist nicht so ‚kryptisch‘ wie es klingt – erfordert nur ein Sich-Lösen aus der alleinigen Identifikation mit dem, was ‚jemand‘ gerade annimmt… zu sein.

        Stattdessen wieder nur mit dem, was wir wirklich sind:

        Permanent schöpfende(!) Schöpfer-Wesen – ohne Form und Gestalt.

        In (in Wahrheit) unbegrenzter Freiheit, denn:

        Jeder Moment ist PUNKT NULL.

        Wie schon gesagt.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

        P.S.: Ich selber ‚teste‘ diese Tatsache jeden Tag auf’s Neue mehr und mehr aus. Ist eine feine Sache, denn die Ergebnisse sprechen für sich. Hätte ‚früher‘ auch nicht gedacht, dass die ‚Dinge‘ tatsächlich so liegen, doch sie tun’s ganz offensichtlich. 🙂

      • muniji schreibt:

        Vielleicht noch ein kleiner, aber sehr wichtiger Zusatz, Gabi:

        Was wir ‚Vergangenheit‘ nennen, ist ja nichts weiter, als bereits von uns einmal durchlebte Jetzt-Momente, die für uns auch in keiner Weise wiederholbar sind, so wie wir sie einst erlebt haben.

        Solch‘ ‚früher‘ erlebte Momente, die wie gesagt immer nur Wirkungen waren, und niemals Ursache, k ö n n e n WIR natürlich zum Anlass für neue, andere Wahlen und Entscheidungen nehmen.

        Was sie jedoch nicht gleichzeitig auch zu ‚Ursachen‘ macht.

        Siehst Du den Unterschied zu der bisherigen, immer noch weit verbreiteten Ansicht, vergangene Ereignisse könnten ‚tatsächlich‘ Ursachen für spätere sein?

        Wirklich – ‚Die Gegenwart ist n i c h t das Resultat der Vergangenheit.‘

        Das ist völlig unmöglich.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        …. es klappte jetzt mit dem Video bei mir … ich hab nicht viel an Worten verstanden …
        … ich glaub das Wesentliche schon….: jeder Moment als Nullpunkt bietet Verknüpfungsmöglichkeiten in das Feld aller Möglichkeiten in alle Richtungen…

        „es zu leben…. es umzusetzen…. ?????

        …. ich laß es mal „wirken“ …

        oder:
        Hast du ein nachfühlbares Beispiel aus deinem Leben….. wo du eine neue Richtung gewählt hast…. und wer oder was in dir gewählt hat…. neu gedacht hat…. neu gefühlt hat?
        ….ich merke ,wie die ICHBIN-Qualität sich wieder meldet…..

        …. und „es kommt mir die Frage“: Bist du bereit wirklich deine ganze Vergangenheit (die ja auch viel ego-Schmückendes 😉 hat) ….. loszulassen….. und dich „neu zu erfinden?“

        Bist du wirklich bereit „deine Geschichte“ ganz loszulassen? Bist du soweit einen kompletten Identitätsverlust geschehen zu lassen…..

        … weil du doch längst „gehalten bist und dich gehalten fühlst von dem ,wo du wirklich herkommst
        und was dich wertschätzt“….. ohne jegliche Orden,Titel,guten Werke….

        …. kannst du die „Problemanalysen“ der Vergangenheit loslassen…. und ohne Erklärung
        da sein ….. so sein wie du grad bist….. ohne „Entschuldigungen dafür zu suchen“….

        … einfach „so da sein “ wie du gerad da bist….. auch ,wenn es nicht nach überlaufender
        LICHTUNDLIEBE ausschaut…. ?

        …. weil es immer noch ein Mißverständnis ist….. wie sich wahrhaftiges Menschsein in Licht und Liebe verwurzelt…. ausdrückt

        ????????????????????????

        nun ja

      • Fluß schreibt:

        Dakma, der Mittelpunkt ist die Stabilität, das Gleichgewicht. Davon aus gehen die Bewegungen. Und deswegen fällt ein Apfel auch nicht gradlinig runter, also senkrecht.
        Ich les grad was über den Werdegang der Raumschiffe, da wird das erklärt.
        Im All gibt es magnetische Kraftfelder, aber Planeten/Sonnen haben eben als Objekte diesen Mittelpunkt und deswegen müssen Raumschiffe dort anders fliegen. Später gings zur kontinuierlichen Bewegung hin.
        Interessant dabei, daß Erzengel da als aus Fleisch und Blut beschrieben werden.
        Das Skript ist älter.
        🙂

      • gabrielealt schreibt:

        Alles gut und schön Muniji,
        du schreibst nun
        „P.S.: Ich selber ‚teste‘ diese Tatsache jeden Tag auf’s Neue mehr und mehr aus. Ist eine feine Sache, denn die Ergebnisse sprechen für sich. Hätte ‚früher‘ auch nicht gedacht, dass die ‚Dinge‘ tatsächlich so liegen, doch sie tun’s ganz offensichtlich. “
        Da aber doch ein „Jetzt Moment“ wahrscheinlich im nächsten Moment schon wieder ein „Jetzt Moment“ ist und nicht mal die „Zeit“ in diesen „Jetzt Moment“ wäre um Piep sagen zu können, wie kann da so viel „Zeit“ sein um irgend etwas zu testen, w e i s t d u w a s i c h m e i n e

      • muniji schreibt:

        Liebe Gabi… ,

        Jeder Moment ist ein ‚Aufflackern’/’Erscheinen‘ des EINEN, hinein in einen neuen, manifesten Ausdruck des ‚So-Seins‘ – aus dem ‚Nichts‘ heraus.

        Weshalb das EINE oft recht treffend auch als QUELLE bezeichnet wird – von uns.

        Jeder ‚Moment‘ ist nur ein billionstel(!) Teil einer Sekunde lang, was bedeutet, das buchstäblich ALLES-WAS-IST – in unserem unmittelbaren Erleben(!) – Billionen Male pro Sekunde ‚auftaucht‘ und wieder GANZ ‚verschwindet‘.

        Um in unserer Erfahrung dem nächsten Moment, der eine weitere, einzigartige Ausdrucks-Version des EINEN als GANZES ist – Platz zu machen.

        Dein Körper z.B., (im Grunde nur aus Energie bestehend), ‚erscheint‘ somit mehrere Billionen Male pro Sekunde in der Existenz und verschwindet daraus auch wieder.

        In ständigem Wechsel – in immer anderen Versionen auf’s Neue ‚auftauchend‘..

        Welche davon es jedoch sein sollen – bestimmst D U allein.

        Ich kann niemandem Bewusstheit in dieser Angelegenheit ‚geben‘, nur hier zum Ausdruck bringen, was es für mich ‚bedeutet‘:

        ‚Wir alle‘ sind die MITTLER des EINEN zwischen ‚IHM‘ und seiner ERFAHRUNG von SICH SELBST… wir sind seine ‚Schöpfer‘.

        Schöpfer s c h ö p f e n – sie ‚erschaffen‘ nicht.

        Pures Erleben schöpfend aus einer unbegrenzten Quelle… in nie endender FÜLLE.

        „Der Geist Gottes ist unergründlich.“ stammt daher.

        Schöpfer treffen Wahlen und Entscheidungen, geben die Richtung vor, regen das EINE an, sich JETZT in ‚dieser‘ oder einer ‚anderen‘ Weise – zu z e i g e n.

        Das ist die BEZIEHUNG in der wir alle mit dem EINEN, dem ICH BIN, stehen.

        JESHUA z.B. wusste genauestens um diese unser aller Beziehung zum ‚Vater‘.

        Dem ‚ICH BIN‘ – in uns.

        Wusste, dass der ‚Vater’/das EINE, niemals ‚Nein‘ sagt zu irgend einer Form des Ausdrucks, denn um sich selbst in seiner ganzen UNBEGRENZTHEIT auch erleben zu können – müssen seine von ihm erdachten Schöpfer/innen über ebenso un-begrenzte Möglichkeiten des Erlebens verfügen können.

        Logischerweise – und so ist es auch.

        Wie schöpfen wir? Durch unser ‚Für-wahr-Halten‘ von ‚was auch immer‘, wir tun dies ständig und rufen so Billionen Male die von u n s, individuell erlebte Re-All-i-tät.

        Statt Beispielen aus meinem(!) Leben zu erzählen, sage ich:

        Besser Du (er/sie) fängst einfach mal damit an, Dich selbst in der eigenen Erfahrung einfach nur noch zu BEOBACHTEN.

        Beobachten, Beobachten, Beobachten.

        Nichts sonst.

        Dann ‚klärt‘ sich alles – von ganz all-ein.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        Ja Lieber Muniji,
        „Jeder ‚Moment‘ ist nur ein billionstel(!) Teil einer Sekunde lang“
        ich————-wie sollte in diesen Zeitraum nur das Wörtchen ich gesagt gedacht werden, geschweige etwas getan werden
        nicht mal der Buchstabe i könnte ganz gedacht werden,
        aber das Ganze war ja auch nur eine Anregung und deshalb danke, das du dir so Mühe gegeben hast

      • Fluß schreibt:

        @ MU….

        Der physische Körper ist ist elektromagnetisch, in einer bestimmten Dichte.
        Und der Verstand erschafft beim Schreiben die lineare Zeit.

        So, könnt weitermachen 🙂

      • BixRon schreibt:

        Klasse, das Video und ja, es stimmt.
        Kleinere Einblicke in wechselne Realitäten habe Ich schon erlebt.
        Es begann 1995 nachdem Ich von Seth „Die Natur der persönlichen Realität“ gelesen hatte. Ich setzte mich hin und schaute mir meine Vergangenheit an, schrieb alles auf was Ich Lustiges erlebt hatte – und Ich fand plötzlich Vieles lustig was mir bis dahin noch ganz anders erschien – es war jedenfalls mein erstes bewusstes Erleben einer veränderten Vergangenheit. Und mein ganzes Leben veränderte sich.
        Ich gründete ganz spontan eine spirituelle Gesprächsgruppe, fand meine mediale Freundin …..

        In den folgenden Jahren, jetzt, mache Ich es anders.
        Ich stelle immer wieder fest, wenn Ich mich selbst in eine hohe Frequenz gebracht habe, verläuft mein ganzes Leben anders.
        Nicht nur, dass sich die gesamte Umgebung beruhigt, mir fallen auch nur schöne Erlebnisse in der Vergangenheit ein – manchmal ‚erfinde‘ Ich auch einfach welche (z.B. dass Ich schon immer eine tolle Sängerin war 😀 )
        Ich fühle mich überglücklich, da ist nichts ‚Belastendes‘ mehr 😎
        Und die Zukunft wird strahlend schön ❤

        Herzliche Grüße
        Supernova Bix √ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ

      • muniji schreibt:

        Liebe Gabi, 🙂

        pardon… aber ich glaube Du verstehst hier nur irgend etwas noch nicht.

        Dass langsame ‚irdische‘ Bewusstseine viele Billionen von Momenten ‚verbrauchen‘, um überhaupt nur ‚Ich‘ oder sonstwas mit ihrem Verstand zu denken, ist klar.

        Kennst Du das Phänomen, dass in höheren Selbst-Wahrnehmungsbereichen Jahre in nur wenigen Minuten ‚vergehen’…?

        In diesem Unterschied liegt der ‚Knackpunkt‘ in Deiner Betrachtung.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

        * * *

        P.S.: Mein ‚Job‘ ruft mich gerade… 😀

      • Fluß schreibt:

        Weißt Bix, ich les grad wieder was von Venusbewohnern, von denen hat ja Holey bei seiner „inneren Erde“ schon drüber geschrieben.
        Im jetzigen Script sind die 1,20 m groß und tragen Gürtel und Helm. Berührung verursachte Lähmung, also ist es Vril Kraft. Die sprachen den Mann auch an, als das Auto hielt und als er schlief.
        So viel anders brauchen „Außerirdische“ garnicht sein, haben einfach nur ne Anwendung von Kraft gefunden. Dürfen nur nicht mit Elektrizität in Berührung kommen. Dann gehts Triebwerk aus bzw. Motor.

        🙂

      • BixRon schreibt:

        😀 ❤

      • dakma schreibt:

        Danke ,bixie…. für dein Beispiel… wie man die Vergangenheit „umschöpfen 😉 “ kann
        …. hab gleich damit angefangen…. mit einem liebevollen Familienfoto…. erstaunlich…
        … „schöpfe weiter neu … 😀

        danke ,mu….. der Wortklang und die andere Energie dahinter…. statt „erschaffen“
        „schöpfen“ aus der Quelle…. weil ja alles schon da ist… und nur genommen werden muß/kann….

        …. da kommt wieder „Leichtigkeit“…. erstaunlich… wieder… wie die andere Wortwahl die komplette Energie im Thema um 180° wandelt…. von anstrengender Arbeit zu….

        „mit der hohlen Hand sich einfach etwas aus der Fülle der Quelle schöpfen…. 😀 “

        Dakma

      • BixRon schreibt:

        ~kicher~ Ich habe hier auch mehrere Schöpfkellen in unterschiedlichen Größen, für jede Situation passend 😀

        Bix 😎

      • gabrielealt schreibt:

        Also gut Muniji,
        dann komme ich auf den Punkt,
        entweder gibt es Zeit so wie es gekannt wird mit Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft Ursache und Wirkung
        Oder es gibt Billionen von „Momenten“, „jeder“ neu, also keine Verbindung zum anderen denn sonst wäre es wieder V-G-Z und jetzt kommts, wo kann in dieser Billionsten eigenständigen neuen Sekunde(Jetzt Moment) ein ich aggieren geschweige wirklich existieren,

      • gabrielealt schreibt:

        gehört natürlich hier her
        und da ja jeder Moment neu aus dem Nichts kommt und keine Verbindung zum anderen besteht, wo kann es da Ursache und Wirkung geben

      • muniji schreibt:

        Hallo Dakma, 🙂

        zunächst einmal: Bitte tu‘ Dir den Gefallen und lass‘ Dir das ganze(!) Video von jemandem übersetzen, da findet sich sicher jemand… weil das immer so ist. 😉

        Du wirst dann schon sehen, woher meine Begeisterung dafür stammt.

        Ansonsten zu Deinen guten, menschlich verständlichen Fragen:

        * * *
        Zit,: „Bist du wirklich bereit „deine Geschichte“ ganz loszulassen? Bist du soweit einen kompletten Identitätsverlust geschehen zu lassen…..

        … weil du doch längst „gehalten bist und dich gehalten fühlst von dem ,wo du wirklich herkommst und was dich wertschätzt“….. ohne jegliche Orden,Titel,guten Werke….

        …. kannst du die „Problemanalysen“ der Vergangenheit loslassen…. und ohne Erklärung
        da sein ….. so sein wie du grad bist….. ohne „Entschuldigungen dafür zu suchen“….

        … einfach „so da sein “ wie du gerad da bist….. auch ,wenn es nicht nach überlaufender
        LICHTUNDLIEBE ausschaut…. ?“
        * * *

        Hm… also, meine ‚Geschichte‘ ist ja nicht meine ‚Identität‘, (so wenig auch wie mein Körper), auch wenn das kollektiv n o c h ganz anders gesehen wird.

        Da liegt auch der ‚Hase im Pfeffer‘ bzw. liegt darin die eigentliche Heraus-Forderung.

        Jeder ‚Andere‘ hier, der/die sich selbst noch mit seiner ‚Persönlichkeit, deren Körper und Geschichte‘ identifiziert – ’sieht‘ m i c h natürlich genauso als eine solche ‚ID-Entität‘.

        **grins**

        Besonders haarig wird’s, wenn es um ‚allgemein anerkannte‘ Bewertungs-Normen geht, was immer zu Verwirrungen auf der Gegenüber-Seite führt, wenn ich ihr offenbare, dass ich diese nicht teile.

        Nun, Massen-Bewusstsein kann ganz schön ‚klebrig‘ sein.

        Zumal ‚man ja eigentlich nicht alleine(!) dastehen möchte, in der Welt‘. Fragt sich halt nur in w e l c h e r… verstehst Du, Dakma?

        Nächster Punkt: ‚Wertschätzung‘ ist immer eine rein subjektive Sache, bestimmt durch die ‚Brille‘, durch die der ‚Wertschätzende‘ gerade schaut.

        Dabei so wandelbar, wie der Wind…

        Was sollte ich darauf geben? Ein ‚Wert‘ der ‚morgen‘ schon nicht mehr gültig sein kann, welchen Platz sollte ich ihm in meinem Bewusstsein einräumen?

        Und wozu..?

        Ich fühle mich inzwischen nicht nur ‚gehalten‘ – egal, wie ich mich gerade zu Ausdruck bringe, im Grunde ist das eigentlich für mich überhaupt kein ‚Thema‘ mehr.

        ICH BIN – DA.

        Wovon sollte ich ‚gehalten‘ werden müssen? … ( )

        Weiter – um ‚Problemanalysen der Vergangenheit‘ für notwendig zu halten, m u s s man ‚vorhandene Probleme‘ überhaupt erst einmal als solche auch anerkennen.

        Ich sehe aber keine… n i c h t mehr. 😀

        Nur Erfahrungen, von Moment zu Moment, und ich kann Dir sagen, in meinem ‚bisherigen Leben‘ in diesem Körper war schon alles dabei – vom einen Extrem, bis hin zum Anderen.

        Einzelheiten lasse ich hier jetzt einmal weg.

        Ich bin jedenfalls bereits in hohem Frieden mit annähernd allem in meinem ‚dieslebigen‘ Leben – vor allem, weil ich irgendwann endlich einfach bereit war, es so anzunehmen und damit auch zu akzeptieren, w i e es eben w a r.

        Ohne ‚wenn und aber‘.

        Meine 5D/7D-Begegnung und ‚-Zeit‘ lieferte mir letztlich den ‚Schlüssel‘ dazu.

        Im Grunde einer der einfachsten Schritte überhaupt, sobald begriffen wurde, warum dies der EINZIGE ‚WEG‘ ist, überhaupt je in FRIEDEN mit jedem Gewesenen zu gelangen.

        Ist ja letztlich auch das Ziel jeder (guten und sinn-vollen) Therapie-Form.

        Ein paar ‚Reste‘ in meinem Bewusstsein ‚halten sich‘ noch erfolgreich, doch auch sie werden bald meinen vollkommenen Segen haben… was sonst?

        Du siehst, Dakma – so Einiges ist für mich, längst ganz anders… 😀

        GLG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • BixRon schreibt:

        In der Nacht dachte Ich an Realitätswechsel, dass Ich bestimmte Dinge gar nicht erlebt haben ‚musste’.
        Es gab und gibt immer mehrere Realitäten, in manchen wurde es so erlebt, in anderen anders (siehe Video von Bashar
        https://erstkontakt.wordpress.com/2017/05/16/botschaft-von-meister-el-morya-wie-eure-seele-euren-aufstieg-unterstuetzt-durch-natalie-glasson-11-mai-2017/#comment-9810 )

        Heute Bin Ich fest davon überzeugt, dass Ich eine wunderschöne Kindheit hatte, voller Liebe und Licht.
        Und es fühlt sich genauso real an wie die früheren Versionen die ‚nicht so großartig’ waren.

        Erstaunlich!
        Die Gegenwart ist nicht das Resultat der Vergangenheit,
        denn die Vergangenheit ist das Resultat der Gegenwart.

        Herzliche Grüße
        Punkt Null Bix √ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ

      • muniji schreibt:

        Hi Bixie! 😀

        Jetzt erinnerst Du Dich sicher auch an Seth’s Formulierung: „Der KRAFTPUNKT liegt immer in der GEGENWART.“ … und auch, was dies tatsächlich bedeutet.

        mu – 😀 😀 😀

      • BixRon schreibt:

        Ja, ~lach~ stimmt Muniji, den lieben Seth hatte Ich wieder übersehen 😀
        Danke für die Erinnerung. Von ihm habe Ich viel gelernt ❤

        Bix 😎

      • Fluß schreibt:

        Bix, ich seh es als Blickwinkel.
        Nur weil du das Bild/Gefühl hast – muß es ja nicht deines sein.
        Es kann dein Parallel-Selbst sein oder Gedanken deiner Mutter oder Mutter Erde, die dir Liebe schickt und Leichtigkeit.
        Letzendlich geht es aus meiner Sicht drum, wie man damit umgeht.
        Es gibt ja den Stab mit den 7 Tönen, Bereichen, Nuancen. Und Neophyten müssen alle aus dem Stehgreif beherrschen, so ist ihm/ihr nichts fremd. Wie kann man sich sonst in andere hineinversetzen können, wenn es nicht selber erlebt wurde.

        🙂

      • BixRon schreibt:

        Klar, Fluss, es ist ein Blickwinkel ❤
        Aber jetzt ist es mein Blickwinkel, der sich für mich großartiger anfühlt als alle bisherigen.

        Bix 😎

    • muniji schreibt:

      ❤ ❤ ❤ 😀 😀 😀

      Genau das 'passiert' gerade… was für ein Abenteuer…! **Freu**

      LG – mu 🙂 🙂 🙂

    • muniji schreibt:

      Hier hin!!! >>> ❤ ❤ ❤ 😀 😀 😀

      Genau das ‚passiert‘ gerade… was für ein Abenteuer…! **Freu**

      LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Komisch… soll eigentlich direkt unter Deinen ‚Zeitlinien-Interview‘-Link, Dakma – funzt aber gerade nich‘. Sowas…! **lach**

        mu – 🙂 🙂 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s