Botschaft von Mutter Maria: “Ihr seid göttliche Lichter und Euer Ursprung ist Liebe” (07.Mai 2017)

Mutter Maria

“Ihr seid göttliche Lichter und Euer Ursprung ist Liebe”

In der Schwingung reiner und bedingungsloser Liebe begrüße ich Euch – geliebte Erdenlichter – geliebte Herzen – die Ihr mir seid – ICH BIN Mutter Maria und mit reiner Liebe und Gnade erfülle ich nun diesen Raum. Schenkt mir bitte nun kurz Eure Aufmerksamkeit und fühlt meine liebende Gegenwart – jetzt in diesem Moment. Immer noch gibt es Menschen – die von unserer Gegenwart – von unserem Da-Sein – wenig bis gar nichts fühlen oder bemerken können und genau diesem Menschen möchten wir heute mit diesen Worten Mut machen und Ermunterung schenken. Auch gibt es immer noch Menschen – die ihren geistigen und spirituellen Hintergrund – oder vielleicht treffender ausgedrückt – ihre spirituelle Ur-Heimat – nicht fühlen der wahrnehmen können und stattdessen viele andere Dinge in den Vordergrund ihrer Wahrnehmung rücken. Geliebte Herzen – Ihr seid göttliche Lichter und Euer Ursprung ist Liebe – reine und bedingungslose Liebe. Jeder Bereich – alles was Ihr seid – ist in seiner Essenz – in seinem Ursprung einfach Liebe. Wir möchten Euch helfen – diese Liebe in Euch – Eure Verbindung zu Eurer Seele – zu Eurer geistigen Heimat – wieder zu fühlen und dazu bitten wir Euch – jetzt ganz bewusst und aufmerksam zu atmen und Euren Fokus nach innen zu richten und zu fühlen – was genau jetzt in diesem Moment da ist….. Atmet ganz sanft und tief und öffnet Euer Herz….. Fühlt nun was geschieht und spürt unsere Berührung – unser Da-Sein – und fühlt – wie sich reine Liebe in Euch ausdehnt und Euch und Euer gesamtes Wesen erfüllt. Fühlt diese Liebe in Euch und genießt jeden Atemzug in der Gewissheit – dass Ihr geliebt seid und geschätzt werdet – in jedem Moment. Wir sind immer verbunden in der Liebe ICH BIN. ICH BIN Mutter Maria.

gechannelt durch Shogun Amona: https://www.shogun-amona.net/

Quelle: https://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung am 10.Mai 2017 – 21Uhr (Vollmond)

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

 

 

 

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Botschaft von Mutter Maria: “Ihr seid göttliche Lichter und Euer Ursprung ist Liebe” (07.Mai 2017)

  1. dakma schreibt:

    …. noch einmal ein link zu Lea …. mit dem weichen Atmen mit dem SEINWASIST:
    http://leahamann.de/2017/05/aus-dem-leid-in-die-freude-zeitqualitaet-im-mai-2017/

  2. dakma schreibt:

    Wenn ich heute die Kommentare von gestern noch einmal lese….. ist jeder Aspekt in sich stimmig und wertvoll….

    • Fluß schreibt:

      Hat ja auch jede/jeder einen eigenen Blickwinkel.
      Deswegen verweise ich schon seit Jahren auf verschiedene Lebens-Umstände hin.
      Die können alle nicht „über einen Kamm gescheert werden“. Diese zu ignorieren grenzt aus.
      Z.B. sagen viele man müsse in die Sonne oder es braucht eine reine Umgebung.
      Menschen im Bergwerk, Menschen in Indien im Dreck und Baden im Ganges…
      Menschen wie Hawkins hat mal gesagt daß sein Vater wollte daß er Arzt wird. Er verweigerte sich und das war gut. Denn er schafft es trotz seiner Muskelschwäche Physiker zu sein, Bücher zu schreiben…
      Eine Psychologin klagte mal in einem Forum, daß sie nicht mehr arbeiten könne, wegen Behinderung. Psychologen sitzen doch eh nur da, wo ist da körperliche Anstrengung?
      Psychologen werden nie arbeitslos, vor allem kennen sie nicht die Leben anderer, weil dafür müßten sie selber Fähigkeiten entwickeln. So geht es in der Medizin weiter, in der Politik.
      Wer da was sagt erlebt das:
      “ Oh, nein! Da ist etwas schief gelaufen.
      Die Webseite https://www.maras-welt.de/ ist zurzeit leider nicht erreichbar.
      Jimdo – Pages to the People! “

      Was man an sich selber ändern kann ist die Einstellung, ja. So ändert sich auch anderes.

  3. tulacelinastonebridge schreibt:

    36.7 Perfekte Ausgeglichenheit zwischen Erkanntem und Unerkanntem

    Veröffentlicht am 01.08.2014

    Fragesteller: In diesem Fall hätte mein höheres Selbst, sagen wir, einen sehr großen Vorteil, weil es genau wüsste, was nötig wäre, da es wüsste, was … was mich angeht, was passieren würde. Ist das richtig?

    Ra: Ich bin Ra. Dies ist insofern inkorrekt, als dass dies eine Verkürzung des freien Willens wäre. Der Aspekt des höheren Selbst ist sich der Lektionen bewusst, die bis einschließlich der sechsten Dichte gelernt werden. Die Rate des Fortschritts wird einigermaßen gut verstanden. Die Entscheidungen, die gemacht werden müssen, um das höhere Selbst so zu erreichen, wie es ist, liegen im Ursprung des Geist/Körper/Seele-Komplexes selbst.

    Deswegen ist das höhere Selbst wie eine Karte, auf der das Ziel bekannt ist; es kennt die Straßen gut, diese Straßen, die von intelligenter Unendlichkeit durch intelligente Energie gestaltet wurden. Der höhere-Selbst-Aspekt kann jedoch nur für Lektionen und gewisse prädisponierende Einschränkungen programmieren, wenn es dies wünscht. Alles andere ist vollständig die freie Wahl jedes Lebewesens. Es herrscht perfekte Ausgeglichenheit zwischen dem Erkannten und Unerkannten.

    • Fluß schreibt:

      Hi Tula,

      danke für die 4 PDF´s, ich lad grad runter. 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Hallo Fluß, meinst du den Link mit den „Zeiträumen“ ?
        Warst Du heute schon auf Nebadonia? Den Text den ich eingestellt habe wird dich interessieren, da steht auch etwas über Ektoplasma, kann man googln, dieser Ektoplasma-Körper ist zur Zeit, mmhh also er ist in der jetzigen Zeitqualität „angesagt“. 😉

      • Fluß schreibt:

        Ich hab von Ballabene schon einiges runtergeladen. Er erzählt da auch vom Ektoplasma. Hab ja auch schon vor Psychogone gewarnt.
        Ja, anhand des Textes hab ich die 4 Pdf´s gefunden: 4 Bücher von Gesetzdeseinen, in deutsch als PDF.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        „gewarnt“……….. so wie ich das erkennen kann ist Ektoplasma nicht der Geistkörper andere Wesen sondern der eigene Plasmakörper der sichtbar wird und er zieht sich ja auch wieder zurück, wenn der Mensch aus der Trance erwacht.

      • Fluß schreibt:

        Tula, Ballabenes „Kundalini“ hab ich ja schon reingetan. Da erklärt er die verschiedenen Chakren auch.
        Und Hvoel hatte ich auch mal reingetan, ein Arzt, der selber über die Chakren reiste.

        🙂

  4. dakma schreibt:

    hier die Präambel für den Friedensweg ,der heute startet…. erstaunlich klare ,einfache ,sanft kraftvolle Worte:

    http://www.friedensweg.org/de/praeambel

  5. gabrielealt schreibt:

    Das Konzept „Ich bin“ überdeckt das Absolute – es ist der Ursprung des Leidens und als solches unwahr. Das ist die Essenz der Spiritualität.
    Nisargadatta Maharaj

    • erstkontakt blog schreibt:

      Liebe Gabriele,
      danke für Deinen Kommentar den wir uns erlauben zu kommentieren: Das Absolute ist in Worten nicht zu beschreiben und so gibt es – wie es in dem Zitat bezeichnet ist – Konzepte – die das Absolute beschreibbar oder in Worten mitteilbar machen. Das ist weder gut noch schlecht. ICH BIN als Konzept und gar Spiritualität hier als Ursache von Leid und Unwahrheit etc. zu entlarven bringt uns auch nicht weiter….Wörter sind eben halt „nur“ Wörter und wir benutzen sie – um auf dieser Ebene zu kommunizieren.

      Peace, Love & Unity…….die EK-REdaktion

      • gabrielealt schreibt:

        Ja Liebes EK Team
        stimmt,es sind alles nur Worte, nichts ist falsch noch richtig, alles nur Beschreibungen,
        alles nur „Suchspiel“.
        Wird die Sonne gesucht, kann auch auf den Mond gedeutet werden, doch es kann auch ein Hinweis kommen, das ist nicht die Sonne sondern der Mond, aber es macht keinen Unterschied, denn wer schaut, zeigt…..

      • Fluß schreibt:

        Ich vereinfache das Ganze: der Mond ist der Schatten. Und ja, Gabrielealt fabriziert ein Wortspiel. Ist geschäftsfähigt, beschäftigt sich…

        Das Absolute ist man immer direkt, wenn man auf dem Weg zu Gott hin ist – denn es geht nur mit dem absoluten Willen Gottes dahin. Der physische Körper ist da lediglich ein Vehikel.
        Ist also die Frage, ob man sich Leiten läßt über den absoluten Willen Gottes.
        Gestern lief mit Juhnke: des Kaisers neue Kleider. In der Art der Geschichte erkannte der Kaiser seine Einfältigkeit. Er wurde benutzt, schlief viel. Die Menschen die ihm seine Kleider machten kannte er kaum, aber 2 sah er 2 Mal. Und er beschützte sie beim 2. Mal, weil er seinen Schatten akzeptierte und umwandelte.
        Schön war da, daß dem Schneider nix mehr einfiel und er deshalb eine neue Mode (Modelle) erschaffte, die des Jungen nämlich – Lumpenkleider, Patchworkklamotten. Der Schneider sagte da zum Jungen: die Menschen sehen nur, was sie sehen wollen.

        @ Dakma,

        du schreibst: wird zur Waffe selbst…
        Alles findet im Innern statt. Ich mag es, wenn Menschen schreiben, was in ihnen vorgeht.
        Bei dir wirkt es immer wie ein zwanghaftes Verbindenwollen, welches Sternzeichen bist du?
        Laß doch mal das anerlernte weg, niemand will auf der Couch bei der Supervision von Betreuern liegen. Freiheit findet so nicht statt.

    • dakma schreibt:

      Liebe Gabriele
      ….. in dieser Absolutheit ,die du versuchst in Worten auszudrücken oder andere zitierst
      ….. hört jegliches bewegtes Leben auf…… der gesamte Schöpfungsprozdereß wird negiert
      und nur das „absolute Bewußtssein“ als „wahr“ gewürdigt.

      Und es fühlt sich dann an wie bei muktananda…… du beanspruchst hier Wort und Spiel und Kontakt für dein eigenes Schöpfungsspiel….. dein ego…. deine Form…. und hebelst
      in der „Übermacht“ des nicht erreichbaren Inhalts deiner Worte….. alle anderen ,alles andere aus seiner Kraft…

      ….. deshalb fragte ich dich an einer Stelle ,da ja auch du nicht schreiben willst ,wie dein Leben mit dieser Erkenntnis aussieht….. ob es dir denn gutgeht „mit deiner angeblich absoluten Wahrheit“…..

      ….. und ich war (wirklich) erleichtert ,daß du geschrieben hast „es sei für dich eine frohe Botschaft“….. denn es hätte ja auch heftig „nach hinten losgehen können“ ..

      Ich verstehe zutiefst deine intellektuelle Lösung ,die du gefunden hast…. ICHBIN 😉 dir ja nicht so unähnlich :D…..

      …. aber hier regiert irgendwann nur der abstrakte kalte dominante Anteil …. wenn wir so unverbunden und absolut kommunizieren…. nicht mehr FÜHLEN ,was wir dem anderen damit vielleicht antun…

      … es wird dann immer unmenschlicher…. das was bei seiner Entdeckung „Entlastung“ und „tatsächlich frohe Botschaft“ war und ist … wird in seinem Extrem…. zur Waffe selbst..

      ❤ licher Gruß
      Dakma

      • gabrielealt schreibt:

        „“Liebe Gabriele
        ….. in dieser Absolutheit ,die du versuchst in Worten auszudrücken oder andere zitierst““

        ok, dann zum Schluss hier noch ein letztes Zitat

        „“Ein ignoranter Mensch ignoriert seine Ignoranz. Sie können sagen, dass Ignoranz nicht existiert, denn in dem Moment, wo sie erkannt wird, ist sie nicht mehr. Deshalb können Sie es auch Unbewusstsein oder Blindheit nennen. Alles, was Sie um sich herum und in sich sehen, kennen Sie nicht und verstehen Sie auch nicht, und Sie wissen noch nicht einmal, daß Sie nicht wissen und nicht verstehen. Zu wissen, dass Sie nicht wissen und verstehen, ist wahres Wissen, das Wissen eines demütigen Herzens.““
        Nisargadatta Maharaj

      • dakma schreibt:

        Liebe fluß

        …. es ist wieder das erstaunliche Phänomen : Du supervidierst mich (was ja kein Fehler ist)….. und willst es mir gleichzeitig „austreiben“ ….“was auch ok ist“…..

        „das“ ist meine Wahrnehmung….. jetzt gerade…. in meinen Worten ausgedrückt…. nicht mehr nicht weniger….

        Du kannst dich nun mit meiner Supervision beschäftigen…. oder auch nicht…
        Ich kann mich mit deiner Supervision beschäftigen… oder auch nicht…

        ich seh „kein Problem“ 😀

        Dakma

      • Fluß schreibt:

        @ Gabrielealt, solange du selber mit Ignoranzthemen daherkommst…

        Der Re-aktions-Schwanz wird nicht kürzer, wenn du selber…

        Ich sag ja wenigstens gleich, daß ich Gott bin.

      • dakma schreibt:

        Hallo Göttin „fluß“

        …. mir ist grad aufgefallen ,daß ich hauptsächlich (neben ein bißchen bammel 😉 … was jetzt wieder kommt…)
        … hauptsächlich „erleichtert und froh“ war…. so ganz menschlich fühlend…. „dich heil und unversehrt wieder hier zu treffen“…. nach dem letzten Wellengang…

        Göttin Dakma 😀

  6. dakma schreibt:

    Mein ICHBINVOLLKOMMENGESUND und ICHBINFRIEDEN führten mich zu folgender … ich nenn es für mich „aufstiegshilfe für und mit dem Körper “ 😀 :
    godo- gehen aus dem Herzen:
    http://www.godo-impuls.de/index.php/medien/videos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s