Botschaft von Jesus: „Und wenn ihr bereit seid, wird das Licht dämmern“ (durch John Smallman) – 20.April 2017

Jesus Sananda

„Und wenn ihr bereit seid, wird das Licht dämmern“

Spirituelles Wachstum oder Entwicklung ist der Weg der Menschheit zum Erwachen. Es wurde von eurem himmlischen Vater in dem Augenblick festgelegt, in dem ihr die Unwirklichkeit der Trennung von IHM erfahren wolltet. Es gibt keinen Zustand der Trennung, es ist lediglich eine Fiktion, eine verrückte, eingebildete Idee, die euch kurz kam und mit der ihr beschlosst euch zu beschäftigen. Jetzt scheint es äußerst wirklich, während ihr euch bemüht aus dem tiefen Schlummer zu erwachen, in den ihr fielt, damit ihr fähig wart, die Idee der Trennung zu fühlen und zu leben.

Weil ihr ewig EINS mit Gott seid, ist es unvermeidlich, dass ihr in den Zustand ewiger Freude erwachen werdet, in dem euer liebender Vater euch erschaffen hat. Aber, wie ich euch schon früher gesagt habe, drängt sich die Liebe nicht auf, sie akzeptiert und erlaubt. Sie ehrt eure Entscheidungen, wie und was auch immer sie sein mögen, und wartet mit unendlicher Geduld auf den Moment, in dem ihr wählt, sie in eurem Herzen zu begrüßen. Und die Ankunft und Anerkennung dieses Moments ist eine individuelle Entscheidung, die jeder Mensch treffen kann, weil die laufende Erfahrung der Trennung ~ wenn auch unwirklich ~ viel zu schmerzhaft ist, um endlos ertragen zu werden.

Tief in jedem von euch ist das Wissen, dass das Leben als Mensch eine sehr vorübergehende und unwirkliche Erfahrung ist, und dass das Wissen eure Ruhe stört und eure Aufmerksamkeit und eure Untersuchung fordert. Es gibt keinen Menschen, der nicht irgendwann tief über den Sinn des Lebens nachdenkt, und dieses Nachdenken führt zur intensiven und sehr mächtigen Erkenntnis, dass es einen viel tieferen Sinn geben muss, als nur das Überleben als Mensch. Und natürlich gibt es das!

Häufig, weil die menschliche Erfahrung so real erscheint, wenn ein Mensch intuitiv den Sinn aufdeckt oder das innere Wissen im Bewusstsein erlaubt, dass es eine spirituelle Intelligenz geben muss, weit höher als seine eigene menschliche Intelligenz, ermutigt das Ego den Menschen es anzunehmen oder beiseite zu legen, bis sie die Zeit hat, tiefer darüber nachzudenken. Dann nehmen die täglichen Probleme und Ablenkungen des menschlichen Lebens ihre „rechtmäßige“ Position als Schwerpunkt der Aufmerksamkeit wieder ein und die Erforschung der Möglichkeit eines spirituellen Erbes oder einer Identität wird verzögert oder vergessen, bis beim nächsten Mal ein intuitiver Funke entsteht.

Es wird immer ein nächstes Mal geben, weil es der Wille Gottes und euer ist, zu erwachen. Bis ihr erwacht, werdet ihr regelmäßig Schubse von uns allen in den spirituellen Reichen bekommen, die darauf hindeuten, dass es Zeit ist, dies zu tun. Und ihr werdet euch dessen bewusst werden und angemessen reagieren…, wenn ihr euch bereit fühlt. Das Gefühl der Bereitschaft ist ein wesentlicher Aspekt des Prozesses des Erwachens eines jeden einzelnen, denn mit dem freien Willen ~ ein innerer Aspekt der Liebe ~ werdet ihr niemals gezwungen oder gedrängt zu erwachen. Allerdings erhaltet ihr entweder eine Folge von Schubsen, oder ihr erlebt Ereignisse oder Lektionen, die ausschließlich den Zweck zu erwachen unterstützen, damit ihr intuitiv die Schubse bemerkt.

Und wenn ihr bereit seid, wird das Licht dämmern ~ ihr werdet endlich erkennen, dass der einzige sinnvolle Grund für das Leben als Mensch ist, den Weg zurück zur Wirklichkeit zu finden, deinem ewigen spirituellen Zuhause, wo ihr für immer Eins mit eurer Quelle bleibt, der höchsten Weisheit und unendlichen Intelligenz, die für viel von euch in menschlichen Begriffen als Mutter-Vater-Gott bekannt ist.

Erinnert euch daran, dass Worte sehr einschränkend und unzureichende Kommunikations-Konzepte sind, die euch häufig in gegnerische Lager kriegführender Parteien führen, die euch nur Konflikte, Schmerzen und Leiden bringen.

Wenn ihr anderen zuhört, benötigt ihr den Fokus zuzuhören, was sie sagen, statt zum Schluss zu springen, das ihr bereits wisst, was sie euch sagen wollen. Oft treten intensive Missverständnisse auf, weil Menschen nicht dem zuhören, was gesagt wird, oder hören und verstehen nicht, was die anderen mit diesen Worten meinen. Für jeden von euch können die gleichen Worte ganz andere Bedeutungen haben, zum Teil wegen der vielen Gefühle, die ihr versucht durch ein stark eingeschränktes Vokabular auszudrücken, und zum Teil, aufgrund der vielfältigen Formen der Körper-Sprache, die eure Worte immer begleiten.

Wenn ihr im Gespräch mit jemand seid, hört mit eurem Herzen und nicht mit eurem Intellekt, weil das erstere ein intensives Energiefeld bietet, das in vollständiger Ausrichtung mit dem ist, was der andere ausdrücken möchten, während der Intellekt immer sucht die Worte zu entschlüsseln oder in ein logisches und begründetes Konzept zu übersetzen, weil er die innere Bedeutung, die tatsächlich ausgedrückt wird, niemals vollständig verstehen oder begreifen kann.

Und natürlich ist das, was ich euch auch sage, dass ihr täglich nach innerhalb gehen und das Licht besuchen müsst, das ständig auf eurem heiligen Altar rennt, so dass ihr euch daran erinnern könnt, dass ihr die Absicht haltet, in jeder Interaktion mit anderen liebevoll zu sein, egal welche Form die Interaktion einnimmt.

Ihr seid Eins mit der Quelle, jeder einzelne von euch, und deshalb ist in Wahrheit jede Interaktion mit einem anderen nur eine Interaktion mit einem anderen Aspekt von euch. Indem ihr also andere liebt, liebt ihr euch selbst, und indem ihr euch selbst liebt, liebt und ehrt es andere. Wenn ihr in den Fehler fallt, indem ihr euch Selbst oder einen anderen verurteilt oder beschuldigt, dann, sobald ihr es erkennt, bietet sofort Verzeihen an, denn tatsächlich sind alle Fehler nur ein anderer Aspekt der Illusion und daher völlig unwirklich! Und Verzeihen ist nur ein Freilassen von Schuld, die die Illusion versucht euch aufzuzwingen, ein ungültiger Versuch euch zu beschämen und zu beschimpfen, damit ihr vergesst oder euch nicht bewusst seid, dass ihr göttliche Wesen von unendlichem Wert und Nutzen seid.

Euer liebender Bruder Jesus

JESUS durch John Smallman, Übersetzung: SHANA

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/0417/0jesus.html#20

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL: Heil-Satsang mit Jesus Christus

Heilende und wohltuende Schwingungen aus der Christusebene täglich empfangen und momentane Aufstiegsenergien harmonisch und sanft von zu Hause aus integrieren…

Weitere Infos und Anmeldung hier….

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Botschaft von Jesus: „Und wenn ihr bereit seid, wird das Licht dämmern“ (durch John Smallman) – 20.April 2017

  1. dakma schreibt:

    ….. und auch Jutta Belle hat hilfreiche Worte zur „LIEBE“ :
    http://ichbinderweg.de/index.php/blog2/id-29-4-17.html

    Dakma

  2. gabrielealt schreibt:

    Lieber Muniji
    und wenn Du es mir erlaubst, das hier einfach mal so ‚einzuwerfen‘:
    es geschieht nicht alles aus Liebe sondern es ist Liebe und wie Dagmar so schön schreibt
    „““““was sich grad wie Nichtliebe anfühlt….

    …. halt auch „Liebe ist““““““
    denn wenn wir das GANZE mal Liebe nennen, ist nur Liebe, und da gibts dann nicht umso mehr oder umso weniger Liebe, egal wie es erscheint

    • muniji schreibt:

      Liebe Gabi, 🙂

      Aus absoluter, ‚objektiver‘ Sicht stimme ich Dir vollkommen zu – das ist nur Liebe.

      „Je bedingungsloser ‚Du‘ bist in allem – Dir selbst und auch allem Anderen gegenüber – umso mehr BIST DU DIE LIEBE SELBST, im selben Moment.“

      Warum schrieb ich das..? Selbst-verständlich, weil sich das ‚b i s t‘ auf die relative, ‚persönliche Einzelerfahrung‘ der Liebe bezieht.

      Jemand, der an seine/ihre Liebe für Dich Bedingungen an Dich stellt, grenzt damit letztlich das Maß der eigenen, bewussten(!) ERFAHRUNG der LIEBE empfindungsmäßig ein.

      ‚Schwingt‘ in Folge auf einer ’niedrigeren‘ Frequenz – und erfährt sich somit auch auf der entsprechenden ‚Ebene‘ im BEWUSSTSEIN des EINEN.

      Auf der Ebene des ‚äusseren Erlebens‘ der Liebe, existieren also tatsächlich unterschiedliche ‚Grade der Liebe‘ in ihrer indviduell-gefühlten Wahrnehmung.

      In unserem INNEREN sind wir ‚alle‘ EINS IN DER LIEBE – das ist wahr.

      Auf der Ebene ihres ‚äusseren Ausdrucks‘ kann dies jedoch mehr oder weniger ‚verschleiert‘ sein, durch begrenzende, sprich ‚Bedingungen‘ stellende Vorstellungen im Bewusstsein eines Einzel-Wesens.

      Deshalb: „Je bedingungsloser ‚Du‘ b i s t…“

      Andersherum ausgedrückt:

      LIEBE stellt keine Bedingungen, klar – doch willst ‚Du‘ sie in Deinem konkreten ERLEBEN auch in ihrer GANZEN VOLLKOMMENHEIT erfahren – ‚musst‘ Du, ebenso wie ’sie‘, ganz und vollkommen bedingungs-los sein.

      Allem und jedem gegenüber.

      Nichtsdestotrotz: Die LIEBE gewährt in ihrer immer absoluten Bedingungslosigkeit auch das Erleben von ‚Bedingtheit‘ – denn sonst wäre ’sie‘ nicht, was sie IST.

      Mein ‚um so mehr‘ besagte also nur, was wir alle aus Erfahrung kennen:

      Je bedingungloser ‚Du‘ in Deiner ausgedrückten LIEBE für Dich und ‚Alles Andere‘ bist, um so STRAHLENDER und LEUCHTENDER ist Deine LIEBE auch.

      In Deinem eigenen, individuellen ERLEBEN.:D

      LG – mu ❤ ❤ ❤ 🙂 🙂 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        o.k dann anders
        weder gibt es meine Liebe noch deine Liebe, viel Liebe wenig Liebe, echte Liebe falsche Liebe, sondern nur ——–LIEBE———-

      • muniji schreibt:

        Liebe Gabi 🙂

        damit Du weißt wovon ich spreche: Hast Du Dich schon einmal 100% vollkommen bedingungslos angenommen und ge-liebt g e f ü h l t?

        Ich schon… und die ‚Konsequenzen‘ sind unbeschreiblich.

        Lediglich zu denken ‚da ist nur Liebe‘ und sie tatsächlich auch zu erleben, sprich zu fühlen – macht wirklich einen unendlich großen Unterschied.

        Ich selbst h a b e sie bereits erlebt, denn die Begegnung mit einem Aufgestiegenen Meister, so wie ich es erfahren durfte, war genau dieses Erleben.

        Und es ’sprengt‘ alles, was man sich an ’schönen Gedanken‘ nur machen kann.

        Mein Wort darauf, Gabi.

        * * *

        Jeder von uns ist, in meinen Augen, ein mögliches ‚Tor‘ dieser LIEBE, durch welches sie in diese ‚Ebene‘ des Bewusstseins einfließen kann.

        Diese (und alles, was sie enthält) auf diese Weise in ihrer Frequenz erhöhend, ‚Aufstieg‘ genannt. So ‚laufen die Dinge‘, entwickelt sich alles.

        Wird eine Dimension von höheren LICHT-Frequenzen durchflutet, wird ALLES in ihr nach und nach auf den ‚Level‘ des Ursprungs dieses Lichtes erhoben.

        Rückt ’nach oben‘, weiter und weiter, und gleichzeitig, mit jedem ‚Aufstieg‘ einer Dimension bzw. deren ‚Bewohner‘, entsteht am ‚unteren Ende der Skala‘ eine neue 1. Dimension ins Dasein.

        Alle ‚Di-mens-ionen‘ durchlaufen diese Erhöhungen, gleichzeitig.

        So bleibt das zeitlose Gleichgewicht alles Seins immer gewahrt. Dies ist eine(!) mögiche Beschreibung des grundlegenden Prozesses.

        Des sich ständig weiter entfaltenden und dabei erneuernden Lebens selbst.

        In purer LIEBE zu sich selbst.

        * * *

        Ich habe diese ‚Anschauungen‘ nicht aus irgendwelchen ’schlauen Büchern‘, um mir daraus meine eigene ‚Philosophie‘ zu basteln.

        Sie sind mir im Sommer 1988 eincodiert worden, übertragen in mein Bewusstsein – seitdem sich selbst ‚entschlüsselnd‘ nach und nach – ich habe diesen Vorgang ganz bewusst erlebt.

        (Ich habe das hier noch nie erzählt, doch meine ‚Gewissheiten‘ stammen genau daher.)

        Wann immer ich eine Information aus diesem ‚inneren Fundus‘ brauche, taucht sie einfach auf – und ich gebe sie hier (und anderswo) einfach nur wieder.

        Natürlich, es ist nur ‚mein‘ Erleben, ganz klar, und ich hüte mich auch, irgendetwas davon als ‚allgemeingültig‘ zu bezeichnen.

        Doch sogar unsere ‚Wissenschaften‘ beginnen nun langsam viele dieser ‚Dinge‘ zu entdecken – und ich muss manchmal lächeln, wenn ich sehe, wie sie oft noch zögern zu akzeptieren – was sie jetzt selber mehr und mehr zu sehen beginnen. 😀

        Wegen der Konsequenzen, die sie für unser aller Selbst- und Weltverständnis unweigerlich und mit großer Kraft mit sich bringen.

        Und ja – hinter allem ’steckt’… die LIEBE.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Die Liebe drückt sich durch ‚Dich, Gabi‘ halt gerade ’so‘ aus – und durch ‚mich, muni‘ gerade ’so’… und wird gleichzeitig niemals ’so‘ bleiben. 😀

        LG – mu ❤ ❤ ❤

      • gabrielealt schreibt:

        LIEBE drückt sich als Gabi‘ halt gerade ’so‘ aus – und als muni‘ gerade ’so’… ❤ ❤ ❤

    • dakma schreibt:

      ….. ahhh….. hier seid ihr ja noch weiter im Tanz um „die Liebe“…..

      Wenn ich meine Frage bezügl. der unterschiedlichen Fokussierungen der Universen (s.unten) mal ausklammere…..und ich gehe von einer Urquelle aus ….. dann

      ist die alleralleraller feinstofflichste Substanz ,die ALLES durchdringt und alles umhüllt:

      LIEBE

      ….. in dieser „Vor“-Stellung ist es erstmal ganz klar ,ganz rein , bedingungslos, nicht diskuttierbar….. erlösend : LIEBE IST ….. und lebt in allem

      Damit drückt sich diese Ursubstanz durch die immer weiter von der Quelle sich entfernende Differenzierung …. u. a. auch in einer sich von der Liebe getrennt erlebenden
      Erde aus….. weiterhin jedoch aus dieser „Substanz der Liebe“ gewebt…. jedoch nun „Spiele“ spielend ,die wir nicht mit unserem menschlichen Herzensgefühlen als „liebend“ erleben…..

      Und hier kann es nur authentisch sein……. es zwar als aus der Substanz „Liebe geborenes“ zu akzeptieren….. und es dennoch als „lieblos (im menschlichen Empfinden)“
      erfühlen zu dürfen…..

      …. und neu zu erschaffen…

      bis „ich“ soweit ICHBIN ….. daß meine stete Verbundenheit zur Quelle …. nur noch LIEBE
      wahrnimmt…

      oder?
      Dakma

      • dakma schreibt:

        ….. also ….. das find ich nun grad echt gut 😉 …. was ich da hab schreiben lassen …. 🙂 😀

      • dakma schreibt:

        ….. auf KP von jana mitherübergenommen : …. ich sind es einfach mit „zu meinem höheren Selbst“ hin …. dann passen viele „Liebes-lieder“ ❤ :

      • dakma schreibt:

        …. meinte :ich sin „g“ ….

  3. Ingrid Miejuu schreibt:

    Hallo ihr Lieben ❤

    da ich bei paoweb einen schönen Bericht von Mike gefunden habe, stelle ich den mal hier ein. 😀

    http://paoweb.org/download/channel/Quinsey/Quinsey_28.April-2017.pdf

    Liebe Herzensgrüße Ingrid ⭐

  4. yamahela schreibt:

    Die Körpersprache(..) ist auch ein wichtiger Ausdruck.; unabhängig von dem gesprochenem Wort.

    Manchmal ist „mehr“ einfach weniger – und umgekehrt.

    • dakma schreibt:

      …. ja ,ich dachte auch: „Körpersprache“ ist hier im blog das ,was fehlt oder/und nicht stört…

      Ich erlebe auch immer mehr wie mißverständlich Worte sind ….

      Und auch den obigen Text hätte ich gerne in einem vertiefteren Ausdruck…. denn ,wenn
      die Worte „Fehler“ und „Vergebung“ auftauchen ist es ja energetisch schon längst wieder geschehen….. das Urteil und Nichterkennen….. was dann auch schon wieder Worte sind ,die „oh Fehler“ und „muß ich vergeben“ nach sich ziehen…

      …. die Kunst ist doch eher : Wie kann ich die Momente des EINSSEINSERLEBEN zu einem garnichtmehrherausfallen verwandeln…..

      … wobei ja gleich die Antwort naht ,daß ich! es halt nicht kann……. sondern „ich!“ nur zur Seite treten kann….. damit „ES“ immer öfter und öfter wirken kann…

      okay: ich weiß nichts….. ES soll es übernehmen…. ich! kann nur „aus dem Weg gehen“

      Dakma

      • sophie1951 schreibt:

        liebe Dakma,
        Zit. Erzengel Gabriel vom 27.4.: „Wenn Ihr nur für das Endergebnis lebt, dann verpasst ihr die Schönheit, den Wert und die Kraft all dieser Jetzt-Momente. Und darin liegt der wahre Schatz: in der Entfaltung und der Erkundung von Erfahrungen.“
        Da hast du deine Antwort liebe Dakma.
        Ok Strasse zu Ende, dann gehen wir halt einen anderen oder neuen Weg. Wie heißt es doch so schön – viele Wege führen nach Rom. Es gibt nicht nur einen Weg, die Liebe (zu mir und meiner Umwelt) kann auf verschiedene Arten gelebt werden, aber es ist und bleibt immer Liebe.
        Und kein Mensch sagt, dass es immer leicht ist, aber es wird immer leichter.

        Licht und Liebe für uns alle ❤
        ICH BIN SOPHIE

      • dakma schreibt:

        Zitat:
        „Es gibt nicht nur einen Weg, die Liebe (zu mir und meiner Umwelt) kann auf verschiedene Arten gelebt werden, aber es ist und bleibt immer Liebe.

        ….. „immer Liebe ? 😉 „…. ich glaub ,da haperts noch a bisserl 😉 oder/und es brauch nur die Ergänzung ,daß auch ein klares „Nein“….. „Raus hier“ …. eine eindeutige Abgrenzung
        zu etwas ,was sich grad wie Nichtliebe anfühlt….

        …. halt auch „Liebe ist“….

        …. um ….. nach dem Rausschmiß zu erkennen ,daß das Rausgeschmissene „auch Liebe
        ist“…… was manchmal Abstand braucht ….. 😀

        …. na … so ist es eigentlich „rund“ 😀

        Dakma

      • muniji schreibt:

        Liebe Dakma, 🙂

        wenn Du es mir erlaubst, das hier einfach mal so ‚einzuwerfen‘: LIEBE hat kein reales Gegenteil, was bedeutet… es gibt nichts, das nicht aus LIEBE geschähe.

        Es ‚hapert‘ nie an i h r, nur bisweilen an unserem ‚Horizont‘, sie auch noch in den scheinbar ‚fürchterlichsten‘ Ereignissen zu erkennen.

        Was die Frage aufwirft, was LIEBE dann eigentlich IST..?!! Die Antwort darauf liegt in dem einen, schlichten und so unscheinbaren Wort: bedingungs-los.

        Das PARADOXON aus der Sicht eines Bewusstseins, welches die Illusion dualer Getrenntheit/Wertigkeiten noch für ‚die‘ Realität hält, ist:

        Je bedingungsloser ‚Du‘ bist in allem – Dir selbst und auch allem Anderen gegenüber – umso mehr BIST DU DIE LIEBE SELBST, im selben Moment.

        Vor der sich selbst SONNEN verneigen… ❤

        Im LICHT dieser immer gegebenen, un-eingeschränkten Bedingungs-losigkeit der LIEBE SELBST – wirst 'Du' selbst zu LICHT.

        Zu einem LICHT-WESEN, dessen FREIHEIT des SEINS in jeder Hin-Sicht unbegrenzt ist, weil seine LIEBE eine unüberwindliche KRAFT darstellt.

        Unwiderstehlich. Alles verwandelnd, was sie 'berührt'.

        ❤ ❤ ❤

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        Ja Liebe Dakmar,
        egal wie es sich anfühlt, wie es aussieht, wie es erscheint alllllllleeeees LIEBE

      • dakma schreibt:

        😉 … ich erlaube herzlichst gerne ,daß ihr hier zu meinem Kommentar „etwas einwerft“ ❤

        vielleicht mögt ihr auch noch etwas hierzu "einwerfen" 😀 :

        1. es gibt ein Konzept ,nach dem ist "unser Universum" (was auch immer das heißt) von "göttlichem Licht und Liebe erfüllt… geführt" …. und es gab eine fremde Invasion… von
        Universen mit "anderen Göttern"…. anderen Fokussierungen.
        Mein Gefühl ist jedoch ,daß die Urquelle der gesamten Schöpfung "Licht und Liebe" ist
        …. und somit sollte zwar "dunkel erlebten (oder halt noch so erlebtem)" die Grenze gezeigt
        werden….. es jedoch nicht "als absolut getrennt vom Lichtund Liebe-Universum" zu betrachten….
        …. dann bekomm ich es zusammen…..mit euren Kommentaren…. zumindest erstmal theoretisch…. aber das "Erleben" folgt ja Stück für Stück..

        2. …. jetzt wieder eine der "harten 😉 " Fragen : Ist ja nett ,wie ihr das hier theoretisch betont….. "alles gehört zur bedingungslosen Liebe"….

        …. und ihr erlebt dies auch so schon jeden Moment ?

        genießt die Sonne ….. morgen soll sie etwas getrübter sein…. oder eure Schöpferkraft hat den Wetterbericht vielleicht schon außer kraft gesetzt 😉

        Dakma

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s