Botschaft von Saul: „Wir wolllen, dass ihr FEIERT! Ja, FEIERT“ (durch John Smallman) – 12.März 2017

https://i0.wp.com/torindiegalaxien.de/Bilder-neu20-02-11/li-arb/1brueck-reg-b.jpg

„Wir wollen, dass ihr FEIERT! Ja, FEIERT“

Der Prozess des Erwachens der Menschheit beschleunigt sich sehr schnell, deshalb hängt „Eure Hüte“ auf. In euren Mainstream-Nachrichten seht und hört ihr immer mehr Geschichten von groß angelegtem Betrug und von Korruption, die aufgedeckt und untersucht werden. Korruption war und ist auf der Erde endemisch, allerdingst waren bis vor kurzem alle Fälle, die öffentlich gemacht wurden, von einer relativ kleinen Natur. Das hat sich drastisch verändert. Liebe ist ehrlich und offen, und der Tsunami der Liebe überschwemmt die Welt immer wieder, und immer mehr von euch akzeptieren ihre liebevolle Umarmung und beschließen mit der Welt um euch herum liebevoll, statt ängstlich umzugehen, und das ist eine massive Veränderung in der Einstellung und der Absicht.

Jene von euch, die diese Art von spirituellem Material lesen, nimmt mit jedem Tag an Anzahl zu, und die Wirkung eurer liebevollen individuellen Energie-Felder wird geteilt und Planeten-weit gefühlt. Was sie alle machen ~ manchmal ohne es zu wissen ~ bringt die wesentlichen Veränderungen, die zum unvermeidlichen und unaufhaltsamen Massen-Erwachen der Menschheit führen. Ihr traft gemeinsam die Wahl zu erwachen, dann setztet ihr die Absicht, und diese überaus mächtige Absicht wird nun umgesetzt. Ihr habt allen Grund, mit eurem Fortschritt sehr zufrieden zu sein, und dieses Wissen täglich zu feiern stärkt und ermächtigt es weiter.

Wir möchten, dass ihr FEIERT!  Ja, Feiert, weil die Menschheit, Alle von euch auf dem Planeten Erde, das Spiel der Illusion über Äonen gespielt habt, aber ihr seid endlich aus dem Alptraum von Schmerz und Leiden erwacht, in den ihr so vertieft wart. Und das ~ ihr müsst dem zustimmen ~ ist wirklich ein Grund zum Feiern.

Wenn ihr euch feuert, hebt ihr euer Energie-Feld an, das Feld der bedingungslosen Liebe, das eure unzerbrechliche Verbindung zur Quelle ist, die in jedem Moment durch euch fließt und euch alle zusammen in einem untrennbaren Band der Liebe verbindet, zu mächtigen und alles-inspirierenden Ebenen spirituellen Bewusstseins. Dies bringt euch zurück in das Bewusstsein jener, die in den spirituellen und nicht-physischen Reichen existieren, mit denen ihr immer in einem sehr engen assoziativen Zustand seid, die ihr jedoch aus eurem Bewusstsein ausgeschlossen habt, während ihr euch innerhalb der ablenkenden und sehr entmutigenden niederfrequenten Energien der Illusionen versenkt habt.

Zu beginnen, euch wieder zu erkennen, wie ihr wirklich seid, ist definitiv ein Grund zum Feiern. Lasst euch nicht von den laufenden Dramen und Verwirrungen der Illusion ablenken, konzentriert euch auf eure wahre Natur ~ die LIEBE ~ und auf eure ewige Verbindung zur Quelle, zu uns in den spirituellen Reichen, die euch in eurer physischen Form ständig aufrichten und unterstützen, ihr seid verkörperte Liebe, die in ewige Freude erwacht, von der ihr niemals getrennt wurdet.

Trennung, wie wir euch immer wieder sagen, ist absolut unmöglich. Trotzdem ~ wenn ihr das Leben in der stark beschränkten Weise erfahrt, die eurer menschlichen Form diktiert wird, erscheint Trennung tatsächlich sehr real. Ihr seid alle Meister, denn so wurdet ihr geschaffen, und das, was Gott schafft, ist ewig unveränderlich. Ihr habt immer die ganze Macht, die Er euch im Moment eurer Schaffung gegeben hat, aber während ihr euch fast ausschließlich auf die Ablenkungen von eurem spirituellen Wesen konzentriert, die euch von der Illusion ständig präsentiert werden, könnt ihr kein vollständiges Gefühl dafür bekommen. Und als physische Wesen, die eine menschliche begrenzte Form haben, könnt ihr nicht auf die unendliche Kraft zugreifen, die einem Kind Gottes zur Verfügung steht, aber ihr könnt zweifellos genug Zugang haben um zu demonstrieren, dass ihr weit ausgedehntere Wesen als eure physischen Formen seid.

In Furcht leben und sich ängstlich Sorgen über Unfälle und Katastrophen machen, die euch widerfahren könnten, zieht euch in die Unwirklichkeit der Illusion und mindert eure Lebens-Energie unnötig, so dass ihr euch müde und erschöpft fühlt. Wenn ihr stattdessen wählt diese Wahrheit zu erkennen und anzunehmen, werdet ihr euch an der täglichen Erkenntnis erfreuen, wenn euer Leben beginnt viel reibungsloser zu fließen, weil ihr damit beschäftigt seid, liebevoll statt ängstlich zu leben. Das Leben ist ein Energie-Feld, es ist die Liebe, die eure Herzen füllen kann und wird, wenn ihr euch öffnet und erlaubt es zu tun. Ihr könnt ihre Flut einschränken, indem ihr Furcht durch Zorn, Groll, Bitterkeit, Eifersucht und andere ähnlich negative Gedanken-Formen haltet, die euch weit mehr schaden als jenen, auf die ihr diese negativen Energien richtet.

Liebe erweitert, akzeptiert, heilt, vergibt und bevollmächtigt jene, die sich mit ihr beschäftigen. Es ist das Eins-Sein oder Alles, Was Gott Ist, die Quelle und ihr. Ihr könnt es ignorieren, es verbergen, leugnen, aber ihr könnt nicht davon getrennt werden, weil ihr Eins mit Ihm seid, ewig und untrennbar. Und das ist Grund genug zu feiern.

Ihr wurdet in Liebe geschaffen, zur ewigen Freude, und diese Göttliche Absicht kann niemals verändert oder geändert werden, so wird es sich durchsetzen. Ihr werdet in das Wissen erwachen, wer ihr wirklich seid, weil es Gottes Wille ist, und euer Wille ist untrennbar mit seinem verbunden. Ihr könnt vorgeben, dass euer Wille getrennt ist, das ist, was die Illusion ist, aber die Täuschung ist so unwirklich wie die Illusion in der ihr das Spiel der Trennung spielt, und die Illusion befindet sich in dem Prozess des Zerfalls.

Die Zeit für die Spiele der Trennung ist vorbei, und der tiefe Schlaf der Träumer, den ihr gewählt habt, wird zutiefst gestört. Die Liebe schubst euch zurück in den Zustand der Wachheit, in der ihr euch als untrennbare Aspekte Gottes erkennt, in Freude lebend und euch in endlosen gemeinsamen kreativen Unternehmungen ausdrückend, in denen ihr euch in einer harmonischen und erhebenden Zusammenarbeit ausrichtet, die intensive Freude bereitet, unendliche und grenzenlose Möglichkeiten, die euch in jedem Moment erfreuen ~ erwartet euer Erwachen.

Mit sehr viel Liebe, Saul

Saul durch John Smallman, 12.03.2017, Übersetzung: SHANA

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/0317/0saul.html#04

Das könnte Sie auch interessieren:

Bei der 12-Strang DNS/12 Chakra Aktivierungsübertragung werden unsere DNS und unser 12-Chakra System in ihrer Ursprungsform aktiviert und wiederhergestellt. Die DNS wird auf sanfte und allumfassende Weise ausgerichtet (dekodiert) und alle Stränge werden so wieder miteinander verbunden. („Adamon Kadmon-Blaupause“).

Aktueller Termin: Sonntag 19.März 2017  –  21.00 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

 

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu Botschaft von Saul: „Wir wolllen, dass ihr FEIERT! Ja, FEIERT“ (durch John Smallman) – 12.März 2017

  1. yamahela schreibt:

    Noch ein Guru-muss da sein.?!! Hatte ich schon-brauche ich nicht mehr..; der Weg(..) ist das Hindernis-und das Ziel.

    Handlungen sind Wegweiser zum Licht, und: Handlungsbereitschaft wertet auf., Bildmaterial ist stet’s begrenzt – aber schön anzuschauen.., als Inspiration taugend manchmal, doch leben müssen wir selbst.; und lieben zu mal.. Leben findet auch da statt, wo wir es ungern vermuten.; zum Beispiel: offline! …und im Leben der offenen Flanken..ohne Deckung.

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Ich ja der Sowohl als Auch Typ, ergo kein Trennungsmensch.

      • yamahela schreibt:

        War nur ein kleiner Anstoß., wir sind auf dem Weg zum Sein ,und Begrenzungen können weggeweht werden… Die Wege sind verschieden halt – und führen zum gleichem Ziel: so gesehen ..hast du recht.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        🙂 yamahela…..die momentane menschliche Situation hier aus Erden ist, dass die Menschen den weisen Lehrer die Tür vor der Nase zuschlagen und ihn verächtlich beschimpfen und laut schreien, Sie würden keinen Lehrer brauchen aber gleichzeitig öffnen Sie Tor und Angel jeden dahergelaufenen Betrüger, der es versteht ihnen Honig ums Maul zu schmieren. Tja 😦

      • gabrielealt schreibt:

        würde mal sagen, die momentane Lage ist, dass das Eine mit sich selbst weise Lehrer, dahergelaufener Betrüger und Honig ums Maul schmieren spielt, oder wer sonst könnte dies spielen, außer dem Einen

      • muniji schreibt:

        Ist das nicht eine äusserst grobe Verallgemeinerung von Dir, Tula..?

        Ich fühle mich davon jedenfalls nicht angesprochen, geschweige denn in irgendeiner Weise ‚inspiriert‘ – eher sogar im Gegenteil…

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Liebe Gabriele, das wissen wir hier, inzwischen doch alle.

      • gabrielealt schreibt:

        tja Liebe Tula, scheinbar nicht

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ah geh…theoretisch hat das doch hier jeder draus, die Praxis spreizt sich noch extrem.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ja muniji, ich kenne welche, die wirklich die Nase auf der Spur haben. Aber der allgemeine momentane Zustand ist eben ein anderer.

      • yamahela schreibt:

        Ich stimme dir insofern zu, dass ich meine: die wahren Lehrer(innen) oft genug verkannt werden – s‘ war auch zu Zeiten Jesu so..

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        yamahela……Jesu war ja im Außen. Ja und genau so was meinte ich und es hat sich bis heute nichts daran geändert. 😦

      • muniji schreibt:

        Zit. Tula: „Ja muniji, ich kenne welche, die wirklich die Nase auf der Spur haben. Aber der allgemeine momentane Zustand ist eben ein anderer.“

        Hm… es ist halt immer so eine Sache, aufgrund lediglich persönlicher Erfahrungen und Sichtweisen – auch auf alle Anderen zu schliessen.

        D a z u kommt, dass der eigene momentane Bewusstseins-Zustand für die eigene Wahrnehmung im ‚Aussen‘ – ja immer auch automatisch selektiv wirkt.

        Wer also z.B. der Meinung ist, alle ’s o l l t e n‘ doch viel mehr auf Lehrer im Aussen hören, kann zu dem Schluss kommen, dass sich da nur ‚wenig tut‘.

        Interessanterweise bemerke ich hingegen, in m e i n e r persönlichen Umgebung, tatsächlich immer mehr Menschen, die VON SICH AUS beginnen, tiefer-gehendere Betrachtungen anzustellen.

        Und dabei auf Wahrheiten stossen, die bereits auch von so manchen Lehrern über Jahrhunderte und Jahrtausende gelehrt wurden.

        Ohne die Notwendigkeit eines sog. Lehrers im Aussen‘. Ganz authentisch also, von innen heraus – ohne oft überhaupt von irgendwelchen ‚Lehrern‘ zu wissen..!

        (Wirklich bemerkenswert, ohne Frage…!)

        Ganz zu schweigen von teilweise noch sehr jungen Leuten, sogar Kindern, die offenbar mit einem ‚höheren‘ Wissen bereits auf die Welt gekommen sind bzw. kommen.

        Und mein Gefühl sagt mir, dass das nicht nur in meiner Erfahrung so ist, sondern mit Sicherheit global stattfindet – genau in diesem Moment.

        Es ‚tut sich‘ also um Einiges mehr, als Du im Moment vielleicht nur siehst, Tula – weil Du dem ‚Lehrer-Schüler-Prinzip‘ wie es scheint, immer noch den höchsten Vorrang gibst.

        Meines Erachtens ist diese Form des Vermittelns spiritueller Inhalte mittlerweile veraltet, weil es an der ‚Zeit‘ ist, uns mehr und mehr allein der QUELLE IN UNS zuzuwenden.

        Warum..?

        Erstens, weil ‚Schüler‘ oft geneigt sind, die Aussagen ihrer Lehrer zu einem weiteren, neuen Dogma zu erheben – und zweitens, weil nur unser eigenes INNERES SELBST die für uns in diesem MOMENT jeweils vollkommendste Antwort kennt.

        Welche auch das EINZIGE ist, was in jedem MOMENT – ‚zählt‘.

        Die alleinige HINGABE daran ist ein Kennzeichen ‚höheren Daseins‘. Alle höher-entwickelten Zivilistionen verehren allein die EINE QUELLE – I N UNS ALLEN.

        Sich i h r zu überlassen, ganz und gar, ist die Heraus-Forderung unserer ‚Zeit‘, denn im Einklang damit zu sein, bedeutet, im Ein-Klang mit sich SELBST zu sein.

        In absolutem, inneren Vertrauen.

        So ‚paradox‘ das auch für jemanden noch klingen mag. der zwischen ’sich selbst‘ und dem EINEN, ALLES SEIENDEN – im eigenen Bewusstsein ‚trennt‘.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        …weil es an der ‚Zeit‘ ist, uns mehr und mehr allein der QUELLE IN UNS zuzuwenden…
        ….es ist immer an der Zeit, für Innen und auch für das Miteinander (Lehrer-Schüler) im Außen. Zwei Seiten einer Medaille, diese zwei Seiten sind Weggefährten.

        Es gibt Menschen die sind sich zu gut für einen Lehrer und es gibt Menschen die sind sich zu gut, um nach Innen zu gehen.

        Vielleicht muniji, versucht du es mal ohne Trennung. 😉

        ich weiß du hast in deinem letzten Satz `trennt` , du trennst aber ununterbrochen in deinen Kommentaren. 😦

      • gabrielealt schreibt:

        „“Vielleicht muniji, versucht du es mal ohne Trennung. 😉

        ich weiß du hast in deinem letzten Satz `trennt` , du trennst aber ununterbrochen in deinen Kommentaren. 😦““

        herrlich, genau so wie du Tula, ich und die anderen, wenn ein „ich“ ist Trennung, es gibt nicht ich die Einheit, ist auch nicht schlimm, aber andere auf ihre Trenndenken aufmerksam zu machen und dabei seine Trenngedanken zu übersehen, ist……

      • muniji schreibt:

        Nein, Tula… ich ‚trenne‘ nicht.

        Ich sage auch nicht, niemand ’sollte‘ sich mehr ‚äusseren‘ Lehrern zuwenden.

        Ich spreche nur von der momentanen ‚Aufstiegs-Zeit-Qualität‘, zu welcher insbesondere die Wieder-Entdeckung unserer immer gegebenen SOUVERÄNITÄT gehört.

        Welche nichts und niemanden im Aussen ‚braucht‘, zur ‚Erlangung‘ von irgendetwas, sei es Wissen, sei es Kraft – oder einfach nur innerer Frieden.

        Das ist ein sehr feiner, aber gleichzeitig weitreichender Unterschied.

        Die siehst ihn – oder eben (noch) nicht, Tula.

        Es geht bei der Wieder-Entdeckung unserer Souveränität im Grunde um die Anwort auf eine einzige, sehr simple Frage:

        ‚Warum jemand ‚Anderen‘ fragen, wenn ich die Antworten bereits in mir trage?‘

        Weil die Quelle von Allem – i n mir ist.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Tom schreibt:

        Zitat muniji: „‚Warum jemand ‚Anderen‘ fragen, wenn ich die Antworten bereits in mir trage?‘“

        Diese Frage könnte von mir sein…😁😁😁
        So lebe ich seid Kindheit…
        Als ich doch jemanden fragte, wurde mir immer klarer, dass es kenen Sinn macht…

        LG, Tom 😁

      • dakma schreibt:

        Ich kann wieder eure beiden Sichtweisen verstehen ,muniji und tula , es ist doch so ,daß jeder an einer anderen Stelle steht…..
        es könnte gut für ihn sein ,sein ego einmal zurückzustellen und bereit zu sein ,jemand zuzuhören und dazuzulernen ..
        es gibt tatsächlich viele Vermischungen „in“ dem einzelnen Lehrer…. der sowohl etwas zu geben hat ,als auch selber noch für Weiterentwicklung sich offenhalten sollte. Für den ,der dort Hilfe sucht ,ist es wichtig „auf sein Inneres“ zu hören…. was er annimmt
        und wo er „Unstimmigkeiten“ in sich fühlt….. und sich dadurch vielleicht auch wieder erfolgreich löst…. und nun näher bei seiner inneren Führung ist (gerade aktuell von mir für mich so erschaffen und erfahren 😉 ) ….. bin diesem Lehrer so langsam sogar dankbar
        für seine Ungelöstheiten ….. denn auch dies half mir ja weiter…
        Für mich ist es noch bunt gemischt…. ich nehme euren Ausdruck weiterhin gerne für mich in Anspruch….. mein „inneres Lauschen“ ist jedoch viel mehr in den Vordergrund gerückt.

        Und in meinem „normalen“ Lebensumfeld geht es mir wie dir , muniji,…. ich erlebe ganz
        erstaunliche Erkenntnisdurchbrüche und Weisheit bei Menschen , die sich nie bewußt beschäftigt haben…. und das Leuchten der Kinder ,denen ich begegne ,ist so wunderbar ,daß nur ein kurzer Blickkontakt mich schon anhebt…. und ich hoffe ,daß die Kinder durch mich ein wenig den Zuspruch erleben :“ Bleib dran an diesem Licht… laß es dir nicht nehmen…. wir Erwachsene haben da was „rückzulernen“ „.

        Und ,wenn es stimmt ,daß wir mit unserem Fokus und unserer Aufmerksamkeit verstärken können…… was wir in Zukunft mehr erleben möchten…

        …. und „dies ist so!“…

        sollten wir uns vielleicht nochmal fragen „was wir denn verstärken wollen“ und unseren Fokus nochmal neu setzen….

        Grüße!
        Dakma

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma, 🙂

        Zit.: „Und ,wenn es stimmt ,daß wir mit unserem Fokus und unserer Aufmerksamkeit verstärken können…… was wir in Zukunft mehr erleben möchten…

        …. und „dies ist so!“…

        sollten wir uns vielleicht nochmal fragen „was wir denn verstärken wollen“ und unseren Fokus nochmal neu setzen….“

        **FREU** – (warum?) – Weil ich ursprünglich auch beabsichtigt hatte, genau dieses in meiner Antwort an Tula anzusprechen… es dann aber erstmal ‚wegließ‘.

        Und nun hast Du mir die ‚Arbeit‘ abgenommen, dankeschön. ❤

        Und ja, natürlich 'steht' jeder dort, wo er/sie gerade 'steht', und 'sieht' deshalb auch, was sie/er gerade 'sieht' – und 'erlebt' auch gerade Entsprechendes.

        Jede ge-schöpfte Erfahrung kommt so zustande und ist einfach, was sie ist.

        Mein(!) Haupt-Augenmerk liegt halt immer darin, jegliches 'spirituelle Wissen' immer auch in Bezug auf unser momentan-gemeinsames 'Aufstiegs-Erleben' zu bringen.

        Denn da 'stecken' wir nunmal mittendrin. In unserer 'Metamorphose'.

        Und ansonsten – schön, wie Du Deine persönlichen Erfahrungen mit Deiner Umgebung beschreibst. Irgendwie 'blühen' jetzt immer mehr von uns 'auf'…

        Und geben ihr INNERES LICHT – frei.

        Schon als Kind habe ich dauernd von dieser 'Zeit' geträumt.

        Als hätte ich's voraus-'gewusst'. **GRINS** 😀 😀 😀

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        😀 genau dieses in meiner Antwort an Tula anzusprechen… es dann aber erstmal ‚wegließ‘.

        mir gefällt diese Aussagen natürlich auch aber ich hätte Dir dann geantwortet 😉 ….. Fokus Zukunft verstärken.
        Auch für die Zukunft gilt und für den Aufstieg gilt und für unsere momentane Situation gilt, es gilt da unsere Schwingung unser Ton unsere Farbe unsere Aura unsere Energie, diese Energien sind die Qualität in die wir kommen werden oder schon sind.

        Also, wenn in einer Minute der Aufstieg kommt, geerntet wird, z. B. in eine grüne Welt hinein und du hast die Farbe grün in Dir nicht wirklich entwickelt so fährst du an der Ernte vorbei. Ergo ist es immer besser sich in jeden Augenblick in Harmonie zu bewegen. ❤

      • Tom schreibt:

        zitat: „Schon als Kind habe ich dauernd von dieser ‚Zeit‘ geträumt.

        Als hätte ich’s voraus-‚gewusst‘. **GRINS** 😀 😀 :D“

        hmm…!!! ich doch auch!!! 😁😁😁

      • muniji schreibt:

        Liebe Gabi, 🙂

        Zit.. „…wenn ein „ich“ ist Trennung,…“

        Weißt Du, was mich an dieser Aussage ’stört‘, (nicht wirklich, aber ich sag’s mal so):

        Da der Gedanke einer ‚Trennung‘ nur ein GEDANKE ist – und keine jemals mögliche REALITÄT – wie kann dann dennoch: „Trennung sein(!), wenn ein ‚ich‘ ist“?

        Es gibt ja keine ‚Trennung‘ – hat es nie gegeben und wird es niemals geben.

        ‚Trennung‘ kann nicht erschaffen – und deshalb auch nie(!) erfahren werden, egal wie sehr man es sich auch einzureden versucht.

        Weshalb man diese VORSTELLUNG ja auch – eine Illusion nennt.

        Dazu müsste das EINE SEIENDE sich schließlich von SICH SELBST ‚trennen‘ können… ich meine, versuch‘ doch mal, DICH von DIR SELBST zu ‚trennen‘..!

        Wie verrückt eine solche Aufforderung wäre, ist offensichtlich.

        Da es keine ‚Trennung‘ gibt, kann sie also auch nicht ‚da‘ sein, wenn ‚ich‘ ist. Wie gesagt, ich spreche hier von der REALITÄT – nicht von Einbildungen im Denken.

        Einbilden kann man sich viel – sogar das ‚Dinge einfach passieren‘, o h n e dass wir an deren Zustandekommen in unserem(!) Erleben beteiligt wären…

        Oder gar überhaupt nicht passieren, da sie ja ’nur Illusionen‘ sind.

        Ja, ‚Dinge‘ passieren und sie finden alle im Bewusstsein des EINEN statt… bleibt die Frage: W o ist denn dieses EINE – wenn nicht JETZT und HIER?

        Oder anders ausgedrückt: Wenn es nur EINES gibt, was bist dann DU???

        😀 😀 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • gabrielealt schreibt:

        Lieber Muniji,
        du hast absolut recht und doch wenn „ich“ da ist wird Trennung erlebt, wenn sie auch nicht real ist, erinnert mich an ein Kind das vor dem Geist im Schrank Angst hat, selbst wenn es sich davon überzeugt und immer wieder vorsagt, dass da kein Geist ist, hat es Angst obwohl der Geist nicht existiert.
        Ein scheinbares nicht reales erleben von ich ist eine scheinbare nicht reale Trennung und das kann gedreht und gewendet werden, es ist so

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        „Weißt Du, was mich an dieser Aussage ’stört‘, (nicht wirklich, aber ich sag’s mal so):

        Da der Gedanke einer ‚Trennung‘ nur ein GEDANKE ist – und keine jemals mögliche REALITÄT – wie kann dann dennoch: „Trennung sein(!), wenn ein ‚ich‘ ist“?“

        „freu“ alle fünf Daumen hoch, muniji.

      • muniji schreibt:

        Heyyy… Du schmierst mir doch nicht gerade ‚Honig um’s Maul‘, oder Tula??!!

        **LACH** **PRUUUST** **GRINS** 😀 😀 😀

        LG – mu 🙂

      • dakma schreibt:

        ….. ich möchte dies gerne nochmal fokussieren 😀 :

        5 mal https://s.w.org/images/core/emoji/72×72/1f44d.png

        von tula für muniji ….

        😀 😀 😀 Leute ,wir sind schon sooooooo nah dran 😀 ❤ !

      • dakma schreibt:

        oh …. nur noch minimale Blockaden 😉 …. 2. Versuch:

        5mal https://s.w.org/images/core/emoji/72×72/1f44d.png

      • dakma schreibt:

        ….. okay …. „annehmen 😉 “ …. dann müßt ihr es halt anklicken …. is ja vielleicht auch lustiger…. als meine „ego-Vorstellung“ 😉 …

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        nein nein muniji, Ehre wem Ehre gebührt, da kenn ich nix.

        Ahja fünf Daumen 😀 , da bin ich wohl ein Mutant, erwischt, jetzt ist´s eh schon egal ❤

      • dakma schreibt:

        ….. also ich hab die 5 Daumen als kreative humorvolle Schöpfung verbucht … 😉 ❤

      • dakma schreibt:

        … eh „bewußte“ fehlt noch ….. da geht jetzt wohl deine innere Schöpferkraft mit dir durch ,liebe Tula …. 😉 ❤ ❤ ❤

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        natürlich dakma, fünf Daumen sind immer lustig, also bewusst lustig oder man kann sich auch davor fürchten, wie die Gabriele…… ja da kommen Wahrheiten auf. 😀 ❤

      • dakma schreibt:

        ….. ich seh hier im Moment gar keinen Bezug zu Gabriele ,Tula ….. es geht grad um DICH
        …..

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ich schon dakma und da ich gerne verbinde, nehme ich jeden passenden Buchstaben wahr und nehme ihn mit rein.

        http://img.freepik.com/fotos-kostenlos/geschaftsmann-zeichnung-ein-kreuzwort_1232-170.jpg?size=338&ext=jpg

      • gabrielealt schreibt:

        genau Liebe Tula, um es mit deinen Worten zu sagen, reine Kopfgeburt, aber vielleicht wird es noch, Einheit erscheint eben wie sie erscheint

  2. tulacelinastonebridge schreibt:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s