Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 08.März 2017

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 08.März 2017

Wenn Ihr Euch selbst stets von einem Ort der Liebe und des Mitgefühls aus antwortet, beginnt Ihr ganz von selbst, alte Wunden zu heilen und Euch Eurer Rückkehr in die Ganzheit zu versichern. Es bedeutet, Euch Euch selbst als Euer eigener Führer, Elternteil und bester Freund zu zeigen. Es bedeutet, Euch über die Verlassenheit hinaus in geborgene Verbundenheit und Sicherheit hinein zu bewegen.

Wenn Ihr beginnt, Euch selbst zu lieben und zu pflegen, wird dies nicht bedeuten, dass Ihr die Anderen nicht mehr braucht. Weit davon entfernt! Es bedeutet, dass Ihr Andere aus dem Gedanken entlassen werdet, dass sie für Euren emotionalen Zustand verantwortlich seien, was es Euch ermöglichen wird, Euch Anderen gegenüber aus einem Raum des Gebens heraus zu zeigen statt des Nehmens, aus der Achtung und Ehrung heraus statt aus der Bedürftigkeit und aus der Liebe statt des Tadelns. Diese Veränderung unterstützt die Akzeptanz und bedingungslose Liebe, die Leichtigkeit und das Sein miteinander und die Verbindung aus einem Raum der Authentizität heraus, der genau das ist, was Ihr Euch in Wahrheit vom Anderen so sehnlichst wünscht.

Wenn Ihr anfangt, die Verantwortung für Euch selbst zu übernehmen, bedeutet dies nicht, dass Ihr nicht Anderen in Not helfen werdet. Erwachte Menschen sind freundliche, weichherzige und mitfühlende Wesen. Ihr werdet einander – natürlich! – gegenseitig unterstützen, wenn es erforderlich ist, aber die Veränderung wird sein, dass dies auf eine Weise geschieht, die für alle Beteiligten bestärkend ist, was es jedem einzelnen Wesen ermöglicht, sich nun mit seiner eigenen göttlichen Fähigkeit zu verbinden.

Lasst es uns Euch so erklären: Es ist wie wenn Ihr den tiefen Wunsch hättet, Eislaufen zu lernen. Anfangs wäret Ihr noch davon abhängig, dass ein Anderer Euch hält, bis ihr dann in der Lage wäret, die Fähigkeiten bis zu dem Punkt zu verfeinern, wo Ihr Euch selbst aufrechthaltet. Von da an, mit einiger Übung, würdet Ihr besser und besser werden, bis Ihr glücklich und für Euch allein dahingleiten könnt.

Das bedeutet nicht, dass Ihr nicht anhalten und Jemandem helfen würdet, der gefallen ist, weil er selbst gerade erst Eislaufen lernt. Natürlich würdet Ihr das! Ihr seid Helfer-Seelen, und das wird immer Euer erster Instinkt sein. Aber Ihr würdet diesem Menschen helfen, zu lernen, selbst aufzustehen und eiszulaufen, ihn jedoch weder für immer herumführen und seine Balance von Euch abhängig machen, noch würdet Ihr es zu Eurer Verantwortung machen, wie wie schnell oder gut er eisläuft, denn Ihr begreift, dass Jeder seine eigene Geschwindigkeit des Lernens und seine eigene Vorstellung davon hat, was Erfolg ist.

Ihr würdet den Menschen helfen, ihr eigenes Zentrum zu finden, damit sie die Freude erleben können, sich selbst zum Ausdruck zu bringen, wenn sie so für sich allein dahingleiten, und dann würdet Ihr wieder zu Eurer eigenen wunderbaren Bewegung und Eurem eigenen Ausdruck zurückkehren. Und das ist die Schönheit des Erwachens – es geht immer weiter und weiter, mit Seelen, die Ihre Fähigkeiten entwickeln, indem sie sich sich selbst zeigen, und aus diesem Raum heraus Andere darin inspirieren, herauszufinden, was für sie möglich ist.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 08.03.2017, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung am 12.März 2017 – 21Uhr (Vollmond)

Bei dieser Fernenergieübertragung wirst Du und all Deine Körper wunderbar auf die Schwingung Deiner Zwillingsseele eingestimmt…

HIER kannst Du Dich anmelden….

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 08.März 2017

  1. yamahela schreibt:

    Die Möglichkeiten sind vielfältig – zu helfen., die Wesenheit Mensch ist verzaubert in ihrer Daseinsberechtigung und Freude..; sie will sich eigentlich befreien -und glaubt an den Sprung in die Ewigkeit.

    • muniji schreibt:

      Nur so als kleine Zwischenbemerkung, yamahela.. 🙂

      Das bewusste Wahrnehmen von Ewigkeit ist ein Bewusstseinszustand der Zeit-losig(!)-keit – in welchem ‚Zeit‘ als solche als nicht existierend erfahren wird.

      Ausser als eine ‚Koordinations- und Orientierungshilfe‘, da sich alle ‚Ereignisse‘ im SEIN nur durch ihre FREQUENZ-‚Orte‘ unterscheiden.

      Immerhin gibt es in Wirklichkeit nichts, was es ’noch nicht gibt‘ – und stattfindet.

      Auch wenn unser linear geprägter Verstand das anders ’sieht‘.

      LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • yamahela schreibt:

        Bitte muniji..: sei doch nicht immer so penetrant grundsätzlich und (vor-)wisserisch.;.. ich weis(aha)..: du bist vom Sternzeichen her ein Löwe – ich hingegen ein Krebs(sagt ebenfall sehr viel aus)… ich meine das so, daß Lyrik – lyrische ,metaphernhafte Kontemplation eine Wertigkeit – an sich hat..und sich getraut, auch einmal das – vermeintlich Unmögliche anzusprechen(zu deuten)..

        Wir können – rudimetär in einer (heiligen)Blase unterwegs sein, aber: jene – fühlbare, dualistische Dimension.. ist immer noch beherrschend für uns – bedeutet: noch immer sind die Geburtszeichen/kosmische (Zwangs)Konstellationen prägend..über die Maßen.

        Aber.: wir brauchen uns deswegen nicht zu ärgern..ist halt so, und verträgt sich auch mit unserem Anspruch auf.. Sein. und Glaube an die Unmöglichkeit..

      • muniji schreibt:

        Hm… **schmunzel**… Yamahela,

        ich danke Dir natürlich für Deinen Hinweis, wirklich, doch, dass ich Löwen mag, hat nichts mit Astrologie zu tun – eher mit meiner Zugehörigkeit zu ‚bestimmten‘ Wesen.

        Auch sehe ich m i c h nicht, so wie Du, als noch ‚beherrscht von jener fühlbaren, dualistischen Dimension‘ und ‚Geburtszeichen/kosmischen (Zwangs)Konstellationen.‘

        Meine Bemerkung zur ‚Ewigkeit‘ rührt allein daher, dass oft immer noch angenommen wird, sie sei eine ‚unendlich lange Zeit‘ – während sie das nicht ist.

        Ich trete nur dafür ein, Illusionen zu ent-larven, wo immer sie sich ‚zeigen‘.

        Das gefällt nicht immer jedem, vor allem, weil es ‚belehrend‘ wirken kann, wo es doch nur erhellend gemeint ist – in einem ganz unpersönlichen Sinne.

        Meine ‚Mentoren‘ z.B. kümmert es auch nicht, ob mir, resp. meinem Verstand ihre Hinweise gerade gefallen oder nicht – sie tun nur, wofür ich sie selbst ‚gerufen‘ habe.

        Bitte ‚verstehe‘ mich richtig – wenn ich so etwas wie oben auf einen Kommentar von Dir antworte, ist das im Grunde ebenso unpersönlich gemeint.

        Weil ich weiß, dass nicht nur Du meine Antwort lesen wirst…

        Ich ’nutze‘ halt nur die Möglichkeit dazu.

        Kannst Du mir das… ‚vergeben‘?

        Ganz LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • yamahela schreibt:

        ..“so wie du..“, ha; ist(?) die Krankenversicherung denn keine Ilussion… was meinst du-grosser Herr – vor dem Hintergrund des ewigen Lebens – auf Erden..?! vor der historischen Umwälzung -hier auf Erden – und anderswo..

        Ich kann mich erinnern, dass du erwähntest hier vor allen Leuten, dein Geburtszeichen sei der Löwe- ist schon etwas länger her..;oder.. willst du das leugnen..?!

        ..und „so wie du..“,

        es gibt noch Andere hier – nicht nur du!

        Ilussionen..

      • muniji schreibt:

        Ach komm schon, Yamahela…

        Löwen waren schon in meiner Kleinkindzeit meine absoluten Lieblingstiere, lange bevor ich überhaupt was von Astrologie gehört hatte.

        Dass ich dann auch noch ‚im Sternzeichen Löwe‘ geboren sein sollte, weil zu dem Zeitpunkt bestimmte Sterne, aus denen es von Astrologen konstruiert wird, am irdischen Himmelsmittelpunkt standen – fand ich dann immer besonders ‚lustig‘.

        Das aber als ‚kosmische Zwangskonstellation‘ für mich zu sehen… nein… dazu hat mich noch nie jemand überreden können.

        Wenn das nämlich ’stimmen‘ sollte – was wäre dann mit dem ‚Einfluss‘ aller ANDEREN Sterne, die damals ja ebenfalls am Himmel standen..?

        W i r, welche all die Sterne einst selber erschaffen(!) haben, sollten nun ‚unter ihrem Zwangs-Einfluss‘ stehen? Das stellte die Wirklichkeit tatsächlich auf den Kopf.

        Wer daran glauben will, okay.

        Ich tu’s jedenfalls nicht – ich liebe Löwen und ihr Wesen einfach nur – und fühle mich gleichzeitig ‚verbunden‘ mit den Löwen-Wesen vom Sirius

        Was noch lange nicht heißt, dass ich ein ‚Sternzeichen‘ als über mich bestimmende ‚Kraft‘ anerkenne. Für das wie ich bin, können diese Sterne nämlich nix.

        😀 😀 😀

        LG – mu 🙂

      • muniji schreibt:

        Mein ’so wie Du‘ war vollkommen sachlich gemeint, Yamahela!

        Es entsprach einfach nur Deinen eigenen Aussagen über ‚Prägungen und Zwangskostellationen‘ – oder habe ich Dich mißverstanden, als Du schriebst:

        „aber: jene – fühlbare, dualistische Dimension.. ist immer noch beherrschend für uns – bedeutet: noch immer sind die Geburtszeichen/kosmische (Zwangs)Konstellationen prägend..über die Maßen.“ (??)

        Deine eigene(!) Aussage über Dich, daher ’so wie Du’… mehr nicht.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        Die Astrologie hat einen wichtigen Anteil an meinem Lebensweg gehabt … bis hierher …. und manchesmal „scheint“ es auch jetzt noch eine Hilfe die wunderbare Einzigartigkeit des einzelnen Ausdrucks …. und eventuell auch Konflikte ,die sich aus den unterschiedlichen „Energien“ ergeben…. ein wenig “ zu klären“.
        …. zB das vielfältig fühlende bunte Wesen des Krebsgeborenen (?) und der klare , beeindruckende ICH BIN -Auftritt (ich kenn es tatsächlich als Merkmalsbeschreibung … 😉 ) des Löwengeborenen (?)….
        … aber hier gibt es sicher Kundigere als mich ….. ich spiel nur ein wenig damit… und manchmal hilft es mir…

        Später hab ich erfahren ,daß nicht bestimmte Sterne das Wesen bestimmen…. sondern daß die Seele sich einen Geburtsmoment in einer bestimmten energetischen Gesamtkonstellation aussucht….. deren Prägungen dann zum Seelenplan passen. Der Stand der Sterne wird dann erst sekundär im Außen damit verbunden.

        Aber wie gesagt…. alles weniger als Halbwissen…. und dennoch hilfreich… alles zu seiner Zeit..

        … und genau wie „Karma“ eine Zeitlang vielleicht verstehen hilft…. kann dies auch Astrologie…. und dann „darf es sich befreien“ ….zu seiner/ihrer Schöpferkraft…

        Dakma

      • sophie1951 schreibt:

        Vor Jahren hab ich das nachstehende mal in Bezug auf Sterne und Astrologie geschrieben. Es sind immer nur Tendenzen, genau wie in unserem Leben, liegen alle Entscheidungen immer bei uns.

        Milliarden von Sternen am Himmel stehen,
        Dimensionen – welche w i r niemals sehn,
        Durch ihren Glanz in unserer Welt
        wird nachts die Dunkelheit erhellt.
        Impulse, die kommen von ihrem Licht,
        was wir im Leben erreichen oder nicht
        setzen wir in unseren Horoskopen ein
        doch die endgültige Kraft liegt im Menschen allein
        zu erreichen was der Stern ihm zeigt
        wohin gehend seine Gunst sich neigt.
        Die Tendenz durch die Sterne ist vorhanden,
        doch liegt es an uns auch dort zu landen.

        Lg. Sophie ⭐

  2. muniji schreibt:

    Zit.: „Es bedeutet, dass Ihr Andere aus dem Gedanken entlassen werdet, dass sie für Euren emotionalen Zustand verantwortlich seien, …“

    Wie könnten sie auch? Wie wir uns gerade fühlen, hängt ja in jedem Moment von unserer eigenen, von u n s ‚gegebenen‘ Antwort auf das ab, was gerade i s t und geschieht…

    Wie sonst könnten zwei Wesen sich in derselben Situation völlig anders fühlen?

    LG – muniji 🙂 🙂 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s