Botschaft von der Galaktischen Föderation des Lichts (durch Sheldan Nidle) – 14.Februar 2017

umacnatw

Selamat Jalwa! Wir bewegen uns in einen weiteren Abschnitt unserer
gemeinsamen Reise. Die finstere Kabale fühlt sich, – wie in unserer
vorigen Botschaft angemerkt –, ’sicher‘, da ihre diversen Absprachen über
Fluchtwege ihr eine vorübergehende ‚Sicherheit‘ zu geben scheinen. In
Wahrheit ist es aber unser Ziel, diese Absprachen null und nichtig zu
machen, sobald wir die ersten Schritte in der komplexen Verteilungs-
Operation unternommen haben. Wenn dies getan ist, ist der nächste
Schritt, die neue Republik auszurufen. Dieser Akt wird der Federal Reserve
Bank und damit auch der USA-AG ein Ende machen. Und diese Operation
kann dann schließlich auch dem derzeitigen Kongress ein Ende machen
und damit den Weg frei machen für die offizielle Ausrufung des NESARA-
Regierungs-Systems. Dieses neue Regierungs-System ist es, das es
ermöglichen wird, eine friedliche Realität zu manifestieren und die Bühne
für eine offizielle Enthüllungs-Bekanntmachung zu bereiten. Dies kann
überdies zu einer Wirklichkeit führen, die erfüllt ist von nie endendem
Wohlstand und eurer persönlichen Souveränität. Und in diesem Reich
können sich dann auch all die erstaunlichen Geschehnisse ereignen. Wir
freuen euch mit euch gemeinsam darauf, eine ganze Fülle neuer
Realitäten ins Leben zu rufen.
All dies bahnt sich langsam seinen Weg in eine höchst erfolgreiche
Vollendung. Die dabei auftauchenden Probleme sind ein direktes Resultat
der vielen Übergangsphasen, durch die dieser besondere Himmelskörper
geht. Auch haben wir eine enorme Vorsichtigkeit bei euren Machthabern
beobachtet. Sobald diese diffizile Situation gelöst ist, können wir wieder zu
einem einfacheren und rascheren Operationsmodus übergehen. Bis dahin
steht ein unregelmäßiger Fortgang der Dinge noch zuerwarten. Da
kommen viele Elemente zusammen, die Allen helfen, einen neuen
Zeitabschnitt voller Fortschritte und Lösungen zu gestalten. Dies gilt es zu
überwachen, da eure Machthaber ‚Deals‘ gemacht haben, die möglichst
bald korrigiert werden müssen. Wenn dies geschieht, erwartet eine Menge
Verhaftungen und spezieller Prozeduren, um die Kabale von diesen neuen
Realitäten zu isolieren. Bis dahin mag die Kabale sich möglicherweise in
dem Gefühl wiegen, sie hätte „den Sturm überstanden“. In Wahrheit aber
steht für sie die Zeit ihres Entsetzens erst recht unmittelbar am Horizont.
Es ist notwendig, ein neues Reich zu formen, das frei ist von
Behinderungen, die durch die Gaunereien der Kabale und deren vieler
Anhänger heraufbeschworen worden waren. Der Wandel steht nahe bevor.
In den vergangenen beiden Jahrzehnten begann die Macht der Kabale
allmählich schwächer zu werden. Die Dunkelkräfte und deren viele
Günstlinge befanden sich zwar scheinbar weiterhin in ihrem gewohnten
Status. Doch der ständige subtile Wandel veränderte allmählich die
Landschaft. Nachdem die Anunnaki feststellen mussten, was das Anchara-
Kontinuum getan hatte, mussten sie die Vorgehensweise, wie die Dinge
gemanagt werden sollten, ändern. Und diese Änderung musste in Angriff
genommen werden. Und auch die Dunkelkräfte mussten neu einschätzen,
wie wir in dieses neu geordnete Macht-Puzzle hineinpassten. Unsere
Raumschiff-Flotten waren von weither gekommen und hatten sich schnell
„in dieses Getümmel gestürzt“. Unsere Mission basierte auf dem Auftrag,
eine Reihe himmlischer Direktiven auszuführen. Diese Direktiven wurden
angeordnet, um der Menschheit zum richtigen Zeitpunkt bei ihrer
Rückkehr in ihren ursprünglichen Zustand als vollbewusste galaktische
Menschen behilflich zu sein. Denn diejenigen bei euch, die in eurer alten
Realität in Führungspositionen waren, waren damit überfordert, der
Menschheit eine derart weitreichende Fülle neuer Fähigkeiten zubilligen zu
können. Deren vorrangiges Ziel war, den bisherigen Status Quo
beizubehalten. Aus ihrer Sicht sollte das Thema einer raschen
Veränderung dieses Reichs möglichst schnell beschwichtigt und
beiseitegeschoben werden.
Folglich begann ein Kampf, der schon bald auf eine Lösung zuzusteuern
schien, die die Vertreter der LICHT-Seite zu favorisieren schien. Er
basierte darauf, LIEBE und LICHT anzuwenden, um die lange Tyrannei der
Dunkelkräfte und deren Lakaien zu beenden. Das schaffte eine
fundamentale Neustrukturierung, die eine zunehmende Schwächung der
finster gesonnenen Anchara-Wesen signalisierte. Dieser Prozess hatte die
Macht-Struktur umgestaltet und dem LICHT und dessen Verfechtern auf
wunderbare Weise ermöglicht, ihren lang ersehnten Triumph zu erreichen.
In der dazwischen entstehenden ‚Leere‘ schien das LICHT eine Strategie
zu haben, die auf einen Erfolg hindeutete. Es war an der Zeit, insgeheim
von diesem Erfolg zu träumen und ‚weiter-zu-ackern‘ mit Mitteln, die
diesen Erfolg erreichen konnten. Wir begaben uns in diesen neuen Bereich
und nutzten unsere Weisheit und unser Wissen, um der LICHT-Seite
behilflich zu sein und die Gesellschaft der Inneren Erde in diesen Kampf
mit einzubeziehen. Und was daraufhin geschehen ist, ist die Nutzung der
himmlischen Unterstützung, die es möglich macht, dass alle Zielsetzungen
des LICHTS sich manifestieren können. So ist dies jetzt ein äußerst
günstiger Zeitpunkt, ein neues wunderbares Reich zu erkämpfen!
Seid gesegnet! Wir sind eure Aufgestiegenen Meister! Diese jetzige Zeit
ist gekennzeichnet von dem Wandel weg von einer Welt, die sich auf
ständig präsente Tyrannei gründete – hin zu einer Welt, deren Lebens-
Grundlagen LIEBE und LICHT sind. Diese subtile Veränderung erweckt
jedoch immer noch den Anschein, als ob sie erst noch geschehen müsste.
Die Macht-Struktur hat sich bisher nur langsam verändert. Hier hat nun
der Himmel gesehen, dass dieser immense Wandel etwas erforderte, was
äußerlich betrachtet zunächst recht seltsam und irreführend erscheinen
mag. Diejenigen, die euer Reich bisher beherrschen, hatten Pläne zur
Erzeugung einer Serie allgemeiner Katastrophen. Dies muss der Himmel
ändern, damit ein alternativer Weg zur neuen Norm werden kann! Und
das kostet normalerweise Zeit. Doch dies ist jetzt ein Wandel, der sich im
Einklang mit der Strategie des Himmels vollzieht und in gesegneter Weise
von den obersten ‚Regisseuren‘ des Himmels durchgeführt wird! Wir
anerkennen dies und danken für die immense Gnade und profunde LIEBE,
die dieses heilige Dekret erfordert.
Dieser göttliche Prozess vollzieht sich auf eine Weise, bei der alles nach
himmlischem Zeitplan vollendet wird. Diejenigen, die diese großartigen
Veränderungen herbeiführen, sind sich der dabei erforderlichen komplexen
Feinheiten vollauf bewusst. Eine Reihe sehr ausgedehnter inklusiver
Dekrete wurde angewendet, damit Alles so durchgeführt werden konnte,
wie der göttliche Plan es forderte. Wir sind denjenigen unter euch, die
mitgeholfen haben, unsere zahlreichen Aufgaben in diesem Abschnitt der
physischen Realität zu erfüllen, äußerst dankbar! Was noch zu tun bleibt,
wird so vollendet, wie der Himmel es in so wunderbarer Weise entworfen
hat. Dieses großartige Projekt fügt in wunderbarer Weise viele Teile dieses
bewussten Reichs zusammen. Und noch einmal sagen wir: Wir müssen
euch danken und euch segnen! Das war eine äußerst komplizierte und
dennoch erfreuliche ‚Reise‘. Der nächste Abschnitt kann durchaus höchst
befriedigend werden. Wir Meister sind uns der Komplexität und Subtilität
dieses Plans bewusst. Wir können nur darum bitten, dass ihr euch der
Wunder dieses Plans erfreut. Viele erstaunliche Einzelheiten werden rasch
deutlich werden.
Diese jetzige Zeit ist – im Rahmen dieses sehr vielschichtigen Dekrets –
höchst einzigartig. Wie bereits konstatiert befindet ihr euch auf einer
göttlichen Reise, deren Verlauf recht bald noch viele weitere seltsame
‚Kurven‘ nehmen wird. Es ist äußerst wichtig, dass ihr eure Einstellung
und eine höchst positive Vision beibehaltet. Das Hauptziel ist, euch zu
Wohlstand, Souveränität und göttlicher Führung zu verhelfen. Wir tun dies
mit der Hilfe unserer geheimen heiligen Gesellschaften und unserer
kosmischen und geistig-spirituellen Familien. Dieses Projekt betrifft, wie
ihr euch sicher vorstellen könnt, den umfassenden Wandel eurer
bisherigen Wirklichkeit – hin zu einer Wirklichkeit, die ein wesentlich
bewussteres Umfeld erfordert. Und hier kommen die Völker aus Agartha
und aus der gesamten Galaxis ins Spiel. Wir alle sind ganz begeistert von
dem, was ihr vollbracht habt. Unterschätzt nicht die Bedeutung eurer
Mitwirkung. Ihr seid die wichtigen ‚Überreste‘ derer, die die großen
Drangsale und Schwierigkeiten der letzten 13-tausend Jahre überlebt
haben. Ihr seid es, die bald, in göttlicher Zeit, in die Freude des
vollständigen Bewusstseins zurückkehren werden! Hosianna! Hosianna!
Wir haben heute wieder unseren Bericht fortgesetzt über das, was
überall auf diesem Globus vor sich geht. Wir sind stolz auf euch! Trotz all
der Dinge, die Vielen als überwältigende Absonderlichkeiten erschienen,
haben eure großartige Zuversicht und eure aufrechterhaltene Vision euch
in die Lage versetzt, triumphieren zu können! Wisst, ihr Lieben, dass der
unzählige Vorrat und nie endende Wohlstand des Himmels in der Tat Euch
gehört! So Sei Es! Selamat Gajun! Selamat Ja! (Sirianisch: Seid Eins! Freut Euch!)

Planetary Activation Organization|Mailing Address: P. O. Box 4975, El Dorado Hills, CA 95762 USA |E-Mail: write2pao@aol.com| Website address: www.paoweb.com
Deutsche Übersetzung: Martin Gadow


http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity….die EK-Redaktion

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Aufstieg, Botschaften, Erstkontakt, ET&UFO Disclosure, ET-Contact, Galaktische Föderation des Lichts, NESARA, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Botschaft von der Galaktischen Föderation des Lichts (durch Sheldan Nidle) – 14.Februar 2017

  1. dakma schreibt:

    Ich merke ,daß es mich immer mehr wegführt von großen allgemeinen Abhandlungen über das Leben und „was nun Schuld ist“ usw…..
    All das diente nur in einer Vorbereitung dazu „zu mir SELBST zurückzufinden“ und im konkreten Erleben von Jetzt zu Jetzt zu erforschen ….. zu erfahren : Im Jetzt BIN ICH verbunden…. es fließt
    …. es tanzt sich das Leben zurück in die Arme Gottes …. und ,wenn im „Jetzt“ etwas auftaucht ,was wie „eine Blockade ERSCHEINT“ …. wie kann ich (ICH?) sie ins Licht rücken (lassen) ,wie sie durchlichten lassen ,um zurück in den „wahren Fluß des Seins“ zu kommen. Und dieser ist nie weg……. er gerät nur aus meinem Wahrnehmungsfeld heraus…

    Und in diesen „scheinbar blockierten Momenten“ kann ich mir meine ganze Schatzkiste „erfahrener
    Tools“ an meine Seite stellen und ausprobieren : Hilft die Betrachtung : „Es gibt ja garkeine Schuld“
    oder hilft „Tolles Widerstandslosigkeit“ oder „schau genauer hin ,was glitzert doch durch in der Blockade “ ….. oder oder oder…

    …. und die Hände offenhalten und sich die Gnade der Durchlichtung einfach schenken lassen….
    … etwas „ganz neues“…. eine ganz neue wunderbare Drehung und Tanzbewegung… einfach „entgegennehmen“..

    …. und „schwupp“ ist der Fluß des Lebens und „ALLES IST GUT“ist wieder da ……

    …. und ,wenn ich bei diesen Tanzübungen jemanden auf die Füße treten…. sag ich halt :“ Es tut mir leid ,ich wollte dir nicht weh tun“,wenn es die Wahrheit ist…..
    …. und dann schau ich „ist das wirklich meine Wahrheit?“…. so ehrlich wie möglich..

    ….. und lasse den anderen in seiner Selbstverantwortung schauen…. was dieser Fußtritt für ihn bedeuten mag…..

    …. und im allerschönsten Fall (für mich) treffen wir uns wieder und sagen uns ehrlich „zu was uns dieser Fußtritt jeweils weitergeholfen hat…. warum wir ihn gemeinsam erschaffen hatten….. warum
    wir diese gemeinsame Schöpfung kreirt hatten..

    …. dann braucht es keine neuen Fußtritte mehr ,es wurde mit Bewußtheit durchdrungen… das ist der „liebevolle Arbeitsweg“… 😀

    oder/und „wir hüpfen einfach in den 5D Tanz herüber“….. jederzeit möglich (wie durch persönliche Berichte und links hier glaubhaft dokumentiert 😀 )

    ….. und da stellen sich diese Frage garnicht mehr….. weil es sonnenklar ist ,daß dies nur ein besonderes Spielbrett für Erfahrungen gewesen ist.

    Dakma

  2. gabrielealt schreibt:

    Zum Thema Schuld möchte ich auch was sagen und dieses ist schon sehr lange meine Meinung.
    Also jetzt mal ganz ohne Spirituelles, von wegen es gibt keinen u.s.w., sondern menschlich gesehen.
    Gleich vorab möchte ich sagen, das dies jetzt kein Freischein für Taten sein soll, denn natürlich würde ich, soweit es möglich wäre Tiere vor Tierquäler schützen, oder Kinder vor……..oder, oder und ganz klar es gehört auf seine Weise unterbunden.
    Doch um was es mir geht, ist die Sicht auf den “Täter”, auf die Schuldzuweisung, Beurteilung.
    Wenn wir hören ein Attentäter hat viele Menschen getötet, ein Mann hat ein Kind missbraucht, ein anderer hat Tiere gequält….. und sofort wird der “Täter” als die Ausgeburt der Hölle gesehen.
    Als Baby war er die Unschuld in reinster Form, keine Gedanken an irgend eine schreckliche Tat, also woher kommt es das er zu dem geworden ist,
    hat er sich die Gedanken die in ihm auftauchen ausgesucht,
    hat er sich ausgesucht ein Täter zu werden,
    wollte er ein Täter werden
    ein Mörder, ein Kinderschänder, ein Tierquäler, Schläger…….
    wenn er es sich aussuchen können hätte wäre er bestimmt ein anderer
    können wir uns unsere Gedanken aussuchen, sollten wir nicht dankbar sein, dass uns das Leben verschont hat mit solchen Gedanken, denn dann wären wir Mörder und und und.
    Aber wie schon gesagt, natürlich gehört dies unterbunden, aber hatte “er” eine Wahl??????

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      schuldig!

    • gabrielealt schreibt:

      sagte der Zahn bevor er auf die Zunge biss

      • gabrielealt schreibt:

        Lieber Muniji,
        die Frage ist nicht für mich, denn meine Antwort ist schon darin
        doch mal ganz ehrlich, kann und hat sich je ein Wesen ausgesucht wo wie ob und wann es geboren wird, was aus ihm wird, was für Gedanken in ihm auftauchen, wie es auf bestimmte Reize reagiert, was für Gene es hat u.s.w.
        für mich ganz klar NEIN
        und für mich gibt es auch keine Seele die sich das ausgesucht hat
        oder eine Seele die das zwecks früheren Leben verdient hat
        warum es so ist, keine Ahnung und ich wollte einfach mal meine Sicht aufzeigen.
        L.G. zurück ❤

      • muniji schreibt:

        Liebe Gabi! 🙂

        Mir ist a b s o l u t klar, worauf Du hier im tiefsten Sinne ansprichst. Mehr als Du wahrscheinlich ahnst .Deine ‚Sicht‘ ist mir alles andere als unbekannt.

        Das ‚Thema Wahlen und Entscheidungen‘ wirft so viele Fragen auf, besonders die Frage w a r u m jemand genau j e t z t genau dieses(!) wählt, eben genau diese Entscheidung trifft, und keine a n d e r e!!

        Warum ‚fühlen‘ wir uns z.B. gerade zu etwas ‚mehr hingezogen‘, als zu etwas (oder jemand) Anderem? W a r u m ist das eigentlich so..?

        Keiner kann diese Frage wirklich beantworten, auch wenn sie von Vielen schon auf die mannigfaltigste Weise beantwortet wurde – im ‚Versuch‘ einer Erklärung.

        Philosophisch, dann psychologisch und neuerdings metaphysisch… ( )

        Egal, wie lange man all diese erdachten Antworten ’studiert‘, bleiben sie doch immer nur gedankliche ‚Spekulationen über..‘ – wenn wir nur ein Mal(!) genau hin-schauen.

        Nicht sehr viel ‚mehr‘, als das.

        Das anzuerkennen, ist anfangs nicht leicht, wegen dem damit erstmal völligen Sich-Auflösen jeden sog. inneren ‚Sicherheitsgefühls‘, im Leben.

        Doch ein ‚inneres Sicherheitsgefühl‘, das lediglich auf ‚Gedanken und Meinungen‘ beruht, ist in WIRKLICHKEIT gar keines.

        Allen noch so ausgeklügelten ‚Gedanken-Konstruktionen‘ haftet diese Flüchtigkeit an, denn: man könnte (und kann) ja auch ganz anders ‚darüber denken‘, nicht wahr?

        Und genau h i e r – wird es tatsächlich(!) erst i n t e r e s s a n t.

        Klar sollte, an diesem Punkt des Begreifens, sein: I c h schreibe hier gerade nur meine(!) ‚Gedanken dazu‘ nieder – wie Du es zuvor halt auch mit ‚deinen‘ getan hast, Gabi.

        Nicht mehr und nicht weniger.

        (Ich komme weiter unten noch darauf zurück.)

        Was aber, wenn wir uns jetzt g a r keine ‚Gedanken‘ mehr ‚darüber‘ machten?

        Weder solche – noch ‚andere‘, weil wir erkannt haben, dass kein einziger davon je absolut ‚korrekt‘ sein wird, weil keiner von ihnen es jemals sein k a n n.

        (Wer das wirklich begreift, dem ergeht es in Folge sowieso – s o…)

        Genau an diesem ‚Punkt‘, wenn dieses eine Begreifen erst einmal wirklich in uns ‚geschehen‘ ist – tritt die GROSSE STILLE ein.

        In unser Gewahrsein.

        ‚Gedanken‘ werden von uns nur noch ‚gesehen‘, als das was sie eben sind.

        Gedanken eben… 😀

        Wir ‚müssen‘ sie nicht denken, noch uns auf sie einlassen und gar an ihnen ‚festhalten‘ – (welchen wahren ‚Halt‘ hätten sie auch zu b i e t e n..?)

        Heißt das nun aber, k e i n e Gedanken mehr denken zu ’sollen‘?

        Mitnichten.

        Wir brauchen sie ja als unsere schöpferischen ‚Spielzeuge‘.

        Sobald wir auch nur e i n e n von Ihnen als ‚wahr‘ akzeptiert haben – ‚verwandelt‘ sich dieser für uns auch schon in unsere eigene, entsprechende ‚äussere Erfahrung‘.

        Weil wir ihn durch u n s e r Akzeptieren ‚aktiviert‘ haben.

        Wissentlich oder unwissentlich.

        Jeder kann dies an sich – und allen Anderen – leicht beobachten. 😀

        Es ist so, so offensichtlich.

        * * *

        So sind denn ‚meine‘ Gedanken zu all dem nicht ‚wahrer, als ‚deine‘, Gabi.

        Doch da ich sie mir (mehr und mehr) bewusst aussuche, um des ERLEBENS willen, d i e n e n sie mir auch immer mehr – statt mich zu ‚beherrschen‘.

        Mein ‚Lieblings-Gedanke‘ lautet übrigens:

        „ICH BIN mir dessen stets VOLLKOMMEN BEWUSST, WER-UND-WAS ICH WIRK-LICH BIN! IN ALLEM, WAS ICH TUE UND ERLEBE!“

        W a r u m dies seit Langem mein ‚Lieblings-Gedanke‘ ist – wer weiß das schon?

        Na ja, ich weiß es schon…

        Ich mag ihn einfach. ❤

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

    • muniji schreibt:

      Ja, Gabi,

      …das ist die sog. Dichotomie die im Begriff der ‚Wahl‘ enthalten ist.

      Einerseits könnte man sagen: da es nur EINES gibt, ein nur EINZIGES intelligentes SEIENDES, kann auch ein ‚persönlicher Ausdruck‘ dessen – z.B. ein ‚Mensch‘ – nicht für verantwortlich erklärt werden für seine Handlungen.

      Von ’schuldig‘ einmal ganz zu schweigen.

      Denn dann wäre/ist es einfach nur das EINE, welches all diese ‚Dinge‘ eben SELBST getan und geschehen lassen hat – gleichzeitig beide ‚Seiten‘ erlebend/erleidend..

      Klar, sollte dabei auch sein, dass es – wenn auch scheinbar nicht so(!) – die jeweilige Tat/Erfahrung für beide Seiten leid-voll war/ist. Beide, ‚Täter‘ und ‚Opfer‘, sind in Wahrheit ja die ‚zwei‘ Seiten ein- und derselben ‚Münze‘.

      B e i d e müssen, aus welch‘ inneren Beweg-Gründen auch immer, für dieses Erleben ja ‚bereit‘ gewesen sein – sonst hätten sie schließlich nie ‚zusammengefunden‘.

      Per ‚persönlicher‘ Re-son-anz. 😉

      Die ‚äussere, körperliche Ebene‘ ist letztich ja nur der ‚Ort‘, auf dem diese inneren Beweggründe zum ’stofflichen‘ Ausdruck gebracht und erfahren werden.

      Zu diesem ‚Zweck‘ aber müssen ‚Topf und Deckel‘ immer auch zusammenpassen – was wiederum auch tatsächlich immer so ist.

      Immer – egal, in welchem Geschehen.

      Für jemanden aber, der sich der tieferen Hintergründe allen Geschehens noch nicht bewusst ist, ist das eine ‚harte Lehre‘ – denn wer hier nur VERURTEILT, tut dies immer nur aus eigener, noch nicht ‚erlangter‘ SELBST-Bewusstheit heraus.

      Immerhin, um Deine oben zitierte FRAGE einmal hier ‚anzuwenden‘, hieße es dann: „Ja, dieser Mensch VERURTEILT gerade einen anderen – doch hat er eine Wahl?????“

      So komplex dies alles zu sein scheint, so einfach ist es in Wahrheit:

      In dem Maße, in welchem ein WESEN sich ’seiner‘ SELBST bereits wieder BEWUSST ist, – i n n e r h a l b der eigenen ‚verkörperten Persönlichkeit‘ – im selben Maße können auch ganz bestimmte Handlungen n i c h t mehr stattfinden.

      Man kann sich seines EIGENEN, WAHREN SELBST – seiner eigenen WAHREN NATUR – nicht bewusst sein, ohne gleichzeitig von überströmender LIEBE erfüllt zu sein.

      Wer WIRKLICH LIEBT(!), in dessen Geist ist kein Platz für ‚Gewalt gegen Andere‘ – nicht einmal die kleinste Regung, die je in eine solche ‚Richtung‘ führen könnte.

      Reine LIEBE kennt und erfährt entsprechende GEDANKEN nicht einmal! Sie tauchen einfach gar nicht erst auf – im eigenen BEWUSSTSEIN.

      * * *

      Kleines RAMTHA-Zitat zum Schluss: „Eines Tages werdet ihr sagen: Ich LIEBE alles, was ich sehe, denn ICH BIN alles was ich sehe und ICH LIEBE alles, was ICH BIN.“

      Was für Aussichten! 😀 😀 😀

      LG – muniji 🙂 🙂 🙂

  3. muniji schreibt:

    Hallo Katharina!

    ‚Schuld und Strafe‘ sind aus m e i n e r Sicht reine 3D-Gedanken-Konzepte. Eingeführt von ehemaligen ‚Ausserirdischen‘ zum Zwecke der Kontrolle ihrer ‚Arbeits-Sklaven’/(Menschen!)

    Zum besseren ‚Verstehen‘ dessen, worauf i c h hier hinaus will:

    Wenn die weissen Blutkörperchen Deines physisches Körper eingedrungene Viren ‚angreifen‘ und auflösen – geschieht dies, weil diese sich ’schuldig‘ gemacht und somit ‚Strafe‘ verdient haben?

    Siehst Du, was ich meine? Geht es denn wirklich d a r u m?

    LG – muniji 🙂 🙂 🙂

  4. Katharina Brummer schreibt:

    Auf der einen Seite tun mir die kabale fast leid dass den Schmerz spüren. Müssen den zu uns antaten , ihr freier Wille hat sie in die Dunkelheit geführt… …Nun dennoch ist Gerechtigkeit der einzige Weg sie ins Licht zu führen… ❤ Mögen die kabale zu ihrer schuld stehen und ihre Strafe annehmen damit sie schnell wieder in Gottes Schoß zurück kehren können ⛲

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      die Kabale, die egoistische Machtenergie, werden keinen Schmerz spüren, da sie glauben, sie handeln aus Liebe, Liebe zu sich Selbst.
      Für Gerechtigkeit und Ausgleich ist es bei der Menschheit noch viel zu früh, der größte Teil der Menschen leben noch unbewusst, egal ob sie jetzt positiv oder negativ ausgerichtet sind, unbewusst ist sowieso eine Vermischung von beiden, bis eben die Entscheidung fällt, welche Richtung fokussiere ich, das nennt man dann „aufwachen“.

      • oidehe schreibt:

        heast oide, a jeda is „mer aufgwocht“ und ehrlicher ois du. du scheiheilige heichlarin!!! oba des is dir hechstwahrscheinlich wieder moi ned bwusst in deim tiafschlof!
        und nuwos, ..ah,.. scheix druf, bringt eh nix 😉

      • yamahela schreibt:

        Die Kabale fühlen sich noch einigermaßen sicher- und mächtig.; beweist sie doch in ihren – als „Dokumentation“ getarnten Situationsberichten – auf dem(öffentlich-rechtlichem) Sender „Phoenix“ zum Beispiel über ihren Status/ihre Erfolge – über die(ihre Verbindungen)zu diversen Geheimgesellschaften/Machtzentren. So wie gestern abend wieder.. Finanziert werden sie überwiegend noch von(durch) uns selbst – über die GEZ – Gebühr… so gesehen hast du (noch) recht: es scheint noch zu früh zu sein, für… Aber Durchlaucht ist sich nicht bewusst, dass niemand dem kosmischem Klangexperiment entkommen kann..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s