Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 12.Februar 2017

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 12.Februar 2017

Alle großen Änderungen finden nach und nach statt. Wenn Ihr merkt, dass ein Bereich in Eurem Leben sehr aus dem Gleichgewicht geraten ist (geläufige Beispiele sind die Bereiche von Selbstliebe, Geben/Empfangen, Beziehungen und angemessenen Grenzen oder auch jeder andere Bereich, in dem Ihr beständig Eure Kraft und Macht fortgebt), dann ist es sehr belastend, entmutigend und oft unrealistisch, von Euch zu erwarten, dass Ihr in diesem besonderen Bereich plötzlich in einem völlig gesunden Selbst-Ausdruck schwingt. Es hat eine Weile gebraucht, bis der Bereich aus dem Gleichgewicht gekommen ist, daher ist es voraussichtlich zu viel erwartet, dass Ihr alles auf einen Schlag richtig macht.

Was Ihr aber tun könnt, ist darin nach und nach gesündere, bewusste Entscheidungen zu integrieren, um Euch zu Eurem Ziel hin zu bewegen. Dies wird Euch helfen, Euch allmählich behaglicher damit zu fühlen, Euch in diese Energien zu begeben und sie in Euch selbst zu integrieren; und ehe Ihr Euch verseht, werdet Ihr gesündere Gewohnheiten erschaffen haben, die sich zu einer tiefgreifenden und stärkenden Heilung und Veränderung anhäufen, die so viel mehr im Einklang mit dem stehen, was Ihr Euch wünscht und verdient.

Evolution ist ein Prozess, Ihr Lieben, und zwar einer, der nach und nach durchgeführt werden kann, um Euer Wohlbefinden und Euren Erfolg zu sichern. Indem Ihr Euch immer ein wenig zu seiner Zeit vornehmt, verschafft Ihr Euch selbst Übung und Erfahrung, was Euch wiederum positive Impulse geben wird. Welche kleinen Veränderungen könnt Ihr beginnen, auf einer kontinuierlichen Basis in Euer Leben zu integrieren, die Eurer liebevollen Seele und Euren höchsten Absichten zur Ehre gereichen würden?

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 12.02.2017, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Das könnte Sie auch interessieren:

„Den Lichtkörper auf sanfte und spielerische Art erwecken!“

Die Merkabah – unser Lichtkörper-Gefährt – ist in dieser jetzigen Zeitqualität von sehr großer Bedeutung und essentiell für unseren Aufstieg. Unser Empfinden – unsere Wahrnehmung – ja unser ganzes Leben wird viel leichter und harmonischer – wenn wir bewusst in unserem  Lichtkörper reisen. Die Wale und Delfine (die Cetacean) helfen uns hier mit Lebensfreude und Liebe unser Lichtkörper-Gefährt sanft und spielerisch zu aktivieren…

Aktueller Termin: Mittwoch 15.Februar 2017 um 21.00 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…..Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 12.Februar 2017

  1. gabrielealt schreibt:

    Liebe Dakma, Muniji……………..nicht böse sein, wenn ich nicht antworte, aber wahrscheinlich gebe ich nur immer meinen Senf dazu und das war es dann, ändert sich eh jeden Augenblick, wollte ich mal loswerden.
    Alles Liebe ❤

  2. muniji schreibt:

    Hm… Gabi, 😀

    Da ist ja auch ‚Niemand‘, der/die/das(?) sich gerade solche ‚Gedanken macht‘ – und diese hier unter dem ‚Namen gabrielealt‘ niederschreibt… oder etwa doch?

    Die erforderliche Intelligenz, Fähigkeit und Energie dafür, scheint jeden-falls nicht nur vorhanden – sondern sogar ‚aktiv‘ zu sein, wie ‚man‘ unschwer erkennen kann.

    Sonst würde es wohl kaum ‚passieren‘ – von was-auch-immer ‚wahrgenommen‘ – oder gar darauf ‚ge-ant-wortet‘ werden können, nicht wahr?

    Sich selbst ‚Geschichten‘ über sich selbst zu erzählen, sie sich zu ‚erträumen‘ – so ‚real‘ wie nur irgend möglich – ist klar erkennbar der EINZIGE(!) ‚WEG‘ des EINEN (was-auch-immer) SEIENDEN – sich selbst überhaupt nur IRGEND eine sog. ‚Erfahrung‘ v o n sich selbst zu ‚verschaffen‘.

    Dieses offenkundige Geschehen ist r e a l und wird ‚Schöpfung‘ genannt – wenn in der ‚Erfahrung‘ auch sehr flüchtig, weil beständig-vorübergehend in seiner Natur.

    Sich zum Zwecke der ‚Selbst-Erfahrung‘ vorübergehend mit irgend etwas ‚im Besonderen‘ zu IDENTIFIZIEREN(!), ist dafür die Grundlage, da es ansonsten niemals stattfinden – und sich das EINE ‚was-auch-immer‘ SEIENDE folglich nicht einmal ‚im Traum‘ selbst erfahren könnte!

    Alle ‚Identitäten‘ sind nur schein-bare, vorübergehende ‚Erscheinungen‘ i m BEWUSSTSEIN des EINEN – ob als ‚Engel, Sonne, Planet, Mensch, Tier, Pflanze usw. usw.‘ – ganz klar.

    Weshalb zum Beispiel auch der ‚BUDDHA‘ immer mit geschlossenen Augen dargestellt wird.

    Doch als manifestierte ERSCHEINUNGEN sind sie als solche auch r e a l. Hervorgebracht durch das eigene(!) anerkennen ihrer ‚Realität‘ im eigenen BEWUSSTSEIN.

    Auch eine ‚gabrielealt‘ und ein ‚muniji‘ gehören dazu. 😀

    Genau jetzt.

    LG – muniji 🙂 🙂 🙂

    • muniji schreibt:

      Bemerkens-wert zu all dem ist sicher noch die BEOBACHTUNG, dass sich ‚jeder‘ im Grunde… ‚ich‘ nennt.

      Es ist halt immer dasselbe, EINE ‚ICH(BIN)‘, i n Allem und Jedem.

      LG – mu ❤

      • BixRon schreibt:

        In der Nacht dachte Ich daran, dass Ich mich nicht mehr mit dem identifiziere WER, WIE oder WAS Ich Bin (Schöpfung), sondern mit dem ‚ICH’ Bin, als der Schöpfer von WER, WIE und WAS, der Schöpfung.

        Da es nur EIN ‚ICH’ gibt erübrigt sich auch die Frage ‚WER’ (welches ‚ICH’) denn es gibt ja nur EINES.

        Das obige Posting von Muniji erinnerte mich daran, dass mir als Kind schon aufgefallen war, dass sich jeder Mensch ‚ICH’ nennt.

        Ich wunderte mich darüber und dachte: „Wenn jeder sich ‚ICH’ nennt weiß man ja gar nicht, WELCHES ICH gemeint ist“.
        (Deshalb erfanden wir ja Namen) 😀

        Es ist nämlich überhaupt nichts ‚verkehrt’ mit dem ‚ICH’.
        Es gab und gibt immer nur EIN ICH.
        Dieses EINE ICH individualisierte sich, blieb jedoch immer EINS.

        Im Grunde sagt jeder der „ICH“ sagt: „Das ALL–EINE ICH, GOTT“.
        Nur in der Trennung wussten wir das nicht mehr und dachten ‚ICH’ sei die erschaffene Identität, die Schöpfung.

        ICH BIN die BEWUSSTHEIT (als BIX) √ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ

      • muniji schreibt:

        Hi Bixie!

        Ganz recht, das ist ja der ‚Clou‘ mit dem EINS-Sein: EINS als Zahl = 1!

        Und das EINE ALL-EINIGE SEIENDE ist i n jeder ’seiner‘ Schöpfungen nicht ‚weniger oder mehr‘ es selbst – nur die ‚einzelnen Ausdrücke’/’Formen‘ unterscheiden sich voneinander.

        Während diese ‚Ausdrücke‘ individuell verschiedene Schwingungszustände darstellen, die dazu noch einer permanenten VERÄNDERUNG unterliegen, drückt sich das EINE(!) im selben EINEN MOMENT durch sie ALLE aus.

        Lebt und erfährt also alle nur ‚denkbaren‘ Schwingungszustände s e l b s t.

        (Ein BAUM IST und erlebt sich ja auch gleichzeitig – als a l l e seine ‚Teile‘, die jedoch nur im benennenden(!) Denken – als ‚Wurzeln, Stamm, Äste, Zweige und Blätter‘ – getrennte ‚Teile‘ von ihm zu sein scheinen..!)

        Ein BAUM ist immer EIN GANZES! 😀

        Lustig – in den ‚Gesprächen mit Gott (Neale Donald Walsh) sagt ‚Gott‘ einmal zu ‚Neale‘:

        „Weißt Du nicht?… Da i s t nur Einer von uns.“

        Sobald das auch g e f ü h l t wird, nicht mehr nur ‚theoretisch‘ mit sich herumgetragen im eigenen Verstand, sondern genau hier und jetzt gespürt – fallen alle ‚trennenden‘ Ideen und Vorstellungen im eigenen Bewusstsein in sich zusammen.

        Ich habe es ganze 3 Tage hintereinander erlebt.

        Die Folgen für meinen geistig-seelisch-physischen ‚Schwingungsausdruck‘, genannt ‚muniji‘ – waren in jeder Hinsicht auf eine Weise ‚erfreulich‘, die jeder menschlichen Erfahrung spottet.

        Jede menschliche ‚3D-Existenz‘ ist nur ein blasser ‚Schatten‘ davon.

        ICH BIN mir dessen seitdem immer bewusst.

        LG – muniji

        P.S.: Was auch total schön ist, ist Folgendes: Sagt man jemandem, er/sie solle einmal auf sich selbst ‚zeigen‘ – deutet sie/er immer auf sein/ihr HERZ. ❤

        Und niemals den eigenen K o p f. **GRINS**

      • muniji schreibt:

        Noch was, Bixie:

        „Nur in der Trennung wussten wir das nicht mehr und dachten ‚ICH’ sei die erschaffene Identität, die Schöpfung. “

        Hmmm… schau jetzt mal nur ein kleines bischen genauer hin:

        N u r dein erdachtes ‚Ich‘, konnte das ‚in der Trennung nicht mehr wissen‘. Denn nur ein erdachtes ‚Ich‘ kann überhaupt auf die Idee von ‚Getrenntheit‘ kommen.

        In WIRKLICHKEIT haben eine ‚echte Trennung‘ nie erlebt.

        W i e auch? (**schmunzel**)

        Toll, oder nicht..?!! ❤ ❤ ❤ 😀 😀 😀

        mu – 🙂

  3. dakma schreibt:

    …… wie wohltuend …. diese Worte…. wie „heilsam“….. Heilung darf geschehen…. darf mich dort abholen ,wo „ich“ stehe…. und zwar „GENAU DORT“ ….. wo „ich“ stehe….. mit allem göttlichen
    ICHBIN ,daß ich schon bin…… UND ALLEN NOCH ZU HEILENDEN noch zu integrierenden noch zu wieder liebenden Anteilen…..
    … und „nein“ ich mag sie garnicht“egoanteile “ nennen… es wird ihnen nicht gerecht…. es wertet
    sie zu sehr ab…. es hindert sie aus ihrer Ecke hervorzukommen …. und sich wieder eine Ablehnung
    abzuholen…..
    …. nein ,“ihr alle“ seid Anteile von meinem Selbstausdruck, meinen geträumten Traum ….. und ihr
    alle bekommt nun meine Wertschätzung ,denn ich übernehme die Selbstverantwortung euch alle
    hier herein geträumt zu haben….

    …. und so dürft ihr euch zeigen… aus dem Schatten euch ans Licht trauen….. und nur ein einziger
    Blick der Liebe und des Mitgefühls läßt euch „erleuchten“ ,läßt euch „erwärmen“, läßt euch in meine Arme zurückkehren…

    …. und umhüllt und geborgen „aufatmen“ und den Kampf aufgeben…..
    ….und sich dann ins große Ganze zurückintegieren…..
    ….und „die Kraft“ ,die in euch wartete

    …. wieder der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE zur Verfügung stellen…..

    Danke für DICH ,für MICH ,für ALLES,WAS IST

    Dakma ❤ ❤ ❤

  4. gabrielealt schreibt:

    Ich bin
    ja was bin ich denn, weis ich wer oder was ich bin, natürlich weis ich das, höre und erzähle es mir den ganzen Tag und was alles andere ist, weis ich genau so, kommt automatisch wie auf Knopfdruck aus meinen Speicher und der weis genau was Sache ist, denn er ist ja ich.
    Und jetzt kommt das beste und das hat mein Speicher sehr lange für sich behalten oder einfach nur vergessen zu sagen,
    Ich bin Gott, hui welche Freude, dann ist ja alles gar nicht so trost- und Sinnlos, da ich aber keine Ahnung davon habe will ich mich schon ein wenig darüber Informieren was es jetzt zu tun gibt.
    Na ja nur ein paar Veränderungen wären noch nötig um auch richtig Gott zu sein, liebevoller also alles zu Lieben, viel Meditieren, nichts falsches Essen, auf keinen Fall schlecht denken und noch etliches mehr, aber da ich Gott bin, kann das kein Problem sein.
    Tja und jetzt, was soll ich sagen, es hat nichts gebracht, nichts von dem was ich mir vorgestellt habe, jetzt bin ich auch noch ein enttäuschter Gott, na super.
    ————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————Aber was ist, wenn “ich” nur irgendwelche Geschichten erzählt, sich als “ich” ausgibt und auch so fühlt,
    wenn es mit dem was wirklich ist, nichts zu tun hat,
    da nur ein Glaube an ein ich ist und sonst nichts weiter
    oh oh dann ist aber sehr still oder doch nicht
    dann ist da niemand mehr, der sagt wo es lang geht, aber wem sollte dann auch gesagt werden wo es lang geht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s