Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 05.Januar 2017

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 05.Januar 2017

Wir wurden vor Kurzem gefragt: „Wie kann ich mich selbst mit Liebe füllen?“ Wir möchten diese Frage heute beantworten.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die bedingungslose Liebe – die Quell-Energie -immer für Euch verfügbar ist. Ihr mögt Euch in einem unterschiedlichen Grad der Akzeptanz oder Ablehnung dieser Liebe befinden, aber Ihr habt immer die Fähigkeit, Euch durch Eure Entscheidung selbst wieder in diese Ausrichtung zu bringen.

Der erste Schritt, um Euch selbst mit Liebe zu erfüllen, ist also, Euch dem Empfangen derselben zu öffnen. Dies muss keine komplizierte Praktik sein. Nehmt Euch einfach einen Moment Zeit, still zu werden, und bittet dann mit Eurer inneren Stimme einfach darum, Liebe zu empfangen und trefft dann die bewusste Entscheidung, sie annehmen und fühlen zu können. Ihr könnt um eine Liebes-Infusion seitens eines höher schwingenden Wesens bitten, zu dem Ihr eine Affinität habt, oder Ihr könnt es genereller halten, indem Ihr einfach die Absicht fasst, die Quell-Energie oder die universelle Energie wahrzunehmen.

Der nächste Schritt dabei, Euch mit Liebe zu füllen, ist, bewusst die Entscheidung zu treffen, Eure Liebe zu nehmen und sie sich auf Euch selbst anzuwenden. Ihr könnt Euch vorstellen, dass Ihr aus Euch selbst heraustretet und aus Eurem Herzen Liebe zu Eurem Wesen aussendet [beam].

Eine andere wunderbare Technik ist es, Euch Euer inneres Kind vorzustellen und dieses kleine Du auf Euren Schoß zu nehmen und auf diese Weise mit Euch selbst zu kuscheln und Euch zu hegen und zu nähren. Wenn Ihr etwas Greifbareres tun wollt, ist es ebenfalls effektiv, Euch selbst im Spiegel anzuschauen, mit der Absicht, Eure eigene angeborene Güte zu sehen und zu ehren, und Euch selbst auf diese Weise Liebe zu senden. Eine weitere wunderbare Praktik, Euch zu helfen, die Liebe zu erfahren, die Ihr seid, ist, Euch besondere Mühe damit zu geben, liebevoll zu sein. Wenn Ihr Probleme damit habt, könnt Ihr damit anfangen, indem Ihr Zeit mit Babys von Menschen oder Tieren verbringt und ihre Unschuld und Schönheit genießt. Sie sind immer zuverlässige Aktivatoren der Liebe, die innerhalb von Euch existiert. Die Freiwilligenarbeit oder andere Akte des Einsatzes und Dienens tauchen Euch ebenfalls in die Erfahrung der Liebe ein.

Ihr Lieben, Ihr seid Alle Wesen der Liebe. Je mehr Ihr es dieser Wahrheit ermöglicht, sich in Euer inneres Wissen einzunisten, und Euch entscheidet, Euch selbst zu erkennen und Euch selbst als diese Liebe zu zeigen, umso mehr Freude werdet Ihr aus Eurem Leben schöpfen. Das bedeutet es, wirklich zu Euch selbst heimzukehren.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 05.01.2017, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Das könnte Sie auch interessieren:

Bei der 12-Strang DNS/12 Chakra Aktivierungsübertragung werden unsere DNS und unser 12-Chakra System in ihrer Ursprungsform aktiviert und wiederhergestellt. Die DNS wird auf sanfte und allumfassende Weise ausgerichtet (dekodiert) und alle Stränge werden so wieder miteinander verbunden. („Adamon Kadmon-Blaupause“).

Aktueller Termin: Sonntag 08.Januar 2017  –  21.00 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 05.Januar 2017

  1. sophie1951 schreibt:

    Für Diejenigen die es interessiert, Teil 5 von „was ist Liebe “ ist auf Karlas Blog.
    Hier der Link http://www.klang-weg.de/zingdad-was-ist-liebe-5/

    Lg. Sophie ⭐

    • Ingrid Miejuu schreibt:

      Oooohh liiiiiebe Sophie ❤
      wie aufmerksam von dir, i dank da recht schee! 😉

      Liebe Herzensgrüße Ingrid ⭐

      • sophie1951 schreibt:


        Ich habs schon gelesen liebe Ingrid und es ist wieder wunderbar 🙂

        Schneeige ❤ ensgrüsse aus einem tiefverschneiten O.Ö.
        Sophie ⭐

  2. dakma schreibt:

    Hier der link zur neuen Tagesenergie von Alexander Wagandt… ich habe die erste Stunde angeschaut und angehört…. finde es sehr gut…. vor allem verändern sich – für meine Sicht- Jo
    und Alexander in ihrem Miteinander …. da ist eine neue Energie zwischen den beiden:

    http://bewusst.tv/tagesenergie-98/

    liebe Grüße
    Dakma

  3. muniji schreibt:

    Zit.: „Ihr mögt Euch in einem unterschiedlichen Grad der Akzeptanz oder Ablehnung dieser (bedingungslosen) Liebe befinden, …“

    * * *

    Das ist sicherlich noch so. Ein paar ‚Gedanken‘ von meiner Seite dazu..:

    Ich glaube, wichtig ist erst einmal anzuerkennen – jeder für sich selbst – dass w i r es waren, die irgendwann damit begannen, ‚Bedingungen‘ an die LIEBE zu knüpfen.

    Damit übergaben wie sie gleichzeitig auch der ‚Kontrolle‘ durch unseren menschlichen Verstand, der diese Bedingungen von da an für uns ‚verwaltete‘.

    Um als liebens-‚wert‘ erachtet zu werden, mussten von uns folglich auch die jeweils geltenden Bedingungen ‚erfüllt‘ werden – um ‚Liebe erfahren‘ zu können.

    Wir alle kennen das – ohne Frage.

    Ich glaube weiterhin auch: der t i e f e r e Hintergrund dessen, war unser ‚verlorenes‘ Vertrauen ins LEBEN selbst – und die daraus resultierende ANGST vor möglichem Un-Glück.

    Somit ‚besetzten‘ wir die von uns erlebte (Um-)Welt innerlich – mit Mißtrauen und Furcht.

    In a l l e n Beziehungen.

    Wie aber k a m es überhaupt zu diesem Vertrauens-Verlust?

    W a s liess uns irgendwann denken, das LEBEN sei ’nicht sicher‘ und wir müssten achtsam sein, w e m wir unser Vertrauen schenken?

    Wie konnten wir also letztlich dahin kommen, uns g e g e n s e i t i g zu fürchten?

    Möglicherweise so:

    Immer wieder wird ja von ‚atlantischen Experimenten‘ an unserem menschlich-genetischen Material gesprochen, an die wir uns heute zwar (noch?) nicht erinnern – in deren Folge wir aber das LEBEN selbst n i c h t mehr VOLL-BEWUSST wahrnehmen konnten.

    Während(!) wir uns in einem physisch-menschlichen Körper ‚aufhielten‘!

    Unsere BEWUSSTE ‚Verbindung‘ mit ALLEM-WAS-IST war einfach sofort unterbrochen, sobald wir diesen ‚betraten‘ – spätestens mit dem Augenblick unserer ‚Geburt‘.

    Was uns im selben Moment: zu ’suchend umher Irrenden‘ werden ließ.

    Jedes Mal – wieder und wieder.

    Aus ihrer SELBST-BEWUSSTEN WESEN wurden ’schwache Menschen‘, die geistig leicht beeinflusst und gelenkt werden konnten – zum Zwecke der KONTROLLE.

    Dennoch handelte es sich bei all diesen physisch-genetischen ‚Sperren‘ immer nur um physische(!) Manipulationen am ‚Empfangs-Gerät‘ MENSCH.

    Die eigentliche(!) WAHRHEIT über uns, sowie unsere Fähigkeit uns an sie zu erinnern aber, ging für uns dadurch keineswegs ‚verloren‘ – glücklicherweise.

    Weshalb die ‚Kontrolleure‘ auch darauf setzen mussten, ‚geistige Systeme‘ als ERSATZ für uns zu erdenken, die sie uns dann als ‚Religionen‘ präsentierten.

    Buchstäblich FALSCHE ‚Wahrheiten‘ in unser Bewusstsein ‚pflanzend‘.

    Uns dabei gleichzeitig ‚gnädigerweise‘ aber auch eine ‚zukünftige Erlösung‘ von unserem leidvollen Zustand versprechend – allerdings nur, insoweit wir ihre(!) für u n s erdachten ‚Lösungs‘-Wege auch akzeptierten.

    Ein fast perfekter Plan… ( )

    * * *

    Was bedeutet das alles nun für uns heute – in d i e s e r ‚Zeit‘?

    Wie wir inzwischen wissen. r e-organisiert sich das genetische Material unserer physischen Körper zur Zeit wieder… zusätzliche DNA-Stränge bildend.

    Scheinbar nutzloses, ‚Junk-DNA‘ genanntes Genmaterial in unseren Zellen erwacht(!) nun wieder zu neuer AKTIVITÄT – und beschert uns somit auch die wiederkehrende Möglichkeit HÖHERER, UMFASSENDERER WAHRNEHMUNGEN.

    Was uns jetzt dazu bringt, ALLES-WAS-IST in einem ganz ’neuen‘ LICHT zu sehen, während(!) wir uns noch in einem physisch-menschlichen Körper ‚befinden‘.

    Uns somit erleichternd – unser WAHRES SELBST wieder ‚auf die Erde zu bringen‘.

    Hm…

    Was denkt I h r darüber?

    😀 😀 😀

    LG – muniji 🙂 🙂 🙂

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Lieber muniji, was nützt ein „besseres“ Körpermaterial, wenn der Geist darin oder der Mensch darin, der gleich ist wie vorher, Möglichkeiten sollten erkannt oder auch benutzt werden können.

      Es könnte ja am Ende der Tage, also bald 😉 eine geistige Rückschau geben, Stille mit sich selbst und die Sicht auf viele Leben, natürlich für Alle.
      WER erkennt diesen Vorgang überhaupt, wem macht es Angst, wer lässt sich drauf ein, wer weiß es schon, wer macht dann aus dieser Schau was draus, wer erkennt das Potential und die Gnade aus dieser Schau, wer hält dieser Energie stand, wer bekommt durch diesen Vorgang noch den letzten Kick und wer versteckt sich???????
      Viele Fragezeichen 🙂 es wird sich zeigen und auch der hierauf eingeschlagene Weg wird sich zeigen.

      Ein geistiger Bettler im Königsgewand wird nicht funktionieren umgekehrt natürlich schon.

    • muniji schreibt:

      Hallo Tula,

      Erstmal: Was kann ein Formel-1-Fahrer mit einem alten VW-Käfer anfangen?

      Nicht besonders viel… würde ich meinen. 😉

      Die schrittweise Rekonstruktion unserer DNA führt je gerade auch dazu, dass wir uns dessen, wer und was wir wirklich sind – wieder mehr und mehr bewusst werden.

      Weil wir im Zuge dessen somit auch wieder mehr Durch- und Überblick ‚gewinnen‘ über das was WIRKLICH ist, ‚erhöht‘ sich unser Bewusstsein damit auch wieder.

      D u sprichst von dem,bisherigen ‚Selbst-/Ego-Verständnis des Menschen.

      Dieses löst sich aber gerade aufgrund des von mir Beschriebenen Vorgangs nun wieder auf. Ich kann das überall beobachten – Du nicht?

      Deshalb wird es ja auch ‚Erwachen‘ genannt.

      Ich verwechsle die ‚Ego‘ der Menschen, auch mein eigenes, nicht mit dem, was sie (wie auch ich) – WIRKLICH sind.

      Warum also solltest D u das tun? Bei all dem, was D u ‚weißt‘ – oder zumindest hier immer angibst, zu wissen…? Erklär‘ mir das (vielleicht) mal. 😀

      LG – muniji 🙂 🙂 🙂

    • dakma schreibt:

      Da alles mit allem verbunden ist ,wirken auch DNA und Bewußtseinszustand in Wechselwirkung aufeinander. Dabei sehe ich das Geistige als die höhere Schwingung ,
      die so die DNA wieder aktivieren kann ,eine wieder zuerst aktivierte DNA erleichtert den Bewußtwerdungsprozeßauf geistiger Ebene. Es schwingt alles ineinander.

      Diejenigen ,die ihr Leben schon lange der Rückverbindung mit Gott gewidmet haben,wirken wie Akupunkturnadeln und halfen und helfen so mit ,daß jetzt bewußtseinwandelnde Energien die Erde erreichen und auch auf Menschen wirken ,die keinerlei Verbindung zu diesem Vorgang haben. Es kann sie auf vielfältige Weise „öffnen“
      …. über ihre DNA ,über eine neue Wahrnehmung ,über eine Information ,die sie nicht mehr in den alten Trott zurückläßt ,über eine Yogaübung ,die sie eigentlich nur zur Entspannung lernen wollten….

      Es gibt soooo viele Wege …. aber/und „das es geschieht“ ist für mich eine Gewißheit
      geworden -trotz weiterhin vorhandener Ängste- ist da manchmal ein Fluß des Seins…
      … auf einem Spaziergang nur ein kurzer „leuchtender Augenkontakt“ (oft mit Kindern
      und Jugendlichen ganz unverhofft)…. der nicht von dieser Welt ist.

      herzliche Grüße
      Dakma

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Die Erde „entwickelt“ sich weiter und die menschlichen Körper sind Erdenkörper.

      • muniji schreibt:

        @ Tula,

        was willst Du damit konkret(!) s a g e n? In Bezug auf meinen Kommentar..?

        LG – mu 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        muniji, das war für dakmas Kommentar.

      • muniji schreibt:

        Liebe Dakma!

        Gefällt mir, wie Du es beschreibst, solche ‚leuchtenden Kontakterfahrungen‘ mache auch ich schon seit Längerem in den verschiedendsten Situationen. 😀

        Erst kürzlich wieder, ich holte für meine Mitarbeiter Kaffee von einem MacDonald’s(!), fühlte ich mich dort plötzlich ‚bewegt‘, in eine bestimmte Richtung zu blicken – und fand eine junge Verkäuferin, die mir ‚mit großen Augen‘ ganz still in die meinen schaute.

        Ein leuchtender Moment von Zeitlosigkeit… 😀

        In m e i n e m alltäglichen Erleben erlebe ich mehr und mehr, wie das ‚Erwachen‘ um sich greift – die einen bereits bewusster, andere eher noch ‚verwundert’…

        * * *

        Mein oben stehender Kommentar bezog übrigens auch die Tatsache mit ein, dass wir uns mit unserem Sonnensystem 1. inzwischen vollständig im sog. ‚Photonengürtel‘ unserer Galaxie befinden und wir 2. seit einiger Zeit bereits aus dem Zentrum unserer Galaxie – unsere Wissenschaftler messen dies längst – mit sehr starken Impulsen von GAMMA-Strahlen ‚bombardiert‘ werden.

        Welche sehr hohe Bewusstseins-Informationen/Informierungen für uns mit sich bringen. Meine ‚These‘ dahingehend ist folgende:

        Diese beiden genannten Faktoren wirken wie ‚Wecksignale‘ für uns.

        Unser Bewusstsein auf umfassendere(!) Wahrheiten lenkend, was wiederum entsprechende Anpassungs-Auswirkungen auf unsere DNA hat, inklusive der Re-Konstituierung all unserer DNA-Stränge, was wiederum unsere Aufnahmefähigkeit für n o c h höhere Bewusstseinsfrequenzen steigert… usw. usw.

        Ja – „in Wechselwirkung aufeinander“, wie Du es beschrieben hast.

        Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass diese GAMMA-Impulse uns nun ‚treffen‘, ob wir das ‚wollen oder nicht‘. Können wir uns ihnen aber nicht auch ganz einfach verweigern – uns dagegen entscheidend, ‚mit ihnen zu gehen‘?

        Ich glaube schon – und je nachdem, ob wir jetzt bereit sind für unseren ‚Aufstieg‘ in ein höher-schwingendes Dasein oder eben noch ‚etwas länger‘ im Bewusstein der Dualität Erfahrungen sammeln wollen… findet das statt, was einst die ‚Scheidung der Geister‘ genannt wurde, die ‚da kommen würde‘.

        Überall ist unsere heutige ‚Zeit‘ als solche bekannt, in allen Kulturen.

        Als vollkommen natürlich auftretendes, unaufhaltbares Ereignis im KOSMISCHEN RHYTMUS – in welchem alle ‚Welten‘ miteinander ‚tanzen‘.

        Also auch deren ‚Bewohner‘. 🙂

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        liebe Tula ,was möchtest „genau“ sagen bezogen auf „dakmas Kommentar“?

      • dakma schreibt:

        ja ,lieber muniij ,das „Anstupsen“ ist schon stark durch die einfließenden Energien…. aber
        man darf „nein“ sagen und je mehr man es sich in der materiellen Welt bequem gemacht hat….. desto eher kann man/wird man sich verweigern. Und – so wie Alexander Wagandt im bewußt-Interview es ausdrückte „kostet“ es wohl aber mehr als früher „im alten System
        zu bleiben“….. das zieht sich gerade ja „noch enger zusammen“ ,um dem Wandlungsdruck entgegenzuwirken.

        … auf immer mehr „leuchtende Begegnungen“ ❤
        Dakma

  4. muktananda13 schreibt:

    Der Mensch ist der göttliche Diamant , welcher auf der Erde geschliffen seinen ewigen Glanz erlangt.

    Entdecke deinen Diamanten unterhalb des Kohlenbergs.

  5. muktananda13 schreibt:

    Wer sich nicht wahrlich entdecken will , lebt als Unbekanntes.
    Wer nur davon liest und schwätzt , lebt als Geschwätz und Zeile.
    Wer im Käfig lebt und vom Flug nur träumt , bleibt nur ein Gefangener seiner Träume.

    • yamahela schreibt:

      Richtig.: deshalb lebe ich seit Jahren schon ohne Krankenversicherung, zahle auch nicht mehr Beiträge an die sog. „Rentenversicherung“, denn: ich bin(!) die Rente; es rentiert sich so eher, weil ich Gott bin – ein göttlicher Keim. Lesen und zuviel schwätzen ist auch nicht unbedingt zutäglich – den neuen Gepflogenheiten.. in diesem Sinne: ein Raunen geht durch die Erde.

      Ein Gefangener seiner Träume…das andere Ende ist: ewiges Leben erlangen..

  6. muktananda13 schreibt:

    Was du in der Zeit zu lieben wählst ,wird zu dem, was dich ohne Wahl lassen wird.

  7. muktananda13 schreibt:

    Wenn blinde Liebe glaubt zu sehen , fängt das Leben an zu wehen.

  8. dakma schreibt:

    ….wunderschön…. es wird immer einfacher… und das Lesen läßt schon die Liebesdusche herabrieseln <3. Auch die Idee der Verbindung mit dem inneren Kind ist "geerdete Liebesenergie"
    direkt fühlbar für den Körper und Wertschätzung aller therapeutischer Arbeit ,die die Selbstbemutterung /Selbstbeelterung zur Erlösung des verletzten Kindes initiiert. Wenn "meine Kleine" auf meinem Schoß sich gewärmt ,genährt und bedingungslos geliebt fühlt (was heißt ,daß
    sie natürlich auch mal total wütend sein darf :D)….. integrieren sich alle abgespaltenen Anteile…..ob
    ich sie Kind-oder Seelenanteile nenne ,wird egal .
    Es entsteht Ruhe ,Gebogenheit,Entspannung,Frieden und mit geschlossenen Augen verschmelzen
    erst mein Kind und ich……. und meine Grenzen erweitern sich in die Grenzenlosigkeit …. bis ich
    "alles ,was ist" in meinen Armen halte …
    …. und nur noch LIEBE BIN ❤

    Dakma

    • sophie1951 schreibt:

      Hallo Dakma,

      ich hab gerade deinen Kommentar auf Karlas Blog (Zingdad) gelesen und etwas dazu geantwortet, vielleicht möchtest du es lesen und vielleicht lichtet es deine Bedenken etwas.

      Alles Liebe ❤
      ICH BIN SOPHIE ⭐

  9. yamahela schreibt:

    Wie kann man sich selbst erfüllen.(?!) indem man lebt..! …und in des‘.:. dem >Wesen Mensch< gerecht wird… im besten Sinne zu mal.. und Liebe(..) ist der Ängstigen Zeigefinger..und Antwort zugleich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s