Botschaft von Erzengel Raffael: “Ihr seid hier um der Liebe Willen” (22.November 2016)

Erzengel Raffael

“Ihr seid hier um der Liebe Willen”

In vollkommener Liebe und Harmonie begrüße ich Euch – geliebte Erdenlichter – ICH BIN Engel Raffael – Euer Freund und Helfer. ICH BIN jetzt hier und wenn Ihr jetzt in Euch fühlt mit einem tiefen Atemzug – so könnt Ihr meine Gegenwart fühlen. Mein Hiersein – der Grund warum ich hier BIN – ist Liebe. So wie die Quelle – immer nur Liebe schenken kann – BIN auch ICH hier – sozusagen als Bote der Quelle – der Liebe mitbringt – man könnte auch sagen – der Liebe erweckt. Liebe schenkt Heilung und bringt Balance und Ausgeglichenheit – sodass die Göttlichkeit hervorkommen kann und alles gedeihen und wachsen kann. So wie auf einem Feld – dass gerade bestellt wird – seid auch Ihr hier – auf der Erde – um als Samen der Liebe zu sprießen und zu wachsen. Es ist vergleichbar mit einer Reise – auf der Ihr Euch befindet – um Liebe in ihren vielen Facetten und Erscheinungen zu erfahren – zu entdecken und zu erkennen. Geliebte Erdenlichter – erkennt – Ihr seid hier um der Liebe Willen. Dies ist alles – woran ich Euch heute – jetzt und hier – erinnern möchte. Eure Seele kennt den Weg und folgt dem süßen Duft der Liebe. Gebt Euch hin und vertraut – dass alles sich in Liebe – im göttlichen Sinne – entfaltet. ICH BIN Engel Raffael – und ICH BIN mit Euch.

Erzengel Raffael durch Shogun Amona: http://www.shogun-amona.net/

Quelle: http://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/

Passend zum Thema:

AKTUELL: Heil-Energieübertragung mit Erzengel Raffael am 29.November 2016 (Neumond) – 21 Uhr

Thema: „Liebe die unserem Leben Sinn – Erfüllung und Heilung schenkt“

Nähere Infos und Anmeldung HIER…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

 

 

 

 

 

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

123 Antworten zu Botschaft von Erzengel Raffael: “Ihr seid hier um der Liebe Willen” (22.November 2016)

  1. tulacelinastonebridge schreibt:

    Wie ist das Lebendige aus dem Toten entstanden?
    Oder das Tote aus dem Lebendigen?
    Das lebendige Leben und das Leben das sich tot stellt.
    Wer ist was?

  2. muktananda13 schreibt:

    Das Einzige, was man für die Selbsterkenntnis oder Freiheit braucht, ist Gewahrsein .
    Gewahrsein bedeutet Klarheit , Klarheit bedeutet Nichttrübung von Denken und Gefühle.
    Das ist das Einzige.
    Damit das Eine als das Einzige sich selbt schauen kann .

    • muktananda13 schreibt:

      Die Nichttrübung kann im Liegen, Stehen oder Sitzen geschehen.
      Es kann genauso gut beim Meditieren, Himmel betrachten oder zwischen Einschlafen und Aufwachen geschehen. Es kann gar auf der Toilette passieren- in einer oder allen Möglichkeiten statt finden, wie auch mir…Da spielt keine Rolle , ob und was der Körper „tut“, sondern ob das Denken „tut“.
      Es ist DER PERFEKTE ZUSTAND.
      Da, wo es sich nichts regt.
      Der Zustand, der die Unendlichkeit zeigt, die Perfektion erblicken lässt.

      Es kann Minuten, Stunden oder Tage dauern.
      Dies ist jedoch zweitrangig.
      Nur das Resultat ist alles.
      Das Alles kann dem Nichts sich zeigen , die Unendlichkeit der Endlichkeit als Absolute Wirklichkeit entblößen.

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        ….faszinierend…. alle Sätze, alle Wörter sind in deutsch geschrieben – aber ich verstehe ehrlich gesagt noch nicht einmal annähernd ‚Bahnhof’….

      • gabrielealt schreibt:

        tut mir leid Lieber Muktananda, wenn es dir auch egal ist, trotzdem möchte ich noch mal meinen Dank aussprechen, aber ab jetzt fühlt es sich nicht mehr stimmig, macht aber auch nichts.
        Möchte dir noch ein Video zeigen und das nicht aus Besserwisserheit(denn ich weis nichts) sondern aus tiefsten Herzen warum auch immer.❤❤❤

      • Dilemma schreibt:

        hallo gabrielealt, nimms „dem mukti nicht krumm😉 “ zustände kommen und gehen,..
        der owk hat kürzlich ein sehr treffendes comment auf seinen blog dazu verfasst!
        also angenehmen tag🙂

      • gabrielealt schreibt:

        Hallo Dilemma,
        für Muktananda verspürre ich eine unsagbare Dankbarkeit, egal was ist, doch es scheint jetzt einfach nicht mehr stimmig für mich zu sein, doch eine riesen Dankbarkeit bleibt.❤

      • Dilemma schreibt:

        das ist schön !

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Gabriele, du hast dich also entschieden oder besser du hast die Entscheidung gefühlt.
        Ja das ist wohl der Lauf der Zeit, der Eine geht, der Andere kommt, der Dritte bleibt.

      • gabrielealt schreibt:

        Liebe Tula,
        keine Ahnung was es ist ob es momentan oder….. und da ist auch keine Entscheidung,

      • dakma schreibt:

        …. wie unterschiedlich „man“ doch „wahr-nehmen (geben?)“ kann…. für mich wird muktananda nun wieder bzw sein Ausdruck nun wieder „echter“…..da er ja etwas Persönliches von sich (als erlebender Mensch schreibt). Ich lese es jedenfalls zum ersten mal heraus ,daß er wohl wirklich „Erfahrungen gemacht hat“. Das ist/wäre doch eine großartige Unterstützung für andere …..
        Mich störte „der Elfenbeinturm“ (den ich vielleicht jetzt wieder übergebraten bekomme..
        aber ich weiß jetzt ,daß ich das „ab kann“)…
        Zusammen bringt es für mich das posting von „Dilemma“: Wenn wir hier kommentieren
        sind wir nicht das Meer ,sondern „eine Woge spricht in ihrem persönlichen Ausdruck“
        und dies ,auch wenn sie versucht die absolute Wahrheit „in Worte zu kleiden“. Es bleibt
        „ein individuelles Kleid“.
        Wenn diese „Woge“ beansprucht „als Meer“ wahrgenommen zu werden und die anderen Wogen als „relativ“ abstuft….. gibt es „berechtigt“ Ärger. Denn 3D ist nun mal 3D !

        Dakma

      • muniji schreibt:

        Hallo Gabi!🙂

        Was m i r Karl – hinsichtlich meinem eigenen 5D-Erleben – so wundervoll ‚bestätigt‘, ist das, was ich hier schon einmal ‚Sich-nicht-mehr-in-sein-eigenes-Leben-einmischen‘ genannt habe.

        WÜRDEN sich in genau diesem Moment alle ‚menschlichen Individuen‘, (auch wenn da nur ein einziges IN-DIVID-UUM ist, ganz klar), 100%ig erlauben zu sein, sich auszudrücken und zu erleben – was sie eben genau in diesem Moment sind und wie sie sich gerade zum Ausdruck bringen und erleben – ohne ‚dagegen‘ den geringsten m e n t a l e n ‚Widerstand‘ zu leisten…

        … wäre der sog. ‚Aufstieg‘ bereits global vollzogen..

        Sich mental nicht mehr in sein eigenes So-Sein und -Erleben ‚einzumischen‘, es ‚verändern‘ w o l l e n d, damit es ‚in Ordnung kommt‘ oder gar ‚ausgelöscht‘ wird um ‚aufzugehen im Unendlichen‘ usw. – sobald dieser ganze (3D)Un-Sinn aufhört…

        … bleibt nur noch das reine Erleben dessen, was ganz einfach ist und ‚geschieht‘.

        OHNE auch nur die geringste, verbleibende ‚Idee‘ davon, ein sog. ‚getrenntes‘ Ich, genauer gesagt – ein ‚getrenntes Sein‘ vom ‚Rest allen Seins‘.. zu ’sein‘.😉
        😀😀😀

        Bereits ab dem 5D-Bewusstsein (und ‚aufwärts‘) verschwindet die mentale Annahme einer ‚tatsächlichen Getrenntheit‘ vollständig aus dem eigenen Bewusst-Sein.

        Ist einfach nicht mehr ‚da‘.🙂

        (Ich spreche hier nicht von einer ’schönen Theorie‘, gebe hier nicht einfach nur wieder, was ich mir etwa nur aus unzähligen Büchern ‚zusammengetragen‘ hätte.)

        An die STELLE DESSEN tritt die unmittelbare ‚Selbst‘-Wahrnehmung, als das EINE i n Allem-was-ist. So ‚verschwinden‘ nicht all die unzähligen ‚Formen‘ des Ausdrucks, jedoch die Identifikation mit ’nur einem TEIL‘ davon…

        Ein 3D-Selbst-Verständnis kann dies ebensowenig ’nachvollziehen‘, wie jemals ein Quadrat das Sein einer KUGEL ‚begreifen‘ könnte, (es sei denn, es öffnete sich für eine umfassendere Wahrnehmung seines Selbst.)

        Die mit Worten nicht zu beschreibende innere RUHE, ja tiefe INNERE STILLE, die ich im 5D-Bewusstsein erfuhr, (und seit jener Erfahrung sich stetig mehr und mehr in mir ausbreiten fühle), ist das schlichte Ergebnis der völligen ABWESENHEIT eines ‚werden-w o l l e n d e n‘ Ich-Verständnisses.

        Im 5D-Bewusstseins e r l e b t e ich mich unmittelbar, ohne erst etwas dafür ‚tun‘ zu müssen, als purer ‚Empfänger‘ meines INNEREN – ohne(!) dessen IMPULSEN auch nur das Geringste mental ‚entgegenzusetzen‘.

        Ich ‚ließ‘ es einfach d u r c h – ließ es sich widerstandslos durch mich zum Ausdruck bringen – und ich kann Dir sagen, Gabi – kein ‚Glück der Welt‘ kommt an das heran.

        Das allein war immer mit dem sog. ‚Tod des Ego‘ gemeint. Es erscheint etwas ‚vertrackt‘, aber die Idee, das ‚Ego abschaffen zu müssen‘ ist eine ERFINDUNG genau desselben(!) begrenzten 3D-Selbstverständnisses, das sich selbst als ‚getrenntes Ich‘ bezeichnet.

        Die AUFBLÄHUNG zu einem ego-manischen ’spirituellen Ich‘ sondersgleichen.

        Ver-rückter geht es eigentlich gar nicht mehr. **LACH**

        Ja, da war ‚immer noch‘ ein ICH – das dies erfuhr. Ohne ein solches gäbe es schließlich erst auch gar kein Erleben von ‚irgend etwas‘. Nicht wahr?

        Hm… so ist das mit dem ‚Sich-nicht-mehr-in-sein-eigenes-Leben-einmischen‘.

        Wollte ‚ich‘ hier nur einmal zum ‚Besten‘ geben.🙂
        ❤❤❤

        LG – mu🙂🙂🙂

      • gabrielealt schreibt:

        Oh Lieber Muniji,
        wieviel Mühe du dir gibst, es ist so viel Herzblut in deinen Zeilen, doch auch dies ist für mich so unstimmig, ich weis nicht warum, tut mir leid……
        ist nicht böse gemeint❤

      • muniji schreibt:

        Kein ‚Ding‘, Gabi!😀

        Hauptsache Du folgst DIR SELBST – und das ‚machst‘ Du ja gerade sehr bewusst.

        Genau, wie ich es in meiner obigen Antwort über mein eigenes 5D-Erleben gerade beschrieben habe – also mich f r e u t das riesig!❤❤❤..
        😀😀😀

        *schmunzel*-mu –🙂

    • Dilemma schreibt:

      hier ei kleiner auszug daraus:

      Meer und Welle

      Identifikation, Bewusstsein, Mensch, Gott …
      … anhand der „Meer-Welle-Analogie“:

      Berühmtes Beispiel ist ja, dass sich das Meer für eine „Welle“ hält. Das ist Identifikation. Gott (Bewusstsein, das eine Selbst) hat vergessen, dass es Gott ist, und hält sich für eine Persona, für einen Menschen.

      Aber es geschieht auch das Umgekehrte:

      Zuerst, im „Normalzustand“ hält sich das Meer für eine Welle.

      Dann erfährt sich die Welle als ganzes Meer. „Erleuchtung“

      Danach nimmt die Welle diese Erfahrung „persönlich“ und hält sich – auch als Welle – fürs ganze Meer.
      … und erzählt anderen Wellen „ich bin das Meer, du bist das Meer“. Und merkt nicht, dass sie schon längst wieder „wellt“. Und „zwei“ sieht. Weil wem erzählt sie’s? Dem Meer, oder den Wellen?

      😉

      Klar ists ein Paradox und beides ist gleichzeitig; sobald ich aber anfange zum labern, bin ich Welle. Was okay ist, wenn mir das bewusst ist. Und „der Abstieg“ (positiv gemeint, vom Berg der Erleuchtung zurück ins Tal der Menschen) beginnt dann, wenn das Meer freudvoll beginnt „zu wellen“ 🙂 – was ja seine Natur ist und immer schon war. Es kann gar nicht anders.

      (owk)

      • gabrielealt schreibt:

        Ich weis es zwar nicht, aber dies ist es

      • Dilemma schreibt:

        wie sagte einst …… „sei das, was du nicht, nicht sein kannst“
        …🙂 …was natürlich eine geschichte ist. (grins)

      • gabrielealt schreibt:

        Ja genau, ich liebe seine….

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Das ist ja interessant, der owk, meint schon das richtige, versteht es nur nicht und interpretiert es darum völlig falsch.
        Das ist wie, wenn du alle Legobauteile für ein Auto hast, aber du setzt es völlig falsch zusammen, da du nicht weißt wie ein Auto ausschaut.

        Aber immerhin hat er seine Bauteile zusammen, ist ja auch schon ganz gut, obwohl wenn man das Auto nicht und nicht zusammenbringt, kann das einen schon in den Wahnsinn treiben.

        Ich denke in der nächsten Runde hat jeder wieder die Zeit die er braucht um glücklich und frei zu werden.❤

      • Dilemma schreibt:

        sehr gut tula, du hast auch eine meinung dazu!

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Sati, meine Einstellung kennst du ja schon sehr lange.

      • Dilemma schreibt:

        ne sry tula, ich hab keine ahnung von deiner „einstellung“

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Und meine Meinung über Dich ist, das du ein Pöbler bist, dich als Pusher an andere Kommentatoren ranhängst, da zu feig und zu dumm selbst nach vorn zu gehen, ich denke da an Luna und an Gold, inzwischen machst du keinen Hell mehr daraus wie du die Menschen der Erleuchtung hasst, du schreckst daher auch vor primitiven Beschimpfungen nicht mehr zurück und deine Falschheit und Überheblichkeit wird dich noch viele viele Jahre und Leben leiden lassen. Das alles immer unter neuen Nicks.
        Im Grunde genommen bist du ein spiritueller Söldner, somit das ekelhafteste unter dieser wunderbaren Sonne.

        Das war natürlich alles keine Bewertung und im Grunde genommen weißt du das eh alles selbst und du weißt auch dass das meine Auffassung von Dir ist.

        Genügt Dir das?

      • dakma schreibt:

        …. danke ,Dilemma …. das bringt zusammen,was wir hier “
        scheinbar“ kontrovers diskutieren…. es IST beides ernst zu nehmen … und es gilt „mir“ bewußt zu sein ,ob ich aus der Perspektive des Meeres „spreche“ (was nur abstrahiert und nicht in der Erfahrung
        geht-ich mein das „Sprechen darüber“) oder aus der Perspektive der Woge ,in der ich nicht so tun kann ,als sei ich das Meer.
        Es fast für mich genau in Worte ,was hier „aus einem MIßverständnis heraus“ scheinbar
        gegensätzlich ist.
        Dakma🙂
        Ps: wer oder was ist „owk“ ?

      • dakma schreibt:

        …. „die Natur des Meeres ist es freudvoll zu wellen“

        ich mußt es grad nochmal lesen…. es macht so Freude wie es „ineinanderwellt“….die Einheit mit der Vielfalt…
        😀

      • Dilemma schreibt:

        wow tula, ja das geht ab🙂
        alles gute noch!

        hi dakma,

        hier die seite vom owk:
        http://erleuchtung.at/

      • gabrielealt schreibt:

        Liebe Tula,
        wer oder wer nicht die Wahrheit kennt, weis ich nicht, ich könnte durch angelesenes (und das ist einiges) so tun als ob, doch was würde es MIR bringen.
        Ich war süchtig nach der Erleuchtung, jede Sekunde,Minute, Stunde alles drehte sich nur darum, wäre bereit gewesen mir den Kopf abzuhacken, jedes Buch alles habe ich eingesaugt, es war ein regelrechter Zwang, ich suchte nach jeder Hilfe im aussen, alles was sich nach nichtich anhörte dem haschte ich hinterher und genau das sollte auch so sein, denn nun ist der Punkt erreicht, an dem klar ist, es kann nichts tun oder nicht tun dazutun.
        Die ganzen Bücher waren wichtig, doch nun sind sie nur noch zum einheizen wert, magst du sie, ich schenke sie dir? Sie haben keinen Wert mehr, die ganzen Heiligen haben keinen Wert mehr, ich weis nicht wo es hinführt und es ist im Moment auch nicht wichtig, das einzige was ich mir wirklich noch anhören kann ist der Karl warum auch immer, keine Ahnung.
        Wahrscheinlich kannst du es nicht verstehen, wie auch, verstehe es ja selbst nicht, aber macht nichts hat eh keinen Sinn, also was solls ist wie es ist.
        Lese es jetzt nicht mehr durch, denn sonst würde ich es wieder löschen, weil es bestimmt nur Kaudawelsch ist und ab damit

      • dakma schreibt:

        …. fühlt sich gut an , Gabriele, … für mich jedenfalls …. dein „Kauderwelsch“ ❤

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Gabi, wenn ich hier als Außenstehender dein Kommentar durchlese und so als Außenstehender lese ich und lese ich und denke mir, wow die Gabriele schreibt ja und gibt sich selbst die Antwort und die Lösung in diesen paar Zeilen uuuuuuuuund sieht sie nicht, so was gibt’s ja gar nicht.😯

      • gabrielealt schreibt:

        ja Tula mag viellleicht so sein……

      • dakma schreibt:

        … danke für den link ,Dilemma ….. owk😉

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ……….wer oder wer nicht die Wahrheit kennt, weis ich nicht…………

        es ist beides die Wahrheit.

        owk, will gar nicht das Auto fertig bauen , denn dann hätte er es ja fertig gebaut, dass interessiert ihn nicht.
        Er ist fasziniert vom Basteln und von immer neueren abstrakten Formen der Legobausteine, das fesselt seine ganze Aufmerksamkeit.

        Es gibt Menschen, kenne ich persönlich, die studieren eine Sprache nach der anderen aber sie wollen diese Sprachen nicht sprechen, nicht in die Länder fahren in denen sie ihre Sprachkenntnisse auch erproben können, praktizieren könnten, nein das wollen sie nicht. Sie haben Spaß daran auf die Uni zu gehen und zu studieren, das lieben Sie. 🙂

      • muniji schreibt:

        ‚Kauderwelsch‘, Gabi?🙂

        Es beginnt (Dir) etwas zu ‚dämmern‘, nicht wahr? Noch ‚undeutlich‘ und ‚vage‘, doch Du spürst es genau. Tief ein- und ausatmen… wie bei einer Geburt.🙂

        ‚Wird schon‘.😉

        Alles Liebe – mu :<3

      • muniji schreibt:

        Alles Liebe – mu❤ (natürlich!)

      • muktananda13 schreibt:

        Du übersiehst dabei Eines: das Meer vergißt nicht, DASS ES WASSER IST, sondern die Welle sieht nur Wellen.
        Wenn die Welle nur Wasser sieht, so sieht sie richtig- gar als Welle aussehend und „schaukelnd“.

        Erleuchtung ist der Zustand, in dem nur Wasser erblickt wird . IN DEM WASSER NUR WASSER SIEHT- und die Wellen nur als schaumige Oberflächenbildung – auch wenn die Erleuchtung zeitlich verblaßt ist, denn die gewonenne Erkenntnis ist ewig, so wie der Erkenntnisbestand ewig ist.

        Da, wo weder Subjekt, noch Objekt vorhanden sind, sondern nur Einheit,da ist Erkenntnis.
        Da, wo vergänglicher Erkenntnisbestand , dort Subjekt und Objekt, dort Vergänglichkeit.
        Da, wo unvergänglicher Erkenntnisbestand ,dort auch Einheit und ewige Erkenntnis.

        Für den Verstand bleibt das Unverständliche sein eigener Ursprung .

      • dakma schreibt:

        Zitat: „Wenn die Welle nur Wasser sieht, so sieht sie richtig- gar als Welle aussehend und „schaukelnd““

        Das ist wohl dann die neue Lebenskunst…. das Leben mit der Erleuchtung und das Fluktuieren der Wahrnehmung…. das Göttliche im Mülleimer wahrnehmen….und dennoch
        den Müll rausbringen…

        oder wie ist es bei dir ,muktananda?

        Dakma

  3. muktananda13 schreibt:

    Das Erleben des Absoluten Bewusstseins pustet alles weg, was man bis dahin als real und wichtig erschien, alles fällt ab.Doktrinen fallen ab,Dogmen fallen ab, Glauben fallen ab, Leiden fällt ab. Man entdeckt, DASS MAN NUR BEWUSSTSEIN IST. Leuchtend, ewig glänzend, allliebend,allwissend,anfang- und endlos , körperlos, charakterlos, dualitätslos, namenslos. MAN ERKENNT,DASS MAN ALLES IST.
    Man erkennt, dass man Erkenntnis ist, man liebt, weil man die Liebe selbst ist.
    In diesen Zustand geht man als Unwissender ein , als Weiser und Erleuchteter kommt man raus , ewig bleibende Selbst-Erkenntnis gewinnend.
    Es ist wie ein magischer Stab ,wie ein magisches Wasser, worin man badet . Es ist die höchste spirituelle Kur .
    Da welken Worte ab.Armut kann Reichtum nicht wiedergeben.

    • muktananda13 schreibt:

      Dies ist der Gipfel der Erkenntnis, der Himmel auf Erden.
      Kein Wort kann jemals das beschreiben, selbst Schweigen ist ihr Schatten.

      Es wurde Buddhaschaft oder Erleuchtung genannt.
      Es wurde als Christuslicht bezeichnet oder auch als Erwachen.
      Turya,der Fünfte Zustand, Nirvanam, die Auslöschung,auch Asamprajnata-Samadhi oder Nirvikalpa- Samadhi genannt, Mukti,Befreiung, Höchste Gnade oder einfach als Wissen, Jnana , Weisheit, Prajna und viele tausende andere Bezeichnungen sind für den Zustand gewählt worden, die alle DEINEN WAHREN ZUSTAND BENENNEN.

      Das bist du!

  4. muktananda13 schreibt:

    Dilemma,
    zum Kommentar des Theoretikers Karl Renz über die Absolute Existenz lässt sich nur wenig bis nichts sagen .

    Man kann nur sagen, erklären und spekulieren(über) das Relative, doch nicht (über)das Absolute.
    Vom Keller aus kann man das Dach nicht sehen, sondern höchstens nur erahnen.

  5. muktananda13 schreibt:

    DAS BEWUSSTSEIN. GESETZE UND MECHANIK.

    1) Alles ist Bewusstsein (Geist)- in Religionen als Gott, Gottheit oder Spirit genannt.

    2) “Nichts” gibt es nicht, sondern das Alles. Das “Nichts” gibt es nicht, sondern ist das imaginäre , getrübte und illusorische Produkt des Geistes (eng. mind, Denksubstanz, Denkstoff).

    3) Das Bewusstsein ist die Höchste, Absolute Existenz.

    4) Das Bewusstsein ist:
    – ABSOLUT (BEWUSST), charakterisiert als Einheit, formlos (zeit-und raumlos), allgegenwärtig, allwissend (selbstbewusst) und allmächtig, transformationslos(unveränderbar) – zyklisch und/oder azyklisch.

    – RELATIV(UNBEWUSST) , charakterisiert als vielfältig, formvoll ( Zeit und Raum kennend) ,transformierend( innerlich zyklisch und azyklisch) , ewig zyklisch erscheinend.

    .

    .

    5) Als separate Entitäten scheinend, in Wirklichkeit nur Eines seiend, jedoch als zwei Zustände in parallel existierend, ist das Bewusstsein ähnlich einem Wesen, das stets seinen Schatten trägt und abwirft(projiziert).

    6) Das Absolute Bewusstsein nimmt ewig unterschiedliche Formen an, den Schein erweckend, dass es sich in das Relative transformiert- in Wirklichkeit AUS sich selbst, IN sich selbst PROJIZIEREND- in unendlichen Variationen, die sich ewig in nicht ewigen Zyklen manifestieren . Das Phänomen ist die Manifestation des Absoluten Bewusstsein als das Relative Bewusstsein.

    7) Jeder Zyklus des manifestierten Bewusstseins kennt 3 nicht-auflösenden und unzertrennlichen Phasen: -Geburt(Erschaffung) -Leben (Erhalt) – Tod( Auflösung) wovon das Bewusstsein aber absolut unberührt bleibt, jedoch nicht dessen Form, wobei diese drei Anwendung finden.

    8) Gleichzeitig mit der Manifestation als/in Form, findet neben der Räumlichkeit auch die Zeitlichkeit statt.

    9) Der Raum und die Zeit (Spatio-Temporalität) sind die unzertrennlichen und un aufwendbaren Bestand -Elemente der Form des Relativen Bewusstseins.

    10) Diese 2 koexistierenden Elemente bedecken (bekleiden) das Bewusstsein in dessen eigener illusorischen Natur, ähnelnd dem Kern einer Frucht durch die eigene Schale .

    11) Die Zeit-Raum-Elemente repräsentieren die Matrix der bestehenden Vielfalt, unendlicher Variationen der einheitlichen inhärenten Natur, was als Phänomen identisch ist mit der unendlichen Bildung der Formen, Größen und Intensitäten der Ozean Wellen.

    12) Die unendlichen Formen des Bewusstseins werden “hinaus” projiziert, von der “Mitte”des Absoluten aus in das /als das Relative . Dies ähnelt der Bildung und Wirkungsweise ozeanischer Ströme(Strömungen) , welche ihrerseits auch die Wellen an der Wasseroberfläche bewegen und sie beeinflussen .

    13) Diese Projektion der Vielfalt aus der Einheit (der Einheit als Vielfalt) findet statt insofern in Zeit und Raum, unendliche Formen, Größen ,Intensitäten und also verschiedenen Charaktere bildend(annehmend).

    14) Unabhängig der angenommenen Form, ist und bleibt die innere und unauflösbare Natur die des Absoluten Bewusstseins – und die der scheinbaren, vorübergehenden Form die des Relativen Bewusstseins.

    15) Beide Zustände des Bewusstseins lassen sich widerspiegeln in jeder der eigenen Projektionen, ausnahmslos. Die illusorische Natur der unendlichen Formen des Bewusstseins imprägniert sich und lässt sich erkennen als Erscheinen, Vielfalt, Bewegung( Dynamismus) , Transformation(Änderung) während des Erhalts und Vergänglichkeit (Auflösung).

    16) Zwischen dem Absoluten und dem absolut Relativen , nimmt das Bewusstsein scheinbar graduierte, abgestufte , doch unzertrennlichen Formen an. Dies spiegelt sich wider und ist erkennbar als die Spektralfarben des Regenbogens , die dem Weiß/Licht entspringen und nur dessen Projektion ist. Die Illusion des Relativen Bewusstseins wird hiermit auch durch das Phänomen der Lichtrefraktion erkannt.

    17) Alle Dimensionen und Formen, die aus und in das Bewusstsein projiziert werden ,tragen die unwiderrufliche Spur von Ursache und Wirkung , die auch selber sind.

    18) Die Ursache und Wirkung(Kausalität) koexistieren innerhalb von Zeit und Raum , als Begleit-Elemente der Illusion der Realität (illusorischer Realität) , jedoch nicht des Absoluten Bewusstseins.

    19) Das Absolute Bewusstsein ist die Absolute Ursache, jedoch die nicht-verursachte des Relativen. Das Absolute scheint als bekleidet /ist bedeckt vom Relativen .

    20) Die graduierten Formen desselben Bewusstseins werden als Abstufungen oder Dimensionen des Bewusstseins. Jede von ihnen ist – ungeachtet des Manifestationsgrades /Dimension- der Zeit und dem Raum unterworfen, entsprechend dem Relativitätsgrad des Absoluten in dem/als das Relative-n.

    21) Jede Dimension des Bewusstseins ist unzertrennlich verbunden mit den anderen übrigen Projektionen /Reflexionen /Spiegelungen, . Alle zusammen repräsentieren insofern die graduierten gespiegelten Aspekte des Einen (Reflexion-Stufen)

    22) Die illusorische Trennung/Separierung der Wahrnehmung (illusorische Wahrnehmung) beinhaltet das angeborene persönliche , individualistische oder egoistische Handlungsfeld der wesen , befindlich auf der niedrigsten Stufe /Dimension der verzerrten Realität(dem Relativen Bewusstsein).

    23) Die resultierenden persönlichen Handlung wirken ,strikt implizierend im ewigen Gesetz der Ursache und Wirkung innerhalb der Relativität.Dies hat als Folge die Notwendigkeit der Re-Projektion des Bewusstseins auf dieselbe Dimension /Reflexionsstufe, als Reinkarnation oder Wiedergeburt gekannt.

    24) Durch die Reinkarnation erlebt das absolute als das Relative “das Eigene Vergessen”; die wiederholte Projektion des Absoluten Bewusstseins als das Relative hat einen pur episodischen Charakter, insofern ab der ersten Projektion (Inkarnation)sich amplifizierend insbesondere die materiellen, formlichen Wünsche , strikt gegenwärtig in jeder Erscheinung in der strikt Materiellen ( Groben). Es gleicht einem Schauspieler auf der Bühne, der durch unzählige Wiederholungen die gespielte Rolle als Realität übernommen hat, sich als der Held glaubend .Dies ist das Phänomen der Falschen Identifizierung.

    25) Nicht mehr wissend was Es ist, Sich vergessend, sich verwechselnd mit der eigenen Form, die transformierend bis zur Vergänglichkeit ist, ähnelt das Bewusstsein im diesem Stadium einer Spinne, die sich selbst mitwebt, eigener Gefangener werdend, mit dem Netz aus dem eigenen Leib .

    26) Die einzige Ausgangsmöglichkeit des Absoluten aus dem eigenen illusorischen ewig- zyklischen Relativen besteht nur aus dem Wiedererinnern der eigenen, inhärenten Natur . Dies trägt auch den Namen Erleuchtung , Selbsterkenntnis oder Illumination – aufgrund der absolut-ewig leuchtenden, strahlenden Natur des Absoluten Bewusstseins , welches auf das Relative trifft.

    27) Einmal das Wiedererinnern der eigenen Natur – der Erleuchtung- eingetreten,findet statt auch die absolute Annullierung oder Aufhebung aller illusorischen Ursachen – und somit die absolute Annullierung oder Aufhebung der Notwendigkeit der Wiederprojektion des Absoluten in das Relative (Reinkarnation) .

    28) Diese Modalität der eigenen, realen Wahrnehmung des Absoluten Bewusstseins IM projizierten, widerspiegelten Relativen Bewusstsein findet statt nur auf den eigenen Wusch hin- wie eigentlich, im Grunde genommen ,die Erstprojektion (Erstinkarnation aller Zyklen) statt fand.

    29) Durch die realisierte Wahrnehmung der Absoluten, unverzerrten , Absoluten Realität als Absolutes Bewusstsein , wird dieses befreit aus der Relativität und aus all ihren Begleit-Elemente der Erscheinung .

    30) Mit dem Stattfinden der Wahrnehmung der Absoluten Realität findet statt die absolute Sicht der Einheit und das eigentliche Absolute Wissen /Verstehen und von dessen begleitender Elemente.

  6. muktananda13 schreibt:

    Der unwissende Geist sieht sich als DAS EINE nicht, sondern als das Viele.

    Wenn das Relative überquert wird, scheint nur das Absolute.

    • muniji schreibt:

      DAS EINE da nur ist – wie ES dann ‚unwissend‘ sein kann..?😉

      • muktananda13 schreibt:

        Nun, man sieht, dass da das Relative fragen stellt.
        Natürlich ist das Bewusstsein zweierlei: relativ(mannigfaltig manifestiert und sich vergessend) und Absolut( sich llezeit bewusst unmanifest).
        WENN DAS RELATIVE SICH ALS DAS ABSOLUTE ENTDECKT, SO IST VON SELBSTERWACHEN DIE REDE.

      • muniji schreibt:

        Bewusstsein is‘ sich ‚zweierlei’…?

        Da doch nur EIN BEWUSSTSEIN i s t!

        Nicht-zweierleileilei…😀

        ‚Relativ‘ real nicht ist – wie kann als ABSOLUT entdecken sich?
        😀😀😀

      • Tom schreibt:

        Hahahahaha

      • Tom schreibt:

        Sorry, ich konnte es nicht halten!!!

        macht weiter….

      • muniji schreibt:

        ‚Wahrheit‘ immer komisch ist, jawohl…!😀

      • muktananda13 schreibt:

        Der Verstand hat nur Fragen , deshalb bleibst du nur muniji … 🙂

      • muniji schreibt:

        Hätt‘ ich wirklich ‚Fragen‘ – würd‘ ich sie Dir nicht sagen, muktananda!

        Sagtest Du nicht selbst – ‚relativ‘ Wissende… wissen nichts?!!

        Wie dann also D u ?😉

        Lg – mu🙂🙂🙂

      • muniji schreibt:

        😀😀😀

        Sowas von lustig – Gabi und Willy! Ist das Leben nicht schön?!!❤

        LG – muniji🙂🙂🙂

      • dakma schreibt:

        Mensch ,muniji😉 …. muktananda ist doch kein „relativ-Wissender“ ,er ist doch der
        „Absolut-Wissende“ ,du kannst ihn ruhig fragen😉 …

        ich muß jetzt aufpassen ,daß ich nicht überdrehe…. hätte beinahe „hallo mu“ geschrieben,dann würde es so klingen:

        Mensch , mu ….. mu ist doch kein „Relativ-Wissender“ ,er ist (Ausdruck des ) „Absolut-Wissende r/n “ ,du kannst ihn (dich) ruhig fragen .

        Dann käme es der Wahrheit doch ziemlich nah ,nicht wahr ?😉

        Macht echt Spaß…. wie wärs mit der Idee vom „spirituellen Kabarett“ ?

        lustige Grüße
        Dakma

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma! **LACH**

        Scheint tatsächlich so, dass ‚das Spiel‘ nur ‚der’jenige meisterlich spielen kann, der auch in jedem Moment… hmm… ‚d’rüber steht… hmm… **grins**

        Zum Glück ist da ja nur ‚EINE/R/S – und hat stets seine PURE FREUDE dran.❤

        'Süchtig' nach immer mehr, mehr, mehr – von SICH SELBST.

        In jedem Moment, gesegnet mit totaler ERFÜLLUNG.❤

        Ohne Unterschied.😉

        'Life is a Cabaret, old chum', sang Liza Minelli.

        That's It!😀

        LG – mu❤❤❤

    • gabrielealt schreibt:

      Lieber Muktananda,
      wäre wirklich toll, wenn du dir das Video mal anschaust und deine Meinung dazu, aber erst ab der 24 Minute denn zuvor ist kein Wortwechsel
      Danke

      • muktananda13 schreibt:

        alles vernebelt ,alles daneben

      • gabrielealt schreibt:

        Danke

        jetzt ist aber mal gut, wer will es haben, ich verschenke oder verkaufe billig ich, aber nicht mal so klappts

      • Willy schreibt:

        is ja logisch gabrielealt, wer würde dir etwas abkaufen was es nicht mal gibt (gg)
        das wäre ja glatt „betrug“ ..hihi…🙂

      • gabrielealt schreibt:

        o.k. danke auch, einen Versuch war es ja wert

      • muniji schreibt:

        Ähh… h i e r hin!!!

        😀😀😀

        Sowas von lustig – Gabi und Willy! Ist das Leben nicht schön?!!❤

        LG – muniji🙂🙂🙂

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        **LACH** ich schmeiß mich weg!! – HALLO ihr könntet glatt Eintritt dafür verlangen…..HAHAHA mir kommen schon die Tränen…..Danke für diese Freude!!😉

      • gabrielealt schreibt:

        Was heisst hier lustig lieber Muniji, ist mein voller Ernst, du bekommst es sogar geschenkt, denn mit Kleinigkeiten bin ich sehr großzügig aber hast ja schon eins❤

      • gabrielealt schreibt:

        Diesen Worten zu lauschen ist………

      • gabrielealt schreibt:

        höre schon wieder auf, aber dieses noch …….

      • Dilemma schreibt:

        Interessant wäre es auch mal was der ehrenwerte mukananda zum „dr. karlchen“
        meint ???🙂

      • gabrielealt schreibt:

        dies muss auch noch

      • muniji schreibt:

        Liebe ‚Gabi‘!😀

        A u c h vollkommen ‚ernst‘ gemeint, sehr, sehr ernst:

        Was glaubst, j a, glaubst(!) Du, w o z u… aus welchem allerersten, UR-sprünglichsten GRUND-IMPULS ‚Ich‘ und ‚Du‘ und ‚Er‘ und ‚Sie‘ und All-‚Es‘ überhaupt in die ‚Existenz‘ geraten?

        MIT JEDEM NEUEN MOMENT – AUF’S NEUE, WIEDER UND WIEDER?

        Billionen Male pro Sekunde(!) ‚pendelnd‘ zwischen SEIN und NICHT-SEIN?

        WARUM sollte das EINE ABSOLUTE ’so etwas‘ tun, wenn es, nach Ansicht so mancher ‚TEILE‘ DES EINEN ‚falsch‘ und ’nur eine Illsusion‘ ist, der man ja keinen Glauben schenken sollte…?

        Ich könnte meine Frage an Dich auch noch sehr viel einfacher formulieren:

        WARUM, glaubst DU, ZEIGST DU DICH gerade … als ‚Gabi‘???

        Aus purer Dummheit oder ‚Verblendung‘? Wenn Du d a s denkst, hältst DU DICH tatsächlich gerade für WEIT, WEIT ‚WENIGER‘ – als DU BIST.

        N o c h m a l s anders ausgedrückt:

        Ein MALER – der n i c h t malt … IST ER TAT-SÄCHLICH EINER? Erfährt er sich als ein SCHÖPFERISCHES WESEN? WEISS ER DANN ÜBERHAUPT DAVON?

        Und braucht er nicht auch MATERIALIEN für SEINE KUNSTWERKE? AM BESTEN EIN UNIVERSELLES – WIE WÄR’S MIT LICHT/ENERGIE???

        Im ABSOLUTEN RUHE-ZUSTAND WEISS das ABSOLUTE nichts – von ‚SICH SELBST‘ – WEIL DANN ‚DORT‘ NIEMAND I S T – ‚der‘ es WISSEN KÖNNTE!

        In ABWESENHEIT VON ALL-EM – IST AUCH DAS ‚EINE‘ NICHT:

        Erst durch DAS SCHÖPFEN (von was auch immer) WEISS DAS EINE, WAS ES IST – EWIG-UNBEGRENZTES; SCHÖPFERISCHES BEWUSSTSEIN‘.

        WOZU sonst das GANZE SPEKTAKEL von ‚Welten über Welten‘?

        O H N E ALL ‚DAS‘: ‚IST‘ AUCH… DAS EINE … NICHT!

        Die ‚Frage‘ lautet also niemals ‚Sein o d e r Nicht-Sein’… sondern immer nur:

        WAS… J E T Z T?

        Die bekannte Aufforderung ‚WERDE was DU BIST‘ ist so verdreht und abwegig, wie eine Aufforderung nur sein kann. Wie könntest DU je ‚werden‘ was DU BIST?

        Du kannst es nur w i s s e n – und brauchst Dir dazu nur, in aller inneren(!) STILLE zuzuschauen – egal, was Du gerade ‚tust‘ oder ‚willst‘ oder sonstwas…

        DU kannst DIR nicht ‚entfliehen‘ – wieso ‚SOLLTEST‘ DU AUCH??

        DU BIST – und WIRST IMMER SEIN.

        Alles Liebe – muniji🙂🙂🙂

      • Fluß schreibt:

        Irgendwie begegnen sich die selben Nicks öfters, siehe Kommentare:
        https://wirsindeins.org/2014/07/02/das-bewusstsein-gesetze-und-mechanik/

      • dakma schreibt:

        hi Ingrid😀 …. ich finde auch ,wir sollten „spirituelles Kabarett“ zusammen auf die Bühne bringen…. mit diesen Dialogen hier …. die Menschen würden sich in den Aufstieg hineinlachen❤😀

      • gabrielealt schreibt:

        Lieber Muniji,

        nun mal Spass beiseite, natürlich bin ich was ich bin was auch immer das ist und muss es nicht erst werden, das ist klar, doch halte ich mich eben für etwas das ich nicht bin.
        Aber mittlerweile ist mir klar das nur dieses “ich” sucht und über sich selbst stehen oder was auch immer will und nicht will.
        Nur mal so z.B
        dem sehen ist es egal was es sieht, es ist nur ich denn es stört
        dem hören ist es egal was es hört, es ist nur ich denn es stört
        das gleiche mit der Wahrnehmung und und und
        also ist es auch dem was ich bin egal, was sich da abspielt, ob da ein ich oder kein ich sich aufregt, denn es ist eh nicht real.
        Und sich vorzusagen ich bin Gott…. wird nichts helfen, denn wer sagt das und wer braucht irgendwelche Helfer Aufgestiegene Meister ….. doch bestimmt nicht das was ich bin, ich brauche mir nicht dauernd zu sagen, ich bin kein Hund denn die Frage stellt sich gar nicht und wenn ich es tun würde, wäre da auch der Glaube ein Hund zu sein, also das ganze nur als Beispiel.
        Für mich ist auf jeden Fall klar, jegliche Wahrnehmung die ich als ich habe, habe eben ich wau wau
        Aber es ist nicht zu ändern, deshalb bin ich auch was ich bin, ob glaubend als Gabi oder nicht.
        Wahrscheinlich lauter Wirr Warr aber ist ja egal.❤❤

      • Fluß schreibt:

        Ja, dakma. Regisseur kann jede/r werden – eigener noch besser.
        Keine Angst, lesen genug mit.

      • Fluß schreibt:

        Liebe Gabi,

        es geht doch nur drum aus sich selber zu agieren.
        Den Physischen Körper als Instrument zu sehen das einem dient und nicht umgekehrt. Sieht der phsysische Körper sich als Herrscher nennt sich das Thema „EGO“. Hat der Mensch als hohes Selbst (oben aufm Abschlußstein der Pyramide sitzend die Herrschaft) ist es GEIST.

        Es gibt viele Energie-Schichten.
        Die Liebe ist der 33 er Herztakt des universalen Geistes.

        (((❤❤❤ )))

      • gabrielealt schreibt:

        Oh Liebe Fluß,
        ich danke dir wirklich und das ist mein voller Ernst, aber in diesen Fall haben wir keinen gemeinsamen Nenner, hast du den Körper schon mal beobachtet, der will gar nichts weder herschen noch sonst was, er ist das harmloseste überhaupt, aber wie gesagt Danke <3<3<3

      • dakma schreibt:

        ….. „es“ teilt sich schon ganz gut mit…. noch besser hätte „es“ sich mitgeteilt ,wenn die Kamera den Fokus auf das Baby gesetzt hätte😉❤❤❤

      • dakma schreibt:

        …oh der Kommentar war zu Andreas natürlich gemeint….

      • Fluß schreibt:

        Liebe Gabriele, der physische Körper wird durchs Doppel gebildet, in der Hin-Sicht ist er harmlos – da er ständig erneuert werden kann.
        Mir gings drum aufzuzeigen daß die 5 Sinne dem physischem Körper dienen, deswegen gibts im Kollektiv ja die Existenzängste.

        (❤❤❤ )

      • Fluß schreibt:

        Zum Video kann ich nix sagen, hier gehts aber auch drum😉
        https://satyamnitya.wordpress.com/2016/11/21/karl-renz-alles-was-du-definierst-ist-trennung/
        ……………………………………

        Gabriele, klar gibts mehrere Ebenen, auch die Astral-Ebene. Sie grenzt an der physischen Erde an. Die Mental-Ebene ist oben drüber.
        Um „weiterzukommen“ sagte Jesus: tut gutes.
        Denn dankbare Menschen erhöhen sich und der Gönner erhöht sich somit mit.
        Beim phys. Tod wird bei vielen die Astralebene nur kurz durchlaufen, da sie gerne helfen.
        Andererseits ist die Rückfallquote evtl. hoch, so daß es evtl. besser ist den Seelen-Plan zu leben (Körper/Geist/Seele). War nun auch für die Allgemeinheit🙂

      • gabrielealt schreibt:

        Liebe Fluß,
        da kann ich nicht mithalten, ❤

      • muniji schreibt:

        Liebe Gabi,🙂

        abschließend möchte ‚ich‘ ‚dir‘ nur noch etwas von MIR erzählen:

        Es k a n n Dir manches klarer, ’sichtbar‘ machen, ohne es weiter mit Deinem Verstand ‚bearbeiten‘ zu müssen.

        Vor einigen Jahren ‚arbeitete ich‘ noch offiziell als ‚Intuitiver Berater‘. Leute fuhren kilometerweit, um sich mit mir zu unterhalten…

        Doch manche konnten eben nicht kommen, also telefonierten wir. In der Regel etwa 1 Stunde lang – aber auch schon mal etwas länger.

        Doch nur einmal geschah Folgendes:

        Nachdem ich einer Klientin aus München am Telefon etliches über ’sie‘, (ihre Persönlichkeit, ihre Erfahrungen, ihren Gesundheitszustand usw.) gesagt hatte, platzte sie plötzlich heraus mit:

        „Wie in Gottes Namen können Sie all das über mich w i s s e n? Wir telefonieren(!) hier doch nur miteinander und Sie haben mich doch noch nie gesehen!“

        Also antwortete ich ihr, ich würde mich halt in sie ein-fühlen und dass diese Fähigkeit bei mir gut entwickelt sei… so etwas in der Richtung… ( )

        Sie blieb zwar weiterhin in einer Art ‚Baff-Sein‘-Zustand, doch konnten wir diese ‚Sitzung‘ gemeinsam zu einem recht guten Resultat bringen.

        HÄTTE ich ihr die GANZE WAHRHEIT gesagt, wäre es dies gewesen:

        „MIR ist BEWUSST, dass ich ALLES-und-JEDE(R) BIN – DENN DA BIN NUR I C H. Wenn ‚ich‘ mir ‚Sie‘ also an-schaue, nehme ich EINFACH NUR WAHR, WAS ICH ‚in Ihnen‘ GERADE B I N. Wie ich mich FÜHLE – und WARUM.“

        Hätte sie das ‚verstanden‘? In jenem Moment nicht.

        Doch vergessen konnte sie es offenbar in keiner Weise. Der Brief, den ‚ich‘ einige Tage später von ‚ihr‘ erhielt – sprach Bände davon…

        ‚Mehr‘ gibt es zu Allem, aus MEINER Sicht – eigentlich, nicht zu ’sagen‘.

        Ganz LG – muniji🙂🙂🙂

      • Tom schreibt:

        Lieber muniji,🙂

        lass uns doch mal telefonieren, wer weiss, was sich daraus entwickelt!🙂

        Tom

      • Fluß schreibt:

        http://www.bap.de/start/musik/songtexte/titel/denn-mer-sinn-widder-wer

        Bap sind kölscher, sie legen aber immer alles in hochdeutsch dabei❤ Gut fürs Gitarrespielenlernen:
        Denn wir sind wieder wer

        " 1)
        Wo man auch hinschaut: Nur noch Deutschland.
        So penetrant, wie ich es noch nicht kannte
        – als gäbe es sonst nichts mehr!

        In Zeitung, Fernsehen und im Radio,
        im Bus und an der Wand vom Männerklo
        – als gäbe es sonst nichts mehr!

        Wir sind Nabel der Welt,
        nur am Tellerrand
        hält unsere Phantasie.
        Kein Gewissen mehr quält.
        Deutscher Fleiß und deutsches Geld
        – sonst zählt gar nichts mehr.

        Ref:
        Denn wir sind wieder wer
        zwischen Alpen und Meer
        und vom Rhein bis zur Oder … wie lange nicht mehr!
        Wir sind fürchterlich stolz,
        schwenken schwarz, rot und gold,
        singen Hymnen so laut … wie lange nicht mehr!
        Deutsch-besoffen vor Glück,
        keinen Blick mehr zurück.
        Nur noch voran, wie Panzer … wie lange nicht mehr!
        Wer nicht mitläuft hat Pech:
        "Auf die Seite! Aus dem Weg!
        Hier kommt Deutschland!" … wie lange nicht mehr!

        2)
        Symptome kollektiver Amnesie
        und jedem Parasiten der Euphorie
        geht man jetzt auf den Leim, fällt jubelnd auf ihn herein.

        Mit deutscher Reichsfahne und mit Bomberjacke
        mischt mit, im Größenwahn, das braune Pack,
        beim Tanz um das "Goldene Kalb":
        "Wer tanzen will, der darf!"

        Wir sind Nabel der Welt
        nur am Tellerrand
        hält unsere Phantasie
        Deutscher Fleiß und deutsches Geld
        – sonst zählt gar nichts mehr. "

      • muniji schreibt:

        Hallo Tom!🙂

        Hm… ‚Beratungen‘ gebe ich keine mehr, weder per Telefon, noch im direkten Austausch. Ich habe meine Gründe dafür…

        Über was würdest Du den sprechen wollen, was wir nicht auch hier ‚austauschen können? Zumal ja auch ‚Andere‘ hier davon profitieren könnten… ( )

        Lg – mu🙂🙂🙂

      • Tom schreibt:

        …über GOTT und die WELT!🙂

        Entspanne Dich…

        Das war nur Spass.😉

        Tom🙂

      • Fluß schreibt:

        Vielleicht hilft das?
        http://www.gutefrage.net/frage/was-ist-der-unterschied-zwischen-gemeinde-und-kommune

        “ Hallo Jones,

        politisch gesehen gibt es keinen Unterschied, beides sind Begriffe für dieselbe Verwaltungseinheit, eine Vereinigung mehrerer ORtschaften.

        Einen Unterschied gibt es freilich insofern, dass auch eine Glaubensgemeinschaft eine Orts-Gemeinde bilden kann. Und auch da gibt es eine Wortverwandtschaft: In eine religiöse Gemeinde kann man – zumindest im katholischen Sprachusus – durch Kommunion, also Vereinigung, aufgenommen werden. Wobei dies keine Aufnahme in die wahre Gemeinde Christi darstellt, sondern einer Lehre der Römisch-Katholischen Kirche entspringt, die nicht biblisch fundiert ist.

        LG Moritz „

      • muniji schreibt:

        Keine ‚Sorge‘, Tom!🙂

        Bin sowieso entspannt. Gut, okay… wie aber tauschen wir unsere Tel.Nummern aus? Ich werde meine hier nicht öffentlich machen – auch keine Email-Adresse…

        Was wäre Dein Vorschlag?

        mu😀

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Ja, BAP ist nicht schlecht – apropo BAP – da fällt mir ein WO IST BIX ??❤

        BAP ist die Lieblingsband von BIX, wo steckst du denn liebe Bix, ist bei dir noch alles 'Senkrecht'?!
        Ich hoffe es geht dir gut, vielleicht laßt du ja mal wieder was von dir hören!😉

        Liebe Herzensgrüße Ingrid⭐

      • Fluß schreibt:

        Liebe Ingrid, das hab ich mich auch schon gefragt.
        Sie bastelt an ihrer neuen Welt?
        Also ich hab rausgehört daß Bixxie älter als ich ist. Und sie Howies „überall ist Liebe“ (nachgesungen ausm englischem) in ihrer Signatur verbindet.
        Letzendlich können Betreiber nur Ip`s vergleichen. Heutzutage kann das jeder, denn jeder kann ein Forum eröffnen. Hat ich auch mal, früher. Deswegen misch ich mich nur noch weniger ein🙂

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Ja, liebe Fluß❤
        …….wer weiß vielleicht ist Bix ja schon in 5D bei ihrem Ron und die Beiden sitzen auf einem Regenbogen oder schaukeln auf einer Schiffschaukel oder tuckern mit ihrem 'Sausewind' durch die Gegend und erforschen das Universum…..JUCHUUUUU!!😉 **lach**⭐

  7. muktananda13 schreibt:

    Wie viele Menschen, so viele Ansichten, und wie viele Ansichten so viele Flüße ins göttlichen Meer…

  8. gabrielealt schreibt:

    Wenn es nur “Gott” gibt, was soll es denn dann außer diesen geben und wer oder was (das ja in wirklichkeit nicht anderes sein kann, da es nur Gott gibt) könnte irgend etwas entscheiden, ändern, wollen, tun…..
    Vielleicht ist jeder Streit, Krieg…… (kann ja auch nichts anderes sein, als Gott, da es nur Gott gibt) einfach genau so, wie es ist.

  9. dakma schreibt:

    ….. hier nochmal der link zu „meinem“ Licht der Stille-Radio“ :
    http://www.ldsr-tv.de/radio/radio1.html

    …. es tut mir soooooo gut : Da kann ich mich abends auf der Couch einkuscheln und (statt Fernsehen…. ich merke immer mehr ,daß es mir nicht mehr guttut)…. höre im Wechsel „Worte“( für die Ent-wicklung in die neue Zeit)….. mit“ Musik“. Ich merke mittlerweile schon wie mein denkender,analytischer Verstand (linkshirnig) umschaltet auf das Mitschwingen mit der Musik (rechtshirnig) und „ich abhebe“….. bzw „ich mich zuhause und geborgen fühle“. Neurologisch betrachtet ist es wohl ein wenig so wie EMDR (traumatherapeutische Technik den „Balken“
    im Gehirn zu aktivieren zur re/li-Synchronisation)….
    habs aber „erst erfahren“ und dann die Verstandesidee dazugehabt 😉

    …. vielleicht beschwingt es ja noch jemand❤ …
    Dakma

  10. tulacelinastonebridge schreibt:

    Das mit dem Streit ist so eine Sache, im Prinzip ist es das gleiche wie mit dem Leid………nimmst Du es als Streit als Krieg als Leid als Angriff wahr oder öffnet es dir die Augen und du erkennst ihn oder es als Wahrheit und im Endeffekt ist es eine Chance Dich selber zu erkennen aber das erfordert einen gewissen Willen zur Selbsterkenntnis und es erfordert sich mal einen Schritt zurück zu nehmen und die Worte wirken zu lassen.

    Naja was soll ich sagen………… hier wacht niemand einfach so in 5 D auf.

  11. Ingrid Miejuu schreibt:

    Das ist mir gerade zugeflogen und ich stelle es einfach mal hier rein, für den der interessiert ist.❤

    https://einfachemeditationen.wordpress.com/2016/10/28/lady-rowena-25-10-2016-streit-kultur-ist-keine-kultur/
    😉

    • Jana schreibt:

      Danke, liebe Ingrid, 🙂
      für Dein Teilen.

      Lady Rowenas Anliegen, das Verständnis der Menschen
      für einander zu stärken, ist ihr ein besonderes Anliegen.

      „gefunden“ :
      http://www.soul-body-mind.de/lady-rowena-1./html
      -durch Nicole Müller, am 15.1.214-

      – Ja, eine ‚jegliche‘ Führung KOMMT – auch für mich –
      genau (!) zur rechten ‚ Zeit‘.

      Liebe ❤ Grüsse

    • muniji schreibt:

      Hm… ich sag mal:

      Sich mit jemandem (gegenseitig) attackierend auseinander-setzen ist e i n e Sache – sich mit anderen konstruktiv zusammen-setzen sicherlich eine Andere…

      Aufbauend und förderlich für A l l e – ist nur eine der beiden Varianten.

      Rein schriftliche Internet-Kommunikationen fehlt halt immer das direkte, persönliche Gegenüber, an dem natürlich noch mehr am Anderen ‚ablesen‘ könnte.

      Weshalb, meiner Ansicht nach, beim Schreiben gleichzeitig auch immer eine gewisse, lieber etwas ‚zurückhaltende Sorgfalt wünschenswert ist.

      Zu sagen, worauf es einem gerade wirklich ankommt, ist machmal nicht leicht, und so geht eben auch manchmal immer noch etwas ‚daneben‘.

      ‚Shit Happens‘ – klar. Im Umgang miteinander sind deshalb ein paar feine ‚Grenzlinien‘ ganz bestimmt kein Beinbruch – eher das Gegenteil.

      Das erinnert mich gerade an eine frühere ‚Ankündigung‘, in der wir darauf hingewiesen wurden, dass uns demnächst auch ein ‚Etiketten-Lehrgang‘ im Umgang mit anderen Spezies bevorsteht.

      Manchmal scheint das auch schon hier unter u n s – vonnöten zu sein.

      Fühlt sich jemand von mir despektierlich oder ‚von oben herab behandelt‘, ist es mir lieber, der-/diejenige sagt es mir – auch wenn mein ‚äusseres Ich‘ dann vielleicht erst mal ’schlucken‘ muss.😉

      Gegen-Attacken hingegen helfen natürlich in keiner Weise ‚weiter‘, weil man dann in Wahrheit ja gar nicht mehr miteinander(!) spricht, sondern nur…

      Na ja, wir wissen doch eh‘ längst, wie das läuft.

      Wir bekommen das schon hin… mit der ‚Zeit‘.

      Denke ich.😀

      LG – muniji🙂🙂🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ich hab mit euch gesprochen………..das was von euch gekommen ist, kannst du ja nachlesen.

      • dakma schreibt:

        Ja ,muniji ,das nehm ich auch so wahr : Hier in einen Dialog zu gehen hat ganz eigene „Falltüren“ für Mißverständnisse ,die im direkten „sich gegenübersitzen“ einen ganz anderen Verlauf nehmen würden.
        So nimmt der eine das Geschriebene „wort-wörtlich“ auf ,der andere erfaßt die „tiefere
        Schwingung“ unter den Worten …. usw usw ….
        Auch so kann man hier zu Erkenntnissen über sich kommen ,sich „bewußter werden“
        halt über seine Kompetenz/Schwächen auf dieser Kommunikationsebene.

        Selbst-Erkenntnis „lauert“ überall😉 … wer will …😀
        Dakma

      • muniji schreibt:

        Tula – was kann ich noch sagen…?

        Deine Antwort sagt mir im Moment nur eines; Du scheinst irgendwie wirklich nicht zu begreifen, worum es hier eigentlich geht… bis jetzt jedenfalls.

        Hier greift Dich nämlich niemand(!) an – trotzdem schlägst Du zu.

        Wirkllich, und das sage ich mit bestem Willen, (denn ich unterhalte mich, wenn schon, dann lieber m i t Dir, als solche ermüdenden Dialoge zu führen):

        Du kannst nicht Anderen ständig einen Spiegel vorhalten wollen, ohne gleichzeitig bereit zu sein, auch selbst in Deinen eigenen zu blicken.

        Dazu k ö n n t e s t Du Dir (zum Beispiel) einmal die Frage stellen, wieso es SOLCHE ‚Auseinandersetzungs-Dialoge‘ hier auf ERSTKONTAKT überhaupt nicht gab – bevor Du hier ‚auftauchtest‘..!

        Ich selber war bis dahin schon um einige Zeit länger hier ‚aktiv’… und kann das daher auch relativ gut beurteilen. Es ist schlicht Tatsache…

        Bis dahin haben wir hier einfach unsere ‚Erkenntnisse und Erfahrungen‘ ausgetauscht und über die Beiträge auf ERSTKONTAKT gesprochen.

        Ich habe mittlerweile das Gefühl, Du merkst auch gar nicht, wieviele Hände Dir h i e r immer wieder und wieder gereicht werden – und gereicht worden sind.

        Trotz Deinem in manchen Fällen schon recht ‚grenzwertigem Auftreten‘.

        Natürlich kannst Du uns, oder zumindest mich, jetzt wieder als ‚Sonstwas‘ in Deinem Denken hinstellen, doch das wird nichts ändern – nicht wirklich.

        Ich hänge mich hier ungern ’so weit zum Fenster heraus‘, doch das musste ich jetzt wirklich mal loswerden – und zwar in aller Freundschaft und Bereitwilligkeit.

        Egal, ob Du das jetzt tatsächlich auch mal ‚checkst‘ – oder nicht.

        Mit dem Attackieren Anderer jedenfalls ‚kommt‘ man eher nicht ins 5D-Bewusstsein, sondern bleibt und verfestigt nur, was wir alle seit Tausenden Jahren kennen.

        Das kann ich sogar mit a b s o l u t e r Gewissheit – beurteilen.

        Ist nun mal so.

        Wo also willst D u hin, Tula?

        LG – muniji🙂🙂🙂

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        ….ein Super-Statement muniji KOMPLIMENT😉 ……

      • Tom schreibt:

        „Fühlt sich jemand von mir despektierlich oder ‚von oben herab behandelt‘, ist es mir lieber, der-/diejenige sagt es mir – auch wenn mein ‚äusseres Ich‘ dann vielleicht erst mal ’schlucken‘ muss.😉“

        Das sehe ich auch so, weil ich seit Kindheit so eingestellt bin.
        Es ist wirklich sehr e i n f a c h auf andere mit dem Finger zu zeigen, aber seine Fehler zu sehen, eingestehen und daraus zu lernen ist wiederum eine e c h t e Herausforderung.

        Da ich ein Lösungsorientierter Mensch bin, habe ich sowas immer in Kauf genommen – hat sich immer ausgezahlt…

        *****************************************************************************************
        Ich bin anderen gegenüber sehr d a n k b a r, wenn sie mich darauf hinweisen.
        *****************************************************************************************

        „Rein schriftliche Internet-Kommunikationen fehlt halt immer das direkte, persönliche Gegenüber, an dem natürlich noch mehr am Anderen ‚ablesen‘ könnte.“

        Einem direkt persönlich Gegenüber zu stehen, macht die ganze Sache sehr einfach.
        Da kann man sich nicht mehr gut verstecken können… Das künstliche wird sehr schnell durchschaubar, was hier für viele eine (grosse) Herausforderung ist.

        Sowieso, die meisten Konflikte entstehen meistens durch Missverständnisse…

        Tom

      • muniji schreibt:

        Ja – Tom,😀

        „Sowieso, die meisten Konflikte entstehen meistens durch Missverständnisse…“

        Das ist ja der ‚Witz‘ an der Sache. In Wirklichkeit gibt es ja überhaupt keine ‚Gegner‘ – weil in Wahrheit doch ALLE… das SELBE ‚wollen, suchen‘ etc.

        Gleichzeitig aber ist genau dieses ganze ‚Suchen-und-Finden‘, ‚Wissen-und-Besser-wissen‘ gerade ein wesentlicher Bestandteil der gesamten 3D-Ilusion.

        Ist d a s erstmal ‚überstanden‘, geht’s nur noch darum: Was wollen wir gemeinsam erleben – und wer macht m i t? Dann steht uns das GANZE UNIVERSUM – offen.

        D a s nenn‘ ich… LEBEN.😀

        LG – mu🙂🙂🙂

      • Iam schreibt:

        Wehe geht e i n e/r ohne mich, diese/r ist dann nicht dort. 😜

      • muniji schreibt:

        Iamse stehen sowieso immer ganz oben auf der Liste – Iam.😀

        Selbst-redend!😉

        LG – mu🙂🙂🙂

      • dakma schreibt:

        😀 „Iam-se“ ….. ICH BIN (dabei) !😀

      • IAM schreibt:

        GROSSARTIG! 😁 was wollen wir spielen? 😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s