Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 10.November 2016

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 10.November 2016

Ihr Lieben, Ihr seid Euch nun deutlicher als zu irgend einer anderen Zeit auf Eurem Planeten bewusst, wie sehr Zwietracht und Trennung weh tun. Die Gegenmittel für diese Energien sind Eure Akzeptanz, Eure Einwilligung, Euer Einheitsbewusstsein und Eure bedingungslose Liebe. Jetzt ist die Zeit dafür, freundlich, sanft und verständnisvoll Euch selbst und Anderen gegenüber zu sein, da es in Zeiten großer Veränderungen viele Möglichkeiten zur Heilung und für ein tieferes Bewusstsein gibt. Diese Heilung geht damit einher, dass Ihr liebevoll darauf reagiert, was im jeweiligen Jetzt-Moment benötigt wird.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 10.11.2016, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL: Zwillingsflamme–Energieübertragung am 14.November – 21 Uhr (SuperVollmond)

HIER kannst Du Dich anmelden….

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

46 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 10.November 2016

  1. dakma schreibt:

    Ich finde Lea hat den Zeitcharakter wieder wunderschön „einfach“ in ihre Schmetterlingsgeschichte verpackt:
    http://leahamann.de/2016/11/der-kleine-schmetterling/#more-17703 😀

    Lieber muniji
    es war eine Dinkelbrotscheibe mit Butter und Ziegenkäse😉 . Ja es war lecker🙂 ,aber/und mein
    Bauch scheint mit nichts mehr gut zurechtzukommen. Ich versuch es jetzt mit „ganz wenig essen“
    ….aber/und vielleicht geht es mir wie der Raupe bei Lea ….. statt nach leckeren neuen Blättern
    hektisch zu suchen :hinlegen ,verpuppen, sich in Vision von „glitzernden Wassertropfen nähren“
    und „Ruhe halten“…

    …… bis die „Flügel“ leuchten😀

    lieber Gruß
    Dakma

    • muniji schreibt:

      Oooh ja – Gabi,

      Nichts wird je ‚besser‘ oder ’schlechter‘, ‚höher‘ oder ‚tiefer‘ usw. usw.

      Die ganze ‚Suche nach Erleuchtung‘ endet GLÜCK-licherweise, sobald einer wagt, einfach nur still zu schauen – auf das was IST.

      ‚Göttlicher‘ wird’s nicht werden – göttlicher als GÖTTLICH geht nun mal nicht.

      Sobald dies wahrhaftig gesehen wird, tritt endlich vollkommene Entspannung in den (menschlichen) Verstand ein, weil es ‚dann‘ nichts mehr gibt, was erst ‚verstanden‘ werden müsste.

      Oder ‚verwirklicht‘, usw. usw. usw…. es ist das Ende jeglicher ILLUSIONEN.

      Im Denken. Und ja, es ist, wie Karl es sagt:

      ‚Dann‘ ist nur noch FRIEDEN.

      Und die pure Freude am Spiel der Schöpfung.

      Frei, wild und unbegrenzt.😀

      Ganz LG an Dich, Gabi.❤

      muniji🙂🙂🙂

    • dakma schreibt:

      WOW …. immer kurz vor dem Wahnsinnigwerden des Verstands …. gibt es ein kurzes
      „Loslassen und Verstehen“… WOW

      …..und dann geht es von vorne los….😉..

      was bleibt jetzt noch? ………… leben ………… einfach nur leben …. von Jetzt zu Jetzt….
      aber/und : schaff ich dann 5D ?

      hm….. ich glaub ,das ist dann 5D😀 !

      hm…. ich habs befürchtet : in der Essenz wird es sehr einfach …. und das nach all der
      Mühe ….

      danke ,Gabi❤
      Dakma

      Ps: Ich mach mir jetzt ein Brot!😉

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma!🙂

        Was für ein Brot war’s denn…? Sicher ein ganz leckeres.😀

        LG – mu🙂🙂🙂

      • gabrielealt schreibt:

        an alle❤❤❤ und liebe Tula, Karl sagt das trotz der ganzen Drogen, suchen ….und nicht wegen des ganzen "erkennen" passiert ist.

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Soviel ich weiß, bzw. hat es Renz bei einen Interview berichtet, hatte er vor seinem Todeserlebnis, Jahre mit Drogen experimentiert und dann bei einer Übung aus dem Buch von Castaneda kam dieses Todeserlebnis über ihn. So ungefähr hab ich es in Erinnerung.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Und dieses Erlebnis war dann sozusagen seine Grundlage für seine Lehrtätigkeit.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ich weiß das er das sagt, Gabriele, ich finde das sehr schade.

        Seine obige Aussage sagt mir, das er sich jahrelang, mit dem Weg der Suche sehr aktiv auseinandergesetzt hat und dieser Weg in einem Ergebnis mündete.

        Der Weg erscheint ihm im Nachhinein als unwichtig und eher als Hindernis, warum?

        Ich denke, da er einen Weg als Lehrer und Vortragender eingeschlagen hat und vielleicht erkannte er, das er mit der althergebrachten Informationen, des Übens, nur ein Lehrer unter vielen wäre und somit keine Aufmerksamkeit bekommen würde, er entschied sich somit für den anderen Weg und ehrt dadurch seinen eigenen Weg nicht.

        Renz, wie auch viele viele andere Menschen hätten statt gleich im Rampenlicht stehen zu wollen, sich ihrer eigenen Entwicklung zur Festigkeit der Spiritualität und des Erlebens und des bereits Erlebten, Zeit und Ruhe gönnen sollen.

        Aber das Leben selbst wird sich die Zeit und die Ruhe zur Integration nehmen.:-) Egal in den wievielten Leben das sein wird. In irgendeinen Leben wird der Punkt kommen, in dem das Ego ausgespielt hat und es zurücktritt um diesen Menschen „lebendig“ werden zu lassen.

      • gabrielealt schreibt:

      • Dilemma schreibt:

        cool gabrielealt😉

        guten morgen tula, hier extra für dich, da du es ja immer „so gut“
        meinst/interpretierst , aber irgendwie kommst du immer wieder so wie „seine frau“ im video
        rüber (gg)😉 ….

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        es ist doch ganz wunderbar das euch der Renz gefällt und ihr Freude an ihn habt.

        Lieber Sati, was ich die letzten Jahre an Kommentaren gelesen habe, da gehörst du zu den Interpretationskommentatoren schlechthin dazu. Du tust das so gut wie immer, ist Dir aber scheinbar noch nicht aufgefallen. Das ist natürlich ein Dilemma für dich, da du es bei anderen hervorhebst aber bei dir selber gar nicht erkennst, obwohl du es extrem lebst, das Interpretieren.

        Ich persönlich habe kein Problem damit, das ich eine Meinung vertreten, meinen Standpunkt darbringe, interpretiere, bewerte……….oder all diese Dinge, die sowieso jeder macht aber die wenigsten machen ein Dilemma draus, sondern sehen es als Lebensausdruck.

      • Dilemma schreibt:

        sehr gut tula, da hast du wieder hervorragend interpretiert😉
        is aber auch ok tula, mach das so oft und so lang wie du halt „noch musst“ (grins)

        viel spass dabei😉

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        ……köstlich ☼ Loriot **LACH**❤ …….

      • gabrielealt schreibt:

        Dilemma danke nochmal für den Seitenlink, bestättigt genau was mir schon seit einiger Zeit dämmert

      • Dilemma schreibt:

        gerne gabrielealt🙂

      • Dilemma schreibt:

        würde mich ja voll freuen wenn auch die tula und der muktananda mal beim nitya
        vorbei schauen „möchten“🙂

        PS: und schön,…… den owk hast auch noch im “ Gepäck😉 „

  2. Muktananda13 schreibt:

    Wenn das Eine als das Viele wie das weiße Licht als Regenbogen erscheint , so ist das Genesis. Wenn das Eine sich unter dem eigenen Mantel der Vielfalt selbst sieht, so ist das Freiheit.

  3. muktananda13 schreibt:

    Man braucht viele Leben ,um sich als das Leben im Leben über´m Leben und Tod zu erfahren.Man braucht viele Leben, um über dessen vorübergehenen Scherben zu gehen.Man braucht viele Tropfen zu sehen, um das Wasser wahrzunehmen.

  4. Fluß schreibt:

    Lets Rockn Roll❤⭐❤

    Danke Kirstin❤

    """ Eva-Maria Eleni FB 10.11.2016

    Der Umgang mit den Veränderungen ist gerade sehr herausfordernd!
    Die Welt zeigt uns an so vielen Stellen die unangenehme Wahrheit. Aber das Problem sind nicht wir, es ist nicht unser Herz, weil uns angeblich einen schwierigen, oder gar falschen Weg gezeigt hätte. Das tatsächliche Problem ist, dass wir auf so viele angebliche Ideale hereingefallen sind. Überall wird Perfektion verlangt, funktionieren, alles schön nach Vorgabe machen. Tatsächlich hat uns dies aber so weit von dem entfernt, was im Leben tatsächlich zählt, worauf es wirklich ankommt: Liebe, der Ausdruck deines Herzens (denn in Wahrheit sehnst du dich nach nichts mehr), der Wunsch nach Wahrhaftigkeit und der Freiheit, dies leben zu können, der Wunsch ein Miteinander zu leben, wo es eben nicht ums Funktionieren geht sondern darum, miteinander zu sein, sich zu erkennen und Freude an sich, am anderen und am Miteinander zu teilen.
    Doch die raue Welt scheint uns dies immer wieder verbieten zu wollen. Die Köpfe der Menschen sind vollgestopft mit so genannten „Idealen“. Dabei haben wir gar nicht mehr bemerkt, was wirklich mit uns geschieht, weil uns die bunten Bildchen einer Möchtegern-Welt zu sehr verblendet hatten.
    Die passende „Antwort“ auf all dies ist gewiss nicht Härte. „Normalerweise“ aber kommt sie dennoch als unbewusstes Mittel zum Einsatz – als Mittel, um sich zu schützen. Doch in Wahrheit schützt sie uns nicht. Mit Härte wurden wir lediglich abgestumpfter, wir fühlten ganz einfach weniger. Sobald wir aber wieder Wahrhaft zu fühlen beginnen, fühlen wir auch unsere sanfte, liebende Seite wieder. Wir finden uns mit jenem verdrängten, alten Schmerz neuerlich konfrontiert. Um nur ja nicht (wieder) so verletzt zu werden, bauten Menschen Schutzschilder, bewaffneten sich. So wissen so viele Menschen unter anderem ihre Worte sehr gut als Waffe einzusetzen. Sie beschimpfen einander, versuchen sich zu verletzen und geben sich selber unantastbar. Ablenkung wurde zur Waffe, um sich selber aus der Schusslinie zu bringen. Die Menschen trachten danach, sich zu schützen und bemerken dabei kaum, wie sehr sich dabei selbst abkapseln – vom Leben, von der Lebendigkeit, von echtem Austausch. Wen wundert es da, dass sie an ihrer eigenen inneren Stumpfheit, an Einsamkeit und Abgetrenntheit innerlich schier zu Grunde gehen.
    Was du tun kannst:
    Entzünde dein inneres Feuer! Blick nach innen und erkenne/erspüre, wo du dich hast dazu treiben lassen, dich abzutrennen, dich zu betäuben. Erkenne, wo du nie verletzlich sein durftest, weil man es dir als Schwäche auslegte und dich durch Worte oder Taten so lange quälte, bis du dir nicht mehr zu helfen wusstest. Und dann: Erinnre dich wieder an deine innere Macht, deine innere Kraftquelle! Weite dich, dehne dich und wisse: Es war, aber heute hat es nicht mehr die Macht über dich, wenn du es nicht erlaubst! Erinn´re dich, dass du während all dieser Ereignisse/Geschehnisse „nur“ vergessen hast, wer du wirklich bist.
    Erinn´re dich, dass Größe, Weite, Ausdehnung, die Kraft der Heilung, wie auch Verletzlichkeit im menschlichen Kleid, Teil deiner Urkraft sind. Du hast nur darauf vergessen. Man wollte das so, aber das gelang nur, weil es als Spiel dieser Lebenserfahrung vorgesehen war. Einst gabst du deine Macht ab, und jetzt kannst du sie wieder zurück holen! Darum werden wir erinnert, an das, was einst geschah, um die einstige Unterwerfung, die Beugung, die den Verlust unserer Größe besiegelten, aufzuheben, zu widerrufen.
    Oft wollen wir insgeheim eine Wiedergutmachung, weil wir dem Schmerz entkommen wollen, aber es klappt nicht! Also könnest du auch stehen bleiben und den Schmerz fühlen, ihn zulassen. So kann er sich zeigen und schließlich verabschieden. """

  5. sophie1951 schreibt:

    Hier ein neuer Mike Quinsey.
    http://paoweb.org/download/channel/Quinsey/M.Quinsey_11.11.16.pdf

    Licht und Liebe für uns alle❤
    ICH BIN SOPHIE⭐

  6. yamahela schreibt:

    Sein ist., und der Weg dahin war steinig.; und gelegentlich dürfen wir auch Steine wegkicken.. auf dem Weg waren Steine der einzige Weg.

  7. sophie1951 schreibt:

    Hier ein Link zu Adamus/Zingdads Statement zu Wahl des amerikanischen Präsidenten Donald Trump. http://www.klang-weg.de/adamu-zum-ausgang-der-us-wahlen/

    Als ich selbst das Wahlergebnis gehört habe, war ich in der ersten Sekunde zwar schockiert (ich war allerdings auch nicht für Hillary Clinton) aber sofort kam ein Impuls von: Naja vielleicht ist jetzt
    etwas anderes möglich.
    Der Impuls war gut und diese Nachricht hat mein Gefühl bestätigt.

    Licht und Liebe für uns alle❤
    ICH BIN SOPHIE⭐

    • Ingrid Miejuu schreibt:

      Danke liebe Sophie❤

      mir ging es ähnlich wie dir und eigentlich habe ich mir gedacht Mensch sagt doch die Wahlen ab, es passt keiner von "Beiden"….. *grins*

      aber da kamen ein paar Aussagen von Trump durch, die mich aufmerksam machten, z. B. wie stopp zum TTIP! Und so dachte ich mit warten wir es doch mal ab……🐻

      Liebe Herzensgrüße Ingrid⭐

      • sophie1951 schreibt:

        Ja liebe Ingrid, er ist zwar einer der Frauen verachtet, naja er ist nicht umsonst dreimal verheiratet, (ups hoffentlich trete ich mit dieser Aussage niemand auf die Füsse), aber ich könnte mir vorstellen, dass er nicht so abhängig ist wie so mancher andere Präsident.
        Wie ich schon bei Munijis Kommentar geantwortet habe, bin ich selber schon auf unsere Wahlen im Dezember neugierig. Ich bin weder für den einen noch für den anderen, aber leider ist sonst niemand da (grins). Naja wie du so schön schreibst🙂 warten wir mal ab.

        Licht und Liebe für uns alle❤
        ICH BIN SOPHIE⭐

    • muniji schreibt:

      Ja, Sophie! **FREU**

      Es wird jetzt immer deutlicher (und in Folge auch immer mehr Menschen auf unserem wunderschönen Planeten bewusster und bewusster), w e r in unserer menschlichen Gemeinschaft in Wahrheit das ‚Sagen‘ hat.

      Im Grunde schon immer.

      Nicht ein paar Wenige, selbst-ernannte ‚Auserwählte‘, sondern die w a h r e Mehrheit, mit ihren tatsächlichen Visionen, Träumen und Wünschen für ein weit großartigeres Zusammenleben, als unser bisheriges.

      Insofern ist Donald Trump im Moment ein äusserer Ausdruck der STIMME aller Menschen auf Gaia – trotz all seiner nicht zu übersehenden, noch vorhandenen ‚menschlichen Schwächen‘.

      Hier eine Rede von ihm, die bei uns nie öffentlich gezeigt wurde:

      Seine Wahl ist, wenn auch kein ‚finaler Schritt‘, ein echter Meilenstein für uns alle – davon bin ich überzeugt.

      LG – muniji🙂🙂🙂

      • sophie1951 schreibt:

        Lieber Muniji,

        Klasse diese Rede, aber meine Bewunderung gilt nicht alleine Trump, ja er hat diese Rede gehalten, aber derjenige der sie ihm geschrieben hat, das war großartig, sieht für mich so aus als wäre es einer gewesen, der einen guten Einblick in die Geschehnisse und auch hinter die Kulissen hat.
        Vor allem war es eine gute Zusammenarbeit zwischen „Schreiber“ und „Vortragenden“.
        Schließlich musste Trump ja damit einverstanden sein (oder auch nicht).
        Interessant wäre für mich wer die Veröffentlichung bei uns verhindert hat.
        Ich weiß nicht wie es bei uns in Österreich ist, „wieviel“ Rothschilds wir da haben, aber Deutschland hat ja Merkel die ja auch eine „Rothschild“ ist.
        Ich bin neugierig wie bei uns in Österreich die Wahlen im Dezember ausgehen. Vielleicht erleben wir auch eine „Überraschung“.
        Naja so manche Überraschung gibt erst den Anstoss zu etwas Neuem.

        Licht und Liebe für uns alle❤
        ICH BIN SOPHIE⭐

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        faszinierend lieber muniji❤

        Im Fernseh habe ich den Satz auch von einer Rede von Trump gehört das er die Hillary Clinton für ihre kriminellen und kurrupten Machenschaften wegsperren will!

        Erst der Brexit….jetzt der neue Präsident….mal sehen wie die Dominosteine weiter fallen…..
        **freu**😉 **breitgrins**

        Liebe Herzensgrüße Ingrid⭐

      • muniji schreibt:

        Eh‘ klar – Sophie!🙂

        Diese Rede hat er sich sicherlich nicht alleine ausgedacht… doch wie es für mich aussieht, steht er auch dahinter – mit ganzem Herzen.

        Ich denke darüber hinaus; auch ihm ist die anstehende Wieder-Inkraftsetzung der ursprünglichen Verfassung der vereinigten Staaten von Amerika bzw. die kommende NESARA/GESARA-Einführung sehr wohl bewusst.

        Wahrscheinlich ist ihm sogar klar, dass er aus diesem Grunde wohl auch gar nicht so lange im Amt bleiben wird. um Platz zu machen für einen passenden Interims-Präsidenten.

        Sollte dies stimmen, hätte er genau das gemacht, was ein erfolgreicher Businessman einfach kann und tut – seinen JOB. Zu seiner gelungenen Ausbremsung der Kriegs-Falken in der Administration kann man ihm jedenfalls nur gratulieren.

        Mein Fazit: „Mission erfüllt – danke dir, Donald.“

        Es geht aufwärts.😀

        mu🙂🙂🙂

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Ihr Lieben❤

        mir ist auch noch etwas aufgefallen, nämlich das Datum, die Zwillingstürme sind am 9/11 eingestürzt und die Präsidenten-Wahl war am 11/9……..

        Ob das eine Zeichen der Umkehr ist? Wer weiß, wer weiß…..😉

        Liebe Herzensgrüße Ingrid⭐

      • Tom schreibt:

        Ich finde, dass Trump der richtige Präsident der jetzigen „Zeit“ ist. Genau was jetzt benötigt wird.

        Man muss ihn wirklich verstehen was er bezwecken will.
        Durch die ganze Kampagne hat er viel gesagt.

        Wie auch unter anderem, das wegen Muslimen und Mexikaner
        Nach dem erstem Blick sieht wie Rasismus aus, aber das ist es nicht!

        Um ganz kurz zu fassen:
        Wie wird man souverän?
        Wenn jeder um seine angelegenheiten kümmert, wenn jeder seine Verantwortung übernimmt usw.

        Erst dann kann einer step by step frei und souverän werden.
        Souverän wird einer ganz sicher nicht, wenn man von seiner Selbstverantwortung flieht!

        Jedenfalls sehe ich das so.

        Sehr mutig dieser Mann. Bravo Donald!

        Tom

      • muniji schreibt:

        Hi Tom!😀

        Gut gesagt. David Icke fasst es hier so zusammen:

        LG – muniji🙂🙂🙂

      • dakma schreibt:

        …. ja ,David bringt es ziemlich auf den Punkt…. glaube ich….. die Wahl spiegelt wohl im Außen ,daß es „IN UNS“ eine Bewußtseinsentwicklung gibt.Es ist ein Schritt in die Richtung,die wir ersehnen….. und anscheinend sind wir nun genug Sehnsuchtsträger.
        Und dennoch sind viele Wähler sicher noch nicht….. und Anteile unter uns natürlich auch
        noch nicht😉 …. in dem Verstehen ihrer Selbstverantwortung…. und Selbstmachtt und
        somit Schöpferkraft.
        Ich seh „mein“ Thema😉 gerad immer deutlicher: die Entscheidung im Außen eine Lösung
        zu erzwingen ODER „ES IN MEINEM INNEREN NEU ZU ERSCHAFFEN“….. PUH ,ist das
        herausfordernd ,wenn man (ich) „ES“ vor der eigenen Haustür „wahrnimmt“.

        IMMERHIN: Die Blätter habe ich da gerade zusammen geKEHRT!😀
        Vielleicht…. nein:ganz sicher : Ich kehre jetzt vor meinen inneren Haustür…..

        liebe Grüße
        Dakma

      • Fluß schreibt:

        Ja, Dakma, es geht um Seelenanteile und Multidimensionalität.
        Einige die im All-Eins umherswitschen verlieren ihre Identität und deswegen find ich es wichtig sich selber immer wieder zu hinterfragen.
        Das bedeutet daß beim „Erschaffen“ geschaut wird wer der Seelenanteile da gerade seinen Bedarf anmeldet.
        Ich les grad wieder auf nem Forum Lebensgeschichten, ich mach das ab und zu, so bekomm ich Abstand zu mir und kann das Ganze von „außen“ betrachten.

        Letzendlich nehmen die Augen wahr durch den Beobachter-Effekt.
        Zu sehr im Trott läßt in der Wiederholungsschleife bleiben.
        Wenn ich mir die Menschen anschau mit ihren ganzen hektischen Bewegungen und Kämpfen, dabei ist alles aus lauter Wellen und das „unsichtbare“ schwingt einfach nur höher, so daß es nicht gesehen wird sondern als Ruhe empfunden wird.
        Eine Hummel denkt nicht ob sie schwer ist, neee, die Flügel schlagen so schnell daß der Mensch es nicht wahrnimmt. Genauso wie ein Probeller.

        Daß „Menschen“ aus der FASSUNG verwassungslos verfaßt wurden, grins. Die Verfassung der USA geht wie? Gibt so viele Filme drüber.
        🙂

      • Tom schreibt:

        Hi Muniji,

        Danke für dieses Video. Jawohl so ähnlich wie David sehe ich auch. 😄

        Was für eine „Zeit“! Sehr torbulent wachrüttelnd und interessant.

        Tom

      • muniji schreibt:

        Hi Tom!

        Ja, es ist wohl so… getreu dem Motto: „Jedes Volk hat die politische Führung, die ihm entspricht.“ Genauso erscheint nun Donald Trump auf der Bühne.

        Eigentlich noch eher unbedarft in politischen Dingen, mit dem festen Willen aber, endlich Veränderungen herbeizuführen. Dabei trotz allem a u c h dem ‚Alten‘ noch verhaftet, also noch nicht wirklich f r e i für wirklich NEUES.

        Aber mit dem Wissen: „So geht’s nicht weiter.“ und der notwendigen, vielleicht noch etwas kindlichen DYNAMIK die Dinge notfalls auch ‚voran zu t r e i b e n.‘

        Stehen wir ihm b e i – wird er sicher auch Manches zuwege bringen.

        Im Sinne von uns ALLEN.

        LG – mu🙂🙂🙂

      • sophie1951 schreibt:

        Zit. Dakma: „Und dennoch sind viele Wähler sicher noch nicht….. und Anteile unter uns natürlich auch noch nicht😉 …. in dem Verstehen ihrer Selbstverantwortung…. und Selbstmacht und somit Schöpferkraft.
        Viele der Wähler „wussten“ sicher nicht den Grund warum sie so wählten. Für sie war es ihre Unzufriedenheit mit dem System, aber das war ihnen sicher nicht „bewusst“.
        Ich finde hier hat genau dieses Unbewusste, tief im inneren Fühlbare, dieser Masse von Wählern das Ergebnis hervorgebracht, das vermutlich wichtig ist für eine gewaltigen Schritt in eine andere Richtung.
        Das ist das was mich fasziniert, sie waren sich nicht bewusst, aber sie taten genau das was nötig war.
        Daher gilt für mich auch: danke an diese Menschen, diese Wähler, die trotz aller Widrigkeiten taten was getan werden sollte.

        Licht und Liebe für uns alle<3
        ICH BIN SOPHIE⭐

      • Tom schreibt:

        Hi Muniji,

        Weisst du muniji, ich denke er konnte nicht anders, er wurde innerlich geführt, obwohl er nicht in allem bewusst war, was er tut und/oder zu tun ist. Auch so wurden viele Menschen innerlich geführt bewusst oder unbewusst das nötige für diese „Zeitqualität“.

        Ausserdem hast du dir mal die Frage gestellt:
        Wieso Trump? Wieso ausgerechnet er? 😀

        Tom

      • Tom schreibt:

        …das nötige in dieser „Zeitqualität“ zu tun! 😀

  8. muktananda13 schreibt:

    „Das Gesetz des Einen“ ist tatsächlich von all den Botschaften das Einzige, was als völlig unverformt angesehen werden kann .

    In einem Ozean von „Salzwasser“- Unbewusstem Sein ,gibt`s kleine Inseln von Süßwasser- Bewusstsein. Bewusstsein im Unbewusstsein.
    Diese sind die Menschen, welche über ihre Menschlichkeit ganz hinaus geblickt haben , haben auch erkannt, dass sie reiner Geist, reines Bewusstsein sind . Diese sind die geistigen Lehrer oder die Stimmen des Einen.

    • muktananda13 schreibt:

      Es ist so, dass der egozentrische Verstand ununterbroche Botschaften haben will, der aber nur die liest, welche ihm passen oder ihn ja nicht stören.
      Aber:
      die einzige gültige Botschaft für den Verstand ist die des Herzens.
      Alles andere ist kaum nennenswert.

  9. tulacelinastonebridge schreibt:

    4.20 Fragesteller: Mein Ziel ist es hauptsächlich, mehr vom Gesetz des Einen zu entdecken, und [es wäre] sehr hilfreich, Heilungstechniken zu entdecken. Ich bin mir über dein Problem in Bezug auf freien Willen bewusst. Kannst du … Du kannst keine Vorschläge machen, deshalb werde ich fragen, ob du mir das Gesetz des Einen darlegen kannst und die Gesetze des Heilens?

    Ra: Ich bin Ra. Dem Gesetz des Einen, obwohl jenseits der Begrenzungen des Namens, wie ihr Klangschwingungskomplexe nennt, kann man sich durch die Aussage nähern, dass alle Dinge eins sind, dass es keine Polarität gibt, kein richtig oder falsch, keine Disharmonie, sondern nur Identität. Alles ist eins, und dieses Eine ist Liebe/Licht, Licht/Liebe, der Unendliche Schöpfer.

    Eine der primären Verzerrungen des Gesetzes des Einen ist die des Heilens. Heilung geschieht, wenn ein Körper/Geist/Seele-Komplex tief in seinem Innerem das Gesetz des Einen versteht; das bedeutet, dass es keine Disharmonie, keine Unvollkommenheit gibt; dass alles vollständig und ganz und perfekt ist. Dadurch formt die intelligente Unendlichkeit innerhalb des Geist-/Körper-/Seele-Komplexes die Illusion von Körper, Geist oder Seele zu einer neuen Form, die mit dem Gesetz des Einen übereinstimmt. Der Heiler handelt als Energetisierer oder Auslöser für diesen vollständig individuellen Prozess.

    Ein Punkt, der von Interesse sein könnte, ist, dass ein Heiler, der darum bittet, zu lernen, die Verzerrung, die als Verantwortung für Bitten/Empfangen verstanden wird, auf sich nehmen muss, um zu heilen. Dies ist eine Ehre/Pflicht, die sorgfältig in freiem Willen vor dem Erbitten beachtet werden muss.

    10.14 Fragesteller: Könntest für die allgemeine Entwicklung [der] Leser dieses Buches einige der anzuwendenden Praktiken oder Übungen angeben, um eine Beschleunigung in Richtung des Gesetzes des Einen zu bewirken?

    Ra: Ich bin Ra.

    Übung Eins. Dies ist die nahezu höchst zentrierte und anwendbare innerhalb eures Illusionskomplexes. Der Moment enthält Liebe. Dies ist die Lektion/das Ziel dieser Illusion oder Dichte. Die Übung besteht darin, diese Liebe bewusst in Bewusstseins- und Erkenntnisverzerrungen zu suchen. Der erste Versuch ist ein Eckstein. Auf dieser Entscheidung ruht der verbleibende Rest einer Lebenserfahrung eines Wesens. Die zweite Suche der Liebe innerhalb des Moments startet die Addition. Die dritte Suche potenziert die zweite, die vierte potenziert oder verdoppelt die dritte. Wie mit der vorherigen Art der Potenzierung, wird es etwas Potenzverlust durch die Mängel innerhalb der Suche in der Verzerrung der Nichternsthaftigkeit geben. Die bewusste Aussage des Selbst zum Selbst über den Wunsch, Liebe zu suchen, ist so ein zentraler Akt des Willens, dass, wie zuvor, der Verlust an Kraft durch diese Reibung ohne Konsequenzen bleibt.

    Übung Zwei. Das Universum ist ein Wesen. Wenn ein Geist/Körper/Seele-Komplex einen anderen Geist/Körper/Seele-Komplex sieht, sieh den Schöpfer. Dies ist eine hilfreiche Übung.

    Übung Drei. Schau in einen Spiegel. Sieh den Schöpfer.

    Übung Vier. Blicke auf die Schöpfung, die um den Geist/Körper/Seele-Komplex jedes Lebewesens liegt. Sieh den Schöpfer. Die Grundlage oder Voraussetzung dieser Übungen ist eine Vorliebe für das, was ihr Meditation, Kontemplation oder Gebet nennt. Mit dieser Haltung können diese Übungen verarbeitet werden. Ohne sie werden die Daten nicht in die Wurzeln des Baumes des Geistes hinab sinken und so den Körper befähigen und veredeln und die Seele berühren.

    12.24 Fragesteller: [Wäre] dies gegen das Gesetz des Einen, und würde ich einen Fehler begehen, wenn ich mit diesen Wesen raufen würde?

    Ra: Ich bin Ra. Unter dem Gesetz des Einen gibt es keine Fehler.

    16.38 Fragesteller: Und dann ist das Gesetz des Einen wahrlich universal im Erzeugen der Weiterentwicklung in Richtung der achten Dichte oder Oktave in allen Galaxien. Ist dies korrekt?

    Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Es gibt unendliche Formen, unendliche Erkenntnisse, aber die Entwicklung ist eine.

    18.13 Fragesteller: Danke dir. Ein höchst wichtigster Punkt für meine Art zu denken.

    Du erwähntest, dass es mehrere Bündnisse gibt. Dienen alle dem unendlichen Schöpfer in grundsätzlich der gleichen Weise oder spezialisieren sich manche auf eine bestimmte Art von Dienst?

    Ra: Ich bin Ra. Alle dienen dem einen Schöpfer. Es gibt nichts anderes, dem man dienen kann, denn der Schöpfer ist alles, was es gibt. Es ist unmöglich, dem Schöpfer nicht zu dienen. Es gibt nur verschiedene Verzerrungen dieses Dienstes.
    Wie in dem Bündnis, das mit euren Völkern arbeitet, ist jedes Bündnis eine Gruppe von spezialisierten individuellen sozialen Erinnerungskomplexen, bei der alle das tun, was sie durch Ausdruck in die Manifestation bringen.

    Quelle und weiter……..https://dasgesetzdeseinen.wordpress.com/themen/gesetz-des-einen/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s