Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 05.November 2016

https://erstkontakt.files.wordpress.com/2015/10/erzengel-gabriel.png?w=640

Tagesbotschaft – 05.November 2016

Es sind die Akzeptanz und die bedingungslose Liebe, die erforderlich sind, um die Beziehungen auf Eurem Planeten zu transformieren. Je früher Ihr in der Lage seid, Euch mit diesen beiden Elementen behaglich einzurichten, desto eher werdet Ihr in der Lage sein, endlich die tiefen, herzzentrierten Verbindungen zu erleben, die Eure Seele ersehnt. Wie immer beginnt die Veränderung innerhalb. Warum nicht heute damit beginnen?

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 05.11.2016, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Bei der 12-Strang DNS/12 Chakra Aktivierungsübertragung werden unsere DNS und unser 12-Chakra System in ihrer Ursprungsform aktiviert und wiederhergestellt. Die DNS wird auf sanfte und allumfassende Weise ausgerichtet (dekodiert) und alle Stränge werden so wieder miteinander verbunden. („Adamon Kadmon-Blaupause“).

Aktueller Termin: Sonntag 06.November 2016  –  21.00 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

57 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 05.November 2016

  1. Wieauchimmer schreibt:

    Na ja, wie ich schon im voraus geschrieben habe…. so ist es auch gekommen.
    Was solls, mehr kann man da nichts tun als darauf hinweisen und das habe ich getan!
    Jetzt muss jeder selber wissen. Selber erfühlen (!) und vielleicht auch selber büssen.
    Ich sage einfach… erkennen und loslassen…

    Na ja… wie auch immer…

    • sophie1951 schreibt:

      Blöde Frage „Wieauchimmer“ – worauf wolltest du eigentlich hinaus?

      • Wieauchimmer schreibt:

        Muktananda und gabriele haben etwas angedeutet.

      • sophie1951 schreibt:

        Wenn ich die Bauweise und Kunst einer Kirche schätze, heißt das noch lange nicht, dass ich mit der Kirche als Organisation einverstanden bin. Ich bin schon lange ausgetreten. Aber trotz allem bewundere ich die Ideen und die Kreativität der Baumeister die zur damaligen Zeit, mit weniger Möglichkeiten als heute, Großes geschaffen haben.
        Ich brauche die Kirche nicht für mein Wohlbefinden und ich für mich weiß, dass ich mein Tempel BIN.
        Wie du schon sagtest: Jeder hat seine Wahrheit und das ist meine.
        Ausserdem wenn ich eine Frage stelle, hätte ich gerne eine Antwort drauf und kein Rätselraten denn sonst wirft das Ganze wieder nur neue Fragen auf.

  2. muktananda13 schreibt:

    Es gibt dich nur in deinem Kopf.
    Sobald du ihn beruhigst und verlässt, kann das wahre SICH sich selbst betasten.
    Dies nennt man „Selbst“.

  3. muktananda13 schreibt:

    Wer seine ewige Kathedrale aus der Brust nicht kennt, kennt nur die vergängliche Kirche auf der Strasse.

    • gabrielealt schreibt:

      Ich liebe deine Worte und ich verfluche sie, du brauchst nicht zu sagen, das es nicht um dich oder mich geht, das weis ich, Muktananda ist nur ne Form-Gedanke …. genau wie Gabi und alles andere ICH WEIS ES, jeder Gedanke der empor steigt weis es, er weis auch das er die Klappe halten soll und tuts nicht, er ist bereit zu sterben aber er tut es nicht, er weis das er durch sein tun wollen nur alles verhindert und deshalb verfluche ich die Worte, denn er wartet nur darauf was neues zu entdecken, das vielleicht helfen könnte.
      Es war da ganz ruhig und ich weis es wartet, bis er verebbt ist.

      • gabrielealt schreibt:

        ich, ich, ich weis ich tue dies, ich, ich, er,er,er weis, er will….. alles ein und dasselbe

      • gabrielealt schreibt:

        nun wer soll nun was tun, er oder ich, ja keiner doch was kann dann getan werden und von wem, wenn diese beiden das gleiche sind

      • gabrielealt schreibt:

        Von allen Seiten wird gepredigt, was zu tun ist um, göttlich, sein selbst zu werden……
        es überhaupt zu erfahren zu hören, dass es da etwas anderes gibt, als ich glaubte, war und ist wichtig.
        Und es sollte bestimmt auch so sein, zu glauben, dass es einen Weg gibt und ich irgendetwas tun könnte um ich selbst zu werden, aber nur aus einem Grund, um fest zustellen das alles was ich als ich tun möchte nichts bringen kann, denn wer ist denn dieses ich, das glaubt etwas tun zu können.
        Was nimmt man denn wahr, Gefühle der Liebe des Hasses des Schmerzens der Freude….. doch wer übersetzt die Gefühle in diese Unterteilungen, wer ist ständig da und erzählt dies oder jenes, immer “ich”, dann irgendwann kommt das besondere ich ins Spiel, dass das alte beobachtet und glaubt jetzt das ist es.
        Ha, Ha, Ha, es ist genau das selbe, nur das es jetzt scheinbar zwei von diesen klebenden Schlingeln gibt.
        Nein, der “Verstand(Ich) wird keine Ruhe geben, solange er immer wieder neues Futter bekommt, erst wenn keine Aussicht mehr vorhanden ist, irgendetwas tun zu können, wird Stille einkehren, doch solange er jeder Karotte nachläuft die vor der Nase hängt, besteht Hoffnung und die Bewegung bleibt in Schwung.
        OM Das war das Wort zum Mittwoch

      • BixRon schreibt:

        ❤😀
        Gestern erkannte Ich mein 'wütendes Ich' und Ich erlaubte ihm zu sein.
        Bix⭐

      • gabrielealt schreibt:

        “Ich” weis das es als das was es sich glaubt, nicht real ist und trotzdem macht es noch weiter, nun gut so ist es eben.
        Vielleicht, Vielleicht auch nicht

      • gabrielealt schreibt:

        Wer ist überhaupt “ich”, ich habe mich untersucht, gesucht und das einzige was ich fand, ist scheinbar eine Stimme im Kopf die sagt “ich” ansonsten kann ich mich nicht ausfindig machen.
        Also bin ich im “Kopf”, als Stimme, Gedanke
        Wenn der Körper schläft, bewusstlos oder in Narkose ist, wo bin ich dann, warum kann ich mich dann nicht einmal im Kopf ausfindig machen und das Wissen “ich” haben, die einfache Erklärung das Gehirn ist nicht online, aber das würde ja heißen, ich bin das Gehirn, da das aber mit dem Körper und dem “ich” darin zu seiner Zeit stirbt…..
        tja was bleibt dann….
        das was schon immer ist…..
        doch was ist das???????????? und wer will das nun schon wieder wissen

      • Dilemma schreibt:

        hallo gabrielealt, hier eine blog empfehlung, die „kennen“ das auch wovon du schreibst😉 is echt „lustig“ dort!!!

        https://satyamnitya.wordpress.com/

      • gabrielealt schreibt:

        Dilemma❤ danke

      • Dilemma schreibt:

        Bitte🙂

      • dakma schreibt:

        Dieses „ICH BIN ALLES WAS IST“ ist die einzige absolute Wahrheit. Sich in diese absolute Wahrheit zurück zu wünschen „um absolut wahr sich selbst zu sein“ würde bedeuten „sich in der Quelle aufzulösen“ und „sich“ garnicht mehr wahrzunehmen.

        Darum geht es (mir) nicht …. in diesem Aufstiegsprozess. Die „Illusion“ ,die sich nun
        beginnt aufzulösen ,das Wort „Illusion“ bezieht sich nur auf das Leben als Individuum,
        das „illusionärer“ Weise meint ,es existiere „getrennt“ vom Göttlichen.

        Wieder im Kontakt mit dem Wissen ,daß „ich“ verbunden bin mit Gott ,steige ich aus
        3D in 5D….. hier löse ich mich nicht auf (noch keine absolute Wahrheit) und in dieser
        mir bewußt wahrgenommenen relativen Wahrheit ,die ihre Göttlichkeit nun immer bei
        sich hat ,“spiele“ ich ein ganz anderes „göttlicheres“ ICH…….
        ich löse mich nicht auf….
        ICH erkenne meine Schöpferkraft und erschaffe nun Formen;Farben,Tanz;Erleben
        in einer individualisierten ,durchlichteten Form…

        Und diese individualisierte,durchlichtete,göttliche Form hat „besondere Qualitäten“,
        die mit anderen „besonderen Qualitäten“ in göttlicher Bewußtheit spielt und erschafft,
        was wiederum vergänglich ist (nicht absolut) jedoch das Absolute durch die Erfahrung
        bereichert bzw sich seine /ihre Fülle erleben läßt.

        ICH BIN …… ist das Absolute ,die Quelle
        ICH BIN FRIEDEN ….. könnte eine individualisierte 5D.Form als „Ihr SELBST“ in Ausdruck
        bringen….. und trifft dabei zB
        ICH BIN FÜLLE …….. und die beiden treffen auf
        ICH BIN LEICHTIGKEIT …usw…

        Für mich treffen sich hier Himmel und Erde und erschaffen zusammen eine neue relative
        Wahrheit in vollkommener Bewußtheit des stetigen Kontaktes mit der Quelle..

        niemand muß sich „auflösen“ ,nur dessen „gewahr“ werden.

        mein Wort zum Mittwoch!😀
        DAKMA

      • muniji schreibt:

        Liebe Dakma,🙂

        ich finde, Du siehst das auf eine sehr schöne, lebendige Weise.

        I c h sage nur: „Der WEG ist das ‚Ziel‘ – das LEBEN, was wir sind, mittels unserer ganz individuellen WAHRHEITEN von Moment zu Moment, zu erleben.

        Genau das ‚tun‘ und erleben wir doch auch, nicht wahr?

        Egal, wie tief wir über das ‚Reine Sein‘ sinnieren, kontemplieren, usw…. es ist die REISE durch Alles-was-ist, die wirk-lich ‚zählt‘.

        Und im Moment sind wir dabei, e i n e n ‚verkörperten Teil von uns‘ wieder in höhere Frequenz- und Erlebensbereiche zu erhöhen und zu erheben.

        Wir können aus dem GESAMTEN SPIEL nicht einfach so ‚ausssteigen‘, wir haben es einst begonnen – und s p i e l e n es jetzt ‚durch‘.

        Im Übrigen würde auch unser menschlicher Körper(!) einen plötzlichen, unvorbereiteten Frequenz-Anstieg in (z.B.) n u r die 12. Dimension gar nicht überleben – allein schon ein kurzer, direkter Einblick darin (lediglich in unserem Bewusstsein) würde unseren Verstand funktionsmässig bereits zum kompletten Erliegen bringen.

        WIR sind die innewohnenden HÜTER aller von uns erdachten ‚Formen‘ !!!😉

        So wie ‚Gott‘, das Eine-Alles-Seiende‘ HÜTER all seiner Schöpfungen ist, mit allergrößter Liebe, Freude und Hingabe ans eigene WERK.

        Zu unserem momentanen Aufstiegsgeschehen in den 5-dimensionalen Wahrnehmungsbereich hier ein feiner Link zu einem eher kurzen Text:

        http://transinformation.net/liebe-in-der-5-dimension/

        (Besonders gefreut hat mich dort Artur’s Kommentar… )

        LG – muniji🙂🙂🙂

      • dakma schreibt:

        ❤ Danke ,lieber muniji…… für deine schöne Rückmeldung😀 ! Und "ich verstehe":
        Artur scheint es erlebt zu haben wie du ……. und dies scheint mir eine schöne Bestätigung,daß ich mich an deiner Beschreibung deines Besuches in 5D hier am meisten
        "festhalten" kann , um eine Orientierung zu haben für das Erschaffen meines ganz eigenen Weges dorthin…. Und deine Worte im Kommentar "würdigen" uns doch alle dort,
        wo wir gerade stehen ,da du den "WEG" ehrst.
        Und ,wenn etwas hilft , "jeden" dort zu ehren ,wo er/sie gerade steht…. egal ob "verkopft
        sich mühend" oder "ahnungslos,woum es hier geht ,aber pures Herz "…. scheint mir
        dies die wirkungsvollste Basis…
        "die bedingungslose Liebe ,wie im Artikel beschrieben" zu erschaffen.❤

        Da du und Artur jedoch zurückgekommen seid😉 ….. ich möchte dich ,muniji, gerne
        noch einmal fragen : Wie versuchst du im Alltag wieder Stück für Stück daran zu kommen? Ich habe gerade wieder sehr viel Dynamik erlebt : Im Spektrum von "ja ,das
        ist 5D…. ich bin in meiner Kraft und Liebe und Präsenz " bis "Kontakt zu einem traumatisierenden Bild der Vergangenheit….. mit Projektion von Wut und Trauer des
        Kindes in meine "Jetzt-Umgebung".
        Im 1. Bild wurde ich als "Engel" wahrgenommen ,im 2. Bild war ich emotional im Drama
        der Vergangenheit…. und habe -glaube ich (ich bin nicht sicher) -meine Umgebung überfordert.
        Das Heilsamste ,was ich tun kann,ist "mich so anzunehmen".
        Dennoch möchte ich einen Schritt weitergehen : Wie gehst du mit emotionalen Triggern
        um…. oder ,was auch immer dir hilfreiches einfällt…

        herzlichster Gruß❤
        Dakma

      • muniji schreibt:

        Liebe Dakma,🙂

        Erst einmal möchte ich Dir sagen, wie sehr ich spüren kann, wo Du ’stehst‘:

        Du schaffst es bereits sehr gut, inmitten dieses ‚Überganges‘ die Balance zu halten und bei allem inneren ‚Vorwärtsdrang‘ – dennoch einen klaren Blick zu wahren.

        ‚Äusserst intuitiv einerseits, bei gleichzeitig großer, natürlicher Selbstachtung.als ein eigenständiges Wesen andererseits – ganz hervorragend, wie ich finde.

        Du spürst längst, dass auch Du nicht mehr ‚die‘ bist, die Du auch nur vor 1(!) Jahr noch warst. Spürst längst jene ‚Welle‘, die Dich sanft, aber ebenso kraftvoll zugleich immer weiter trägt, auch wenn Du einmal etwas gerade nicht ‚auf Anhieb verstehst‘.

        Trotz allem bleibst Du o f f e n – und bist bereit für mehr.🙂

        Nun gut.

        Kommen wir zu Deinen beiden Fragen:

        „Wie versuchst du im Alltag wieder Stück für Stück daran zu kommen?“

        „Wie gehst du mit emotionalen Triggern um…. oder ,was auch immer dir hilfreiches einfällt… (?)“

        Möglicherweise wird Dich meine Antwort darauf überraschen. Doch bin ich mir ebenso vollkommen sicher, Du wirst sie sofort ‚verstehen’… ganz intuitiv.

        N u r darauf kommt es mir hier an – nichts ‚Anderes‘.

        Die Wahrheit ist: Seit damals lebe ich praktisch (noch) ‚zwei-gleisig‘.

        Wobei das ‚Übergewicht‘ inzwischen weit mehr in 5D liegt.

        An meinem(!) Punkt auf meiner ‚Reise‘ s e h e jederzeit die Gültigkeit(!) jeglicher 3-dimensional-dualistisch geprägten Gedanken, Gefühle und Handlungen, die von ‚aussen‘ an mich herangetragen werden.

        Schließlich kenne ich sie alle aus meinem eigenen, früheren Erleben.

        Ich sehe und erkenne sie als die Identifikationen meiner Mitmenschen mit ihren (noch) gewohnten 3D-Denk-Konzepten – die ja im 3-dimensionalen Bewusstsein vor allem für den ‚Konsens‘ und damit die ‚Zusammengehörigkeit‘ deren ‚Bewohner‘ sorgen.

        Die Tatsache, d a s s ich das so klar sehen kann, beruht bei mir auf dem hier von mir bereits viel beschriebenen ‚Besuch‘ im 5-dimensionalen Bewusstseins-Raum.

        Logischerweise.

        Ohne diese 3-tägige Voraus-Erleben, steckte ich wohl heute ebenso noch in so einigen 3D-‚Verstrickungen‘ in meinem Denken und Fühlen, da mir schließlich noch gar nichts Anderes aus eigener ERFAHRUNG bekannt wäre… ( )

        Hm. Ich weiß, Dakma.

        Das alles ‚hilft‘ Dir jetzt erst mal nicht wirklich weiter… denn dazu müsstest Du auf dieselbe Erfahrung zurückgreifen können, wie ich bzw. hättest Du dann Deine Fragen gar nicht erst gestellt, richtig?🙂

        Was also ‚tun‘..?

        Der ‚Punkt‘ ist (und meine Antwort an Dich lautet):

        Der ‚Aufstieg‘ wird n i c h t durch ‚richtiges‘ Handeln vollzogen.

        Ich möchte am liebsten, dass Du diesen LETZTEN SATZ von mir jetzt einfach ‚mit Dir nimmst‘ – wohin immer Du auch gehst und wem immer Du begegnest.

        „Der ‚Aufstieg‘ wird n i c h t durch ‚richtiges‘ Handeln vollzogen.“

        Wenn es Dir gelingt, Deine Gedanken von nun an haupt-sächlich nur um diese eine Wahrheit ‚kreisen‘ zu lassen, sie Dir immer wieder von allen Seiten betrachtest und auf Dich einwirken lässt – wirst Du Dir Deine gestellten Fragen selbst besser und tiefgehender beantworten können, als ich es hier mit Worten jemals könnte.

        Ich weiß, D u weißt genau, wovon ich hier spreche.🙂

        Soviel kann ich Dir hier schon mal ‚verraten‘: Sobald Du ‚auf der anderen Seite‘ wieder herauskommst, nachdem Du diese Wahrheit lange genug mit Dir getragen hast, wirst Du etwas entdecken, was Du am liebsten sofort jedem erzählen möchtest.

        So voller Freude wirst Du sein.

        Eine Freude, die jenseits von jeder Freude ist, die Du kennst.

        Wie heißt es so schön in ‚Matrix‘: „Ich kann Dir den Weg nur zeigen… gehen musst Du ihn jedoch ganz für Dich allein.“ (So in etwa, nicht wahr?)😀

        * * *

        Liebe Dakma, der Schlüssel liegt wirklich in der EINFACHHEIT aller ‚Dinge‘.

        Dein Leben wird bald sehr sehr viel beschwingter sein, mein Wort darauf.

        Ganz LG – muniji🙂🙂🙂
        ………………………………

        P.S.: Zur Steigerung der Vor-Freude von Euch Allen hier noch dieser Link:
        http://transinformation.net/ein-gespraech-mit-dem-hoeheren-selbst-ueber-das-event/

      • muniji schreibt:

        Hallo Dakma,

        ich will hier doch noch hinzufügen, wie ich auf emotionale ‚Trigger‘ reagiere.

        In der Regel erkenne ich inzwischen nahezu augenblicklich an mir selbst, wenn ‚automatische‘ Reaktions-Impulse in mir ‚auftauchen‘, die auf von mir noch(!) nicht ganz vollständig aufgelösten 3D-Vorstellungen beruhen.

        Meist folgt darauf zuerst einmal ein tiefes Durchatmen, wobei ich dann auch beim Ausatmen die bereits aufgestiegenen ‚Spannungen‘ wieder freigebe – ich atme sie also buchstäblich wieder a u s.

        Gleichzeitig fokussiere ich mich darauf, Wer und Was wir alle wirklich sind.

        Sehe mich und alle Beteiligten in ihrer tatsächlichen Grösse, Einzigartigkeit und Schönheit – und s c h w e i g e oft erstmal nur zu allem.

        Allein das wirkt oft schon ‚Wunder‘.

        Natürlich ‚tue‘ ich mich einigermaßen leicht damit, denn ich habe unser aller strahlende Schönheit bereits gesehen(!) – und kann sie mir deshalb auch relativ einfach in mein Bewusstsein ‚holen‘.

        Kurz gesagt, ich wähle auf diese Weise bewusst, mit welcher AUS-STRAHLUNG ich jetzt in der jeweiligen Situation sein möchte und will.

        DOCH – was sich hier wie eine ‚Anleitung zum richtigen Handeln‘ anhört, ist nicht wirklich eine, denn ich könnte nicht sagen, dass ich mir das s o je ‚gedanklich zurechtgelegt‘ hätte, um andere Erfahrungen mit ‚Trigger‘-Situationen zu machen.

        Es ist eher einfach nur ein natürliches Ergebnis meines im Hintergrund immer vorhandenen 5D-Bewusstseins mit seiner entsprechenden Wahrnehmung.

        So hat sich das, für mich, einfach schrittweise gezeigt und ‚entwickelt‘.

        Im Grunde also ‚be-sinne‘ ich mich seit damals nur noch immer wieder auf das, was ich durch meinen 5D-Besuch unverbrüchlich w e i ß.

        Richte mein ‚Ich‘ daran aus.

        Mehr nicht.

        Insofern auch kann ich hier niemandem ‚Tipps und Ratschläge‘ geben.

        Vielleicht macht das jetzt alles für Dich noch ein wenig deutlicher…🙂

        LG – mu🙂🙂🙂

      • dakma schreibt:

        ❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤ ….. von ganzem Herzen "DANKE" ,lieber muniji
        …. es ist ein WUNDER über das Internet sich soooo liebevoll "WAHR"-genommen zu
        fühlen , seinen aktuellen "STAND-PUNKT" so ehrlich in Worte gefaßt zu lesen… sowohl
        mit dem ,was schon "GESCHAFFT😉 " ist als auch mit dem Schritt ,der noch fehlt.
        Und was hauptsächlich "trägt" ist die Anerkennung ,die Würdigung….. sie bringt den
        Impuls sich höher zu schwingen…😀 .
        Dies so "nehmen zu dürfen " ,hier "einfach es so geschenkt zu bekommen" läßt mich auch tiefer spüren ,was auch ich zunehmend "geben möchte" .
        Der verlinkte Text ist so wunderbar leicht und "irdisch direkt brauchbar" , so "REALISTISCH" das Verbindungsband zwischen dem Himmel ,der seine Arme nach uns ausstreckt (denk grad an das Bildchen von bixie🙂 und "uns Menschenkindern ,die
        nun mal in ganz unterschiedlichen Förmchen hier rumhampeln" und jede(´r) bekommt
        den Ton,die Farbe,den Arm,die -wegen mir "Erleuchtung" – ,die er/sie verkraften kann "maßgeschneidert".
        NUR SO KANN ES WIRKLICH BEDINGUNGSLOSE LIEBE SEIN/WERDEN❤

        fühl dich herzlichst umarmt , muniji
        Dakma

      • muniji schreibt:

        Gern geschehen, Dakma!😀

        Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass das ‚Teilen‘ unseres Erlebens sicher auch Viele ‚Andere‘ hier – in der einen oder anderen Weise inspirieren wird.

        Wir in-spirieren uns alle gemeinsam – jederzeit und in jedem Moment.

        Ich genieße das sehr.😀

        LG – mu🙂🙂🙂

      • dakma schreibt:

        …. ja ,das wäre (oder sicher „ist“) sehr schön ,wenn „dieses Ringen“ auch anderen zugute
        kommt…. dann „wäre“ (ist) nämlich wieder „der Weg“ gewürdigt ,jeder Moment bekommt
        seine „Wichtigkeit“ ,jede Form und Farbe und jeder Ausdruck…. ein Puzzleteil des Alleinen
        und nichts umsonst durchlitten (😉 sorry durchträumt ) …..

        …allen die dies lesen (und allen anderen😉 ) :
        DU BIST DA ,WO DU BIST und WIE DU BIST „GENAU SO RICHTIG ,WIE ES GERADE
        IST“
        „Wohin ich auch fühle ,ich fühle nur Liebe“ (von bixie geklaut😉 und leicht variiert )
        Dakma

      • Fluß schreibt:

        Liebe Dakma, Howie singt englische Lieder auch in deutsch, er ist aus Südafrika, da wo holländisch gesprochen wird.
        http://www.golyr.de/howard-carpendale/songtext-ueberall-ist-liebe-664192.html

        „““ Da stehst du wieder vor mir. Wie hab ich dich vermisst.
        Ich lernte dich zu lieben ganz einfach wie du bist.
        Ein Blick in deine Augen – vertraut und doch so neu.
        Was war wird immer bleiben und doch nie mehr so sein.

        Ich spür’s in meinen Fingern, spür’s unter meiner Haut.
        Überall ist Liebe, seit du mir neu vertraust.
        Das Gras wird wieder grün. Wir fangen ganz neu an.
        Du wirst die letzten Tage vergessen irgendwann. „““

        Bei seinen Lieder geht es auch viel drum, daß man sich immer wieder selbst begegnet – egal wen man trifft, jeder spiegelt.

  4. gabrielealt schreibt:

    So zwischendurch mal, 1x Gänsehaut rauf und runter

    • Ingrid Miejuu schreibt:

      Oh ja liebe Gabriele❤

      ich habe mal einen Bericht über einen Pater gesehen, der dieses Lied während der Trauung eines jungen Paares mit einer fantastischen gänsehaut bringender Stimme gesungen hat. Die ganzen Hochzeitsgäste einschließlich Brautpaar waren alle den vor Rührung den Tränen nah!🙂🐻

      Danke fürs einstellen!❤

      Liebe Herzensgrüße Ingrid⭐

      • gabrielealt schreibt:

      • sophie1951 schreibt:

        Oh ja ich kenne es mit Leonard Cohen oder auch mit John Cale, ich hatte es danach drei Tage im Kopf und es hat mich immer wieder zu Tränen gerührt.
        Danke Gabriele fürs reinstellen.


        Jane Siberry & KD Lang – Calling All Angels
        Das hat mich auch zu Tränen gerührt.

        Licht und Liebe für uns alle❤
        Ich BIN Sophie⭐

    • BixRon schreibt:

      Hier ist noch ein einzigartig-großartiges Hallelujah:

      Bix😀

    • Ingrid Miejuu schreibt:

      Hallo Ihr Lieben❤

      eure verschiedenen Versionen von diesem Lied 'Hallelujah' haben mich motiviert auf youtube danach zu suchen und ich habe doch tatsächlich diesen Clip mit dem Pater gefunden. *freu*😉
      also wen es interessiert:

      Liebe Herzensgrüße Ingrid⭐

      • Jana schreibt:

        Liebe Ingrid,

        ~ ❤ ~ ❤ ~ ❤ ~

      • gabrielealt schreibt:

        einfach göttlich❤ danke

      • BixRon schreibt:

        Wie schöööön liebe Ingrid,
        das setzt dem Ganzen noch die Krone auf – es ist angewandte Liebe im ’normalen Alltag‘ des Paters, der mit so viel FREUDE sein Lied singt und es sichtbar GENIESST😀
        Danke❤

        ❤ liche Grüße
        ICH BIN BIX ⭐
        Wohin Ich auch schaue, Ich sehe LIEBE❤

      • sophie1951 schreibt:

        Nicht nur er ihr Lieben, auch die Gäste haben es sichtlich genossen. Ich hab noch nie so einen Beifall in einer Kirche gehört🙂

      • BixRon schreibt:

        Ja, wundervoll❤❤❤

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Hallo Ihr Lieben❤

        in dem Bericht im Fernseh hat der Moderator erzählt dass der Pater die Brautpaare mit dieser Einlage am Anfang überrascht, keiner der anwesenden Menschen weiß darüber bescheid, entsprechend der verdiente APPLAUS!! Und der Pater wirkt ganz echt, sympatisch, natürlich, liebevoll und voller Freude und ist trotzdem ganz bescheiden.⭐ *freu*❤

      • Werauchimmer schreibt:

        Wie schrecklich kalt!!!!!!!

        Ich mag Kirchen, mosches oder so religiöses zeug nicht!!!
        Vor allem diese Kirchen sind so hallig und Kalt!!!!

        Man sieht, dass ihr immer noch an die Kirche oder an religiöse Sachen hängt!!!

        Jetzt sagt ihr bestimmt; was denn, das ist ein lied usw. usf. wie oder was denn jedem das seine, es darf alles sein und und und… wie einseitig und einfältig!!! …und immer findet man irgendwelche ausreden.

      • Werauchimmer schreibt:

        Natürlich darf alles sein. Das ist auch meine Einstellung.
        Ich weiss, dass viele hier nicht verstehen werden, wo hinaus will.

      • Werauchimmer schreibt:

        *worauf ich hinaus will

      • gabrielealt schreibt:

        Ja werauchimmer,
        da hast du recht, obwohl Kirche, Religion nie wichtig war und trotzdem ist irgendetwas anziehendes in dem ganzen, ist es die Ruhe die in der Kirche herrscht, oder ist da wirklich unbewusst ein Glaube noch versteckt, kanns nicht sagen

      • BixRon schreibt:

        Es sind die Energien der Menschen❤

        Menschen die in Kirchen gehen haben andere Energien als Menschen die im Rotlicht-Milieu leben oder auf Sportplätzen.
        Sie wollen bei und mit Gott sein.

        Vielleicht wissen die meisten nicht (mehr), dass Gott überall bei und mit ihnen ist, aber auch nur die Gemeinschaft miteinander ist sehr wohltuend.

        Einige Kirchen sind wirklich sehr, sehr schön und Ich besuchte einige – nicht um zu beten, sondern um die Energien zu genießen.

        ❤ liche Grüße
        ICH BIN BIX ⭐
        Wohin Ich auch schaue, Ich sehe LIEBE❤

      • gabrielealt schreibt:

        also nur die leere Kirche hat für mich etwas magisches und liebe Bix, meine Erfahrung mit Menschen die in die Kirche gehen (natürlich nicht alle) nur weil es sich so gehört und um danach über die anderen zu reden, wie sie wieder angezogen u.s.w. waren

      • BixRon schreibt:

        Ich besuche sie auch wenn keine Menschen darin sind, „Gottesdienste“ mache Ich keine mit😀
        Aber die Energien sind da, sie erfüllen die Kirchen❤
        Bix⭐

      • sophie1951 schreibt:

        Also
        1. es ist ein Lied und zwar ein sehr schönes Lied das die Herzen berührt und ob das in einer Kirche ist oder woanders ist nicht wichtig, es ist ein Geschenk an uns – für unser Herz. Und dieser Pfarrer singt das Lied mit sehr viel Freude und Herz.
        2. Kirchen stehen meistens an uralten Kraftplätzen, auch das ist für uns spürbar, es sind wenn man es genauer betrachtet Kunstwerke die uns hinterlassen wurden. Belastet wurden sie nur durch diejenigen, die die Kirchen benutzten um Macht über die Menschen aus zu üben.
        Mir sind sie auch lieber wenn grad keine „Gottesdienste“ abgehalten werden🙂

        Licht und Liebe für uns alle❤
        Ich BIN SOPHIE⭐

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Hallo „Werauchimmer“❤
        Nachdem das Video von mir eingestellt wurde, möchte ich dazu gerne meine Meinung darstellen.

        Ich sehe in diesem Video in ertser Linie zwei sich innig, liebende Menschen in Form des Brautpaares die heiraten wollen.❤

        Es ist der Freie Wille dieses Paares wo und wie die beiden Leute diese Hochzeit planen, gestalten und vollziehen möchten.😉

        Das Überraschungsgeschenk in Form von diesem Lied, von dem Pater mit einer überragender Stimme vorgetragen, finden die meisten Leser und ICH ganz großartig. Man kann beim zusehen und hören klar erkennen, dass dieses Lied in Freude und von ganzem Herzen liebevoll zum Geschenk für das Brautpaar überbracht wird!❤❤❤

        Deswegen auch der Riesen-Applaus.

        Das ist Alles.

        Liebe Herzensgrüße Ingrid⭐

        PS.: Nur damit du siehst, das ich nichts mit dem katholischem Glauben zu tun haben will. Ich bin nach meiner Firmung nie wieder in den "sonntäglichen Gottesdienst" gegangen und ich bin auch schon vor Jahren aus dem 'Verein' ausgetreten.😉

  5. muktananda13 schreibt:

    Man kann nicht ein helleres Licht anzünden als das ewig Eigene, das niemals erlischt.

  6. BixRon schreibt:

    Meine innere Führung brachte mich heute wieder zurück zu den 33 Reden von St. Germain, zu den Reden von Jesus bei denen Ich 2012 aufgehört hatte zu lesen

    (Seite 111/112:
    „Anerkennt und benutzt Ihr diese Gesetze in Eurem Tun, so werdet Ihr zur Herrschaft gelangen, nicht nur über eines, sondern über alle vier Elemente: Erde, Wasser, Luft und Feuer.
    Seid Ihr Euch der „Flamme Eurer GÖTTLICHKEIT“ bewusst geworden, so schafft (schöpft) Ihr aus dem höchsten der vier Elemente: dem Feuer, der eigentlichen Tätigkeit des Geistes.“).

    Damals ‚konnte’ Ich nicht weiterlesen, aber heute Bin Ich bereit.
    Seltsame innere Führung, in welchen Spiralen und Schleifen sie mich führt😀

    ❤ liche Grüße
    ICH BIN BIX ⭐
    Wohin Ich auch schaue, Ich sehe LIEBE❤

  7. muktananda13 schreibt:

    Du kannst aufhören, dich mit Anderen zu vergleichen.
    Du kannst aufhören, das Leben wie ein Duell oder einen Wettbewerb zu betrachten.
    Jede Blume hat ein eigenes Parfüm und dennoch lebt in derselben Erde.

  8. muktananda13 schreibt:

    Je weniger man den Drachen des egozentrischen Denkens füttert, desto mehr kann man SICH erfahren.

  9. muktananda13 schreibt:

    Man kann an einem Erleuchtungskongress teilnehmen und doch immer noch sein eigenes Licht verfehlen.

    • dakma schreibt:

      …. es kann sogar so sein ,daß „man“ sich dadurch noch mehr von seinem Zugang zum Licht entfernt…. ich stimme dir zu.

      Dakma

      • muktananda13 schreibt:

        An dem Tag, an dem du sehen wirst, wirst du dich sehen .
        An dem Tag wirst du sehen, dass es da weder Tag, noch Nacht gibt.
        Da wirst du natürlich nicht mehr das Wasser als Tropfen und auch nicht das Licht als Strahlen sehen.
        Du wirst sehen , wodurch du siehst.
        Durch DICH selbst.
        Das ist das Selbst.

  10. sophie1951 schreibt:

    Es gibt eine neue Nachricht von Mike Quinsey unter
    http://paoweb.org/download/channel/Quinsey/Quinsey_04.11.16.pdf

    Licht und Liebe für uns alle❤
    Ich BIN SOPHIE⭐

    • Jana schreibt:

      ~Danke ~, liebe Sophie,

      ……für 3 bis 4 Tage habe ich einen WELPEN bei mir zur Pflege und
      Übernachtung -1O Wochen alt-, ein goldfarbener Doodle.
      Die ersten Tipps der Welpenschule unterstützen mich, dass er das
      Knabbern lässt; – bis zum Stubenrein sein. gibt es noch reichlich ‚Arbeit‘.!
      – Ein Wecker zeigt mir an, a h a. die Pipi- oder Zeit für das große Geschäft
      steht an.
      – Unserere Mutter Erde ist so ein wunderbarerer Planet. ❤ Sie beschenkt
      uns mit al l e m für das reichhaltige Leben auf IHR. ~ Danke ~
      – Das Miteinander und Füreinander da sein,~ in der bedingungslosen LIEBE ~
      ohne jegliche materielle Gewinn-Sucht ~ ist das Ziel UNSERES Aufstiegs.

      ~ Liebe Grüssse Jana ~

  11. dakma schreibt:

    ab morgen gibt es einen kostenlosen online-Erleuchtungskongress:
    http://enlightcamp.blogspot.de/

    lieber Gruß
    Dakma

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s