Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 30.Oktober 2016

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 30.Oktober 2016

Viele von Euch sind so achtsam, so zögerlich, aus Angst, einen Fehler zu riskieren, dass Ihr Euch am Ende selbst beschränkt, weil Ihr einfach nichts falsch machen wollt. Bitte begreift, dass Ihr auf dem Planeten seid, um Erfahrungen zu machen – viele verschiedene Erfahrungen!

Wenn Ihr etwas ausprobiert und es nicht mögt, habt Ihr die Freiheit, etwas anderes zu probieren. Wir würden weit lieber sehen, dass Ihr in den Matsch fallt und Eurem energetischen Repertoire die volle Erfahrung hinzufügt, als zu sehen, dass Ihr überhaupt nicht mehr hinaus geht, aus Angst, schmutzig zu werden.

Die Anhaftung an ein Ergebnis loszulassen und Erfahrungen als den eigentlichen, wahren Wert zu umarmen, ermöglicht es Euch, in vollem Umfang die Entfaltung Eures Lebens und den wunderschönen Reichtum jedes Jetzt-Moments zu genießen.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 30.1o.2016, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL:  “Zellerneuerungs-Liebesbad” am 01.November 2016 – 21 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…..Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 30.Oktober 2016

  1. yamahela schreibt:

    Ja, die >Achtsamkeit> das war immer ein Thema in den verschiedenen – esoterisch angehauchten Kommunen, wo ich mich aufhielt/dort lebte in den neunziger Jahren..ist aber anstrengend auf Dauer- soviel Achsamkeit und mithin manche, damit einhergehende Vermeidungsobsessionen/Strategien – hab davon gelernt.; endlich wieder in einer neuen Weise zu leben.

  2. Fluß schreibt:

    Muktanada13,

    und was bringt es dir nun, auf die Projektion zum wievielten Mal hinzuweisen?
    Wirds nich langweilig?

  3. muktananda13 schreibt:

    Das Ich oder Ego tut immer was,und zwar nur für sich ,weil aber das nicht das Selbst oder das Reine Bewusstsein ist, so bleibt das Tun die illusorische Aktivität an der Leinwand von Zeit und Raum.

  4. muktananda13 schreibt:

    Besser als Nichts-Tun ist das Falsch-Tun, woraus das Korrekt-Tun sich entwickelt, bis das Empfinden vom Ich-Bin -jenseits- vom-Tun erreicht wird.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s