Botschaft von Jesus: „Dies sind in der Tat aufregende Zeiten!“ (durch John Smallman) – 10.Oktober 2016

Jesus Sananda

„Dies sind in der Tat aufregende Zeiten!“

Die Menschheit befindet sich im Erwachen! Ja, natürlich gibt es Gebiete auf der Erde, wo großer Schmerz und Leiden ausgehalten werden, aber jene Gebiete sind Gebiete von großer Karma-Beseitigung für die gesamte Menschheit. Euer Fortschritt auf dem Weg zu einem großen Erwachen beschleunigt und intensiviert sich. Wenn ihr euch nicht in einem Gebiet von Konflikt, Armut oder intensiven Leids befindet, dann sollt ihr jene Erfahrungen nicht durchmachen. Eure Aufgabe ist es Liebe zu sein. Einfach durch euer Sein, seid ihr sehr effektiv bei der Unterstützung der globalen Heilung und dem Erwachen.

Jeder in diesem Moment auf der Erde ~ tatsächlich jeder einzelne in diesem Augenblick ~ wählte in diesem Moment hier zu sein, um bei dem Erwachen der Menschheit zu helfen, das über Äonen lief. Aber wie euch durch viele Kanäle und spirituell Erleuchtete auf der Erde im Augenblick gesagt wurde, hat sich der Prozess des Erwachens enorm verstärkt und beschleunigt in den letzten  zwei- oder dreihundert Jahren und nähert sich nun seinem Höhepunkt. Dies sind in der Tat aufregende Zeiten!

Lasst euch nicht von den Mainstream-Medien-Nachrichten über Unfälle und Katastrophen stören. Diese Dinge sind immer auf der Erde aufgetreten und sind Teil des illusorischen Spiels, das ihr wähltet zu spielen, als ihr die kollektive Entscheidung traft, euch von der Quelle zu trennen. Ihr WÄHLTET das Spiel zu spielen, die Schmerzen und Leiden, und ihr habt VERGESSEN, dass ihr die Wahl getroffen hattet. Somit erfahrt ihr entweder selbst Schmerzen und Leiden, oder ihr seht, wie andere es erfahren. Beides ist sehr unangenehm, weil die Illusion, die ihr aufgebaut habt, sehr real erscheint.

Allerdings gibt es nur LIEBE! Es gibt nichts anderes als Liebe! Alles was existiert, existiert innerhalb der Liebe, der Quelle, die Gott ist. Wählt für euch das Substantiv, das am harmonischsten für euch mitschwingt, um die unendliche und Höchste Intelligenz zu bezeichnen, die Liebe ist und erinnert euch, dass kein Wort oder keine Bezeichnung die ihr denken oder euch vorstellen könntet, das Unendliche und Unbeschreibliche beschreiben kann. Als Menschen benötigt ihr Wort, um miteinander zu kommunizieren, z. B. „Eis“ oder „Schokolade“ ~  aber Worte sind nur sehr unzulängliche Symbole und Hinweise, sie sind nicht das, was es bedeutet.

Die Wirklichkeit ist vollständig jenseits eures Verständnisses als Menschen, aber auf einer sehr tiefen Ebene eures Wesen wisst ihr, dass das, was ihr als verkörperte Menschen erfahrt, keine Wirklichkeit ist. Das ist der Grund, warum so viele von euch auf der Suche nach einem Sinn sind, weil das, was ihr als Menschen erlebt, niemals befriedigen kann. Erfahrungen können euch vorübergehend von eurem Gefühl extremer Einsamkeit ablenken, die ihr erfahrt, dem Zustand, den ihr wähltet zu erleben, als ihr gemeinsam die Illusion konstruiertet. Ihr wolltet euch von Gott trennen, der Quelle, Wirklichkeit, Liebe, der unendlichen und höchsten Intelligenz. Und so ist das was ihr erfahrt so lange, wie ihr fortfahrt die Spiele zu spielen, mit denen die Illusion euch versorgt. Trotzdem sind es nur Spiele, unwirklich, fühlen sich aber sehr intensiv an, und wahrlich, ihr könnt aufhören zu spielen, wann auch immer ihr wählt es zu tun! Die ganze Erfahrung der Menschheit im Verlauf der Äonen ist einer von Konflikten zwischen eurem heftigen Verlangen getrennt und unabhängig von der Quelle zu sein und dem intensiven Wunsch mit der Quelle Eins zu sein. Ihr seid Eins mit der Quelle, Trennung ist unmöglich, aber weil euch die Quelle die gleiche Energie gab wie ihre eigene als sie euch schuf, hattet ihr ein riesiges phantasievolles Potential und wart daher fähig eine Illusion zu konstruieren, die euch in eurer beschränkten menschlichen Form überaus wirklich erscheint.

Zu erwachen bedeutet, euch aus den Beschränkungen freizulassen, die ihr wähltet euch aufzuerlegen, um die Illusion, die ihr so geschickt errichtet hattet, vollständig zu erleben. Ihr seid unbegrenzte Wesen! Die Beschränkungen, die euch zu beschränken scheinen, sind illusorisch. Ihr habt niemals die unendliche Macht eurer Schöpfung verloren, die Euch Gott im Moment eurer Schaffung verlieh. Ihr seid einfach so verliebt in die Illusion die ihr aufbautet, dass ihr wähltet zu glauben, dass es wirklich ist, vollständig mit allen Beschränkungen, die sie euch aufzuerlegen scheint.

Ihr werdet erwachen, denn Träume und Illusionen sind flüchtige und vorübergehende unwirkliche Zustände. Ähnlich Seifenblasen, die leicht durchstochen werden und sich dann auflösen. Ihr befindet euch in dem Prozess unzähliger Blasen wahnsinnigen Glaubens, den ihr in der heftigen Furcht gehalten habt, dass ihr, wenn ihr ihnen erlaubt zu platzen, aufhören werdet zu existieren.

Ihr seid ewige Wesen, Eins mit Gott, und ihr wählt gegenwärtig euren ängstlichen Griff auf die Illusion loszulassen. Ihr habt genug! Aber weil ihr es so real erscheinen ließt, habt ihr große emotionale und psychologische Schwierigkeiten euren Griff darauf loszulassen und nach Hause zurückzukehren. Ihr fürchtet, dass es kein Zuhause gibt, dass es nur die Illusion gibt, wo ihr unendlich und fruchtlos nach Bedeutung sucht, und so klammert ihr euch an Terror, fürchtet, dass ihr in einen Abgrund des Nichts fallen werdet…, aber das ist, wo ihr derzeit seid! Ihr seid als Menschen in einem unwirklichen Traum-Zustand, lebet und seid verängstigt um zu erwachen.

Ihr alle inkarniert gegenwärtig als Menschen auf der Erde, um Liebe in Aktion zu sein, in jedem Moment Liebe beweisend und anderen zeigend, wie wunderbar Liebe ist. Jene von euch, die ihr begonnen habt dies zu tun, sind von einem riesigen persönlichen Energie-Feld der Liebe umhüllt, das sich direkt auf jeden auswirkt, mit dem ihr in physischer Nähe befindet, und dann setzt es sich fort, fließt aus eurem menschlichen Zentrum in die Welt hinaus. Was ihr macht ist absolut großartig. Kein anderer kann es für euch tun. Ihr seid nur hier um das zu tun, und täglich werden sich mehr und mehr von euch dieses göttlichen Rufes bewusst um jene zu wecken, die noch tief schlafend sind.

Und obwohl keines sonst tun kann, was ihr kamt zu tun, könnt ihr ebenso wenig versäumen zu tun, wozu ihr kamt. Konzentriert euch daher auf die Liebe, denn der Tsunami der Liebe umhüllt euch alle, und während ihr dies tut, dehnt und intensiviert es sich. Es gibt niemanden gegenwärtig auf der Erde, der nicht dieses lebendige und unendlich mächtige Energie-Feld fühlt. Aber ihr habt dennoch eine Wahl zu treffen ~ entweder seine Existenz zu akzeptieren und zu umarmen oder zu verwerfen und zu verleugnen. Die Liebe fordert niemals Kontrolle oder drängt sich auf, Sie erlaubt, und deshalb haben alle auf der Erde eine vollständig freie Wahl.

Einige werden auch weiterhin den Tsunami der Liebe leugnen und ablehnen, der sie umhüllt, und diese Wahl wird geehrt. Dennoch werden sie schließlich wählen die Liebe zu akzeptieren, die sie in jedem Moment angeboten bekommen. Bis dahin versucht nicht jene, die in Ablehnung zu sein scheinen, zu missionieren, dass sie spirituelle Wesen in einer vorübergehenden menschlichen Erfahrung sind. Ihr habt nur Worte und Bezeichnungen, und, wie ich euch oben bereits erinnerte, unzureichende Hinweise in Richtung Realität. Der einzige Weg bewusst zu werden ist, sich für die Liebe zu öffnen, die das einzige Umfeld ist, das existiert. Niemand kann sie für immer leugnen, aber sie sind berechtigt, die Freiheit hinauszuschieben oder sich von dieser Ablehnung zu lösen.

Sorgt oder fürchtet euch nicht um sie, es gibt nur Liebe und sie werden erwachen. Wenn sie es tun, wird ihre Freud nicht weniger als eure sein, sie werden nicht verloren, weil es nichts zu verlieren gibt. Haltet einfach die Absicht allem Liebe zu schicken und seid versichert, dass Gott sich um sein Eigenes kümmert, und ALLE sind Seine Eigenen!

Euer liebender Bruder Jesus

JESUS durch John Smallman, 10.10.2016, Übersetzung: SHANA

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/1016/0jesus.html#10

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL: Zwillingsflamme –Energieübertragung am 16.Oktober 2016  – 21 Uhr (Vollmond)

HIER kannst Du Dich anmelden….

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Aufstieg, Botschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

57 Antworten zu Botschaft von Jesus: „Dies sind in der Tat aufregende Zeiten!“ (durch John Smallman) – 10.Oktober 2016

  1. muniji schreibt:

    Zit.: „Wenn ihr euch nicht in einem Gebiet von Konflikt, Armut oder intensiven Leids befindet, dann sollt ihr jene Erfahrungen nicht durchmachen. Eure Aufgabe ist es Liebe zu sein. Einfach durch euer Sein, seid ihr sehr effektiv bei der Unterstützung der globalen Heilung und dem Erwachen.“

    ‚Einfach durch euer SEIN… seid ihr effektiv‘.

    Kennt ihr das? Wenn auf Musikkonzerten ALLE im Publikum ihre FEUER-Zeuge einschalten und hochhalten? Das GEFÜHL, die INNERE STIMMUNG, die das in UNS erzeugt?

    Sogar wenn wir davon nur ein Video-Aufzeichnung sehen? Man stelle sich jetzt einmal 7 Milliarden solcher LICHTER vor… im besten Falle.

    Wir brauchen nur unser aller LICHT einschalten – und wir WISSEN auch, WIE.

    Welche ‚Dunkelheit‘ könnte dagegen bestehen…? ❤

    Diese Wahl steht uns immer offen.

    Tun wir's. 😀

    LG – muniji 🙂 🙂 🙂

    • Ingrid Miejuu schreibt:

      Oh, lieber muniji ❤
      das hast du aber ganz wundervoll ausgedrückt – 7 Mrd. LICHTER ein wundervolles LICHTERMEER – WOW!!! ☼ ☼ ☼ ☼ ☼ ☼ ☼ mir gehts kalt den Rücken runter vor Freude!! 😀 😀 😀

      Liebe Herzensgrüße Ingrid ⭐

    • Fluß schreibt:

      Eine Familie ist auch eine Sekte. Und nun ?
      Sich an Begriffen aufzuhängen zeugt von „Definition“ über andere.
      Alle Begriffe die es gibt wurden irgendwann mal ge-FUNDEN, als These.
      Dann wurde es übernommen.
      Das ist altes Fahr-Wasser. Das stinkt.
      Wörter haben zwar Macht weil sie einsetzbar sind durch den Willen, aber sie haben keine Macht als Bedeutung, denn deuten tut jeder anders.

      • gabrielealt schreibt:

        wenn du es gelesen hättest, wüßtest das es nichts mit Sekten zu tun hat, aber macht nichts, ist halt nicht für dich bestimmt.

      • Fluß schreibt:

        Okay.
        Noch eine Veranschaulichung.
        Z.B. das Wort „angemessen“. Menschen sind verschieden, leben in verschiedenen Gegenden und Kulturen, Wertevorstellungen, haben verschiedene Stimmungen z.b. bei krank und gesund. Ein „angemessen“ gibts also garnicht.

        Genauso „Wirklichkeit“. Kommt von Wirken. Ein Wirks wirkt, es ist überall und nirgends, da nicht meßbar. Der Gedanken bringt es in Aktion bzw. manche Wirks hängen in Wiederholungsschleifen fest.
        Deswegen ist für jeden die Wirklichkeit anders und kann jederzeit geändert werden.

        Was sollen da also all die Begrifflichkeiten?
        Es sind lediglich Versuche Ordnung reinzubringen oder eine Manipulation Menschen in Schleifen festzuhalten. Denn Wörter mit einer Botschaft dahinter sollen ur-teilen.

        Es ist alles auf BeHAUPTungen aufgebaut. Ein Haupt bedeutet „Stellung beziehen“, meist eine Person. Thesen sind solche Behauptungen. Hypothesen, Analyse…
        Alles VerSUCHE etwas einzuFANGEN, zu erKLÄREN, da der VerSTAND das braucht.

      • gabrielealt schreibt:

        macht nichts, wie ich schon sagte, lese es oder lese es nicht

    • yamahela schreibt:

      Wenn ich versuche, die Kapitelüberschriften deines Beitrages zu öffen, dann hängt sich der Computer auf und eine Warnung erscheint: Side Kiosk Stadtbücherei Landau.. kann es also nicht lesen! Aber es stimmt: eine Famile ist auch eine Sekte im Miniaturformat.. natürlich relativiert sich diese Bestimmung auch; ja, es ist eine sog. Bestimmung – gewählt zu haben; den Ort, die Familie – wo man lebt also auch das Land vergl. wiederum die Botschaft von Jesus. Die Wahl alleine macht noch keinen schlechten Menschen daraus und der Anspruch mancher Esoteriker ist grenzenlos.

      Im Sinne der Integration verscheiden wir…

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        bitte sehr, bei mir funktioniert der Link……………. 🙂

        Dieses Buch enthält edierte Gespräche zwischen U.G. Krishnamurti und verschiedenen
        Besuchern, die zwischen 1983 und 1984 in Indien, der Schweiz und Kalifornien geführt
        wurden. Obwohl einige Worte um der Klarheit willen verändert wurden, ist die hier
        vorliegende Version eine getreue Wiedergabe von Inhalt und Form dieser Diskussionen.
        Man möge uns nachsehen, daß wir die Namen der Gesprächsteilnehmer nicht nennen
        können. Wir waren der Meinung, daß dies nur von der Bedeutung und dem Fluß der Dialoge
        ablenken würde. Der Herausgeber übernimmt die volle Verantwortung für die Genauigkeit
        dieser Darlegung und dankt all jenen, die diese Gespräche mit U.G. geführt haben, für den
        wichtigen Beitrag, den sie damit zum Entstehen dieses Buches geleistet haben.
        Inhalt:
        Vorbemerkung
        · I. Die Gewißheit, die alles zerstört
        · II. Für morgen gibt es Hoffnung, für heute nicht
        · III. Nichtwissen ist Ihr natürlicher Zustand
        · IV. Es gibt nichts zu verstehen
        · V. Wir haben diese Dschungelgesellschaft geschaffen
        · VI. Der Körper als Schmelztiegel

    • Fluß schreibt:

      Ich hab nun mal reingeschaut.
      Ist bestimmt lesenswert.
      Inwieweit er wieviele Frauen er da hatte wäre mal interessant. Denn die Schweizerin trat ja erst später in sein Leben, laut Skript.
      Fakt ist, daß die Person (der Mann aus „die Mystik der Erleuchtung“) in einen speziellen Status reinwuchs. Weiterhin hatte er immer mindestens eine Fraue an seiner Seite, die sich um ihn kümmerte. Denn dieser Umwandlungsprozeß mit Fast-Tod-Zuständen schafft die betroffene Person nicht selber. Und ist eh fraglich, womit bei ihm Geld reinkam: Reden? Bücher?
      Und daß da alles gelöscht war bei ihm stimmte nicht, denn er wußte noch alles. Nur sein Gehirn verschaltete es nicht mehr so, daß er sich wie in der Vergangenheit artikulieren konnte, wahrnehmen konnte.

      Meiner Meinung nach lebte er so wie er wollte und auch zurückgezogen so daß er seine Chakren bearbeiten konnte, somit auch die Drüsen.
      In vielen Ländern wird Melatonin (Zirbeldrüse) frei verkauft. Nur in D nicht, warum wohl?
      Andere BewußtSeinsZustände sind nun einmal erreichbar, nur braucht jemand dazu Wissen (das hatte er zur Genüge, wurde ja schon reingeboren) und hatte einen Status, der in Indien sehr sehr wichtig ist. Dazu hatte er eine Frau an der Seite die ihn versorgte, die letzte ist laut Skript mit dem Gehirn vertraut und Schweizerin.

      Das hier kann ich mal empfehlen, sind 6 Artikel. Da geht es speziell ums dritte Auge.

      http://hvoel.blogspot.de/2008_04_01_archive.html

      Hieraus mal was über Lovecraft:

      “ Der Autor selbst wuchs in einem dunklen, schlecht beleuchteten Haus auf. Sein Vater litt vehement an Syphilis und Howard lieferte stets ein krankes Erscheinungsbild aufgrund seiner ausschließlich dunklen Gedanken, die er zu hegen liebte. Bereits als Jugendlicher widerfuhren ihm zwei Nervenzusammenbrüche, die man vermutlich eher als belastende, außersinnliche Wahrnehmungen bezeichnen könnte und mochten seine Geschichten schon sehr inspiriert haben.

      Einer seiner Lieblingskommentare war „Die älteste und stärkste Emotion der Menschheit ist Angst, und die älteste und stärkste Art der Angst ist die Angst vor dem Unbekannten.“ In einem Vorwort erwähnte er: „Es ist einfach den Verstand vom Herumreiten auf dem Verlust der Illusion von der Unsterblichkeit fortzubewegen. Der disziplinierte Intellekt fürchtet nichts und sehnt sich nicht nach verlockenden Süßspeisen am Ende des Tages, aber inhaltlich das Leben zu akzeptieren und der Gesellschaft nach bestem Gewissen zu dienen. Persö nlich würde ich mich letzten Endes nicht um Unsterblichkeit scheren. Es gibt nichts Besseres als die Vergesslichkeit, denn in der Vergesslichkeit bleibt kein Wunsch unerfüllt. Wir erhielten sie vor unserer Geburt und keiner hat sich bisher beschwert. Sollen wir nun weinen, weil wir wissen, sie kö nne zurückkehren? Das Elysium* reicht mir in jedem Punkt.“ „

  2. skeptiker schreibt:

    Zit: „und wahrlich, ihr könnt aufhören zu spielen, wann auch immer ihr wählt es zu tun!“

    Wie denn das? Wie soll denn das gehen? Selbstmord? Wie stellt ihr das vor ohne was zu essen? Das essen gehört auch zum Spiel!

    Erklärunger oder richtig anwendbare Beispiele werden hier in solche channels nie durchgegeben!

    Wahrscheinlich ist hinter diesen botschaften nur ein mensch, der grundlegend gedanken über das Leben gefasst hat!

    Mehr nicht!!!

    Ein „zufälliger“ skeptiker!

    • skeptiker schreibt:

      Wenn der freier wille respektiert wird, wieso dann nicht meiner??!!

      Ich will in dem Spiel nicht mehr weiter spielen!!!
      Ich habe genug davon!!! Ich mag nicht mehr!!!

      Na, wo bleibt dann mein freier wille?!!!

      Das hier ist mein freier Wille!!!!

    • skeptiker schreibt:

      Wenn der freier wille respektiert wird, wieso dann nicht meiner??!!

      Ich will in dem Spiel nicht mehr weiter spielen!!!
      Ich habe genug davon!!! Ich mag nicht mehr!!!

      Na, wo bleibt dann mein freier wille?!!!

      Das hier ist mein freier Wille!!!!

    • Fluß schreibt:

      Es geht um eigene Spiel-Regeln. Ein souverän werdender Mensch erschafft selber sein Leben und übernimmt Verantwortung.
      Das ist eine Lebenseinstellung und hat nix mit Gewalt und wollen zu tun, sondern mit mit Wissen und können – es ist eine andere Schwingung.

      Das Ego, was WILL (ins englische übersetzt: werden) identifiziert sich als Macher, dabei ist der Geist es. Das EGO sind die 5 Sinne des Körpers und die Konditionierung/Programmierung. Heißt: das Ego ist ein kleines bockiges und ängstliches Kind. Es re-agiert bevor es jemand anderes kann – will ja erster sein.

      Der souveräne beobachtet das Kind.

    • septiker schreibt:

      Kann es sein, dass uns in den höheren dimensionen langweilig wurde, und deshalb diese ilusorische welt erschaffen haben? Man stelle vor, man lebt ewig, ist das nicht wie ein doppelschbeiduges schwert?

      Stelle dir vor du lebst eeeeeewiiiiiiig! Du stirbst nieeee, weil du das eben nicht sterben kannst…!!! Ohne diese spielchen?!!! Wer und was bist du dann?
      Und dann, wozu diese spielchen, falls das nicht so wäre?!!

      • sophie1951 schreibt:

        Nicht langweilig, aber wir wollten Erfahrungen sammeln.
        Meine Mutter die im Jänner starb hat uns folgendes mitgeteilt:
        Was für eine göttliche Gnade es ist auf Erden leben zu dürfen, Erfahrungen zu sammeln
        „Gute“ wie „Schlechte“, ist mir jetzt erst wieder berwußt geworden. Gerade ihr als Seelen die Möglichkeit zu bekommen in der göttlichen Liebe zu sich und nach außen wirken zu können, was das für ein Geschenk von Mutter Erde ist, auf ihr wandeln und lernen zu dürfen, ist mit Geld nicht zu begleichen. Und hier liegt noch euer aller Arbeit, Schöpferkraft, Willenskraft, Selbstbewußtsein in Beziehung zu den eigenen Bedürfnissen, Selbstliebe und Freude an und mit sich SELBST zu entwickeln.
        Vielleicht beantwortet das einen Teil deiner Frage.
        Du stirbst ja nicht, du läßt deinen Körper zurück und gehst wie von einen Raum in einen Anderen.

        Licht und Liebe für uns alle ❤
        Ich BIN SOPHIE ⭐

      • skeptiker schreibt:

        Wer bist du, dass du erfahrungen brauchst?
        Und wozu brauchst du erfahrungen?
        Einfach mal anders gefragt.

      • Fluß schreibt:

        erFAHRungen sind Be-WEGungen. Energie, Gedanke in Aktion.

      • sophie1951 schreibt:

        Nur eine Frage an dich: Kannst du von dir behaupten, dass du immer in 100 % iger Liebe zu dir handelst?
        Wenn ja, brauchst du vielleicht diese Erfahrungen nicht. Aber ich kenne niemand der das mit Sicherheit von sich sagen kann. Diese Erfahrungen sammeln wir. Wir wollen die Liebe LEBEN die wir sind. Es sind unsere Erfahrungen die wir mitnehmen, Erfahrungen aus vielen Leben und dafür sollten wir dankbar sein.

        Licht und Liebe für uns alle ❤
        Ich BIN SOPHIE ⭐

      • skeptiker schreibt:

        Nö, ich kann von mir hier als mensch nicht behaupten, meine frage war aber nicht für hier als mensch ausgerichtet.
        Wir kommen aus höheren Dimensionen, heisst als, das was du hier erklärst/aufstellst wir wissen nicht was liebe ist? Sind wir in den höheren Dimensionen barbaren?

        Also: Aus den höheren Dimensionen wissen nicht was mitgefühl und Liebe ist – ergo – barbaren, aber erst ab der niederen Dimensionen wissen wir was mitgefühl und Liebe ist.

      • sophie1951 schreibt:

        Ich habs schon geschrieben: Wir wollen LIEBE LEBEN! Wir WISSEN, dass wir Liebe sind, aber wir wollen diese LIEBE LEBEN. Unser Leben ermöglicht uns diese Liebe, die wir ja sind zu leben und zu erfahren – an uns selbst.
        Und zu deiner Frage: auch in den höheren Dimensionen suchen wir uns Aufgaben.

        Licht und Liebe für uns alle ❤
        Ich BIN SOPHIE ⭐

      • skeptiker schreibt:

        Ist nicht schon komisch? Erst, wenn wir hier auf der erde erfahrungengen gesammelt haben, können wir liebe leben. In den höheren Dimensionenen können wir die LIEBE nicht leben. Wir müssen hier runter kommen um das zu erfahren um die Liebe zu leben, wie du es sagst. Haben wir den kein LEBEN in den höheren Dimensionen, weil du sagst dieses leben ermöglicht uns… ALSO: und zum demnoch der Allwissende, der allseiende, hat das alles nötig?

      • BixRon schreibt:

        In den höheren Ebenen waren und sind wir immer LIEBE ❤

        In den höheren Ebenen sind wir Liebe in Liebe, wir kannten also keinen ‚Unterschied’ und konnten unser Liebe–Sein nicht wirklich bewusst erkennen.

        Um zu vergessen, dass wir Liebe sind gingen wir so tief hinunter.

        Wir wollten die Erfahrungen machen wie es ist, wie es sich anfühlt, etwas ‚anderes’ als Liebe zu sein – so erschufen wir uns die Illusion, um uns noch besser zu verstehen ❤

        ❤ liche Grüße
        ICH BIN BIX
        Wohin Ich auch schaue, Ich sehe LIEBE ❤

      • skeptiker schreibt:

        Die Kinder spielen auch, je nach spiel, soielen sie gerne, aber wieso spielen sie wirklich? Aus welchem grund?

      • skeptiker schreibt:

        So wie auch die er-wach-senen gerne spielen, andere spiele spielen. Wozu alles, aus welchem Grund?

      • muniji schreibt:

        Hallo Skeptiker, 🙂

        das Einzige, was wirklich ‚zählt‘, ist: WELCHE Antworten D u Dir jetzt(!) selber gibst – auf all Deine Fragen. Mit ihnen nämlich entscheidest D u ganz allein, wie es von d i e s e m Moment an für Dich – mit Deinem eigenen Selbst-Erleben ‚weitergeht‘.

        Wem dies in seiner ganzen Tiefe und Bedeutung bewusst geworden ist, stellt keine solchen Fragen mehr – auch nicht ‚aus Spaß‘, oder sonstigen Gründen.

        Inwieweit die eigenen Antworten mit der Wirklichkeit aber übereinstimmen – kann immer am Maß des eigenen, innersten WOHL-Gefühls abgelesen werden.

        Je größer – umso größer auch das eigene SELBST-BEWUSST-SEIN, Im reinen Wissen dessen, WER und WAS wir wirklich SIND. 😀

        Der auf ewig in sich ruhende ‚Pol‘ innerhalb von ALLEM.

        Jenseits aller Worte.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • skeptiker schreibt:

        Hey Muniji,

        Gut, dass dir bewusst geworden ist. Wenigstens ist ein teil von mir/uns weitergekommen, freue mich für dich. Also gibt auch hoffnung für mich. Ich dagegen wie du es sagst, ist mir nicht bewusst wer ich bin. Eins verstehe ich trotzdem nicht. Wieso antwortet ihr nicht direkt auf meine fragen? Immerhin bist du dir bewusst wer du bist und wer das eine ist. Wenn Gott nich wüsste was liebe ist oder nicht ist, ist er wirklich das was er ist? Immerhin Gott ist, ES ist einfach. Die Fragen, die ich gestellt habe, habe aus den erhaltenen antworten heraus, gestellt, ergo, meine fragen wurden komplett missverstanden! Macht nichts.
        Auch dami kann ich was anfangen. 😉

        Grüsse
        Der Skeptiker

      • skeptikers schreibt:

        Wenn ich zu channeln anfangen würde, dann würdet ihr sehr vieles, wenn nicht alles davon glauben.

        Was mir hier aufgefallen ist, ist folgendes:
        Irgenwie kommt fast jeder mit den erkenntnissen des anderen und erklärt dem anderen weiter…… man muss hier einfach mitlesen und studieren.

      • Fluß schreibt:

        Skeptiker, das lEBEN ist erFAHRung, hab ich doch schon geschrieben.
        Gedanke in AKTion.

        Du stellst lauter Fragen, bist dir un-eins. Schau bei dir, warum das so IST.
        Deinen ErKENNtnisWEG (Weg kennen) kann dir hier keiner abNEHMEN.

        Schreib deinen eigenen Roman, was du ja schon tust. Energie folgt der Aufmerksamkeit und du willst ganz viel davon 😉

      • skeptiker schreibt:

        WOW, Fluss, du tust so, als du was von mir zu wissen weisst, dabei weisst du nichts oder nur sehr wenig von dir!
        Schau dich mal an!!! Das was du eben geschrieben hast, hast eben dich selbst beschrieben!

      • Fluß schreibt:

        Ja, schön, Skeptiker/in, dann laß ich dich mal mit DEINEN Fragen und Zweifeln alleine.
        Ich wollt dir ja noch nen Link reintun, aber da du ja schon alles zu wissen scheinst…brauch ichs nicht tun.

        🙂

      • skeptiker schreibt:

        Ja, Fluss, na siehste, deine aussage ist ilusorisch, was trennung erschaft, ergo, wie war das mit un-eins ?

        Ich habe nie gesagt, dass ich alles weiss. 😉

      • skeptiker schreibt:

        @Fluss

        Aus deinem Link entnommen:
        Zit. „Wissen kann nicht von außen über das Gehirn erworben werden; es muss aus dem Inneren des bewussten Selbst er-innert werden.“

        Soviel dazu…

      • skeptiker schreibt:

        Hey Fluss 😀😜
        Siehste, sogar von dir kann ich was anfangen, aus deinem Link 😉😀👍
        zit. „Der Mensch kann Wissen nicht aus Büchern oder in der Schule erlangen. Auf diesem Weg kann er Informationen sammeln, aber Informationen sind nicht Wissen, bevor sie nicht vom geistigen Bewusstsein eines Menschen erkannt wurden, so wie das Essen erst dann Nahrung für den Körper wird, wenn es in den Blutstrom aufgenommen worden ist. Informationen, die durch Sinnesbewegungen erlangt wurden, müssen in die Stille der Quelle zurückgeführt werden, bevor sie zu Wissen werden.“

        Auch hier habe ich mich gefunden… 😇

        ❤️ Dank

      • muniji schreibt:

        Hallo skeptiker,

        ich meine, auch wenn Du deine Fragen 1000 Leuten stellen würdest – wieviele gleichlautende Antworten würdest Du wohl erhalten..? Okay, einige Ähnliche werden wahrscheinlch dabei sein, doch was heißt das schon?

        Lediglich, dass ein paar davon gerade ‚einer Meinung‘ sind – und selbst das niemals wirklich 100%ig(!!)

        Man kann sich natürlich immer anhören, was Andere zu irgend etwas zu sagen haben, doch das ENTSCHEIDENDE wird für DICH immer sein, was DU – in Dir selbst – ‚daraus machst‘.

        Oder einfach aus Dir selbst hervorbringst.

        Was die LIEBE – als Basis und Ur-Grund von Allem-was-ist – betrifft, braucht man nur das Experiment zu kennen, welches Friedrich II. von Preußen einmal anordnete:

        100 Neugeborene wurden von Ihrer Mutter/den Eltern von der Geburt weg isoliert.

        In abgedunkelten Räumen wurden sie dort nur mit dem Lebensnotwendigen versorgt, sprich mit Nahrung. Gleichzeitig wurden sie nur während der Nahrungsaufnahme und bei der körperlichen Reinigung berührt.

        Sie lebten in absoluter, äusserer Stille, kein Laut drang an ihr Ohr und NIEMAND sprach j e mit ihnen auch nur ein einziges Wort. Was war die Folge?

        Alle 100 Babies starben innerhalb eines Jahres… 😦

        Man mag es sich gar nicht vorstellen… doch zeigt dies sehr deutlich, dass ohne LIEBE, ZUWENDUNG und geschenkte AUFMERKSAMKEIT – nichts gedeiht.

        Deshalb ist LIEBE die BASIS allen SEINS.

        Ohne die bejahende KRAFT der LIEBE – existierte überhaupt nichts, denn dann wäre da nichts, welches auch nur irgend(!)ein ETWAS in seiner EXISTENZ würde.

        LIEBE ist wirklich mehr – als nur ein ‚Wort‘.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

        * * *
        P.S.: Was mögliche Antworten auf Deine Fragen angeht – ich wüsste zuerst einmal gerne, wie DEINE eigenen, momentanen Antworten auf sie lauten. Zu diesen werde ich mich dann gerne ‚äussern‘, wenn Du das möchtest. 🙂

      • muniji schreibt:

        Korrektur: „… in seiner EXISTENZ w a h r n e h m e n würde.“

        mu – 😀

      • skeptiker schreibt:

        Hey mu 😁

        Meine antwort ist folgendes:

        Gott, die LIEBE, das EINE oder die höchste Intelligenz, nenne wie du es möchtest, ES ist einfach. ES IST BEWUSST, die LIEBE. Es muss nicht lernen, weil es ist, es muss nicht das wissen erlangen, weil es wissen ist, es muss nicht erfahren, es ist dem bewusst, weil es ist.

        Ich meine, ES braucht kein illusion zu erschaffen, damit es aus der Illusion erfahrungen sammeln kann um zu wissen was LIEBE ist.

        Wie du schon sagst, ohne LIEBE keine EXISTENZ, das ist ES BEWUSST oder nicht?

        Immerhin ist DIR das bewusst geworden.😀

        Der skepktiker grüsst…

      • skeptiker schreibt:

        ES ist der LIEBE/ EXISTENZ bewusst ~ ES spielt EINFACH mit sich SELBST ~ ES LIEBT zu spielen, da aus LIEBE die EXISTENZ hervorgeht.

        LIEBE ist wie leim der alles k-LEBT und zusammen hält.

        Der zufällige skeptiker grüsst… 😍

      • muniji schreibt:

        Lieber ‚Skeptiker‘, 🙂

        ich mag Deine Antwort, will sagen, das Gefühl das darin ‚rüberkommt‘. 😀

        Bleibt somit nur eine einzige Frage offen: Wozu d e n k t sich das Eine (dennoch?) ganze Welten aus? Omni-versen gar, wie es selbst unsere fortschrittlichsten Wissenschaftler inzwischen ernsthaft in Betracht ziehen?

        Meine bescheidene Antwort darauf: Es macht einfach einen Unterschied, sich nur seiner eigenen (zusammenfassend gesagt) GÖTTLICHKEIT bewusst zu sein – o d e r diese auch sozusagen ‚greifbar und erfahrbar‘ zum Ausdruck zu bringen.

        In welcher ‚Form‘ auch immer..! 😀

        Aus der puren FREUDE daran – ähnlich einem ausserordentlich talentierten Menschen, dessen Talente aber nie in ‚äussere Erscheinung‘ treten, es sei denn er beginnt damit, sie auch zu PRAKTIZIEREN.

        Das jedenfalls ist das, was i c h sehe.

        Und mehr braucht es an ‚Gründen‘ meines Erachtens auch gar nicht.

        Die Fähigkeit, sich unbegrenzt zum Ausdruck bringen und erleben zu können, voller Enthusiasmus und freudiger LIEBE zu allem so Erdachten/Erschaffenen – ‚will‘ ganz offen-sichtlich auch ‚genutzt‘ werden.

        Und es geschieht ja auch so – nicht wahr?

        Etwas ‚Anderes‘ findet doch gar nicht statt, in keiner einzigen ‚Ecke des Universums‘. Welcher Art die jeweilige Schöpfung gerade ist, spielt da nur die 2. Rolle.

        Hauptsache es ‚rührt sich was‘.

        Das Eine eben. **LACH**

        Was meinst Du d a z u – lieber ‚Skeptiker‘?

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • Fluß schreibt:

        @ Skeptiker

        logischerweise gibt es eine intelligente Quelle.
        Sie sprudelt und sie ist reine Liebe. Sie teilt sich in Aspekte, wird Offenbarung genannt.
        Der Mensch kann sich aus der Quelle alles mögliche „ausmalen“, manifestieren.
        Nur hat der Mensch verlernt daß er ansich nicht der Körper ist, sondern Geist der erschafft.
        Und so gibt es viele viele Fraktale im Hologramm.

        Es hat also etwas mit Bewußt-Werdung zu tun.
        Genauso lernt ein Mensch auch wieder sich aufzutanken und die höheren Gehirnwellen zu nutzen. Die Betawellen sind für den Kummer da.
        Um nicht abzuheben, muß ein Mensch sich erden, im Erdengefäß in die Erde.

        Es kommt also immer auf den Blickwinkel drauf an, ansonsten kann ewig aneinander vorbeigeredet werden.
        Und da alles aus der Quelle ist, ist logischerweise alles Liebe.
        Ist nur die Frage, wie langsam etwas schwingt und ob es in-stabil ist und aufgelöst gehört.
        Ein Mensch in der Liebe, also der höheren Schwingung, verhält, lebt automatisch anders.
        Für manche langt es schon anderen zu helfen. Nur wenn sich jemand darüber definiert, verliert sich die Person.

        Der Alltag ist für die meisten ein leben in den Betawellen. Menschen mit viel Planung, Taktung kennen deinen beschriebenen Zustand wahrscheinlich nur selten. Weil da geht es ums Funktionieren. Und das macht viele Menschen herzkrank.

        🙂

    • Fluß schreibt:

      Naja Gleichzeitigkeit via kriechende Zeit.
      Alles ist Klang/Schwingung/Licht.

      Was Spaß macht läßt die Zeit schnell vergehn. Sorgenvolles als Erinnerung und in Zukunft projiziert läßt Zeit und alles dicht werden. Alles Empfindungen.

      In der Gleichzeitigkeit sind alle Farben/Aspekte/Seelenanteile beteiligt, nur in verschiedenen Formen/Erleben. Und sind sich unbewußt, daß sie ansich ein Ganzes ergeben.

      Höhere und niedrige Dimension teilt ja nur in Frequenzen ein, die Stimmungen verursachen.
      Jemand, mit viel Kummer hängt in der untersten Astralebene fest. Ein Mensch ist ja nicht nur physischer Körper. Nur wird er ständig in Situationen gesteckt, wo der Mensch sich leicht die anderen Körper vergißt.

      • skeptiker schreibt:

        Ja eben wozu brachst du, brauchen wir erfahrungen?
        Wer bist du, dass du diese erfahrungen brauchst?

    • Peter Stolz schreibt:

      Erklärung und anwendbares Beispiel ist eigentlich doch vorhanden:

      ZITAT
      Konzentriert euch daher auf die Liebe, denn der Tsunami der Liebe umhüllt euch alle, und während ihr dies tut, dehnt und intensiviert es sich. Es gibt niemanden gegenwärtig auf der Erde, der nicht dieses lebendige und unendlich mächtige Energie-Feld fühlt. Aber ihr habt dennoch eine Wahl zu treffen ~ entweder seine Existenz zu akzeptieren und zu umarmen oder zu verwerfen und zu verleugnen.
      ZITAT ENDE

      Das viele Leid und Elend auf Erden geht an keinem spurlos vorüber. Mir geht es jedenfalls so, dass ich oft spüre, dass es irgendwo irgendjemand irgendwie schlecht geht, wobei ich zugleich die Möglichkeit habe, mich in meinem Inneren liebevoll darum zu kümmern, indem ich mich so verhalte, dass es demjenigen möglichst wieder besser geht. Auf diese Weise aus dem Terror auszusteigen; oder dieses Gefühl einfach zu ignorieren und sich egoistisch seiner Lust hinzugeben und so weiterhin in der unheilvollen Illusion gefangen zu bleiben.

      • skeptiker schreibt:

        Mhh einfach gesagt als getan!
        Das ist so schwer, jemanden leiden zu sehen, und dann gleichzeitig sich wohlfühlen! Das leiden der anderen einfach zu ignorieren soll nicht egoistisch sein?

      • Fluß schreibt:

        Ja, es ist ein Prozeß der Bewußt-Werdung.

        Kinder kommen „unschuldig“ ohne Erfahrung auf die Welt, habn anfangs noch keine Ich-Trennung. Sie können sich nur soweit „entfalten“ wie es ihnen das Umfeld vorgibt/ermöglicht.

        Ist ja heute alles getaktet. Alles ver-wirtschaftet. Bio-Rhythmus darf ja nicht sein und faulenzen auch nicht, da Zeit Geld ist.

        Da mit Liebe kommen zu wollen? Erst das Bewußtwerden erkennt was los ist.
        Es ist nun einmal Dualität, lediglich die eigene Einstellung ändert das Programm.
        Dann kommt keine Doppeldeutigkeit mehr an (kognitive Dissonanz: Gefühl und Verstand im Dauerwettstreit).

  3. BixRon schreibt:

    Wunderschön, Danke lieber Jesus ❤

    Zitat: „Ihr seid Eins mit der Quelle, Trennung ist unmöglich, aber weil euch die Quelle die gleiche Energie gab wie ihre eigene als sie euch schuf, hattet ihr ein riesiges phantasievolles Potential und wart daher fähig eine Illusion zu konstruieren, die euch in eurer beschränkten menschlichen Form überaus wirklich erscheint.“ Zitatende.

    Das erinnert mich an die Folge bei Enterprise TNG
    http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/James_Moriarty
    als Geordi einen gleichstarken Gegner für Data erschaffen hatte, der dann ein eigenes Bewusstsein erlangte 😀

    ❤ liche Grüße
    ICH BIN BIX
    Wohin Ich auch schaue, Ich sehe LIEBE ❤

    • Fluß schreibt:

      Liebe Bixi,

      hab ich gestern schon wo reingetan:
      http://www.esoterikforum.net/forum/viewtopic.php?f=1&t=8210

      “ Ich versuche es mal auf eine andere Weise zu erklären. Vielleicht hast Du ja mal die Serie Deep Space 9 gesehen. Da gab es einen Formenwandler. Der konnte seine Gestalt, welche er auf der Raumstation immer menschenähnlich aussehen ließ, praktisch jedem Gegenstand anpassen. So konnte er auch wie ein Tisch aussehen oder irgendein Tier etc. Das alles hat ihn aber ziemlich angestrengt. Richtig ausruhen konnte er sich nur in einer Art flüssiger Form. Er fühlte sich allerdings immer ziemlich einsam. Irgendwann lernte er andere Formenwandler kennen. Und er lernte auch das Kollektiv dieser Formenwandler kennen. Es war sozusagen ein großer See. Jeder Formenwandler war eine eigene Persönlichkeit aber in diesem See waren sie alle zusammen.

      So in der Art stelle ich es mir auch mit Gott vor. Er ist sozusagen der große See und wir die Formenwandler. Natürlich sind wir alle eigene Persönlichkeiten / Seelen, aber genau genommen sind wir Teil des großen Ganzen. Wenn wir uns eines Tage also in unserer „Flüssigform“ ausruhen können, dann ist das nichts Schlechtes oder Schlimmes, sondern wird uns gut tun. Wir kommen lediglich zum großen Ganzen zurück. „Verschlingen“ ist vermutlich der falsche Ausdruck für das, was uns erwartet. „Aufgenommen“ würde sicher besser passen. – Da sind wir wieder bei dem ständig auftauchenden Problem: Worte sind nicht immer passend und sagen leider nicht immer das aus, was eigentlich transportiert werden sollte. “

      ❤ ⭐

      • BixRon schreibt:

        Richtig, liebe ‚Schwester’ ❤ so sehe Ich das auch.

        „Deep Space 9“ hatte Ich auch gerne geschaut und Ich kenne auch die Folge mit der Rückkehr des Formwandlers ‚Odo’ in seinen Herkunfts–See.

        Mir macht es kein Unbehagen mir vorzustellen, irgendwann einmal in meinen Herkunfts–See zurückzukehren.

        Ich denke, das „Ich Bin Bixie Lamm“ bleibt als Erinnerung im Bewusstsein des ALL–EINEN als eine erlebte Erfahrung.
        Da Ich ja eigentlich Das ALL–EINE Bin, bleiben meine Leben als „Bixie Lamm“ MEINE Erinnerungen 😀

        Ich denke da wie Tio. Ich denke, dass die SEELE erschaffen wurde.

        Aber für mich bedeutet das kein ‚Ende’ der Existenz wenn Ich Seele irgendwann einmal zurückkehrte in den Einheitskreis.

        Im Gegenteil – ICH BIN dann wieder DAS ALL–EINE und werde mir sicher wieder neue, wundervolle Erlebnisse – vielleicht völlig anderer Art erschaffen ❤

        Ich habe keine Gedanken (wie in einem dieser Postings geschrieben wurde) dass Gott mich ‚verschlingen’ könnte, im Gegenteil, Ich liebe das ALL–EINE so sehr und tue alles dafür dass meine Existenz das ALL–EINE bereichert und sättigt ❤

        Für mich ist das Universum ein lebender, multidimensionaler Organismus Gottes.

        ❤ liche Grüße
        ICH BIN BIX
        Wohin Ich auch schaue, Ich sehe LIEBE ❤

      • Fluß schreibt:

        Nur vorneweg: ich hab da nicht geschrieben. Ist ein alter Threat. Und um den Threat ging es:

        http://www.esoterikforum.net/forum/viewtopic.php?f=1&t=4158&start=408
        Aufstieg in 5.Dimension: tio und sylvie im dialog. 3.teil fehlt. tierthema gibts auch, wer lesen will.

        Und hier ein Text vom Threat, bevor reinkopiert wurde:

        “ Hallo Martina,
        ehrlich gesagt fällt es mir schwer es genau zu beschreiben, weil mir dafür die passenden Worte fehlen. Aber ich versuche es trotzdem mal.

        Zum einen bin ich feinfühliger geworden. Ich hatte nicht gedacht, dass das geht, aber es ist so. Ich nehme Schwingungen immer deutlicher wahr.

        Dann ist es so, dass ich sozusagen einfach so da sitze, mich mit irgendwas unwichtigem befasse (z.B. spiele) und auf einmal habe ich eine Erkenntnis, die rein gar nichts mit der Tätigkeit zu tun hat, die ich gerade ausübe. Sie ist aber definitiv von „höherer Bedeutung“. Alles ist ganz einfach und klar, wenn man seinen Verstand ausschaltet und nicht immer alles zu begründen versucht. Das „werdet wie die Kinder“ von Jesus erscheint in einem völlig anderen Licht. Er meinte selbstverständlich nicht, dass wir wieder Windeln tragen sollten oder ähnliches. Er meinte, dass wir weniger „wissenschaftlich“ an die Dinge heran gehen sollten. Kinder nehmen sehr vieles so wie es ist. Sie hinterfragen erst mit zunehmendem Alter, weil sie es so vorgelebt bekommen, alles zu hinterfragen. Dazu hatte ich vor kurzem eine „Eingebung“ über Gott, ein Ausspruch von ihm (männliche Form aufgrund des Wortes benutzt, nicht aufgrund der Männlichkeit von „Gott“!), der in einem Film vorkommt, der ihn aber hundertprozentig beschreibt: „Ich bin der ich bin.“ Gott ist alles – alleine das zu erfassen fällt den meisten Menschen schon schwer. Und während ich diese Worte aufschreibe, stelle ich mal wieder fest, dass diese Worte nicht ausreichen das zu beschreiben, was ich eigentlich sagen möchte. 😦 Wenn mir die Erkenntnis kommt, ist alles ganz klar. Es muss nicht in Worte gefasst werden. Worte sind einfach unzureichend.

        Vor ein paar Tagen hatte ich eine Begegnung auf feinstofflicher Ebene mit jemandem, den ich zwar schon gesehen habe, den ich persönlich aber nicht kenne. Und genauso kennt er mich natürlich nicht persönlich. Auf feinstofflicher Ebene begrüßte er mich jedoch mit meinem Namen, während mir sein Name nicht sofort einfiel (das kam erst einige Stunden später). Ich fragte mich, warum er meinen Namen kennt. Da wurde mir klar, dass ich auf feinstofflicher Ebene wohl „bekannt“ sein muss – warum auch immer. Diese Erkenntnis machte mich (mal wieder) richtig froh und ruhig. Sowas schafft tief in mir eine tiefe Ausgeglichenheit.

        Wenn ich über diese Erlebnisse aber mit anderen rede, dann werde ich regelrecht euphorisch. Ich merke dann selbst, wie ich sozusagen von innen heraus „strahle“ und so voller Begeisterung darüber rede, dass ich kaum zu bremsen bin. Das ist dann der Moment, wo andere verunsichert werden. Mein Mann hat mir in solchen Momenten schon mehrfach gesagt, dass er dann regelrecht Angst um mich bekommt, wenn ich so zu reden anfange. Er blockt dann total ab und das macht mich dann traurig. Naja…. er ist eben (noch?) nicht so weit. Aber mit meiner Tochter kann ich gut darüber reden. Sie fängt dann ihrerseits an zu erzählen. Nur können wir das nur machen, wenn mein Mann (ihr Vater) nicht dabei ist, da er sonst meint, ich würde ihr „Flausen in den Kopf setzen“. Dabei ist da nicht „rein zu setzen“, es ist ja schon da. „

      • BixRon schreibt:

        Ah, Ich dachte Du hättest das geschrieben – Danke für die Aufklärung 😀

        Ich hatte Tio vor einigen Jahren auch immer gerne gelesen, irgendwann hörte es aber dann von Selbst (!) auf weil Ich zu Erstkontakt fand und andere Botschaften las ❤

        ❤ liche Grüße
        ICH BIN BIX
        Wohin Ich auch schaue, Ich sehe LIEBE ❤

      • Fluß schreibt:

        ((( ❤ )))

        Ich hab das gestern woanders reinkopiert und nun heute hier. :stern:

      • muniji schreibt:

        Hi Zusammen! 🙂

        Wollte dies schon gestern posten, wusste aber nicht, wohin damit… 😀

        Hier passt’s nun, glaube ich, ganz gut hin. Es geht ums Eins-Sein, genauer, unser direktes Erleben dessen.

        N o c h genauer: um die Frage, w i e wir uns ‚unser‘ Eins-Sein mit Allem-was-ist… ver-gegenwärtigen(!) können.

        Ich fasse mich dazu jetzt hier so kurz wie möglich und füge dann ein Erfahrungs-Beispiel aus meinem eigenen Erleben an.

        1. Es existiert nur EIN EINZIGES, alles erlebendes SEIENDES.
        2. Das EINE ist sich seiner EXISTENZ vollkommen be-wusst.
        3. Das EINE denkt, fühlt, tut und erlebt ALLES, in diesem Moment.
        4. Daraus folgt, dass das EINE ‚jederzeit‘ alles über alles, weiß.
        5. Dem EINEN sind absolut keine ‚Grenzen‘ gesetzt, da nur das EINE existiert.
        6. Jede ‚Einzel‘-Erfahrung ist ein ‚Aus’druck gewählten Be-w u s s t-seins.
        7. Jeder Bewusstseins-in-halt (‚Wahrheit‘ genannt) ist gleich-gültig.
        8. Das EINE er-scheint stets in Form von BEWUSSTSEIN + ENERGIE.
        9. Bewusstsein + Energie sind die beiden GRUND-Polaritäten der Erfahrung.
        10. BEWUSSTSEIN gibt (+/’männlich‘) und ENERGIE empfängt (-/’weiblich‘).

        Dies alles scheinen ’nur Worte‘ zu sein – und das sind und bleiben sie auch, solange man sie nicht ernst(!) nimmt, d.h. n i c h t bewusst in seinem Leben umsetzt, indem man dieses Wissen im eigenen Alltag konkret a n w e n d e t..

        Hier eines von vielen Beispielen dazu, aus m e i n e r alltäglichen Erfahrung:

        Gestern musste ich dringend in meinen Keller, konnte jedoch den Kellerschlüssel an seinem gewohnten Ort nicht finden. Was also ‚tun‘?

        Zunächst einmal begann mein Verstand alle Orte und Möglichkeiten ‚abzugrasen‘ und folglich lief ich dann auch in meiner Wohnung hin und her, (wir kennen das.)

        😀 😀 😀

        Zwar wurde ich in keiner Weise nervös oder unruhig deswegen, denn: der Schlüssel m u s s t e ja irgendwo s e i n… nicht wahr?!!

        Doch dann fiel mir ‚plötzlich‘ wieder ein, das ja ‚Suchen‘ – nicht FINDEN ist.

        Ich atmete kurz durch, setzte mich still auf meinen Bürostuhl und da war es. Ich erinnerte mich wieder an frühere Male solcher ‚Suchen‘ und sagte nur:

        „MOMENT! – ICH BIN DAS EINE und somit auch ALLES-WAS-IST und somit wiederum a u c h dieser Schlüssel – und ICH WEISS, W O ICH B I N!“

        Glaubt es oder glaubt es nicht – nur e i n e n Moment später konnte ich nur noch zuschauen, wie mein Körper sich erhob und zu meiner Garderobe lief.

        Während des Gehens schon erhob sich meine rechte Hand und bewegte sich zielbewusst auf eine meiner (zahlreichen) Jacken zu – griff ebenso selbstverständlich in eine ihrer Aussentaschen und – DA WAR ER.

        Dieser ‚Schlingel‘ von einem Kellerschlüssel. 😀

        Ich schreibe Euch das, weil ich mir wünsche, dass auch i h r so bald als möglich begreift, wie real(!) Euer EINS-Sein mit Allem tatsächlich ist.

        EINS(Nicht-Zwei)-Sein.

        Ganz liebe Grüsse Euch Allen!

        muniji 🙂 🙂 🙂

      • BixRon schreibt:

        ~lach~ das ist klasse,
        so etwas Ähnliches habe Ich auch schon erlebt, Deine Beschreibung hier macht mir noch einmal deutlich WARUM Ich das SO erlebt hatte 😀

        Ich war mit mehreren Freunden zum Essen eingeladen.
        Jemand mir gegenüber bat mich, ihm den Salzstreuer, der hinter mir oben im Regal stand zu reichen.
        Ich griff ganz von Selbst mit einer fließenden Bewegung – ohne hinzuschauen – mit meiner linken Hand hinter mich nach oben, nahm den Salzstreuer und reichte ihn über den Tisch.

        Das alles in einer mir fremden Wohnung, die meinem Menschen–Ich nicht vertraut war.
        Nun weiß Ich warum Ich das ‚konnte’ – Danke 😀

        ❤ liche Grüße
        ICH BIN BIX
        Wohin Ich auch schaue, Ich sehe LIEBE ❤

      • Fluß schreibt:

        Lieber Mu,

        danke für deine Erkenntnisse.
        Falls du was zum Thema Bewegung, Energie, Dualität lesen willst:
        http://www.walter-russell.de/de/Geheimnis.php
        Ist nach Kapitel anklickbar.

        🙂

      • dakma schreibt:

        liebe fluß,liebe bixie,lieber muniji…… ❤ 😀 ❤ 😀 ❤ 😀 das fühlt sich grad ziemlich
        rund an 🙂
        Dakma

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s