Botschaft von Maria Magdalena: „Die Stimme in Deinem Bauch“ durch Pamela Kribbe) – 24.September 2016

Lady Nada

„Die Stimme in Deinem Bauch“
Liebe Menschen,

großartige Frauen und Männer. Ich bin bei euch. Ich, die spricht, bin Maria

Magdalena. Eine Freundin, eine Schicksalsgefährtin. Ich stehe nicht über euch, habe die Weisheit nicht für mich gepachtet. Aber ich habe gelebt. Mit allem, was in mir war, habe ich das Leben gekostet. Freude, Vergnügen und Triumphe und auch tiefe Verzweiflung, Kummer und Wut. Das Leben ist das Erfahren von Leidenschaft. Das Herz wird vom Leben berührt. Das Herz überdenkt nichts, es fühlt vor allem. Und das Herz eines jeden von uns ist auf der Suche. Im Wesentlichen ist euer Herz auf der Suche nach Liebe, dem Gefühl von Einheit, an das ihr euch von tief innen als das erinnert, aus dem ihr einst hervorgegangen seid. Euer Zuhause. Das sehr weit weg liegt, und von dem ihr wisst: ich muss dorthin zurück. Dies ist das einzige, das wirklich Ruhe in ein Menschenherz bringt. Das Gefühl des Nachhause-Kommens. Und das Gefühl des Nachhause-Kommens erreicht ihr in der Liebe.

Doch die Liebe, über die ich spreche, ist die Liebe für euch selbst. Ein absolutes Annehmen dessen, wer ihr seid, in allen Höhen und Tiefen, mit allen Spitzen und Tälern. Es bedeutet, euch wirklich mit euch selbst zu befassen, Erbarmen zu haben mit all den seltsamen Gedanken, die da durch euren Kopf spuken, den Ängsten und Zweifeln, dem verlorenen Gleichgewicht, das geschäftige Suchen und die Unruhe, die euch heimsucht. Ich nehme all das wahr in euch. Und ich bitte euch, euch dessen anzunehmen, euch damit zu befassen. Euch selbst nicht zu verurteilen, sondern es anzusehen als die vielen Ausdrucksweisen eines strebsamen, sehnenden Herzens. Eines Herzens, das verloren und auf der Suche ist nach Zuhause.

Ihr verfügt über eine unglaubliche Kraft. Es ist ein Licht in euch, in euch allen, ein Licht, das direkt aus der Quelle stammt, die ihr Gott nennt. Da ist eine Verlorenheit in eurem Herzen, aber da ist auch das Licht, das euch nie verlässt. Und ich bitte euch, damit nun einmal Kontakt aufzunehmen. Fühle dein inneres Licht. Denn es ist so nahe, du kannst eigentlich gar nicht danach suchen. Du kannst dir nur dessen bewusst werden, dass es bereits da ist, und dafür ist es erforderlich, in deinen Bauch hinein zu sinken. In deinen Bauch sinken ist in Wirklichkeit Eins-Werden: dich selbst akzeptieren und dich auf einer tiefen Ebene lockern und entspannen. In eurem Bauch sitzt eure Menschlichkeit, das hin und her Wogen der Emotionen, und dagegen sperrt und verschließt ihr euch oft. Viele von euch, und ganz sicher die spirituell Interessierten unter euch, neigen dazu, in der oberen Hälfte ihres Energiefeldes zu leben. Sie tendieren von der Mitte nach oben ins Herzchakra, in den Kopf, manchmal auch ins Dritte Auge, wodurch gefühlige Menschen viel wahrnehmen können. Und das sind alles Zeichen der Entwicklung, aber solange der Bereich in der unteren Hälfte der Aura, dem Bauch, dem Sitz der Emotionen, der Leidenschaft, unerlaubtes Gebiet bleibt, verdrängt wird, kannst du nicht Eins sein. Dann bist du nicht Eins mit dir selbst und kannst du auch kein Gefühl von Einheit in deinem Leben finden.
Und warum ist das so? Ihr habt gelernt, die Energien in eurem Bauch wegzudrücken. Er ist der spontanste Teil von euch, deshalb ist der Bauch auch mit dem inneren Kind verbunden. Und die weibliche Energie ist ebenfalls mit dem Bauch verbunden, die Emotionen, das Fühlen, das Fließende, sie alle gehören zur weiblichen Energie. In eurer Gesellschaft besteht ein großes Bedürfnis nach Kontrolle. Emotionen müssen eingedämmt werden. Es besteht von Kopf her die Neigung, das Leben unter Kontrolle zu halten, es zu bezwingen, so sehr, dass ihr letztendlich das spontane Strömen in euch, das Kindliche, das Ungezwungene, das Lockere, Entspannte nur noch schwer fühlen könnt. Aber ohne die Quelle, ohne euren Bauch könnt ihr nicht leben, könnt ihr nicht wirklich schöpfen und kreieren. Dann seid ihr nur zur Hälfte Mensch. Und das ist tragisch. Das Gebiet des Bauches ist aus vielen Gründen tabu geworden. Es hat eine männliche Energie die Herrschaft übernommen, die sowohl die Religion bestimmte, als auch das wissenschaftliche Denken. Es gibt darin wenig Raum für die weibliche Energie, für die Intuition, für das Fühlen. Dies macht Menschen letztendlich unglücklich.

Eine neue Wirklichkeit und das Zurückfinden eures Zuhauses kann nur im und durch den Bauch stattfinden, wobei der Bauch für eure Menschlichkeit steht, euer Fühlen, eure Leidenschaft.
Und ich bitte dich, nun tiefer einzusinken in dieses Gebiet des Bauches, indem du ruhig dorthin atmest und versuchst, die Spannung in deinem Körper mit jedem Ausatmen loszulassen. Ich bin bei dir. Ich bin ein Träger der Christusenergie, und mit mir sind hier auch die Führer und Freunde der anderen Seite. Du bist nicht allein. Fühle es einmal, du wirst gesehen, du wirst sehr wertgeschätzt. Da ist jemand, der deine Hand halten möchte, eine liebevolle Freundin, ein liebevoller Freund oder Führer auf der anderen Seite. Der dich kennt und dir zulacht, dich ermutigt, tief in deinem Bauch das sprudelnde, brausende Gefühl der Freude wiederzufinden, das zu dir gehörte. Als Kind kanntest du es noch, das Glückliche, das Fröhliche.

Ich bitte dich, dich nach ihm auf die Suche zu machen und von ihm eine Botschaft zu empfangen. Stelle dir vor, dass in deinem Bauch ein kleines, übermütiges Mädchen sitzt. Sie ist nicht gerade brav, nicht gerade ordentlich, aber sie steckt voller Lebenslust und Ideen. Sie ist voller Leidenschaft, und sie fürchtet sich nicht, für sich selbst aufzustehen. Sie weiß, dass sie dazu berechtigt ist, aufzustehen. Dass sie leben darf, dass sie verbunden ist mit dem Universum selbst und darum ihr Daseinsrecht nicht beweisen oder begründen muss. Sie ist, mit anderen Worten, frei. Und jeder von euch trägt solch ein Kind in sich. Bitte es nun, sich zu zeigen. Und frage das Mädchen, ob es in deinem Alltag etwas gibt, das sie beiseite drängt, mit dem sie sich nicht gut fühlt. Vielleicht ist es eine Situation auf der Arbeit oder in deiner Familie oder in deiner Beziehung. Schaue einmal, ob sie darüber etwas mitzuteilen hat. Lade sie ein, sich auszusprechen.

Und in dieser einfachen Geste, dieses kleine Mädchen zu Wort kommen zu lassen, liegen so viele Möglichkeiten verborgen. Denn es geht nicht allein um dich und dein inneres Kind, sondern es geht um das Transformieren einer Tradition. Einer Tradition der Pein und Grausamkeit. Sowohl Männer als auch Frauen haben unter dieser Tradition gelitten, in der dem Weiblichen Gewalt angetan wurde. In der Menschen innerlich gespalten wurden und sich selbst Gewalt anzutun begannen.
Diese Zeiten sind Zeiten der Veränderung. Ihr steht in einer Tradition, in einer Vergangenheit, die euch berührt und beeinflusst. Ein Teil des kollektiven weiblichen Schmerzes sitzt auch in eurer Energie und in eurem Körper. Ihr habt ihn buchstäblich über eure Erziehung oder in der Schule bekommen, aber es gibt auch um die Erde herum eine Art Energiefeld. Eine kollektive menschliche Energie, die die Abdrücke der Vergangenheit beinhaltet. Es ist ein Feld, in dem sich jeder von euch tagtäglich bewegt. Darum kann es schwierig für euch sein, euch wirklich für euch selbst und für die Stimme eures Bauches, eurer Ursprünglichkeit zu entscheiden. Ihr fühlt den Druck der Vergangenheit, den Druck der Gesellschaft in dem Maße, in dem sie noch von alten Energien bestimmt wird. Und in dem Moment, in dem ihr hier eine Veränderung hinein bringt, auf die spontane Stimme in eurem Bauch hört, euch wirklich euren geheimen Sehnsüchten stellt und euch traut, danach zu handeln, in dem Moment streut ihr Licht in die kollektive Energie, hinein in die Sphäre um die Erde herum. Wenn ihr euch in einem stillen Moment wirklich eurer selbst annehmen, eure eigenen Dämonen anschauen und Verständnis für sie aufbringen könnt, wenn ihr aus der Tiefe heraus bereit seid, mit euch selbst zu leben, dann werdet ihr zu einem ursprünglichen Menschen. Ihr beginnt zu tun, was ihr wirklich wollt, das, von dem ihr wirklich von innen heraus fühlt, dass es gut ist. Und ihr macht vielleicht Fehler oder begeht Irrtümer, aber ihr durchlebt es, ihr weicht nicht mehr dem, was von euch erwartet wird, was die Welt euch diktiert. Ihr werdet mutig, und eigen.

Und das ist genau, was diese Welt heute braucht. Ursprüngliche, eigensinnige Menschen. Die einen anderen Weg einschlagen. Die ihrer weiblichen Energie, ihrem Gefühl und ihrer Leidenschaft vertrauen. Das also, was ihr ganz persönlich in eurem Leben tut, hat eine Auswirkung auf eure Umgebung, eure direkte Umgebung, aber noch viel tiefer. Gemeinsam mit euch sind auch viele Andere mit diesem inneren Prozess der Befreiung, der Erlösung beschäftigt. Und ich will euch zu guter Letzt bitten, euch mit all diesen Menschen auf der Erde zu verbinden, Frauen und Männer, die so tief das Verlangen nach einem anderen Leben empfinden, nach einem freieren Leben. Mit weniger Angst und Unterdrückung. Ein Leben mit mehr Fröhlichkeit und Glanz. Mit Passion und Ehrlichkeit.

Nehmt nun all die gleichgesinnten Seelen auf der Erde wahr, die hiermit beschäftigt sind. Seht und fühlt ihre Aufrichtigkeit, ihre Offenheit. Ihr seid nicht allein. Manchmal denkt ihr vielleicht, dass ihr anders seid, und manchmal ist es schwierig, den Menschen um euch herum zu erklären, wo ihr steht. Aber fühlt doch einmal die Geistesverwandtschaft, die auf der Erde besteht, hier und jetzt. Die verbotene Frau darf nun in der Öffentlichkeit erscheinen. Ihre Zeit ist gekommen. Und sie kommt nicht, um zu kämpfen oder zu verbessern. Sie steht da mit einer Blume in ihrer Hand. Aber sie ist durchaus fest entschlossen, sie tritt nicht beiseite, sie lebt ihre Wahrheit. Und dadurch kommt sie in sich selbst nach Hause. Und in diesem Nachhause-Kommen seid ihr ein Vorbild für Andere. Und auf diese Weise, von unten herauf, wird sich diese Welt verändern und wird mehr Harmonie entstehen zwischen männlicher und weiblicher Energie. Dies ist entscheidend. Nur wenn auf innerer Ebene Harmonie entsteht, innerhalb des Menschen, kann auch auf äußerer Ebene Harmonie zwischen den Menschen entstehen.

Maria Magdalena durch Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/die-stimme-in-deinem-bauch-maria-magdalena-durch-pamela-kribbe

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL:  “Zellerneuerungs-Liebesbad” am 09.Oktober 2016 – 21 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…..Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu Botschaft von Maria Magdalena: „Die Stimme in Deinem Bauch“ durch Pamela Kribbe) – 24.September 2016

  1. yamahela schreibt:

    Zitat:

    „sowohl Männer als auch Frauen haben darunter gelitten: unter dieser Tradition der Spaltung zwischen den Geschlechtern.“.; das ist offenbar bis heute noch so, vor allem in muslimisch geprägten Ländern, wo Liebes oder Heiratwillige nicht „einfach so“ sich verbinden können – ohne möglicherweise einen Brautpreis zu bezahlen(Aussteuer und dergleichen) oder andere „Verfahrenstechnische Absurditäten“…die unbefangene Sexualität wird dadurch ebenso abgeschnürt..und „Verfahrenstechnische Haken“(Partnersuche im Ausland..) müssen geschlagen werden – die (traditionell begründete)Doppelmoral spielt dabei eine Rolle. Aber wir hier – im Westen, scheinen eine Vorreiterrolle spielen zu dürfen,; in eine neue Zeit zu fließen..mit der Absicht, der Vernunft, der Reife; um des Friedens willen sich auszuloben -sich führen zu lassen..

  2. yamahela schreibt:

    Die Harmonie zwischen Mann und Frau findet sich.; doch nicht immer heißt es >zusammenleben< Trennung ist angesagt.; bis sich wieder finden kann, was(potentiell..) möglicherweise zusammengehört. Viele Esoteriker – und spirituell gefundene – können sich gar nur alleine ausdrücken – ohne die spannungsgeladenen(?!), obligatorischen Beziehungesgeflechte. Die Harmonie zwischen Mann und Frau – ein schöner Anspruch.; und der einzige Weg, um Frieden zu schaffen auf der Erde..

    • Jana schreibt:

      JA, ~ lieber Yamahela ~,
      Trennung ist wohl ‚familiär‘ angesagt, bis sich wiederfinden kann,
      was ~potentiell~…möglicherweise zusammengehört.

      PS.: für das Weihnachtsfest hat die Tochter MIR schon eine
      mdl. Einladung gegeben mit dem Zusatz: ’nur in Familie /drei
      Personen* – deinen Freund möchte ich hier nicht sehen;

      Wo, und wie…. kann ich diese MEINE innere Geissel ‚erlösen ?…‘
      …als sehr gefühlsvoller ‚Zwilling‘ mit Liebe ❤ ❤ ❤
      m u s s ich diese 'REGELUNGEN ' mir ganz genau anschauen.
      ° Der HERR ist mein Hirte °.
      ~ ALLES wird gut ~

      Ein Ozean ist WASSER…und eine Träne ist ein Wasser-Tropfen
      im Ozean.

      • yamahela schreibt:

        Ich hatte eher gemeint: in einem dualistisch- partnerschaftlichen Bezug zwischen den Geschlechtern – und damit einhergehend die Überwindung der noch offenen Fragen(..) damit spezifisch.: mit der Lösung jener, man die Hebel der Macht – allgemein und speziell außer Kraft setzen könnte..das ist ein Prozeß und bedarf eines langen Atems.

  3. Jana schreibt:

    Lieber Muktananda,

    …zur rechten Zeit, wie ‚verabredet‘, durfte ich Deinen Kommentar erhalten;
    nachdem zwei Entitäten, zwischen Tochter und Mutter, ans LICHT
    nochmals, nach 2 Jahren, ‚hochkamen‘.
    Es ging heftig zur Sache, wieder bekam ich mal Sprechverbot, um meine
    LIEBE, die in diesen damaligen Situationen integriert war, ihr darzulegen.

    Die Transformation dazu im ROSA Licht und der kräftig wirbelnden VIOLETTEN
    Flamme, sowie das Durchlüften der Zimmer 😀
    zeigten mir ‚danach‘ ganz klar mein …’Ich Bin’… ⭐
    *
    Und so ist es: ❤
    "Wenn der Verstand still bleibt und nicht mehr Gedanken erzeugt,
    so ist es auch windstill und dein Schiff kann sicher im Hafen ankern".

    ~ Danke Euch A l l e n Lieben hier im Erst-Kontakt-Blog
    für UNSER LICHT und die LIEBE ~

  4. dakma schreibt:

    http://bewusst.tv/leben-im-inneren-der-erde/

    ….. hier noch ein schönes Video über einen talk zwischen 2 Menschen ,die ich als wohltuend
    einfach und weise zugleich erlebe…
    …. auch insgesammt ist die Seite http://www.bewußt.tv.de empfehlenswert

    liebe Sonntagsgrüße
    Dakma

  5. muktananda13 schreibt:

    Tula Liebes,
    du weißt ganz genau,
    wenn das Nichts wahr wäre ,so wäre wahr, nichts zu sein zu können.
    Jedoch:
    das Sein ist jenseits von Nichts und Jemand.

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Natürlich. 🙂 aber ich will nicht immer zu einem Begriff, zwanzig Erläuterungen dazu schreiben.
      Wenn man heutzutage Gott annähernd erklären will muss man mindestens 120 Synonyme dazu schreiben um nicht verklagt zu werden, bzw. das jemand ein illusorisches Haar in der Suppe finden könnten.

      Das freut mich nicht mehr. 🙂

      • muktananda13 schreibt:

        Wenn das Ego verklagt , so ist der Verstand und das Herz im Dunkel.
        Erklärungen will immer der Verstand , weil er nicht immer besteht.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ja , die Welt ist grausam und Dunkel.:-( aber es ist auch alles vorhanden für ein Meisterwerk in den Galerien, die ich so gerne besuche. Ich stell mir das Bild hier mal eben so vor, an dem Platz hier, also an den vorgesehenen Platz hier, an dieser schönen freien Stelle hier an der Wand. „freu“

      • Fluß schreibt:

        Tula ❤ ⭐ ❤

  6. dakma schreibt:

    “ das absolute Annehmen von Allem,von allen Höhen und Tiefen „…….. das Lebendigwerdenlassen
    des inneren Kindes (Mädchen… bzw emotionalen weiblichen) „aus dem Bauch heraus“….. in und
    aus einem tiefen körperlich-geistig-seelsch-Entspannten heraus….. spontan,intuitiv…..die Kontrolle,
    das richtig/falsch loslassend………..

    EINFACH SEIN ….. aus dem Bauch heraus…. SEIN 😀 …. ganz und gar „ICH“ sein…..

    ❤ danke ❤ Dakma ❤

  7. Fluß schreibt:

    http://www.torindiegalaxien.de/cm-esu-08/kosm-telep.pdf

    Ist eine gekürzte Version des Tuella-Skripts „kosmische Telepathie“.

    „““ „Es gibt nur eine wahre Universelle Sprache: den unsichtbaren schöpferischen Gefühls-Impuls, genannt Kosmische Intelligenz; sie fließt als kosmische Kraft durch die gesamte Schöpfung. Diese Kosmische Ursache oder Universelle Kraft ist in ständiger Bewegung, in stetem Fluss. Sie muss daher zwangsläufig einwirken und sich übertragen von einem Subjekt auf ein anderes.“

    Somit ist der Gefühls-Impuls oder die mentale Telepathie tatsächlich die GROSSE UNIVERSAL-SPRACHE, das kosmische Verständigungsmittel, die Kommunikation im Kosmos. Das Studium der Telepathie verstößt in keiner Weise gegen irgendein Glaubensbekenntnis; Telepathie ist keine Religion, sondern ein Schöpfungs-Gesetz. „““

    „““ Wir haben gelernt: es gibt drei Arten von Telepathie:

    1. Von Solarplexus zu Solarplexus;
    2. Direktes Senden und Empfangen von Geist zu Geist;
    3. Die Resonanz-Energie von Seele zu Seele.

    In einer Durchsage eines Wesens, genannt Latrob, an Jacques Drabier wurde dies so erklärt: „Solarplexus-Kommunikation zwischen gewöhnlichen und Gefühlsmenschen wird beherrscht durch das Verlangen und ist vor allem zentriert in den animalischen und astralen Körpern. Geist-zu-Geist-Telepathie ist bar aller emotionaler Zustände, mit keinem Verlangen, die Botschaft durchzubringen, ist also von passiver Natur. (Besorgnis, ob oder nicht ihr Erfolg haben werdet, kann eure ausgesandte Energie blockieren, sogar bis sie als Bumerang wirkt und auf ihren Sender zurückkommt.) Ebenfalls kann ein Empfänger, der zu intensiv ist im Aussenden, starke Energie-Mengen freisetzen, welche das auf ihn zukommende Fließen blockieren kann. Um wirklich Telepathie zu verstehen, muss man schon die Natur der Kräfte, der Ausstrahlungen und des Aussendens von Energie-Strömen kennenlernen.“ „Die Höchstform der Telepathie besteht von Seele zu Seele. Sie ist nur möglich bei integren Personen mit der Fähigkeit, sich ins Seelen-Bewusstsein zu konzentrieren. Die Arbeit telepathischer Kommunikanten ist eine der wichtigsten, während nun das Neue Zeitalter (New Age) heraufdämmert. Es wird von immensem Wert für alle sein, die Bedeutung dieser Kontakte zu lernen und zu studieren.“ Das geringste Verlangen seitens irgendeines Empfängers wird einen Ozean oder mehr guten Willens auslösen aus den Höheren Dimensionen als Erfüllung dieses Wunsches.
    Kommunikation hat immer Sinn und Zweck, einen gemeinsamen Nenner, der reziproke Schwingungen auslöst. Diese ihrerseits werden zu Verbindungs-Wegen. Stets ist die telepathische Reise startbereit, aber nur wenige sind so weit, ihre unbekannten Pfade zu beschreiten. Wir erschließen diesen Energie-Vorrat durch unseren Kontakt mit Gott und dem Höheren Bewusstsein! Irgendwer hat mal gesagt: „Reck so hoch du kannst, mach einen Knoten und häng‘ dich dran.“
    Wir wollen uns immer klar sein: Existenz ist nicht Schöpfung, und Kontakt ist nicht Bestimmung. Auch müssen unsere Energie und Macht bewahrt, erneuert werden, eine innere Stabilitäts-Sicherheit, unabhängig von äußeren Umständen, muss vorhanden sein; dann erst wird uns klar, dass wir ein Kräfte-Gefühl über unser eigenes hinaus besitzen, das zugänglich und verwendbar ist.“ Unser Kontaktfluss braucht nicht nur ein spärliches Tröpfeln zu sein, armselig und behindert. Der Empfang wird nur beschränkt durch unsere Wunsch-Kraft und die Energie, die dahintersteht. Unser Quell ist unerschöpflich, mitfühlend und verständnisvoll, unbeschränkt im Spenden von allem Guten für uns, das wir erworben haben und verdienen, aber nur vorausgesetzt, wir sind bereit, es weiterzugeben, nachdem wir es erhalten haben. Kennt ihr die Parabel der drei kleinen Goldfische? Sie schwammen in ihrem kleinen Rund-Aquarium ständig im Kreise. Eines Tages erbarmte sich ihr Pfleger über den engen und begrenzten Raum. Er brachte sie in ein hübsches großes Rund-Aquarium. Merkwürdig: die kleinen Goldfische schwammen weiter im gleichen engen Kreise, an den sie sich gewöhnt hatten. „““

    • BixRon schreibt:

      ~lach~ Ich erobere gerade den Makrokosmos 😀

      Zitat: „Die Höchstform der Telepathie besteht von Seele zu Seele. Sie ist nur möglich bei integren Personen mit der Fähigkeit, sich ins Seelen-Bewusstsein zu konzentrieren.“ Zitatende.

      Ich hatte vor 15 Jahren ein schönes telepathisches Erlebnis. Ich stand mit meiner Freundin in einem großen Supermarkt und schaute mich um. Ich dachte ganz plötzlich „Essen ist Liebe“.
      Eine Frau, die sich ca. 10 Meter vor mir über ihren Einkaufswagen gebeugt hatte schaute mich daraufhin sehr erstaunt an. Sie hatte meinen Gedanken telepathisch empfangen, daran gab es für Mich keinen Zweifel.

      Dass es sich auf da um das Thema ‚Essen’ handelte fällt mir jetzt erst auf. Vielleicht Bin Ich als Wesen mit weiblichem Körper näher an diesem Thema dran als ein Wesen mit männlichem Körper? (Das Weibliche, Nährende).

      Schließlich hatte Ich meine 3 Kinder 9 Monate in meinem Bauch genährt und sie auch nach ihrer Geburt noch viele Jahre lang mit ihrem Lieblingsspeisen versorgt.

      Ich war allerdings auch immer recht locker mit dem Thema ‚Essen’ umgegangen, ohne Dogma, ohne irgendwelche Ängste von ‚Mangel’ oder ‚Zuviel’.

      Ich stelle immer wieder fest, dass Ich eine sehr liberale Einstellung zu allem und allen habe, dabei aber darauf bestehe meine ganz persönliche Sicht zu behalten (sie mir nicht ausreden zu lassen) 😀

      ❤ liche Grüße
      ICH BIN BIX
      Wohin Ich auch schaue, Ich sehe LIEBE ❤

      • BixRon schreibt:

        Korrekturen:
        Dass es sich AUCH da um das Thema ‚Essen’ handelte …..
        und
        auch nach ihrer Geburt noch viele Jahre lang mit IHREN Lieblingsspeisen versorgt.

      • Fluß schreibt:

        Liebe Bixie,

        ja, Telepathie geht schnell.
        Es gibt da ein Experiment, wo jemand jemanden im vollem Raum fixiert. Ein sensitiver Mensch merkt sowas.

        Ausm Skript:

        “ Ihr Erdlinge seid leider hinsichtlich der Telepathie und der verwandten Phänomene zu engstirnig und wollt euch nicht bemühen, eure schlummernden Fähigkeiten zu wecken und zu entwickeln. Seid ihr erst mal fünf Jahre alt oder mehr, ist es schon überaus schwierig, das Wachstum telepathischer Fähigkeiten anzuregen. Dies muss schon von Geburt an entwickelt werden. “

        Deswegen ist spRACHE auch so fatal für Kinder. Weil die regt die linke Gehirnseite an und braucht Beta-Gehirn-Wellen. verSTAND.
        Heißt, Kinder die spät sprechen lernen und nicht gut schreiben wollen/können, sind einfach telepathisch ausgerichtet.
        Sind ja alles Wellen, die verarbeitet und wieder zurückgesendet werden.
        Man kann ein trainiertes Gehirn auch als MUSKEL bezeichnen.

        lieben Gruß 🙂

      • Fluß schreibt:

        Und was Nahrung betrifft:
        Die meisten Kinder gehen oft zu McDoof. Fastfood als Fingerfood.
        Tut keiner was dagegen.
        Wird ein Kind vegan ernährt und kennt dadurch auch erst die ganzen Gemüsesorten usw., wird es als krank bezeichnet.

        – verkehrte Welt –

      • Fluß schreibt:

        Also McDoof warnt ja die Mitarbeiter, sind von den Produkten zu ernähren.
        Mußte mal selber suchen im Netz, war ein Rundbrief oder so an die Mitarbeiter. Oder frag einfach deinen Sohn 😉

        Kinder essen ja das, was sie kennen. Und was im super-Markt alles als Treibstoff für Kinder schön weit unten und an der Kasse steht ist bekannt.
        VERB-ung tuts auch noch dazu.

        Ich will da jetzt auch garnich weitererzählen. Ich bin aus diesen ganzen Themen was Ernährung betrifft raus und ich missioniere nicht.

        🙂

      • Fluß schreibt:

        Lustig ja immer das Kauderwelsch von Englisch und Deutsch.
        Miss-Ion.
        Die Miss als Frau, miss als vermissen.
        Ion ist bekannt, vor allem als Ionosphäre.

      • muniji schreibt:

        Hallo Fluss,

        Zit.: „Deswegen ist spRACHE auch so fatal für Kinder. Weil die regt die linke Gehirnseite an und braucht Beta-Gehirn-Wellen. verSTAND.
        Heißt, Kinder die spät sprechen lernen und nicht gut schreiben wollen/können, sind einfach telepathisch ausgerichtet.
        Sind ja alles Wellen, die verarbeitet und wieder zurückgesendet werden.“

        Echt lustig… 😀

        Auch wenn ich mich selbst nicht bewusst daran erinnere – meine Eltern erzählten mir, ich hätte genau bis zu meinem 2. Geburtstag praktisch überhaupt gesprochen.

        Doch an diesem Geburtstag dann, die ganze Familie inkl. Onkel, Tanten, Oma etc. saßen am Festtagstisch – sagte der kleine Mann plötzlich laut vernehmbar, in bestem HOCHDEUTSCH(!!):

        „Mama, kann ich bitte noch ein Srück von dem Käsekuchen haben?“

        Die ganze Runde verstummte ungläubig und starrte mich nur mit großen Augen an. So wurde es mir immer wieder und wieder erzählt. 😀 😀 😀

        Ich selbst kann mir das bis heute kaum vorstellen – s o was aber auch. **LACH**

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Muss natürlich heißen: „… überhaupt n i c h t(!) gesprochen.“ *grins*

        Lg mu 😀

    • BixRon schreibt:

      Dazu fällt mir ein, dass mein jüngster Sohn fast nur mit Milchreis/Grießbrei (abends) und Spinat und Blumenkohl (mittags) groß geworden ist.

      Fleisch mochte er nie, egal was, es schmeckte ihm einfach nicht (im Gegensatz zu seinem großen Bruder, der täglich Fleisch aß).
      Sein Gemüse mit Kartoffeln liebte er, aber nur das mit dem Blubb er wollte es jeden Tag – außer es gab mal Apfelpfannkuchen, die liebte er auch ❤

      Und was geschah dann?
      Er fing einen Schüler-Aushilfsjob bei McDonalds an uns machte anschließend eine Ausbildung dort.
      Seltsamer Seelenplan 😀

      ❤ liche Grüße
      ICH BIN BIX
      Wohin Ich auch schaue, Ich sehe LIEBE ❤

    • Jana schreibt:

      Liebe Fluß, ❤

      von den 100 Seiten ***ASTHAR/ kosmische Telepathie***, bätterte ich
      schon mal die ersten *Siebzehn* auf.
      (Morgen geht es weiter!… *freu*)

      LG ~ Jana

    • Fluß schreibt:

      Huhu Bixie,

      hab mir grad Blumenkohl aufgesetzt. 🙂 Meeris essen den Strung und Blätter. Kohlrabi mögen sie auch. Was ist das Leben doch einfach ❤

      lieben Gruß ⭐

  8. tulacelinastonebridge schreibt:

    ………………63.20 Fragesteller: Ok. Während sich nun der Übergang in die vierte-Dichte-Aktivierung fortsetzt, wird es für alle physischen dritte-Dichte-Körper nötig sein, durch den Prozess, den wir als Tod bezeichnen, zu gehen, um diese vierte-Dichte-Sphäre zu bewohnen. Ist das korrekt?

    Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt.

    63.21 Fragesteller: Gibt es zu diesem Zeitpunkt irgendwelche Bewohner dieser vierten-Dichte-Sphäre, die bereits durch diesen Prozess gegangen sind? Wird sie [gerade] bevölkert?

    Ra: Ich bin Ra. Dies stimmt nur für die, sagen wir, sehr kurz zurückliegende Vergangenheit.

    63.22 Fragesteller: Ich würde annehmen, dass diese Bevölkerung von anderen Planeten ist, da das Ernten auf diesem Planeten noch nicht stattgefunden hat. Sie ist von Planeten, wo das Ernten bereits stattgefunden hat. Ist das richtig?

    Ra: Ich bin Ra. Dies ist richtig.

    63.23 Fragesteller: Sind diese Wesen sichtbar für uns? Könnte ich eines von ihnen sehen? Würde es auf unserer Oberfläche herumlaufen?

    Ra: Ich bin Ra. Wir haben dies [bereits] besprochen. Diese Wesen sind zu diesem Zeitpunkt in dualen Körpern …

    63.24 Fragesteller: Entschuldige, dass ich so begriffsstutzig in diesem Punkt bin, aber dieses spezielle Konzept ist sehr schwierig für mich zu verstehen. Es ist etwas, von dem ich fürchte, dass es einige recht stupide Fragen von meiner Seite erfordert, um [es] ganz zu verstehen. Ich denke nicht, dass ich [es] jemals ganz verstehen werden, aber [undeutlich] wenigstens einen Einblick zu bekommen.

    Wenn die vierte-Dichte-Sphäre aktiviert ist, dann wird Wärmeenergie erzeugt. Ich nehme an, diese Wärmeenergie wird nur in der Sphäre der dritten Dichte erzeugt. Ist dies korrekt?

    Ra: Ich bin Ra. Dies ist sehr richtig. Die erfahrbaren Verzerrungen jeder Dimension sind diskret.

    63.25 Fragesteller: Zu einer Zeit in der Zukunft wird die vierte-Dichte-Sphäre dann voll aktiviert sein. Was ist der Unterschied zwischen voller Aktivierung und Teilaktivierung für diese Sphäre?

    Ra: Ich bin Ra. Zur jetzigen Zeit fördern die kosmischen Einflüsse, dass Echtfarbe-Grün-Kernpartikel geformt werden und Material dieser Natur geformt wird. Es gibt jedoch zurzeit eine Mischung der gelber-Strahl- und grüner-Strahl-Umgebungen, die das Gebären von übergangsweisen Geist/Körper/Seele-Komplex-Arten von Energieverzerrungen erfordert. Bei voller Aktivierung der Echtfarbe-Grün-Dichte der Liebe wird die planetare Sphäre massiv sein, und aus sich selbst heraus unbewohnbar, und das stattfindende Gebären wird durch den Prozess der Zeit zu, sagen wir, dem angemessenen Typ von Vehikel transformiert worden sein, um die planetare Umgebung der vierten Dichte in Gänze wertschätzen zu können. Zu diesem Nexus existiert die grüner-Strahl-Umgebung in einem viel größeren Ausmaß in Zeit/Raum als in Raum/Zeit.

    63.26 Fragesteller: Könntest du den Unterschied, von dem du in Bezug auf Zeit/Raum und Raum/Zeit sprichst, beschreiben?………….

    Quelle und weiter:

    https://dasgesetzdeseinen.wordpress.com/themen/ernte/

    • muktananda13 schreibt:

      Sehr schwierig für den Verstand das Lehrreiche aus dem Unlernbaren verstehen zu können.

      Die Wirklichkeit ist sehr einfach: nur die vollkommene Einheit ist wirklich , ist absolut real.
      Sie ist -als Verstand und dem Verstand – unverständlich , weil sie JENSEITS von ihm „liegt“ .

      Zu den Dimensionen: sie sind so real wie die Regenbogenfarben, die eine Verzerrung des „Weißen“ Lichtes sind. Keine davon ist realer als die andere, keine weniger lehrreicher als die andere.
      Zeit und Raum wird nur durch die Individualität , durch die Verformung der Einheitswahrnehmnung erlebt.
      Die Eine Energie der Einheit wird tatsächlich- holografisch als verzerrt, individuell manifestiert und so absorbiert. Bis zur vollkommenen, ungezwungenen „Reabsorbierung “ durch direkte Wahrnehmung der Einheit.
      Diese ist der Gipfel allen Lebens und die Schließung des notwendigen Inkarnationszyklus .Dies ist das Ende allen Leidens, aller Zwänge , das Ende von Zeit , Raum und also Trennung. Die Woge erkennt da sich endlich als Wasser.

      • dakma schreibt:

        …… es ist das Ende von allen Leiden ,Zwängen,das Ende von Zeit und Raum…..,das Ende der Trennung…..die Woge erkennt sich wieder als Wasser…

        …..sie bleibt jedoch in einer Individualisierung ,diesmal jedoch in stets bewußtem Gewahrsein ein Teil der Einheit bzw die Einheit zu sein….. und erschafft sich so von
        Jetzt zu Jetzt neu als bewußter Schöpfer…

        ….. vom Betrachtungspunkt des „ALLEINEN“ als absolute Wahrheit also ein erneutes
        Spiel „relativer Wahrheit“ ….. eine erneute „relative Illusion“ (es sei denn man benutzt
        das Wort „Illusion“ nur für die Raum/Zeit-Dimension….. dann hat sich die „Illusion“ aufgelöst)..

        ….so mein Verständnis bis hierhin….

        liebe Grüße
        Dakma

      • muktananda13 schreibt:

        Wo gibt es noch Woge , wenn es nur Wasser gibt?
        WOGENAUSSCHAU wäre da der richtige Begriff. „Teil der Einheit“ ist ein pur illusorischer Begriff, ein pur individualistischer , egozentrischer Standpunkt .

        Stell dir mal vor , die Wirklichkeit sei das blanke , weiße, pure Blatt Papier. Nun: du bist ein darauf gezeichneter Punkt. Nicht mal ein Strich. ein ausreadierbarer Punkt, der behauptet, das UNENDLICHE BLATT ZU SEIN.Auf dem Blatt gibt es alles, was der Künstler des blanken Blattes will. Außer der Absoluten Wirklichkeit.

      • Fluß schreibt:

        Liebe dakma,

        gibst du das verstandsmäßig oder gefühlsmäßig wieder?
        Oder fühlst du es in dir und versuchst du es zu übersetzen?

        lieben Gruß 🙂

      • dakma schreibt:

        ….. schau dir das Meer an….. 😉

        ……der „Punkt“ in deinem Bild hält nicht sich als Punkt für die Einheit ,sondern er weiß
        um seine Existenz als Quelle parallel

        ….alles ,was wir hier aus unserem Individuum heraus „in Worte fassen“….. sind
        illusorische Begriffe von einem individualistischen ,egozentrischen Standpunkt aus
        …..warum auch nicht 😉 das ist das Spiel ….hier und überall 😀

        lieber Gruß
        Dakma

      • muktananda13 schreibt:

        Schaust nur du dir das Meer, so bleibst du immer noch eine Punkt.

        Es gibt KEINEN WAHREN Parallelismus . Für Parallelismus sind zwei Elemente notwendig- und das ist eben Verformung der Einheit!
        Du denkst zu viel und erlebst zu wenig, Dakma .

        Wenn du über Dakma hinaus gehst, so triffst du die Einheit.

      • dakma schreibt:

        ….sehr gute Frage ,lieber fluß….hab ich heute morgen auch schon drübernachgedacht und drübernachgefühlt ……
        ….. meld mich ,“wenn ich Worte hab“….. 😉
        Dakma

      • muktananda13 schreibt:

        Wenn der Verstand still bleibt und nicht mehr Gedanken erzeugt, so ist es auch windstill und dein Schiff kann sicher im Hafen ankern.

      • BixRon schreibt:

        Ich finde das gar nicht so kompliziert, Ich sehe es ganz einfach:

        Es gibt kein entweder–oder, wir sind all das ZUGLEICH.
        Und das ist so gewollt.

        Wir sind nicht ‚aus Versehen’ zu Individuen geworden, das ALL–EINE macht keine ‚Fehler’ 😀

        ES wollte sich auf unendlichfache Weise erkennen und erleben, wohl wissend, dass alles s/eine Schöpfung ist.

        ❤ liche Grüße
        ICH BIN BIX
        Wohin Ich auch schaue, Ich sehe LIEBE ❤

      • muktananda13 schreibt:

        So ist es auch.
        nun:

        eines ist es , sich als Einheit zu sehen, anderes als TEIL der eventuell vermuteten , doch nicht wahrgenommenen Einheit.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ja richtig, schwierig für den Verstand, aber wo eine Wille dort ein Weg.

        Nein, es ist nicht unmöglich das Unlernbare zu vestehen, sowie es nicht unmöglich ist Nichts zu sein. 😉

      • dakma schreibt:

        ich versuch es in Worte zu fassen:
        Ich „fühle“ es wie du ,liebe Bixie….. es ist eigentlich ganz einfach…. Herz und Bauch
        stimmen dir zu….
        Und an zweiter Stelle vesuche ich aus den vielen Informationen und Worten ,die zu mir kommen…..zu überprüfen „was fühlt sich für mich stimmig und logisch an“ und wie kann
        ich dafür Worte finden ,um mein aktuelles „Verstehen“ auch meinem Verstand anzubieten
        …… und zB „mit euch 😉 “ in einen Austausch gehen um weiter zu bereichern und bereichert zu werden…

        Ich stimme dir zu ,muktananda , da ist noch viel „Denken“ drin und ,um es positiv zu formulieren: das Erleben darf noch mehr werden .;-) Gleichzeitig hab ich das Gefühl,
        genau so jetzt „richtig“ zu sein…. da auf meinem Weg…

        Wie ist es in deinen Leben?

        Dakma

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Bix und Co, es geht euch doch darum, in die fünfte Dimension zu kommen oder wie immer ihr das nennt.
        Die Einheit, die Erleuchtung nicht erleben zu wollen mündet in einen weiteren 26.000 Jahres Zyklus hier in dieser Dichte.

        Ihr wollt in der Wirklichkeit leben aber gleichzeitig erschafft ihr euch jeden Tag einen neue Illusion.

        Willst Du weitergehen oder einen Zyklus wiederholen usw……….. die Entscheidung liegt bei Dir, du kannst beides haben, keines von beiden wird dir verwehrt.

      • muktananda13 schreibt:

        Im Absoluten gibt es weder Platz für Maria Magdalena, noch für ein „dich“ ,“ihn“ oder „sie“.

        Das Absolute ist Einheit.
        Die Seele- ODER DIE REFLEXION SPIEGELUNG DER EINHEIT – ist nicht etwas Separates, Individuelles, Getrenntes, sondern ewiges Licht im Licht, das sich seiner bewusst ist .

        Das Getrennte ist Zeit, Vielfalt, Raum- also Reflexion. Hollogram . FILM.

        Wenn Wasser als Tropfen sich fühlt, so ist das Illusion.
        Wenn Tropfen sich als Wasser
        fühlt, so ist das Wirklichkeit.

      • Fluß schreibt:

        Also ich seh das Ganze als ein Blick von oben. Alles ist gleich-zeitig da und nur der Blickwinkel verändert die Sicht, genauso auch in die Weite als Weitblick.

        Und die 3 Kommunikationsformen der Telepathie find ich ja sehr interessant.
        Von Seele zu Seele ist ja am spannendsten, denn es sind die hohen Selbste.
        Geist zu Geist ist kalt.
        Und übern Solarplexus zeigt die ganzen verwickelten Lichtbänder an, die die Wesen miteinander verbindet.

        Deswegen sagen manche auch Bauchgefühl, wenn im Solarplexus schöne oder destruktive Energie reinkommt. Da wird dann an den Fäden gezogen oder sie werden irgnoriert und so kommt es zu Krieg, kommt von kriegen wollen.

        Kommt jemand mit sich in Ein-Klang, lösen sich die Bänder auf bzw. es gibt nur noch positive, also mittiges. Heißt, geschaffene Parallel-Welten lösen sich auf, da die Umwege aufgelöst wurden.

      • Fluß schreibt:

        Liebe dakma,

        genau, ich sehs auch als „richtig“ wie es gerade ist.
        Ist jeder doch schon Vollkommen, schaut sich um.

        🙂

  9. Jana schreibt:

    Liebe Maria Magdalena,

    Soeben hatte ich den Laptop nochmals ‚geöffnet‘ um das leckere
    Kartoffel-Püree vor dem Einkauf zu geniessen.

    Herzens-Dank ❤ für Deine Botschaft, die ich sofort ausgedruckt habe,
    um sie weiter zu reichen – an eine Bekannte in der Nachbarschaft,
    deren Tochter seit …zig Jahren sich in psychologischer ambulanter
    'Behandlung' befindet.
    ***
    WIR sind nicht allein ~ und mit Göttlicher Führung beschenkt 😀
    ***
    ICH*BIN*Jana*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s