Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 26.September 2016

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 26.September 2016

Versuchung ist eine Gelegenheit, etwas zu erforschen, ohne zuvor eine Erfahrung zu haben. Sie ermöglicht Euch, innezuhalten und zu überlegen, was Eure Wahrheit ist, und von dort aus zu wählen und zu erschaffen. Sie kann Euch auch etwas bewusst machen, das in Euch geheilt und geliebt zu werden versucht. Sie ist eine wunderbare Möglichkeit, sich selbst zu definieren und in neuer, weiserer Weise zum Ausdruck zu bringen, wer Ihr seid, ohne Karma zu erschaffen und ohne Reue, was weit mehr im Einklang mit den Wünschen des achtsamen, sich weiter entwickelnden Menschen steht. Ihr seht, Ihr Lieben, es gibt in Allem ein Geschenk, wenn Ihr nur die Augen und die Weisheit habt, um zu sehen.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 26.o9.2016, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Passend zum Thema:

AKTUELL: Heil-Energieübertragung mit Engel Raffael  am 02.Oktober 2016 – 21 Uhr

Thema: „Liebe in jeder Situation erkennen und so allumfassende Heilung und Harmonie erschaffen“

Nähere Infos und Anmeldung HIER…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 26.September 2016

  1. dakma schreibt:

    Ich merke meinen Widerstand mich mit Begriffen wie „Versuchung,Reue,Karma“ noch weiter zu beschäftigen….es fühlt sich nicht mehr „wohl“ an….ist also auch eigentlich kein Widerstand ,der
    zur Annahme aufruft…
    …sondern ein gesundes „Unwohlsein“ mit der Aufforderung sich auf einen anderen Fokus mit
    „Wohlsein“ zu konzentrieren.
    Meine „Versuchung“ 😉 in diesem Ablauf wäre ,mich doch nochmal jetzt „ordentlich“ auf die eventuell darin gespiegelte Schattenspiegelung meiner selbst einzulassen ,um „Schatten aufzuräumen“.
    Mit eurer Hilfe und euren Kommentaren werd ich aber dieser Versuchung widerstehen und
    komme zurück „zu mir“…..zu der , der Reue und Karma nichts mehr zu sagen haben..
    ….ich wähle also neu…
    ….und schon hat dieser Text indirekt seine Funktion erfüllt
    ….witzig 😀 ,nich?
    Dakma

  2. Emmy.X schreibt:

    Lieber muniji,

    dieses Mal fand ich diese Durchsage nicht so prickelnd und habe darüber hinweg gelesen. Durch deinen Kommentar allerdings, habe ich es noch einmal langsamer und inhaltlich intensiver gelesen. Zuerst hatte ich das Gefühl der Predigt in einer Kirche, das mir ja nun überhaupt nicht zusagt. Aber beim nochmaligen Auseinanderpflücken der Aussagen in diesem Text kam ich zu folgender Überlegung.

    Die Versuchung: Ein Stück Marzipan-Cremetorte, von dem ich weiß, dass es keine gesunden Nährstoffe für meinen physischen Körper enthält, sondern eher phlegmatisch und dick macht. Allerdings hatte ich schon genug Erfahrungen mit Cremetorten… 🙂 🙂 😉

    Sollte ich mir jetzt also als neue Wahrheit erschaffen, dass dieses Stück Marzipan-Torte mich schlank, gesund und schön macht? Na ja, ich dachte schon immer, dass ich zu dick wäre (bin nun einmal kein Schlank-Magermodel) – also muss ich dieses Gefühl in mir heilen und lieben – aber mit Marzipan-Torte?

    Dann habe ich mir vorgestellt, dass ich der Versuchung widerstehe, dadurch nehme ich auch nicht zu. Aber wenn ich dann mit jemandem an der Kaffeetafel sitze und nur traurig meine Kaffee schlürfe, während dort auf seinem Teller das leckere Tortenstückchen steht… und wenn ich ihm das dann stibitze, habe ich ja doch wieder neues Karma geschaffen… 🙂

    Nee, mir erschließt sich dieser Inhalt auch nicht so ganz
    Zwinker-Smiley
    😉 😉

  3. muniji schreibt:

    Hm…

    Warum habe ich bei solchen ‚Botschaften‘ immer wieder einmal den Eindruck, mir werde eher etwas ‚gepredigt‘ – genau s o, als wollte jemand mich für ’seine Seite‘ gewinnen..?

    Klingt aus meinem ‚Munde‘ vielleicht seltsam – ist aber mein eindeutiges GEFÜHL

    Interpretiere ich hier etwas ‚falsch‘?

    Diese hier zu.B. versteckten Hinweise auf die ‚Vermeidung von Karma‘ und daraufhin scheinbar notwendig werdender ‚Reue‘ fühlen sich für mich nicht wirklich(!) stimmig an.

    Ich kann’s nicht ‚ändern‘ – irgend ‚etwas‘ IN MIR, lässt mich da ‚aufhorchen‘.

    Wie geht es EUCH damit?

    LG – muniji 🙂 🙂 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s