Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 02.September 2016

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 02.September 2016

Der Akt des Fokussierens auf das, was Ihr Euch wünscht, erhält die die Strömung [flow] aufrecht, während das Fokussieren auf das, was Euch unerwünscht ist, automatisch die Strömung stoppt. Einfach ausgedrückt, könnt Ihr am Buffet in die Warteschlange stehen und herausschreien, wie sehr Euch Tomaten zuwider sind, oder Ihr könnt einfach in Bewegung bleiben und Euren Teller mit alledem füllen, was Ihr gern mögt. Hättet Ihr nicht lieber das köstliche, befriedigende Erlebnis?

Erzengel Gabriel durch Shelley Young,02.09.2016, http://trinityesoterics.com

Übersetzung: Yvonne Mohr: http://www.lichtderwelten.de/
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/taegliche-botschaften-von-erzengel-gabriel-durch-shelley-young

Das könnte Sie auch interessieren:

AKTUELL:  “Zellerneuerungs-Liebesbad” (Energieübertragung) am 11.September 2016 – 21 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…..Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

166 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 02.September 2016

  1. Fluß schreibt:

    Ihr könnt alle anklagen, weil sie nich in der Rheingoldshalle waren.

  2. Fluß schreibt:

    Weder ’spirituell‘, ‚mental‘, ‚emotional‘, ‚physisch‘ – oder sonstwas.

    … und wo siedelst du Emmy und Karin an?…

    Weil, die Ebenen gibts ja!

    • muniji schreibt:

      Falls Du mich meinst… ‚Fluss‘,

      Ich bin nicht interessiert am ‚ein-teilen‘ und ‚kategorisieren‘. Wozu auch?

      Das überlasse ich denen, die immer noch glauben, die Welt allein mit ihrem Verstand – ‚verstehen‘ zu können. Was für eine Illusion.

      Leben passt in keine ‚Schachtel(n)‘, ist un-endlich viel größer, als alle noch so ’schlauen‘ Kategorien und Theorien, die sich irgend jemand aus-denkt.

      Denk‘ vielleicht mal über Folgendes nach:

      Alles, was Du gerade ‚weißt‘ – genauer, zu wissen glaubst(!) – wird immer nur eine begrenzte ‚Menge‘ im Vergleich zu dem sein, was es sonst noch alles zu ‚wissen‘ gibt.

      Warum sich also mit so etwas aufhalten? ‚Wisse‘ von mir aus, was immer Du willst, aber wenn Du glaubst, damit den ‚Durchblick zu kriegen‘ – vergiss‘ es.

      LEBEN ist ganz anders.

      LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • karinb14 schreibt:

        Lieber Muniji !

        Richtig , das Leben passt in keine Schachteln ! Dankeschön ! ! ! Du erinnerst Dich vielleicht noch , so hattest Du damals angefangen , mir meine Fragen zu beantworten und mir Deine Sicht der Dinge zu erklären !

        Und gerade weil Du immer betont hattest , dass das lediglich Deine Wahrheit , Deine eigenen Erkenntnisse sind , konnte ich mich damit anfreunden und das für mich mit viel Herzblut und Herzrasen – grins – nachprüfen ! Ja – und schon „damals“ passte das , was Du mir kundgetan hast , weiß Gott in keine meiner damaligen vielen Schachteln !

        Und , lach , Vieles von dem hat sich nun im JETZT bereits manifestiert ! ! ! Doppel-Grins !
        Danke nochmal ! ⭐

        Alles Liebe ! ❤ 😀 ❤

        Karin

    • sophie1951 schreibt:

      Um Himmels Willen was habt ihr Zwei den für Kraut geraucht.
      Wer sich in die Enge getrieben fühlt, teilt aus, heißt es. Also müsst ihr euch sehr in die Enge getrieben fühlen, damit ihr auf dieser Ebene agumentieren könnt.
      Da bin ICH aber nicht mehr, ergo werde ich mich auch nicht mehr dort hin begeben.
      Viel Spass noch beim „Klo“ putzen!

      LG Sophie

      • EmmyX schreibt:

        OMAR TA SATT, liebe Sophie,
        eigentlich wollte ich mich dazu gar nicht mehr äußern, weil es mein Mitgefühl aktiviert, wenn sich jemand über andere definiert und nicht merkt, wie er sich damit selbst weh tut. Ich habe mental Licht und Liebe in diese Situation geschenkt…
        Aber dann lese ich deine Worte und muss herzhaft lachen ❤ ❤ ❤
        Danke für dein Sein, liebe Sophie

      • karinb14 schreibt:

        Liebe Sophie !

        Da kann ich Dir nur Recht geben : Wer sich in die Enge getrieben fühlt , teilt aus !
        Und ja , da bin auch ICH raus ! Ich habe zum Glück einen Blog gefunden , der von Gott geschützt ist ! Danke , liebe Charlotte !
        Danke mein Schöpfer ! ⭐
        Danke , liebe Sophie für Dein wunderbares Sein ! ⭐
        An´Anasha !

        In Liebe und Licht ! ❤ 😀 ❤

        Karin

  3. spiritscapeblog schreibt:

    Passend zum Thema 🙂

    Die Erzengel Gabriel Botschaften vom 29.08.2016 bis zum 04.90.2016 in einem Video 😉

    Liebe Grüße!
    Wolfgang

    • Jana schreibt:

      B i t t e . helft. mir.bei.der.Suche:::
      L’aura: 26.08.2016 /
      Video: 8.45 min;

      “ DIE..HÖCHSTE..DER.. HÖCHSTEN..LIEBE“
      5.dimensionales Bewußtsein

      – auf youtube – Video nicht gefunden –

      – auf EK-Blog – wo,wie kann ich die Botschaft wiederfinden ?

      Danke Euch Lieben im voraus/Jana

      • karinb14 schreibt:

        Liebe Jana !

        Schau bitte bei Einfache Meditationen rein , Charlotte hat Alle Beiträge von L´Aura und , soweit ich weiß , auch die Videos ! Das ist ein so wundervoller Text von der L´Aura !

        In Liebe und Licht ! ❤ 😀 ❤

        Karin

      • spiritscapeblog schreibt:

        Liebe Grüße!
        Wolfgang

      • Dakma schreibt:

        Danke Wolfgang… es geht direkt ins Herz…. ❤ Dakma

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        ❤ **freu** ❤ Danke, lieber Wolfgang 😀

      • karinb14 schreibt:

        Lieber Wolfgang !

        Ich lese hier nicht so regelmäßig und deswegen möchte ich mal fragen , ob Du das von Dir gesprochene Video „Prepaire for Change – Mitteilung an deutsche Führungskräfte“ auch hier schon eingestellt hast ?

        Das ist eine so wundervolle und brillante Zusammenfassung von Berichten von Cobra zum Thema Banken-Crash und Event ! ICH finde , dass das überall wo möglich , weiter verbreitet werden sollte , damit auch die „normalen“ Bürger informiert sind , wenn eventuell ihre Sparkasse oder ihr Lebensmittelmarkt kurz geschlossen bleiben ! Vielleicht könnte man dann den geschriebenen Text in Super-Märkten an diese Anzeigen-Tafeln anheften oder so ! Würde ich tun !

        Und es steht KEIN „irritierendes“ Schlüssel-Wort drin , grins , wie z.B. „Außerirdische“ oder „Geheimes Weltraum-Programm“ . . . !

        Hast Du diesen Text überhaupt als geschriebenen Text ? Wenn ja , kannst Du mir den Text schicken bzw. hier auf EK oder auf Charlottes Blog „Einfache Meditationen“ posten ?

        Dankeschön noch einmal , lieber Wolfgang , für Deine großartige Lichtarbeit ! ⭐ ❤

        Liebe , Licht und Frieden ! ❤ 😀 ❤

        Herzlich von Karin

    • Jana schreibt:

      Lieber Wolfgang Kerinnis,

      habe im Google, unter ~Deinem Namen~, ein sooo schönes
      5,3 min.VIDEO-Musik… für Herz/Seele/Augen
      … :start: sehr stimmig, mir an-ge-hört.

      Die www. …hatte ich vorab noch rasch notiert, ist (für mich!)
      nicht mehr auffindbar.

      https://www.laut.de/Dreamscape/Videos-Moons Dubstep/CHILLSTER

      Ich mani-fest-iere dieses Video jetzt ~ Dank Deiner Hilfe
      lieber Wolfgang 😀

      LG ~ Jana

      • spiritscapeblog schreibt:

        Liebe Jana,

        ist es das vielleicht?
        Liebe Grüße! Wolfgang

      • Jana schreibt:

        Lieber Wolfgang, ❤

        Jaaaaa, 😀 das ist das Gesuchte ~ wunder-bar !
        Herzens-Dank für Deine so rasche Hilfe.
        Die Korona des Mondes hat sich seit vorigem Jahr
        'verdreifacht'. Die Menschen wachen auf-und SIND
        aufgewacht. 🙂

        -falls diese Zeilen hier sich nicht magisch verschieben
        stehen die Smiles da, wo ich sie haben möchte-…freu…

        ~ Licht und Liebe für Lady Gaia ~
        Jana

      • spiritscapeblog schreibt:

        Liebe Jana,

        hättest du die begriffe: dreamscape, moons, dubstep, chillster bei google eingegeben, hättest du dir das video selbst manifestieren können *grins*

        Liebe Grüße!
        Wolfgang

  4. Tom schreibt:

    Gott zum Gruße!

    Es wird immer wieder behauptet, dass wir *froh* sein sollen, immerhin haben wir einen Körper.
    Wir sollen diese Zeit geniessen – ohne diesen Körper wäre das *nicht* möglich usw.
    Sicherlich haben die meisten diese Sätze oder Worte gelesen oder gehört.

    Genau das beschäftigt mich seit längerem. Kann jemand eine Erklärung geben, wieso das so ist? Bevor jemand auf diese Fragen eingeht, soll bitte vieles in Betracht ziehen, wie z.B. das hier:

    Immerhin sind wir *sehr mächtige Wesen*, wir sind Schöpfer und zugleich Geschöpfe.

    Ich möchte einfach in Erfahrung bringen, was ihr für eine Meinung habt.

    Grüßt Gott!
    Tom

    • dakma schreibt:

      Lieber Tom
      Ich glaube ,daß das Genießen ,das Wohlfühlen (auch des Körpers)…. und damit die Freude über das „SO DASEIN“ ,also das „JA“ dazu ,daß wir als die mächtigen Wesen,
      die wir sind ,einen Aspekt von uns (im Körper) inkarniert haben…

      ….SELBSTLIEBE ist

      ….und damit der Weg zurück zur Einheit.

      liebe Grüße
      Dakma

      • muniji schreibt:

        Liebe Dakma,

        bist auch D u schon einmal auf den Gedanken gekommen, dass es einen solchen ‚Weg zurück zur Einheit bzw. zum Eins-Sein‘ gar nicht gibt – bzw. geben k a n n?

        Ich meine, was i s t denn ‚Eins-Sein‘? W i e ist es? F ü h l t es sich an? Kann man es irgendwie ‚herstellen‘? Muss man erstmal ‚wissen, wie..?

        Sind’s vielleicht nur die ‚richtigen‘ Kristalle, die ‚richtigen‘ Affirmationen, Gebete, Yoga-Stellungen, Satsangs, ’spirituellen Praktiken‘ usw. usw. – die uns erst die Fahrkarte ins Eins-Sein garantieren?

        Manche setzen sich sogar Kupfer-Pyramiden auf’s Haupt.. „weil’s hilft“??!! 😀

        Hm… ich kreiere jetzt mal einen neuen Spruch: „Stell‘ Dir vor, Alles ist nur EINES – aber keiner will’s w i s s e n.“

        Vor Jahren las ich einmal einen (ziemlich langen) Artikel in der schweizer ‚Zeitenschrift‘, in welchem WEISE aus aller Welt über das EINS-SEIN-VON-ALLEM befragt wurden.

        Einer davon – ein recht lustiger Inder – sagte dazu Folgendes: „Es gibt nichts, das jemals wieder ‚vereint‘ werden könnte, weil niemals irgend etwas von irgend etwas ‚getrennt‘ wurde.“

        W e n n dem aber so ist, (und selbst unsere Wissenschaftler bestätigen uns das inzwischen), kann es dann nicht sein… dass w i r lediglich mit unserem eigenen Verleugnen dessen, all unser Un-Glücklichsein usw. erst selber ‚erschaffen‘?

        Von JESHUA ist folgende Aussage überliefert:

        „Was ihr dem geringsten Eurer Brüder antut, habt ihr MIR getan.“

        Ganz offenbar wusste auch e r – Bescheid. 😀

        Da sind keine ‚Zwei‘.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        🙂
        ….. so IST es sicherlich ,lieber muniji….. ich glaub es schon ganz fest 😉 ….. „das kleine ich“…..mein irdischer Aspekt „glaubt es schon ganz fest“ ,daß es in Wahrheit nur ein Aspekt der Einheit ist ,der sich getrennt erlebt.
        Das kleine ich wünscht nun auch „es zu erleben ,zu fühlen ,“wahr“ zu nehmen….. und
        da glaubt es „einen Weg zurücklegen zu müssen“ ,da es sich in Zeit und Raum „wahrnimmt“.
        Was ist deine Antwort für Tom?
        Was kann ich tun ,um zu erkennen ,was ich längst glaube 🙂 ?
        Was kann ich tun ,um zu erkennen,daß ich Garnichts tun muß außer aufhören etwas zu tun 😉 ?
        Herzensgrüße ❤ zum Wochenstart ❤
        Dakma

      • sophie1951 schreibt:

        Hallo Muniji,

        toll gefragt!
        Ich glaube nicht, dass wir es leugnen, ich glaube, dass wir es schlicht „vergessen“ haben aber uns nun beginnen wieder zu erinnern. Es wird uns bewusst. Deswegen ja auch die vielen Fragen.
        ICH weiss, dass wir alle EINS sind, aber viele können das nicht nachvollziehen. Es sagt ihnen nichts. Aber es wird besser.
        Aufgefallen ist mir das auch gestern im Fernsehen bei einem Film, Noah, mit Russel Crowe , den ich mir angesehen habe. Es war eine neuere Version. Abgesehen davon, dass der Film düster war, ist mir aufgefallen, dass in einer Szene Adam und Eva als leuchtende Lichtgestalten dargestellt wurden, was in alten Filmen „noch“ nicht so war. Ich finde, das sind auch so winzig kleine Hinweise des „sich erinnern“, auch wenn jeder (in diesem Fall der Drehbuchautor und Regisseur) so seine eigene Art hat.

        Licht und Liebe für uns alle
        Sophie ⭐

      • dakma schreibt:

        Liebe Sophie
        kannst du /möchtest du in Worte fassen wann/wie dein Erinnern/dein WISSEN zu dir fand?
        Dakma

      • dakma schreibt:

        …..und 😉 wie du „es“ im Alltag „wahr“nimmst…zB während du dir einen Film aus 3D
        ansiehst?

      • sophie1951 schreibt:

        Wow Dakma, ich weiß jetzt nicht wie ich dir das schildern kann.

        Aber für mich gilt: ich BIN Energie, du BIST Energie, Pflanzen, Tiere alldas ist Energie.
        Es gibt ja nicht eine Menschenenergie, eine Tierenergie, eine Pflanzenenergie usw.,
        es ist alles Energie, EINE Enegie, also sind wir alle EINS. Wir haben dies alles nur vergessen und nun tauchen schön langsam immer wieder mal Teile auf. Wo ich mir dann sage: moment das kommt mir bekannt vor.

        Und bei Fimen fällt es mir auf, dass sie jetzt manchmal Szenen enhalten, die für mich so „kleine Schubser“ enthalten, so aufhellende Momente.
        In Filmen wie z.B. Avatar, oder Maleficent, Noah oder Zeichentrickfilme Tinkerbell usw.
        es sind zum Teil düstere Szenen, aber dann auch wieder Szenen, die Liebe in einer völlig selbstlosen Weise zeigen.

        Aber wie gesagt, das sind meine Empfindungen, andere empfinden es anders. Aber die Quintessenz von allem ist Liebe, WIR sind Liebe und was ist Liebe anderes als Energie, also sind wir wieder dort. Da wir alle Liebe sind sind wir alle eins ❤ .
        Ich weiß jetzt nicht ob ich dir das verständlich verklickert habe oder dich mehr verwirrt habe. Wenn dem so ist sorry 🙂 aber besser gehts nicht!

        Licht und Liebe für uns alle
        Sophie ⭐

      • dakma schreibt:

        Hi Sophie
        …vielen Dank…ich hab verstanden…. in dieser Weise „erleb“ ich es auch …..
        Dakma 🙂

      • sophie1951 schreibt:

        Gern geschehen meine Liebe und es ist schön, dass es für dich auch so ist. ❤

        LG Sophie ⭐

      • Dakma schreibt:

        Lieber muniji ❤

        ich glaube ich verstehe…. du wolltest noch etwas wesentlich grundsätzlicheres zum Ausdruck bringen wie Schöpfung von Jetzt zu Jetzt geschieht…
        ….ich habe "dies" angewandt auf meinen Umgang mit "Wortschöpfungen" hier und woanders und wie diese (meine) Ein-sicht mir das praktische Leben mit anderen
        erleichtern kann…
        ….um mich sozusagen "heranzuschöpfen" 😉 an die mir noch etwas wilde ,sehr sehr schnelle Wahrheit..
        herzlichst
        Dakma ❤

      • LEON schreibt:

        Lieber muniji,

        wie schaffst du das?! So fliessend, so wundervoll, 👌 ich möchte einfach nur zuhören und geniessen… 😁❤️👍👏😇

        Liebe Grüsse,
        Leon

      • muniji schreibt:

        Hallo Leon! 🙂

        Mein letzter Kommentar für Dich ist wohl ‚verrutscht‘. Sollte eigentlich an diese Stelle hier – (hoffe; diesmal klappt’s **lach**).

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • LEON schreibt:

        Lieber muniji,

        das ist aber seltsam! 😕 😀
        Ich bin da verrutsch worden, ❗ eigentlich wollte ich genau dort schreiben, wo du zuerst geantwortet hast. 😆
        Erstaunlicherweise ist der Nachtrag von mir (das mit Lagerfeuer) an der richtigen Stelle gelandet. 🙄 ❓

        Es grüsst – Leon 💡

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Hallo lieber Leon ❤

        aus welcher Schatzkiste zauberst du denn deine Smilies, die kenne ich fast alle noch nicht? Kannst du uns das mal verraten wie die gehn? :mrgreen:

        Liebe Herzensgrüße Ingrid ⭐

      • LEON schreibt:

        Hallo liebe Ingrid, 🙂

        aus vielen Quellen, 😀 und diese kommen wiederum aus dem EINEN. ❤ 👑 😁

        Anfangs von hier: https://en.support.wordpress.com/emoji/
        Von Mobilen Geräten gib'ts auch viele, wie z.B. von iPhone. 😀

        Wenn Du aber eine ganze Palette haben möchtest, dann kannst Du Dich hiermit vergnügen:

        http://emojipedia.org/
        http://emojipedia.org/people/

        Du musst das gewünschte Symbol/Smiley zwischenspeichern und dann einfach dort einfügen wo Du es haben möchtest. 😉

        Es grüsst – Leon 👻 🖖 🙋

      • muniji schreibt:

        Ja – Leon, 😀

        Eigentlich war mir das ja klar – egal, Hauptsache wir haben ‚zusammengefunden‘.

        😀 😀 😀

        HAPPY DAYYY MY FRIEND! ❤

        muniji

      • mili schreibt:

        na denn – das wünsche Ich Dir auch, lieber muniji. 🙂

        JETZT – wurde end-lich Zeit (und möglich), mein Login mit meinem (kurz) Namen zu ersetzen. 😀

        Es grüsst – mili (eh. Leon) 🙂

    • dakma schreibt:

      Nein,Tom , „man muß nichts“…. ich stimme dir zu. So war es auch nicht wörtlich gemeint.
      Und ,wenn du dich in den Worten von erliot wiederfindest ,ist das so. Es ging/geht mir um
      etwas anderes.
      …..muß aber auch nicht verstanden werden…. 😉 ….
      lieber Gruß
      Dakma

      • dakma schreibt:

        …..oh ,da ist was verrutscht…. aber soll vielleicht….. 😉 …

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Guten Morgen 😀 ……… muß aber auch nicht verstanden werden………. ja dass lese ich oft hier am Blog.
        Darum gibt es auch hier soviele Missverständisse, gewollt oder ungewollt…ach egal. 😉

      • BixRon schreibt:

        Ich denke, die Irritationen des ‚Nichtverstandenwerdens’ kommen daher, dass wir nicht mehr ‚gleichgeschaltet’ denken wie im Massenbewusstsein, wo Jeder ‚weiß’ was mit bestimmten ‚Schlüsselwörtern/Reizwörtern/Schlagwörtern’ gemeint ist (und so manipulierbar ist).

        Wir leben schon lange unsere eigenen Universen mit unseren eigenen Definitionen und DAS ist für andere – sogar hier – nicht so leicht nachvollziehbar, wenn wir nicht ganze Romane an Hintergrundinformationen mitliefern 😀

        ❤ liche Grüße
        ICH BIN BIX ☀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Liebe Bixie an und für sich sollte es für einen erwachsenen Menschen kein Problem sein, sich verständlich auszudrücken und sich ein bisschen in andere rein zu versetzen, wenn das auch so gewollt ist und sich sicherheitshalber nicht doch ein offenes Hintertürl lässt.
        Das ist natürlich auch in Ordnung aber dann sollte bei einem Unverständnis, das Nichtverstehen bei sich selber gesucht werden und nicht bei den anderen.

        …….Wir leben schon lange unsere eigenen Universen mit unseren eigenen Definitionen …… Wirklich? Ich möchte nicht in meinen eigenen Universum leben, ich möchte ein Miteinander, ich mein was soll ich allein in meinen eigenen Kosmos, was soll jeder allein in seinen eigenen Kosmos.
        z.B. wenn das Planetenwesen Erde jetzt alleine in seinem eigenen Kosmos leben sollte, was sollte die Erde alleine ohne den Menschen, was sollen die Menschen ohne der Erde, was soll der Mensch ohne den anderen??????????

      • BixRon schreibt:

        Siehst Du, liebe Tula, das meine Ich mit eigenen Definitionen.
        Für mich bedeutet ‚ein eigenes Universum‘ NICHT ‚ein einzelnes Universum‘ 😀

        Ich habe mein eigenes Universum, weil Ich ein einzigartiges Licht des ALL-EINEN, des ALLES Bin.

        Ich Bin ein einzigartiger Stern im gesamten Sternenmeer ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐

        Bix ⭐

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Liebe Bixie, ich hab dich schon verstanden, ich hab es ein bisschen extremer ausgedrückt um es besser zu verdeutlichen.

        Aber trotzdem, der Weg der Menschheit geht nicht zum eigenen Stern im großen Sternenmeer hin, das sind wir ja eben nur wenn wir ein Ego haben, also wenn wir uns als einzelner Stern fühlen, also nur solange wir manifestiert sind.

        Der Weg der Menschheit geht in ein Gesamtheitsgefühl, Ich bin Du und Du bist Ich.
        Egal wie lange es noch dauern wird, irgendwann wird auch die Menschheit zu den Völkern gehören, die wissen…… wir sind Ein großer Menschenstern ❤ eine Energie, die alles ist was es gibt.

      • BixRon schreibt:

        Natürlich hast Du Recht, genauso wie Ich Recht habe ❤
        Jeder drückt es auf seine eigene Weise aus und alles ist richtig.
        So MUCH is true – so VIEL ist wahr ❤

        Bix ⭐

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        alles ist richtig und alle haben Recht und ist ja nur meine Wahrnehmung und man muss mich nicht verstehen………..ja alles ist ganz wunderbar. ❤

      • dakma schreibt:

        …..womit wir wieder eine Runde gedreht hätten um die gleiche Thematik : Liebe Tula,
        es ist doch ganz einfach: Es stimmt beides: Wir sind alle eins und im Ursprung „alles“
        UND jeder von uns bringt sein individuelles „ICH BIN“ zum Ausdruck und es entsteht
        ein Tanz der individuellen (sich stetig neu erschaffenden einzelnen) Sterne….. wir verschmelzen miteinander und tanzen wieder auseinander…..erkennen wieder ein „du“
        und wissen gleichzeitig ,daß das Du im Ursprung „ich“ ist.
        Capito? 😉
        lieber Gruß
        Dakma

      • BixRon schreibt:

        ~lach~ klasse liebe Dakma,
        genauso sehe Ich ⭐ es auch und Du ⭐ hast es großartig formuliert ❤

        BIX ⭐

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        wieso nur im Ursprung? dakma.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ich mein, ich bin ja mein linker Finger und mein rechter Finger, ich mein ich bin ja mein linker Finger nicht nur im Ursprung oder ich bin nicht nur mein rechter Finger im Ursprung. 😯

      • dakma schreibt:

        …..okay ,Tula….und erkennen beim Auseinandertanzen ,daß das „du“ „ich“ ist !

      • tulacelinastonebridge schreibt:

      • muniji schreibt:

        Der 3D-Verstand trennt halt immer in „richtig-oder-falsch“.

        Für ihn sind die ‚Dinge‘ nur „entweder-oder“, „wahr oder unwahr“, hat die Eine ‚recht‘ – und der Andere (Eine) nicht.

        Ein“Sowohl-als-auch'“ liegt jenseits seiner Verarbeitungsmodus. Kann nur mit dem ‚3. Auge‘ wahrgenommen werden. Ist ein Merkmal von 5D – und höher.

        Im 5D-Bewusstsein nimmt man sich selbst als das EINE in den VIELEN wahr.

        Gleich’zeitig‘.

        muniji – 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        Wenn du ,liebe Tula, mithilfe des Videos von Eckhardt es fühlbar machen möchtest,
        wo es noch an der Umsetzung im täglichen Leben mangelt……geb ich dir recht ,
        mein „kleines ich“ ist im Alltag noch nicht durchdrungen von meiner wahren ICH BIN-Qualität. DerTanz ,den ich beschrieb, ist eine Vision ,in die ich mich hineintanze…..
        ….mal mit allem verbunden fühlend ,mal mich erneut getrennt erlebend. Aber auch
        in den Momenten ,in denen ich mich verbunden fühle ,bleibe ich in einem Selbstausdruck,
        in einer eigenen Farbe….. Tanzbewegung,Körperhaltung,Wortausdruck……usw…
        Dakma

      • sophie1951 schreibt:

        Naja da sind wir wieder beim Thema das wir schon etliche Male hatten.
        Was heißt eigentlich jemanden verstehen? Heißt das, dass ich mit dem anderen einer Meinung sein muss? Für mich sicher nicht. Wenn ich jemanden verstehe, heißt das, dass ich ihm auch seine Meinung LASSE, aber ich muss NICHT seiner Meinung sein.
        Das ist das was die Menschheit lernen sollte. Wir haben die Freiheit uns zu entscheiden was für uns passt, aber jeder hat seine Themen und jeder hat seinen Weg.
        Das einzige Thema das für uns alle gilt ist:
        UNSER ICH BIN ⭐ , UNSERE GÖTTLICHKEIT ❤ IN LIEBE ZU LEBEN ❤
        Aber jeder hat die Freiheit dies auf SEINE Art zu leben.
        Aber da liegt noch ein breiter Weg vor uns.
        Warum soll denn immer alles für jeden passen? Wenn einer blau mag muss ich es deswegen auch mögen? Muss ich nicht, aber ich kann das einfach so sein lassen, denn für den anderen ist es so. Wir haben eine Welt der Vielfalt, für mich ist das ist doch wunderschön.
        Wo wären wir, wenn jeder nur Tulas, Dakmas, Muniji oder Bix's Meinung wäre. Wir haben die Freiheit und das JEDER von uns, uns zu entscheiden. Wie fühlt es sich an? Die wichtigste Essenz bei allem ist ganz einfach die Liebe und die Liebe wertet nicht.

        Aber das Gute an der Sache ist, wir hätten nichts mehr zu posten, wenn wir nicht immer verschiedener Meinung wären 🙂 und das fände ich eigentlich schade. Denn für mich sind immer viele Erkenntnisse dabei, auch wenn meine Meinung eine Andere ist.

        Licht und Liebe für uns alle ❤
        Sophie ⭐

      • karinb14 schreibt:

        Liebe Sophie !

        Wundervoll ! Das hast Du so exakt auf den Punkt gebracht : Unser ICH BIN , unsere GÖTTLICHKEIT in LIEBE zu leben ! Und jeder darf dies auf seine Weise tun ! Das hat mich sehr berührt , denn ich denke genauso ! Dankeschön ! ❤
        Ich verneige mich vor so viel Weisheit – NAMASTE ! Ich fühle es im Herzen , dass auch Du von Deinem Hohen Selbst geschrieben wirst ! 😀 ❤ ⭐

        Liebe , Licht und Frieden !

        LG Karin

      • muniji schreibt:

        Hallo Tula!

        Der ‚Fehler‘ in Tolle’s Jesus-Zitat ist allerdings: Statt „Gebt – so wird euch gegeben“, sagte Jeshua: „S o wie ihr gebt, w i r d Euch gegeben.“

        Ein kleiner, aber feiner Unterschied.

        Wir können (und brauchen) mit dem Geben doch nicht erst ‚zu beginnen‘. Was wir erleben – i s t ja schon immer das Empfangen des von uns zuvor ‚Gegebenen‘.

        „S o – wie ihr gebt, w i r d Euch gegeben.“ Einfacher geht’s wirklich nicht.

        LG – mu 🙂

      • BixRon schreibt:

        ~lach~ oder wie Inspector Barnaby es sagte:
        „WIE Ich auf etwas schaue SO ist es für mich“
        (Wie Ich etwas gebe so erhalte Ich es zurück).

        Ramtha ❤ sagt am Ende von Kapitel 13 ( Buch S. 143, Online S. 63):
        „Lebe und sei glücklich. Das ist das einzige, was der Vater jemals von dir verlangt hat.“

        Ich Bin glücklich in meinem Universum.

        ❤ liche Grüße
        ICH BIN BIX ☀

      • sophie1951 schreibt:

        ❤ Danke liebe Karin

      • muniji schreibt:

        https://cascade.madmimi.com/promotion_images/1410/6549/original/14045721_1066419390112677_8567469035682737988_n.jpg?1473899806

        „Was uns unterscheidet und unsere Einzigartigkeit hervorbringt, ist unsere persönliche Verbindung mit dem Göttlichen.“

        Im WESEN-tlichen Ein(s) und Dasselbe, sind wir in unserem individuell-‚persönlichen‘ Ausdruck von Moment zu Moment – ebenso EINmalig und EINzigartig, wie das EINE SELBST.

        Wie ‚oben‘ – so ‚unten‘.

        So, wie ein DIAMANT prinzipiell unendlich viele Facetten tragen kann und doch nur EIN EINZIGES SEIENDES ist.

        mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        ….. wie schön….. es wird immer klarer…..und du ,Tula,bist dafür ein ganz wichtiger
        Impulsgeber! Das hatte ich ja auch ganz persönlich ( 😉 ) an mir schon gespürt….die positive Herausforderung: Jetzt steh zu dir ,wie du es empfindest…. und suche einen
        Ausdruck dafür…. und dies hat mich sowohl kreativ wie auch „sebst“-bewußter gemacht.
        Danke,Tula ….. danke mir selbst in Gestalt von Tula erschaffen 😉
        Dakma ❤

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        bittesehr liebe dakma, ein Thread voller Impulse inkl. Bedienungsanleitung zur Erleuchtung.

        Viel Spaß ❤

        https://bumibahagia.com/2016/09/11/renate-schoenig-wann-ist-egal-dass-ist-wichtig/

      • muniji schreibt:

        Hallo Zusammen! 🙂

        Ich möchte an dieser Stelle einmal zum Ausdruck bringen, worin i c h die sog. ‚Erleuchtung‘ sehe. Was Ihr damit anfangt, liegt natürlich bei Euch.

        Ich gehe dabei 100%ig konform mit einer einzigen, unmissverständlichen, einmal von einer Gruppe von Plejadiern gemachten Aussage:

        „Die EINZIG W A H R E WAHRHEIT, IST DIE EXISTENZ DES EINEN. Alles ‚Andere‘ ist nur eine Frage eurer momentanen Glaubensüberzeugungen.“

        In diesen wenigen Worten ist alles enthalten. Ein echter ‚Brocken‘ für jeden, der immer noch annimmt, es könne Wahrheiten geben, die ‚wahrer‘ sind als andere…

        Wer es aber tatsächlich wagt, sich dieser von den Pleijadiern so einfach benannten Tatsache vollkommen zu ö f f n e n, weiß augenblicklich auch, was es mit der LIEBE des EINEN, dessen unbegrenzter FREIHEIT und FÜLLE, ’seiner‘ unendlichen GÜTE und GELASSENHEIT – wirklich auf sich hat.

        Hab‘ ich etwas vergessen..? Ach ja, ’seinem‘ unfassbaren HUMOR. Wie sagen die Österreicher? – „Die Lage ist zwar hoffnungslos, aber ned ernst!“

        ‚Weiser‘ geht’s nimmer. 😀 😀 😀

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • karinb14 schreibt:

        Jaaa , Muniji ,
        Ich sage hier eher selten etwas , es sei denn , ein Beitrag oder ein Kommentar spricht mich sehr an oder sagt , was auch ich fühle , gerade erfahre oder glaube zu wissen !

        Muniji , Du sprichst mir aus dem Herzen in Sachen EXISTENZ DES EINEN ! Dankeschön ! ⭐

        Jaaaa , die bedingungslose Liebe des EINEN , ´seine´ unbegrenzte Freiheit und Fülle , ´seine´ unendliche Güte und Gelassenheit und ´seinen´ wahrhaft unfassbaren Humor – dieses Geschenk an UNS ALLE ist sooo wunderschön ! ! !

        Ich bin zutiefst dankbar , dass ich dies Alles erfahren darf ! Danke , mein Schöpfer , ganz besonders für Deinen liebevollen Humor , auch wenn ich Dich immer mal wieder ´nerve´ mit irgendwelchen Zweifeln ! ❤ 😀 ❤
        An´Anasha ! ❤ ❤ ❤

        In Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ❤

        Karin

      • dakma schreibt:

        ….ein weiterer Versuch einer Wortkreation 😉 : ALLES IST EINS und alle Erscheinungen
        so auch du und ich werden daraus geboren und gehen dahinein zurück….vergehen.
        Wenn die Erscheinungen…. so wie du und ich zB….. sich begegnen, können sie miteinander spielen ,tanzen….und neue Welten erschaffen.
        Diese „neuen Welten“ sind
        auch Bestandteil des „Einen“ ,werden aber nun erstmals „bespielt“ ,so daß dieser „Klang“
        das „ALLEINE“ bereichert ……
        ???
        😉 Dakma spielt nur 😉

      • muniji schreibt:

        Nun – Karin… 🙂

        Wenn das ALL-EINE das EINZIGE ist, was EXISTIERT, kanst auch nur DU SELBST Dir genau all j e n e Liebe, Freiheit, Fülle, Güte, Gelassenheit und Humor zu verdanken haben – die Du gerade in DIR SELBER fühlst und erlebst, nicht mehr und auch nicht weniger, stimmt’s nicht?

        Wie sagte JESHUA: „ICH und der ‚VATER‘ sind e i n s.“

        Ein- und Dasselbe.

        Er sprach einfach nur die eine EWIG-ZEITLOSE WAHRHEIT offen aus. Es gibt nur das EINE, ALLES SEIENDE, mit anderen Worten: DICH SELBST.

        So weit Dein Auge auch reichen mag. Alle ‚Aufgestiegenen‘ wissen(!) das nicht nur, sie fühlen und erleben es auch – in jedem Moment.

        Siehst Du jetzt, was Dich nun ‚erwartet‘?

        Vielleicht magst Du ja immer wieder mal daran denken, wenn Du erneut einmal ‚jemandem danken‘ möchtest.

        Wie gefällt Dir das, Karin? 😀

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • karinb14 schreibt:

        Hallo Muniji !

        Voll erwischt , stimmt , philosophisch gesehen müsste ich das nicht tun ! Laaach !
        Aber es macht mir trotzdem NOCH große Freude „Jemandem“ zu danken ! Grins !

        Jemandem zu danken ist auch Freude schenken ! Freude ist Lichtnahrung ! ! !

        Wenn dann z.B. von Dir noch eine freundliche Antwort oder ein danke zurück kommt , ist das wiederum Nahrung für die Seele – Lichtnahrung – da wollen wir ja Alle hin – Grins , und so sind wir dann Beide glücklich und „gegessen“ haben wir dann auch schon ! ! !

        Wie gefällt DIR denn DAS ? ICH finde das hammermäßig ! ! ! ❤ 😀 ❤

        Aber wahrscheinlich sind meine Programmierungen für Deine hohe Philosophie NOCH nicht freigeschaltet ! Grins ! 😀 😀 😀
        Das mit dem Freischalten muss ich dann bei Gelegenheit mal tun , wenn die Zeit-Qualität für MICH erreicht ist ! Diese Codierungen sind ja bei jedem anders !

        ICH schwimme im Fluss des Lebens und der Liebe und sehe mit Freude auf all das , was da noch kommen mag !

        ALLES IST GUT SO WIE ES IST !

        In Liebe und Licht ! 😀

        LG Karin

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma, 🙂

        Was wenn – WIR gar keine ‚Erscheinungen‘ s i n d, sondern UNS SELBST nur auf diese Weise ständig immer wieder vollkommen neu – ’sichtbar‘ machen? UNSER SELBST so auf immer neue Arten und Weisen ‚er-leucht-end‘?

        Aus purer FREUDE daran, einfach um der reinen ‚Er-fahr-ung‘ willen?

        Statt nur im ‚Nirvana‘ oder sonstwo ‚abzuhängen‘. 😀

        Alles Liebe – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Heeeyyyy… Karin! 😀

        D a s hast Du aber wirklich toll beschrieben, gefällt mir total. **strahl** .

        Was meine ‚philosophischen‘ Aussagen, wie Du es nennst, angeht – ich würde so etwas gar nicht schreiben, würde ich es nicht aus eigenem Erleben kennen.

        Klar, da ich seinerzeit ‚von dort‘ wieder in meine 3D-Selbst-Identifikationen ‚zurückkehrte‘ – (wenn auch niemals wieder genau s o, wie zuvor) – bin auch ich noch dabei, mein ‚rein menschliches Ich‘ mit der GRÖSSEREN REALITÄT in EINKLANG zu bringen.

        Gleichzeitig(!) weiß ich aber sehr genau, wovon ich hier spreche bzw. dass es hierbei nicht einfach nur um ‚philosphische Elfenbeinturm-Phantasien‘ geht.

        Das überlasse ich lieber Anderen, die daran noch ihren Spass haben.

        Na denn – eine lustige Woche wünsch‘ ich Dir, Karin. 😀

        mu – 🙂 🙂 🙂

      • karinb14 schreibt:

        Hallo Muniji !

        Freu und danke ! Ich weiß doch , dass Du das selbst schon so erlebt hast , sonst könntest Du das ja nicht mit solch einer inneren Wahrheit bzw. Gewissheit schreiben ! 😀 Ebenfalls eine lustige und lichtvolle Woche ! 😀

        LG Karin 😀 ❤ ⭐

      • dakma schreibt:

        😀 …. jetzt weiß ich ,warum ich im Buddhismus nur ein vorübergehendes Zuhause hatte,
        dank dir muniji : „Ich hatte einfach nullbock nur im Nirvana einfach abzuhängen….kringel-
        lach- 😀 … “
        Ich wollte weiter spielen …. erscheinen….aufleuchten…..

        ach übrigens :neue Beweise fürs Einssein von zingdad auf deutsch (für Sprachmuffel wie
        mich) gibt es auf klang-weg.de

        ❤ Dakma ❤

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma! ❤ **grins**

        Gleich vorweg: Das Folgende war gar nicht so 'geplant' von mir. Doch als es begann, sich zu verselbständigen – ließ ich es einfach 'laufen'. 😀

        * * *

        Konstantin Wecker sagte einmal: "Wir sind nicht.. für das 'Nichts' gemacht."

        Fühlt sich für mich stimmig an, und sagt mir:

        Selbst wenn diese, unsere selbst-schöpferische 'Reise' von der ursprünglichen EIN-Falt, über die VIEL-Falt, zurück zur EIN-Falt geht (in unserem Bewusstsein), besteht ihr 'Sinn' – immer noch (ganz sicher) in ihr selbst.

        In der Reise an sich – unserer vollständigen Erfahrung davon und nicht in ihrer sofortigen 'Abschaffung'' und Auflösung in 'Nichts'.

        Weil sie ja 'nur eine Illusion' ist'..!

        (An alle 'Aufsteiger': auch '5D' ist nicht das 'Ende der Fahnenstange', wenn auch bereits ein qualitativ erstaunlicher 'Schritt', in Richtung des EINEN.)

        Was ich damit sagen will, ist:

        Wozu sich auf eine schöpferische Reise machen, um dann mittendrin, auf halbem Wege zu 'stoppen' – und einfach nur noch 'nach Hause' zu wollen?

        Ein nur 'halb-fertiges' KUNSTWERK einfach so 'stehen' lassend..?

        Gerade die FREUDE, die in seiner 'Fertigstellung' liegt, ist ja nicht nur d e r 'Treibstoff' auf dem 'Weg des Wieder-Erwachens, sondern auch der EIGENTLICHE URSPRUNG dieser erstaunlichen 'Sache' – genannt LEBEN.

        Warum es also vorzeitig 'beenden'? Das Feine ist:

        Es 'geht' gar nicht, und liegt auch nicht in unserer WAHREN ABSICHT. In unserem INNEREN wissen wir das sowieso – sehr genau. **LACH**

        Also, was passiert hier gerade mit uns? Was läuft da eigentlich ab?

        Nun, zum Beispiel das hier:

        Stell' Dir mal vor, Du willst 3D-Egos, die dabei sind, 'spirituelle Morgenluft zu schnuppern', (was Du an diesem Punkt ihrer Reise nicht mehr ändern kannst) – auf sehr clevere Weise noch 'ein Bein stellen'.

        Wie machst Du das am 'besten'? Ganz einfach:

        Indem Du ihnen sog. spirituelle Konzepte 'verkaufst', welche sie jedoch – (gänzlich unbemerkt von ihnen) – in Wahrheit weiterhin in 3D h a l t e n und somit ihren tatsächlich anstehenden, nächsten Erwachens-Fortschritt weiter hinauszögern.

        Zu diesem Zweck erfindest Du z.B. 'Religionen' – die eigentlichen JETZT-Wahrheiten ihrer vermeintlichen 'Gründer' geschickt korrumpierend.

        Die strickte GEHEIMHALTUNG dessen, w a s deren 'Gründer' (JESHUA, BUDDHA, KONFUZIUS, etc.) tatsächlich über sich selbst – und damit über uns Alle – herausfanden, war und ist dabei natürlich das 'A & O'.

        Fortan heißt es dann:

        'TUE dies und tue das – wenn Du in den 'Himmel' willst. Sammle nur noch 'gutes Karma' an, um dein 'schlechtes Karma' zu tilgen. Befolge eifrig die Gebote des 'HERRN' soundso.. dies wird Dir Deine ewige Erlösung bringen. (**grins*)

        Ich weiß… ganz so 'neu' ist das inzwischen gar nicht mehr.

        Doch das alles in seiner Vollständigkeit wirklich bis hin zu dessen tiefste Abgründe zu durchschauen, ist ein 'hartes Stück Arbeit'. Weil es dabei dem einmal eingetrichterten 'Kinderglauben' für immer an den Kragen geht – jedem einzelnen Stückchen davon.

        Wer will sich diesen schon freiwillig nehmen lassen… (?)

        Ich nehme hier jetzt einmal kein einziges Blatt mehr 'vor den Mund'. Viele möchten heute 'Aufwachen', Was aber ist das eigentlich? Bedeutet es?

        Nur der sog. 'Aufstieg' in eine 'Schöne, neue Welt' mit sauberer Luft, sauberem Wasser, guter Nahrung, Gesundheit und einem gut gefüllten Bankkonto?

        Was für ein TRAUM ist das?

        Ja, manche 'sehen' da inzwischen sehr viel klarer, wohl wahr.

        Doch wo geht unsere phantastische Reise jetzt wirklich hin? Was ist unsere nächste(!) Etappe, auf unserem 'Weg zurück zu uns selbst'?

        Natürlich sind wir IMMER WIR SELBST – doch wir 'spielen' ja nur.

        Also, welcher 'Spiel-Schritt' bringt uns auf den 'nächsten Level'?

        Ein duales, 3D-basiertes 'Tun' kann es nicht sein, da uns ein solches nur noch immer weitere(!) 3D-Selbsterfahrungen bescheren wird.

        D a r a n ist nichts zu ändern.

        Hm, was…. nun?

        (……..)

        Jetzt steht Dein menschlicher Verstand s t i l l, nicht wahr? Da ist nur noch genau das, was gerade IST – und Deine unmittelbare Wahrnehmung davon.

        M e h r nicht.

        Jede Deiner bisherigen 'Aktivitäten' um Deines 'Aufwachens' willen, ist in sich zusammengefallen – ganz und gar verflüchtigt, ohne jede Sinnhaftigkeit.

        DU empfindest nur noch diese unbeschreibliche STILLE IN DIR.

        Gleichzeitig bist Du sehr, sehr – WACH.

        Dabei beginnst DU jetzt die pulsierende LEBENDIGKEIT in allem um Dich herum zu spüren, ja selbst Dein eigener 'Körper' gehört dazu. Alles ist nur ein EINZIGES, SINGENDES SUMMEN, KOMMUNIZIEREN und STRÖMEN.

        DU BEGINNST WAHRZUNEHMEN, WAS I S T.

        FÜHLST, was EINHEIT und EINSSEIN tatsächlich SIND. EINFACH SO.

        Du kannst es nicht beschreiben, weißt aber genau, das es so ist.

        In diesem MOMENT bist DU nicht mehr 'Teil' des Spieles, genannt: Licht und Dunkel, Sein oder Nicht-Sein, Gut und Böse, Werden und Vergehen…

        Bleibe jetzt 'dort' – bleib' es einfach.

        Gewöhn' Dich daran, jeden Tag, jede Stunde, jede Minute und Sekunde ein wenig mehr. Lass' es immer stabiler und stabiler werden – IN DIR.

        DU hast jetzt einen GROSSEN SCHRITT GETAN.

        Vergiss' ihn nicht wieder – halte ihn f e s t, in Dir, ohne zu wanken. JETZT weißt Du m e h r über Dich und Alles-was-ist, als je zuvor.

        Jetzt weißt Du, in welche Richtung Deine 'weitere Reise' geht.

        Bis selbst die sog. 'WEITE' – in sich selbst 'zusammenfällt'.

        Und da nur noch – DU BIST.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        danke ,muniji…. ❤ … bitte schreib weiter so "ungeplant fließend 😉 " ….. dein Wortfluß
        hilft auch loszulassen….. reinzufließen….. ins Summen der lebendigen Stille…. danke ❤

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma! 😀

        Werd‘ ich machen. Ganz bestimmt. 🙂

        Zu Deinem Zingdad-Hinweis – sehr empfehlenswert, in der Tat. Noch besser man liest dazu den vorher erschienenen ‚einleitenden‘ Teil:

        http://www.klang-weg.de/zingdad-der-schleier-des-nichtwissens

        Was in beiden Teilen beschrieben wird, ‚beschäftigt mein Bewusstsein schon länger und wird hier auf angenehm les- und nachvollziehbare Weise in Worten beschrieben – wirklich wieder mal mehr als erstaunlich.

        Und doch auch wieder nicht – denn w e n n man davon ausgeht, dass wir gerade dabei sind, uns alle jetzt auf einer ‚höheren Verständnisebene‘ neu zusammen zu finden – macht es Sinn, dazu auch die entsprechenden Gemeinsamkeiten zu entdecken und zu erforschen.

        Eine ‚Art und Weise‘ einer höheren und zugleich tiefergehenderen Gemeinsamkeit im Zusammensein von uns allen… Du ‚verstehst mich längst‘, Dakma.

        Das ‚weiß‘ ich sehr genau. Ich fühle es, über jedes Deiner Worte hinaus.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

    • LEON schreibt:

      Am besten am Lagerfeuer!

    • muniji schreibt:

      Lieber LEON! 🙂

      Das ist, ganz ernsthaft, eine gute Frage… ich staune manchmal selbst darüber. Na ja, in erster Linie natürlich mein ‚kluger, allwisssender Verstand’… **LACH** 😀

      Deine Frage ‚macht‘ mir erst jetzt bewusst, was ich da eigentlich ‚tue‘.

      Immer, wenn’s beim Schreiben ’so richtig läuft‘ 🙂 ,lasse ich mich einfach nur in die grössere WIRKLICHKEIT ‚fallen‘ – innerlich total unbewegt, dabei gleichzeitig ganz und gar offen für die nächste ‚Zeile‘, die sich jetzt von selber ‚formen‘ will.

      Es ist sowas wie ein ‚reines Hinhören‘ – könnte man sagen.

      Aber ich mach‘ mir deswegen jetzt auch keinen Kopf, von wegen ‚woher‘ oder ‚von wem’… es macht mir Freude und die Ergebnisse gefallen mir.

      Was will ich ‚mehr‘? 🙂

      Und wenn es Euch hier auch so geht – freut’s mich um so mehr. 😀

      DANKE für Deine ‚Frage‘, Leon. ❤

      Hat mir Einiges 'gebracht'.

      Ganz LGG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • sophie1951 schreibt:

        Lieber Muniji,

        Genau so schreib ich Kindergeschichten und Gedichte >3
        Mach weiter so, danke!

        Licht und Liebe ❤
        Sophie ⭐

      • muniji schreibt:

        Genau – Sophie! 🙂

        Wie auch beim Musik machen – erst ist da so etwas wie ein spontan auftauchender innerer ‚Klang‘, der jetzt ’nach oben‘ kommen – sich zeigen ‚will‘.

        Einfach offen dafür sein und bleiben – und los geht’s. 😀

        Als ‚Schöpfer/innen‘ sind wir eigentlich in jedem Moment M i t t l e r zwischen – Q u e l l e und A u d r u c k, gleich zu welchem Er-geb-nis es gerade führt.

        Gleichzeitig sind diese ‚Drei‘ – immer nur EINES.

        Im selben Moment.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

  5. Tom schreibt:

    Ohhh, ich mag Tomaten so sehr! mhhh
    Ich esse sie manchmal roh, anstelle von apfel 😄😊

    • muniji schreibt:

      So schöön, Tom…

      ‚Tom mag Tomaten’… GRANDIOS! (**kringel**pruust**) Ich m a g Dich, Tom.

      Nun denn, auch ich möchte Dir gerne auf Deine Fragen etwas antworten – und i c h würde sagen: der ganze Spass an der Freud‘ beginnt erst, wenn wir wieder begreifen, dass es so etwas wie ’sollen‘ oder ‚müssen‘ überhaupt nicht gibt.

      Weder ’spirituell‘, ‚mental‘, ‚emotional‘, ‚physisch‘ – oder sonstwas.

      FÜR ABSOLUT GAR NICHTS. (Ganz schön radikal, nicht wahr?) 😀

      Stell‘ Dir dazu doch einfach einmal einen ‚Geist‘ vor, der vollkommen f r e i von derartigen Vor-Stellungen ist. Stell‘ Dir einmal vor, das bist – DU.

      STELL‘ ES DIR WIRKICH VOR.

      Fühlst Du den Unterschied zu dem, was Du bisher ‚kanntest‘?

      Hm. (**schmunzel**) 🙂

      Mal ganz offen und ehrlich gefragt:

      Kann sich IRGEND jemand, im Schatten von ‚Müssen und Sollen‘, je WIRKLICH FREUEN? Wir alle kennen die Antwort darauf, stimmt’s?

      (Egal, worum es dabei gerade geht.)

      Eine Freude nämlich, ohne die gleichzeitige FREIHEIT, uns jederzeit s o zum Ausdruck zu bringen, wie wir es gerade wirklich m ö c h t e n – was für eine ‚Freude‘ wäre das?

      Was geschieht denn – IN UNS und UNSEREM MITEINANDER – wenn wir uns und Anderen irgend etwas einfach nicht e r l a u b e n (wollen)?

      Wie f ü h l e n wir uns dann – im Ergebnis? W o h l jedenfalls nicht.

      Warum aber ‚tun‘ wir es dann überhaupt?

      Nun, über lange Zeit haben wir uns ‚eingeredet‘, es gäbe in uns eine Art ‚Bestie‘, die sofort herauskäme und nur für ‚Chaos‘ sorgen würde, falls wir sie nicht ‚unter Kontrolle‘ hielten.

      „Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser“. Kennen wir doch, stimmt’s?

      In Wahrheit aber, wurde diese Idee allein von denen in die Welt gesetzt, die durch unser(!) Akzeptieren dessen nach totaler Kontrolle ü b e r uns trachteten.

      Hatten wir diese erst einmal verinnerlicht – konnten sie uns nun i h r e ‚Heilslehren‘ verkünden und sich gleichzeitig als deren alleinige ‚Verwalter‘ ausgeben.

      (Von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen.)

      Eine WESEN wiederum, dass sich selbst stattdessen ABSOLUT FREI(!) WEISS, s p r u d e l t deshalb auch ständig nur so über – vor FREUDE und GLÜCK.

      Weil es gar nicht anders k a n n. 😀

      Mit immer neuen INSPIRATIONEN, geboren aus dieser FREUDE, sie dabei gleichzeitig auch noch immer weiter erhöhend und mehrend – ohne ‚Ende‘.

      Solche WESEN… sind nicht zu ‚bändigen‘.

      Solche Wesen ‚hören‘ nur auf ihr EIGENES INNERES.

      Un-gezwungen, freudig, f r e i.

      * * *

      I c h würde Dir, Tom, niemals sagen – was DU jetzt tun ’sollst‘ oder ‚musst‘. Selbst dann nicht, wenn Du mich darum auf Knien anflehen würdest.

      Weil DIR das nicht gerecht würde – und mir auch nicht.

      DEIN ‚Leben‘ folgt DIR – wirklich immer.

      Es kann nicht ‚anders‘.

      Weshalb DU Dich auch immer als genau das erlebst, worauf DU gerade innerlich ausgerichtet bist – DIR dessen völlig bewusst oder auch (noch) nicht.

      Mehr gibt es im Grunde nicht zu ‚wissen‘.

      Für uns alle.

      LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • Tom schreibt:

        Wie könnte ich Dich, Muniji nicht mögen??!
        Nach so einer GENIALEN Antwort „muss“ man Dich einfach gern mögen! 🙂
        Was für ein Paradoxon!
        Natürlich so getan, als ob ich das nicht wüsste, dass wir EINS sind! 😉

        Nun, eine andere Frage, wenn ich das darf, bleibe aber beim Thema?

        Wenn man n u r ein Geist ist, ohne Körper, hat es da Gefühle?

        Ganz liebe Grüsse
        Tom

        P.S. Merkwürdig, der Nickname „Tom“, war/ist von mir „zufällig“ gewählt…! 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Sorry Tom 😀 Hast Du Gefühle????????? Wenn Ja……warum fragst Du dann? Wenn nein, mmhh…das könnte jetzt schwierig werden. 😀

      • Fluß schreibt:

        Tula, warum antwortest du auf so einen Schwachsinn.
        Karin und Emmy sind niedrigschwingende Geister, die sich besetzt besser fühlen.
        Kannst mich wieder bei Martin lesen, hab ne Auszeit genommen.

        @ Schwachsinnige: nein, ich war nich Erliot.
        @ Charlotte: viel Spaß. Ich hab von den Serianern immer gerne Heriak gelesen.
        Ansonsten Arkturianer. Aldeberaner… Plejadianer… Hab ja hier meine Lichter und Rundflüge.

        lg Chris

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ja Fluß, die meisten Menschen stellen lieber andere in Frage bevor sie eigenes Weltbild in Frage stellen. 🙂

      • Fluß schreibt:

        Tula, nebenbei.
        Vor ein paar Tagen war der Himmel (ich seh ja den Sonnenaufgang (Orionsternbild mit der der 3 ist hier oft, egal ab tag oder nacht) wie früher richtig weit alles: ein riesiger sonnenaufgang – in die breite gezogen. Und die Lichter haben sowas wie einen Stab gezeigt, geht ja von schwach bis stark. Und da war es wie ein Christ-Stab. Also die Lichter zeigen ja normal schwach bis in stark leuchtend und in Farbe. Der Stab funkelte hell.

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ein Christ-Stab? Du meinst so einen Nikolausstab?

        Bei sind die Wolken am Himmel zur Zeit auch wunderschön auch die Sonnenuntergänge.

        2012 hatten wir das absolute Farb- und Lichtermeer am Himmel, Sonnenuntergang, Sonnenaufgang überirdisch, Wolken einfach nur unsagbar schön, das ganze Jahr über. Eine Sicht wie ein Adler, Luftreinheit ohne Ende. ❤

      • Fluß schreibt:

        Nee Tula,

        es sind ja Muster, hab ich ja auch schon bei Charlotte geschrieben.
        Also wenns Wetter schlecht ist, wie heute abend, dann zeigt sich oft nur ein Stern. Braucht doch nen speziellen Hintergrund. Ich nenn die immer “ meine Freunde“.
        Und letztens morgens war der Himmel wieder wie, wo ich mal im 15.Stock wohnte.
        Würd ich dir mein Leben erzählen…

        @ Karin, ich hab so vieles up and down erlebt. Da bist du dagegen wirklich nen Lachflash. Und deswegen hab ich damals meinen Mund „gegen“ dich aufgemacht gehabt. Weil nix an „Subtanz“. Bring erst einmal etwas hervor! Du bist ja noch nicht einmal du selbst.

      • Fluß schreibt:

        Tula, die Lichter sind hier einfach hell und können je nach Wichtigkeit sich aufteilen usw.
        Aber als ich da rausschaute, da war das wie ein Stab. Also stell dir kleine und große und kleine im Wechsel vor – und das als Stab und dann leuchtend, passend. Kleine in den Lücken.

      • Fluß schreibt:

        Tula, ich hab früher auch woanders geschrieben. Alles verändert sich dadurch.
        Seit ich hier wohne (und ich mußte mir hier einiges erkämpfen), verändere ich auch.
        Das ist auch so gewollt. Von mir!
        Mein Vater würde seine Gitarre herausholen.

      • muniji schreibt:

        Hi Tom. 🙂

        Ich weiß schon, worauf Deine Frage abzielt. Eigentlich ist sie, aus meiner Sicht, auch relativ leicht zu beantworten. Stell‘ Dir dazu einfach mal folgende Frage:

        Wie weisst Du, dass Du überhaupt existierst? Woran ‚merkst‘ Du es?

        Du WEISST es selbstverständlich nicht, weil Du es Dir einfach mal so ‚denkst‘, sondern weil Du es FÜHLST, ohne es Dir trotz-dem erst noch mit Deinem Verstand – oder was auch immer – ‚beweisen‘ zu müssen.

        Natürlich variiert Deine individuell(!)-gefühlsmäßige Selbstwahrnehmung, während Du mit dem Spiel der Schöpfung ‚Deines Lebens‘ beschäftigt bist – Dich darin vorübergehend für dieses oder jenes ‚haltend‘, klar.

        Hältst Du Dich z.B. lediglich für einen physischen Körper, wirst Du Dich anders fühlen, als wenn Du Dich für ein Wesen hältst, dem keine Grenzen gesetzt sind.

        V O R allem aber noch – ist da immer Dein tief-innerstes GEFÜHL, Dein ABSOLUTES WISSEN DARÜBER – DAS DU B I S T:

        Wie sonst könntest Du es wissen? Durch ‚denken‘ allein jedenfalls nicht.

        Darüberhinaus gibt es natürlich noch den Unterschied zwischen Gefühl und Emotion.

        Ein GEFÜHL ist eigentlich etwas vollkommen ’statisches‘ – wohingegen E-motionen, wie das Wort bereits besagt, zum ENERGETISCHEN AUS-DRUCK gebrachte GEFÜHLE sind.

        E(X)MOTIONEN sind in FORM und BEWEGUNG gebrachte ENERGIE!

        Was denkst Du z.B., wie DU gerade Deinen menschlichen Körper materialisierst? Das tust Du SCHLIESSLICH unentwegt – wer auch sonst..?

        Macht das alles für Dich ein wenig Sinn? Na, mal schauen.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ich mein Tom, du schreibst, dass du weißt, das wir EINS sind und weiter ober das es keine Trennung gibt und im gleichen Atemzug oder Kommentar stellst du eine Frage, die Trennung impliziert. Wie geht das?

      • muniji schreibt:

        Seltsame Frage, Tula… was immer Du mit ihr vielleicht auch bezweckst.

        Jeder weiß, ‚wie das geht‘ – D u etwa nicht??

        Sicher weißt Du das… aus eigener Erfahrung mit Dir selbst.

        Wenn Du ehrlich mit Dir bist.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Tom schreibt:

        Okay, ich möchte es hoffen, dass Du das weisst. 🙂
        Eigentlich weiss ich es, dass Du das weisst. 😉

        Nun, da das klar ist, dass das Fühlen das A&O ist, wozu brauchen wir dann einen Körper?
        Jetzt gehe ich sogar noch tiefer: Wieso beschränken wir uns, damit wir spielen können?
        Wozu diese Spielchen in der Dualität und Polarität? Wieso uns Ent-wickeln, wenn wir schon Vollkommen sind?

        Wenn wir unsere Körper unentwegt schon materialisieren, wieso brauchen wir dann (zusätzlich) etwas externes um unsere Körper zu verjüngen und zu energetisieren?
        Alles ist Energie, wir sind Energie, wir brauchen ja keine externe Energie.
        Alles ist Bewusstsein, wir sind Bewusstsein und der Körper wird aus dem Bewusstsein materialisiert und Gott ist rein aus Ihm entsteht ja alles…

        Ich habe gedacht, dass die Plejaden im Einheitsbewusstsein leben, und Cobra sagt dann folgendes:
        Entnommen aus: http://transinformation.net/cobra-interview-vom-25-august-2016-teil-2/

        Zitat: Richard – Im August 2015 schriebst du, dass „die mineralische Version des Elixiers des Lebens kraftvoller als die Kräutervariante ist“. Kannst du uns mehr über das Plejadische Elixier berichten? Sind diese Substanzen der Inhaltsstoffe hier auf der Erde verfügbar?

        COBRA – Tatsächlich ist das Plejadische Elixier nicht das Elixier des Lebens, wenn ich mich auf das chemische Elixier des Lebens beziehe. Das Plejadische Elixier ist nur eine bestimmte, tägliche Nahrung für die Plejadier, die ihren physischen Körper verjüngt und ihnen so viel Energie gibt, wie sie sie für ihre Verjüngung und Erhaltung des Körpers benötigen. Es ist nicht dasselbe. Natürlich ist dies mit sehr hoher Schwingungsenergie aufgeladen. Ende Zitat.

        Zudem wird der Menschheit die Heilung absichtlich (angeblich von der Lichtkräfte) verwehrt, obwohl sie sehr daran bemüht sind, das Event zu beschleunigen 🙄 :

        Zitat: Lynn – Cobra, ist Reiki eine wirklich funktionierende Heilungstechnik?

        COBRA – Ja, ist es, doch es gibt viel weiter fortgeschrittene und sehr viel effektivere Heilmethoden gerade jetzt auf dem Planeten.

        Lynn – Ist Reiki ein Werkzeug der Lichtkräfte?

        COBRA – Ja, im Grunde ja.

        Richard – Kannst du einige andere Heilmethoden benennen, die besser funktionieren?

        COBRA – Ich kann es nicht, doch ich kenne sie. Ich wurde angewiesen, ihre Namen nicht für die Öffentlichkeit freizugeben. Die Menschen müssen sie selbst suchen. Ende Zitat.

        Das ist jetzt nur ein kleiner Bruchteil davon, was ich eigentlich klären möchte…

        So, nun, mein lieber Muniji, worauf sind meine Fragen abgezielt? 🙂

        Wenn Du das verstehst (was ich auch hoffe und auch weiss…), dann möchte ich hier mit vielem weiter machen. 🙂

        Liebevolle Grüsse
        Tom 😀

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Wie geht denn das, dass man solch eine Frage stellen kann, ein völliger Wiederspruch von Tom in seinem Kommentar. Wie geht denn das, so eine Frage zu stellen obwohl er einen Satz vorher geschrieben hat, das er weiß das es keine Trennung gibt, bzw. das wir EINS sind.

        Dachte ich hätte mich doch sehr klar ausgedrückt. mmmhhh……….. noch klarer geht’s jetzt nimmer.
        Aber schon Ingrid hat geschrieben das sie nur Bahnhof versteht. 🙂 Tja ein bisschen Verständniswille gehört schon dazu. Aber is o.k.

      • muniji schreibt:

        Sorry, Tula…,

        wenn Dir tatsächlich nicht klar sein sollte, worum es hier gerade geht, wirst D u vielleicht noch einmal etwa genauer hinschauen müssen… oder auch nicht.

        Mehr gibt’s dazu von meiner Seite her – nicht zu sagen.

        LG – mu 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Lieber Muniji, um was es hier für Dich geht, werden wir wahrscheinlich nie erfahren, da du es scheinbar nicht preisgeben willst, es ist im Grunde genommen auch egal, da meine Antwort + Frage ja an Tom gegangen ist. 🙂

      • muniji schreibt:

        Da stimme ich Dir vollkommen zu, Tula.

        Hatte mich nur gewundert, wie Du diese Frage überhaupt stellen konntest – aber wie man sieht, auch ich ‚lerne‘ noch dazu… Lg mu 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        .muniji, .auch ich ‚lerne‘ noch dazu… ……… ja gerade Du, solltest noch sehr viel dazulernen.
        Da die Kommentatoren hier, doch zu dir aufschauen, bzw. auf deine Worte was geben, solltest du dir Wissen aneignen, gelebtes Wissen. Du eierst hier lediglich auf der Liebeswelle rum, aufgrund von deiner dreitätigen Bewusstseinserweiterung, lieber muniji, das ist viel zu wenig, du brauchst Klarheit und Wissen und natürlich die Wahrheit.

        Lieber Muniji sei vorsichtig, nutze das Vertrauen der hier Anwesenden nicht für Dich selbst aus. Du hast Verantwortung den anderen gegenüber, ich hoffe du weist was das bedeutet, für Dich!

      • sophie1951 schreibt:

        Tula, ich stell mal dein eigenes
        Zit.: Ja Fluß, die meisten Menschen stellen lieber andere in Frage bevor sie eigenes Weltbild in Frage stellen.
        rein.
        Nun ja das trifft auf dich ja auch zu.

        Zum „lernen“: Meine Großmutter sagte unsere Seele hört nie auf zu lernen. Ich denke das müsste eine aufgeschlossene Seele eigentlich wissen.

        Zu Muniji: ich kann jetzt nur von mir sagen, ICH schätze deine Erklärungen sehr und du hast mir schon oft weitergeholfen etwas klarer zu erkennen und meiner Meinung nach muss niemand für jemand anderen „Verantwortung“ übernehmen, das ist Quatsch, den jeder kann selbst entscheiden ob er etwas annimmt oder nicht.
        Das ist der freie Wille Tula, den jeder hat – auch du. Drum versteh ich nicht, dass du dich über Dinge aufregst die für dich nicht passen, du brauchst diese ja einfach nicht anzunehmen. Aber andere haben auch ihren freien Willen – sie wollen diese Dinge annehmen.
        Ich wollte mich eigentlich nicht mehr auf diese Ebene begeben, aber nun ja was solls, ich bin ja auch am lernen.

        Lg. Sophie

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ich rege mich nicht auf liebe Sophie, aber du könntest meine Kommentare an andere mal stehen lassen ohne gleich wieder „Harmonie“ reinbringen zu wollen.
        Schon bei Karin hast Du Dich „beschwichtigend“ eingebracht und somit, eventuelle Selbstbetrachtungen von Karin, gleich am Beginn abgelenkt.

      • erliot schreibt:

        gerade du liebe tula, solltest wissen um was es hier geht.
        anhand deiner sätze hier, kann ich entnehmen, dass du dich höher/besser als andere siehst und weisst eh besser als andere.

        nicht zuerst schiessen und dann fragen stellen, sondern umgekehrt. Hoffe du verstehst was ich meine. 😉
        man sollte auch zwischen den zeilen lesen können, so schwer ist echt nicht…

        Ich denke tom ist das alles bewusst, ich bin sogar sicher – ergo er hat doch einen grund wieso und weshhalb wieso er hier so schreibt…

        in liebe erliot

      • erliot schreibt:

        das alles hier kommt mir irgendwie bekannt vor… 🙂 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        wieso schreibt Ihr hier für Andere????????

        Sophie für den muniji, Erliot für den Tom, dass ist schon sehr ungewöhnlich.

        Ihr könnt euch auch ganz offen gegen mich äußern, ihr müsst da nicht andere vorschieben.

      • sophie1951 schreibt:

        Also liebe Tula, wenn ich etwas kommentiere ist das MEINE Meinung. Karin und auch jeder andere kann ihre/seine Meinung ganz gut alleine vertreten.
        Ich weiß jetzt nicht wie du das nennst, wenn du gegen alles und jeden wetterst, ich nenne es aufregen.
        Und für mich entbehren solche Kommentare jeglicher Wertschätzung, aber wie gesagt ich begebe mich jetzt nicht mehr auf diese Ebene. Ich achte jeden Menschen, egal ob ich seiner Meinung bin oder nicht.

        Licht und Liebe auch für dich
        Sophie ⭐

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Ich wettere nicht gegen alles und jeden liebe Sophie, du fühlst das nur so und dementsprechend reagierst und agierst du.

        Wenn du meine Kommentare emotionslos, also ohne eigene Vorurteile und Schablonen liest würdest du das erkennen und meine Wertschätzung in den Kommentare, ist beträchtlich höher als bei manch anderen hier.

      • muniji schreibt:

        Liebe Tula! 🙂

        Obwohl ich eigentlich vorhatte, jetzt auf der Stelle Tom ausführlicher zu antworten, ist es wohl besser, mich erst noch ein Mal an Dich zu wenden.

        Gleich vorneweg… eigentlich sollten wir uns jetzt in einem persönlichen Gespräch, unter 4 Augen, gegenüber sitzen. Dieser öffentliche Blog hier ist nicht der geeignete ‚Ort‘ für das, was es eigentlich noch im Weiteren zu sagen gäbe.

        Besonders zu Deinen ‚vorsorglichen Hinweisen und Warnungen‘.

        Deshalb dazu nur soviel: Klar freut es mich, wenn andere Kommentatoren hier auch meine(!) Kommentare schätzen – ich schätze ihre nämlich genauso sehr.

        Was immer ich hier schreibe, stelht natürlich immer gleichzeitig auch zur Diskussion – Fragen, sogar Zweifel, aber vor allem natürlich auch weitere(!), n e u e Inspirationen dazu, sind mir immer willkommen.

        W a s ich in meinen Kommentaren schreibe, ist selbstverständlich immer nur ein Ausdruck meiner(!) ganz eigenen, momentanen Wahrnehmung – aufgrund meiner, alleinigen Erfahrungen und für mich daraus resultierenden Erkenntnisse, was sonst?

        Mehr hat schliesslich niemand ‚anzubieten‘.

        Achtsam allerdings ’sollte‘ man, denke ich, immer sein in Bezug auf die Möglichkeit, dass jemand die Erfahrungen DRITTER als sein ‚eigenes Wissen‘ ausgibt.

        Es sei denn, das Erleben eines solchen Dritten hat, in dem Betreffenden, einen echten, umumkehrbaren Bewusstseins-‚Sprung‘ bewirkt.

        Weil sie/er für die Essenz dessen gerade o f f e n genug war.

        Absolute Selbst-Ehrlichkeit ist in dieser Hinsicht natürlich genauso gefragt, wie auch in allen anderen Bereichen unseres Lebens.

        Tatsächlich… war und bin i c h schon immer ein äusserst wissenschaftlicher ‚Typ‘, oft genug zum Leidwesen so mancher. einfach nur Blind-Gläubigen in meiner persönlichen Umgebung.

        Da sind noch r e i c h l i c h illusionäre Vorstellungen im Kollektiven Bewusstsein ‚unterwegs‘. Daraus wirklich aufzuwachen, fällt Vielen immer noch nicht leicht.

        Doch das ist ganz in Ordnung so – weil immer ‚der W e g das Ziel ist‘.

        ‚Ankommen‘ tun wir sowieso immer, in jedem neuen Moment und das auch niemals auf die genau gleiche Weise und in der gleichen Form wie vorher.

        Wortwörtlich.

        Wenn also tatsächlich der ‚Weg das Ziel‘ ist – sind wir längst ‚dort‘. 😀

        Dies zu ‚erkennen‘ braucht es nur ein wenig reines, stilles BEOBACHTEN.

        Ich glaube, ich kann von mir sagen, ich kenne und weiß den Unterschied zwischen nur ‚Gerede über‘ und e c h t e m Wissen mittlerweile recht gut.

        Manche meiner Mitmenschen ‚fürchten‘ mich fast, weil ihnen klar geworden ist, dass es nicht leicht ist, mir etwas ‚vorzumachen‘ oder etwas vor mir zu verbergen.

        Obwohl daran doch (eigentlich) überhaupt nichts zum ‚Fürchten‘ ist. 😀

        Und an m i r schon gar nicht. **Lach**

        Nun ja, nicht jeder kommt damit schon klar – obwohl doch genau d a s unser aller ‚Zukunft‘ beschreibt… ‚über kurz oder lang‘ zumindest. 😀

        Entsprechend der jeweilig vorhandenen Bereitschaft dazu.
        _ _ _

        Okay.

        Ganz kurz noch etwas zu meiner ‚dreitätigen Bewusstseinserweiterung‘.

        Was i c h 3 Tage am Stück hintereinander erlebt habe, (und nicht nur während einer ‚geführten Meditation‘ o.ä.), – h a b e ich nun mal erlebt. Punkt.

        Es hat mir (unter Anderem) gezeigt – worauf wir jetzt alle zusteuern.

        Andere kennen dieses Erleben auch. Mit e i n e r dieser betreffenden, mir später begegneten Personen, habe ich jahrelang täglich in engem Kontakt gelebt.

        Der ‚Punkt‘ ist, Tula:

        Ich hatte diese Erfahrung auch schon mehrmals vorher(!), nur nicht in dieser Kontinuität von 3 vollen Tagen hintereinander – 24 Std/Tag.

        Weitere Erfahrungen folgten bis heute – und anzunehmen, ich ‚eiere (seitdem) nur auf der Liebeswelle rum‘, ist – ziemlich weit von der Wirklichkeit entfernt.

        Du beziehst Dich dabei nur auf das, was ich hier schreibe – doch Du weißt nichts über das, was ich hier n i c h t (!) schreibe – weil es, meinem inneren Empfinden nach, noch zu früh dafür wäre.

        Ich habe ‚gelernt‘ die Zeit-Qualität zu achten, wenn Dir das etwas sagt.

        Was aber a l l dieses Erleben über Jahrzehnte hinweg in mir bewirkt hat bzw. was alles mir dadurch be-wusst geworden ist – kannst D u nicht einschätzen.

        Wie auch? Macht ja nichts, nur solltest Du das, finde ich, wissen.

        Das ist jetzt abschließend alles dazu.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • Tom schreibt:

        Liebe Tula

        Was soll ich nur sagen hmm?! Ah, jetzt fällt es mir wieder ein. Eigentlich möchte ich auf deine Fragen nicht darauf eingehen…

        Verwirrtheit, Verzweiflung und Unklarheiten, kann man nicht mit Verwirrtheit, Verzweiflung und Unklarheiten er-klären/lösen. Ohne es jetzt bewerten oder kritisieren zu wollen.
        Ich möchte hier niemandem auf die Füsse treten oder etwas vorwerfen.

        Du glaubst Du hast eine höhere Stufe erreicht, was Du noch nicht erreicht hast (Das ist nur meine Meinung).
        Wieso denn noch nicht? Na, ganz einfach – weil Du anders mit diesen Fragen hier umgegangen wärst.

        Ganz ehrlich, wie soll eine/r mit deinen (gegen) Fragen und Erklärungen etwas anfangen können?!

        Wir alle hier haben noch viel zu lernen. Das geht nur, wenn wir zuerst mit uns Selbst ehrlich sind.

        Wenn wir uns alle auf die gleiche Augenhöhe sehen können, erst dann haben wir gemeinsam war erreicht… die Reise gehet dann trotzdem noch weiter…

        Mehr sage ich nicht dazu.

        Ganz liebe Grüsse
        Tom

      • Tom schreibt:

        Liebe Tula

        Das von mir bezeichnete „höhere Stufe…“ nicht bewertend nehmen! Ich habe mich nur auf das, was Du betreffend meiner Fragen geschrieben hast bezogen.

        Ich schätze vieles sehr, sehr, was Du hier schreibst, auch verstehe ich, und mag deine Art manchmal sehr.

        Liebevolle Grüsse
        Tom

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Lieber Tom, bei den Komplimenten die Du mir gemacht hast oder auch nicht gemacht hast, ist nur ausschlaggebend das du nicht über meine Frage nachgedacht hast, schade.

      • muniji schreibt:

        Hallo TOM! 😀

        Jetzt bin ich ’soweit‘. **grins**

        Du hast da eine ganze Reihe mächtiger Fragen gestellt… ich verstehe das gut.

        Mir gefällt, wie zielgerichtet Du auch vor den ‚letzten Antworten‘ nicht zurückschreckst – und sogar entschieden und mit großer Ent-schlossen-heit nach ihnen fragst.

        Das ist das ‚Gesetz des Lebens und der Manifestation‘:

        Du ‚forderst an‘, zu sein und zu haben, wonach immer es Dich jetzt innerlich verlangt – und dementsprechend wird es Dir in Folge auch ‚geliefert‘.

        Doch es ‚muss‘ auch nachgefragt w e r d e n.

        Zur Wahrung des FREIEN WILLENS.

        Je bewusster Du Dir aber währenddessen dieses universellen, ständig stattfindenden – Schöpfung genannten – Vorgangs bist, um so leichter und fließender wird er für Dich.

        Warum ich Dir das jetzt hier schreibe? Weil ich es uns beiden einfacher machen möchte, denn ich liebe die EINFACHHEIT – in ihr liegt der wahre ‚Schlüssel‘ zu FRIEDEN und GLÜCK.

        In genau diesem Sinne möchte i c h Dir deshalb auch Folgendes antworten:

        Du bist gerade dabei, in Deinem Verstand ‚aufzuräumen‘ – Deine, wie i c h finde, goldrichtigen Schlussfolgerungen und Fragen dazu, zeigen dies eindeutig.

        Dieses ‚Aufräumen‘ findet jetzt in uns Allen statt.

        Hm…

        Wir alle kennen sog. ‚Gesellschaftsspiele‘, bei denen wir uns, um einen Tisch herum versammelt, auf ein Spielbrett mit seinen ‚Figuren‘ und ‚Bildern‘ konzentrieren.

        Ist das Spiel ‚gespielt‘, kehren wir wieder zu unserem ‚eigentlichen‘ So-Sein zurück.

        Genau das – ‚tun‘ wir jetzt.

        Doch die lang gewohnten ‚Spielregeln‘ können so tief sitzen, dass wir sie bisweilen (noch) nicht einmal bemerken. Eine(!) davon ist z.B. die Annahme, jemand ‚Anderer‘ könne tatsächlich ‚mehr‘ wissen, als wir selbst.

        So unscheinbar diese Annahme augenscheinlich auch ‚daherkommt‘ – so mächtig ist sie in Wirklichkeit auch. Ich frage Dich deshalb – Tom:

        ‚Brauchst‘ Du wirklich m e i n e Antworten, zur (Nicht?-)Richtigkeit Deiner Dir längst selber klar gewordenen Schlussfolgerungen und Erkenntnisse?

        Wieso solltest Du (oder irgend jemand) annehmen wollen, i c h (oder sonstwer) wüsste tatsächlich ‚mehr‘ darüber, als Du selbst wissen k a n n s t?

        Obwohl in Wahrheit doch immer das WAS – das entscheidende Kriterium ist.

        Merkst Du bereits, worauf ich hier hinaus will? Ich denke schon.

        Siehst Du, in m e i n e r Wahrnehmung findet unser Aufstieg/Ausstieg-aus-3D nicht mittels der ‚richtigen Informationen‘ über irgend etwas statt, (um hier gleich mal COBRA und seine ‚Updates‘ mit einzubeziehen).

        ICH meine:

        Ist denn nicht klar(!), dass IN-FORM-AT-ION nur ein anderes Wort für SCHÖPFUNG ist? Welche ‚Informationen‘ willst DU also – für Dich annehmen?

        Diejenigen von irgend jemand ANDEREM – oder doch besser DEINE EIGENEN?

        Ganz ehrlich, was sich auf der 3D-‚Bühne‘ gerade abspielt, da ‚draussen‘, interessiert mich im Prinzip überhaupt nicht mehr.

        Was nicht heißt, ich wüsste nichts darüber.

        Denn, warum soll ich mich damit aufhalten, wo doch alles was zählt – mein(unser) Ausstieg aus auch der allerletzten 3D-Illsusion ist – vor allem über UNS!

        Ich sehe Viele, die sich zwar sooo gerne in **5-D!** erleben wollen, aber (noch) nicht wirklich bereit sind, auch als ein 5-dimensionales WESEN zu existieren.

        Ist es denn nicht die weit, weit interessantere(!) Frage, w i e denn so ein 5D-Wesen ist und lebt – statt ob ‚COBRA‘ (oder sonst wer) gerade ‚recht‘ hat oder nicht?

        Das ist es, worum es mir bei a l l meine Postings geht! 😀

        Als Kind schon war ich mir dessen (erstaunlicherweise) be-wusst: D a s – ist nicht ‚mein‘ Spiel. D a s bin ich nicht. Was ich hier s e h e, ist nicht w i r k l i c h.

        Was ich Dir mit all dem nahebringen möchte, ist Folgendes:

        KLAR, ich kann Dir hier mitteilen, was i c h alles von Deinen Schlussfolgerungen und Erkenntnissen ‚halte‘. Das Gleiche gilt natürlich auch für alle ‚COBRA(S)’…

        Doch WAS W Ü S S T E S T DU DANN WIRKLICH?

        Lediglich was ich, einer wie DU, eben davon hält und gerade darüber denkt.

        Mehr nicht.

        Was aber auf jeden Fall g e s c h e h e n wird, ist dies:

        Je nachdem, w e s s e n In-form-at-ionen Du jetzt als Deine EIGENEN anerkennst – ob von ‚aussen‘, oder direkt von innen – sie werden sich auf DICH und Dein LEBEN – auswirken.

        Und jetzt… einmal gaaanz(!) genau hin-geschaut:

        WELCHE all dieser Informations-Mög-lichkeiten werden wohl am besten ZU DIR passen? Jene von ‚aussen‘ oder jene aus DEINEM EIGENEN INNEREN?

        ‚Muss‘ ich noch mehr sagen..? 😀

        Wenn Du die ‚Krone‘ willst – musst Du auch bereit sein, sie zu tragen.

        Isses nich‘ so? **LACH**

        Ich freue mich schon auf Deine Antwort, Tom.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Ach ja, Tom.::

        Auch ich rate Dir dazu, Dir einmal diese PDF herunterzuladen, die BIXIE heute bereits verlinkt hat: http://www.vielewelten.at/pdf/das%20manifestieren.pdf

        Sind nur 38 Seiten – haben’s aber ‚in sich‘. 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Ach ja, Tom…

        Auch i c h lege Dir ans HERZ, die einmal die PDF herunterzuladen, die heute bereits von BIXIE verlinkt wurde: http://www.vielewelten.at/pdf/das%20manifestieren.pdf

        Sind nur 38 Seiten – haben’s aber ‚in sich‘. 😀

        Wird Dir gefallen.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        …..ja ,das ist sehr „er-leicht-ernd“…..alle „in“-„form“-ationen,die hier unter uns oder wo auch immer „auftauchen“ sind „Schöpfungen“ ,nicht mehr und nicht weniger. Und dazu gibt es „Schöpfer“ ,die sie in die Welt bringen…..ob nun in sich erschaffen oder abgeschrieben,gehört…. egal. Und während wir uns über richtig oder falsch in die Haare kriegen….. ist der Schöpfer dieser Worte vielleicht schon am weiterschöpfen und erschafft vielleicht sogar gerade den Gegenpol seiner/ihrer These usw usw….
        Es ist sooooo ent-last-end zu erkennen ,daß ich das garnicht “ alles unter einen Wahrheitshut “ quetschen muß….. das bringt die Frisur 😉 nur noch mehr durcheinander.

        Ich hab gaannz viel Freude am Lesen ,vergleichen und auch selbst zum Ausdruck bringen……das darf auch solange so bleiben ,wie es in Freude und damit in höhere Schwingung bringt….. denn nur darum geht es…. und alles „Erschaffene ,Verwörterte“
        bleibt relativ und darf auch wieder gehen und sich verwandeln…
        herzliche Grüße in diesen wundervollen Spätsommertag 🙂
        Dakma ❤

      • karinb14 schreibt:

        Liebe Dakma !

        Du sprichst mir wieder einmal aus dem Herzen ! Verschiedene Wahrheiten dürfen sein , solange es einen in Freude und damit in höhere Schwingung bringt !

        Vielen Dank für diese wunderschöne Wahrheit !

        Namaste ! ❤ 😀 ❤

        Karin

      • Dakma schreibt:

        🙂

      • Tom schreibt:

        So, mein lieber muniji, hier meine Antwort: 🙂

        Es sind so viele Desinformationen im Umlauf. Mittlerweile haben einige schon mitbekommen was das angeht…
        Mein Hauptziel war und ist, mehr Klarheit untereinander/miteinander über diese (und sonst noch andere) Dinge zu schaffen.

        Um genauer zu sein, vieles wie und was Du hier aus Deinen Erlebnissen, Erfahrungen und Erkenntnissen her schilderst/postest.
        Natürlich ist das nur Deine (an)Sicht (jeder hast mal seine Ansichten) und je nach dem, aus welcher perspektive angeschaut wird, das ist ganz klar.

        Es geht nicht darum, dass wir unsere Ansichten jemand anderem übergeben sollen und vorschreiben, was zu tun ist, natürlich nicht…
        Es geht darum, das zu teilen was wir schon alles erkannt haben, es geht darum UNS gegenseitig zu unterstützen…
        Uns Hinweise zu geben, da wir sowieso das Spiegelbild des anderen sind, wäre das natürlich auch sehr hilfreich…

        Immerhin gibt es viele Menschen, welche verwirrt, verzweifelt und aus der Unwissenheit (weil wir eben vergessen haben) schöpfen und mitschöpfen.

        Um zu dem zu kommen zitat: w i e denn so ein 5D-Wesen ist und lebt; muss man eben die «Ablenkung da draussen» zuerst erkennen.

        Auch mir als Kind war mir vieles bewusst, so ähnlich wie Dir, aber für eine «Zeit» aus div. Gründen, lies ich mich «ablenken»… (vllt. um es wieder viel tiefer zu erkennen?! ).

        Damals schon verliess ich mich i m m e r, egal was es war, egal was ich tun oder erreichen wollte, sehr vertrauensvoll auf mein INNERES.
        Ich verstand damals nicht, wieso die anderen Menschen sich so benehmen usw.
        Vor allem verstand ich auch nie, wieso man andere oder etwas anderes(im aussen) mehr als sich Selbst verehrten kann.
        Für mich war damals schon klar, es gibt nichts da draussen was grösser als ich bin.

        Natürlich bin auch ich dabei, wenn es um die Frage geht , w i e denn so ein 5D-Wesen ist und lebt. 😀

        So, nun, lieber muniji, was nun? 🙂

        Liebevolle Grüsse
        Tom

      • Tom schreibt:

        vielen Dank für den Link. 🙂
        Ich habe es schon, aber noch nicht gelesen, was ich demnächst (es kann nur um „stunden“ handeln 🙂 ) vor habe es zu lesen…

        Lichtvolle Grüsse
        Tom

      • muniji schreibt:

        😀 …wieder mal ist mein erster Mini-Kommentar erst nicht aufgetaucht und später dann beide, nachdem ich ihn noch mal aufgelegt hatte… sowas. *grins*

        Dakma,

        ich wollte darauf hinweisen, dass ‚Information‘ selbst(!) ein in Wirklichkeit permanent ablaufender Vorgang ist – wir sprechen ja bisweilen auch davon, ‚uns in Form zu bringen‘, nicht wahr?

        Die Endung – i o n wird im Deutschen ja zu – u n g, im Falle von ‚Information‘ haben wir damit den Begriff: IN-FORM-IER-UNG, in (eine) Form b r i n g e n.

        Jedes ‚Ding‘, jede momentane ‚körperliche Erscheinung‘ ist somit das reine Ergebnis des Vorganges einer Informierung von Energie – hinein in eine bestimmte Erscheinungs- ‚Form von ‚Materie‘.

        Auch ‚Manifestation‘ genannt.

        Kurz gesagt: In-form-at-ion ist etwas, was wir unentwegt t u n. Wir informieren die Energie, aus der unsere Körper bestehen in jeder Sekunde Milliarden Male neu!

        Und mehr… ( ).

        Information ist also ein spirituell-mental-emotional-energetischer Vorgang.

        Übrigens: I-O-N… ist a u ch ein interessantes ‚Kürzel‘

        I = Gottwesen (Punkt/Kreis über eckiger Form)

        O = das Eine, Ganze.

        N = Wellenform für Energie in Bewegung, Schwingung.

        Wir haben also: GOTT in TÄTIGKEIT im EINZELWESEN.

        Lustig – nicht wahr?

        Schätze findet man überall. 😀

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • Tom schreibt:

        Also, meine liebe tulacelinastonebridge 🙂

        Es ist nichts «schade», es gibt kein «schade»! 😉

        Ich hoffe, ich konnte auch Dir auf Deine Fragen antworten. 😉
        Wenn, nicht, dann einfach nachfragen. 😀

        Liebevolle Grüsse
        Tom

      • muniji schreibt:

        Hallo Tom. 🙂

        Danke für Deine schnelle Antwort – werde Dir heute am Spätabend noch zurückschreiben, da ich jetzt erstmal ‚unterwegs‘ sein werde… *grins*

        Bis dann – muniji 🙂 🙂 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Tom, wieder ein Mensch der nicht an der Freiheit interessiert ist. Ich finde das schade. Ich finde es schade um jedes Menschenleben das umsonst gelebt wird.

        Gleichzeitig schicken die Menschen sekündlich Hilferufe in den „Himmel“, Hilferufe das sie am Limit seien, nicht mehr können, das Leid unerträglich ist.

        Das ist sehr schade außer man hat sich von jeglichem Gefühl abgeschnitten.

      • EmmyX schreibt:

        Liebe tulacelinastonebridge,

        du postest manchmal so tolle Sachen, du meditierst, du lernst, du suchst und forschst und doch lässt du dann nur diese eine Meinung zu, die du dir aus deinen Forschungen gebildet hast? Die Menschen sind nicht dumm! Vielleicht wurden wir manipuliert, damit es schwerer ist zu erkennen, dass wir manipulierbar sind und damit wir noch nicht erwachen. Doch jeder einzelne hat seinen eigenen Weg und seine eigene Zeit!

        Ich denke mal, dass es jetzt deine Aufgabe ist, jeden so sein dürfen zu lassen wie er selbst auf seinem Weg ist. Warum glaubst du zu wissen, was ein anderer braucht? Ich glaube einfach, dass du einige Dinge zu „verbissen“ siehst und suchst. Lass einfach los, höre auf dich – du weißt doch schon so gut, wie man sein eigenes Inneres erfährt – dann horche auf dein Herz!

        In liebevoller Schwingung für dich!
        Emmy

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Liebe Emmy…………..du schreibst dieses Kommentar, da Dir mein Kommentar gefallen hat und in deine Ansichten passt.
        Schreibe ich ein Kommentar das Dir nicht gefällt und mit deinen Ansichten nicht übereinstimmt, verbreitest Du ohne mit einer Wimper zu zucken Lügen über mich und lässt deinen Ärger auf unterstem Niveau an mir aus.

        Liebe Emmy das nenne ich dumm.

        ……….Ich denke mal, dass es jetzt deine Aufgabe ist, jeden so sein dürfen zu lassen wie er selbst auf seinem Weg ist. Warum glaubst du zu wissen, was ein anderer braucht? Ich glaube einfach, dass du einige Dinge zu „verbissen“ siehst und suchst. Lass einfach los, höre auf dich – du weißt doch schon so gut, wie man sein eigenes Inneres erfährt – dann horche auf dein Herz!……………

        und mit Engelszungen schreibst Du dann so ein Kommentar an mich, dass du Dir besser selber unters Kopfkissen legen solltest.

        Das nenne ich nicht nur dumm sondern auch falsch.

      • EmmyX schreibt:

        nein, liebe tulacelinastonebridge,
        mir hatte „dieser“ Kommentar und der davor von dir nicht gefallen. Ich möchte nicht urteilen und verurteilen. Ich lasse dich jetzt so sein, wie du bist. Sorry
        In Liebe und Licht

      • muniji schreibt:

        Hallo Tom… 🙂

        Hat gestern abend nicht mehr geklappt mit meiner Antwort.

        Gleich vorneweg – ich habe schon verstanden, dass es Dir um mehr Klarheit in Bezug auf Informationen von ‚aussen‘ geht und ich bin selbstverständlich a u c h dazu bereit, Dir meine Ansichten dazu mitzuteilen.

        Im ‚Netz‘ wimmelt’s inzwischen ja geradezu vor allen möglichen ‚Enthüllungen‘ sog. ‚Insider‘ – wie aber kann man diese nun auch r e a l für sich verifizieren?

        D a z u noch all die unzähligen ‚Channelings‘ mit ihren (teilweise) nur noch verwirrter machenden ‚Hinweisen und Ratschlägen‘ und immer neuen Begriffskreationen, mit denen der ’normale‘ Leser (verständlicherweise) meist erstmal überhaupt nichts ‚anfangen‘ kann.

        Was da abläuft ist teilweise schlicht grotesk und erinnert besonders ‚kritische‘ Geister oft viel mehr an das uns allen bekannte Politiker-Kauderwelsch.

        Jedenfalls befinden sich deshalb, wenn’s um’s VERIFIZIEREN geht, die meisten Menschen, (auch ich), zumeist noch in einer Art ‚Schwebezustand‘.

        So ist es doch, nicht wahr?

        Wobei sich, was das weltpolitisch-ökonomsiche Geschehen betrifft, die bereits seit Längerem damit Befassten – natürlich etwas leichter tun. Ich selbst verfolge es seit vielen Jahren, einschließlich dessen eigentlicher Hintergrund-Machenschaften.

        Zu ‚Cobra‘: Ich kann nicht sagen, wessen AGENDA er (wirklich?) dient. Ich weiß nur, das i c h mich nicht unbedingt auf seiner(!) ‚Linie‘ befinde, (s.unten!)

        Oft genug auch bleiben für mich viele seiner Antworten, gerade auf JENE Fragen, deren klare Beantwortung wirklich interessant wären – eher nur vage und kryptisch, als wirklich erhellend.

        Teilweise sogar vollkommen nichts-sagend. Irgendwie nur: Bla-Bla.

        Er mag über das eine oder andere ’spezielle Wissen‘ verfügen, ja – und doch stellt er für mich keine wirklich verlässliche Quelle dar – was uns, wie ich finde, unweigerlich wieder auf unser INNERES bringt.

        Unser Inneres nämlich ist der einzig echte, perfekt auf uns individuell ‚zugeschnittene‘ KOMPASS, den wir (meiner Ansicht nach) haben – und ‚brauchen‘. In welcher persönlichen oder auch Welt-Situation wir uns gerade befinden mögen.

        IN JEDEM AUGENBLICK unseren eigenen(!), momentan n ä c h s t e n, besten Schritt für uns selbst zu wissen, ist für mich deshalb auch das Einzige, was wirklich ‚zählt‘ – weil wir d a n n im reibungs-losen FLUSS mit uns SELBST sind.

        Harmonisch und ausbalanciert in uns selbst.

        Gleichzeitig hält es unseren ‚Kopf‘ frei von allem unnötigen ‚Ballast‘, der mit unserem EIGENEN vor uns liegenden Lebens-Weg schlicht nicht im Ein-Klang steht.

        Darin liegt für mich die ‚Kunst‘ – jetzt diesen ‚Aufstieg/Ausstieg‘ zu meistern.

        Ich sagte ja bereits:

        EINFACHHEIT ist der Schlüssel zu FRIEDEN und GLÜCK, und in erster(!!) Linie darauf zu achten, mit sich selbst im EINKLANG zu sein und zu leben – egal was der ‚Rest der Welt‘ gerade tut – ist der ‚Weg dorthin‘.

        Das ist kein ‚Egoismus‘ oder gar gewollte ‚Blindheit‘.

        Ganz und gar nicht.

        Im Gegenteil, denn es geschieht, trotz unserer ‚Welt wie sie gerade ist‘ – f ü r die Welt, die wir alle miteinander teilen. Ein Mensch, im vollkommenen FRIEDEN mit sich selbst, kann, in nur EINEM Moment – TAUSENDE zu einer Richtungsänderung bewegen.

        Ohne auch nur irgend etwas zu ‚tun‘.

        ‚Chemisches‘ oder ‚rein plejadisches Lebens-Elixier‘ hin oder her, ‚Licht-Nahrung‘ oder nicht… all das tritt zurück, angesichts des SEINS welches WIR hier ‚angetreten‘ sind, es zu verwirklichen und zu leben.

        Alles ‚andere‘ kommt dann schon – ganz von selbst.

        Ich bin mir selbst, durch eigene Erfahrung, das beste Beispiel dafür

        Siehst Du, als ich mich für 3 Tage im 5D-Bewusstsein erlebte, war da nicht das KLEINSTE Verlangen nach irgendwelcher ‚Nahrung von aussen‘. Dennoch aß und trank auch ich, m i t den Anderen – um der GEMEINSAMKEIT willen.

        Wenig, aber ich tat es – doch nur aus diesem einen Grund.

        Mir ‚fehlte‘ absolut nichts, weder materiell, emotional – noch spirituell! Es ist ein wirklich sehr(!) anderes Da-Sein, als im uns bekannten 3D-Bewusstsein.

        Wohin ich mich auch wandte – sofort wusste ich darüber ‚Bescheid‘. Nichts war mir ‚verborgen‘, alles war mir unmittelbar zugänglich.

        Klar – nur Jene, die bereits aus eigener Erfahrung einen ‚Einblick‘ darin gewinnen konnten, können dies auch wirklich… nachvollziehen. So ist es einfach.

        Daran kann ich nichts ändern – selbst wenn ich das so wollte.

        * * *

        Mehr kann ich Dir kaum sagen, Tom.

        Ich weiß nur – für mich: Der ‚Zweck‘ meines(!) jetzigen ‚Hier-Seins‘ liegt nicht darin, Beweise für die Richtigkeit von Aussagen Anderer zu finden.

        Ist einfach nicht mein ‚Job‘.

        Wovon ich aber etwas ‚verstehe‘ und weiß, teile ich Dir immer gerne mit. 😀

        GLG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • erliot schreibt:

        hallo muniji, das hier ist echt merkwürdig. du erzählst vieles von dir und auch deine erlebnisse im 5d bewusstsein und sogar über deine „hohen“ wahrnehmungen (hast selbst so bezeichnet) und so weiter und sofort, aber du bist nicht in der lage Tom zu verstehen und vor allem zu FÜHLEN was er eigentlich bezwecken bzw. sagen möchte. dabei macht er auch so eine art channeling! 🙂 🙂 naja, was soll man da noch viel sagen, als das hier hier…

        schade…!

        da kommt mir Tula mit ihrer erklärung von „schade“ in sinn… diese meinung teile ich jetzt mit ihr, das ist echt schade.

        in liebe erliot 🙂

      • muniji schreibt:

        Hallo erliot,

        ein ’schade‘ allein – ist nur nicht besonders hilfreich, wenn es schon deiner Meinung nach etwas gibt, was ich nicht begriffen habe.

        Du könntest mich stattdessen dahingehend ja etwas mehr darüber aufklären – wär das nicht viel sinnvoller? I c h würd’s wenigstens probieren…

        Wer ist schon ‚perfekt’…?

        LG – mu 🙂

      • erliot schreibt:

        hi muniji, 🙂

        du hast es super beschrieben, clever, hab eigentlich erwartet, dass du sowas schreibst. 🙂
        kennst du ‘culumbo’ und seine serien? also so wie ich das ganze verstanden habe:
        tom stellt absichtlich solche fragen im raum. diese fragen sind gemischt, das heisst, klarheit,
        aber auch viel verzweiflung und verwirrtheit zusammenverschachtelt. das ist aber nicht er, das macht er absichtlich…
        er hat diesbezüglich auch diverse hinweise gegeben bzw. wie er mit fragestellungen umgegangen ist.
        ich sehe und fühle, dass er vieles weiss… er hat einfach die rolle der ‘normalen’ menschen übernommen,
        welche noch verzweifelt und verwirrt sind, zumindest noch nicht richtig wach sind. der sinn und der zweck ist,
        natürlich schon klarheit für viele zu verschaffen in dem sinne beispiele zu geben, damit andere einfacher haben,
        das ganze besser zu verstehen… und wie man sich erinnern kann. Ihm geht es nicht um beweise, es geht vielmehr um unterstützung,
        hinweise usw. wie man sich mit allem umgehen kann und, dass es verschiedene ansichten gibt. Wie man zu sich selbst findet.
        das ist was ich verstanden und gefühlt habe. Es kann auch sein, dass ich das ganze falsch verstanden habe.

        in liebe erliot

      • Dakma schreibt:

        ….. und so ist es bei uns allen – meiner „Wahr“-nehmung nach: Das Göttliche schimmert hindurch durch das Menschliche….. mal ist die pure Liebe spürbar und mal kämpfen die Egos wieder wie in alten Zeiten nur jetzt mit spirituellen Themen.
        Ich hätte es nicht geschafft , so gemäßigt und sanft zu antworten ,….noch nicht ;-)…
        Aber ich kann es „wahr“-nehmen ,wenn mein Ego sich hier gern auf die eine oder andere Seite schlagen möchte…
        ….und ,wenn ich dann einfach abwarte und auf den nächsten Kommentar warte….dann
        staune ich ,wenn jemand nicht mit einem Gegenangriff reagiert…. wie der Angreifer sich
        verwandelt …
        Ihr seid ,ich bin….. in Wahrheit….. großartig
        …..es schimmert überall durch… ❤
        Dakma

      • karinb14 schreibt:

        Wundervoll , liebe Dakma !

        Genauso denke ich auch , so sollte Kommunikation sein , so sollten WIR sein ! Ja , grins , das Ego zickt halt manchmal noch dazwischen . . . ! Lach !
        Dankeschön !

        Alles Liebe ! ❤ 😀 ❤

        Karin

      • muniji schreibt:

        Hi erliot, 🙂

        erstmal danke für Deine ausführliche Antwort auf meine Bitte hin. 😀

        Weißt Du… ich sehe es grundlegend so:

        Unterhaltungen wie unsere hier auf ERSTKONTAKT geben uns die Möglichkeit, uns so offen und klar und so reichhaltig wie nur möglich, auszutauschen.

        Jeder auf seine Weise – ohne Beschränkungen, abgesehen einmal vom gebotenen, eigentlich selbstverständlichen, gegenseitigen Respekt im Umgang miteinander.

        Jeder gibt dabei was er eben gerade zu geben hat – und geben w i l l.

        Ich selbst denke mir immer, während ich schreibe: meine Antworten hier ‚gehen‘ ja nie immer nur an denjenigen, auf dessen Kommentar ich gerade reagiere – sondern im Prinzip natürlich auch an alle, die meine Antwort lesen werden.

        Also antworte ich nie einfach nur in Bezug darauf, was mein ‚momentaner‘ Gesprächspartner vielleicht gerade von mir hören w i l l – oder vielleicht darauf antworten ’sollte‘.

        Ich muss mich also entscheiden, was i c h darauf jetzt antworten w i l l.

        Ist der ‚Kommentar abschicken‘-Button erstmal geklickt, ist mein Kommentar ja unveränderbar nicht nur hier auf ERSTKONTAKT – sondern auch im gesamten Netz verfügbar.

        Das ist e i n Hintergrund, der m i r sehr bewusst und wichtig ist. ‚Muss‘ man natürlich so nicht handhaben, völlig klar – ich aber tu’s.

        Immerhin – was w i r hier schreiben, also zum AUSDRUCK bringen, ist ja gleichzeitig immer auch ein mit-schöpferischer BEITRAG zum GANZEN.

        Der seine Kreise zieht – in unserer gemeinsamen Welt, wie ein Stein, den man in einen Teich wirft und sich immer weiter ausbreitende W e l l e n schlägt…

        So schreibe i c h. So denke ich, über das, was wir hier tun.

        Jedenfalls ‚überlege‘ ich mir schon, wie und was ich hier posten bzw. antworten will und genau s o habe ich auch auf Tom’s Kommentare geantwortet.

        Und es gäbe darauf wirklich sehr, sehr viel zu antworten – viel m e h r, als in einen einzigen ‚Kommentar‘ passen würde – also konzentriere ich mich auf das, was i c h dazu im Moment für das Wichtigste halte.

        Mehr ‚geht‘ auch bei m i r nicht – wie bei Dir, erliot… und allen Anderen auch.

        Ansonsten bin ich wirklich total einfach ‚gestrickt‘:

        Stellt jemand eine Frage in den Raum, gehe ich in mich um heraus-zu-finden, was m e i n e momentan bestmögliche Antwort darauf ist.

        Diejenige, mit der ich selbst am meisten im Einklang bin. Was sonst?

        So, wie ich mir das auch von anderen w ü n s c h e. Vielleicht gefällt das nicht jedem, oder ist nicht genau das, was jemand Anderer von mir hören möchte – aber seien wir mal ehrlich:

        Wer will wirklich immer nur hören, was er sowieso schon weiß?

        Sollten m e i n e Art von Kommentaren hier auf ERSTKONTAKT in dieser Hinsicht aber sowieso überflüssig sein – was ja immerhin möglich ist – lasst es mich einfach wissen.

        Für mich wäre das überhaupt kein ‚Problem‘ – es wäre dann eben so.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • karinb14 schreibt:

        Nee , nee , nee lieber Muniji ,

        Deine Antworten sind noch lange nicht überflüssig , auch wenn ich nicht immer Deiner Meinung WAR , grins ! ⭐

        LG Karin 😀

      • muniji schreibt:

        Mini-Korrektur – nur ein Wort an folgender, wichtiger Stelle:

        ….was mein ‚momentaner‘ Gesprächspartner vielleicht gerade von mir hören w i l l – oder [i c h] vielleicht darauf antworten ’sollte‘.

      • Dakma schreibt:

        Hi muniji ❤
        ….bitte bleiben und weiter schreiben…. ein Fan 😀

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma! 🙂

        Sehr freundlich von Dir – danke. Wahr ist doch:

        Ich bin natürlich a u c h nur der, der ich bin und wie ich mich gerade empfinde – aufgrund dessen, was ich bis jetzt durch meine eigenen Erlebnisse und ‚Bewusstwerdungen‘ sehe und ‚weiß‘.

        Und erlebt, wie sich das wiederum für mich, in meiner Welt – aus-wirkt.

        Was in Folge zu immer neuen, noch weiter gehenderen ‚Bewusstwerdungen‘ führt – die ebenfalls wieder zu n o c h neueren Erlebnissen und Erfahrungen und Erkenntnissen führen usw.

        So s c h ö p f e n wir doch ‚unser Leben‘ von Augenblick zu Augenblick.

        Weshalb auch niemand ‚weiter‘ ist, als irgend jemand Anderer, denn darin sind wir wirklich a l l e gleich. Ob als ‚Mensch‘, ‚Meister‘, ‚Engel‘, ‚Elfe‘ – egal, was.

        Das ist das eigentliche Wunder, vor dem ich mich innerlich jeden Tag verneige. ❤

        Es kann sowieso nicht in Worte gefasst werden, und darum geht's doch auch gar nicht – sondern a l l das einfach mal zu sein und zu fühlend zu erleben.

        Um hinterher wissen und sagen zu können: "Ich w e i ß, wie das ist. Ich kann mich darin einfühlen, weil ich es kenne – denn ich habe es selbst erlebt".

        Das grösste aller Wunder aber ist für mich – dass 'es' uns überhaupt g i b t !

        So, wie – WIR SIND.

        Alles Liebe – muniji 🙂 🙂 🙂

      • erliot schreibt:

        hi muniji, so sehe ich es auch, dem ist nichts mehr hinzuzufügen, ist immer wieder wohltuend zu wissen, dass andere auch so ähnlich sehen…
        man könnte meinen, wir sind aus dem gleichen holz geschlitzt :-)) auch, wenn hier nicht so viel geteilt wurde oder in den raum gestellt ist. 🙂
        manchmal fragt man sich, ist das mein inneres wer/was da schreibt?!! :-)) was für eine ironie… :-))
        wie dem auch sei, ich bin glücklich, dass man die erinnerungen, erfahrungen, erlebnisse und vieles mehr unterstützend miteinander teilen kann, auch,
        wenn man nicht perfekt ist, aber so behandelt, als wäre man so, das ist respekt, das ist LIEBE. ❤ :-)) :-))

        in liebe erliot

      • erliot schreibt:

        hmm… das mit den smilies habe irgendwie gar nicht in griff! 🙂

      • Dakma schreibt:

        falls du das laut lachende smilie 😀 suchst: : und D hintereinander…. 😉 …

      • erliot schreibt:

        danke, liebe dakma 😀

      • Tom schreibt:

        Hallo mit-EIN-ander! 🙂

        da bleibt nicht viel zu sagen! nur: WOW!
        Das Gefühl, verstanden zu werden, hat auf uns Menschen wirklich eine sehr erstaunliche Wirkung. 🙂
        Aus einem G e g e n – e i n – a n d e r entsteht plötzlich (sogar noch) ein um-s i c h-tiges M i t – e i n – a n d e r.

        Ist das nicht schon interessant?! 😀

        Es ist sehr wichtig, sich in andere Menschen einzufühlen, vor allem gerade in Konflikten.
        Wenn eine Person sich verschlossen hat, dann hat es überhaupt keinen Sinn mehr, weiter auf sie einzureden und zu argumentieren.

        Mein lieber muniji, 🙂 vielen Dank für deine aufschlussreiche Erklärung deiner Ansichten.
        Man sieht es Dir sofort an, Du schreibst sehr gerne, und vor allem Du liebst es Dich e i n – f a c h auszudrücken. Gefällt mir 😉

        Mein lieber erliot, 🙂 entweder bist Du – ICH oder ICH – Du, jedenfalls WIR SIND. D A N K E 😀

        Meine liebe tulacelinastonebridge, man muss nicht perfekt sein, denn ‘perfekt’ zu sein ist eine Begrenzung.
        Ich schätze Dich sehr, und auch, wenn Du dich hier in diesem Blog ausdrückst. Ich finde es wirklich sehr bereichernd.

        Manchmal ist es wirklich sehr schwer die mitschwingenden Gefühle treffend in Worte zu fassen, aber das ist gut so, denn Gefühle kann man nicht beschreiben.
        Selbst wenn wir die Gefühle präzisieren können, gibt unsere Widerspiegelung anderen gegenüber die Möglichkeit, seine innerliches zu überprüfen und zu bereinigen/klären.

        Also auf ein M I T – E I N – A N D E R in die EINHEIT. ❤ 🙂 😀 ❤

        So, nun geht die Reise weiter, wünsche uns allen eine sehr angenehmes Surfen…

        Ich freue mich auf die 5.D und darüber hinaus… 😀

        Höchstschwingende Grüsse
        Tom 😀

      • Tom schreibt:

        hm der Nick „Tom“ gefällt mir irgendwie nicht!

      • erliot schreibt:

        dakma’s zitat: „….dann
        staune ich ,wenn jemand nicht mit einem Gegenangriff reagiert…. wie der Angreifer sich
        verwandelt …“ ende der zitat.

        liebe dakma, das war kein angriff, zumindest nicht so wie du dir das vorstellst. der angreifer hat sich nicht verwandelt, der war schon verwandelt. siehste jetzt was ich damit sagen möchte?

        einen echten angreifer hätte man mit sicherheit nicht so einfach „verwandeln“ können, wie du dir das jetzt vorstellst. wenn das so einfach wäre, dann wäre die menschheit sehr viel weiter als es jetzt ist, nicht wahr? 🙂

        ein ego getriebener angreifer, hätte hier ganz anders reagiert. 😉

        du hast bestimmt auch deine erfahrungen, wie oft hast (aus dem herzen) einen (echten) angreifer verwandelt? auch, wenn du nicht mit einem gegenangriff reagiert hast, ich denke, sehr, sehr, sehr wenige…

        schön reden kann man immer… aber hilft das, wenn man sich gleichzeitig von etwas verstecken möchte?! ich glaube nicht.
        die realität da draussen, sieht ganz anders aus…

        natürlich hat das alles mit resonanz zu tun… das gleiche zieht das gleiche an… ehrlichkeit mit sich selbst, ist das a&o…

        …mich würde schon interessieren, wie „ihr“ mit den menschen „da draussen“ umgeht…

        in liebe erliot

      • muniji schreibt:

        Hi erliot,

        Zit.: „…natürlich hat das alles mit resonanz zu tun… das gleiche zieht das gleiche an… ehrlichkeit mit sich selbst, ist das a&o… “

        Klar, wessen wir uns momentan individuell be-w u s s t sind, ist gleichzeitig immer auch, was wir gerade als Information über u n s – ‚ausstrahlen‘.

        Unsere grundlegenden Lebens-Anschauungen, Mein-ungen, Ansichten, Vorlieben, Abneigungen, usw. – ‚hinausgetragen in die Welt‘ auf genau derjenigen Energie-Frequenz, die unserem eigenen, momentanen, sich aus unseren ‚persönlichen‘ Bewusstseins-in-halten ergebendem GRUND-GEFÜHL – entspricht.

        Per Resonanz kommen wir dann in Folge auch hauptsächlich mit genau Jenen in Kontakt, die ‚auf der gleichen Wellenlänge‘ schwingen – wie wir.

        Das ist ziemlich bemerkens-wert, denn:

        Wir können somit an der ‚Qualität‘ unserer hauptsächlichsten Kontakte (und unseren Erfahrungen mit ihnen) – in jedem Moment auch einigermaßen leicht ‚ablesen‘, wo wir s e l b e r gerade ’stehen‘.

        F a l l s wir auch einmal – genauer hinschauen.

        Nun.

        Oben sagte ich ‚hauptsächlich‘, denn immer sind wir auch von ‚Anderen‘ umgeben, die sich n o c h so zum Ausdruck bringen, wie wir selber es früher einmal taten.

        (Selbst wenn wir uns daran im Moment gar nicht erinnern… weil wir uns vielleicht auch gar nicht daran erinnern w o l l e n, schließlich sind ‚wir‘ ja jetzt ‚besser‘- ?!!)

        Andererseits halten wir – mehr oder weniger bewusst – auch immer nach ‚Jenen‘ Ausschau , die b e r e i t s so sind und sich erleben, wie wir das für uns selber vielleicht auch ganz gerne ‚hätten’… ist es nicht so? 😉

        Hm… was sagt uns all das?

        Es sagt uns, dass wir in WAHRHEIT stets nur das erleben, worauf unsere eigene(!) AUFMERKSAMKEIT – auf Basis unser eigenen, momentanen Bewusstseins-Inhalte – ständig und ganz automatisch ausgerichtet ist.

        Unser gemeinsames Erleben mit ‚Anderen‘ entsteht also nicht durch das, was wir uns vielleicht ‚wünschen‘ – sondern durch das, was wir selbst gerade ’sind‘ und wir über ‚die Welt und die Anderen“ in diesem Moment für ‚real‘ halten.

        Zusammen mit allen ‚Anderen‘, die ähnlich denken und ‚wissen‘, wie wir.

        3D-ausgerichtete Wesen (z.B) treffen deshalb auch natürlicherweise immer mit anderen, ebenfalls 3D-ausgerichteten Wesen zusammen und verhelfen sich so gemeinsam – auch zu gemeinsamen 3D-Erfahrungen!

        Weshalb 3D-ausgerichtete Wesen z.B. 5D-ausgerichtete Wesen u.a. auch n i c h t ‚physisch‘ sehen und mit ihnen in Kontakt treten können.

        Es sei denn, so ein 3D-Wesen wandelt sich selbst zu einem 5D-Wesen.

        Ich kann Dir, aus eigener Erfahrung sagen, erliot:

        Im 5D-Selbst-Bewusstsein d e n k s t Du so Manches, was heute noch Teil Deines Bewusstseins ist, nicht einmal. Es kommt einfach gar nicht ‚vor‘.

        Deine Welt, Deine Erfahrungen, alles davon – verändert sich nur MIT DIR.

        M i t allem, was für Dich jetzt ’so ist‘.

        Deshalb können zwei Wesen auch am selben ‚Ort‘ stehen und dennoch den jeweiligen Moment VÖLLIG ANDERS erleben – inklusive sogar aller Handlungen der ‚Anderen‘.

        Für 3D-Bewusstseine, die an eine ‚real außerhalb von ihnen existierende Welt‘, glauben, ist das natürlich vollkommener ‚Nonsense‘,… 😉

        Kein Erleben jedenfalls ist in WIRKLICHKEIT, ‚wahrer‘ als ein anderes.

        Sondern einfach nur DEINES.

        Einzigartig und unverwechselbar.

        D u weißt ja selbst, erliot:

        Eine ‚objektive Welt da draussen‘ existiert nicht.

        ‚Aufstieg‘ geschieht, sobald dies innerlich vollkommen ‚realisiert‘ wurde.

        Mit allen Folgen daraus – im eigenen Bewusstsein.

        Von Dir.

        5-dimensionale Wesen sehen i m m e r nur – sich selbst.

        Wissen und erkennen sich in Allem und Jedem.

        Jetzt und hier.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        Hallo erliot
        eigentlich müßte man immer schreiben: Meine Wahrnehmung ist…. und dann ausformulieren….. weil mehr können wir ja alle nicht als „unsere Wahrnehmung“ darstellen,nicht wahr?
        Was ich mit „Angriff“ meinte ,war ,daß du die Einschätzung (Wahrnehmung) von muniji
        bezügl. Tom nicht geteilt hast….. was ja sein kann. Du hast es aber als falsch bewertet
        und es dann auch „schade“ genannt.
        Und dies provoziert….. bisher jedenfalls oft auf der alten Erde ;-)…. eine Verletzung beim Infragegestellten
        und dann einen Gegenangriff……

        ….und dazu kam es nicht….. die Antwort empfand ich als sanftmütig und einladend für
        einen weiteren Kontakt…. was ja auch geklappt hat.

        „Angriff“ war sicher ein starkes Wort…… ich hatte es so gemeint.:….“abwertend“ wäre
        vielleicht passender..

        ….soweit „meine Wahrnehmung“ 😉 ….nicht mehr und nicht weniger..

        liebe Grüße
        Dakma

      • Tom schreibt:

        Hallo Dakma

        Man muss nichts…!
        Jeder Mensch hat zu jeder Sache, die er kennt, einen Standpunkt und vertritt seinem Standpunkt entsprechend seine Auffassung. Da muss man doch zitat: eigentlich müßte man immer schreiben: Meine Wahrnehmung ist…. und dann ausformulieren…..“ nicht erwähnen, stimmt’s? 🙂

        Eigentlich möchte ich mich hier nicht einmischen, aber dennoch möchte ich etwas klarstellen – weil’s mich indirekt betrifft… wenn ich das darf? 😀

        Was mich angeht, hat Erliot die Situation (über mich) treffend interpretiert.
        Dem ist wirklich nichts hinzufügen. Für einen Menschen mit 5D Wahrnehmungen, ist es sowieso keine Frage, sondern eine Selbstverständlichkeit!

        Auch aus wenigen Worten kann man viel verstehen – mann „muss“ nicht immer ein Referat schreiben!

        Liebevolle Grüsse
        Tom

      • muniji schreibt:

        Hallo Tom, 🙂

        lustig – habe sowieso gerade beschlossen, keine ‚Referate‘ mehr zu schreiben. Sind ja nur meine(!) Erfahrungen und daraus gewonnenen Erkenntnisse.

        Besser, jeder findet für sich selbst heraus, was er gerade braucht.

        Also – danke für den Tipp! 😀

        muniji 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Hallo Tom, 🙂

        Gerade ist mir eingefallen, dass ich Dich ja noch etwas Wichtiges fragen bzw. Dich um etwas bitten wollte – falls es Dir recht ist.

        Auch wenn ich weiß, dass bereits eine ganze Anzahl von Menschen auf unserer Erde das 5D-Bewusstsein aus eigenen Erleben kennen, habe ich bisher erst einen(!) Menschen persönlich kennenlernt, der genau wie ich schon einmal einige Tage in Folge im 5-dimensionalen Bewusstseinszustand erlebt hat.

        Was uns beiden natürlich ausserordentlich viel ‚bedeutete‘, wie sich bestimmt jeder hier lebhaft vorstellen kann. Und nun hast Du ja geschrieben (Zit.):

        „Für einen Menschen mit 5D Wahrnehmungen, ist es sowieso keine Frage, sondern eine Selbstverständlichkeit!“

        Was ja nur heissen kann, dass auch Du bereits einmal etwas länger im 5D-Bewusstsein zugebracht haben musst – ansonsten könntest Du so etwas ja gar nicht verlässlich sagen, nicht wahr?

        Also, falls es Dir recht ist, wärst auch Du bereit, mir bzw. uns Allen hier von Deinen(!) 5D-Erfahrungen etwas zu berichten?

        Das interessiert bestimmt nicht nur mich hier – ganz sicher.

        Bin schon gespannt – auf Deine Antwort . 😀

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        …..ja und ich schließe mich deiner Frage/Bitte ,muniji, gerne an . Denn ich merke ,daß ich zunehmend mehr verstehe ,aber nicht unbedingt dies wirk-kraftvoll dann mit einer Erfahrung als „wahr“-haftig wirklich wahrnehmen kann. Und hier ist doch nochmal ein ganz entscheidender Schritt vom“ irgendwie verstehen“ und auch dem Erleben durchaus
        einer energetischen Anhebung….
        …..wie drückt „es“ sich(„ich mich“….das wird dann eine individuelle Note haben) im wirklich
        Erfahrenen ,in Begegnung mit anderen ……aus.
        Ich würde die Frage über Tom hinaus gerne auch an alle anderen stellen….wer möchte
        ….denn dies hat ja auch eine sehr sensible , verletztlich machende Komponente..

        liebe Grüße und eine gute Woche…… mit viel „Aufschwung“ 😉 für uns alle
        Dakma ❤

      • Tom schreibt:

        Hi Muniji 😉

        Es ist mir immer wieder ein großes Vergnügen, was von Dir (natürlich auch von anderen) zu lesen… 🙂

        Zitat:
        „lustig – habe sowieso gerade beschlossen, keine ‚Referate‘ mehr zu schreiben. Sind ja nur meine(!) Erfahrungen und daraus gewonnenen Erkenntnisse.“

        Hast Dich unnötig „angesprochen gefühlt“ (oder doch? Weil wir EINS sind?!), 🙂 es war nicht für Dich bestimmt (oder vielleicht doch, weil Du Dich angesprochen gefühlt hast?! :-/ ), und auch nicht für jemand anderen (evtl. für mich…?!), es war auch nicht als Vorwurf gedacht! (eher als schubsen?!) Hilfeeeeeeee… !!

        Betreffend mein Schreiben, – Zitat:

        „Für einen Menschen mit 5D Wahrnehmungen, ist es sowieso keine Frage, sondern eine Selbstverständlichkeit!“

        hast Du mich höflichst um eine Antwort gebeten – Zitat:

        „…Was ja nur heissen kann, dass auch Du bereits einmal etwas länger im 5D-Bewusstsein zugebracht haben musst – ansonsten könntest Du so etwas ja gar nicht verlässlich sagen, nicht wahr?

        Also, falls es Dir recht ist, wärst auch Du bereit, mir bzw. uns Allen hier von Deinen(!) 5D-Erfahrungen etwas zu berichten?“

        Meine Antwort lautet, NEIN, mein lieber Muniji.
        Ich war nicht „etwas länger“ im 5D-Bewusstsein, wie Du, jedenfalls NICHT wie Du hier beschrieben hast.

        Hm.. also, das konnte ich sogar sehr verlässlich fühlend sagen!
        Was ist es jetzt wirklich, was kann das sein? War das mein EGO? Wie kam diese Verlässlichkeit trotzdem zustande?
        War das nur eine Täuschung? Eine weitere Illusion, sonst nichts? Ein Möchtegern 5D-Bewusstsein erleben…?

        Hmm.. ein Rätsel?!

        Ich weiß nur EINS, ICH BIN. ICH BIN der Existenz BEWUSST.
        Ich habe viele Facetten, und damit spiele ich sehr gerne.

        Wollen wir weiterspielen?

        ****

        Nun, mein lieber Muniji, magst Du mich jetzt mehr oder doch weniger? ❤ 😀

        Musst nicht antworten, ich weiß es schon! 🙂

        ICH DICH auch! 🙂

        ❤ Grüsse
        Tom

    • Fluß schreibt:

      So wie blöd es ja jetzt klingen mag Klos sauber halten usw.. Da ich ja auch ne Frau bin …

  6. dakma schreibt:

    apropos „Tomaten“….warum bin ich (?) eigentlich seit einiger Zeit spinatgrün statt fliederlila
    wie bisher? 😀 Dakma

  7. spiritscapeblog schreibt:

    Hallo ihr Lieben! 🙂

    Ich greife hier das Gespräch über die Reihenfolge und auch den zeitlichen Ablauf noch einmal auf.

    Mir ist folgendes in einer Aussage Adamus aufgefallen:
    Adamu: Umfassende politische Lagebesprechung
    http://www.klang-weg.de/adamu-umfassende-politische-lagebesprechung/
    Es geht um diese Zeitangabe: Das Bankensystem wird noch 1-2 Jahre aufrecht erhalten werden, wahrscheinlich sogar noch mehrere Jahre.

    „(2) Springt nicht ins Reagieren. Ihr habt noch etwas Zeit. Die Rothschilds haben gezeigt, dass sie willens sind, so lange sie können weiterhin „die Dose die Straße runter vor sich her zu treten“. Und darin sind sie sehr gut. Und sie haben unter den Schuhen, mit denen sie treten, noch einiges an Profil. So könnt ihr wirklich davon ausgehen, dass das System noch mindestens ein oder zwei Jahre dahinhinkt, wahrscheinlicher jedoch noch für etliche Jahre. Und wenn ihr eure Augen offen haltet, dann werdet ihr in der Lage sein, Zeichen des bevorstehenden Zusammenbruchs zu sehen. Beobachtet vor allem die Großbanken. Die Illuminaten schützen ihre eigenen, wertvollsten, Banken um jeden Preis. Deshalb werden Banken gerettet, wenn alle anderen Unternehmen in Konkurs gehen dürfen. Wenn sie die Banken nicht mehr schützen können und die Banken tatsächlich anfangen zu schließen, dann seid ihr auf der Zielgeraden.“

    Das widerspricht doch so ziemlich allen anderen Durchsagen? Was meint ihr?

    Liebe Grüße!
    Wolfgang

    • dakma schreibt:

      Lieber Wolfgang

      …in dem Sinne von EE Gabriel oben nehm ich mir hieraus gerne das auf den Teller ,was mir guttut: Es beruhigt mich ,daß „noch etwas Zeit ist“ und diese nehm ich mir dann auch
      ….. und bezügl. einer „gemessenen Zeit (wie 1-2 Jahre)…. diese Angabe nehm ich mir nicht auf meinen Teller ,da „sie“ relativ ist und in 5D auch nicht mehr mitspielt…

      liebe Grüße
      Dakma

    • muniji schreibt:

      Hallo Wolfgang, 🙂

      Ich möchte dir gerne mitteilen, wie ich das wahrnehme.

      Die ‚Frequenz-Anhebung‘, die wir jetzt erleben, ist kein lokales, nur auf ‚unseren‘ so wunderschönen Planeten bezogenes Phänomen – sondern ein kosmischer Vor-gang im wahrsten Sinne des Wortes.

      Innerhalb dieser Vorwärtsbewegung gibt es für alles etwas, das ich hier mal ‚Deadlines‘ nennen möchte. Natürlich ist alles immer ein fließender Prozess, zumindest erleben wir es so.

      Doch stellen wir uns ruhig einmal vor, wir würden alle in einem Zug sitzen, der buchstäblich alle(!) Frequenzen ‚durchreist‘ und damit natürlich auch u n s durch alle Seins-Frequenz-Bereiche trägt.

      Ein anderes Bild, das ich dazu immer vor Augen habe ist folgendes:

      Wir sind wie ‚Bumerangs‘ – einmal losgeworfen, ziehen wir unaufhaltsam unsere Bahn, bis wir wieder an unserem Ausgangspunkt ankommen. Reich an neuen Erfahrungen und neuem Wissen über alles was möglich und erfahrbar ist.

      Worauf will ich damit hinaus?

      Ganz klar – auch die ‚Kabale‘, Brüder uns Schwestern von uns, ’sitzen‘ in diesem Zug, und das ‚Bewussteins-Frequenz-Zeit-Fenster‘, in welchem i h r e Aktivitäten noch durch die Mehrheit der Menschen Unterstützung fanden – schließt sich jetzt unweigerlich.

      Will man auf einem bestimmten Bewusstseins-Frequenz-Niveau aktiv sein, muss man sich ja auch auf die entsprechende ‚Ebene‘ begeben und auf sie einlassen.

      Weil nur dieses Frequenz-Niveau (oder Frequenz-B e r e i c h) die gewünschten Aktivitäten auch e n e r g e t i s c h unterstützt.

      Mit anderen Worten: Der ‚Kabale‘ geht jetzt einfach der ‚Saft‘ aus.

      Weil die ‚Karawane‘ einfach ‚weiterzieht – mit ihnen oder ohne sie. Immer mehr von ihnen wollen mit uns gehen – und werden es auch.

      Die ‚Deadlines‘ von denen ich zu Anfang sprach, bedeuten, aus meiner Sicht einfach unverrückbare ‚Points of no Return‘ – die, einmal überschritten, ‚frühere‘ Denkmuster und Verhaltensweisen einfach nicht mehr zulassen.

      Ein alter Spruch lautet: ‚Der Mensch d e n k t – und Gott l e n k t.“

      Die eigentliche ESSENZ hinter diesem Spruch ist für den, der sie wirklich(!) ent-deckt, der ‚Wieder-Beginn‘ unendlichen VERTRAUENS in Alles-was-geschieht.

      Wie gefallen Dir meine Betrachtungen und Beschreibungen, Wolfgang?

      Macht irgendwie ‚Sinn‘ – oder wie siehst Du das?

      Bin schon gespannt auf Deine Antwort.

      LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Kleiner Nachtrag:

        In diesem Wissen – mache i c h mir nicht die geringsten ‚Gedanken‘ darüber, wann genau(!) das jetzt unaufhaltsam Anstehende in unsere gemeinsame Erfahrung eintritt.

        Es ist längst ‚beschlossene Sache‘.

        Egal, was die ‚Kabale‘ (noch) ‚versuchen‘ mag, um die ‚Alte Ordnung‘ aufrecht zu erhalten – ihre ‚Zeit‘ ist unwiderbringlich vorüber.

        Auf einer tieferen Ebene wissen wir das auch 😀

        Sehr genau – jeder von UNS.

        LG – mu ❤ 🙂

      • Dakma schreibt:

        …. so fühl ich es auch….. bei allen offenen Fragen und scheinbar ungelösten Themen…
        …. es wird einfach heller und freundlicher und leichter und mehr Miteinander… und das
        beruhigt mich am meisten…. soviele machen einfach in Kontakt mit der Herzenssehnsucht mit und brauchen garnicht diese ganze Beschäftigung wie wir es hier tun….es scheint einfach vielleicht „unser Job“ zu sein…. und andere machen „ihren Job“
        mitten im Leben und es verbindet sich die Karavane „Hand in Hand“ …..oder Hand auf Schulter 😉 dachte gerade an eine Bolognese (heißt der lange-Wurm-Tanz so?): Man
        zieht hüpfend vorbei und nimmt die am Wegrand einfach mithinein ins fröhliche Miteinander 😀
        Dakma

      • muniji schreibt:

        „Bolognese“ – GÖÖÖTTLICH, Dakma! 😀 😀 😀

        (Das nenne ich künstlerische Freiheit… ‚grins‘). 😀

        Nee – eigentlich ‚Polonaise‘ (fr.) aber ist doch total egal, so ist’s viel lustiger.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        ….oh je….. irgendwie ahnte ich sowas….. oh je …. 😀

  8. Ingrid Miejuu schreibt:

    ❤ Oh, jaaaa, ich wünsche mir einen Teller voll mit: Frieden – Licht – Liebe – Freude – Harmonie – Gerechtigkeit für ALLE Lebewesen!! 😀 (auf Tomaten kann ich gerne verzichten 😉 )

    Liebe Herzensgrüße Ingrid ⭐

  9. BixRon schreibt:

    😀 Oh ja, Ich fülle mir meinen Teller randvoll mit Gottesliebe ❤

    ❤ liche Grüße
    ICH BIN BIX ☀

  10. sophie1951 schreibt:

    Sehr zutreffend für mich mich. Ich reiß mich nicht um Tomaten und ich fülle gerne meinen Teller mit dem was ich mag 🙂 . Danke EE Gabriel, ich liebe diese Botschaften, kurz und bündig und zutreffend 😉
    Falls es jemand interessiert hier http://paoweb.org/channeling-kategorien/neueste-channelings/
    sind heute neue Botschaften von Mike Quinsey und ich finde auch die Botschaft von Hillarion sehr stimmig.
    Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Tag ❤

    Licht und Liebe für uns alle
    Sophie ⭐

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s