Botschaft von Jesus: „Erlaubt dem Bewusstsein eurer Einheit mit eurem Vater und seiner unendlichen Liebe für euch, euch zu durchfluten“ (13.August 2016)

Jesus Sananda

„Erlaubt dem Bewusstsein eurer Einheit mit eurem Vater und seiner unendlichen Liebe für euch, euch zu durchfluten“

Dies sind inspirierende Zeiten! Wenn ihr eure Faszination an Mainstream-Medien und deren ständige Kost von Unglücken und Katastrophen vermeiden könnt, und stattdessen nach den guten Nachrichten sucht, werdet ihr erstaunt sein über die Menge, die da draußen auf eure Entdeckung wartet. Die Menschheit wacht auf! Was auch immer andere euch sagen mögen ~ ihre Meinungen und Ängste ~ über den Zustand der Welt, wisst ihr tief innerhalb von euch, dass alles einfach weiter fließt, wie göttlich geplant. Ihr seid nicht alleine, verlassen und verloren, kleine und bedeutungslose Wesen, treibend in dem was eine große und unendliche Anzahl von ahnungslosen und gefühllosen Universen scheint. Ihr seid die geliebten Kinder Gottes, ewig gehalten in einer liebevollen Umarmung, einer Umarmung. Von der ihr niemals getrennt worden seid. Und ihr wisst dies! Geht nach innen, besucht euren heiligen Altar, wo die die Flamme seiner Liebe kontinuierlich brennt, um euch daran zu erinnern, dass niemals Trennung auftrat ~ euch sanft zurück in die volle Wachheit stupsend.

Wach, voll bewusst zu sein und völlig lebendig in der Präsenz des Vaters bedeutet Freude zu erfahren! Eine Erfahrung der unendlichen und ewigen Freude, wie die Menschen in der Illusion, dem Traum, sie sich nicht vorstellen können.

Mensch-Sein ist unfassbar begrenzt. Wenn ihr erwacht werdet ihr sehen, wie sehr begrenzt ihr wart und versteht, warum das Leben für euch so schwierig war. Die Verwirrung und das Chaos, denen euer Verstand die ganze Zeit in eurer menschlichen Form ausgesetzt war, wird wirklich klar erkennen, warum ihr euch so oft benahmt, als ob alles eine ernste Bedrohung für euer Überleben war. Ihr werdet verstehen, dass ihr Präventiv-Aktionen ergreifen müsst, um Unglücke zu vermeiden, Katastrophen, auf die die Mainstream-Medien ständig eure Aufmerksamkeit lenken. Ihr werdet auch verstehen, dass nichts von dem, was ihr während eures Mensch-Seins erlebt, wirklich geschah. Wie wir euch immer wieder sagen, träumt ihr nur, und während einige dieser Träume für euch absolut erschreckend sein können, sind es nur Träume. Wenn ihr erwacht, werden sie sehr rasch schwinden und vergessen werden ~ es ist nicht mehr notwendig, euch an Unwirkliches zu erinnern.

Das Unwirkliche ist über Äonen die Erfahrung von Menschen gewesen und es schien immer sehr real, denn das war eure gemeinsame Absicht, als ihr es aufgebaut habt. Erinnert euch, Ihr Seid Eins, und als Gott euch schuf, schuf er euch mit allem ~ der ganzen Macht, dem ganzen kreativen Potential und der ganzen Liebe ~ was er ist. Deshalb war die Illusion, die ihr aufbautet um Trennung zu erfahren, äußerst überzeugend, eine große und herrliche Unendlichkeit der Universen, in die ihr dann selbst als unzählige, sehr unterschiedliche und physisch getrennte Individuen eingetaucht seid. Und in so kleinen und begrenzten physischen Formen im Gegensatz zu der Weite und immensen Kraft der Umwelt, entstand Furcht.

Aus dieser Furcht entstand das Bedürfnis einen Beschützer zu haben, und so erfandet ihr Götter, Götzen, vor denen ihr niederfallen und Opfer in der Hoffnung anbieten konntet, dass sie euch schützen vor den zahlreichen Gefahren, die euch von jeder Seite zu drohen schienen ~ Unwetter, Erdbeben, Vulkan-Ausbrüche, wilde Tiere, endlose menschliche Konflikte und Krankheiten. Wirksam gabt ihr eure Macht ab, indem ihr ablehntet es zu erkennen. Gott ist allmächtig und er war mit euch, als ihr wähltet euch zu trennen um euch zu beweisen, dass ihr Ihn nicht braucht, und deshalb habt ihr euch entschieden eure Macht zu verstecken oder zu verleugnen.

Aber ihr und Gott seid Eins, untrennbar miteinander verbunden, und alles was euch von Ihm durchdringt, hat euch niemals verlassen, es kann nirgends hingehen.

Euer Erwachen ist der Prozess, in dem ihr alles zurückgewinnt, was ihr verworfen habt. Nichts ist verloren gegangen, ihr habt lediglich die Wirklichkeit vor euch verborgen, Wer Ihr Seid. Ihr bewegt euch in Richtung Erwachen durch die Rückgewinnung dessen, was ihr zurückgelassen habt, eure Macht, eure Einheit, die in jedem Moment unverändert dort für euch ist. Ihr könnt sie zurückgewinnen, indem ihr nach innen geht und eure Einheit mit der göttlichen Flamme der ewigen Liebe Gottes anerkennt, die auf eurem heiligen Altar ewig präsent ist. Ihr erkennt es an, indem ihr eure Herzen öffnet und der Liebe erlaubt hereinzuströmen und euch zu füllen. Zuerst müsst ihr allerdings euer Bedürfnis und eure Absicht loslassen zu urteilen, zu verurteilen, zu tadeln und auch eure Gefühle von Hass, Groll und Bitterkeit gehen lassen, die Liebe ablehnen und blockieren.

So wie wir in den spirituellen Reichen, eure liebevollen Geschwister, erinnern wir euch an die Notwendigkeit, das ihr mindestens einmal täglich nach innen geht, um Eins mit Gott euch selbst zu sein. Lasst eure Faszination und euer Engagement mit den Ablenkungen der Illusion los, beruhigt euren Ego-Verstand oder zollt ihm keine Aufmerksamkeit, und erlaubt dem Bewusstsein eure Einheit mit eurem Vater und seiner unendlichen Liebe zu überfluten. Es ist euer und Sein Wille, dass ihr euch nicht nur eurer unzerbrechliche Verbindung miteinander bewusst werdet, sondern auch, dass die Ganzheit, Einssein erfahrt, den vollständigen und unaussprechlichen Frieden eures natürlichen Zustandes.

Wenn ihr diese Erfahrung macht, werdet ihr es niemals vergessen und eure Absicht in jedem Moment des irdischen Lebens zu lieben, wird innerhalb der Illusion konstant werden. Ihr werdet das Christus-Bewusstsein in jedem einzelnen erkennen, mit dem ihr interagiert, statt einen fehlerhaften und möglicherweise bedrohlichen Anderen zu sehen, ein getrenntes Individuum, dem zu vertrauen ihr fürchtet, denn es könnte zu Verrat führen. Ihr werdet erkennen, dass Verrat illusorisch ist und damit werden sich eure Ängste auflösen.

So sage ich euch noch einmal: „Geht mindestens einmal täglich nach innen, in den Frieden, in die liebevolle Umarmung eures himmlischen Vaters.“ Wenn ihr das macht, werdet ihr feststellen, dass das tägliche Leben viel reibungsloser für euch fließt, egal welche Probleme euch begegnen, und ihr werdet euch in friedlichen Zuständen statt in Konflikten finden. Andere werden zu der Ruhe gezogen werden, die ihr ausdrückt, und ihr werdet euch mit ihnen in einem Ausdruck von Christus-Bewusstsein verbinden, in vollständiger Annahme von einander, und süße Zufriedenheit wird eure Tage füllen. PROBIERT ES ~ ES FUNKTIONIERT WIRKLICH!

Euer liebender Bruder Jesus

JESUS durch John Smallman, 13.08.2016, Übersetzung: SHANA

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/0816/0jesus.html#13

Das könnte Sie auch interessieren:

Das Sternentor 33 bietet uns die Möglichkeit – mit all unseren Anteilen probeweise ins Licht aufzusteigen – alte Programmierungen und Ängste aus der 3.Dimension loszulassen…

Nähere Informationen: Aufstiegs-Energieübertragung “Die Brücke der Erneuerung”(Aldebaran)

Aktueller Termin: Sonntag 28.August 2016 – 21 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….die EK-REdaktion

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Botschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Botschaft von Jesus: „Erlaubt dem Bewusstsein eurer Einheit mit eurem Vater und seiner unendlichen Liebe für euch, euch zu durchfluten“ (13.August 2016)

  1. LEON schreibt:

    Du bisch sooo härzig, liebe dakma 😀

  2. spiritscapeblog schreibt:

    Huhu ihr Lieben,
    heute rauschen die Botschaften nur so rein – aber L’aura und Erzengel Gabriel haben Priorität 🙂
    L’aura 25.08.2016 Altern und die (Un)Vergänglichkeit unserer Form

    Viel Spaß damit und liebe Grüße!
    Wolfgang

  3. spiritscapeblog schreibt:

    Ich habe nun auch begonnen die Aufstiegshilfen von L’aura als deutsche Version zu veröffentlichen:

    Liebe Grüße!
    Wolfgang

    • LEON schreibt:

      Hi Wolfgang,

      vielen Dank für Deine wertvolle Arbeit und „Zeit“. 😀
      Das ist sehr praktisch und vor allem auch für Leute, welche viel unterwegs sind.

      Liebe Grüsse, Leon

    • muniji schreibt:

      Hallo Zusammen! 🙂

      Wie Ihr Alle wisst – liebe ich die Einfachheit. Als Kind schon wunderte ich mich immer darüber, wieso meinen Mitmenschen alles immer ’so kompliziert‘ erschien.

      Kennt ihr das..?: ‚Vom Hundertsten ins Tausendste kommen‘ – bis man den Überblick, ja, sein eigentliches Ziel fast völlig aus den Augen verloren hat und sich fragt, wo man denn mit all dem nun überhaupt ‚gelandet‘ ist?

      Jedenfalls verstand ich nie, wieso meine Mitmenschen offensichtlich meist die sog. ‚Kompliziertheit des Lebens‘ der doch allem Leben in Wahrheit zugrunde liegenden EINFACHHEIT – den Vorzug gaben.

      „Warum einfach, wenn’s auch kompliziert geht?“ **LACH** 😀

      So fragte ich denn kürzlich meine ‚Mentoren‘, wie das nun alles wirklich sei, mit dem ‚Wechseln‘ in die Erfahrung anderer Seins-Realitäten und ihre Antwort war, wie immer, prompt und erfreulich einfach:

      „Du weißt, dass Alles und Jedes in genau diesem EINEN MOMENT ist und geschieht – da es in Wahrheit keine ‚zwei‘ voneinander ‚getrennte‘ Momente gibt, in denen etwas sein und erfahren werden könnte.

      Alles, was Du daher ‚tust‘ – ist:

      Du wechselst einfach deinen MOMENTANEN Wahrnehmungs-Stand-Punkt INNERHALB von ALLEM-WAS-IST – wieder und wieder und wieder…

      ‚Von Augenblick zu Augenblick‘.

      Das ist es, was Du ‚tust‘.

      Wirklich alles.

      Dieses ‚Wechseln‘ wiederum nimmst Du als ‚verschiedene Momente‘ wahr und kreierst DIR damit die Illusion von ‚Zeit‘ – ‚ihrem Dahinfliessen‘ von ‚Moment zu Moment‘.

      Kennst Du das: „Aus den Augen, aus dem Sinn.“? Das Gleiche gilt natürlich auch umgekehrt: „In die Augen, in den Sinn.“ Genau s o machst Du das.

      Du kannst es eine ‚Reise‘ nennen, oder was immer Du willst.

      Benennungen sind unerheblich, wie Du weißt.

      Was ALLES IN ALLEM bedeutet – ebenso, wie Du mit deinen ‚physischen‘ Augen nur siehst, was Du auch anschaust, tritt in dein Gesamt-Erleben auch nur das ein, dem Du in deinem INNEREN Deine hauptsächliche Aufmerksamkeit schenkst.

      Du lebst in einem ‚System‘ permanenter ERFÜLLUNG, weil ALLES bereits ERFÜLLT – bzw. vorhanden – IST.

      DU existierst bereits in allen unendlichen ‚Facetten‘ deines Selbst-Ausdruckes – auf allen ‚Ebenen‘ des Seins.

      Wir sagen ‚Facetten‘, weil Du einem DIAMANTEN mit unendlich vielen, **glitzernden** Facetten gleichst, die alle für eine ‚Erlebnis-Version‘ von DIR stehen.

      Im selben Augenblick.

      Wobei dieser ‚Diamant‘, der DU BIST, IN SICH SELBST über unzählige ‚Ebenen‘ verfügt. Oder schlicht: ‚Erfahrungsmöglichkeiten‘, wenn Du so willst.

      Wenn wir Dich also jetzt in aller Einfachheit fragen:

      „Was möchtest Du jetzt am LIEBSTEN sein..?“ möchten wir Dich damit darauf hinweisen, dass Dir jederzeit – augenblicklich! – auch andere Erfahrungs-Möglichkeiten Deines SELBST zur Verfügung stehen.

      Genau hier – und genau jetzt.

      Ohne dafür erst irgendwelche ‚besonderen Bedingungen‘ erfüllen, irgend etwas ‚erst in Ordnung bringen‘ oder sonstige ‚geistige Verrenkungen‘ vollziehen zu müssen.

      Das alles sind nur die erdachten ‚Kompliziertheiten‘ eines ’suchenden‘, ’nicht-wissenden‘, menschlichen 3D-Verstandes – das ist Dir schon immer klar.

      Wie wir wissen.

      Jedoch – obwohl also ‚Zeit‘ in Wahrheit gar keine Rolle spielt, hast auch Du Dir dennoch ein paar dieser menschlichen ‚Kompliziertheiten‘ ‚zu eigen gemacht‘ – hast Dich von ihnen ‚benebeln‘ lassen, wie unter Hypnose.

      Würden wir sonst dieses ‚Gespräch‘ führen?

      Umgeben von so vielen Wesen in Menschengestalt, die gemeinsam einen ‚Traum des Vergessens‘ träumen, ist es nicht leicht, sein Bewusstsein klar zu halten.

      Doch nichts kann die EINFACHHEIT des SEINS je ausser Kraft setzen.

      Zum GLÜCK.

      „Was möchstest Du jetzt am Liebsten s e i n?“ ist deshalb auch die einzige Frage, mit der wir Dir im Grunde je antworten, wann immer Du Dich an uns ‚wendest‘.

      Nimm‘ diese einfache Frage mit Dir, trage sie als Deinen LEIT-STERN in jeden neuen Moment mit hinein und lass‘ Dich von Deinen eigenen Antworten auf sie – ‚führen‘.

      Dann lebst Du Deine FREIHEIT wieder – ganz, und vollkommen bewusst.

      Und WIR mit DIR – denn wir SIND EINS.

      * * *

      Soweit das Ergebnis meiner kürzlichen ‚Unterhaltung‘ mit… meinen ‚Mentoren‘. Möglicherweise kann ja die Eine oder der Andere damit etwas ‚anfangen‘. 😀

      See ya – muniji 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        Und ,was hast du dir nach diesem talk dann für dich erschaffen/erwählt 😉 ? ….ja ,ich weiß
        …ich stell immer die harten Fragen….. 😉
        glg Dakma

      • muniji schreibt:

        Genau das, was ich im ’nächsten‘ Augenblick, nach einem kurzen Nach-Innen-Gehen, auch wirklich sein w o l l t e… ich wählte die für MICH (und ALLE Anwesenden) gerade denkbar-bestmöglichste Seins-Variante meines Selbst.

        Ist gar nicht so ’schwer‘, genau betrachtet.

        Weißt Du, ich sehe seitdem nur noch ‚offene Räume‘, frei von mir zu betreten, ‚wann‘ immer ich das will. Ich merke auch, dass das schon immer so war – bzw. einfach IMMER SO IST.

        Es sei denn, man setzt sich selber ‚Grenzen‘, proklamiert für sich selber ‚Schwierigkeiten‘, ‚Probleme‘, ‚Hindernisse‘ und was da sonst noch so alles an MÖGLICHKEITEN, sich seine Erfahrungen auszusuchen – gibt.

        Legitim sind sie dennoch alle… sonst könnten wir sie ja gar nicht erst erleben.

        **BREITLÄCHEL**SCHMUNZEL**GRINS** 😀

        Genügt..? ❤

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • sophie1951 schreibt:

        Danke Muniji, dir und deinen Mentoren für die schöne Zusammenfassung.

        Meine Mutter, die sich vor ein paar Tagen bei meiner Schwester wieder gemeldet hat,
        hat es so ausgedrückt:
        „Denn so wie ihr denkt so erschafft ihr.
        Wisset, ihr seid stets in Sicherheit und Geborgenheit wenn ihr die Liebe lebt, die ihr in Wahrheit seid.“

        Klingt doch gut und wie du gesagt hast: kurz und bündig! 🙂

        Licht und Liebe für uns alle
        Sophie ⭐

      • muniji schreibt:

        Lieben Dank, Sophie! ❤

        Normalerweise halte ich den Inhalt dieser Gespräche absolut privat, auch wenn natürlich daraus gewonnene Erkenntnisse und Klarheiten in meine Kommentare mit einfliessen.

        Hier noch etwas Schönes was ich gerade entdeckt habe und mir wunderbar bestätigt, was – und wie – ich in meinen 3 Tagen im 5D-Bewusstsein erfahren habe:

        http://transinformation.net/fuenft-dimensionales-bewusstsein/

        Zit.: "Etwas zu manifestieren ist auch viel einfacher, wenn eine Person 5.-dimensionales Bewusstsein erreicht hat. Es sind weder Meditationen, Visualisierungen, Rituale, noch das Hineingeben von viel Energie in Absichtserklärungen erforderlich, und ebenso wenig das Wissen über das Gesetz der Anziehung.

        Nur ein einfacher, leichter Gedanke über das Gewünschte reicht aus, um es in der physischen Realität zu manifestieren, und in einer Vielzahl von Situationen…

        (!!!!!, muniji) …ist nicht einmal ein Gedanke über die Wünsche nötig, da alles einfach so synchronisiert ist, dass alles immer da ist, was man braucht, wann und wo man etwas braucht."

        Es stimmt alles, was in diesem relativen kurzen Artikel steht. Lesen! 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        ZU Befehl ! 😉 ich les gleich….hab grad was Leckeres in der Pfanne :-)…
        Zum Thema „Anziehung“ hab ich auch was zu bieten: Ihr zieht nicht das an ,was ihr
        denkt,fühlt,wünscht…… vielmehr :Ihr zieht das an ,was IHR SEID…..

        na ,du kennst mich ,muniji, …..wenn du schon fragst ,ob es genügt : Es würden mich
        tat-sächlich die konkreten Verwandlungen in diesem Moment interessieren….aber
        das könnte auch für hier zu öffentlich sein….

        ….und schließlich ist ja das Konkrete auch nicht für mich übertragbar ,da ich ja meine
        ganz eigene Schöpferinnenkraft von Moment zu Moment ..

        …. also …. vorsichtshalber 😉 : Ja ,genügt ! ❤ Danke

        Auch dir ;Sophie danke….. für den direkten Draht….

        ach ,schön ,da´ß ihr doch noch alle da seid 😀

        Dakma

      • sophie1951 schreibt:

        Hallo Muniji,

        danke für deinen Link.
        Ich habe es heute gelesen. Es ist sehr stimmig für mich.
        Dieses Gefühl von absoluter Ruhe und Frieden durfte ich schon einmal erleben, allerdings nur für wenige Augenblicke aber danach bleibt seither immer eine gewisse Sehnsucht in mir.
        Aber wie sagt mein Vater (er ist 93) immer: „Wird scho werdn, oalles imma za rechtn Zeit!“
        Falls du es nicht verstehst: Alles immer zu seiner Zeit!

        Licht und Liebe
        Sophie ⭐

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        ❤ Das ist ein ganz wundervoller Bericht, lieber muniji ❤
        Und macht richtig Spaß und Hunger auf 5-D 😀 😀 😀 **freu**
        DANKE für deinen Hinweis!

        Liebe Herzensgrüße an Alle von Ingrid ⭐

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma, 🙂

        ich verstehe zwar dein Interesse, genauer beschrieben zu bekommen, um was es da gerade ging… und ja, es ist in diesem Fall zu privat fürs ‚Netz‘ 😉

        Interessant ist, dass dieser ‚talk‘, wie soll ich sagen, in tatsächlich nur Bruchteilen von Sekunden ablief. Eigentlich ist das immer so: Ich stimme mich auf sie (meine ‚Mentoren‘) ein – und sie ‚liefern‘ immer sofort das Gesamt-Paket(!)

        Also nicht einfach nur ‚Worte‘ in linearer Anordnung, sondern alles auf einmal: strukturell, emotionell, bildlich und energetisch. In einem Stück!

        Dann ent-faltet es sich in mir, dabei von allen Seiten von mir betracht- und fühlbar, während ich es für meinen menschlichen Anteil quasi ‚de-codiere’…

        Diese direkte, ‚ganzheitliche‘ Form der Kommunikation wird für uns alle in absehbarer Zeit die Norm sein, ohne noch eine ‚Übersetzung ins Menschliche‘ zu benötigen.

        Weil wir darüber hinaus gegangen sein werden. Eine feine Sache! **Lach**

        Was Du hier über ‚Anziehung‘ sagst, ist natürlich absolut korrekt. Ist man sich dessen erst einmal bewusst, wird auch klar, was es bedeutet – eine stets bewusste Wahl des eigenen momentanen So-Seins zu treffen.

        Denn, womit ich gerade innerlich in Resonanz(!) gehe, wird dadurch in m i r nicht nur v o n mir selbst verstärkt – sondern zusätzlich auch von allen anderen Mit-Wesen, die gerade ebenfalls damit in Resonanz sind.

        Diesen ‚Effekt‘ sollten wir nie wieder ‚aus den Augen verlieren‘!

        ‚Mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen!‘ hieß es früher einmal – klar 😀 – man kann das auch weit positiver ausdrücken, aber im Prinzip funktioniert es so.

        Ist auch nichts Neues – damit aber von jetzt an be-wusst umzugehen, schon.

        Im Wissen dessen, was wir wirk-lich in jedem Moment ‚tun‘, wenn wir uns auf eben dieses oder jenes ein-stimmen – Zeit, das endlich zu m e i s t e r n, denke ich.

        Darum geht es ja bei unserem ‚Aufstieg‘: BEWUSSTE WESEN ZU SEIN, IN ALLEM WAS WIR GERADE SIND – UND DAMIT FÜR UNS SELBST: ‚ERSCHAFFEN‘.

        Statt weiterhin nur von einem ‚unerklärlichen‘ Ereignis zum nächsten zu ’stolpern‘.

        Sobald uns d a s aber klar ist, wird uns ebenfalls klar, wieso es rein gar nichts ‚ausser-halb‘ von uns gibt, was uns in irgendeiner Weise ‚überlegen‘ wäre.

        Oder uns irgendwie unerwünscht beeinträchtigen könnte.

        Wir allein entscheiden – immer.

        Genau jetzt.

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        Oki doki…. lieber muniji … 🙂 …ich könnt zwar jetzt argumentieren :Wieso „privat“,
        wir sind doch alle eins ? Aber dann antwortest du ja garantiert: Nun,dann weißt du ja auch,worum es ging…

        ….und dann hab ich auch wieder den „schwarzen Peter“ 😉

        ….also erschaffe ich mich jetzt in ein: ICH BIN vollkommen zufrieden 🙂

        herzlichste ❤ Grüße
        Dakma

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma! ❤

        Siehste – geht doch! 😀 Was willst Du 'mehr'? **grins**

        Happy Weekend – mu 🙂 🙂 🙂

    • dakma schreibt:

      Danke auch von mir sehr ,Wolfgang. 🙂 Hast du eine eigene Seite oder/und wirst du es
      weiter hier veröffentlichen?
      Dakma ❤

      • spiritscapeblog schreibt:

        Huhu und gerne! 🙂

        Momentan gibt es nur einen YouTube Kanal. Ich weiß noch nicht wo mich das hinführt, aber es geht mir alles leicht von der Hand und mal gucken 😉

        Liebe Grüße!
        Wolfgang

    • dakma schreibt:

      Ahhh wie schön ,muniji….. dich fast „punktgenau“ hier zu treffen 😉 glg Dakma

  4. spiritscapeblog schreibt:

    Jesus 13.08.2016 Geht nach innen, in den Frieden, in die Umarmung eures göttlichen Vaters

    Liebe Grüße!
    Wolfgang

    • Ingrid Miejuu schreibt:

      ❤ 😀 😀 😀 ❤

    • Jana schreibt:

      Ich Bin von Spirit geführt worden zu 253 Seiten; Betr.“Das Ende aller Zeiten steht kurz bevor“-S.236;…(Jan – Aug. 2016)
      Botschaften von Jesus Christus an seine geliebte Tochter LUZ De Maria, Mutter MARIA
      und die Kommentare des Mediums/der Seherin;
      *
      -aktualisiert am 24.08.2106 — T E I l 5 — Die Botschaften aus dem Jahre 2016-
      *
      https://www.jochen-roemer.de/ Gottes Warnung/Botschaften/LUZdeMARIA/2016.pdf
      Linke Seite klick auf „News“ b z w. „Die nächsten Jahre“
      *
      https://www.jochen-roemer.de/Gottes Warnung/Botschaften/proph.1html

      D a n k e !
      im Licht und in der Liebe ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s