Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 27.Mai 2016

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 27.Mai 2016

Was schiebt Ihr in Eurem Leben gerade hinaus? Was versagt Ihr Euch selbst unnötigerweise? Es gibt bei den Menschen eine Tendenz, die Selbst-Erlaubnis dafür hinauszuschieben, der Freude zu folgen, eine Veränderung zu bewirken oder Eure nächste große Erfahrung zu umarmen. Warum solltet Ihr nicht die liebevolle Entscheidung treffen, an diesem Wochenende etwas zu tun, das Ihr Euch immer gewünscht habt? Es ist das Achten und Ehren dieser inneren Wünsche, wodurch Ihr Euch bis über beide Ohren in das Leben verliebt.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 27.o5.2016, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Das könnte Sie auch interessieren:

Das Sternentor 33 bietet uns die Möglichkeit – mit all unseren Anteilen probeweise ins Licht aufzusteigen – alte Programmierungen und Ängste aus der 3.Dimension loszulassen…

Nähere Informationen: Aufstiegs-Energieübertragung “Die Brücke der Erneuerung”(Aldebaran)

Aktueller Termin: Sonntag 29.Mai 2016 – 21 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 27.Mai 2016

  1. maria schreibt:

    hallo muniji, wollte nur meinen „tollen“ tag feedbacken…er war in der tat verrückt…er fing sehr tatkräftig an, war liebevoll gestimmt, und endete zum verrückt werden(weil ich enttäuscht wurde)…muss mich sammeln, schaue gerade auf die zeit : 22:33 h, …was für zahlen…ich hoffe, ihr habt alle einen …angenehmen tag gehabt!!!alles liebe, und danke, für eure gute Kommentare!!!
    Lieber muniji, wünsche dir auch eine gute nacht!!!!lg maria

  2. maria schreibt:

    hallo muniji, ich habe eine ganze weile deine Kommentare gelesen…hatte aber nie den drang mich einzuklinken bzw.mitzureden…vielleicht war ich noch nicht so weit, aber heute, ja heute, sag ich dir mal was:…..deine aussagen zu bestimmten Themen sind immer so tiefgründig, ich lese sie immer gerne und sie müssen erst einmal „verstanden“ werden …hm von herzen…oder einfach „stehen gelassen werden….bis es das herz versteht…herzlichen dank, für deine echt guten beiträge, und für deine positive Lebenseinstellung, für dein teilen….das liebe ich auch!!!
    freue mich , liebe grüße maria

    • muniji schreibt:

      Hallo Maria..! 🙂

      Deine Worte haben mich sehr berührt, vielen Dank dafür. ❤

      Weißt Du, für mich ist das Leben selbst immer noch das allergrößte, und zugleich wunderbarste 'Mysterium' von allen.

      Wer könnte es schon wirklich zur Gänze 'erfassen'?

      Und da sind wir nun – mittendrin – jeder so, wie sie/er nun mal gerade ist, mit unseren ganz einzigartigen Erfahrungen, jeder für sich, ganz und gar unverwechselbar.

      Unseren momentanen Ansichten, Wünschen und Hoffnungen, Bedenken und Unsicherheiten. Aber auch unserem Wissen und ja, auch längst gewonnen Weisheiten.

      ZUSAMMEN und doch… auch wiederum jeder a l l e i n (s) mit sich selbst.

      Ständig findet Veränderung statt, alles ist in unaufhaltsamer Be-weg-ung.

      Wir ziehen einander an, entfernen uns wieder voneinander, betreten neue Wahrnehmungsbereiche, finden Antworten, lassen sie wieder fallen zugunsten noch ganz anderer, nie geahnter Ausblicke…

      Wir treffen Entscheidungen, erleben was daraufhin geschieht, überdenken das eine oder andere, wechseln unseren ganz individuellen Ausdruck sogar von Augenblick zu Augenblick – und erscheinen in immer neuen Varianten von uns.

      Wir sind LEBEN.

      Abenteurer sozusagen, vom Leben selbst 'erdacht', die sich auch immer zur Seite stehen, wenn's drauf ankommt. So sehe ich uns und in diesem Sinne gebe auch ich hier nur von mir weiter, was ich im Moment zu geben habe – das ist schon alles.

      Genau wie alle 'Anderen' hier.

      Manches wird auch mir erst beim Schreiben zum ersten(!) Male VOLLKOMMEN klar. Wir kennen das ja alle irgendwie, aus eigener Erfahrung. So werde ich dabei auch selbst beschenkt, wenn zumeist auch völlig unerwartet.

      Was ich daran so liebe ist:

      Wir zeigen uns gegenseitig unsere 'Schätze' – wie wir es als Kinder noch taten – teilen sie auf diese Weise miteinander, und jeder geht reich beschenkt 'nach Hause'.

      Auch das bedeutet es für mich, FÜLLE zu leben. Wir schwimmen darin. 😀

      Geniessen wir es.

      Ich tu's.

      Ganz LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • maria schreibt:

        Liebe Muniji, SO IST ES !!!!FÜHL DICH GANZ INNIG GEDRÜCKT!!!!mehr worte gibt es einfach gerade für mich nicht.Dir und allen anderen einen schönen Tag!Bis bald, lg maria

      • maria schreibt:

        LiebeRRRRR, natürlich!!!!Lach, lach….momentan schreib ich so!lg lach lach lach

      • muniji schreibt:

        ***GRINS*** 😀

        …hast halt meine weibliche Seite gleich mit angesprochen. ❤ ❤ ❤ **FREU**!

        'Nen tollen Tag auch Dir, Maria ('toll' bedeutet ja eigentlich 'ver-rückt', also nicht 'norm-al' und das sind wir ja Alle hier ganz sicher schon längst nicht mehr.) 😀

        LG – mu ❤

  3. muniji schreibt:

    Ja – genau darin liegt das Geheimnis aller Wünsche und allen Wünschens:

    Gehe in Dich, erspüre was Du jetzt wirklich willst und wünschst – ungeachtet dessen, was es gerade ist – und dann beginne(!) auf der Stelle selbst damit, es Dir zu erfüllen.

    Gehe in Dich – bis Du es genau weißt und fühlst – und mache dann D u den ersten Schritt und sei er noch so ‚klein‘.

    Solange D u damit ‚wartest‘ – wartet Dein Universum auch auf Dich. Was sonst?

    In Wahrheit fügt sich Dir ALLES (be-)ständig, folgt DIR und Deiner Wahrheit nach, reagiert auf Dich, passt sich Dir an – sofort, fließend, sich unablässig m i t Dir wandelnd und verändernd.

    Da sind keine ‚Hindernisse‘ für auch nur i r g e n d etwas in Deinem Leben.

    Es hat sie nie gegeben – nie w i r k l i c h.

    Du kannst nichts sein und tun, ohne auch dessen entsprechende F o l g e n zu bewirken.

    Für Dich und Deine Welt.

    Keinen noch so kleinen Teil einer einzigen Sekunde lang.

    Was also willst und wünschst DU jetzt zu sein und zu tun? Darauf allein kommt es an.

    Kennst Du Menschen, die ‚einfach ihren Weg gehen‘, ohne sich dabei von irgend etwas oder jemandem ‚aufhalten‘ zu lassen? Denen das ‚Glück immer hold‘ zu sein scheint?

    Im Prinzip bist auch DU so jemand.

    Du hast es vielleicht nur noch nicht bemerkt… ( )

    Auch Du gehst beständig Deinen Weg, wählst ihn Dir aus, gibst die ‚Richtung‘ vor.

    So bist auch Du immer und jederzeit erfolg-reich, gleich, wie Du die Ergebnisse dann vielleicht auch ‚bewertest‘..

    Erkenne jetzt: Dein GLÜCK liegt nicht einfach nur in der Erfüllung Deiner Wünsche.

    Es liegt in Deinem WISSEN dessen, WER und WAS DU(!) i n all dem bist, was in Deinem Leben geschieht. Welche alles entscheidende Rolle Dein eigenes SEIN und TUN darin spielt – in jedem Augenblick.

    Sei Dir dessen von jetzt an in jedem Moment bewusst.

    Erinnere Dich immer wieder daran, – mache es Dir immer wieder k l a r, wenn es sein muss.

    Es wird ‚Bewusstes Schöpfertum‘ genannt, es ist Dein göttliches ‚Erbe‘.

    Du hältst es schon immer ‚in Deinen Händen‘.

    Erkenne es jetzt an – und Dein Leben wird wieder ‚Flügel‘ bekommen.

    Von jetzt an und für immer.

    In LIEBE.

    * * *

    Diese Worte flossen geradezu aus mir heraus, gleich nachdem ich diese Tagesbotschaft gelesen hatte. Meine ‚Mentoren‘ können manchmal äusserst ‚kraftvoll‘ sein, wenn es ihnen darum geht, mir etwas ohne jeden Zweifel bewusst zu machen.

    Ich bin ihnen sehr dankbar dafür, jedes Mal. ❤

    LG – muniji 🙂 🙂 🙂

    • Jana schreibt:

      Lieber Muniji, ⭐

      ……und ‚ICH BIN‘ DIR sehr dankbar, diese DEINE kraftvollen
      *Worte* zu in-tegrieren und dabei meine ~FLÜGEL~ in Freude
      ‚tanzen‘ zu sehen. ❤ Haleluja ❤

      LG ~ Jana

    • Edy schreibt:

      starke worte; wer sind denn deine mentoren, wenn die frage erlaubt ist muniji?

      • muniji schreibt:

        Hallo Edy! 🙂

        Das sage ich dir natürlich gerne.

        Es ist schon relativ lange her (ca. 20 Jahre), als sich ein Gruppe von wirklich liebevollen, sich in ihren ‚Ansprachen‘ immer sehr rein und klar ausdrückenden Wesen bei mir ‚meldete‘.

        Zu Beginn war es erst immer wieder nur ein mich wohlig ‚einhüllendes‘:

        „Wir lieben Dich.“

        Immer und immer wieder – und ich l i e b t e es, darin zu ‚baden‘.

        Bis sie dann zum ersten Male ‚mehr‘ von sich gaben. Dinge sagten, die mich erstaunten, überraschten, Dinge, auf die ich selbst bis dahin nie gekommen wäre.

        In keinem Falle.

        Immer sind sie dabei ganz augenblicks-bezogen, wissen genau, woran ich gerade ‚arbeite‘, zeigen mir auf, enthüllen sozusagen, was ich gerade ‚brauche‘.

        Sie ’sehen‘ mich einfach.

        Wenn sie mich ‚ansprechen‘ kommen ihre Aussagen immer in einem ganz bestimmten, für mich eindeutig wieder-erkennbaren ‚Gefühls-Wahrnehmungs-Tonus‘.

        Ich kann’s nicht anders beschreiben… ***lach***

        Doch im Grunde auch wiederum ganz genauso, wie wir ‚auf Erden‘ jemanden an seiner menschlichen Stimme wiedererkennen und sofort wissen, um wen es sich gerade handelt.

        Ich fühle dabei immer sehr genau, wie ich ihr(!) energetisches Informationspaket, in mein eigenes ‚menschliches‘ Verständnis ‚übersetze‘ – jedenfalls geschieht es so.

        Wer sind sie..?

        Ein paar Jahre später, nachdem sie sich das erste Mal bei mir gemeldet hatten, fand ich mich nachts, während des körperlichen Schlafes also, auf einem ‚Raumschiff‘ wieder.

        Dort wurde ich auf die herzvollste Weise von einer Gruppe von Wesen empfangen, die ich a l l e als meine ‚Familie‘ wiederkannte, und – puuh… – ich kann die Freude, die ich bei diesem Wiedersehen empfand, wirklich unmöglich in Worten ausdrücken.

        Wenn ich nur daran d e n k e, wird mir schon ‚ganz anders‘.

        Es ist mir so greifbar in Erinnerung, wie jede andere ‚menschliche‘ Erfahrung auch.

        Jedenfalls sind S i e es, die mich seit damals ‚begleiten‘.

        Eigentlich taten sie das schon immer, doch erst als i c h bereit (sprich ‚wach‘ genug) war, konnte unser Kontakt auf einer – auch für mich – bewussten Ebene stattfinden.

        Wir sind nicht allein (gelassen) – hier auf Erden.

        Wir alle ‚haben Familie‘.

        Sie sind wie wir – nur eben ‚anders‘. Hm.

        **Schmunzel** 🙂

        Was soll ich noch sagen…?

        So ist das eben.

        Vielleicht konnte ich Dich, Edy, und auch vielleicht ein paar Andere von Euch hier mit meiner Beschreibung ein wenig inspirieren. Das wär‘ wirklich schön..! ❤

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • Dakma schreibt:

        Ja ,das kannst du,lieber muniji ❤ , wie schon so oft…. ganz lieben Dank….. ich beginne
        "es" zu erleben ,was du beschreibst…. es ist wunderbar… und du bist einer von denen ,die
        mich in der hoffnungsvollen Voranbewegung unterstützt haben und unterstützen. "Es"
        geschieht ,wovon du hier so hingebungsvoll immer neue Worte findest..
        ❤ ❤ ❤ von Herzen Dank ❤ ❤ ❤
        Dakma

      • muniji schreibt:

        Hallo Dakma! 😀

        Tja, wie es aussieht, lässt sich das EINE ALLES SEIENDE ganz offensichtlich von nichts aufhalten, wenn’s um’s Aufwachen geht.

        ‚Gott weckt Gott auf.‘, habe ich mal gelesen und ich denke, genau das machen wir hier. ‚ALLE für EINEN und EINER für ALLE’… würde sicher auch gut passen. ❤

        Es ist einfach die schönste Art des 'Teilens' – miteinander.

        Ich liebe das.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • sophie1951 schreibt:

        Ja mich auch lieber Muniji, mich auch ❤ .
        Ich freue mich immer über deine inspirierenden Berichte.

        Das Gefühl dieser tiefen Liebe empfinde ich auch so, bei mir ist nur so, dass mir immer die Tränen kömmen, wenn sich dieses Gefühl bemerkbar macht.
        Ich weiß allerdings nicht (anders als du) wer dies bei mir auslöst.
        Aber nichts desto trotz geniesse ich es und nachdem es Liebe pur ist, ist es für mich
        willkommen.
        Was ich auch spür ist dieses kommunikative Mentale, z. B. wenn ich ganz dringend einen Parkplatz brauche und ich habe mir dann einen kreiert, dann bedanke ich mich mit : "ma danke meine Lieben" und es kommt ein: "haben wir gerne gemacht 🙂 "
        Das genieße ich auch.

        Ich weiß auch, dass wir nie allein sind und dass wir immer begleitet sind.
        Und ich weiß, dass wir wunderschöne farbenprächtige Lichter sind.

        Vielen Dank nochmal für deine Schilderungen. Für mich sind sie sehr erhellend und
        aussagekräftig.

        Nur weiter so!!!!! ❤

        Alles Liebe
        in Licht und Liebe SOPHIE ⭐

      • muniji schreibt:

        LIEBE Sophie! ❤

        Deine Tränen kenne ich. habe sie selbst am Anfang oft genug geweint.

        Vor Freude, Glück, Ergriffenheit und noch nachklingender Traurigkeit über die 'lange Trennung' von unseren geliebten Familien und engen Freunden überall in den Weiten da 'draussen'.

        Da kommt dann zu Beginn emotional immer erst mal alles zusammen.

        Im Laufe der 'Zeit', mit unserer wachsenden Festigkeit in diesen Kontakten, werden diese immer 'leichtfüßiger' – humorvoll und freundschaftlich zugleich.

        Es ist dann einfach so – und dann geht der Spaß erst 'richtig los'.

        Jeden, der solche ersten Erlebnisse bereits hatte, ermutige ich hier gerne, sich ruhig öfter an seine Familie zu wenden – sie warten in Wahrheit nur auf u n s.

        Weil w i r es sind, die subjektiv gesehen doch eine relativ lange Zeit in einem, sagen wir mal, eher 'verschreckten' Zustand zugebracht haben, gehen s i e natürlich sehr sorgsam und mitfühlend mit uns um.

        Genau wie wir es 'auf Erden' untereinander auch tun würden, im Fall der Fälle.

        Doch natürlich freuen s i e sich auch auf uns – brennend sogar, glaubt's mir ruhig.

        Ich weiß es.

        Der schönste 'Einstieg' in unsere wachsende Kommunikation mit ihnen ist sicherlich, sich vorzunehmen, sie während unseres 'Schlafes' schon mal zu besuchen. Je einfacher wir das angehen, umso leichter geschieht's dann auch.

        Im selben Moment unserer Entscheidung – wissen s i e schon davon.

        Und erwarten uns. 😀

        Mit großer Freude in ihren Herzen.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

    • sophie1951 schreibt:

      Danke lieber Muniji, es ist eine wunderschöne Bestätigung nie aufzugeben ❤

      LG in Licht und Liebe
      SOPHIE ⭐

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        ❤ D ☼ a ☼ n ☼ k ☼ e lieber muniji! ❤

        Du bist wirklich echt eine Bereicherung! (Auch alle ANDEREN!) Mit deinen Kommentaren gibst du uns ALLEN immer wieder so viel Hoffnung, Mut, Ruhe, Sicherheit und gaaanz viel Freude und Liebe! :mrgreen: 😀

        Liebe Herzensgrüße aus dem kühlen, schönen Bayern Ingrid ❤ ⭐

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s