Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 02.Mai 2016

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 02.Mai 2016

Ihr Lieben, das Universum unterstützt Euch dabei, alles loszulassen, das Euch nicht dient. Die Planeten unterstützen Euch, Eure geliebte Erde unterstützt Euch, Euer höchstes Selbst unterstützt Euch, die Engel und aufgestiegenen Meister unterstützen Euch. Ihr unterstützt Euch selbst durch das Loslassen des Alten und das Empfangen des Neuen. Ein wunderbares System der Evolution ist an Ort und Stelle und steht Jedem und Jeder von Euch zur Verfügung. Das einzige, was Euch an dieser Stelle im Weg steht, sind jegliche alten begrenzenden Überzeugungen, Ängste oder Verhaltensweisen, die Ihr durch Eure Gewohnheiten aufrecht erhaltet. Wir empfehlen Euch sehr, Euch jegliche Möglichkeiten anzusehen, wie Ihr Euch selbst eventuell noch zurückhaltet, und jegliche Glaubenssätze, in denen Ihr möglicherweise noch verblockt seid, und Euch zu fragen: „Ist dies wirklich richtig?“ An diesem Punkt sind die einzigen Grenzen, die Ihr Euren Schöpfungen und Eurer Entfaltung auferlegt, selbsterschaffen, daher lasst sämtlliche noch bestehenden Illusionen ein für allemal los und erlaubt Euch, Euch in der Wahrheit und Herrlichkeit zu entfalten und zu leuchten, die Ihr seid.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 02.05.2016, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Passend zum Thema:

ICH BIN-Affirmationen und Kraftsätze für ein glückliches und erfülltes Leben!

“ICH BIN die pure Essenz der Liebe –
die in jedem Moment meines Lebens fließt.”

Einfache Worte – Gedanken und Kraftsätze – die unser Sein anheben und uns harmonisch in die höchste Ausrichtung bringen…

E-Book jetzt kaufen! 

Mehr…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 02.Mai 2016

  1. tulacelinastonebridge schreibt:

    Das so lustig mit Kerensky

    Das Wort unschuldig ist sehr bedeutsam für mich. Es ist ein Zustand des Nichtwissens.
    Der gebildete Mensch ist nicht unschuldig,
    er kann es nicht sein, er weiss schon alles.
    Und gerade dies Wissen gibt ihm sein Ego.
    Wissen ist die allerfeinste Nahrung für das Ego, weit mehr als Geld, Macht, Prestige;
    denn Macht kann einem genommen werden. Erst bist du ein Napoleon,
    dann plötzlich ein Gefangener.
    Macht ist nichts sehr Beständiges.
    Du kannst dich nicht auf sie verlassen.
    Den einen Tag bist du reich,
    den anderen Tag bist du ein blosser Bettler.
    Ansehen geht sehr leicht verloren,
    denn es hängt von den Meinungen anderer ab.
    Die Meinungen können sich ändern,
    und sie ändern sich jeden Tag.
    Der Mann, der Premierminister von Russland war, vor der Revolution, Kerensky —
    kein Mensch erinnert sich mehr an ihn,
    niemand weiss auch nur seinen Namen —
    er war der wichtigste Mann in Russland
    vor Lenin;
    dann war er plötzlich verschwunden.
    Nach fünfzig Jahren wurde bekannt,
    dass er Lebensmittelhändler war, in New York. Und er starb als Lebensmittelhändler.
    Als er starb, merkte die Welt plötzlich,
    dass Kerensky noch fünfzig Jahre gelebt hatte. Ansonsten hatte sich niemand auch nur gefragt, was aus ihm geworden war,
    was mit ihm passiert war.
    Aber Wissen ist sehr viel subtiler.
    Keiner kann es stehlen, niemand kann es zerstören, niemand kann es dir nehmen.
    Für das Ego ist Wissen viel wichtiger
    als alles andere.
    Daher ist das grösste Problem
    beim Wiederfinden der Unschuld:
    wie gibt man sein Wissen auf?
    Geld kann man aufgeben,
    auf Ehrbarkeit kann man verzichten,
    aber Wissen — daran klammert man sich.
    Ich habe Leute gesehen, die auf die Welt verzichtet haben. Sie sind in die Berge gegangen
    und sind immer noch Hindus, Mohammedaner, Christen. Ich habe sie gefragt: Ihr habt der Welt entsagt,
    aber ihr habt nicht dem Wissen entsagt, das euch die Welt gegeben hat —
    das soll Entsagung sein?
    Du bist immer noch Christ?
    Wie kannst du behaupten, der Welt entsagt zu haben? Du sagst, du hast entsagt:
    deinen Eltern, deiner Frau,
    deinen Kindern.
    Aber du hast nicht dem ganzen Unsinn entsagt, den sie dir eingeimpft haben.
    Du schleppst es immer noch mit.
    Diese Leute waren sich nicht mal bewusst, dass in ihnen noch etwas Weltliches lebt.
    Wissen ist das Eindringen der Welt in dein Inneres, und Wissen aufzugeben ist wirkliche Entsagung. Ich sage also nicht: entsage der Welt.
    Ich sage nur: entsage deinem Wissensstolz.
    Im gleichen Augenblick, wo du deinem Wissensstolz entsagst. bist du wieder ein Kind.
    Und wieder Kind sein heisst wirklich weise sein,
    ein wirklich Weiser, der nichts weiss.
    Und weil er nichts weiss, ist er voll Staunen.
    Weil er nichts weiss, sind seine Augen voller Ehrfurcht. Weil er nichts weiss, überrascht ihn alles.
    Jetzt ist jeder Augenblick geheimnisvoll und wunderbar.
    Das ist mein Weg:
    der Weg der Unschuld, der Weg des Nichtwissens,
    der Weg. von Augenblick zu Augenblick im Geheimnis zu leben. Und man darf nicht vergessen,
    dass Wissen jeden Tag wächst;
    es ist wie Staub, der sich auf dem Spiegel sammelt.
    Sogar nachts, wenn gar nichts passiert,
    sammelt sich Staub auf dem Spiegel:
    selbst nachts, wenn gar nichts gelernt wird,
    sammelt sich Staub im Kopf,
    durch Träume, Alpträume, Fantasien.
    Man muss also ständig saubermachen,
    jeden Augenblick für die Vergangenheit sterben,
    so dass alles wegfällt, was sich angehäuft hat —
    bis zum jetzigen Augenblick.
    Dann bist du wieder frisch, jung, lebendig, kindlich, unschuldig. Dann ist die ganze Welt dein,
    dann sind all ihre Freuden dein,
    dann ist das Leben eine ewige Ekstase,
    dann ist das Leben Poesie, Musik,
    dann ist das Leben Schönheit, Segnung.
    Alles Bedeutsame geschieht in Unschuld.
    Das Klatschen der einen Hand,
    die ewige Musik, wird gehört,
    wenn niemand als Wissender da ist,
    wenn niemand mehr da ist, nicht einmal als Beobachter, wenn man einfach dazugehört,
    wenn der Beobachter das Beobachtete wird.
    Wenn du den Regenbogen siehst,
    bist du nicht von ihm getrennt:
    du wirst er.
    Wenn du einen schönen Sonnenuntergang siehst, bist du das. Was trennt, ist nur der Verstand.
    Wenn du den sternenbedeckten Himmel siehst,
    ist er In dir, bist du in ihm.
    Es gibt keinen Unterschied, keinen Trennstrich,
    keinen Zaun um dich herum.
    Es ist eine Auflösung, ein Schmelzen, ein Untertauchen, eine tiefe, orgasmische Einheit.
    Und das genau ist der Kern meiner Botschaft. Osho

  2. tulacelinastonebridge schreibt:

  3. sophie1951 schreibt:

    Super Kommentare und Erklärungen. Vielen Dank! ❤

    Ich hatte ein Bild vor Augen bei Abrahams Zitat:
    Ein Stier der drauf und dran ist loszustürmen.
    Er schnaubt schon und scharrt mit den Füssen und dann kommt: "ja du hast recht" und alles was schon bereit war los zu rennen, die ganze massige Energie, muss wieder runter gefahren werden. Wie mit einem Puster alles weg.
    Ich find das echt genial. Ich hätt mich kringeln können vor Lachen.
    Man nennt das doch auch, den Wind aus den Segeln nehmen 🙂

    Ich habe es immer so wie Muniji betrachtet, es kommt allein auf die Betrachtung des einzelnen an oder so wie Bix es sagt: jeder hat sein eigenes Universum, das ist eine wunderschöne Darstellung.

    Es ist schon einige Zeit her da hab ich bei einem Channeling etwas wegen Legastenie gefragt und Claudius sagte damals: wenn du von einem Planeten kommst wo das einfach so ist, ist es wie ihr es seht normal, aber es kommt immer auf die Betrachtung an.

    Alles Liebe
    ICH BIN SOPHIE
    LIEBE UND LICHT ⭐

  4. muniji schreibt:

    Klar, Bixie!

    Auch unsere später daraus entwickelten sog. ‚Rechts-Systeme‘ sollen ja nur der Ordnung und damit der Kraft der ‚Gruppe‘ dienen, gemeinsam fortzubestehen.

    Nur das man ‚Recht‘ nicht wirklich ‚von oben‘ verordnen kann – und in Wirklichkeit auch gar nicht braucht. Abgesehen davon, das ‚Recht‘ natürlich immer auch dazu herausfordert, sich auch mal ‚link‘ zu verhalten. **grins**

    Unser HERZ will währenddessen immer nur das EINE – für ALLE.

    Es gibt ja nur EINES. ❤

    LG – mu 🙂 🙂 🙂

  5. Ingrid Miejuu schreibt:

    ❤ Das heutige Abraham-Zitat ist einfach genial! ❤

    ******************************************************************************************************

    Wenn Ihr Widerstand nicht mit Widerstand begegnet, so wird er sich auf beeindruckende Weise verwandeln. Er lässt nach. Versucht es! Wenn das nächste Mal jemand zu Euch sagt "ich habe Recht und hast Unrecht" so antwortet "Klar, Du hast Recht. Du hast Recht. Du hast Recht". Aber meint es. Anders ausgedrückt, sollt Ihr Euch nicht über sie lustig machen. Seid nicht sarkastisch. "Du hast Recht." Und dann schaut zu, wie sie ganz plötzlich fast den Halt verlieren. Sie haben nicht mehr die Energie, Euch anzugreifen, da Ihr dem Feuer keinen Brennstoff mehr liefert.

    ******************************************************************************************************

    Liebe Herzensgrüße Ingrid ⭐ ❤ :mrgreen:

    • BixRon schreibt:

      Ja, habe Ich auch schon gelesen und mir kopiert 😀

      Es gibt der Dualität/Gegnerschaft keine Energie und ist eine Anerkennung = Bestätigung des anderen „Ich Bin“.

      „Du hast Recht“ hat das andere „Ich Bin“ vielleicht noch niemals (seit Jahrtausenden) gehört ❤

      ❤ liche Grüße
      ICH BIN BIX ⭐

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Stimmt liebe Bix ❤

        aber ich kann mir -für mich- vorstellen, das ich die Antwort "Du hast Recht" bei meinem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn mitunter schwer umsetzen kann. Das heißt das ich meine Gedanken und Gefühle kontrollieren muß damit ich mich nicht hinreißen lasse um auf die Illussion kurzfristig 'hereinzufallen'. Verstehst was ich meine? ⭐

        Liebe Bix wie geht denn die Sonne, die du in der heutigen EE Gabriel Tagesbotschaft hinterlassen hast? Die find ich superschön! :mrgreen:

        Liebe Herzensgrüße aus dem ☼ sonnigen Bayern! Ingrid ❤

      • BixRon schreibt:

        Liebe Ingrid, der Witz ist ja, dass es gar keine Illusion ist.
        Der andere HAT Recht.

        In seinem Universum, aus seiner Sicht, hat er wirklich vollkommen Recht.
        Ob das genau so in meinem Universum oder aus meiner Sicht aussieht, spielt dabei überhaupt keine Rolle. Er hat vollkommen Recht – für SICH.

        SO sehe Ich es, aber als Bestätigung/Anerkennung seines „ICH BIN“ würde Ich nur sagen:
        „Du hast Recht“,
        denn jede weitere ‚Erklärung‘ wäre nur eine Ermutigung an das Ego, darüber zu diskutieren …….. dann wäre es keine Anerkennung/Bestätigung seines „ICH BIN“ mehr sondern nur noch wieder eine Diskussion durch den Verstand ❤

        Die kleine Sonne hatte Ich mir aus den 'Symbolen' (in Word) herauskopiert und in der Formatierung "Tahoma, Fett, Gravur, Schriftfarbe Weiß" in meinem Word-Tagebuch gespeichert, Ich kopiere sie immer mal wieder in meine Texte.
        Ich weiß nicht, ob es bei Dir auch so funktioniert, wenn Du sie in Word abspeicherst und dann in Deine Postings mit hinein kopierst?

        ❤ liche Grüße
        ICH BIN BIX ⭐

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        ❤ Danke liebe Bix ❤

        so habe ich das ganz noch nicht gesehen und ich muß sagen so leuchtet es mir auch ein und ich kann es so gesehen auch besser für mich umsetzen. Super! ⭐ **freu**

        Jeder für sich in seiner eigenen kleinen/großen wahren Welt!

        Die kleine Sonne kann ich ja mal ausprobieren, wenn es geht – schön – wenn es nicht geht auch – dann eben nicht – danke noch für deine Antwort. 😉

        Liebe Herzensgrüße Ingrid ❤

      • muniji schreibt:

        **Lustig** 😀

        Ist schon ein Phänomen, das mit dem Recht-haben.

        Während manches vielleicht gerade wünschenswerter und somit erfreulicher wäre, hat doch jeder das Recht, genau so zu sein – zu denken und zu fühlen – wie sie/er es gerade tut.

        Es ist halt wie mit dem ‚Geschmack‘, über den sich nicht streiten lässt. Wer könnte schon sagen, w i e etwas einem Anderen gerade wirklich genau schmeckt?

        ‚Lecker‘ reicht da sicher nicht. **grins**

        Schöpfung ist ein so grandioses Spiel. ❤

        LG – mu

      • BixRon schreibt:

        Ich denke, das mit dem „Recht haben“ hat noch etwas mit dem Überlebens–Modus zu tun.
        Wer überlebte, hatte Recht, wer nicht überlebte, hatte Unrecht oder so ähnlich 😀

        Der Körper will überleben und der Verstand sucht seine Lebensumstände nach ‚Fehlern’ ab (und die Umgebung nach ‚Gefahren’).

        Das ist im Tierreich so, wenn ein Lebewesen aus seinem geschützten Raum kommt sucht es zuerst die Umgebung ab.

        Da wir uns aber jetzt wieder an unser wahres SEIN erinnern, wird dieser Fehlersuch–Modus bzw. Umgebungssicherungs–Modus unwichtig, ja sogar hinderlich, weil wir nun wieder AKTIV unsere Lebensumstände und unsere Umgebung ERSCHAFFEN ☀

        ❤ liche Grüße
        ICH BIN BIX ⭐

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s