Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 22.April 2016

Erzengel Gabriel

Tagesbotschaft – 22.April 2016

Stellt Euch vor, dass Ihr in eine Wett-Veranstaltung einsteigt und es Euer Ziel ist, in Rekordzeit die Ziellinie – Eure nächstbeabsichtigte Schöpfung – zu erreichen. Ihr seid an mehrere Energien gebunden, und bei näherer Betrachtung könnt Ihr sie als Spannung, Schöpferkraft, Fokus, Angst, Zweifel und Widerstand identifizieren.

Der Startschuss wird abgefeuert und Ihr seid weg! Ihr, ‚Spannung‘ und ‚Schöpferkraft‘ startet in Richtung Ziellinie, aber merkt, dass Ihr Euch kaum vorwärtsbewegen könnt. Ihr dreht Euch um, um zu sehen, was los ist, und Ihr seht, dass ‚Fokus‘ seinen Blick auf die Ziellinie gerichtet hat, sich aber nicht bewegt, weil ‚Widerstand‘ seine Fersen in den Boden bohrt und will, dass alles beim Alten bleibt. Auch ‚Zweifel‘ bewegt sich nicht, weil er sich rundherum umschaut und sich keine Meinung darüber bilden kann, welchen Weg man wohl nehmen sollte. ‚Angst‘ war von dem Geräusch der Start-Pistole so erschrocken, dass er sich umgedreht hat und mit aller Kraft in die andere Richtung rennt!

Seht Ihr? Um wirklich voranzukommen, mit der größten Effizienz und dem größten Erfolg, müsst Ihr Euch selbst die Erlaubnis geben, die Dinge zu lösen, die Euch zurückhalten. Wenn Ihr Energien bejaht, die einander unterstützen und zu Euren Absichten passen, werdet Ihr die Ziellinie ins Land der neuen Kreationen mit mehr Leichtigkeit und Freude überqueren als je zuvor.

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 22.o4.2016, http://trinityesoterics.com/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Quelle: http://trinityesoterics.com/category/daily-message/

Das könnte Sie auch interessieren:

Das Sternentor 33 bietet uns die Möglichkeit – mit all unseren Anteilen probeweise ins Licht aufzusteigen – alte Programmierungen und Ängste aus der 3.Dimension loszulassen…

Nähere Informationen: Aufstiegs-Energieübertragung “Die Brücke der Erneuerung”(Aldebaran)

Aktueller Termin: Sonntag 01.Mai 2016 – 21 Uhr

Hier kannst Du Dich anmelden…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erzengel, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Erzengel Gabriel: Tagesbotschaft – 22.April 2016

  1. tulacelinastonebridge schreibt:

    Gespräch auf der Fähre

    Der persische Weise Nasrudin befand sich einmal auf einer Fähre, um einen breiten Strom zu überqueren. Neben ihm stand ein Gelehrter, der angesichts seines immensen Wissens sehr von sich selbst eingenommen war.

    Er fragte Nasrudin: „Haben Sie jemals Astronomie studiert?“

    „Nein.“ antwortete Nasrudin.

    „Oh, da haben Sie aber viel versäumt! Mit dem Wissen über die Sterne kann ein Kapitän ein Schiff durch alle Weltenmeere navigieren.“

    Der Gelehrte fragte dann weiter: „Haben Sie jemals Meteorologie studiert?“

    „Nein.“ antwortete Nasrudin.

    „Nun, dann haben Sie auch hier viel versäumt! Wer über die Winde und das Wetter weiß, kann ein Schiff sicher und schnell von einem Ort zum anderen bringen.“

    Es folgte die Frage: „Und – haben Sie wenigstens Meereskunde studiert?“

    „Nein, antwortete Nasrudin ein drittes Mal.

    Mit mitleidigem Lächeln sagte der Gelehrte: „Zu schade, wie Sie auch hier Zeit im Leben verschwendet haben! Die Kenntnis der Ströme ist unerlässlich um ein Schiff zu steuern.“

    Einige Minuten später stand Nasrudin auf, um ans Ende des Schiffs zu gehen. Beim Vorbeigehen fragte er den Gelehrten: „Haben Sie jemals schwimmen gelernt?“

    „Nein, dazu hatte ich keine Zeit.“ erwiderte der Gelehrte etwas herablassend.

    „Dann haben Sie jetzt Ihr ganzes Leben verspielt, denn dieses Boot sinkt gerade.“

    (Verfasser unbekannt)

    • BixRon schreibt:

      ~Lach~ Theorie und Praxis 😀
      Bix ⭐

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Liebe Bixie, ich lese die Geschichte eher so wie am Ende der Zeit, der Lebenszeit.
        Mit was habe ich mich im Leben beschäftigt. Mit Dingen die mich sterben lassen oder mit Dingen die mich leben lassen. ❤

    • sophie1951 schreibt:

      Liebe Tula , ich kenne diese Geschichte auch, allerdings ein bisschen anders. Aber es gibt so viele von Nasrudin. Ich mag diese gerne.
      LG Sophie

      Friedensrichter«
      Als Nasrudin Friedensrichter war, brachte eine Frau
      ihren Sohn zu ihm.

      „Dieser Junge“, sagte sie, „isst zu viel Zucker.
      Ich kann es mir nicht leisten, ihm ständig so viel zu geben. Ich bitte Euch deshalb, ihm offiziell zu verbieten, so viel zu essen; mir will er nicht gehorchen.“

      Nasrudin sagte ihr, sie solle in sieben Tagen wiederkommen.
      Als sie wiederkam, verschob er seine Entscheidung um eine weitere Woche.

      „Jetzt“, sagte er dann zu dem Jungen, „verbiete ich dir,
      mehr als soundsoviel Zucker pro Tag zu essen.“
      Die Frau fragte ihn daraufhin, warum er so lange Zeit gebraucht hatte, um eine so einfache Anordnung treffen zu können.

      „Sehen Sie, meine Dame, ich musste erst heraus finden, ob ich selbst meinen Verbrauch an Zucker einschränken kann, bevor ich es jemand anderem befehle.“

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Ja danke ❤ ich finde es laufen immer mehr alle Fäden zusammen, die persönlichen Bericht hier und diverse Durchsagen und auf Gehvornan gibt es heute diesen Bericht. 🙂

      http://www.gehvoran.com/2016/04/zusammenbruch-des-erdmagnetfeldes-am-23-4-16-die-veraenderung-beginnt/

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        upps verrutscht, an Bixie und dakma und natürlich für allen anderen.

  2. tulacelinastonebridge schreibt:

    • Jana schreibt:

      ~ ein kleiner FRÜHLINGS- und ein grosser ENGELgruss ~

      NRW hat Sonne und Wolken – bei Acht-Grad, 😀
      Herzliche Grüsse vom 24.. Die Zahl steht für
      Liebe-Geld-Kreativität 😀

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Botschaft vom Lichtkörper (2)

      Veröffentlicht am 21. April 2016

      Suzanne Lie (20.4.2016)

      Lichtkörper2
      BOTSCHAFT VOM LICHTKÖRPER
      Teil 2

      ICH BIN dein Lichtkörper und bin hier mit einer weiteren Botschaft für dich. Du hast gelernt, „dass es nicht der Körper ist, der die Seele macht, sondern dass die Seele den Körper macht“. Wenn du das weißt, dann weißt du, dass du „gut genug“ bist, um die Gewohnheiten und Abhängigkeiten deines dreidimensionalen Lebens loszulassen.
      Tatsächlich weißt du, dass du „gut genug“ bist, um zu deinem Lichtkörper-SELBST, welches ICH BIN, zurückzukehren. Die Rückkehr zum Lichtkörper ist kein Prozess, in dem du lernen, arbeiten, dich aufopfern und disziplinieren musst. Derartige Konzepte gehören zur Betrachtungsweise deines Egos/Selbst.
      Der Prozess, ein Lichtkörper zu werden, ist nur für deine Seele/dein SELBST sichtbar. Dieser höhere Blickwinkel gestattet dir, dich immer bedingungslos zu lieben. Die bedingungslose Liebe ist ein wesentlicher Aspekt, denn du „erschaffst“ deinen Lichtkörper mit deinen Gedanken, Gefühlen und Absichten.
      Wenn ich sage, du „erschaffst deinen Lichtkörper“, dann meine ich, dass du die Wirklichkeit erschaffst, in der du zum Lichtkörper zurückkehren kannst. Sobald das eintritt, können Gaia und du als EINS in die fünfte Dimension und darüber hinaus aufsteigen.
      Aus Sicht deiner Seele/deines SELBST ist das Erdengefäß das äußere Gerüst, und DU bist der innere Körper. Umgekehrt ist es aus Sicht deines Egos/Selbst, dann bist nämlich DU außerhalb deines Körpers, und die Knochen im Inneren sind sein Gerüst.

      Dein Ego/Selbst wird zunehmend der Transformation gewahr, ist aber zu geschäftig mit der Bewältigung der weltlichen, 3D-Welt, um ihr viel Beachtung zu schenken. Weil außerdem alles, was Spirit betrifft, von innen nach außen geht, wird dein Umbau innerhalb deines Tongefäßes beginnen.
      Tatsächlich wird das „Umarbeiten“ genau genommen im Inneren deines Knochenmarks beginnen. Viele Kulturen haben die Knochen als die heiligen Überreste ihrer Vorfahren betrachtet. Das war kein Aberglauben, denn das Knochenmark ist der letzte Ort, an dem lebendige DNA gefunden werden kann, sogar dann, wenn der restliche Körper schon wieder „zu Staub“ geworden ist.
      Von daher kann es für deine Seele keinen besseren Ort geben, um mit der Veränderung deiner DNA zu beginnen. Sobald du deine ersten acht Zellen in dem Atma deines Hohen Herzens transmutierst, wird deine Seele/dein SELBST zum Kapitän deines Erdengefäßes.

      Lieber Erdungspunkt, heute bin ich zu dir gekommen, um dir eine Erfahrung zu vermitteln, wie es sich anfühlt, ICH, dein Lichtkörper, zu sein. Zu allererst muss ich sagen, dass ich voll verstehen kann, warum du, meine menschliche Außenhaut, dich in diesem Land der Begrenzungen so verloren hast.
      Zum Glück habe ich, der Lichtkörper, die höheren Regionen nicht vollständig verlassen, denn ich bilokalisierte mich in diese niedrigeren Dimensionen. Aus diesem Grund befinde ich mich immer noch in jenen höheren Dimensionen und zehre von jener Komponente von mir, während ich bei dir drin auf unseren Augenblick des Aufstiegs warte.

      Gestatte mir nun, dich mitzunehmen auf eine Reise in unsere höhere Wirklichkeit. Um daran teilzunehmen, bitte ich dich:
      ◾Konzentriere dich auf dein Denken und wiederhole: „ICH BIN Lichtkörper“.
      ◾Konzentriere dich dann auf dein Herz und FÜHLE die größte FREIHEIT, die du dir vorstellen kannst.
      ◾Bringe nun deine Gedanken und Gefühle zusammen und bündele sie zur Absicht deiner Seele, dein Lichtkörper zu sein.
      ◾Schließe nun deine Augen und fühle mich, den Lichtkörper, innerhalb deiner physischen Hülle.

      FÜHLE, wie mein Licht wirbelt und funkelt. FÜHLE, wie deine Haut ein Schutz für mich ist, und wie ich dich wiederum mit meinem fortgeschrittenen Wissen, meinen Instinkten und meiner Führung schütze. WIR sind jetzt Partner, menschlicher Körper und Lichtkörper.
      Um es noch einmal zu sagen, Spirit bewegt sich von innen heraus. Deine Erfahrung, ein Lichtkörper zu sein, beginnt deshalb in dir. Fange an, mit mir, deinem Lichtkörper, der dir als multidimensionales Portal tief in deiner Ton-Schale dient, in Kontakt zu treten. Dieses Portal hat seinen Sitz in deinem Herz-Chakra. Deshalb bitte ich dich, dich auf dein Herz zu konzentrieren.

      Sieh meinen Dunst in deiner physischen Form. Siehst du, wie ich umherwirble und ungeduldig darauf warte, mich in deiner physischen Welt auszudrücken? Nein, ich bin nicht so ungeduldig, wie es dein Ego/Selbst sein würde, ich bin insofern ungeduldig, als meine Energie dich ständig anstößt, über die Begrenzungen von Zeit und Raum hinauszugehen.
      Ich, dein Lichtkörper, möchte dich frei von diesen Begrenzungen sehen, damit du als ich, dein Lichtkörper, im JETZT unserer höheren Welten leben kannst. Ich bitte dich jetzt, dem sanften Druck nachzugeben, den ich dir tief innen gebe.
      Wahrscheinlich hast du diesen Druck als Stress, Nervosität, oder gar Krankheit empfunden. Nein! Das bin nur ich, dein Lichtkörper, der dich stupst, dass du dich an die Freiheit des JETZT erinnerst………………..

      • BixRon schreibt:

        Danke ❤
        liebe Tula, Suzanne und Lichtkörper,
        das passt perfekt ❤

        ❤ liche Grüße
        Ich Bin Bix ⭐

      • dakma schreibt:

        Danke auch ,liebe Tula,…. von meinem neuen „Licht-Tanz-Körper“ 🙂 danke von Herzen ❤
        Dakma

  3. Ingrid Miejuu schreibt:

    …es paßt zwar nicht zum Beitrag…. 😉
    aber ich bekomme Gänsehaut auch wenn ich eigentlich kein Wort verstehen kann – deshalb möchte ich das Video gerne euch teilen ❤ ⭐ :mrgreen:

    • Jana schreibt:

      Danke, liebe Ingrid ❤ für Dein Teilen des Films
      "Hawai' i Aloha".
      Gänsehaut und Kribbeln PUR ~ Unser Planet ist eine
      Heilige, Wunderbare PERLE. 😀

      LG ~ an alle Leser und das EK-Team.
      Jana

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      😀 ja da kann man süchtig werden. 😉 ❤ ❤ ❤

      • sophie1951 schreibt:

        Dem schliesse ich mich an, ahhhhh einfach traumhaft. Ich habe in einem anderen Leben in Hawai gelebt, ich kriegte richtig Heimweh – schluchz ❤ ❤ ❤
        Danke liebe Ingrid 🙂

      • BixRon schreibt:

        Die BixRon-Galaxie liegt geographisch auf Hawaii, aber in einer anderen Dimension ❤

        Bei uns sieht es aus wie in dem Film 'Contact', dem Ort wo Ellie/Jodie Foster auf ihrer Reise ankommt – Strand, Meer und Sonnenschein, dabei ist aber oben auch das Universum zu sehen ❤
        Es gibt keinen schöneren Ort als Hawaii, um diesen Traum zu verwirklichen ❤

        ❤ liche Grüße
        Ich Bin Bix ⭐

    • dakma schreibt:

      Danke ,danke Ingrid…. fürs Herzschwingen….. ❤ ….hab es gleich weiter-geteilt….
      Dakma

  4. tulacelinastonebridge schreibt:

    https://www.findyournose.com/wie-findet-man-bemerkenswerte-menschen

    Wie findest du bemerkenswerte Menschen?

    Was passiert, wenn man meditiert? Man begegnet bemerkenswerten Menschen, die man ohne Meditation nicht erkennen würde.

    Wie findest du bemerkenswerte Menschen?

    Die Welt ist voller bemerkenswerter, weiser Menschen, wir sehen sie nur nicht. Wir können nur sehen, was wir von uns selbst kennen und so sieht jeder Mensch in seiner Umgebung was ihm vertraut ist: Rechtsanwälte haben Rechtsanwälte als Freunde, Ärzte feiern mit Ärzten und Fußballfans mit Fußballfans. Menschen, die anders denken und fühlen, werden – wenn überhaupt – nur oberflächlich wahrgenommen, ohne dabei zu ahnen, wie viele bereichernde Begegnungen dadurch nie zustande kommen können.

    Wir begegnen dem, was wir sind

    Es wird gesagt, die Wilden in Amerika hatten das Schiff von Kolumbus nicht sehen können, weil ihnen noch nie ein solches Schiff begegnet war. Ein Schiff war nicht in deren Bewusstsein. Ähnlich verhält es sich mit besonderen Menschen. Ein weiser Mensch ist nicht von jemandem zu erkennen, der in sich selbst noch nie Weisheit wahrgenommen hat. Um einen bemerkenswerten Menschen zu erkennen, braucht es jemanden, der Weisheit zumindest einmal in sich geschmeckt bzw. erfahren hat.

    Der unsichtbare Chuang Tse

    Eine Geschichte über Zhuangzi (auch Chuang Tse oder Dschung Dsi):

    Als Zhuangzi in die Provinz Liang kam,
    befürchtete der König des Landes „Hui“ ,
    dass er sich gegen ihn verschwören könnte
    und sandte seine Soldaten aus, ihn zu verhaften.
    Die Männer suchten drei Tage und Nächte nach ihm,
    doch sie konnten ihn nicht finden.
    Er war wie unsichtbar.

    Soldaten können keine weisen Menschen erkennen. Sie können sich nicht vorstellen, wie ein weiser Mensch entscheidet, sie können sich nicht in ihn hineinversetzen. Das Verhalten eines bewussten Menschen ist nicht vorhersehbar, er geht mit dem Wind.

    Würdest du einen modernen Buddha erkennen?

    Würde Buddha als normaler Mann heute auf der Erde sein, würdest du ihn als weisen Menschen erkennen?

    Meditierende Menschen würden ihn bemerken. Jemand, der seine ganze Aufmerksamkeit darauf richtet, zu erfahren, wer er ist, erkennt jemanden, der diesen Weg ebenfalls gegangen ist, bzw. geht. Auch im Alltag begegnen uns Menschen, die bewusster und weiser sind, als unsere normale Umgebung.

    Bei den Sufis waren die Meister dafür bekannt, dass sie ganz normale Schuhmacher und Handwerker waren. Keiner erkannte sie als etwas Besonderes. Erst am Abend, wenn sich die Schüler in einem Raum versammelten, wurde aus dem Lebensmittelhändler ein Meister, der sie in die tiefe Weisheit des Mysteriums einweihte.

    Wie findet man also bemerkenswerte Menschen?

    Jemand, der sich auf die Reise zu sich selbst begibt, sprich, jemand, der meditiert, wird unweigerlich bemerkenswerten Menschen begegnen und sie als solche erkennen. Das liegt in der Natur der Sache. Gurdjieff hat ein Buch über seinen Weg mit dem Titel „Begegnungen mit bemerkenswerten Menschen“ geschrieben. Auf seiner Suche nach einem heiligen Ort, an dem mysteriöse Meditationstechniken praktiziert wurden, begegnet er unzähligen Männern und Frauen, die ihm helfen, den Weg zu finden.

    Nach meiner Erfahrung geschieht das jedem Meditierenden. Jeder, der sich auf die Suche nach Wahrheit und Weisheit begibt, der wissen möchte, was die Welt im Innersten zusammenhält oder wer er ist, wird Menschen begegnen, die ihm auf seiner Reise ins Unbekannte weiterhelfen.

  5. BixRon schreibt:

    Das ist ein wundervolles Beispiel, liebe Sophie ❤

    Ich Bin noch nie bei einem Marathon mitgelaufen, kann aber gut nachempfinden was Du schreibst, weil Ich immer überall hin 'zu Fuß' gehe.

    Wenn Ich dabei ganz bei MIR Bin, genieße Ich das Gehen und mich interessiert gar nicht, wie 'weit' es noch ist 😀

    ❤ liche Grüße
    ICH BIN BIX ⭐

  6. sophie1951 schreibt:

    Zu diesem Channeling ist mir ein Vergleich eingefallen.
    Vor Jahren bin ich in Wien beim Frauenlauf die fünf km Strecke mit einer Freundin mitgelaufen.
    Ich lief los (Spannung und Schöpferkraft), es machte mir Spass und ich teilte meine Geschwindigkeit auf eher langsamer ein. 🙂
    Am Anfang piepste mein Pulsmesser und das Ding wurde abgeschaltet. Die Strecke kannte ich nicht, also hatte ich auch keine Anhaltspunkte an die ich mich richtete und lief einfach frei und unbeschwert. War ein tolles Gefühl.
    Als ich meiner Meinung ca. 2/3 zurückgelegt hatte, begann ich meinen „Fokus“ auf die „Ziellinie“ zu richten und ich fragte einen Passanten: wie weit ist es noch? Seine Antwort:
    „Nicht mehr weit.“ 😉
    Also begann ich nun schneller zu laufen, ich hatte ja noch Reserven. Nach einiger Zeit fragte ich nochmal einen Passanten, gleiche Antwort wie vorher, damit meldete sich der „Zweifel“ und ich begann nun auch müde zu werden und die „Angst“ lief nun auch mit. Meine Beine wurden nun mit jedem Schritt schwerer. 😦
    Als dann das Ziel in Sicht war, holte ich nochmal alles raus. Mit einer Zeit von nicht ganz 35 Minuten hatte ich es geschafft. Der Lauf war Klasse, aber ab dem „Fokus“ aufs Ziel hätte ich mir alles sparen können und einfach den Lauf geniessen. Aber es war ein wirklich gutes Gefühl über die Ziellinie zu laufen. ❤

    LG SOPHIE ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s