NESARA-News: IWF ruft Zentralbanken zu negativen Zinsen auf + mehr… (15.April 2016)

NESARA-News

IWF ruft Zentralbanken zu negativen Zinsen auf

In einem neuen Papier ruft der IWF die globalen Zentralbanken zu einer Einführung negativer Zinsen auf. Zwar seien die Erfahrungen mit diesem Konzept „begrenzt“, doch würde es „zusätzliche monetäre Impulse liefern“, so das Dokument.

https://i1.wp.com/www.gegenfrage.com/wp-content/uploads/iwf-500x470.jpg

Das Konzept der negativen Zinsen: Kreditgeber bezahlen Zinsen, um Geld zu verleihen. Und wer sich Geld borgt, bekommt dafür noch mehr Geld hinterher geworfen. Und wer nicht alles bis auf den letzten Cent ausgibt, sondern ein paar Euro auf seinem Konto belässt, etwa weil er auf eine neue Waschmaschine oder ein Auto sparen möchte, muss dafür Strafzinsen bezahlen.

Eine wahnwitzige Idee? Der Internationale Währungsfonds (IWF) jedenfalls scheint begeistert und rief die Zentralbanken dieser Welt diese Woche dazu auf, dieses Konzept umzusetzen, da zusätzliche monetäre Impulse die Kreditbedingungen erleichtern würden.

In einem Forschungspapier plädierte José Viñals, Leiter der Finanzberatung und Direktor der Geld- und Kapitalmärkte des IWF, für die Einführung negativer Zinsen und erklärte: „Obwohl die Erfahrungen mit negativen Zinsen begrenzt sind, gehen wir vorläufig davon aus, dass dies insgesamt zusätzliche monetäre Impulse liefern und einfachere finanzielle Bedingungen ermöglichen würde, um die Nachfrage und die Preisstabilität zu unterstützen…“

Quelle und weiter: http://www.gegenfrage.com/iwf-ruft-zentralbanken-zu-negativen-zinsen-auf/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Die Beschränkung von Bargeld zielt auf Enteignung der Sparer

Bestrebungen, das Bargeld schrittweise abzuschaffen, erleichtern die Einführung von Negativzinsen und sind ein Frontalangriff auf Konsumentensouveränität und Eigentumsrechte

von Philipp Bagus.

Weltweit mehren sich die Bestrebungen, den Bargeldgebrauch zu erschweren oder ganz abzuschaffen. Der US-Wirtschaftswissenschaftler und ehemalige Chefökonom der Weltbank Larry Summers regt an, die 100-Dollar-Note aus dem Verkehr zu ziehen. Die Europäische Zentralbank (EZB) erwägt, die 500-Euro-Note abzuschaffen. Finanzminister Wolfgang Schäuble sinniert über Obergrenzen für Barzahlungen, die in einigen EU-Staaten bereits Realität sind. Welchen Hintergrund hat dieses Streben? Und warum gerade jetzt?

Die Verfechter des allmählichen Bargeldverbots geben vor, durch eine Bargeldabschaffung leichter Geldwäsche, Kriminalität und Terrorismus bändigen zu können. Tatsächlich liegen die wahren Beweggründe tiefer – und zwar in der Geldpolitik. Die Negativzinsen, bisher nur für Banken angewandt, sollen jeden Kontobesitzer erreichen können. Und dazu muss die Bargeldhaltung verteuert und in letzter Konsequenz ganz abgeschafft werden. Ansonsten werden Bankkunden Negativzinsen nicht akzeptieren, sondern es vorziehen, ihr Geld abzuheben und in bar zu horten.

Doch warum sollen die Zinsen negativ werden? Ökonomen wie Larry Summers behaupten, es bestehe ein Überangebot an Sparkapital, das nur dann auf ausreichend Nachfrage treffen könne, wenn die Zinsen negativ wären. Denn wer nicht mehr spart, weil er dabei Geld verliert, sondern das Geld ausgibt, kurbelt den Konsum an, so die Logik. Und nur dann sei Vollbeschäftigung in krisengebeutelten Ländern machbar. In das gleiche Horn stoßen auch jene Zentralbanker, die mit negativen Zinsen die gesamtwirtschaftliche („aggregierte“) Nachfrage anschieben wollen, um dahinsiechende Volkswirtschaften zu beleben.

Das Nachfrageproblem ist jedoch erfunden. Statt eines Nachfrageproblems besteht in vielen Ländern ein Angebotsproblem. Hohe Steuern, Staatsdefizite und Regulierungen, ein erdrückender Staatssektor und allgemeine – durch immense Staatsschulden und ein wackeliges Finanzsystem verursachte – Unsicherheit behindern wertschaffendes Wirtschaften und die Anpassung einer verzerrten Produktionsstruktur. Was ist da verzerrt..?

Quelle und weiter: http://www.misesde.org/?p=12533

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Mehr Infos zu NESARA und den Wohlstandsprogrammen finden Sie hier: http://nesara.jimdo.com/

http://erst-kontakt.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

 

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter NESARA, NESARA-News, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu NESARA-News: IWF ruft Zentralbanken zu negativen Zinsen auf + mehr… (15.April 2016)

  1. yamahela schreibt:

    Ja, die Negativzinsen wären die vollständige Versklavung nahezu aller Bürger – und eine (faktische) Enteignung noch dazu, aber: für sehr schlaue Menschen wird es immer Schlupflöcher geben – in Tateinheit mit der Liebe.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s