Botschaft von Jesus: „Ermahnt euch nicht für Fehler oder verpasste Chancen“ (08.April 2016)

Jesus Sananda

„Ermahnt euch nicht für Fehler oder verpasste Chancen“

Wir alle sind Eins, es gibt keine Trennung. So viele aus den spirituellen Reichen haben euch dies immer wieder gesagt, und doch seid ihr voller Zweifel und Skepsis ~ trotz aller überzeugender Beweise für das Gegenteil. So müssen wir fortfahren euch dies zu sagen, bis es schließlich mit euch schwingt und eure Zweifel und Skepsis wegfallen ~ und das werden sie bestimmt. Ihr werdet geliebt und geschätzt für eure Fähigkeit euch etwas vorzustellen oder zu begreifen, und wir möchten euch wissen lassen, dass wir weiterhin eure Aufmerksamkeit auf das Erwachen bringen, während wir geduldig darauf warten. Unsere Geduld, im Gegensatz zu euch, ist unendlich, und es gibt in Wahrheit keine Sache wie Zeit. Was ist, das ist.

Es ist euer Schicksal zu erwachen und ihr könnt es nicht vermeiden, allerdings könnt ihr diesen Moment auf unbestimmte Zeit verzögern. Euch vollständig mit der Illusion zu beschäftigen, euch erlauben, euch ernsthaft um weltliche Probleme zu kümmern, die sich nicht direkt auf euch auswirken, ist eine Wahl, um jenes unvermeidliche Erwachen zu verzögern. Es scheint, dass es enormes Leiden und Armut in der Welt gibt, die die Menschheit ansprechen und richtigstellen muss, aber es muss auch spirituell angesprochen werden.

Ihr seid alle spirituelle Wesen, die eine vorübergehende menschliche Erfahrung machen. Es ist ein wenig wie ins Kino oder ins Theater gehen, ihr tretet in einen imaginären Ort und Geschichte ein, für eine kurze Zeit seid ihr erregt, stimuliert und aufgeregt. Die Teilnahme an Politik, Religion, Business, Sport Intellektuellem oder Konfliktzonen-Ereignissen, stimulieren euch auch und regen euch in einem ähnlichen Modus auf, obwohl euch das weit realer erscheint. Tatsächlich gibt es da wenig Unterschied! Die Illusion ist illusorisch, ein Traum oder Albtraum, abhängig davon, worin ihr beschließt zu spielen, und ihr macht es in jedem Moment zu eurer Wahl!

Ihr alle habt euch an persönlichen Konflikten verschiedener Arten beteiligt ~ physische Kämpfe oder sportliche Aktivitäten, die ihr um jeden Preis gewinnen wolltet, intellektuelle Kämpfe um euch als richtig und andere als falsch zu beweisen, politisch, religiös und philosophisch Argumentation und Uneinigkeit ~ die Liste der Aktivitäten, in der von euch verlangt wird Stellung zu beziehen, ist praktisch endlos ~ und wenn ihr gewinnt, erlebt ihr ein vorübergehendes Gefühl von Ruhm oder gut erledigter Arbeit, und wenn ihr verliert erlebt ihr Enttäuschung, vielleicht extreme Enttäuschung, Zorn oder Depression. Und wenn ihr 10 oder 20 Jahre später auf diese Ereignisse zurückblickt, ist die Bedeutung, die sie in der Zeit für euch hatten verblasst oder haben sich vollständig aufgelöst. Ihr könnt sogar an euch denken: „Was um alles auf der Welt war das, wie war nur mein Denken?“

Wenn ihr jedoch positiv begründet und euch auf dem Weg der Liebe bewahrt, alle anderen mit Respekt und Mitgefühl behandelt, euch weigert irgendjemanden zu beurteilen ~ natürlich, in bestimmten Situationen sind einige Unterscheidungen oder Diskriminierung gefordert ~ und ihr grundsätzlich beabsichtigt von eurer wahren Natur, eurer ewigen und spirituellen Natur zu funktionieren, in jeder Situation zu lieben, wenn ihr auf eure Leben zurückblickt, werdet ihr ein Gefühl von Zufriedenheit, von Frieden und persönlichem Wachstum haben, die dazu geführt haben, in euch einige Weisheit zu gewinnen, mit der zunehmenden Fähigkeit anzunehmen, was auch immer geschieht. Im gegenwärtigen Moment leben, statt eure Aufmerksamkeit auf Ruhm oder Schmerz der Vergangenheit zu richten, auf Vergnügen und Freuden oder Sorgen und Besorgtheit was vor euch liegt, ist eine erhebende und zufriedenstellende Übung.

Erinnert euch, bevor ihr als Mensch inkarniertet, legtet ihr einen Lebens-Weg fest, der euch immer wieder die Lektionen präsentiert, die ihr gewählt hattet zu lernen. Dieser Weg ist immer da für euch, allerdings nehmt ihr euch aufgrund der intensiven Anziehung der Ablenkungen, die euch durch die Illusion präsentiert werden, die Möglichkeiten zu Optionen ~ zu beurteilen, in Konflikte zu geraten oder einfach nur eurem Moment egoistischem Antrieb zu folgen ~ ihr nehmt häufig Umleitungen auf eurem Weg. Manchmal scheinen diese Umleitungen euch zu vorübergehender Freude und Zufriedenheit zu bringen, während andere euch in das führen, was eine Sackgasse oder auch persönliche Katastrophe zu sein scheint. Aber was auch immer entsteht, es ist ein Stups oder eine Gelegenheit, zu eurem Weg zurückzukommen.

Offensichtich ist der Weg, den ihr wähltet, nicht immer ein Weg der Süße und des Lichts, aber wenn ihr die Lektionen erkennt und lernt, die euch präsentiert werden, wird es euch ein Gefühl der Angemessenheit verschaffen, ein Gefühl dort zu sein, wo ihr sein solltet, und das ist sehr befriedigend. In der Regel, wenn ihr konsequent Schmerzen und Leiden erfahrt, führt es euch zur Änderung der Richtung. Auch wenn es für euch nicht möglich ist, die äußere Umgebung oder Situation zu verändern, in der ihr euch befindet, könnt ihr zweifellos eure Wahrnehmung verändern. Mit anderen Worten ~ ihr könnt eure spirituellen Führer um Hilfe zum Verständnis von Lektionen bitten, was auch immer euch präsentiert wird, und zur Unterstützung bei der Annahme mit Anmut.

Was oder wie die Situationen auch immer sind, in denen ihr verwickelt seid, wenn ihr die Wahl trefft und die Absicht euch selbst zu lieben, anzunehmen und zu verzeihen ~ ebenso auch anderen  ~ werdet ihr feststellen, dass eure Wahrnehmung sich verändert, euch befähigend mit dem besser fertig zu werden, was entsteht. Um wirklich das Beste aus euren Erfahrungen als Mensch auf der Erde zu machen, ist alles, was ihr tun müsst, ohne Urteil anzunehmen, was auch immer entsteht, und zu akzeptieren, dass hier eine Lektion für euch ist, die ihr gewählt habt zu empfangen.

Wie ich immer wieder zum Ausdruck bringe, Liebe ist immer die Antwort für jedes Problem. Wenn ihr unfähig seid Liebe zu fühlen, ist es ein sehr starkes Signal, dass ihr euch zurückziehen, nach innen gehen müsst, euch in eurem innersten Heiligen Heiligtum niederlassen ~ jeder von euch hat ein heiliges innerstes Heiligtum ~ und uns, eure liebenden Führer und Mentoren im spirituellen Bereich, dann zu bitten, euch bei der Suche nach dem Frieden innerhalb von euch zu unterstützen. Während das Gefühl von Frieden euer Bewusstsein zu durchdringen beginnt, könnt ihr euren Griff darauf loslassen, was euch stört, wie Urteil, Groll, Zorn oder Schuld, alles was euch hindert, mit der Situation fertigzuwerden, die euch beunruhigt.

Wenn es euch Leiden gebracht hat ist offensichtlich, dass Leiden einige Zeit benötigt um sich aufzulösen, ähnlich wie Trauer, die nur angenommen werden kann, indem es gelebt wird. Ihr habt den Spruch: „Auch dies wird vergehen.“ Und das wird es mit Sicherheit. Wenn ihr beabsichtigt geduldig zu sein ~ das ist schwer in einer Welt in der alles scheint gestern gemacht worden zu sein ~ und ihr euch ein paar Momente erlaubt in denen ihr einige sehr tiefe Atemzüge macht, werdet ihr ein Nachlassen der Belastungen erfahren, die ihr durchmacht. Dann wird ein Wissen entstehen, dass ihr bereit seid und die Möglichkeiten, die ihr nicht gesehen oder ignoriert hattet, werden sich euch präsentieren.

Seid täglich freundlich, liebevoll und verzeihend mit euch. Ermahnt euch nicht für Fehler oder versäumte Gelegenheiten, stattdessen erinnert euch daran, dass ihr genau dort steht, wo ihr sein wolltet, wo ihr gewählt habt zu sein, und dass eure Führer mit euch sind, in jedem Moment, sie warten, um eure Herzen mit Liebe zu überschwemmen, wenn ihr wählt sie einzuladen. Der einzige Grund, warum ihr euch ängstlich, ungeliebt fühlt ist, weil ihr die Tatsache nicht akzeptiert, dass ihr ein göttliches Wesen seid, ein geliebtes Kind Gottes, ihr verschließt eure Herzen zum Schutz gegen leiden und Schmerz. Öffnet eure Herzen! Liebe hüllt euch in jedem Moment ein, auf die Gelegenheit wartend euch zu umarmen, euch zu umschließen, wenn ihr es erlaubt, statt euch darauf zu konzentrieren, wie ungerecht ihr glaubt behandelt worden zu sein. Euch darauf zu konzentrieren ist sinnlos, stattdessen genießt eine erbauende und inspirierende göttliche Umarmung!

Euer liebender Bruder Jesus

JESUS durch John Smallman, 08.04.2016, Übersetzung: SHANA

Quelle deutsch: http://torindiegalaxien.de/0416/0jesus.html

Passend zum Thema:

ICH BIN-Affirmationen und Kraftsätze für ein glückliches und erfülltes Leben!

“ICH BIN die pure Essenz der Liebe –
die in jedem Moment meines Lebens fließt.”

Einfache Worte – Gedanken und Kraftsätze – die unser Sein anheben und uns harmonisch in die höchste Ausrichtung bringen…

E-Book jetzt kaufen! 

Mehr…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….Shogun Amona

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Aufgestiegene MeisterInnen, Aufstieg, Botschaften, Neue Erde, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Botschaft von Jesus: „Ermahnt euch nicht für Fehler oder verpasste Chancen“ (08.April 2016)

  1. tulacelinastonebridge schreibt:

    Selbstachtung als hilfreiche Tugend

    Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

    Selbstachtung heißt Respekt und Achtung vor dir selbst zu haben. Selbstachtung ist eine Tugend und eine geistige Fähigkeit. Selbstachtung ist aber auch wie ein moralischer Imperativ. Selbstachtung als moralischer Imperativ heißt: „Handle stets so, dass du dich nachher selbst hochachten kannst.“

    Öfters stehst du vor verschiedenen Möglichkeiten, zu handeln, oder du hast verschiedene Alternativen, du könntest das so machen, oder du könntest das anders machen. Manchmal kannst du einen Moment innehalten und ein paar Mal durchatmen, und dann sagen: „Vor dem Hintergrund, dass ich mit mir selbst langfristig leben muss.“ Man kann ja vor sich selbst nicht wegrennen, von jedem anderen Menschen kannst du dich auch trennen oder vorübergehend Pause haben und mal wegwehen, vor dir selbst kannst du das nicht. „Vor diesem Hintergrund ist mir wichtig, Selbstachtung zu bewahren. Und wie müsste ich mich verhalten, dass ich künftig zurückblicke und dabei Selbstachtung erfahre?“

    Das ist Selbstachtung als moralischer Imperativ: „Handle stets so, dass du im Nachhinein das gut heißen kannst und dass du Achtung vor dir selbst hast, Selbstachtung. Ein zweiter Aspekt der Selbstachtung ist Umgang mit dir selbst. Das heißt, es ist auch eine gewisse Einstellung zu dir selbst.

    Du kannst dich selbst niedermachen und sagen: „Ich bin ein Taugenichts, ich bin ein Blödkopf, ich bin ein Versager, ich kann überhaupt nichts.“ Und es ist erstaunlich, wie viele Menschen so zu sich selbst sprechen. Dort kannst du lernen, mit dir selbst mit Selbstachtung zu sprechen.

    Wenn du merkst, dass du negativ über dich selbst sprichst, kannst du sagen: „Stopp. Ich habe Achtung vor mir selbst, ich weiß, dass ich es gut mit mir meine und ich weiß, dass ich immer aus bestem Wissen und Gewissen handle. Manchmal habe ich vielleicht nicht das Richtige getan, aber ich konnte nicht anders.

    Oder manchmal habe ich das Falsche getan, ich hätte auch anders gekonnt, aber ich weiß heute, es war eine Fehlentscheidung, ich bin gewachsen, ich habe mich entwickelt. Und weil ich inzwischen gewachsen bin, mich entwickelt habe, deshalb kann ich jetzt Selbstachtung vor mir selbst haben.

    Es hilft manchmal, durchaus zu sagen: „Das war ein Fehler, ich hätte es anders machen können, ich hätte es anders machen müssen. Ich habe dabei Schlimmes bewirkt, für mich selbst oder für andere. Es tut mir leid. Ich werde es künftig anders machen. Und weil ich jetzt die Größe habe, das zuzugeben, kann ich Selbstachtung haben.“

    Manchmal hilft es auch, andere um Entschuldigung zu bitten, jemandem zu sagen: „Du, ich habe das und das gemacht, das war nicht richtig. Es tut mir leid, ich habe Menschen Leid zugefügt, mich schmerzt das sehr. Ich werde es künftig anders machen. Gibt es etwas, was ich tun könnte, um es wieder gut zu machen? Und ich verspreche, alles dran zu setzen, künftig anders zu reagieren. Hättest du einen Tipp, was ich machen könnte? Und ich bitte dich um Entschuldigung.“

    Wenn du das machst, wird das Herz des anderen sich für dich öffnen, er wird höchstwahrscheinlich deine Entschuldigung annehmen. Vielleicht nicht sofort, vielleicht wird er schimpfen und er hat auch gute Gründe dafür. Es gilt, das zu akzeptieren. Aber nachher ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er sagt: „Ja, es ist ok.“ Vielleicht wird er sogar sagen: „Ich nehme deine Entschuldigung an.“ Und dann hast du wieder Selbstachtung. Selbst wenn er es nicht sagt, hast du das Richtige gesagt und auch das kann dir helfen zur Selbstachtung.

    Ein weiterer Gedanke zum Thema „Selbstachtung“. Manchmal kannst du auch überlegen, dass du dich vielleicht zu sehr niedermachst und deshalb deine Selbstachtung verlierst. Manchmal sagst du: „Ich bin ein ungeduldiger Mensch, wie schlimm.“ Du könntest stattdessen das anders formulieren und sagen: „Ich bin ein Mensch, der Dinge schnell umsetzen will.“

    Du kannst sagen: „Ich bin ein jähzorniger Mensch.“ Und du könntest es vielleicht umformulieren: „Ich bin ein Mensch mit großem Gerechtigkeitssinn.“ Oder: „Ich bin ein Mensch, der schnell aufgibt.“ Du könntest auch sagen: „Ich bin ein Mensch mit viel Initiative, der alles Mögliche anleitet. Usw.“

    Manchmal kann es helfen, Selbstachtung zu gewinnen, indem du die Dinge, über die du dich ständig beschimpfst, positiv formulierst und dann sagst: „Ja, das sind Stärken.“ Noch ein Gedanke, wenn du auch heute Dinge tust, bei denen du deine Selbstachtung verlierst und dir es nicht gelingt, das anders zu machen, dann brauchst du professionelle Hilfe.

    Wenn du z.B. deine Selbstachtung verlierst, weil du Alkohol trinkst, weil du nicht von der Zigarette lassen kannst, weil du andere Süchte hast, weil du aggressiv bist in einem Maße, das nicht vertretbar ist, wo du Menschen wirklich verletzt und du kriegst es nicht hin und du verlierst deshalb deine Selbstachtung, dann nimm einfach die Gelegenheit, greife die Gelegenheit am Schopf und suche dir Hilfe.

    Gehe zu einem Psychotherapeuten oder lasse dich sogar einweisen in die Psychiatrie oder mache etwas anderes. Manchmal braucht man professionelle Hilfe, manchmal kriegt man es allein nicht hin, auch das gebietet die Selbstachtung. Wenn du also Dinge tust, auch in der Gegenwart, wo du selbst sagst: „das ist nicht ok“ und wo du deine Selbstachtung vor dir selbst verlierst, du kannst es nicht ändern, du hast es schon ein paar Mal probiert, dann suche professionelle Hilfe, am besten gleich heute.

    Und wenn du es nicht selbst schaffst, dann bitte deinen Partner, dir zu helfen oder suche irgendjemand, deinen Freund, deine Freundin, rufe irgendwo an, es gibt genügend Notfalltelefone, du musst nur im Internet schauen und eingeben „psychologischer Notfall Telefonnummer“, dann kannst du anrufen.

    Es geht einfach heutzutage, aber suche dir Hilfe. Ein weiterer Aspekt von Selbstachtung. Selbstachtung im Yoga Sinne heißt auch Achtung vor deinem höheren Selbst. Yogis sagen: „Deine wahre Natur ist göttlich, tief im Inneren bist du gut, tief im Inneren ist deine Seele eins mit der Weltenseele. Dein individuelles Selbst ist eins mit dem kosmischen Selbst.“ Und wenn du das erstmal begriffen hast und vielleicht noch besser, in der Meditation erahnt hast, noch besser, in höheren Stufen der Meditation erfahren hast, dann stellt sich die Frage der Selbstachtung nicht mehr.

    Du weißt: „Ich selbst bin eins mit dem Göttlichen. Tief im Inneren ist der göttliche Funke. Auf einer relativen Ebene mache ich weiter Fehler und habe meine zwischenmenschlichen Dinge und auf einer physischen und emotionalen Ebene gibt es keine statische Perfektion, sondern nur das Bemühen, das Richtige zu tun und sich für das Gute einzusetzen. Aber in der Tiefe meines Wesens bin ich jetzt und in diesem Moment verbunden mit dem Göttlichen, göttlicher Funke, eins mit der Weltenseele und daraus schöpfe ich so viel Kraft.“

    Das ist eine besonders tief verankerte spirituelle Selbstachtung, die dir Kraft gibt, auch für alle anderen Arten von Selbstachtung.

    Selbstachtung in Beziehung zu anderen Eigenschaften

    In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Selbstachtung in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

    Ähnliche Eigenschaften wie Selbstachtung

    Ähnliche Eigenschaften wie Selbstachtung, also Synonyme zu Selbstachtung sind z.B. Würde, Selbstbewusstsein, Anstand, Stolz, Ehre, Ehrgefühl, Erhabenheit.

    Ausgleichende Eigenschaften

    Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Selbstachtung übertrieben kann ausarten z.B. in Überheblichkeit, Arroganz, Einbildung, Stolz. Daher braucht Selbstachtung als Gegenpol die Kultivierung von Bescheidenheit, Demut, Zufriedenheit, Anspruchslosigkeit, Opferbereitschaft, Fügsamkeit.

    Quelle und noch mehr und viel weiter……. ❤

    http://wiki.yoga-vidya.de/Selbstachtung

  2. tulacelinastonebridge schreibt:

  3. muniji schreibt:

    Eine Übersetzung auch folgender Botschaft wäre großartig:
    https://johnsmallman.wordpress.com/2016/04/10/complete-honesty-disarms-any-assailant

    Thema: Illusion und vollkommene Ehrlichkeit – Das globale Erwachen

    Geht ans ‚Eingemachte‘ – dorthin, wo jeder Wandel seinen Anfang nimmt.

    LG – muniji 🙂 🙂 🙂

  4. Torwege im neuen Licht schreibt:

    Hat dies auf Torwege im neuen Licht rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s